PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vergleichs-"Test" LW gegen Cosmic Ultimate in der Roadbike von Juli



HeinerFD
07.07.2007, 19:39
Hat den Test sonst noch jemand gelesen? Könne die Steifigkeitsmesswerte stimmen?

robelz
07.07.2007, 19:44
Wie sind sie denn?

Burschi
07.07.2007, 19:48
Wie sind sie denn?

lw enttäuschend, cosmic ultimate herausragend!

rider
07.07.2007, 19:49
War das wirklich ein Vergleichstest? Ich hatte den Eindruck, das sei eher eine Art redaktionelle Anzeige...

Zu den Steifigkeitswerten: so lange das Mavic-Hinterrad 4 mm zu weit links ist, ist der gemessene Wert relativ uninteressant.

Merida903
07.07.2007, 21:06
Wer von Euch Stinksäcken hat mir gesagt,
dass die Vuelta Carbon Pro da drin sind?

Deshalb schicke ich meine Großmutter nach Koblenz!

robelz
07.07.2007, 21:11
Wer von Euch Stinksäcken hat mir gesagt,
dass die Vuelta Carbon Pro da drin sind?

Deshalb schicke ich meine Großmutter nach Koblenz!

Ich war's nicht...

... aber im Nachhinein wäre ich's gern gewesen :D

büttgen
07.07.2007, 21:21
Ich war's nicht...

... aber im Nachhinein wäre ich's gern gewesen :D

Bist du fies.:Applaus:

Brunolp12
07.07.2007, 21:35
Hat den Test sonst noch jemand gelesen? Könne die Steifigkeitsmesswerte stimmen?

das Heft hat mehr solche "???" :confused:


"die Ultegra Sl kommt im August und kostet Liste 920 Euro" (Seite 20)

"Profis sind meist Leichtbaufetischisten" (Seite 13)

dann diese Komische Tabelle auf Seite 43 zu den Laufrädern ("Infocenter")

:confused:


ach ja:


Hat den Test sonst noch jemand gelesen? Könne die Steifigkeitsmesswerte stimmen?

gelesen ja, aber woher soll ich wissen, ob die Werte stimmen... ? Ich geh mal davon aus, dass die richtig gemessen haben, man kann sich doch nur drauf verlassen !

medias
08.07.2007, 07:37
Dafür weiss man jetzt seit dem neusten Heft dass 3 Redakteure dass Gewicht nicht halten konnten.

Soviel zum Niveau.

Machiavelli
08.07.2007, 14:30
War auch sehr gespannt auf diesen Testbericht, aber enttäuschend was dabei rausgekommen ist.

Merida903
08.07.2007, 17:50
Bist du fies.:Applaus:

haltdich da bloß raus!

coparni
08.07.2007, 17:53
Scheint wohl wieder ein Hinweis zu sein, dass Carbonsports nicht die Qualität der zwei Opas bieten kann, was mich wieder in meiner Meinung bestätigt.

robelz
08.07.2007, 18:52
haltdich da bloß raus!

Was ist denn mit Dir? :eek: :confused:

PM, wenn Du magst...

Mr.Hyde
08.07.2007, 18:59
was in etwa war denn das ergebnis? werde die tage wohl nicht an einen kiosk kommen...

Principe
08.07.2007, 19:02
die sind doch unfähig...

die vergleichen die steifigkeitswerte von vorderräder, 20loch gegen 16 loch.
zu blöd um ein 20er vr zu bekommen?

garaventa
08.07.2007, 19:27
Wer Lightweight Laufräder fährt und sich bei jeder Ausfahrt von der Steifigkeit seines Laufradsatzes überzeugen kann, der kann über solche Testberichte eigentlich nur lachen.

Ich bin zwar kein Experte aber dennoch spüre auch ich, dass LW Laufräder hinlänglich hinreichernd steif sind, um den Anforderungen des Alltags zu trotzen.

Soll es doch meinetwegen noch steifere Laufräder geben, ich brauche sie jedenfalls nicht.

garaventa

büttgen
08.07.2007, 20:02
Was ist denn mit Dir? :eek: :confused:

PM, wenn Du magst...

Waren wohl etwas gemein zu Merida.:Angel:

Zum Thema.

Kann mir nicht vorstellen das noch mehr Steifigkeit als bei den LW notwendig ist. Die sind doch schon sehr steif und mehr braucht man auch nicht, nach meiner Meinung.

Maxe_Muc3
08.07.2007, 21:53
Kann mir nicht vorstellen das noch mehr Steifigkeit als bei den LW notwendig ist. Die sind doch schon sehr steif und mehr braucht man auch nicht, nach meiner Meinung.

darum geht's ja in nem Test nicht- ob man's braucht oder nicht kann man ja dann selbst entscheiden.

Ändert allerdings nichts an der jämerlichen "Roadbike" (alleine der Titel....) nehmen einfach den Superlativ-Stil der Mountainbike auf und übertragen ihn auf Rennräder. Wenn er schon in der MTB kaum zu ertragen ist, so macht er ne Rennrad-Zeitung m. M. nach zum Witzblatt.

coparni
08.07.2007, 22:09
Kann jetzt mal jemand bitte die Steifigkeitswerte posten? In der TOUR waren die Cosmic Carbone Ultimate zwar sehr steif aber nicht mehr als alte Lightweight.

Banesto
08.07.2007, 22:12
Kann jetzt mal jemand bitte die Steifigkeitswerte posten? In der TOUR waren die Cosmic Carbone Ultimate zwar sehr steif aber nicht mehr als alte Lightweight.

Wann hat Tour die denn getestet?

Hifly
09.07.2007, 10:19
Wer Lightweight Laufräder fährt und sich bei jeder Ausfahrt von der Steifigkeit seines Laufradsatzes überzeugen kann, der kann über solche Testberichte eigentlich nur lachen.

Ich bin zwar kein Experte aber dennoch spüre auch ich, dass LW Laufräder hinlänglich hinreichernd steif sind, um den Anforderungen des Alltags zu trotzen.

Soll es doch meinetwegen noch steifere Laufräder geben, ich brauche sie jedenfalls nicht.

garaventa


Wer sich bei jeder Ausfahrt von der Steifigkeit der Laufräder überzeugt und sie hat um den Anforderungen des Alltags zu trotzen, der hat erstens nicht verstanden wofür es einen Trainings- und einen Wettkampf-LRS gibt und ist zweitens wahrscheinlich nicht mal in der Lage schnell genug zu fahren einen Aero-Laufradsatz zu nutzen!

cluso
09.07.2007, 10:22
Wer sich bei jeder Ausfahrt von der Steifigkeit der Laufräder überzeugt und sie hat um den Anforderungen des Alltags zu trotzen, der hat erstens nicht verstanden wofür es einen Trainings- und einen Wettkampf-LRS gibt und ist zweitens wahrscheinlich nicht mal in der Lage schnell genug zu fahren einen Aero-Laufradsatz zu nutzen!


Mögen die Spiele beginnen.

:tjacko: :engarde: :boksbal:

garaventa
09.07.2007, 10:58
Mögen die Spiele beginnen.

:tjacko: :engarde: :boksbal:

der belehrende Kollege weiß eben folgendes noch nicht:

Im Training fahre ich Lightweight Laufräder und im Wettkampf fahre ich.....

auch Lightweight Laufräder.

Und dann habe ich noch den Schlechtwetter Laufradsatz.

und da fahre ich.......

Innensechskant
09.07.2007, 11:44
und da fahre ich.......
[CAAD/OCLV Mode]

Bontrager.

Einmal müssen ja schließlich vernünftige LR dabei sein.

[/CAAD/OCLV Mode]

SCNR

garaventa
09.07.2007, 11:51
[CAAD/OCLV Mode]

Bontrager.

Einmal müssen ja schließlich vernünftige LR dabei sein.

[/CAAD/OCLV Mode]

SCNR


niemals!

Hifly
09.07.2007, 12:53
Na ja, wenn man es braucht, selbst wenn ich nicht student und ständig pleite wäre fände ich es trotzdem zu schade solche laufräder im train zu verheizen...

aber jeder wie er mag

Lightweight
09.07.2007, 13:03
Na ja, wenn man es braucht, selbst wenn ich nicht student und ständig pleite wäre fände ich es trotzdem zu schade solche laufräder im train zu verheizen...

aber jeder wie er mag

Wer heute alles studiert:confused: :Applaus:

Was willst du uns eigentlich mit dem Geschriebenen sagen.

Die Lightweigts sind zumindest von der Haltbarkeit die besten
Laufräder, die ich kenne.

Die anderen Einschätzungen, der FM-Mitglieder in Bezug auf den
Test, kann ich zum großen Teil leider nicht teilen, da ich schon
immer den Standpunkt vertreten habe, dass die "guten Alten",
die im Hause O & D gebaut wurden und die guten alten Campa/
Dura Naben hatten, die besten LW´s waren, die je hergestellt wurden.

Davon werde ich auch nie abrücken und die letzten Tests habe
das auch gezeigt.

Auch wenn man sich ganz gewiss darüber steiten kann, ob
man so steife Laufräder braucht !!

Dieser Streit sollte aber die Dimensionen eine "F10-Steits" annehmen;)

Bitte nicht !

Abwohl steife Laufräder gewiss wichtiger sind als supersteife Rahmen.

Gruß, LW

Hifly
09.07.2007, 14:35
Wer heute alles studiert:confused: :Applaus:

Was willst du uns eigentlich mit dem Geschriebenen sagen.

Die Lightweigts sind zumindest von der Haltbarkeit die besten
Laufräder, die ich kenne.

Die anderen Einschätzungen, der FM-Mitglieder in Bezug auf den
Test, kann ich zum großen Teil leider nicht teilen, da ich schon
immer den Standpunkt vertreten habe, dass die "guten Alten",
die im Hause O & D gebaut wurden und die guten alten Campa/
Dura Naben hatten, die besten LW´s waren, die je hergestellt wurden.

Davon werde ich auch nie abrücken und die letzten Tests habe
das auch gezeigt.

Auch wenn man sich ganz gewiss darüber steiten kann, ob
man so steife Laufräder braucht !!

Dieser Streit sollte aber die Dimensionen eine "F10-Steits" annehmen;)

Bitte nicht !

Abwohl steife Laufräder gewiss wichtiger sind als supersteife Rahmen.

Gruß, LW


Zum ersten Satz von dir: Es gibt durchaus Leute die sich beim schreiben in einem Forum nicht die gleiche Arbeit machen wie beim erstellen von Wissenschaftlichen arbeiten. Ich finde deine überhebliche Äußerung also fehl am Platz. Ich tippe hier flott vor mich hin, da entstehen Fehler, aber so ein Forum ist Freizeit.

Zu den Laufrädern, ich möchte keinerlei Kritik an den Lightweights äußern, der Hype um die Laufräder wird wohl berechtigt sein, es ist dennoch kein Material was man im Training fahren sollte, finde es einfach dekadent sich die Laufräder im Training zu verschrammeln, hat nichts mit deren Qualität zutun, bei tausenden Kilometern und den immer schlechter werdenden Straßen ist das einfach der Lauf der Dinge.

Dazu muss ich auch zugeben das es einfach nervt die alten Herren mit Bauch auf nem 6KG Rennrad durch die Gegend eiern zu sehen, das schmerz einfach, gerade weil Teile für Lightweights für Rennen gemacht werden.

Hifly
09.07.2007, 14:40
schon geändert ;-)

cluso
09.07.2007, 15:08
Dazu muss ich auch zugeben das es einfach nervt die alten Herren mit Bauch auf nem 6KG Rennrad durch die Gegend eiern zu sehen, das schmerz einfach, gerade weil Teile für Lightweights für Rennen gemacht werden.


Möchte aber folgendes zu bedenken geben (ich hab keine Lighties und nur ganz wenig Bauch ;) ) :

Carbonsports hat die Technologieen und Rechte an den Lightweights gekauft um damit GELD zu verdienen.

Und es ist erwiesener massen so das mehr gut situierte Herren (die etwas für ihre Gesundheit tun wollen) das Geld dafür haben, als die dynamisch durchtrainierten Jungamateure.


In diesem Sinne.

Gruß

cluso

Lightweight
09.07.2007, 16:05
Zum ersten Satz von dir: Es gibt durchaus Leute die sich beim schreiben in einem Forum nicht die gleiche Arbeit machen wie beim erstellen von Wissenschaftlichen arbeiten. Ich finde deine überhebliche Äußerung also fehl am Platz. Ich tippe hier flott vor mich hin, da entstehen Fehler, aber so ein Forum ist Freizeit.

Zu den Laufrädern, ich möchte keinerlei Kritik an den Lightweights äußern, der Hype um die Laufräder wird wohl berechtigt sein, es ist dennoch kein Material was man im Training fahren sollte, finde es einfach dekadent sich die Laufräder im Training zu verschrammeln, hat nichts mit deren Qualität zutun, bei tausenden Kilometern und den immer schlechter werdenden Straßen ist das einfach der Lauf der Dinge.

Dazu muss ich auch zugeben das es einfach nervt die alten Herren mit Bauch auf nem 6KG Rennrad durch die Gegend eiern zu sehen, das schmerz einfach, gerade weil Teile für Lightweights für Rennen gemacht werden.



Genauso, wie ich zu dem von mir geschriebenen 1. Absatz stehe, so
stehe ich auch dazu, dass ich den letzten Absatz von dir als Frechheit
empfinde.

Ich denke, dass es bei uns immer noch jeder Bürger und damit auch
Rennfahrer (Amateur/Profi) selbst enscheiden kann, was er für Lauf-
räder fährt.

Ich habe übrigen schon sehr viele dickbäuchige alte Herren gesehen,
die den "jungen, vollmundigen Jungen aus dem Computerzeitalter"
um die Ohren gefahren sind, so dass die nach Luft schnappend
vom Rad gefallen sind.


Gute Fahrt, LW

Micha!123
09.07.2007, 23:50
...Materialschlacht......Welches Laufrag ist besser, das mit 1150 gr. oder mit 1148 gr.?????
Boah, diese Dekadenz ödet mich dermaßen an, Leute!! Kommt mir vor, als würde es derzeit im Radsport einige "Überflieger" geben, die einfach nicht mehr klar kommen. Neulich auf "Malle" die besten Beispiele erlebt.

Training mit Lightweights (weil: Carbon ist ja das neue Titan...), schon klar......hat man ja auch so gern mal ´ne Panne mit, weil man da ja so schön und schnell mal den Schlauch wechseln kann..... und von wegen nur "wohlsituierte", ältere Herren (die auch, klar); viel schlimmer finde ich die Kiddies, die komplett den Boden unter den Füßen verloren haben und ihr sündhaft teures Material (Typisch: Oakley M Frame im Nacken...SRM-Kurbel---->geht irgndwienich,Batteriealle) gar nicht würdigen können, weil: Papa/Mama zahlt ja schon.....würg! Ich sage nur: reduce to the max, kids!

Leute, ich sehe ganz klar einen Unterschied zwischen "Wettkampf"- und "Trainingsmaterial"; steh´da auch hinter, ´nen Guten Wettkampflaufradsatz für Rennen am Start zu haben.........aber es gibt ja auch Zeitgenossen, die müssen UNBEDINGT mit´nem Porsche SUV (beSlickt) zum Brötchen holen durch die Fußgängerzone fahren. Kleine Parallele am Rande.....

Egal, ich schweife ab! Jeder wie er mag, ich find´s lustig!

Fahrt hart......

-M.

Mr.Hyde
10.07.2007, 00:14
zu den dickbäuchigen älteren 6kg-rad-fahrern, wer wenn nicht die soll denn den kram kaufen und fahren? freilich ists der körperlichen leistungsfähigkeit oft nicht angemessen das material, aber darum gehts doch nicht. die leute haben halt spaß an besonders leichten/steifen/exklusiven/sonstwas teilen, also kaufen sie die. und eben diese leute könnten oftmals vielleicht trainierter sein, haben aber einfach nicht die zeit um so viel zu fahren, weil sie z.b. beruflich arg eingespannt sind (irgendwoher muss die kohle für die kohle ja auch kommen :D ). vom nichtstun kann ich mir weder lightweight noch mavic ultimate leisten, aber wenn ich was tue, dann habe ich weniger zeit zum training. somit ist es nicht nur nicht schlimm wenn ein wenigtrainiertet nobelmaterial fährt, nein, es ist quasi kaum anders zu machen - geld für nobelmaterial, oder zeit zum trainieren.

velopope
10.07.2007, 00:24
danke, dass du als jungfuchs es als erster geschrieben hast, denn mit allen kriterien kann ich schmerzlos umgehen ... 6kg, bauch, alt, rumeiern :D

doch würde es mich wirklich interessieren, ob ich den jungen mann nicht doch aus den schuhen fahren kann :D ... ein paar körnchen sind doch bei alten säcken durchaus noch vorhanden :Applaus:

robelz
10.07.2007, 06:59
...Materialschlacht......Welches Laufrag ist besser, das mit 1150 gr. oder mit 1148 gr.?????
Boah, diese Dekadenz ödet mich dermaßen an, Leute!! Kommt mir vor, als würde es derzeit im Radsport einige "Überflieger" geben, die einfach nicht mehr klar kommen. Neulich auf "Malle" die besten Beispiele erlebt.

Training mit Lightweights (weil: Carbon ist ja das neue Titan...), schon klar......hat man ja auch so gern mal ´ne Panne mit, weil man da ja so schön und schnell mal den Schlauch wechseln kann..... und von wegen nur "wohlsituierte", ältere Herren (die auch, klar); viel schlimmer finde ich die Kiddies, die komplett den Boden unter den Füßen verloren haben und ihr sündhaft teures Material (Typisch: Oakley M Frame im Nacken...SRM-Kurbel---->geht irgndwienich,Batteriealle) gar nicht würdigen können, weil: Papa/Mama zahlt ja schon.....würg! Ich sage nur: reduce to the max, kids!

Leute, ich sehe ganz klar einen Unterschied zwischen "Wettkampf"- und "Trainingsmaterial"; steh´da auch hinter, ´nen Guten Wettkampflaufradsatz für Rennen am Start zu haben.........aber es gibt ja auch Zeitgenossen, die müssen UNBEDINGT mit´nem Porsche SUV (beSlickt) zum Brötchen holen durch die Fußgängerzone fahren. Kleine Parallele am Rande.....

Egal, ich schweife ab! Jeder wie er mag, ich find´s lustig!

Fahrt hart......

-M.

Kleinen Penis? Dieses Sozialneiderfrüherhabeichfürallestagelanggearbeite tundheutearbeiteichnochvielhärtergequatsche kann man sich echt nicht anschauen. Welchen konkreten Schaden hast Du durch junge Leute mit SRM? Vermutlich keinen. Übrigens können die jungen Leute gerade mit SRM nun wirklich etwas anfangen... Und Laufräder? Vielleicht hättest Du sie mal gefragt, sie hätten Dir vermutlich gesagt, dass sie die im Rennen nicht fahren, weil das Ausfallrisiko zu hoch ist...


zu den dickbäuchigen älteren 6kg-rad-fahrern, wer wenn nicht die soll denn den kram kaufen und fahren? freilich ists der körperlichen leistungsfähigkeit oft nicht angemessen das material, aber darum gehts doch nicht. die leute haben halt spaß an besonders leichten/steifen/exklusiven/sonstwas teilen, also kaufen sie die. und eben diese leute könnten oftmals vielleicht trainierter sein, haben aber einfach nicht die zeit um so viel zu fahren, weil sie z.b. beruflich arg eingespannt sind (irgendwoher muss die kohle für die kohle ja auch kommen :D ). vom nichtstun kann ich mir weder lightweight noch mavic ultimate leisten, aber wenn ich was tue, dann habe ich weniger zeit zum training. somit ist es nicht nur nicht schlimm wenn ein wenigtrainiertet nobelmaterial fährt, nein, es ist quasi kaum anders zu machen - geld für nobelmaterial, oder zeit zum trainieren.

Wie mi'm Porsche: Wenn man ihn sich endlich leisten kann, sieht man kacke drin aus und braucht Hilfe beim Aussteigen :D

Maxe_Muc3
10.07.2007, 07:37
Wie mi'm Porsche: Wenn man ihn sich endlich leisten kann, sieht man kacke drin aus und braucht Hilfe beim Aussteigen :D

am WE am Grödner-Joch gesehen: Porsche-Club, Ferrari-Club, Englische-Cabrios-Club, Motorrad-Club, alle mit irre Lärm und Abgas in Kolonne mit 40 den Berg rauf, wenn's mal 50 m frei ist gleich Vollgas, damit die Umwelt merkt, was man für ein toller Hecht ist. Da war mir der alte Typ, der mit 20 kg Übergewicht, nem Look 595 und Zipp 404 Rädern den Berg hochkeuchte, echt noch lieber :)

De Vingard
10.07.2007, 08:43
...beim durchlesen einiger Beiträge muss ich lachen, wenn ich mir vorstelle, was da für Kleingeister vor dem PC sitzen, die einem wahrscheinlich nicht mal die Butter auf dem Brot gönnen! :Applaus:

Kleingeist: "Mami, Mami, ich habe heute im Training einen Radler überholt, der hatte viiieeel teureres Material als ich!"

Mami: "Ja, mein Sohn, du bist ja auch ein ganz toller Hecht!"

(Wobei sich Mami insgeheim denkt: "Würdest Du deinen faulen A*** mal in Bewegung setzen, müsstest Du nicht mit Rigida DP18 rumgurken!")


Gruss
De Vingard (kein alter Herr, kein Bauch)

martl
10.07.2007, 08:48
Mal zurück zum Thema... habe das Druckwerk gestern abend erworben, wobei 4,20 für diese Fahrradbild eine Unverschämtheit sind. Da gfefällt mir die Tour geleich wieder viel besser :D

Kann mir mal einer der Herren Hobbyingenieure helfen, die NM/° der Roadbike in die N/mm der Tour umzurechnen? Hab gerade keinen Tangens dabei :D

robelz
10.07.2007, 08:59
Mal zurück zum Thema... habe das Druckwerk gestern abend erworben, wobei 4,20 für diese Fahrradbild eine Unverschämtheit sind. Da gfefällt mir die Tour geleich wieder viel besser :D

Man munkelt, die Tour habe dieses Werk selbst erstellt um ihr Hauptprodukt im Ansehen zu fördern :Applaus: :Angel:

stephse
08.09.2007, 23:10
Mal zurück zum Thema... habe das Druckwerk gestern abend erworben, wobei 4,20 für diese Fahrradbild eine Unverschämtheit sind. Da gfefällt mir die Tour geleich wieder viel besser :D

Kann mir mal einer der Herren Hobbyingenieure helfen, die NM/° der Roadbike in die N/mm der Tour umzurechnen? Hab gerade keinen Tangens dabei :D

Gibt's dazu schon Neuigkeiten?

Oimrausch
09.09.2007, 08:51
Mal zurück zum Thema... habe das Druckwerk gestern abend erworben, wobei 4,20 für diese Fahrradbild eine Unverschämtheit sind. Da gfefällt mir die Tour geleich wieder viel besser :D
´

4,20 Flocken für 130 Seiten Altpapier ist wirklich grausam .....

Als MB-Abonnent habe ich gerade die zweite Tortour Roadbike Testabo hinter mir, nachdem man mir nach der ersten Runde versprochen hat, es habe sich nun gebessert. Von wegen: es ist grauenvoll oberflächlich geblieben, Hosen- Handschuh- und Satteltests werden nach der MB-Ausgabe in Abwandlung in der RB vorgestellt :Applaus: läuft das bei Tour/Bike ähnlich?

Nachdem auch die MB immer statischer in Ihrer Berichterstattung wird, werde ich auch dort den Löffel reichen, mein aktueller Lektüre-Tipp: Mountainbike Revue aus felix austria! Erfrischender Redaktionsstil (eher im Stil der US-Blätter), exzellente Bilder, ganz wenig Werbung! Sicher auch Art eine Bild-Zeitung, aber sehr gut gemacht, wie ich finde. Gruß!

medias
09.09.2007, 09:04
´

4,20 Flocken für 130 Seiten Altpapier ist wirklich grausam .....

Als MB-Abonnent habe ich gerade die zweite Tortour Roadbike Testabo hinter mir, nachdem man mir nach der ersten Runde versprochen hat, es habe sich nun gebessert. Von wegen: es ist grauenvoll oberflächlich geblieben, Hosen- Handschuh- und Satteltests werden nach der MB-Ausgabe in Abwandlung in der RB vorgestellt :Applaus: läuft das bei Tour/Bike ähnlich?

Nachdem auch die MB immer statischer in Ihrer Berichterstattung wird, werde ich auch dort den Löffel reichen, mein aktueller Lektüre-Tipp: Mountainbike Revue aus felix austria! Erfrischender Redaktionsstil (eher im Stil der US-Blätter), exzellente Bilder, ganz wenig Werbung! Sicher auch Art eine Bild-Zeitung, aber sehr gut gemacht, wie ich finde. Gruß!

Du bist auch so ein Gscheiter.
Wenig Werbung.
Ein florierendes Magazin muss einen Anteil um die 50 % haben,sonst rentiert sich sowas nicht.
Dann ist dann die Frage wie lange es solche Titel noch gibt.

Oimrausch
09.09.2007, 10:09
Du bist auch so ein Gscheiter.
Wenig Werbung.
Ein florierendes Magazin muss einen Anteil um die 50 % haben,sonst rentiert sich sowas nicht.
Dann ist dann die Frage wie lange es solche Titel noch gibt.

Gscheit? Irgendwie verwechselt Du da was, ich bin nicht der Verleger sondern ein Leser, erst denken, dann schreiben ...... das wäre dann Gscheit :rolleyes:

Zunächst mal lese ich ein Magazin ohne mir gleichzeitig über die Rentabilität Gedanken zu machen, möglicherweise gibt es außer Werbung noch andere Finanzresourcen. Wenns dich so brennend interessiert, schreib doch einen Brief an deren Redaktion und mach uns alle schlau - mir ist es ehrlich gesagt wurscht! Gscheiter Gruß!

medias
09.09.2007, 10:18
Gscheit? Irgendwie verwechselt Du da was, ich bin nicht der Verleger sondern ein Leser, erst denken, dann schreiben ...... das wäre dann Gscheit :rolleyes:

Zunächst mal lese ich ein Magazin ohne mir gleichzeitig über die Rentabilität Gedanken zu machen, möglicherweise gibt es außer Werbung noch andere Finanzresourcen. Wenns dich so brennend interessiert, schreib doch einen Brief an deren Redaktion und mach uns alle schlau - mir ist es ehrlich gesagt wurscht! Gscheiter Gruß!

Mit dem Kioskverkauf verdienst du nichts,Abos bringen eine wenig Geld,richtig Geld verdient ein Verleger mit der bezahlten Werbung.
Andere Resourcen gibt es nicht.
Ganz wenig Werbung? Mit was wollen die ihr Magazin langfristig finanzieren.

Oimrausch
09.09.2007, 10:37
Mit dem Kioskverkauf verdienst du nichts,Abos bringen eine wenig Geld,richtig Geld verdient ein Verleger mit der bezahlten Werbung.
Andere Resourcen gibt es nicht.
Ganz wenig Werbung? Mit was wollen die ihr Magazin langfristig finanzieren.

Nun, dass wenig Werbung drin ist, ist ein bedauerlicher Umstand, den ich einerseits nicht ändern kann, andererseits begrüße! Das Magazin ist auffallend werbefrei, wie die Leute es machen, weis ich nicht nicht, ich werde sie jedenfalls durch Erwerb ihres Magazins unterstützen. Vllt gibt es den Verlag bzw. das Mag noch nicht lange und es wird mit der Zeit mehr, ich schaus mir einfach mal an .... Gruß!

grilli
09.09.2007, 11:41
..... Vielleicht hättest Du sie mal gefragt, sie hätten Dir vermutlich gesagt, dass sie die im Rennen nicht fahren, weil das Ausfallrisiko zu hoch ist...:D

:Applaus: :Applaus: :Applaus:

Also das finde ich mal geil und genau auf den Punkt gebracht.
Kenne auch einige Leute die im Training sauteure Carbon-LR fahren und im Defektfall sich immer mit dem Auto abholen lassen müssen, weil sie nicht wissen wie sie die Panne beheben sollen. Im Rennen wirds dann zum Problem und die Überlegung ob man da dann nicht doch mit den "stinknormalen" Felgen fährt liegt dann wieder sehr nahe.
Soviel zu Trainings- und Wettkampflaufräder, oder umgekehrt.

Viele finden es eben nur geil und geben dafür Unsummen von Kohle aus, egal ob sie die Dinger brauchen oder damit umgehen können.

Laßt sie einfach, sie haben eben Freude daran, so wie manche Ihr Rad in voller Bildgröße immer in jedem Beitrag drinnen haben müssen....(sorry aber das war irgendwie aufgelegt...)

fabio77
09.09.2007, 11:41
ihr macht mich krank

Principe
09.09.2007, 12:04
:Applaus: :Applaus: :Applaus:

Also das finde ich mal geil und genau auf den Punkt gebracht.
Kenne auch einige Leute die im Training sauteure Carbon-LR fahren und im Defektfall sich immer mit dem Auto abholen lassen müssen, weil sie nicht wissen wie sie die Panne beheben sollen. Im Rennen wirds dann zum Problem und die Überlegung ob man da dann nicht doch mit den "stinknormalen" Felgen fährt liegt dann wieder sehr nahe.
Soviel zu Trainings- und Wettkampflaufräder, oder umgekehrt.

Viele finden es eben nur geil und geben dafür Unsummen von Kohle aus, egal ob sie die Dinger brauchen oder damit umgehen können.

Laßt sie einfach, sie haben eben Freude daran, so wie manche Ihr Rad in voller Bildgröße immer in jedem Beitrag drinnen haben müssen....(sorry aber das war irgendwie aufgelegt...)

Sorry, ich bin aber auch so einer.
Ich habe auf meine Laufräder lange sparen müssen und könnte sie, wenn ich im Rennen stürzen würde, nicht einfach so ersetzen.
Natürlich kann ich im Training auh stürzen, im Rennen ist das Risiko aber um einiges höher, vor allem, wenn man Rennen in der Pfalz fährt:Applaus:

Also wähle ich im Rennen das günstige Material aus, das ich auch gut ersetzen kann, wenn es kaputt geht.
Gott sei Dank ist es immernoch so, dass die Beine, kommt jetzt bitte nicht mit Doping, das Rennen entscheiden und nicht das Material.

il.diablo
09.09.2007, 13:00
Natürlich kann ich im Training auh stürzen, im Rennen ist das Risiko aber um einiges höher, vor allem, wenn man Rennen in der Pfalz fährt:Applaus:

Vor allem wenn man in der C-Klasse fährt :ä

Bin auch vor gut einem Monat meinen Easton Tempest Carbon Laufradsatz im Training gefahren (Kann ja nichts passieren) und ein Autofahrer übersieht mich und fährt drüber. Im Rennen bin ich seit 2 Jahren nicht mehr gestürzt. Deshalb fahre ich die Laufräder auch dort (Dafür wurden sie schließlich hergestellt).

Würde ich aber in der C-Klasse fahren würde ich mir das auch überlegen.

Gruß

diavolo

Principe
09.09.2007, 13:07
Vor allem wenn man in der C-Klasse fährt :ä

Bin auch vor gut einem Monat meinen Easton Tempest Carbon Laufradsatz im Training gefahren (Kann ja nichts passieren) und ein Autofahrer übersieht mich und fährt drüber. Im Rennen bin ich seit 2 Jahren nicht mehr gestürzt. Deshalb fahre ich die Laufräder auch dort (Dafür wurden sie schließlich hergestellt).

Würde ich aber in der C-Klasse fahren würde ich mir das auch überlegen.

Gruß

diavolo

Genau darum gehts ja.
Jeder fängt mal an, in der C Klasse.
Dass man es fahrtechnisch als A-Amateur leichter hat, ist ja bekannt.
Das Risiko ist einfach zu hoch, mir zumindest.