PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rad mit der Bahn transportieren



Döbel
26.07.2007, 13:17
Hallo!

Ich wollte morgen ne Radtour am Rhein entlang machen und auf dem Rückweg mit der Bahn fahren.

Fragen:
Geht das, ohne dass das Rad beschädigt wird?
Wie wird das Rad dann während der Fahrt aufbewahrt?
Was muss ich machen, um zu verhindern, dass es eine Macke bekommt?

Danke schon mal!

MfG

Fast_Benni
26.07.2007, 13:19
Mit welcher Art von Bahn denn? Mit dem Regionalexpress? Der hat vorne ein S-Bahn Abteil, wo du dich praktischerweise direkt neben dein Rad setzen kannst

mozaad
26.07.2007, 13:22
RegionalExpress und andere Nahverkehrszüge haben so ein Radabteil, da stellst Du Dein Rad rein und behältst es im Auge, dann passiert auch nichts. Könnte am Wochenende halt nur voll werden, wenn viele andere auch auf die Idee kommen...
Im Fernverkehr empfiehlt es sich, vorab einen Stellplatz zu reservieren. Das sind oft so Haken an der Decke, wo das Laufrad eingehängt werden soll...:ü Es gibt da nur begrenzte Plätze und oft werden dann auch nicht mehr Räder mitgenommen als Plätze vorhanden.
Im Nahverkehr wird halt gedrückt, bis die Tür zugeht...

Döbel
26.07.2007, 13:23
Wahrscheinlich RE und RB. Das wäre ja gut. Muss man das Rad da festhalten, oder haben die da einen Rad zerstörenden Halter?

MfG

Netzmeister
26.07.2007, 13:24
Radabteile haben die meisten Züge, sogar der Intercity. Im Intercity-Express (ICE) musst du dein Rad teil-zerlegen und in eine Radtasche oder (besser) einen Radkoffer verpacken.

Döbel
26.07.2007, 13:25
RegionalExpress und andere Nahverkehrszüge haben so ein Radabteil, da stellst Du Dein Rad rein und behältst es im Auge, dann passiert auch nichts. Könnte am Wochenende halt nur voll werden, wenn viele andere auch auf die Idee kommen...
Im Fernverkehr empfiehlt es sich, vorab einen Stellplatz zu reservieren. Das sind oft so Haken an der Decke, wo das Laufrad eingehängt werden soll...:ü Es gibt da nur begrenzte Plätze und oft werden dann auch nicht mehr Räder mitgenommen als Plätze vorhanden.
Im Nahverkehr wird halt gedrückt, bis die Tür zugeht...

Sitzt man auch in dem Wagen, oder ist der nur für die Räder?

Netzmeister
26.07.2007, 13:28
[...]
Im Nahverkehr wird halt gedrückt, bis die Tür zugeht...

Genau!

http://images.encarta.msn.com/xrefmedia/sharemed/targets/images/pho/t028/T028954A.jpg

klappradl
26.07.2007, 13:30
Sitzt man auch in dem Wagen, oder ist der nur für die Räder?

Du kannst dich in der Regel dazusetzen. Leider sitzen dort immer sehr viele Leute, die gar kein Rad haben (keine Ahnung warum, ist nämlich ziemlich unbequem). Die musst du oft erst überreden, Platz zu machen :rolleyes:.
Es gibt auch RE an Strecken, wo viele Radwanderer unterwegs sind (z.B. von Trie nach Köln) die große Fahrradabteile ohne Sitzplätze, dafür mit Fahrradhaltern haben.

Döbel
26.07.2007, 13:32
Du kannst dich in der Regel dazusetzen. Leider sitzen dort immer sehr viele Leute, die gar kein Rad haben (keine Ahnung warum, ist nämlich ziemlich unbequem). Die musst du oft erst überreden, Platz zu machen :rolleyes:.
Es gibt auch RE an Strecken, wo viele Radwanderer unterwegs sind (z.B. von Trie nach Köln) die große Fahrradabteile ohne Sitzplätze, dafür mit Fahrradhaltern haben.

Wäre von Bacharach (Nähe Koblenz) bis Köln. Also evtl. der Trier-Zug?

Wie sicher ist mein Rad dann überhaupt gegen Kratzer oder Macken?

klappradl
26.07.2007, 13:38
Wäre von Bacharach (Nähe Koblenz) bis Köln. Also evtl. der Trier-Zug?

Nein. Der nach Trier fährt direkt duch die Eifel.
Mitnahme ist in der Regel schadenfrei möglich. Du solltest aber immer ein Auge auf dein Rad werfen. Das Fahrradabteil ist übrigens in der Regel an dem Ende des Zuges, wo nicht die Lock ist (es sei denn, der Zug hat vorne und hinten ein Fahrradabteil).

marvin
26.07.2007, 14:23
Ich habe bisher nur das Radabteil im IC ausprobiert. Kann ich uneingeschränkt empfehlen. Die Hänge-Halter sind wirklich gut gemacht, das Rad nimmt keinen Schaden und man kann sich so setzen, dass man das Rad immer im Blick hat.

RazzFazz3HT
26.07.2007, 14:38
Wahrscheinlich RE und RB. Das wäre ja gut. Muss man das Rad da festhalten, oder haben die da einen Rad zerstörenden Halter?

MfG

Der RE5 (Emmerich bis Koblenz?) hat Doppelstockwagen, die ganz hinten oder Vorne ein großes Radabteil haben.
Da sind Klappsitze und Gurte (wie aus dem Auto) mit denen man die Räder befestigen kann. Auf sein Rad muss man selber aufpassen.
Nur wenns voll wird ist darin nicht mehr so gemütlich ansonsten ist das ok.

florianxweber
26.07.2007, 23:06
Besonders lustig ist es, mit einem 4000€ Carbonflitzer und der S-Bahn zu fahren.
Wenn dann die lustigen Radler - vor denen man(n) Angst bekommt, wenn sie auf ein zukommen - mit ihren 149€-vollgefederten-38-Gang-Ballonreifen-Baumarkt-Kisten noch schnell mal mit dem Fahrradständer umfallend abstellen oder ihre Dinger an einem Carbonrahmen reiben wollen :5bike: