PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Colnage 12 Jahre alt, mit neuen Teilen



Hifly
30.07.2007, 18:39
Servus,

ich habe gerade ein Angebot für einen 12 Jahre alten (nagelneu) Stahlrahmen von Colnago inclusive Gabel, Steuersatz bekommen. Ich würde diesen Rahmen gerne mit meiner 2007er Record kombinieren. Nun weiss ich nicht was alles an Neuteilen auf mich zukommt.

Ich brauche definitiv:

Sattelstütze 27,2
Innenlager Ital.

Wie schaut es denn mit der Gabel aus? Es ist eine Verchromte Stahlgabel mit Gewinde ob, gibts da die möglichkeit normale 1 1/8 vorbauten über irgend welche Adapter daruf zu bekommen.

Wenn nein, wie schaut es aus mit einer 1" Carbongabel, kann der alte Steuersatz dann drin bleiben oder muss da auch was neues rein?

Habe wirklich nie so eine gewindegabel ausgebaut und daher kein plan...

würd mich über Antworten freuen, auch eure Meinung zu der Idee würde mich interessieren (Was spricht ausser Gewicht dagegen den modernen Rahmen den Rücken zu zukehren?)


Gruß Hifly

nikerider
30.07.2007, 18:45
Mittels adapter kannst du auf ahead umbauen, ist kein problem. Schwiriger wirds mit der breite. Wenn eine 1" gabel verbaut ist, wird es wohl für eine 1 1/8 nicht reichen, dazu brauchst da dann auch noch einen anderen Steuersatz. Kommt halt darauf an ob du mit gewindesteuersatz fahren willst oder halt einen "normalen"

Gruß Sven

Hifly
30.07.2007, 18:52
Ne ich kann ja eine 1" ahead gabel kaufen, geht nur darum ob der gewindesteuersatz anders aufgebaut ist oder ob er einfach nur durch die 1" den unterschied macht

PAYE
30.07.2007, 18:56
Servus,

ich habe gerade ein Angebot für einen 12 Jahre alten (nagelneu) Stahlrahmen von Colnago inclusive Gabel, Steuersatz bekommen. Ich würde diesen Rahmen gerne mit meiner 2007er Record kombinieren. Nun weiss ich nicht was alles an Neuteilen auf mich zukommt.

Ich brauche definitiv:

Sattelstütze 27,2
Innenlager Ital.

Wie schaut es denn mit der Gabel aus? Es ist eine Verchromte Stahlgabel mit Gewinde ob, gibts da die möglichkeit normale 1 1/8 vorbauten über irgend welche Adapter daruf zu bekommen.

Wenn nein, wie schaut es aus mit einer 1" Carbongabel, kann der alte Steuersatz dann drin bleiben oder muss da auch was neues rein?

Habe wirklich nie so eine gewindegabel ausgebaut und daher kein plan...

würd mich über Antworten freuen, auch eure Meinung zu der Idee würde mich interessieren (Was spricht ausser Gewicht dagegen den modernen Rahmen den Rücken zu zukehren?)


Gruß Hifly

Zu solch einem Rad passt ein Schaftvorbau stilistisch sicherlich besser als ein Gemurkse mit einem Schaftadapter und ein Umbau auf Ahead-Vorbau.

Also entweder die Gewindegabel drin lassen mit einem Gewindesteuersatz (dafür würde ich plädieren, da Gewindesteuersätze wie z.B. Shimano Cartridge bei mir mind. 40tkm halten) und einem Schaftvorbau
oder alternativ
eine gewindelose 1"-Gabel mit Hülse unter dem 1 1/8 Vorbau.
Wie du schon richtig erwähnt hast, bist du mit dem Colnago wohl eher nicht im Leichtgewichtsbereich, da spielt das Gabelgewicht ohnehin nur eine untergeordnete Rolle. Stahlgabeln federn manchmal deutlich angenehmer als Carbongabeln.

nikerider
30.07.2007, 18:59
Ne ich kann ja eine 1" ahead gabel kaufen, geht nur darum ob der gewindesteuersatz anders aufgebaut ist oder ob er einfach nur durch die 1" den unterschied macht

Hab auch son Teil herumstehen, mit 1" gewinde. Also mit den heutigen Steuersätzen kannste das nicht wirklich vergleichen. Ich würd ihn rausmachen und das neues rein, falls man ihn raus bekommt. 1"-Gabels wirst du nicht so viele finden, hab selbst schon mal geschaut und mir hatt ne imt vista gefallen, nur mal als tipp.

Gruß Sven

drivebyshouter
30.07.2007, 19:17
Hab auch son Teil herumstehen, mit 1" gewinde. Also mit den heutigen Steuersätzen kannste das nicht wirklich vergleichen.
Gruß Sven

Natürlich ist ja ein anderes System, aber sind Gewindesteuerungen schlechter?
Meiner Erfahung nach sind Gewindesteuersätze in 1" nicht besser oder schlechter als ein 1 1/8" Ahead. Ich habe einen Campagnolo Super Record (Jahrgang 1984) ,der heute noch Seidenweich läuft, sowie einen Campagnolo Chorus im Betrieb.
Zum Thema:
Ich würde die Stahlgabel behalten, eine gute Stahlgabel wiegt vielleicht 150-200g mehr als eine billige Carbongabel und die Stahlgabel passt bestimmt besser in den Rahmen (optisch). Das einzige Problem das ich sehe ist es einen guten und leichten Schaftvorbau zu bekommen, mein Vorschlag hierzu wäre ein Cinelli Grammo Titanvorbau (meiner wiegt 175g in 110mm). Ab und zu tauchen welche bei ebay auf .
Alternativ könnte man eine Colnago Precisa 1" Ahead Stahlgabel besorgen und diese mit einem Aheadsteuersatz kombinieren. Der Vorteil: grössere Auswahl bei Vorbauten. Der Nachteil: Teuer.
LG
Drivebyshouter

Hifly
30.07.2007, 19:56
Danke schon mal für die Antworten. Gibt es sonst irgendwelche ungeahnten Probleme die bezüglich alter Rahmen mit neuen teilen auftreten können? Andere Maße irgendwo?

nikerider
30.07.2007, 19:57
Natürlich ist ja ein anderes System, aber sind Gewindesteuerungen schlechter?
Meiner Erfahung nach sind Gewindesteuersätze in 1" nicht besser oder schlechter als ein 1 1/8" Ahead. Ich habe einen Campagnolo Super Record (Jahrgang 1984) ,der heute noch Seidenweich läuft, sowie einen Campagnolo Chorus im Betrieb.
Zum Thema:
Ich würde die Stahlgabel behalten, eine gute Stahlgabel wiegt vielleicht 150-200g mehr als eine billige Carbongabel und die Stahlgabel passt bestimmt besser in den Rahmen (optisch). Das einzige Problem das ich sehe ist es einen guten und leichten Schaftvorbau zu bekommen, mein Vorschlag hierzu wäre ein Cinelli Grammo Titanvorbau (meiner wiegt 175g in 110mm). Ab und zu tauchen welche bei ebay auf .
Alternativ könnte man eine Colnago Precisa 1" Ahead Stahlgabel besorgen und diese mit einem Aheadsteuersatz kombinieren. Der Vorteil: grössere Auswahl bei Vorbauten. Der Nachteil: Teuer.
LG
Drivebyshouter

Schlechtes sind sie mit Sichheit nicht, aber sie bauen halt hoch und sind nicht gerade leicht. Und dann halt noch das mit dem Gewindegabelschaft, ist halt nicht gerade das neuste...

Also ich würd sagen ganz oder garnicht. Ich wär für ganz, also alles raus und auf ahead umrüsten;)

Gruß Sven

Eisdiele
30.07.2007, 19:59
Die schwarze Record passt überhaupt nicht zu einem klassischen Italiener aus Stahl. Sieh' lieber zu, dass Du die 2006er in silber bekommst oder aktuelle Chorus-Teile.

Hifly
30.07.2007, 21:56
Sorry aber das versteh ich gerade nicht, die aktuelle chorus hat doch auch nur ein bissel weniger carbon als die record, der schaltwerkskäfig und das umwerferleitblech?

Ich finde das aussdem ganz reizvoll alt und neu zu kombinieren, klar das klassikerfans da nichts von halten, nehme ich denen auch nicht übel *G*

PAYE
30.07.2007, 22:06
Schlechtes sind sie mit Sichheit nicht, aber sie bauen halt hoch und sind nicht gerade leicht. Und dann halt noch das mit dem Gewindegabelschaft, ist halt nicht gerade das neuste...

Also ich würd sagen ganz oder garnicht. Ich wär für ganz, also alles raus und auf ahead umrüsten;)

Gruß Sven

Wenn man einen technisch überholten, übergewichtigen Stahlrahmen fahren möchte, dann kommt es auf einige Gramm Mehrgewicht bestimmt nicht drauf an. Und die neueste Technik soll da ja ohnehin nicht drin stecken, sonst würde man ja einen leichten Plastikbomber kaufen.

Dass Gewindesteuersätze zu "hoch bauen" würden, ist ein rechter Schmarrn. Oder glaubst du wirklich, dass ganze Profi-Generationen mit hochstehendem Opa-Lenker durch die Gegend gefahren sind?

Ivo
30.07.2007, 22:08
Das ist nur bei sloping Rahmen ein Problem. Ein klassischer Rahmen ist so entworfen das der Steuersatz hoch sein darf.

Oimrausch
30.07.2007, 22:13
Schlanker Stahlrahmen mit Carbonteilen finde ich nicht sehr gelungen. Wenn Du ein günstiges Rad aufbauen willst, gibts ne Menge passender Alurahmen als Basis, die man mit aktueller Technik rüsten kann. Ansonsten würde ich Dir empfehlen, den schlanken Stahlrenner auf jeden Fall mit einer Ahead-Stahlgabel zu rüsten, von Gios gibt es die wunderschöne C2 mit Aheadschaft , ist mit 670 g auch nicht allzu schwer und arbeitet sehr schön. Bei der Kurbel würde ich entweder auf eine ältere Record in Alu - wie schon empfohlen - gehen oder aber - auf die Centaur UT, imho die schönste aktuelle Alukurbel. Damit behält das Rad ein Gesicht, Carbon und schlanker Stahl vertragen sich nicht wirklich gut.

Ich würde vom Fahrverhalten auf jeden Fall einen Wechsel zur Ahead Gabel vorziehen, da Schaftvorbauten das Cockpit ziemlich aufweichen. Bei meinem 81er Alan habe ich das gerade erst durchexerziert, ein Riesenunterschied, der viel Fahrspaß erzeugt.

Ich poste morgen ein paar Bilder von Kurbel und Gabel, montiert an einem Klassiker.

Gruß!

Hifly
30.07.2007, 22:22
Eine Stahlgabel ist dran, sieht in etwas so aus

http://www.colnago.co.jp/products/road/master_x_light/image/fc01b.jpg


Wie gesagt, manche Teile werde ich sicher nicht hergeben, Ergos, Schalte, Umwerfer usw. hab einfach nicht das Geld und auch keine Lust alles neu zu kaufen.

Bei der Kurbel wollte ich schauen ne alte 4 Kant Alu zu bekommen, die Centaur find ich nicht so gelungen.

Gruß Hifly

Eisdiele
30.07.2007, 22:34
Die 2006er Record gibt es mit hübscher Alu-Kurbel und Bremsen in silber (und nicht in diesem grauenhaften schwarz). Beim Schaltwerk würde ich in der Tat versuchen, das erste Chorus 10-fach zu bekommen (komplett Alu) und einen 2006er Centaur-Umwerfer (dito). Dann ist es perfekt und hamrnoniert mit dem Rahmen.

Ivo
30.07.2007, 23:04
Brügelmann hat noch einige ältere Campa Serien auf Lager.

Schauffi
31.07.2007, 08:34
Danke schon mal für die Antworten. Gibt es sonst irgendwelche ungeahnten Probleme die bezüglich alter Rahmen mit neuen teilen auftreten können? Andere Maße irgendwo?

Wie sieht es denn mit der Einbaubreite am Hinterbau aus? Moderne Rahmen haben ja nun 130mm, früher war das doch weniger oder?

Schauffi

drivebyshouter
31.07.2007, 11:02
Ich würde vom Fahrverhalten auf jeden Fall einen Wechsel zur Ahead Gabel vorziehen, da Schaftvorbauten das Cockpit ziemlich aufweichen. Bei meinem 81er Alan habe ich das gerade erst durchexerziert, ein Riesenunterschied, der viel Fahrspaß erzeugt.

Ich glaube das hängt sehr stark vom Rahmen und den verbauten Komponenten ab und weniger vom Vorbau/Steuerlagersystem. Mein Casati Genius mit 1" Gewindesteuerung und Cinelli Grammo Titanvorbau (110mm) und Genuis Stahlabel fühlt sich wesentlich steifer an als mein Gios Compact HT mit 1" Aheadsteuersatz, Cinelli Groove (110mm) Vorbau und Mizuno Vollcarbongabel. Beim Gios sind übrigens 2cm Spacer verbaut und der Groove ist ein ordentlicher Klumpen Metall.
Falls die Centaur UT nicht gefällt bleibt noch der Griff zur Chorus Alu (nur als Heldenkubel) oder die Centaur 2006 Alu (bei bike-palast zur Zeit um sagenhafte 49€).
Lg
drivebyshouter

nikerider
31.07.2007, 11:49
Wenn man einen technisch überholten, übergewichtigen Stahlrahmen fahren möchte, dann kommt es auf einige Gramm Mehrgewicht bestimmt nicht drauf an. Und die neueste Technik soll da ja ohnehin nicht drin stecken, sonst würde man ja einen leichten Plastikbomber kaufen.

Dass Gewindesteuersätze zu "hoch bauen" würden, ist ein rechter Schmarrn. Oder glaubst du wirklich, dass ganze Profi-Generationen mit hochstehendem Opa-Lenker durch die Gegend gefahren sind?

Nicht falsch verstehen, so war das nicht gemeint. Ich hab nicht gesagt das sie zu hochbauen, nur das sie hoch bauen, also im allgemeinen ein bisschen höher als ahead. Das die Pro´s früher wie Opa´s auf den Räder saßen kommt ebenfalls nicht von mir. Das die 50g hier keinen Unterschied mehr machen ist mir schon klar, aber hier wollte doch jemamd die Unterschiede wissen oder nicht.

Gruß Sven

Noize
31.07.2007, 17:18
Ich hätte eine 1" Colnago-Carbon-Gabel, die sogar zum Bajahr deines Rahmen passen würde. Wenn du willst, dann melde dich doch per PN bei mir..
Die Gabel ist von Time für Colnago gemacht, stammt etwa aus dem Jahr 1996 und ist in einem defakto neuwertigen Zustand, jedenfalls ohne erkennbare Schrammen oder ähnlichen Beeinträchtigungen.

(Ich gehe übrigens deinen umgekehrten Weg. Ich bau meinen Master mit einer neuen Precisa-Stahlgabel und einer neuen carbonfreien 2003er Chorus und ausschließlich silbernen Komponenten auf. Laufräder werden aus 2006er Record-Naben und Atlanta-Felgen gebaut)

Hier ein Foto der Gabel in meinem Rahmen:
http://www.rennrad-news.de/fotos/data/1388/IMG_00111.JPG (http://www.rennrad-news.de/fotos/showphoto.php/photo/28510)

Hifly
31.07.2007, 19:27
Was wiegt so ein Rahmen eigentlich?

753 for ever
31.07.2007, 22:11
Dann will ich die bildschöne Colnago Stahlgabel haben!
Ne, ernsthaft, kannste doch nich machen , so ne schöööööööne verchromte Gabel, welche nicht nur optisch hervorragend zum Rahmen mit seinen verchromten Muffen passt, sondern auch auf den Rahmen abgestimmt ist, gegen ein Stück graues Plastik zu tauschen, oder....!!! Und das wegen ein bißchen Gewinde!
Ich stelle mir das Rad sehr stillvoll vor, wenn erstmal die ganzen Campagnolo ALuteile montiert sind, vielleicht noch mit nem RoLLS Alu Sattel ! Ist was anderes als dieser verdammte Carbon Einheitsbrei...
Der Hinterbau sollte schon 130mm haben, das gibts schon seit ca.15 Jahren!
Es ist aber auch kein Problem ihn beim versierten Händler/Rahmenbauer auf 130mm weiten zu lassen , falls doch 126mm!
Die Leute werden Dein Rad sehen, selbst in der (Carbon)Menge der aktuellen was weiß ich wie sie heißen, und sie werden voller Erfurcht sagen, "ey guck mal, nen Colnago mit aktueller Gruppe, ist das nicht schön... so baut ja heute keiner mehr"(nicht mal Colnago) !
BAU ES STILVOLL !!!

753 for ever
31.07.2007, 22:14
Was wiegt so ein Rahmen eigentlich?

Er wird so um die 1800g wiegen .

Noize
31.07.2007, 23:19
Dann will ich die bildschöne Colnago Stahlgabel haben!
Ne, ernsthaft, kannste doch nich machen , so ne schöööööööne verchromte Gabel, welche nicht nur optisch hervorragend zum Rahmen mit seinen verchromten Muffen passt, sondern auch auf den Rahmen abgestimmt ist, gegen ein Stück graues Plastik zu tauschen, oder....!!! Und das wegen ein bißchen Gewinde!
Ich stelle mir das Rad sehr stillvoll vor, wenn erstmal die ganzen Campagnolo ALuteile montiert sind, vielleicht noch mit nem RoLLS Alu Sattel ! Ist was anderes als dieser verdammte Carbon Einheitsbrei...
Der Hinterbau sollte schon 130mm haben, das gibts schon seit ca.15 Jahren!
Es ist aber auch kein Problem ihn beim versierten Händler/Rahmenbauer auf 130mm weiten zu lassen , falls doch 126mm!
Die Leute werden Dein Rad sehen, selbst in der (Carbon)Menge der aktuellen was weiß ich wie sie heißen, und sie werden voller Erfurcht sagen, "ey guck mal, nen Colnago mit aktueller Gruppe, ist das nicht schön... so baut ja heute keiner mehr"(nicht mal Colnago) !
BAU ES STILVOLL !!!


Genau das ist auch mein Antrieb.

Colnago legt genau diesen (meinen) Rahmen 2008 mit Chromhintern wieder auf. Was gibt es schöneres.
Ich hab auch noch einen CIÖCC mit einer C-Record und es freut mich jedesmal, wenn ich (fast bei jeder Ausfahrt) auf das Rad angesprochen werde. Andererseits finde ich auch das Fahrverhalten des CIÖCC so wunderbar, dass ich oft den 2007er Pinarello Paris (das ein wunderbarers Rennrad ist) bei Sonnenschein in der Garage lasse und das 20 Jahre alte CIÖCC raus nehme..

Beim Colnago erwarte ich eigentlich das selbe. Eine irre Wiedererkennbarkeit kombiniert mit einer über alles erhabenen Fahreingenschaft. Im Gegensatz zum CIÖCC bau ich den Rahmen aber mit relativ aktuellen Komponenten auf und ich bin schon gespannt wie ein Pfitschipfeil, wie sich das Rad anfühlt, wenn es endlich mal fertig wird (die Komponenten liegen alle schon herum und warten nur noch aufs zusammenbauen..). Im Gegensatz zu den CFK-Rahmen wird das Rad schwer werden. Ich erwarte ein Gewicht knapp unter 10 kg, aber das ist mir wurscht. Wenn ich mit dem mindestens genauso schweren CIÖCC alle Berge rund um Wien mit 42 vorne und 23 hinten raufkomme, dann schaffe ich das auch mit dem Master.

..und zum Wettrennenfahren verwende ich weder das CIÖCC noch den Colnago Master.