PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hinterrad auf Antriebsseite radial einspeichen?



scapin_de
14.08.2007, 11:40
Hallo,
ist es möglich ein Hinterrad bestehend aus einer aktuellen Campagnolo-Nabe und einer Mavic Open Pro Felge (beides 32 Loch) auf der Antriebsseite radial mit Kopf nach außen und auf der Gegenseite gekreuzt einzuspeichen, ohne bei 66 kg ständig Speichenbrüche, Nachzentrieren befürchten zu müssen.
Problem ist übrigens: möchte ein Scheibenrad selber bauen (Carbon-Abdeckung) und muss auf Antriebsseite Platz für die Ritzel (10-fach) gewinnen. Ansonsten wäre bei beidseitig gekreuzter Einspeichung nur 9-fach möglich.
Radiale Einspeichung mit Kopf nach innen macht übrigens wegen erwähnter Platzprobleme keinen Sinn.
Danke für Eure Hilfe!

Mr.Hyde
14.08.2007, 11:59
die scheibe ist dann nicht uci-zugelassen, so nebenbei.

Beast
14.08.2007, 12:03
Du meinst eine Kildemoes Einspeichung mit Köpfen nach aussen?

:krabben:

Müsste grenzwertig sein...

Wenn ich mir die:

http://www.stefanjess.de/omega/assets/images/db_images/db_Bilder_vom_19_02_05_-_058.jpg

mit Köpfen nach aussen vorstelle...

Ui, ui, ui Tiffi.... :ü Die Antriebsspeichen sind dann ja nahezu senkrecht.

Gandalf
14.08.2007, 17:03
Die Antriebsspeichen sind dann ja nahezu senkrecht.
Die Antriebsspeichen sind in dem Fall nur auf der linken Seite und stehen gut schräg.

@Scapin:
Das Scheibenrad soll doch sicherlich für Zeitfahren sein.
Könntest du nicht wenigstens da auf ein Ritzel verzichten?

scapin_de
14.08.2007, 17:19
Das mit den fast senkrecht stehenden Speichen leuchtet ein, werde dann wohl auf ein Ritzel verzichten müssen. UCI-Zulassung ist uninteressant, wer will das nachprüfen?

Mr.Hyde
14.08.2007, 18:09
Das mit den fast senkrecht stehenden Speichen leuchtet ein, werde dann wohl auf ein Ritzel verzichten müssen. UCI-Zulassung ist uninteressant, wer will das nachprüfen?

sieht man spätestens am ventilloch.

uage
14.08.2007, 19:13
Ui, ui, ui Tiffi.... :ü Die Antriebsspeichen sind dann ja nahezu senkrecht.

An den Antriebsspeichen ändert das nichts (die sind links).
Das Problem wird sein, dass die Spannungsdifferenz zwischen den Speichen rechts und links noch größer wird, da die radiale rechte Seite noch härter gespannt werden muss, wegen des leicht veränderten Winkels, richtig?
Mit einer Hochprofilfelge könntest Du eventuell rechts eine höhere Speichen zahl verwenden um das Problem zu korrigieren. Z.b. 24 Loch und dann 16 Speichen auf der Antriebsseite und 8 auf der linken. Das würde sogar mit der Nabe gehen, aber die Open Pro ist dafür nicht ausgelegt denke ich.

Grüße
Uwe

Beast
14.08.2007, 19:24
Die Antriebsspeichen sind in dem Fall nur auf der linken Seite und stehen gut schräg.



Ja, ja, ja.... :ä Macht euch nur darüber lustig dass ich die immer falsch benenne.

Ich meine natürlich die Speichen auf der Ritzel(für mich Antrieb)seite.

;)