PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : FSA SL-K MegaExo Compact Kurbelgarnitur



Bikerwaldi
27.07.2007, 13:14
Hallo Leute

Wie sind Eure Erfahrungen mit der FSA SL-K MegaExo Compact Kurbelgarnitur.
Würde die gerne an mein Rad schrauben wenn sie was taugt. Könnte die komplette Kurbelgarnitur incl. Lager für 248 € kaufen ( Neu ).

Gruß

Bikerwaldi

arnte
27.07.2007, 13:16
naja, es gab da wohl probleme mit der befestigungsschraube, die sich ständig löste. das war bei mir nicht der fall, ich habe trotzdem eine neue schraube eingebaut.
ansonsten: alles prima! mir fällt nichts ein was an einer kurbel besser sein könnte :)

b-block
27.07.2007, 13:33
Mir schon, die Fertigungs-Toleranzen!

Mir ist unter Volllast 50/12 die Kette nach außen gesprungen, nun warte ich auf die Fulcrum (Campa-Kurbel) mit Shimano-Blättern.

T66
27.07.2007, 14:43
Hallo Leute
Wie sind Eure Erfahrungen mit der FSA SL-K MegaExo Compact Kurbelgarnitur.
Würde die gerne an mein Rad schrauben wenn sie was taugt. Könnte die komplette Kurbelgarnitur incl. Lager für 248 € kaufen ( Neu ).

Gruß

Bikerwaldi

Also ich habe keine Probleme damit, bin voll zufrieden. Der Preis ist auch OK, denke ich.

Gruß vom T66

hseiter
27.07.2007, 21:27
Halo,

einmal hat sich die Kurbelschraube gelöst. Dann fest angekalt und weg war das Thema. Das kleine Kettenblatt finde ich etwas "laut" in vergleich zu Shimano. Aber kein Grund zum Nichtkauf.

LG

UweR
28.07.2007, 01:30
Schau bei Ebay nach "discountbike" Eine Kurbel ist noch da.

Ich habe für die SL-K dort 216,- Euro bezahlt, mit schnellem und gutem Service.

Die Kurbelschraube ist jetzt serienmäßig mit Schraubenkleber versehen, sollte sich also, wenn richtig montiert, nicht mehr lösen. Die Kappe zum Abziehen habe ich verloren (hatte dort keinen Kleber aufgebracht), sie wurde mir aber umgehend von FSA Italien zugeschickt.

Ich finde die Kurbel gut!

http://cgi.ebay.de/FSA-SL-K-COMPACT-48-34T-172-5mm-MEGA-EXO-CARBON-KURBEL_W0QQitemZ200025842680QQihZ010QQcategoryZ920 1QQtcZphotoQQcmdZViewItem


Grüße, Uwe

Bikerwaldi
28.07.2007, 03:09
Ich hab mittlerweile bei Bike-Supply bestellt. Zwar etwas teurer, ist aber eine andere Übersetzung ( 50/34 und nicht 48/34 ).
Aber Danke für den Tipp !!!

frank71
15.08.2007, 18:22
Ich habe mich gerade mal mit der Demontage genau dieser Kurbel beschäftigt. Um diese blöde Kurbelkappe zu lösen braucht man ja wohl ein kleines, aber feines Speizalwerkzeug. Die Preise, die ich dazu gefunden habe, sind aber reiner Wucher! Etwa das Gewicht des Teils in Gold.....

30$ (http://www.fullspeedahead.com/fly.aspx?layout=estore&taxid=228&pid=791) :eek:

46 € (http://bike-components.de/catalog/Zubehoer/Werkzeuge/Pin+Tool+f%FCr+die+Montage+von+Kurbelschrauben) :eek: :eek: :eek:

Kennt jemand vieleicht einen Trick, wie man das Teil zerstörungsfrei mit Standardwerkzeug lösen kann :hmm: :hmm:

settembrini
15.08.2007, 18:27
Ich bin nicht zufrieden mit dieser Kurbel. Die Lager gehen ganz schnell kaputt, und die Befestigunsschraube der Kurbel lockert sich alle 200-400 km und muß dann wieder nachgezogen werden. Das nervt mit der Zeit!
Hauptärgerniss ist aber wie gesagt die miserable Lagerqualität.

Beppo
15.08.2007, 18:38
Meine Kurbel hat sich noch nicht gelöst; hatte gerade einen Lagerschaden nach einem Jahr am Schönwetterrad; mir ist 2-3 mal die Kette beim hochschalten zwischen die Blätter gefallen. Dann hat man keinen Kraftschluß, die Kurbel dreht unter der Kette durch. Ich bekomms aber nicht provoziert. Runter und erneutes Hochschalten oder absteigen ist dann die Rettung, kaputtgehen kann nix. Es ist nur ärgerlich, wenn man deswegen nicht auf eine entscheidene Tempoverschärfung reagieren kann. :D:D:D
Das Lager ist zur Garantieüberprüfung unterwegs, noch ist das Fass nicht voll genug, als das ich sie tauschen würde. Allerding warte ich darauf, was Shimano leichtes mit 50 34 rausbringt.

Meine FC-R 700 arbeitet dagegen völlig unauffällig; extraordinärer Betrieb; die Blätter lassen sich einfacher reinigen und die Montage ist imho besser gelöst. Optik und Gewicht sprechen natürlich für die FSA.

Wenn Du nicht aufs letzte Gramm schaust, würd ich Dir zur 700er raten.

Prince 62
15.08.2007, 21:05
Ich bin nicht zufrieden mit dieser Kurbel. Die Lager gehen ganz schnell kaputt, und die Befestigunsschraube der Kurbel lockert sich alle 200-400 km und muß dann wieder nachgezogen werden. Das nervt mit der Zeit!
Hauptärgerniss ist aber wie gesagt die miserable Lagerqualität.

Da bin ich jetzt aber überrascht, komme gerade von einer kleinen Runde mit meinem R3 mit SL-K Kompaktkurbel und hatte nach 2600 km keinerlei Probleme, außer der blöden Abdeckkappe an der linken Kurbel, die ich auch schon 2x verloren hatte, das kündigt sich allerdings an, weil die linke Kurbel ebenso locker wird.

Die neuen Befestigungsschrauben mit Kleber sind aber so gut, daß jetzt seit rund 1000 km nichts mehr locker wird, sicherheitshalber schaue und ziehe ich aber regelmäßig nach.

Daß die Lager so schlecht sind, ist mir jetzt aber völlig neu. Da mangelt bei mir jetzt nach 2600 km überhaupt nichts.

Wie gesagt, nur diese dämliche linke Abdeckkappe und die linke Kurbel, ansonsten alles Bestens und optisch sowieso eine Klasse für sich.

Ich kann die Kurbel nur empfehlen, bin jetzt bei meinem Pinarello Prince jedoch stark an der neuen Ultegra SL Kompaktkurbel interessiert, wird aber erst im Winter rangebaut, eher gibt´s das Ding ja eh nicht.

Cubeteam
15.08.2007, 23:25
Ich habe mich gerade mal mit der Demontage genau dieser Kurbel beschäftigt. Um diese blöde Kurbelkappe zu lösen braucht man ja wohl ein kleines, aber feines Speizalwerkzeug. Die Preise, die ich dazu gefunden habe, sind aber reiner Wucher! Etwa das Gewicht des Teils in Gold.....

30$ (http://www.fullspeedahead.com/fly.aspx?layout=estore&taxid=228&pid=791) :eek:

46 € (http://bike-components.de/catalog/Zubehoer/Werkzeuge/Pin+Tool+f%FCr+die+Montage+von+Kurbelschrauben) :eek: :eek: :eek:

Kennt jemand vieleicht einen Trick, wie man das Teil zerstörungsfrei mit Standardwerkzeug lösen kann :hmm: :hmm:
Wieso soll die Kappe ab? wenn du die Kurbel abziehen willst, einfach Kurbelschraube rausdrehen....


Zu den Lagern... nach knapp 8000km noch nix feststellbar

linsner666
15.08.2007, 23:35
mein kollege und ich fahrn das teil.......keine probleme!!;)

UweR
16.08.2007, 00:04
Ich bin nicht zufrieden mit dieser Kurbel. Die Lager gehen ganz schnell kaputt, und die Befestigunsschraube der Kurbel lockert sich alle 200-400 km und muß dann wieder nachgezogen werden. Das nervt mit der Zeit!
Hauptärgerniss ist aber wie gesagt die miserable Lagerqualität.

Diesen Schlüssel kannst du z.B. benutzen (tut auch bei anderen Aufgaben wie linke Lagerschale bei alten Vierkants, Dura Ace Abdeckkappen für´s Abziehergewinde...):

http://www.fabial.de/static/Park-Tool-SPA-2-15921.html

Diesen auch (habe ich beide):

http://www.fabial.de/static/Park-Tool-SPA-6-15923.html

Meine Schraube war schon mit Kleber versehen, sitzt bombenfest. Die Abdeckkappe/Abzieher nicht (habe ich wie unten geschrieben prompt verloren). Die neue ist festgeklebt und sitzt ebenfalls.

Grüße, Uwe

UweR
16.08.2007, 00:12
Ich bin nicht zufrieden mit dieser Kurbel. Die Lager gehen ganz schnell kaputt, und die Befestigunsschraube der Kurbel lockert sich alle 200-400 km und muß dann wieder nachgezogen werden. Das nervt mit der Zeit!
Hauptärgerniss ist aber wie gesagt die miserable Lagerqualität.

Das könnte aber auch für ein schlecht gefrästes Tretlagergehäuse sprechen.

settembrini
16.08.2007, 10:42
Das könnte aber auch für ein schlecht gefrästes Tretlagergehäuse sprechen.

Nein. In meinem Fall nicht. das Tretlagergehäuse ist plan.

frank71
16.08.2007, 21:22
Wieso soll die Kappe ab? wenn du die Kurbel abziehen willst, einfach Kurbelschraube rausdrehen....


Nur für den Fall, dass wir nicht vom gleichen Teil reden....

Ich meine 11.1 in figure 2 (http://www.fullspeedahead.com/downloads/K-Force%20Light%20Installation%20rev%204-2007%20PDF.pdf)

Diese Kappe ist in den linken Kurbelarm eingeschraubt und löst sich (zumindest bei mir) nicht zusammen mit der Kurbelschraube (9.1). Also muss man sie zuerst mithilfe des teuren kleinen Werkzeugs entfernen, da sie ja auf die Kurbelschraube aufgesetzt ist.

Cubeteam
16.08.2007, 21:38
Nur für den Fall, dass wir nicht vom gleichen Teil reden....

Ich meine 11.1 in figure 2 (http://www.fullspeedahead.com/downloads/K-Force%20Light%20Installation%20rev%204-2007%20PDF.pdf)

Diese Kappe ist in den linken Kurbelarm eingeschraubt und löst sich (zumindest bei mir) nicht zusammen mit der Kurbelschraube (9.1). Also muss man sie zuerst mithilfe des teuren kleinen Werkzeugs entfernen, da sie ja auf die Kurbelschraube aufgesetzt ist.

quatsch, die bleibt drin...
Einfach die Kurbelschraube immer weiter drehen, gegen den widerstand der Kappe. Irgendwann hasste dann die Kurbel ab. Die Kappe ist extra dafür da, das du kein Werkzeug mehr brauchst

frank71
16.08.2007, 21:51
quatsch, die bleibt drin...
Einfach die Kurbelschraube immer weiter drehen, gegen den widerstand der Kappe. Irgendwann hasste dann die Kurbel ab. Die Kappe ist extra dafür da, das du kein Werkzeug mehr brauchst

Ahhh, langsam schleicht sich die Erkenntnis in mein überfordertes Hirn.... :D :D
Danke!

Allerdings stellt sich dann erst recht die Frage, wer überhaupt dieses kleine überteuerte Werkzeug braucht.

Cubeteam
16.08.2007, 22:02
Ahhh, langsam schleicht sich die Erkenntnis in mein überfordertes Hirn.... :D :D
Danke!

Allerdings stellt sich dann erst recht die Frage, wer überhaupt dieses kleine überteuerte Werkzeug braucht.

Werkstätten?:D

victim of fate
16.08.2007, 23:32
also zur Not:
die langen Enden von zwei 2mm Imbusschlüsseln nehmen, in die zwei der Löcher Stecken und in die geünschte Richtung drehen. Beim Abdrehen muss halt mal einer die Kurbel halten oder man nimmt dazu den Fuß (so mache ich es jedenfalls).
Für den alltäglichen Gebrauc ist die Lösung zwar nichts, aber so oft macht man das ja auch nicht.
Zum Kurbel abziehen, was man vll. ab und zu macht braucht man es nicht. Ich mache das genau einmal im Jahr, wenn ich das Rad richtig gründlich rinige und alles neu Fette.

bat2.1
17.08.2007, 07:47
Ich hatte das Tretlager mal vor etwa einem Jahr am Rad und konnte sie dann gegen eine Campa tauschen. Problem: Schraube löste sich mehrmals.
In Anbetracht der Tatsache, daß seitdem gut ein Jahr vergangen ist, kann ich nicht verstehen, warum man bei FSA immer noch keine Produktions- bzw. Konstruktionsänderung vorgenommen hat. Für den Preis...nein!

Cubeteam
17.08.2007, 08:03
Ich hatte das Tretlager mal vor etwa einem Jahr am Rad und konnte sie dann gegen eine Campa tauschen. Problem: Schraube löste sich mehrmals.
In Anbetracht der Tatsache, daß seitdem gut ein Jahr vergangen ist, kann ich nicht verstehen, warum man bei FSA immer noch keine Produktions- bzw. Konstruktionsänderung vorgenommen hat. Für den Preis...nein!

:confused:
Haben sie doch,,, also meine hält... im april drauf gemacht, ca. 7000km, noch bombenfest

hhill
17.08.2007, 13:04
hab die normale (53/39) Mega exo seit Februar 2006 (km seither ca. 7000), bis dieses Frühjahr keine Probleme, seitdem lockert sich die Schraube dauernd, kann sie fast nach jeder Ausfahrt (nie länger als 3 Stunden) nachziehen und mit dem vorgeschriebenen Drehmoment hält's grad gar net.

Lupo13
17.08.2007, 13:16
Hi,

ich fahre vermutlich eine der ältesten FSA SLK Compact MegaExo hier: Montage April 2005. :5bike:
Bis jetzt ca. 15000km und keine Probleme. Weder lockere Kurbeln, noch defekte Lager. :Applaus: :Applaus: :Applaus:
Einzige Änderung: Ich habe vor Kurzem die schwarzen Kettenblätter der K-Force Compact montiert, nicht wegen Verschleiß, sondern wegen der Optik.
Ich würde die SLK wieder kaufen.:oke: :toppiejop

Lupo

volvisti1
17.08.2007, 16:15
Wenn ich lese, welche Probleme manche schon mit der Kurbel gehabt haben, muß ich wohl kräftig auf Holz klopfen.

Meine habe ich im Herbst 2005 montiert, seitdem habe ich nichts nachgezogen oä.
Kilometerleistung ca. 10.000

Bei langsamen und leichtem Treten auf sehr guten Straßen, habe ich manchmal das Gefühl einen kleinen Widerstand überwinden zu müssen, könnte vom Lager kommen, vielleicht werde ich im Winter mit Keramiklagern tunen oder auf Campa Record wechseln.

Grundsätzlich bin ich mit den FSA Kurbeln sehr zufrieden, ist bereits meine 3.
Die vorherige wird von einem Freund ohne Probleme weiterverwendet.

Cubeteam
17.08.2007, 19:08
hab die normale (53/39) Mega exo seit Februar 2006 (km seither ca. 7000), bis dieses Frühjahr keine Probleme, seitdem lockert sich die Schraube dauernd, kann sie fast nach jeder Ausfahrt (nie länger als 3 Stunden) nachziehen und mit dem vorgeschriebenen Drehmoment hält's grad gar net.

Baumarkt -> Loctite -> Ruhe haben

Fabi89
17.08.2007, 19:09
Keine Probleme damit. Eigentlich sehr empfehlenswert.