PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : RIESEN Problem mit FSA CFK-Kurbel



Bikerwaldi
31.07.2007, 18:35
Hallo

Brauche DRINGEND Eure Hilfe :heulend:
Ich hab mir heute unter fachkundiger Anleitung eines Bikehändlers eine neue FSA SL-K Compact MegaExo Kurbelgarnitur an mein ORBEA Rennrad gebaut.
Nun habe ich ein großes Problem mit der Kurbel. Sobald ich auf das große Kettenblatt schalte ( hinten das kleinste Ritzel ) streift vorne die Kette innen am Umwerfer. Spannt man den Bowdenzug stärker, so daß die Kette nicht mehr streift, habe ich das Problem mit dem kleinen Kettenblatt und größtem Ritzel wieder genau so.
Die Tretlagerbreite ist genau 68 mm, die Schaltgruppe ist Shimano Ultegra. Bei der vorher verbauten Ultegra Kurbelgarnitur gab es kein Problem.
Nun reicht scheinbar der Schaltweg des Umwerfers nicht mehr aus. Was ist da los ?
Hilft da evtl. ein anderer Umwerfer ?

Bikerwaldi
31.07.2007, 19:00
HIIIILFE :heulend: :heulend: :heulend: :heulend: :heulend: :heulend: :heulend:

caddis
31.07.2007, 19:20
geh doch zu deinem händler.. der pack das einmal mit seinen zauberfingern an und dat is 1.000 jahre in ordnung.....

oder haste ne händler-allergie??;)

UweR
31.07.2007, 19:27
Falls doch eine Händlerallergie (oder -phobie) diagnostiziert ist...

Positionierung:

- Umwerfer in der Höhe nah an´s große Kettenblatt

- äußeres Leitblech parallel zu den Kettenblättern

Einstellung:

- Anschlagschrauben des Umwerfers kontrollieren

- Zugspannung einstellen


Wenn´s jetzt noch nicht funzt, hast du entweder zwei linke Hände, eine brutal breite BMX Kette, einen falschen Schaltgriff oder einen verbogenen Umwerfer. Vom Abstand der Leitbleche MUSS es passen.

Tschüssi, Uwe

Andrea
31.07.2007, 20:45
Welche Rahmengröße hast Du?

Bikerwaldi
01.08.2007, 20:01
Hab heute die Kurbelsätze am Rad verglichen bzw. vermessen. Die kettenblätter der FSA SL-K MegaExo stehen tatsächlich knapp 2 mm weiter nach aussen als die Shimano Ultegra. Somit kann ich also einstellen un schrauben was ich will. Es wird nie passen. Die kettenblätter stehen definitiv zu weit vom Rahmen gesehen nach aussen.
Ich versteh nur nicht, dass FSA behauptet, daß die Kurbeln kompatibel mit Shimano sind. Meine sind es nicht.
Jetzt kann ich die wirklich wunderschönen und nagelneuen Teile wieder verhökern und mir was anderes suchen :heulend: :heulend: :heulend: :heulend:

Oimrausch
01.08.2007, 20:15
Und die 2 mm sind in den Begrenzungsschrauben nicht drin? Ist schon sonderbar ...... ich habe bis dato alle möglichen Kombis von Umwerfern und Kurbeln (Campa, Shimano, Mavic, FSA ...) gefahren und das an allen möglichen Rahmen, so ein Problem hatte ich jedoch nie. Gruß!

Herr Vorragend
01.08.2007, 20:19
Hab gerade selbst von Ultegra auf FSA Kompakt umgerüstet, das funzt mit dem Umwerfer (bei mir zumindest). War zwar etwas fummelig, die Anschlagschrauben zu justieren, aber jetzt flutscht es. Von daher würde ich auf 'nen verbogenen Umwerfer tippen.

rider
01.08.2007, 20:22
Hab heute die Kurbelsätze am Rad verglichen bzw. vermessen. Die kettenblätter der FSA SL-K MegaExo stehen tatsächlich knapp 2 mm weiter nach aussen als die Shimano Ultegra.Dann stell die Anschlagschrauben und die Zugspannung neu / richtig ein.


Somit kann ich also einstellen un schrauben was ich will. Es wird nie passen.Da bin ich anderer Meinung. ;)

Prepeg
01.08.2007, 20:39
Nur ´ne theoretische Idee. vielleicht paßt ein Dreifach-umwerfer, der ja einen größeren Schwenkbereich hat. Den Bereich kann man ja auch Zweifach anpassen.
vielleicht hast Du ja noch einen alten dreifach-Umwerfer zu Hause rumliegen, um es auszuprobieren.

Grüße,

christian.


PS: Hatte das gleiche Problem mal mit einer Gossamer-FSA-Kurbel. Irgendwann hab ich sie dann zum Teufel gejagt und eine Shimano-Kurbel eingebaut. Dann war Ruhe.