PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bitumen auf Felge- wie bekomm ich das wieder runter?



roadi2002
26.07.2007, 12:59
Hallo zusammen,

momentan werden ja glücklicherweise einige ramponierte Straßen ausgebessert und sogar komplett neu geteert.

Jetzt bin ich gestern auf einem frisch geteerten Abschnitt gefahren, der wohl gerade eine neue Bitumen/Teerdecke bekommen hatte aber noch kein Rollsplit. Der Abschnitt war nicht gespeert und wurde auch von anderen Lkw´s und Pkw´s befahren, wo deutlich Fahrspuren sichtbar wurden.

Allerdings habe ich das zu spät bemerkt bzw. konnte erst nach ca. 1km auf einen Feldweg ausweichen. Auf den Aluflanken muss etwas Teer/Bitumen gekommen sein, der bei späteren Bremsungen richtig schön verschmiert ist.
Ensprechend sehen jetzt meine Alubremsflächen aus.

Der Säuberungssversuch mit Reinigungsbenzin hat nicht geklappt- die Schmierschicht ist so fest und zäh, bekomme sie einfach nicht runter.

Hat da jemand Tipps wie ich die Felge wieder sauber bekomme?

7Times
26.07.2007, 13:16
Pflanzenöl

bubu
26.07.2007, 13:32
mit Waschbenzin

Andrea
26.07.2007, 13:49
Lackreiniger

scinnner
26.07.2007, 13:54
Reinigungsbenzin hat nicht geklappt- die Schmierschicht ist so fest und zäh, bekomme sie einfach nicht runter.



benzin hätte eigentlich klappen sollen. ich hab das zeug mal in den sommerferien abgefüllt mich mich täglich damit gewaschen .. :D

die klamotten reinigten manche mitarbeiter mit TRI (http://de.wikipedia.org/wiki/Trichlorethylen)... DAS würde ich dir mit dem hinweis auf die nebenwirkungen jedoch nicht empfehlen .. ich wage zu bezweifeln, ob die jungs das damals wußten ..


:Bluesbrot

Marotte
26.07.2007, 13:58
@roadi 2002

Da ich in dem Bereich auskenne muss ich dich erst mal berichtigen.:D
Die schwarze Zeugs ist Bitumen (wird aus Rohoel gewonnen).
Teer wir aus Braunkohle gewonnen und gilt heute als Sondermüll.

Wenn ich dich richtig verstehe, dann war die Strasse noch nicht ganz fertig, sprich der letzte Belag war noch nicht aufgebracht.

Dann bist du vermutlich durch den sogenannten Haftkleber gefahren. Der verbindet die verschiedenen Schichten und ist ziemlich - na ja :D

Wir benutzen zum lösen ORANCIT.
http://www.hwr-chemie.de/de/produkte.htm

Löst das Zeug supper und greift z. B. Autolacke nicht an.
Dein Rad riecht dann nach Orange.:D

Zur Not tut es auch Diesel - man muss nur etwas mehr schrubbern.

Gruß M

roadi2002
26.07.2007, 16:32
@Marotte

Besten Dank für deine Ausführungen. Lasse mich doch gerne belehren...ich hab kein Problem damit :D

Wird wohl wirklich dieser Haftkleber gewesen sein- das Zeugs ist wirklich eckelig...gelinde ausgedrückt!!!

Bekommt man dein "Wundermittel" irgendwo im Baumarkt oder Fahrzeughandel zu kaufen?

Ansonsten versuche ich es heut abend mal mit Pflanzenöl (vielen Dank für den Tipp an @7Times) und abwechselnd mit Dieselöl.

Bei Interesse kann ich ja morgen berichten wie es geklappt hat.

Viele Grüße

Lightweight
26.07.2007, 16:44
Teerentfernerspay aus dem Autohandel.
Kannst auch gleich zur Reinigung
der Kette nutzen.

Gruß, LW