PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : LRS für 115kg - gewicht und style egal muss nur halten



bobbes
30.07.2007, 11:20
suche einen LRS oder eine kombination, die ich mir dann selbst zusammenstelle, der 115kg aushält. sollte am besten ntürlich 36 loch sein. gewicht und aussehen sind eher zweitrangig, besser gut, langlebig und nicht zu teuer.

thx
bobbes

Blake Edwards
30.07.2007, 11:25
suche einen LRS oder eine kombination, die ich mir dann selbst zusammenstelle, der 115kg aushält. sollte am besten ntürlich 36 loch sein. gewicht und aussehen sind eher zweitrangig, besser gut, langlebig und nicht zu teuer.

thx
bobbes

Shimano der Campa?

Was ist nicht all zu teuer?

Snoopy
30.07.2007, 11:29
Hier mal eine Empfehlung:

Felge Mavic Open Pro 36L
Naben: Dura-Ace, Ultegra, Record oder Chorus 36L
Nippel: Messing (Alu würde ich nicht unbedingt empfehlen)
Einspeichung: DT Comp hinten 3fach, vorne 2 fach

Sollte -sofern der LRS vernünftig aufgebaut ist/wird- problemlos für Deine 115 kg reichen.

Gruß !

Snoopy

Laredo
30.07.2007, 11:34
weiss aus eigener (früherer ;-))) erfahrung:

mavic ksyrium sl
mavic cosmic carbone
campagnolo eurus

...die halten dich ebenfalls aus - und schön anzusehen sind sie obendrein

rider
30.07.2007, 11:38
Velocity Deep V, erhältlich mit 36 Löchern:
http://www.velocityusa.com/default.asp?contentID=583

Dazu DT Competition (2/1.8 mm) und eine beliebige Nabe ab ungefähr 105/Ultegra-Niveau resp. Centaur.

Von Mavic Open Pro würde ich bei 115 kg inbesondere beim Hinterrad abraten. Das ist zwar eine gute Felge, aber besonders steif ist sie nicht.

rumplex
30.07.2007, 11:40
Cosmic Carbon mit 115 kg???
Was soll er denn davon haben, ausser, dass er Geld zum Fenster rausschmeisst?????????????????????????????????

bobbes
30.07.2007, 11:42
hm die open pro sind aber "nur" bis 100kg ausgelegt. da würd ich ja dann immer auf dem limit der belastbarkeit der felgen fahren oder nicht?

bobbes

rider
30.07.2007, 11:45
So weit ich das beurteilen kann, sind keine Felgen explizit für > 100 kg ausgelegt. Funktionieren tut's trotzdem.

Allerdings sind die Open Pro, wie ich oben schrieb, nicht besonders steif und von daher nicht ideal für Schwergewichte. Grundsätzlich würde ich an deiner Stelle auf ein hohes, voluminöses Felgenprofil achten - beispielsweise Deep V (siehe oben).

bobbes
30.07.2007, 11:59
hast du auch nen händler, der dir die velocity bestellt? also im inet scheints da keinen im deutschprachigen raum zu geben oder?

bobbes

rider
30.07.2007, 12:03
hast du auch nen händler, der dir die velocity bestellt? also im inet scheints da keinen im deutschprachigen raum zu geben oder?Nein. Aber wenn ich auf der Suche nach steifen, robusten und dennoch sportlichen Felgen wäre, würden mich höchstens die Versandkosten hindern, in den USA zu bestellen. Die Versandkosten brauchen aber selbst beim Import aus den USA nicht gewaltig zu sein. Jedenfalls sind Vorschläge wie Cosmic Carbon deutlich teuerer. ;)

AndreasBanderas
30.07.2007, 12:37
warum hat denn noch niemand die mavic cxp33-panzerfelgen ins spiel gebracht? :D

Blake Edwards
30.07.2007, 12:42
warum hat denn noch niemand die mavic cxp33-panzerfelgen ins spiel gebracht? :D

Oder sogar die Rigidia DP 18 (gibt es die noch?)

Die erreichen ihre Stabilität durch geballten Materialeinsatz.

Dazu normale Naben:

Shimano,
Campa
evtl. DT-Swiss

32 - 36 Speichen 3fach gekreuzt


Fertig.

twobeers
30.07.2007, 12:55
Rigida DP18 auf Ultegra-Naben haben mich jetzt (bei 90kg) über 20.000 km bei meinem täglichen Arbeitsweg und beim Crossen ausgehalten - ohne nachzentrieren oder ähnliches...

Twobeers

OCLV
30.07.2007, 13:06
Oder sogar die Rigidia DP 18 (gibt es die noch?)

War auch mein erster Gedanke als ich die Frage gelesen hab. Einfach untötbar die Felge. OK, wiegt ja auch...

Also mein Vorschlag wäre dann:

Rigida DP18
36 DT Comp. v/h 3fach gekreuzt
Messingnippel
Naben Shimano DA oder Campa 10fach (DA 10fach weil die Achse etwas steifer ist)


Und dann noch die Speichenkreuzungen verlötet, damits noch steifer ist und etwas länger hält.

Aber mal ehrlich: wenn du ne Zeit lang gefahren bist, dann wiegst du auch nicht mehr ganz so viel und belastest das Material auch nicht mehr so ;)

Laredo
30.07.2007, 13:07
Cosmic Carbon mit 115 kg???
Was soll er denn davon haben, ausser, dass er Geld zum Fenster rausschmeisst?????????????????????????????????


kein problem!
haben damals meine 0,11 Tonnen ausgehalten ;-)

aegluke
30.07.2007, 13:08
hm die open pro sind aber "nur" bis 100kg ausgelegt. da würd ich ja dann immer auf dem limit der belastbarkeit der felgen fahren oder nicht?

bobbes

Ich fahre OpenPro 36L am Cyclocrosser bei einem Systemgewicht von knappen 110kg und schone das Rad dabei auch nicht. Die Felgen sollten dich auf der Straße also aushalten.

Tribünenadler
30.07.2007, 13:20
Campa Vento, billig, steif, hübsch. Wenn du was klassisches willst ist die Materialwahl nicht so wichtig wie die Fähigkeiten des Einspeichers. Ich fahre mit meinen >100kg einen klassischen "semi-Leichtbausatz" (FRM/CX/Omega 28°). Das Ding ist so Bocksteif, daß ich am Berg noch net mal die HR-Bremse aufmachen muß. Das allerdings auch erst nachdem ich dem Satz bei meinem Haus und Hofeinspeicher zum Nachspannen gegeben habe. Vorher hat er geklingelt wie ein Sack Kuhglocken. Wenn du keinen guten Einspeicher kennst sind whizz wheels oder Radplan Delta immer ein Tip.

Gruß
Adler

sachs dreigang
30.07.2007, 13:24
hallo,

wurden hier im forum, glaube ich, auch früher schon erwähnt:

http://www.cyclingnews.com/photos/2006/tech/features/Stalingrad/Stalingrad.jpg

HED's new Stalingrad descending super-wheels

http://www.cyclingnews.com/news.php?id=news/2006/apr06/apr01newsspecial
:D

gruss

sachs dreigang

Joey
30.07.2007, 13:40
In der Börse ist grad einer, der Dich auch mit 32 Speichen und 2-fach gekreuzt aushalten wird: *Klick* (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=114177&highlight=CXP30)

Principe
30.07.2007, 13:46
War auch mein erster Gedanke als ich die Frage gelesen hab. Einfach untötbar die Felge. OK, wiegt ja auch...

Also mein Vorschlag wäre dann:

Rigida DP18
36 DT Comp. v/h 3fach gekreuzt
Messingnippel
Naben Shimano DA oder Campa 10fach (DA 10fach weil die Achse etwas steifer ist)


Und dann noch die Speichenkreuzungen verlötet, damits noch steifer ist und etwas länger hält.

Aber mal ehrlich: wenn du ne Zeit lang gefahren bist, dann wiegst du auch nicht mehr ganz so viel und belastest das Material auch nicht mehr so ;)

:goodpost: :oke: :oke: :oke:

bobbes
30.07.2007, 13:58
hm peile hier irgendwie nicht, wie das mit dem zitieren geht =(, deshalb stehts nun in sternen

***Aber mal ehrlich: wenn du ne Zeit lang gefahren bist, dann wiegst du auch nicht mehr ganz so viel und belastest das Material auch nicht mehr so
Heute 12:55***

naja so würd ich das nett sehen. 115 kg bedeutet nicht unbedingt faß verschluckt. komme vom fighten und bestehe nett unbedingt aus fett ;)

fahre mit meinem normalen roadster schon 10k im jahr.

***In der Börse ist grad einer, der Dich auch mit 32 Speichen und 2-fach gekreuzt aushalten wird: *Klick*
Heute 13:24***

aber rein rechnerisch müssten doch 36loch stabiler als 32loch sein oder nicht?

thx
bobbes

james wood
30.07.2007, 14:28
Stimmt zwar, 36 Speichen sind stabiler als 32 aber mit dem gleichen Argument könntest du auch auf 40 Speichen gehen. Irgendwann lohnt es sich aber einfach nicht mehr die Anzahl der Speichen zu erhöhen. Bei 115 Kg auf dem Renner solltest du z.B. bei einer Mavic CXP 33 mit 32 Speichen gut hinkommen.

Wichtiger als die 4 Speichen mehr oder weniger ist, dass die Räder wirklich gut aufgespeicht sind und vernünftige Speichen verbaut sind. Der Einfluß des Aufspeichens auf die Lebensdauer ist wesentlich größer als die 32/36 Loch Frage. Bei einem mäßig aufgebauten 36 Speichen Rad fliegen dir nach 5000 km die ersten Speichen weg, ein gut aufgebautes 32 Speichen Rad hält ohne weiteres das 10 fache.

rumplex
30.07.2007, 14:44
kein problem!
haben damals meine 0,11 Tonnen ausgehalten ;-)

Mag ja sein. Aber für den Preis bringen einem Cosmics wohl kaum einen Vorteil gegenüber herkömmöichen LR - angesichts der 115 kg.

fatbiker
30.07.2007, 15:03
DT Swiss 340er Nabe 36 Loch hinten/ 32 vorne
Mavic CXP 33 oder open Pro
DT swiss speichen mit messingnippeln
und das ganze von whizz wheels: nahezu unzerstörbar
Gewicht ca. 2kg mit Zahnkranz

Hält bei mir locker 130Kg mit Rucksack/sehr steif/Perfekt zentriert

Joey
30.07.2007, 15:46
aber rein rechnerisch müssten doch 36loch stabiler als 32loch sein oder nicht?
Klar, aber wie james schon sagte, Speichenzahl ist nicht alles. Die CXP30 fällt in die Kategorie unzerstörbar. Im Cosmic Elite LRS ist sie mit 20 Speichen (auch hinten) verbaut, und schon der ist sehr steif. Mit 32 Speichen, handwerklich gut gemacht, kannst Du so einen Satz im Tandem fahren. Im Frühjahr hatte ich einen Frontalaufprall auf einen Volvo-Kotflügel. Fette Delle im Auto, Stahlrahmen und -gabel total zusammengeschoben. Das Cosmic Elite Vorderrad? 5 min zentriert - läuft wie vorher.

Grüße,
Joey

P.S. Ich hab mit dem Angebot aus der Börse nix zu tun, und jetzt reicht's auch wieder mit der CXP30-Werbung.

Thunderbolt
30.07.2007, 15:50
Stimmt zwar, 36 Speichen sind stabiler als 32 aber mit dem gleichen Argument könntest du auch auf 40 Speichen gehen. Irgendwann lohnt es sich aber einfach nicht mehr die Anzahl der Speichen zu erhöhen. Bei 115 Kg auf dem Renner solltest du z.B. bei einer Mavic CXP 33 mit 32 Speichen gut hinkommen.

Wichtiger als die 4 Speichen mehr oder weniger ist, dass die Räder wirklich gut aufgespeicht sind und vernünftige Speichen verbaut sind. Der Einfluß des Aufspeichens auf die Lebensdauer ist wesentlich größer als die 32/36 Loch Frage. Bei einem mäßig aufgebauten 36 Speichen Rad fliegen dir nach 5000 km die ersten Speichen weg, ein gut aufgebautes 32 Speichen Rad hält ohne weiteres das 10 fache.


Stimmt, gut auf den Punkt gebracht.
Geh zu jemand, der gut einspeichen kann. Zum Beispiel zu Whizzwheels.

Und dass man nicht brutal über jeden Kanaldeckel und jedes Schlagloch reitet, sonder aussenrum fährt und notfalls immer aufsteht. Das verlängert die Lebensdauer erheblich.

Die vielgelobten Mavic CXP33 habe übrigens bei Messingnippeln ein Festkorridierproblem.

CU
Thunder

OCLV
30.07.2007, 16:05
Die vielgelobten Mavic CXP33 habe übrigens bei Messingnippeln ein Festkorridierproblem.

CU
Thunder

Schon mal gehört, dass man Nippel aussen leicht fetten sein? :) Das hilft ungemein und so wird auch das Einspeichen leichter, sodass man besser höhere Speichenspannungen erreichen kann. Das Spichengewinde sollte man jedoch nicht fetten. Hier wäre entweder Leinöl (weil es verharzt) oder Loctite 222 angebracht um die Nippel zu sichern. Aber mal ehrlich: bei meinen LR hat sich noch kein Nippel merklich gelockert...

bobbes
30.07.2007, 21:46
und worin unterscheiden sich jetzt die cxp30 und die cxp33?

bobbes

ThomasD
31.07.2007, 00:21
Mavic Ksyrium SSC SL, bis 130 kg auf Pässen erprobt. :Applaus:

Valen
31.07.2007, 06:43
auf der absolut sicheren Seite bist Du mit der Rigida DP18 mit 32 oder 36 Loch, guten Speichen (DT Competition) und jemandem, der das ganze mit Sorgfalt und Sachverstand mit einem Nabensatz Deiner Wahl verbindet.
Die Dinger sind atombombensicher.
Punkt.

Gruss Uwe

Machiavelli
31.07.2007, 07:36
und worin unterscheiden sich jetzt die cxp30 und die cxp33?

bobbes
Ich kann die cxp 33 ebenfalls empfehlen, dazu bei whizzwheels eingespeicht. Die sind zwar nicht gerade billig, bieten aber sehr gute Garantiezeiten und qualitativ sehr gut.

OCLV
31.07.2007, 08:42
Ne CXP30 ist aber noch deutlich höher und stabiler (und schwerer) als die CXP33 ;)

Vlabein
31.07.2007, 08:44
Rigida DP18 und 36-löcherige Naben und Du hast Ruhe.
Da kann ich mich einigen Vorrednern nur anschliessen - stabiler geht es wohl nicht.

Von Systemlaufrädern würde ich persönlich Abstand nehmen - das kann gut gehen - muss aber nicht :Angel:

Joey
31.07.2007, 11:25
Genau...also:

Wenn klassisch, dann CXP30 oder DP18 ab 32 Speichen, wenn System dann Citec 3000 mit maximaler Speichenzahl (16/20?).

Das sind so ziemlich die steifsten Lösungen, was nicht heißt, dass andere (CXP33, Ksyrium, ...) nicht auch halten würden.

bobbes
31.07.2007, 22:13
und ihr meint also, dass die 32loch auch für den täglichen einsatz also so 10k im jahr mit den 115 klarkommen?

dann nehm ich die nämlich...

bobbes

Herr Vorragend
31.07.2007, 22:58
und ihr meint also, dass die 32loch auch für den täglichen einsatz also so 10k im jahr mit den 115 klarkommen?

dann nehm ich die nämlich...

bobbes

würde mal behaupten, dass das überhaupt kein Problem wäre.

Joey
01.08.2007, 16:20
und ihr meint also, dass die 32loch auch für den täglichen einsatz also so 10k im jahr mit den 115 klarkommen?

dann nehm ich die nämlich...

bobbes
Nimm sie, sonst krieg ich mein Provision vom Bären nicht.

clekilein
01.08.2007, 17:46
Also, bei dem gewicht...

Auf alle fälle nix wie Open pro und so, die sind zwar alle sehr gut, aber zu weich.

So hoch wie möglich und aus Alu, mehr kann man dir nicht raten und viele Speichen mit reichlich Spannung, und normale Naben.

bei flachen Felgen und hartem provozierendem Wiegetritt haben sich schon bei manchen Vorderrädern die Speichen komplett entspannt (eigene Erfahrung bie 80kg ohne gepäck), egal wie angebrummt die waren. deswegen hohe Felgen!

Rigida dp18. CXP30, Roses Airline oder sowas, aber hauptsache hoch,
Und: konifizierte Speichen, aber nicht zu krass, keine Revolution oder solche Bindfäden, Competition oder Race bzw. die Messerspeichen.

Wenn du dann noch Shimanofahrer bist und doch noch etwas Style haben möchtest empfehle ich dir die Speichen und Felgen in Schwarz und bei Ebay hohlste dir lila Quando naben und lila Nippel - sieht cool aus!

clemenzo
01.08.2007, 19:06
ich beschränke mich mal auf einen Literaturtip:
in der Augustausgabe der "Tour" gibt´s was zum Thema..

clemenzo
03.08.2007, 13:06
ich beschränke mich mal auf einen Literaturtip:
in der Augustausgabe der "Tour" gibt´s was zum Thema..


...auf Seite 60

faggin10
03.08.2007, 13:29
ich beschränke mich mal auf einen Literaturtip:
in der Augustausgabe der "Tour" gibt´s was zum Thema..

"einziger kritikpunkt: das relativ laute sirren des freilaufs, der sich übrigens ohne werkzeug..."
soll ja leute geben die das mögen.
die tour findet aber auch immer ein haar in der suppe!:D

andi96
03.12.2007, 21:43
Cosmic Carbon mit 115 kg???
Was soll er denn davon haben, ausser, dass er Geld zum Fenster rausschmeisst?????????????????????????????????

Seh ich genau so, selbst die Ksyrium SL sind teuer und taugen nix.
Standard Zeug hält am längsten und ist am günstigsten.
Leider etwas schwere aber das macht bei 115kg den Bock auch nicht mehr Fett:D

Crypter
04.12.2007, 00:58
Rigida DP18, Remerx Taurus oder die Velocity Deep V würde ich vorschlagen. :)
Die Deep V sind bspw. auf www.singlespeedshop.de erhältlich. :)

The_Dromedar
04.12.2007, 10:36
Nunja....hier gäbe es genau das Richtige: http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=124688&highlight=cxp30

Ich verkaufe den Satz, weil ich mit meinen 65kg eben auch mit Open Pros leichtfüßig durch die Gegend huschen kann...

daft21
04.12.2007, 11:39
Ich empfehle dir als Felge DTswiss RR 1.2 ist ultra steif 580g schwer und sieht
recht gut aus. als nabe unbedingt was ab ultegra oder bei dt swiss ab 340er nehmen.

Die Cxp 23 oder 33 sind auch sehr stabil