PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reifen aufpumpen



bayern-bazi
11.08.2003, 15:34
Hallo,

ich habe am Samstag mein erstes RR erstanden. Das war so krass runtergesetzt, dass ich mich nicht dagegen wehren konnte.
SCOTT AFD PRO für 1599,- EUR... denke das ist ein fairer Preis.

Bin also neu hier und habe gleichmal eine blöde Frage:

Darf man eigentlich die RR-Reifen mit Tankstellenpumpen (diese Dinger für die Autos) aufpumpen, oder ist das irgendwie schädlich ?

steffus
11.08.2003, 15:39
was soll daran schädlich sein? den reifen musst du auf den entsprechenden luftdruck bringen, der sich je nach reifenbreite, körpergewicht und komfartibilität ändert. an der tankstelle musst du allerdings einen adapter mitnehmen, da rennradreifen ein sogenanntes französisches ventil haben.

viel spaß mit deinem neuen renner.

steffus

Veloce
11.08.2003, 15:43
Mit dem entsprechenden Adapter wenn du den
Maximaldruck ( steht auf jedem Reifen auf der
Flanke in bar oder und psi ) nicht überschreitest
kein Problem.
Langfristig ,wenn du von den Tankstellenöffnungszeiten unabhängig sein willst,
empfielt sich die Anschaffung einer Standpumpe.
Der SKS Rennkompressor z. B. ist für ca 40 Euronen
eine durchaus langlebige lohnende Anschaffung.

bayern-bazi
11.08.2003, 18:07
Adapter habe ich.

Ich dachte, dass möglicherweise durch das schnelle Aufpumpen Ventil oder Schlauch auf Dauer geschädigt werden...
aber wenn das nix ausmacht, paßt es ja. DANKE EUCH.

Tribikedevil
11.08.2003, 18:36
_Bei uns schaffen die Teankstellenteile garnicht soviel Bar. Bei 5 oder 6 ist Schluß.

Veloce
11.08.2003, 19:24
Original geschrieben von Tribikedevil
_Bei uns schaffen die Teankstellenteile garnicht soviel Bar. Bei 5 oder 6 ist Schluß.

Stimmt ! Ein weiteres Argument für
ne Standpumpe.

Esco
12.08.2003, 00:25
...war eben heut erst an der tanke: also hier im schwabenlaendle schaffen die alle immer 7 bar
(haben geschafft, eine is dabei ma kaputt gegangen...)

Esco

Arcon
12.08.2003, 13:09
Wichtig: Druckmesser mitnehmen, eine Zeit lang gabs da ganz praktische und superleichte Teile als Zugabe zu Schwalbe Schläuchen.

Schutzkappe abschrauben, Ventilschraube aufdrehen, kurz mal aufs Ventil draufdrücken damit es auch wirklich frei ist. ( Verklebt manchmal ).

Adapter aufschrauben ( sind meistens bei diversen Pumpen dabei)
Druckluftschlauch ansetzen und bitte nur vorsichtig Luft nachfüllen, auf keinen Fall voll auf "PLUS" drücken, schlagartig 9 bar sind auch für einen Rennradreifen nicht so gut !

Taste also vorsichtig drücken, damit der Reifen langsam gefüllt wird. Zwischendurch wieder mal nachmessen mit dem Extradruckmesser ! Die Anzeige am Füllgerät sagt leider gar nicht aus, da sich das Ventil an deinem Reifen ja sofort schliesst, und du am Füllgerät höchsten den Druck ablesen kannst, der sich im Schlauch des Füllgeräts befindet.

Arcon

Erfahrungsgemäss langt es, den Druck bei jeder 4-5 Ausfahrt nachzufüllen. ( Wenn du öfter die Woche fährst )

Tigger
12.08.2003, 14:24
Die Airmaxe von Schwalbe kann ich Dir auch nur empfehlen, weil sie schön klein und leicht sind. Soweit ich weiß, kann man die beim Händler kaufen (frag mich jetzt aber bitte nicht nach dem Preis. Aber ich denke, die kosten keine zwei Euro).

Dann vill Spassss beim radeln.

Chris