PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bei geflicktem Schlauchreifen: Wieviel Zeit zum Ausrichten/Justieren??



varenga
31.07.2007, 14:40
Bevor ihr mir wieder mit "SuFu" kommt:

Wie man einen Schlauchreifen klebt oder wieder aufklebt, ist hier ja schon in epischer Breite diskutiert worden.

Aber aus all den Sachen geht nicht alles hervor:

Wieviel Zeit vergeht vom Bekleben der letzten Schicht (auf der Felge) bis zum Aufziehen des Reifens (Trockenzeit) ?

Montiert man den Reifen DIREKT nach dem Auftragen des Kittes auf das Nahtschutzband auf die Felge? Also noch nass?
Hat sich nämlich so angehört, als ob es besser wäre, das Nahtschutzband mit einzuschmieren und nicht nur die Felge...

Wenn nein: Drückt man dann quasi den "trockenen" Reifen auf die "trockene" Felge?


Wenn ja: Wie lange läßt man dann den Kitt auf dem Nahtschutzband antrocknen? Wie lange bleibt beim weit verbreiteten Conti-Kitt noch Zeit, um den Reifen auszurichten? Sekunden? Minuten?


Wo richtet ihr den Reifen aus? Im Zentrierständer? In der Hand? Oder direkt im Rad, wo das
Laufrad dann ja auch fixiert ist zum Drüberkucken?

Und natürlich: Ausrichten mit Drücken gegen die Reifenwand bei ner "Acht" oder einfach nur gerade und dann schräg mit Gewicht auf dem Boden entlangdrücken?

Mein Veloflex hab ich nämlich geflickt (Ja, geht sehr gut mit Geduld und einem Händchen dafür) und nachdem der Reifen beim ersten Mal schon keine Höhenschläge hatte, würd mich mich natürlich freuen, auch bei der Zweitmontage wieder einen ordentlichen Rundlauf hinzubekommen.

Gruß,

Varenga

bernhard67
31.07.2007, 16:18
Sofern die Felge bereits eine alte Kittlage hat: eine dünne Lage Kitt auf die Felge und eine dünne Lage auf das Nahtschutzband, dann den Reifen sofort aufziehen und aufgepumpt mindestens über Nacht, besser zwei Tage stehen lassen.

varenga
31.07.2007, 17:30
Danke für die schnelle Antwort :-) Das sind etwa 5% Antwort auf die Fragen, die ich im Eingangsposting hatte.

Deswegen würde ich mich freuen, wenn man mir das Prozedere des Ausrichtens noch erklären würde bzw. sagen würde, wieviel Schichten noch auf die bereits vorhandenen Schichten drauf müssen..

Auch die Antrockenzeiten wären noch wichtig zu wissen.

Wobei das Ausrichten/Zentrieren des Reifen und die Sachen drumherum wohl am wichtigsten sind.

Gruß,

Varenga

principia1
31.07.2007, 19:17
Danke für die schnelle Antwort :-) Das sind etwa 5% Antwort auf die Fragen, die ich im Eingangsposting hatte.


da muss man sich ja auch einen halben tag urlaub nehmen um alles zu beantworten :D

UweR
31.07.2007, 19:39
Ich habe auch mit Kit mit Wasser gearbeitet. Felge und Nahtschutzband einpinseln und berührtrocken antrocknen lassen. Zeit variiert nach Raumtemperatur. und Feuchte. In der Garage bei dem Sauwetter jetzt hast du massig genug Zeit. Dann Wasser ´drauf (hier in H reicht kurz vor die Garage treten) und Reifen aufziehen. Dann kannst du auch bequem ausrichten. Bequemer ist´s am Rad mit der Bremse als Bezug.

Grüße, Uwe

Cubeteam
31.07.2007, 19:52
Also du hast ne schon benutze Felge mit kitbett drauf, und einen neuen Reinfen?
Dann Reifen einpinseln, über Nacht trocknen lassen, dann eine Lage Kit auf die Felge (vorher altes kitt leicht anschmirgen, damit du ne ebene Oberfläche hast) und dann den "trockenen" Reifen drauf, sofort ausrichten, 10 Bar drauf, min. 12 besser 24H warten, Fahren

C40
01.08.2007, 03:06
.....vorher altes kitt leicht anschmirgen, damit du ne ebene Oberfläche hast...

...so ein Blödsinn :rolleyes: :D

Gruß C40

C40
01.08.2007, 03:18
Bevor ihr mir wieder mit "SuFu" kommt:

Wie man einen Schlauchreifen klebt oder wieder aufklebt, ist hier ja schon in epischer Breite diskutiert worden.

Aber aus all den Sachen geht nicht alles hervor:

Wieviel Zeit vergeht vom Bekleben der letzten Schicht (auf der Felge) bis zum Aufziehen des Reifens (Trockenzeit) ?

Montiert man den Reifen DIREKT nach dem Auftragen des Kittes auf das Nahtschutzband auf die Felge? Also noch nass?
Hat sich nämlich so angehört, als ob es besser wäre, das Nahtschutzband mit einzuschmieren und nicht nur die Felge...

Wenn nein: Drückt man dann quasi den "trockenen" Reifen auf die "trockene" Felge?


Wenn ja: Wie lange läßt man dann den Kitt auf dem Nahtschutzband antrocknen? Wie lange bleibt beim weit verbreiteten Conti-Kitt noch Zeit, um den Reifen auszurichten? Sekunden? Minuten?


Wo richtet ihr den Reifen aus? Im Zentrierständer? In der Hand? Oder direkt im Rad, wo das
Laufrad dann ja auch fixiert ist zum Drüberkucken?

Und natürlich: Ausrichten mit Drücken gegen die Reifenwand bei ner "Acht" oder einfach nur gerade und dann schräg mit Gewicht auf dem Boden entlangdrücken?

Mein Veloflex hab ich nämlich geflickt (Ja, geht sehr gut mit Geduld und einem Händchen dafür) und nachdem der Reifen beim ersten Mal schon keine Höhenschläge hatte, würd mich mich natürlich freuen, auch bei der Zweitmontage wieder einen ordentlichen Rundlauf hinzubekommen.

Gruß,

Varenga


....das ist doch überhaupt kein Problem. Ich habe auch gerade einen SR (Conti) geflickt. Einfach eine mittlere Schicht Kitt auf die Felge, das ganze ca. 10 min. trocknen lassen (Fingertest). In der Zwischenzeit auf dem SR überstehender Kitt (sofern vorhanden) entfernen. Dann den SR leicht aufgepumt aufziehen. U.s.w. :Applaus:

Habe Fertig :D

Gruß C40

Cubeteam
01.08.2007, 08:17
...so ein Blödsinn :rolleyes: :D

Gruß C40

:confused:


....das ist doch überhaupt kein Problem. Ich habe auch gerade einen SR (Conti) geflickt. Einfach eine mittlere Schicht Kitt auf die Felge, das ganze ca. 10 min. trocknen lassen (Fingertest). In der Zwischenzeit auf dem SR überstehender Kitt (sofern vorhanden) entfernen. Dann den SR leicht aufgepumt aufziehen. U.s.w. :Applaus:

Habe Fertig :D

Gruß C40
Ach und an die Ränder der Felge nix? viel Spass....

Und Reifen säubern ist nicht nötig, wenn mans richtig macht:ä

+Berggott+
22.11.2007, 08:48
Bevor ihr mir wieder mit "SuFu" kommt:

Wie man einen Schlauchreifen klebt oder wieder aufklebt, ist hier ja schon in epischer Breite diskutiert worden.

Aber aus all den Sachen geht nicht alles hervor:

Wieviel Zeit vergeht vom Bekleben der letzten Schicht (auf der Felge) bis zum Aufziehen des Reifens (Trockenzeit) ?

Montiert man den Reifen DIREKT nach dem Auftragen des Kittes auf das Nahtschutzband auf die Felge? Also noch nass?
Hat sich nämlich so angehört, als ob es besser wäre, das Nahtschutzband mit einzuschmieren und nicht nur die Felge...

Wenn nein: Drückt man dann quasi den "trockenen" Reifen auf die "trockene" Felge?


Wenn ja: Wie lange läßt man dann den Kitt auf dem Nahtschutzband antrocknen? Wie lange bleibt beim weit verbreiteten Conti-Kitt noch Zeit, um den Reifen auszurichten? Sekunden? Minuten?


Wo richtet ihr den Reifen aus? Im Zentrierständer? In der Hand? Oder direkt im Rad, wo das
Laufrad dann ja auch fixiert ist zum Drüberkucken?

Und natürlich: Ausrichten mit Drücken gegen die Reifenwand bei ner "Acht" oder einfach nur gerade und dann schräg mit Gewicht auf dem Boden entlangdrücken?

Mein Veloflex hab ich nämlich geflickt (Ja, geht sehr gut mit Geduld und einem Händchen dafür) und nachdem der Reifen beim ersten Mal schon keine Höhenschläge hatte, würd mich mich natürlich freuen, auch bei der Zweitmontage wieder einen ordentlichen Rundlauf hinzubekommen.

Gruß,

Varenga

würde mich auch interessieren! blos bis auf cubi's antworten war noch nicht sooo viel sinnvolles dabei: hab ihr auf die fragen antworten und tipp??

vielen vieln dank im voraus!

Ulle