PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : nochmal richtige Rahmengrösse



DieWade
16.08.2007, 21:49
Hi,
ich muss euch nochmal zu besagtem Thema nerven.
Ich hab mich jetzt doch fürs Canyon F10 entschieden.(Kein Kommentar:rolleyes: )
Zur Zeit fahr ich ein Alurahmen ohne Slooping in Grösse 58.

Schrittlänge ca. 85 cm ; Armlänge ca.66 cm ; Grösse ca.181

Der Canyon Konfigurator sagt:58 füt bequem und 56 für sportlich.
Die Rahmengeometrie des Canyon in 58 ist fast gleich wie mein jetziger Alurahmen den ich sehr gerne und ohne Probleme fahren kann.
Jetzt zu meiner Frage:Was würdet Ihr machen,den 58 nehmen den jetzt auch fahre oder etwas neues ausprobieren.Was bringt mir eine Grösse kleiner im positiven oder auch im negativen.Das etwas kürzere Oberohr könnte ich doch mit einem längeren Vorbau ergänzen,oder?


Klärt mich auf,ist mich eine grosse Investition,möchte mich nur sehr ungerne verkaufen.

Gruss
Andreas

MrHalionFear
16.08.2007, 21:56
Schuster bleib bei deinen Leisten!
Nimm den Rahmen in deiner dir bekannten Geometrie. Ich würde da nicht experimentieren, schon gar nicht wenn man sich wohl fühlt.

cc1
16.08.2007, 22:09
Wenn Du mit Deiner jetzigen Sitzposition zufrieden bist, wäre es doch Harakiri die Rahmengrösse zu wechseln! Wen interessierts, was der Bike-Konfigurator von Canyon sagt?!? Wenn Du nicht zufrieden bist, sieht das natürlich anders aus..

DieWade
16.08.2007, 22:13
Wenn Du mit Deiner jetzigen Sitzposition zufrieden bist, wäre es doch Harakiri die Rahmengrösse zu wechseln! Wen interessierts, was der Bike-Konfigurator von Canyon sagt?!? Wenn Du nicht zufrieden bist, sieht das natürlich anders aus..

Da hast du recht,aber ich habe mal gehört bei Slooping immer ne Nr. kleiner nehmen,warum auch immer.
Zur Zeit fahr ich halt "standard"

cc1
16.08.2007, 22:28
Die Rahmengrössen, die Canyon angibt, sind umgerechnet, so als wäre das Oberrohr horizontal (steht so auf deren Homepage). Also entfällt das Umrechnen von "Normal" zu "Sloping". Zudem baut der gewünschte Rahmen sehr sehr kurz, Oberrohrlänge bei RH 58 ist 562mm. Bei RH 56 sind es 552 mm.
Ich bin 179cm gross bei 86 cm Schrittlänge. Mein Rahmen ist ein 55er mit 550 mm Oberrohrlänge. Habe eine rückversetzte Sattelstütze (16mm) und einen 120 mm Vorbau am Rad, was natürlich zusätzlich "streckt". Denke also, dass der 56er mit kurzem Oberrohr zu kurz ist. Kommt aber natürlich auch auf die Sitzposition an, Schliesslich musst Du damit fahren...
Aber nochmals: Die Canyon-Angaben sind wie für einen Nicht-Sloping-Rahmen zu verstehen. D.h. Dir müsste (gerade bei ähnlicher Geo) der 58er passen, wenn Du bis jetzt einen solchen gefahren bist.

cc1
16.08.2007, 22:37
A propos Vor- und Nachteile: Wichtig ist wirklich nur, dass Du gut auf dem Ding sitzt!!! Wenn Du den kleineren Rahmen fahren willst, steigt die Überhöhung etwas an. Wenn Du dann auch noch einen längeren Vorbau verwendest, ändert sich die Position über dem Rad, Du hast mehr Gewicht auf dem Vorderrad/den Armen. Ich finde das positiv für das Fahrverhalten und die Kontrolle des Rades.

DieWade
16.08.2007, 22:52
danke für deine detailierte Meinung

Mike Stryder
16.08.2007, 22:56
..orientiere dich doch zusätlich an der steuerrohrlänge.

schau welche du hast (mit spacer ohne spacer) und vergleich das mit canyon.

dann kannst du ganz gut schauen, ob der 58iger oder der 56iger besser passt.

ich denke:

steuerrohrlänge und oberrohrlänge sind die wichtigen faktoren bei der rahmengrößenbestimmung.

bei gesloppten rahmen hat man auch mehr spielraum bei der sattelstütze.

da heißt es dann nicht gleich (wie bei klassischen rahmen):

*die ist ja kurz / wenig rausgezogen*

*ist der rahmen wohl zu groß, wah ?*