PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rahmenbruch ? ?



BamBam
23.07.2007, 21:03
Hallo Leute
Hab heute mit Entsetzen einen Riss im Rahmen entdeckt.:eek:

Er ist im Unterrohr etwa 5cm überm Tretlager. Er verläuft waagerecht und ist etwa 3cm lang.
Er ist dünn wie ein Haar, aber wenn man mit dem Fingernagel drüber kratzt spürt man die Kerbe.

Meine Fragen:
Ist es möglich,daß der Riss nur in der Lackierung ist, oder bedeutet das gleichzeitig auch einen Riss im Rahmen ?

Kann man das irgendwie messen ? oder prüfen ?

Wann bricht Alu, unvermittelt ?oder bei einem Schlag ?

Da ich von kaputten Rahmen (bis jetzt) noch keine Ahnung hatte,
könnt ihr mich bestimmt schlauer machen.

Danke BamBam:5bike:

Tschipollini
23.07.2007, 21:08
Stell mal Bilder mit rein.Das hilft bei der Analyse.
Im Zweifelsfall muß der Lack an der betroffenen Stelle enfernt werden,dann hast du Sicherheit.

linsner666
23.07.2007, 21:32
wie klingts wenn du dran klopfst? manchmal hört mans auch das es tot is!
evtl mal an sattel und lenker festhalten und mit dem fuss gegen das tretlager drücken...knarzt es....gibts ungewöhnlich nach....wird der riss grösser?? ansonsten hilft wirklich nur an der stelle entlacken!

BamBam
23.07.2007, 21:46
wie klingts wenn du dran klopfst? manchmal hört mans auch das es tot is!
evtl mal an sattel und lenker festhalten und mit dem fuss gegen das tretlager drücken...knarzt es....gibts ungewöhnlich nach....wird der riss grösser?? ansonsten hilft wirklich nur an der stelle entlacken!


Also beim Klopfen sind keine Unterschiede zu hören und Geräusche auch nicht.

linsner666
23.07.2007, 21:53
:( dann hilft wohl nur noch lack ab um gewissheit zu haben!

a x e l
23.07.2007, 22:17
Hallo BamBam,

am gelbem Schlachtschiff?:heulend:

Gib mir Bescheid, wenn ich es mir mal ansehen soll!

Gruß, Axel

Man In Red
23.07.2007, 22:45
soweit ich weiss, bricht alu nicht sofort, sondern der riss wird eben immer grösser, das ganze verformt sich und irgendwann ists halt ab. möge man mich eines besseren belehren, wenn ich unpräzise oder falsche angaben gemacht habe

linsner666
23.07.2007, 22:48
kann ich so annähernd auch unterschreiben! allerdings wie lang es vom ersten riss bis zum AB dauert sollte man besser nicht ausprobieren!:eek:

Mr.Hyde
23.07.2007, 23:01
kann ich so annähernd auch unterschreiben! allerdings wie lang es vom ersten riss bis zum AB dauert sollte man besser nicht ausprobieren!:eek:

eben, alu ist nämlich gar nicht mal so gutmütig im bruchverhalten, jedenfalls nicht der hochfeste kram. zwischen schädigung und ab ist da nicht viel. da kann es von riss bis ab auf einmal ganz fix gehen. womöglich auch zu fix um zu reagieren.

Minifutzi
23.07.2007, 23:12
Das kann man nicht so pauschal sagen.

Mir fällt der Löffelverbiegevergleich ein.

Beim ersten Biegen geht es relativ leicht. Bei wiederholten Biegen wird es schwerer dann leichter bis er dann durchbricht.

Um hohe Festigkeit bei Leichtbau zu erreichen wird das Material in den Zustand gebracht, wo der Löffel nach ein paar mal Biegen sich befindet. Hat der Rahmenbauer das Material vollständig ausgereizt dann befindet er sich gerade in dem Bereich wo er bei weiteren biegen leichter verbiegt, sprich versagt. In dem Fall versagt das Bauteil spontan weil es keine Reserven hat. Dabei spielt das Material eine untergeordnete Rolle. Eine Stahlkonstruktion ohne Reserve versagt genauso spontan wie eine aus Alu oder jedem anderen Material. Hat der Rahmenbauer aber etwas Reserve gelassen, dann befindet sich das Material in dem Bereich, wo der Löffel beim weiteren Biegen etwas fester wird. So ein Bauteil wird nicht spontan versagen sondern sich hoffentlich durch Verformung, Vibration usw. vorher bemerkbar machen.

Ich weiss nicht woher der Mythos ein Material würde spontan versagen, andere nicht, herkommt. Leichtbau heisst immer raus mit den Reserven. Wer eine kompromisslose Stahl-Leichtbau-Konstruktion baut, die nicht spontan versagt, hat seine Arbeit nicht ordentlich gemacht.

linsner666
24.07.2007, 00:33
@minifutzi......schon genug gesehn....von spontan kollabierten steuerrohren am mtb wo sich plötzlich beim bremsen die vordere hälfte verabschiedet hat....bis zum abgerissenen hinterbau am fully!!

von:6bike2: nach :5bike: geht manchmal seeeehr schnell!!;)

BamBam
24.07.2007, 07:39
:( dann hilft wohl nur noch lack ab um gewissheit zu haben!

Das werde ich wohl machen müssen weil mit soner Ungewissheit im Kopf zu fahren ist sch....:confused:

BamBam

sik
24.07.2007, 09:50
soweit ich weiss, bricht alu nicht sofort, sondern der riss wird eben immer grösser, das ganze verformt sich und irgendwann ists halt ab. möge man mich eines besseren belehren, wenn ich unpräzise oder falsche angaben gemacht habe

:hmm: Mein Vorbau ist mit einem "Knack" durchgebrochen .... :Bluesbrot :5bike:

chubika
24.07.2007, 17:19
Hallo,

kannst versuchen etwas Oel auf die Stelle zu tropfen.
Wenn es ein Riss ist, dann arbeitet er und pumpt quasi das Oel rein und raus.
Da das Oel immer etws Staub bindet kann man dann oft recht gut an vermehrter Schmutzablagerung erkennen, was von der Stelle zu halten ist.

Ciao
Der Frosch
C.

stanlee
24.07.2007, 17:43
hi BamBam,

keine Panik, ist warscheinlich nur ein kratzer im Klarlack(bzw. in oberschicht vom Lack) habe ich auch ist nicht Targisch!

Mach das mir WD40 sauber dan siehst das auch nicht mehr, und weiter hin beobachten.
Aber bitte macht da wirklich nicht jetzt den lack ab;)

Gruße aus der Nachbarschaft:)

P.S mit uns fährst nicht mehr, sind dir nicht mehr schnell/gut genug:D was?

Fireball
24.07.2007, 19:27
ein riss im canyon...?
chips und bier, der abend is gerettet :Angel:

also bambam, ich würde in der tat den lack entfernen. wenn es deine schwarze möhre sein sollte, is der lack ja schnell wieder drauf. notfalls geb ich dir nen schönen campaaufkleber zum verdecken :D

BamBam
24.07.2007, 20:32
hi BamBam,

keine Panik, ist warscheinlich nur ein kratzer im Klarlack(bzw. in oberschicht vom Lack) habe ich auch ist nicht Targisch!

Mach das mir WD40 sauber dan siehst das auch nicht mehr, und weiter hin beobachten.
Aber bitte macht da wirklich nicht jetzt den lack ab;)

Gruße aus der Nachbarschaft:)

P.S mit uns fährst nicht mehr, sind dir nicht mehr schnell/gut genug:D was?

Also wenns nur ein Kratzer wäre dann ok,hab auch versucht öl rein zu pressen mal schauen wie es reagiert.

Du scheinst mich aber zu verwechseln, bin in deiner Gegend noch nicht rumgekurvt.

CIAO BamBam:Angel:

stanlee
24.07.2007, 21:12
:eek:
sage bloß du bist nicht unser:D
hier aus Wiesbaden.

Suche in Rennrad-News- Forum nach Bambam69 dan wirst die Verwechselung verstehen;) Sorry

@Firaball und alle anderen,
das ist er nicht:Applaus: :Applaus:

Gruß Stan

LRAchim
24.07.2007, 21:16
Hab heute mit Entsetzen einen Riss im Rahmen entdeckt.:eek:

Er ist im Unterrohr etwa 5cm überm Tretlager.


:eek: :freaked: Jetzt zerlegst Du sogar schon vor lauter Druck auf dem Pedal Alurahmen!? :kneel: :respekt:

Das wirft auch ein neues Licht auf Deine häufigen Reifenschäden - das Material ist Deiner Beschleunigung einfach nicht gewachsen...:Applaus: ;) ;) ;)

Warst Du schon damit beim Händler? Oder hat Axel schon drauf geschaut? Aber Vorsicht! Der will womöglich einen Käskuche als Gegenleistung! :vertel: :smileknik

BamBam
24.07.2007, 22:01
Warst Du schon damit beim Händler? Oder hat Axel schon drauf geschaut? Aber Vorsicht! Der will womöglich einen Käskuche als Gegenleistung! :vertel: :smileknik[/QUOTE]

Unser Ingenieur gibt sein Urteil ab.:hmm:

a x e l
24.07.2007, 22:56
Warst Du schon damit beim Händler? Oder hat Axel schon drauf geschaut? Aber Vorsicht! Der will womöglich einen Käskuche als Gegenleistung! :vertel: :smileknik

Au ja, ich versuche der BamBam für die nächste TF-Tour einen Käsekuchen aus den Rippen zu leiern.:Applaus:

Oder nen Käse??:D

Glashütte RR
24.07.2007, 23:18
Vielleicht einmal mit Ultra Schall oder Röntgen versuchen?
Dann ist auch ohne Lack-ab schnell klar, ob's 'n Problem gibt ...

a x e l
25.07.2007, 09:06
Vielleicht einmal mit Ultra Schall oder Röntgen versuchen?
Dann ist auch ohne Lack-ab schnell klar, ob's 'n Problem gibt ...

ja, das wäre die optimale Lösung. Was nimmt denn der Zahnarzt oder der Frauenarzt für die Untersuchung?

Daddy yo yo
25.07.2007, 09:09
ich würd sicherheitshalber alles machen: ultraschall, röntgen, ct, kernspin, magnetresonanz, homöopathie, tcm, ttm, bachblüten, infrarot, wärmekabine, dampfbad, sauna, massagen, psycho-, physio- & ergotherapie, etc. :knipoog:

a x e l
25.07.2007, 09:20
ich würd sicherheitshalber alles machen: ultraschall, röntgen, ct, kernspin, magnetresonanz, homöopathie, tcm, ttm, bachblüten, infrarot, wärmekabine, dampfbad, sauna, massagen, psycho-, physio- & ergotherapie, etc. :knipoog:


Ach, du hattest auch Clown zum Frühstück..? Kriegst du auch immer Sodbrennen von der dicken roten Nase? Ich lass die inzwischen weg.

Graf_Punski
25.07.2007, 09:34
...

Meine Fragen:
Ist es möglich,daß der Riss nur in der Lackierung ist, oder bedeutet das gleichzeitig auch einen Riss im Rahmen ?

Kann man das irgendwie messen ? oder prüfen ?

Wann bricht Alu, unvermittelt ?oder bei einem Schlag ?

Da ich von kaputten Rahmen (bis jetzt) noch keine Ahnung hatte,
könnt ihr mich bestimmt schlauer machen.

Danke BamBam:5bike:

Hallo,

da ich leidgeprüfter Weise ne Menge Erahrung mit brechenden Rahmen habe (Winter 07: 2 Rahmen in weniger als 48h gebrochen!), gebe ich mal meine Erfahrungen weiter:

Aluminium bricht, wenn die örtliche Versagensbelastbarkeit erreicht und überschritten wird. Da diese i.d.R. erreicht wird, wenn du den Rahmen stark belastest (Wiegetritt, Anfahren, Sprint, Unfall, etc...), ist ja klar. Von daher wirst du beim akuten Rahmenbruch fahrphysikalisch ziemlich dumm dastehen.

Zum anderen: Aluminium als Material ist, im Gegensatz zu Stahl, nicht dauerfest. D.h. jedes Aluminiumbauteil wird nach einer endlichen Anzahl von Lastwechseln versagen, egal wie niedrig diese Belastung ist (-> Betriebsfestigkeit). Stahl hingegen kann Belastungen unterhalb seiner Dauerfestigkeit unendlich lange ertragen. Was das jetzt aber mit Löffeln zu tun hat, wurde mir im Studium leider nicht beigebracht....

Aber um dich zu beruhigen und endlich wieder in "medias res" zurück zu kehren: Meine Rahmen sind im Winter beide in der Nähe des Innenlagers gerissen und ich bin nicht gestürzt. Jedesmal war ich an einem Hügel im Wiegetritt. Es gab ein fieses Geräusch (wie übles Schalten) und die Fuhre war auf einen Schlag weich wie ein Colnago. Der Rahmen ist aber nie in zwei Teile zerbrochen.

Fazit: Trenne dich sicherheitshalber von deinem Rahmen! Meine habe ich übrigens auf Garantie erneuert bekommen, da der Hersteller 10 Jahre Garantie auf Rahmenbruch gewährt.....

Gruß,

Punski

Daddy yo yo
25.07.2007, 10:12
Ach, du hattest auch Clown zum Frühstück..?klar, einen von diesen hier (http://www.sueddeutsche.de/,tt2m13/sport/weitere/bildstrecke/982/123807/p0/?img=7.0)! :Applaus:

Döbel
25.07.2007, 18:13
Aluminium bricht, wenn die örtliche Versagensbelastbarkeit erreicht und überschritten wird. Da diese i.d.R. erreicht wird, wenn du den Rahmen stark belastest (Wiegetritt, Anfahren, Sprint, Unfall, etc...), ist ja klar. Von daher wirst du beim akuten Rahmenbruch fahrphysikalisch ziemlich dumm dastehen.

Zum anderen: Aluminium als Material ist, im Gegensatz zu Stahl, nicht dauerfest. D.h. jedes Aluminiumbauteil wird nach einer endlichen Anzahl von Lastwechseln versagen, egal wie niedrig diese Belastung ist (-> Betriebsfestigkeit). Stahl hingegen kann Belastungen unterhalb seiner Dauerfestigkeit unendlich lange ertragen. Was das jetzt aber mit Löffeln zu tun hat, wurde mir im Studium leider nicht beigebracht....




Kann es sein, dass das ETWAS übertrieben ist? Wie hoch soll denn bitte diese endliche Anzahl von Lastwechseln liegen? Soll das heißen: Hohe Trittfrequenz = Alurahmen eher Schrott? Wie oft kann ich eine Pfanne aus Aluguss an Stiel (=Hebel) anheben, bis sie bricht? :rolleyes:

MfG

Glashütte RR
26.07.2007, 21:18
Hallo,
...
Zum anderen: Aluminium als Material ist, im Gegensatz zu Stahl, nicht dauerfest. D.h. jedes Aluminiumbauteil wird nach einer endlichen Anzahl von Lastwechseln versagen, egal wie niedrig diese Belastung ist (-> Betriebsfestigkeit). Stahl hingegen kann Belastungen unterhalb seiner Dauerfestigkeit unendlich lange ertragen. Was das jetzt aber mit Löffeln zu tun hat, wurde mir im Studium leider nicht beigebracht....
...

Ich hoffe, dass Du mit Deiner Meinung ziemlich allein darstehst.
Seit Jahr und Tag wird Aluminium an sicherheitskritischen Stellen im Fahrzeugbau und Flugzeugbau eingesetzt. Wenn Du nicht gerade ein LowLevel Auto fährst, sind z.B. die Radaufhängungen Deines Autos - an denen auch die Bremsen befestigt sind - aus Aluminium. Wenn das nicht dauerfest wäre, Mann, Mann, Mann :eek:
Die Anzahl der Lastwechsel am Autofahrwerk dürften signifikant höher sein als Du auf dem Bike realisieren kannst.
Auch die These, dass Alu-Rahmen "weichgetreten" werden, ist ein Märchen - das wir gern benutzen, um uns einen neuen Rahmen kaufen zu "müssen" ;)
Solange Metall nicht in die plastische Verformung gebracht wird, hält es und trägt keine Schädigung davon. Da ist Carbon initial schlechter dran - aber das ist ein anderes Thema ...
Glashütte Roadrunner

Glashütte RR
26.07.2007, 21:24
ja, das wäre die optimale Lösung. Was nimmt denn der Zahnarzt oder der Frauenarzt für die Untersuchung?

Tschja, Axel, für die Röntgenuntersuchung nimmt der Arzt eine Röntgenröhre. (Isotope wären die zweite Wahl ;) )

Ich würde für Alu auch Industrie-Röntgen nehmen, Metalle absorbieren anders als menschliches Gewebe und Knochen.

@BamBam
wo befindet sich denn der defekte Rahmen? Im Norden könnte ich ggf. aushelfen ...

Gruss
Glashütte Roadrunner

a x e l
26.07.2007, 21:57
Tschja, Axel, für die Röntgenuntersuchung nimmt der Arzt eine Röntgenröhre. (Isotope wären die zweite Wahl ;) )



Meine launige Nachfrage "was nimmt der...." war eher monetär als technisch gemeint.:) Wie schon geschrieben, Clown zum Frühstück..

jörgl
26.07.2007, 22:06
Meine launige Nachfrage "was nimmt der...." war eher monetär als technisch gemeint.:) Wie schon geschrieben, Clown zum Frühstück..

Bring 'nen Kasten Bier mit und wir werden uns schon einig werden..... am liebsten Becks :D ;) :Bluesbrot

a x e l
26.07.2007, 22:07
Ich hoffe, dass Du mit Deiner Meinung ziemlich allein darstehst.
Seit Jahr und Tag wird Aluminium an sicherheitskritischen Stellen im Fahrzeugbau und Flugzeugbau eingesetzt. Wenn Du nicht gerade ein LowLevel Auto fährst, sind z.B. die Radaufhängungen Deines Autos - an denen auch die Bremsen befestigt sind - aus Aluminium. Wenn das nicht dauerfest wäre, Mann, Mann, Mann :eek:
Die Anzahl der Lastwechsel am Autofahrwerk dürften signifikant höher sein als Du auf dem Bike realisieren kannst.
Auch die These, dass Alu-Rahmen "weichgetreten" werden, ist ein Märchen - das wir gern benutzen, um uns einen neuen Rahmen kaufen zu "müssen" ;)
Solange Metall nicht in die plastische Verformung gebracht wird, hält es und trägt keine Schädigung davon. Da ist Carbon initial schlechter dran - aber das ist ein anderes Thema ...
Glashütte Roadrunner

Hier steht was zum Thema Dauerfestigkeit bei Aluminium:

http://de.wikipedia.org/wiki/Dauerfestigkeit

Wenn ein Bauteil aus Al ordentlich dimensioniert ist, so dass das Versagen erst weit nach der projektierten Nutzungsdauer eintritt, dann ist es doch i.O. Das ist auch im Flugzeugbau so und eben im KFZ-Bau.

a x e l
26.07.2007, 22:14
Bring 'nen Kasten Bier mit und wir werden uns schon einig werden..... am liebsten Becks :D ;) :Bluesbrot

Ja, ich werde es mir merken. ;) Gottseidank sind meine Rahmen ja Preziosen aus Stahl, Edelstahl und Titan. Die sind hoffenlich dauerfest, wenn ich sie nicht selbst zerstöre:ü

Glashütte RR
26.07.2007, 22:22
Meine launige Nachfrage "was nimmt der...." war eher monetär als technisch gemeint.:) Wie schon geschrieben, Clown zum Frühstück..
War schon klar, aber bei der Vorlage :D