PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaufberatung: Ist das Rad 2500 Euro Wert?



burningsneaker
21.08.2007, 09:19
Hi,

ich bin auf der Suche nach einem neuem RR. Kaufen werde ich das bei meinem örtlichen Händler, also kann ich keine Internetpreise erwarten. Trotzdem würde ich gerne mal eure Einschätzung zu folgendem RR haben, weil ich mich nicht wirklich gut auskenne (ich fahre nur :D ). Zur Zeit fahre ich noch mit einem 500€-NP-RR rum. Jetzt wollte ich mir was gescheites zulegen, was dann aber ein paar Jährchen halten soll :D

Kaufpreis wäre 2500€ (NP: 3000€):

Modell: Lapierre X-Lite 500

Rahmen: (Lapierre) Carbone HR T3, Pure Racing Design
Gabel: Easton Carbon EC70 SL, Pivot Carbone
Laufräder: Mavic Ksyrium Elite
Sattel: Fizik Aliante Delta
Sattelrohr (?): LP Pro Light
Schaltung, Kette, Ritzel, Bremsen etc.: alles Shimano Ultegra (ohne Zusätze wie SL oder so); Bremse Shimano BR-R560
für mich nicht identifizierbares Bauteil: Easton EA70, Cork Ribbon Carbone, Ritchey Pro Integre, LP Pro Light (Vorbau?)

Gewicht wäre 7,7kg

Eigentlich wollte ich nur maximal 2000€ ausgeben, das Rad das ich mir ausgesucht hatte, gibts aber in meiner Größe nicht mehr. Nach oben hat er mir jetzt dieses Rad angeboten, nach unten das X-Lite 200 (mit Alurahmen, Shimano Ultegra/105-Mischmasch etc.).

Danke schonmal!

cluso
21.08.2007, 09:22
Hi,

ich bin auf der Suche nach einem neuem RR. Kaufen werde ich das bei meinem örtlichen Händler, also kann ich keine Internetpreise erwarten. Trotzdem würde ich gerne mal eure Einschätzung zu folgendem RR haben, weil ich mich nicht wirklich gut auskenne (ich fahre nur :D ). Zur Zeit fahre ich noch mit einem 500€-NP-RR rum. Jetzt wollte ich mir was gescheites zulegen, was dann aber ein paar Jährchen halten soll :D

Kaufpreis wäre 2500€ (NP: 3000€):

Modell: Lapierre X-Lite 500

Rahmen: (Lapierre) Carbone HR T3, Pure Racing Design
Gabel: Easton Carbon EC70 SL, Pivot Carbone
Laufräder: Mavic Ksyrium Elite
Sattel: Fizik Aliante Delta
Sattelrohr (?): LP Pro Light
Schaltung, Kette, Ritzel, Bremsen etc.: alles Shimano Ultegra (ohne Zusätze wie SL oder so); Bremse Shimano BR-R560
für mich nicht identifizierbares Bauteil: Easton EA70, Cork Ribbon Carbone, Ritchey Pro Integre, LP Pro Light (Vorbau?)

Gewicht wäre 7,7kg

Eigentlich wollte ich nur maximal 2000€ ausgeben, das Rad das ich mir ausgesucht hatte, gibts aber in meiner Größe nicht mehr. Nach oben hat er mir jetzt dieses Rad angeboten, nach unten das X-Lite 200 (mit Alurahmen, Shimano Ultegra/105-Mischmasch etc.).

Danke schonmal!

*hust*

Deftiger Preis.

Ich will jetzt nicht von Onlineversendern etc. anfangen. Diese sind erheblich billiger mit manchen Nachteilen.

Hast du dich schon bei anderen Händlern in deiner Gegend umgeschaut?

Gruß

peterwabra
21.08.2007, 09:28
wer hat in nürnberg lapierre ?

curry
21.08.2007, 09:37
gute frage - hat was phlilosophisches.

ich finde vom material/austattungs-gesichstpunkt ersteinmal nicht!

wenn's denn unbedingt ein lapierre sein muss und du den service deines händlers mit einkaufen willst, dann vielleicht.

für den preis müsste es bei mir ein rad mit dura ace sein - d.h. versender :D .

Oimrausch
21.08.2007, 09:39
Wär mir für das Gebotene zu teuer. Mal Versender-Bikes außen vor gelassen, bekommt man sogar für ein paar Flocken weniger z.B. bei s-tec ein Isaac Kelvin mit Dura Ace, Fulcrum 3 und WCS Teilen für 2.399,-, Gewicht wird wohl in ähnlichen Regionen liegen, vllt etwas drunter. Nach Deiner Beschreibung bist Du ja nicht unbedingt auf Lapierre festgelegt .... Gruß!

Arm Lancestrong
21.08.2007, 09:42
Ich würde für ein Rad mit Ulterga Ausstattung nie mehr als max. € 1500,- ausgeben, egal welcher Rahmen da nun dran hängt.

Brunolp12
21.08.2007, 09:47
ich hab auch "bloss" Ultegra und hab für mein Rad 3200,- gelöhnt. Allerdings war das schon 2005, da waren einige Rahmen irgendwie noch deutlich teurer als heut.

Aber: Ist das ein Gebraucht-Rad, weil Du schreibst "Kaufpreis wäre 2500€ (NP: 3000€)" ?

Edit:
Die Frage wäre, was gibts für Alternativen in Deiner Preislage und wie attraktiv sind die für Dich ? (also, ich mein nicht unbedingt Ausstattungsmerkmale, sondern wirklich Dein subjektives Gefühl zu dem Rad)

Oimrausch
21.08.2007, 09:53
Aber: Ist das ein Gebraucht-Rad, weil Du schreibst "Kaufpreis wäre 2500€ (NP: 3000€)" ?


Ich denke, er meint Liste. Gruß!

El Barto
21.08.2007, 10:00
Jetzt ist bald September, Saison ist vorbei, da erscheinen schon viele '08 Räder.. ich würde klar sagen dass ich nicht mehr als 2000€ dafür geben will oder kann. Entweder der Händler geht drauf ein oder nicht.

Daddy yo yo
21.08.2007, 10:01
ich denke, es geht um dieses rad hier:
http://www.lapierrebikes.com/upload/lapierre/produit/440/7940.jpg

:hmm: naja, wir haben jetzt immerhin schon mitte/ende august, also wir gehen dem saisonende zu. rasant. ich würde den händler noch etwas runterhandeln und dann - wenn du dieses rad wirklich haben willst (absolutes traumrad) - zuschlagen. np (=uvp?) wäre 3000, also so um 2000-2250 sollte es schon hergehen. darüber kann er sich's behalten. denn soooo toll ist die ausstattung nun wirklich nicht. :ü

klar, ist eine philisophiefrage, ob man den örtlichen händler unterstützt und mit etwas glück dann auch guten service (auch after sales) bekommt oder ob man lieber beim billigen versender kauft. hier bei mir gab's lange zeit nen platzhirschen, der sich so gut wie alles erlauben konnte (unfreundlich, apothekerpreise, etc.). daher hab ich meine teile vom versender bezogen - wozu für schlechten (gar keinen!) service beim örtlichen händler auch noch 30% mehr bezahlen? zum glück gibt's mittlerweile auch gute händler hier! also, mach dich lieber auch mal über den händler schlau - denn das gehörte würde ich definitiv in die kaufentscheidung mit einfließen lassen!

nur als vergleich (und ich will dich wirklich nicht zum kauf eines der gezeigten räder bzw. generell zum kauf bei gezeigtem händler verleiten), ein 2007er trek madone sl 5.2 mit kompletter ultegra und vergleichbaren (?) komponenten gibt's hier (http://www.zweirad-stadler.de/Fahrrad_Motorrad_Zubehoer/information.php?VID=1187683555BorLGpMCEAYwnVg5&lss=fahrrad&aktion=&naviid=130&ArtikelID=9756&marke=&start=1&limit=20&sortby=&marken=&vonSuche=&suchOption=&suchWert=) für 2000.-, ein 2006er madone 5.2 t haben die (http://www.zweirad-stadler.de/Fahrrad_Motorrad_Zubehoer/information.php?VID=1187683555BorLGpMCEAYwnVg5&Rub=&RubID=&aktion=&suchOption=&suchWert=&vonSuche=&detailArtikel=1&ArtikelID=8119&wahlbild=2&sortby=) auch zum gleichen preis, sogar in 2 farbvarianten. von scott (http://www.zweirad-stadler.de/Fahrrad_Motorrad_Zubehoer/information.php?VID=1187683555BorLGpMCEAYwnVg5&lss=fahrrad&aktion=&naviid=130&ArtikelID=8756&marke=&start=1&limit=20&sortby=&marken=&vonSuche=&suchOption=&suchWert=)/scott (http://www.zweirad-stadler.de/Fahrrad_Motorrad_Zubehoer/information.php?VID=1187683555BorLGpMCEAYwnVg5&lss=fahrrad&aktion=&naviid=130&ArtikelID=8755&marke=&start=1&limit=20&sortby=&marken=&vonSuche=&suchOption=&suchWert=) haben die auch was preislich interessantes, von pinarello (http://www.zweirad-stadler.de/Fahrrad_Motorrad_Zubehoer/information.php?VID=1187683555BorLGpMCEAYwnVg5&lss=fahrrad&aktion=&naviid=130&ArtikelID=7787&marke=&start=1&limit=20&sortby=&marken=&vonSuche=&suchOption=&suchWert=)/pinarello (http://www.zweirad-stadler.de/Fahrrad_Motorrad_Zubehoer/information.php?VID=1187683555BorLGpMCEAYwnVg5&lss=fahrrad&aktion=&naviid=130&ArtikelID=8697&marke=&start=1&limit=20&sortby=&marken=&vonSuche=&suchOption=&suchWert=) und giant (http://www.zweirad-stadler.de/Fahrrad_Motorrad_Zubehoer/information.php?VID=1187683555BorLGpMCEAYwnVg5&lss=fahrrad&aktion=&naviid=130&ArtikelID=8035&marke=&start=1&limit=20&sortby=&marken=&vonSuche=&suchOption=&suchWert=) ebenfalls.

burningsneaker
21.08.2007, 10:14
Also danke schonmal für die vielen Antworten :)

Der Händler ist nicht in Nürnberg, sondern 240km weiter südlich bei meiner Mutter. "Problem" ist, ich fahre mit dem immer wieder auch privat mal Rad und daher meinte meine Mutter, ich soll doch bei ihm kaufen. Ich würde es nicht unbedingt machen, aber ich habe halt mal angefragt.

Ich bin auch nicht auf Lapierre oder sonstwas fixiert - es ist auch nicht mein "Traumrad" in dem Sinn. Gefallen soll es mir halt, und gute Komponenten haben. Ist ja schließlich ne Stange Geld und halten soll es auch ein paar Jahre.

Die 3000€ sind wohl UVP, reduziert ist es deswegen, weil ja - wie auch schon geantwortet wurde - bald die 08er Modelle rauskommen.


Als Fazit kann man wohl sagen: deutlich zu teuer...
Könnt ihr evtl noch was empfehlen, maximal 2000, alltagstauglich und auch für schwerere Fahrer geeignet (wiege +-84kg). Bzw. was sollte ein Rad in der Preiskategorie an Ausstattung haben?

Edit: @ Daddy yo yo: Das ist doch schonmal was :) Und es ist auch das Rad auf dem Foto wegen dem ich gefragt habe!

@Brunolp: Carbonrahmen wäre nett, aber nicht zwingend. Gefallen muss es mir (z.B. gefällt mir der Slopingrahmen von Giant überhaupt nicht) und gescheite Komponenten haben. 2000€ sind für mich viel Geld, da will ich auch was dafür haben.

cc1
21.08.2007, 10:16
Den Rahmen kenn ich ja nicht aber bei Ultegra, den genannten Anbauteilen und den Ksyrium Elite finde ich den Preis auch eindeutig :eek:
Da sollte man (der Herbst naht, wurde ja schon erwähnt) auch beim Fachhändler mehr/besseres/günstigeres bekommen...

Daddy yo yo
21.08.2007, 10:21
Als Fazit kann man wohl sagen: deutlich zu teuer...
Könnt ihr evtl noch was empfehlen, maximal 2000, alltagstauglich und auch für schwerere Fahrer geeignet (wiege +-84kg). Bzw. was sollte ein Rad in der Preiskategorie an Ausstattung haben?

Edit: @ Daddy yo yo: Das ist doch schonmal was :) Und es ist auch das Rad auf dem Foto wegen dem ich gefragt habe!:) naja, für 2000 euro solltest du dich erst mal entscheiden ob der rahmen aus alu (+ top-komponenten) oder carbon (+ gute mittelklasse-komponenten) sein soll. in der aktuellen tour ist bspw. auch n ganz netter vergleich von alu und carbonrädern von 3 deutschen versand(?)händlern drin. fazit: 2x vorteil alu, 1x carbon. warum? die aluräder sind mit deutlich höherwertigen komponenten aufgebaut, die leichteren carbonrahmen haben etwas günstigere komponenten, wodurch der gewichtsvorteil der leichten carbonrahmen wieder zunichte gemacht wird. tja, ultegra ist in dieser preisklasse das minimum, auch bei den übrigen anbauteilen sollten hochwertige komponenten verbaut sein. lauf mal zum kiosk und blättere mal die tour durch (musst sie ja nicht gleich kaufen), nach der lektüre bist du vielleicht etwas schlauer.

cg75
21.08.2007, 10:28
Auch wenn Du Versender nicht willst, so muss man die Preise trotzdem vergleichen. Im neuen Rosekatalog gibts das ProSL 3000 für 1450 € mit UltegraSL (alle drei Kurbelvarianten), Easton Circuit und nur "Marken" Teilen wie Race Face Revolution Sattelstütze etc. Wie die das machen (das 07er Modell hatte nur Hausmarke Anbauteile, zum gleichen Preis), nochmals so deutlich günstiger zu werden weiss ich nicht. Aber erwägenswert sind die Angebote schon, denn den Service (Durchsicht etc.) beim Händler musst du eh bezahlen, egal ob Rad dort gekauft, oder beim Versand.
cg75

PS: Kann jemand erklären, wie die plötzlich zum gleichen Preis deutlich hochwertigere Komponenten verbauen können??

burningsneaker
21.08.2007, 10:33
:) naja, für 2000 euro solltest du dich erst mal entscheiden ob der rahmen aus alu (+ top-komponenten) oder carbon (+ gute mittelklasse-komponenten) sein soll. Der Händler meinte sinngemäß "lieber einen Top-Rahmen (der ist das "Herz" eines RR, weil der das Fahrverhalten maßgeblich bestimmt) und dafür evtl. etwas schlechtere Komponenten, weil man die dann immer noch leichter gegen höherwertige austauschen kann (wenn die z.B. nach Verschleiß getauscht werden müssen)".


lauf mal zum kiosk und blättere mal die tour durch (musst sie ja nicht gleich kaufen), nach der lektüre bist du vielleicht etwas schlauer.Danke für den Tip, werde ich gleich mal machen!

Brunolp12
21.08.2007, 10:33
Da sollte man (der Herbst naht, wurde ja schon erwähnt) auch beim Fachhändler mehr/besseres/günstigeres bekommen...

order andersrum wird ein Schuh drauss: noch ein paar Wochen warten und ein 2008er Modell bestellen (oft schon ab September/Oktober erhältlich/bestellbar).

Hier scheint aber das Problem zu sein, dass Du Dich -da Du manchmal mit dem Händler radeln gehst- im Prinzip garnicht mit nem "fremden Rad" sehen lassen magst ?

Ansonsten (wenn der Händler eh schon weiter weg ist) kannste auch mal zu meinem Lieblings-Rennrad-Laden in der Region fahren:
Radhaus in Ansbach
Die Wahl des Händlers richtet sich jedoch auch nach den dort vertretenen Marken, das kann man schonmal per WWW vorher checken, was einem zusagt. Zum Thema "Fahrer mit 85 Kg (plus/minus x) sucht neues Rad" hatten wir grad erst nen Thread ( hier (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=116135) )



Der Händler meinte sinngemäß "lieber einen Top-Rahmen (der ist das "Herz" eines RR, weil der das Fahrverhalten maßgeblich bestimmt) und dafür evtl. etwas schlechtere Komponenten

Das mein ich auch. Der Rahmen ist das Rad, alles andere liesse sich mit der Zeit tauschen. Aber wichtig ist trotzdem, dass Dich das Gesamtergebnis gleich von Beginn an "anmacht", nur dann ists so (relativ) viel Geld wert.

burningsneaker
21.08.2007, 10:37
Auch wenn Du Versender nicht willst, so muss man die Preise trotzdem vergleichen. Im neuen Rosekatalog gibts das ProSL 3000 für 1450 € mit UltegraSL (alle drei Kurbelvarianten), Easton Circuit und nur "Marken" Teilen wie Race Face Revolution Sattelstütze etc. Wie die das machen (das 07er Modell hatte nur Hausmarke Anbauteile, zum gleichen Preis), nochmals so deutlich günstiger zu werden weiss ich nicht. Aber erwägenswert sind die Angebote schon, denn den Service (Durchsicht etc.) beim Händler musst du eh bezahlen, egal ob Rad dort gekauft, oder beim Versand.
cg75Den Katalog hatte eben ich auch in der Hand, dann hab ich den Thread gestartet :D
Wo ist denn UltegraSL einzuordnen? Dura Ace = Top, Ultegra = Mittel, 105 = "billig" ?

cg75
21.08.2007, 10:42
Den Katalog hatte eben ich auch in der Hand, dann hab ich den Thread gestartet :D
Wo ist denn UltegraSL einzuordnen? Dura Ace = Top, Ultegra = Mittel, 105 = "billig" ?

Ist wohl eine "aufgemozte" Ultegra.
gugst du hier
http://www.paul-lange.de/ultegra_sl

Brunolp12
21.08.2007, 10:43
Den Katalog hatte eben ich auch in der Hand, dann hab ich den Thread gestartet :D
Wo ist denn UltegraSL einzuordnen? Dura Ace = Top, Ultegra = Mittel, 105 = "billig" ?

Ultegra SL ist doch die graue, etwas leichtere Version der Ultegra, also ist die knapp über der normalen Ultegra anzusiedeln

robelz
21.08.2007, 10:44
Der Preis ist nicht nur nicht ok, er ist eine Frechheit. Die Komponenten sind sehr dünn, Lapierre kein Premiumhersteller und die Gruppe ist auch nicht High End. Und nebenbei: Bei 7,7kg hat er nicht nur um einige Gramm gemogelt, das dürfte schon ein Kilo daneben sein...

burningsneaker
21.08.2007, 10:47
Hier scheint aber das Problem zu sein, dass Du Dich -da Du manchmal mit dem Händler radeln gehst- im Prinzip garnicht mit nem "fremden Rad" sehen lassen magst ?Naja, irgendwo ist es schon "blöd" wenn man öfters mit ihm fährt und dann Fahrrad etc. woanders kauft. Ich konnte halt auch jederzeit wenn etwas kaputt war hin, oft hat er es direkt repariert.
Aber so oft fahre ich ja nicht mehr mit ihm(wohne ja jetzt in Nbg) und mein jetziges RR ist ja auch von ihm. Dann nehme ich halt immer das zum gemeinsamen radeln :D
Aber genau das war das Argument mütterlicherseits.


Ansonsten (wenn der Händler eh schon weiter weg ist) kannste auch mal zu meinem Lieblings-Rennrad-Laden in der Region fahren:
Radhaus in Ansbach
Die Wahl des Händlers richtet sich jedoch auch nach den dort vertretenen Marken, das kann man schonmal per WWW vorher checken, was einem zusagt. Zum Thema "Fahrer mit 85 Kg (plus/minus x) sucht neues Rad" hatten wir grad erst nen Thread ( hier (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=116135) )Werd ich mir mal durchlesen!


Das mein ich auch. Der Rahmen ist das Rad, alles andere liesse sich mit der Zeit tauschen. Aber wichtig ist trotzdem, dass Dich das Gesamtergebnis gleich von Beginn an "anmacht", nur dann ists so (relativ) viel Geld wert.Da stimme ich dir voll zu!
Also beantwortet das die Frage von weiter oben: Lieber einen hochwertigen Rahmen mit nicht-ganz-top Komponenten :)

Daddy yo yo
21.08.2007, 10:48
Der Händler meinte sinngemäß "lieber einen Top-Rahmen (der ist das "Herz" eines RR, weil der das Fahrverhalten maßgeblich bestimmt) und dafür evtl. etwas schlechtere Komponenten, weil man die dann immer noch leichter gegen höherwertige austauschen kann (wenn die z.B. nach Verschleiß getauscht werden müssen)".naja, der ansatz ist weder richtig noch falsch. was hilft mir ein toprahmen, wenn daran minderwertige komponenten verbaut sind?! und was helfen einem top-komponenten, wenn man einen minderwertigen rahmen hat?! ich finde, die mischung muss einfach stimmen. übrigens, es gibt TOP-rahmen sowohl aus alu als auch aus carbon. und einen TOP-rahmen aus carbon wirst du in dieser preisklasse vielleicht nicht so häufig antreffen wie einen TOP-rahmen aus alu.

und seien wir ehrlich, die meisten von uns kaufen sich ein rr, an dem alles stimmt. ich würde mir kein rr kaufen, bei dem ich schon von anfang an vorhabe, sämtliche anbauteile nach und nach auszutauschen. dann lieber gleich was ordentliches - oder eben das gekaufte fahren und in 2-3 jahren was ordentliches kaufen.

ich an deiner stelle würde das gezeigte lapierre nicht kaufen (in einer alten tour war mal n test von einem lapierre carbonrahmen drin; man kann von tests halten, was man will, aber sooo toll hat der da nicht abgeschnitten; aber gut genug für eine tdf dürfte er allemal sein). dann lieber was um 2000 euro wie bspw. das trek oder so n scott o.ä. oder eben was vom versender!

btw, du wohnst doch in nbg., geh mal zu stadler und sieh dich um. vielleicht siehst du ja in natura etwas, das dich anlacht!? außerdem kannst du dort probesitzen und ne kleine runde drehen!

Brunolp12
21.08.2007, 10:49
Da stimme ich dir voll zu!
Also beantwortet das die Frage von weiter oben: Lieber einen hochwertigen Rahmen mit nicht-ganz-top Komponenten :)

Meiner Meinung nach schon, aber da gibts wohl auch andere Ansichten.

tigger1403
21.08.2007, 10:51
Hi,

in der aktuellen RoadBike werden auch einige Renner in Deinem Preissegment getestet, vielleicht schaust Du da mal rein.

Ich würde übrigens auch nicht so viel Geld für ein Rad mit Ultegra ausgeben, und das wo´s schwer Richtung Saisonende geht. In der Preisklasse muss schon Campa dran sein :hidesbehi

Grüße
tigger

cc1
21.08.2007, 10:57
Also die Ultegra SL ist in erster Linie einfach grau. Die paar Grämmchen (unter 100) Gewichtsersparnis sind (in dieser Klasse) kaum nennenswert.
Ich bin entgegen einiger anderer hier nicht der Meinung, dass nur der Rahmen zählt bei einem neuen Rad! Austauschen ja, aber unter Verschleissteile sind doch höchstens Kassette, Kette und Ketenblätter zu zählen. Tauscht man den Rest aus, wirds richtig teuer, schliesslich kriegt man die Komponeneten beim Komplettradkauf auch nicht gratis dazu... Ich fahre (mittlerweilen ist sie am Stadtrad) eine Ultegra 9fach, hat schon xKm aufm Buckel. Von Austauschen/Verschleiss kann abgesehen von oben genannten Teilen bei ein wenig Pflege keine Rede sein! Auch glaube ich, dass es für max. 1000 Euro (nicht nur Versand) so gute und auch leichte Rahmen gibt, dass sich ein Aufpreis bei demselbigen für Normalsterbliche nicht lohnen kann.

robelz
21.08.2007, 11:05
Eine Schaltung, die nicht 100% funktioniert verleidet MIR viel mehr das fahren als ein Rahmen, der nicht 100% zu mir passt. Hatte mal eine 105er, an der ich vor JEDER Fahrt nachjustieren musste. Nach 3 Wochen fast ohne Rad (weil ich so entnervt war) kam ne Ultegra drauf...

cg75
21.08.2007, 11:09
Also die Ultegra SL ist in erster Linie einfach grau. Die paar Grämmchen (unter 100) Gewichtsersparnis sind (in dieser Klasse) kaum nennenswert.
Ich bin entgegen einiger anderer hier nicht der Meinung, dass nur der Rahmen zählt bei einem neuen Rad! Austauschen ja, aber unter Verschleissteile sind doch höchstens Kassette, Kette und Ketenblätter zu zählen. Tauscht man den Rest aus, wirds richtig teuer, schliesslich kriegt man die Komponeneten beim Komplettradkauf auch nicht gratis dazu... Ich fahre (mittlerweilen ist sie am Stadtrad) eine Ultegra 9fach, hat schon xKm aufm Buckel. Von Austauschen/Verschleiss kann abgesehen von oben genannten Teilen bei ein wenig Pflege keine Rede sein! Auch glaube ich, dass es für max. 1000 Euro (nicht nur Versand) so gute und auch leichte Rahmen gibt, dass sich ein Aufpreis bei demselbigen für Normalsterbliche nicht lohnen kann.

Wenn Du sagst austauschne lohnt sich nicht dann ist doch wohl eben NICHT nur der Rahmen ausschlaggebend???:confused:

ThomMoll
21.08.2007, 11:11
Der Preis ist nicht nur nicht ok, er ist eine Frechheit. Die Komponenten sind sehr dünn, Lapierre kein Premiumhersteller und die Gruppe ist auch nicht High End. Und nebenbei: Bei 7,7kg hat er nicht nur um einige Gramm gemogelt, das dürfte schon ein Kilo daneben sein...

Dünnes Eis -> Woran machst Du das fest? Ich glaube inzwischen dass die Einschätzung als "Premium" nur vom Marketingaufwand der Firma im jeweiligen Zielmarkt abhängig ist (Ausnahmen bestätigen die Regel)...

Soll heissen: Wenn's ihm gefällt kann er versuchen nochmal zu handeln (Scheint ja lagernde Ware zu sein) und/oder bessere LR zu bekommen. Technisch ist gegen dass LP (IMHO) wohl eher nichts einzuwenden...

Gruss,
ThomMoll

Brunolp12
21.08.2007, 11:18
naja, das "Gesamtsystem Rennrad" darf natürlich nicht komplett aufm Kopf stehen.
Aber wenn die Gruppe/Ausstattung solide Mittelklasse ist, die auf einem tollen (oder gar top-) Rahmen sitzt, so gefällt mir persönlich das Ergebnis in der Regel besser als z.B. ein 08/15 Rahmen mit DuraAce.
Zum Beispiel die Laufräder sind eh irgendwann durchgebremst, wenn man erst dann beim Austausch in die nächsthöhere Liga geht, so find ich das vernünftig.

Was anderes ists natürlich, wenn man sich schon sicher ist, dass einem das Thema "Rennrad" super wichtig ist und Geld nebensächlich. Dann ists unsinnig, sich nicht gleich die gewünschte Endausbaustufe zuzulegen.

cc1
21.08.2007, 11:20
Zitat:
Zitat von cc1
Also die Ultegra SL ist in erster Linie einfach grau. Die paar Grämmchen (unter 100) Gewichtsersparnis sind (in dieser Klasse) kaum nennenswert.
Ich bin entgegen einiger anderer hier nicht der Meinung, dass nur der Rahmen zählt bei einem neuen Rad! Austauschen ja, aber unter Verschleissteile sind doch höchstens Kassette, Kette und Ketenblätter zu zählen. Tauscht man den Rest aus, wirds richtig teuer, schliesslich kriegt man die Komponeneten beim Komplettradkauf auch nicht gratis dazu... Ich fahre (mittlerweilen ist sie am Stadtrad) eine Ultegra 9fach, hat schon xKm aufm Buckel. Von Austauschen/Verschleiss kann abgesehen von oben genannten Teilen bei ein wenig Pflege keine Rede sein! Auch glaube ich, dass es für max. 1000 Euro (nicht nur Versand) so gute und auch leichte Rahmen gibt, dass sich ein Aufpreis bei demselbigen für Normalsterbliche nicht lohnen kann.
Wenn Du sagst austauschne lohnt sich nicht dann ist doch wohl eben NICHT nur der Rahmen ausschlaggebend???

Häh?! Genau das habe ich ja gesagt cg75! Dass es sich nicht lohnt in einen megateuren "Überrahmen" zu investieren weil 1. ein allfälliger Austausch von Anbauteilen ins Geld geht und weil 2. schon für relativ wenig Asche ein sehr guter Rahmen zu kriegen ist, bei dem man dann auch nicht mit "mässigen" Parts Vorlieb nehmnen muss.

cg75
21.08.2007, 11:32
Zitat:
Zitat von cc1
Also die Ultegra SL ist in erster Linie einfach grau. Die paar Grämmchen (unter 100) Gewichtsersparnis sind (in dieser Klasse) kaum nennenswert.
Ich bin entgegen einiger anderer hier nicht der Meinung, dass nur der Rahmen zählt bei einem neuen Rad! Austauschen ja, aber unter Verschleissteile sind doch höchstens Kassette, Kette und Ketenblätter zu zählen. Tauscht man den Rest aus, wirds richtig teuer, schliesslich kriegt man die Komponeneten beim Komplettradkauf auch nicht gratis dazu... Ich fahre (mittlerweilen ist sie am Stadtrad) eine Ultegra 9fach, hat schon xKm aufm Buckel. Von Austauschen/Verschleiss kann abgesehen von oben genannten Teilen bei ein wenig Pflege keine Rede sein! Auch glaube ich, dass es für max. 1000 Euro (nicht nur Versand) so gute und auch leichte Rahmen gibt, dass sich ein Aufpreis bei demselbigen für Normalsterbliche nicht lohnen kann.
Wenn Du sagst austauschne lohnt sich nicht dann ist doch wohl eben NICHT nur der Rahmen ausschlaggebend???

Häh?! Genau das habe ich ja gesagt cg75! Dass es sich nicht lohnt in einen megateuren "Überrahmen" zu investieren weil 1. ein allfälliger Austausch von Anbauteilen ins Geld geht und weil 2. schon für relativ wenig Asche ein sehr guter Rahmen zu kriegen ist, bei dem man dann auch nicht mit "mässigen" Parts Vorlieb nehmnen muss.

Stimmt, sollte wohl gründlicher lesen:ü

cc1
21.08.2007, 11:37
Bin ja ähnlicher Meinung Brunolp12. Nur, was meinst Du mit 08/15 Rahmen? Solche, die weniger teuer und darum mehr gesehen sind? Das allein spricht m.E. eben nicht für einen teureren Rahmen! Ich meine, dass es um die 1000Euro (beim Versand deutlich drunter) Rahmen gibt, die so gut sind, dass sich ein Verzicht an Anbauteilen zugunsten eines besseren/teureren Rahmens nicht lohnt.

PolarSun
21.08.2007, 11:38
Ich finde es auch etwas dünn von Deinem Händler - erst recht von jemandem der Dich kennt und der auch mit Dir zusammen fährt ist das Angebot nicht nachvollziehbar. Ob Du mehr Wert auf Rahmen oder Komponenten legst ist Geschmackssache. Auch den Rahmen kann man tauschen wenn er - aus welchen Gründen auch immer - nicht mehr gefällt. Diese Argumentation sollte nur nicht dazu dienen, vom Wert her unangemessene Bestandteile des Fahrrades zu rechtfertigen.

Darum würde ich dem Händler zwei Alternativen anbieten (so daß er sich nicht in die Enge gedrängt vorkommt), die er dann überdenken und annehmen bzw. ablehnen kann: Entweder das Rad wie vorgestellt für ca. 2000 Euro oder für die 2500 Euro "mehr Rad" sprich Dura Ace-Ausstattung oder evtl. Top-Laufräder etc. wo Du evtl. mehr Wert drauf legst. Dann muß er entscheiden ob er auf dieses Angebot von Deiner Seite eingeht. Wenn der Deal nicht zustande kommt, mußt Du dann ihm gegenüber auch kein schlechtes Gewissen haben - er hat ein vernünftige Angebot schließlich selbst abgelehnt. Und da für Schnäppchen jetzt gerade die richtige Zeit beginnt, hast Du auf keinen Fall etwas zu verlieren.

Cheers,
PolarSun

robelz
21.08.2007, 11:45
Dünnes Eis -> Woran machst Du das fest? Ich glaube inzwischen dass die Einschätzung als "Premium" nur vom Marketingaufwand der Firma im jeweiligen Zielmarkt abhängig ist (Ausnahmen bestätigen die Regel)...

Soll heissen: Wenn's ihm gefällt kann er versuchen nochmal zu handeln (Scheint ja lagernde Ware zu sein) und/oder bessere LR zu bekommen. Technisch ist gegen dass LP (IMHO) wohl eher nichts einzuwenden...

Gruss,
ThomMoll

Keine Frage, aber auch das gehört dazu. Ein Toprad ohne Image mit besserer Ausstattung kriege ich auch für 1700€. mehr als 2000€ würde ich jedenfalls niemals dafür hergeben. Mit der Ausstattung dürfte man vermutlich schon ein Look 565 (Vorjahresdekor) bekommen...

Brunolp12
21.08.2007, 12:01
Bin ja ähnlicher Meinung Brunolp12. Nur, was meinst Du mit 08/15 Rahmen? Solche, die weniger teuer und darum mehr gesehen sind?

um mal ein Beispiel zu nennen: hab mal ein matt-schwarz eloxiertes Dynamics mit Dura Ace gesehen. Da stand (für meine Vorstellungen von einem Rennrad) das ganze "auf dem Kopf".



Das allein spricht m.E. eben nicht für einen teureren Rahmen! Ich meine, dass es um die 1000Euro (beim Versand deutlich drunter) Rahmen gibt, die so gut sind, dass sich ein Verzicht an Anbauteilen zugunsten eines besseren/teureren Rahmens nicht lohnt.

technisch gesehen ists sowieso recht fragwürdig, was wir hier täglich machen und diskutieren. Die wenigsten "mittleren" Komponenten sind wirklich "zu schlecht" für eine Mehrheit von uns.

Die Diskussion zerfällt jetzt aber, weil sich natürlich immer Extrembeispiele konstruieren lassen, für die die Aussage(n) nicht stimmt / nicht stimmen.

burningsneaker
21.08.2007, 12:22
Darum würde ich dem Händler zwei Alternativen anbieten (so daß er sich nicht in die Enge gedrängt vorkommt), die er dann überdenken und annehmen bzw. ablehnen kann: Entweder das Rad wie vorgestellt für ca. 2000 Euro oder für die 2500 Euro "mehr Rad" sprich Dura Ace-Ausstattung oder evtl. Top-Laufräder etc. wo Du evtl. mehr Wert drauf legst.Das klingt ganz gut wie ich finde. Da ich morgen sowieso in seiner Nähe bin, werde ich nochmal mit ihm reden.
Zusammenfassend lässt sich also sagen, keinesfalls mehr als 2000€ für das Rad wie am Anfang beschrieben, oder bessere Ausstattung z.B statt komplett Ultegra eben komplett Dura Ace? Wobei ich nicht weiß, ob ich/er einfach andere Komponenten verbauen kann - das Angebot ist nicht "individuell" für mich erstellt, sondern aus einem Katalog (von Lapierre denke ich) den er da hatte. Im Geschäft hatte er nur ein X-Lite 400 stehen.

ThomMoll
21.08.2007, 12:37
Ich würde mich beim Nachverhandeln bzgl. des Upgrades auf die Punkte konzentrieren die für Dich technisch Sinn machen (Schaltung tauschen gehört IMHO nicht dazu) und den Händler wenig Zeit kosten - also Laufräder und Kurbel (So Du aufgrund Deines Wohnorts vor hast auf Kompakt zu wechseln - die Campa Chorus UT KK sähen an diesem Rad sicher gut aus... :Angel: )


Mahlzeit,
ThomMoll

cc1
21.08.2007, 12:39
@burningsneaker: Klar kann er - vorausgesetzt er will. Das ist ja der Vorteil wenn Du beim Händler kaufst und eben nicht aus dem Katalog.
@Brunolp12: Jetzt kann ich mir vorsrtellen was Du meinst! DuraAce an einem Dynamics-Rad schmerzt wirklich. :heulend:

burningsneaker
21.08.2007, 12:43
... also Laufräder und Kurbel ...Was wären das denn z.B. für Laufräder? Kenne mich da wie gesagt nicht aus :Angel:

robby_wood
21.08.2007, 12:57
Das Rad find ich nicht so schlecht, zumal es nicht die 0815 Einheitsware ist.

Würde auf 2000,- runterhandeln - wenn er denn drauf eingeht - und es nehmen wenn es Dir gefällt. Ggf. noch Dir wichtige Teile tauschen.

Theo
21.08.2007, 13:47
Hi,

Kaufpreis wäre 2500€ (NP: 3000€):

Modell: Lapierre X-Lite 500

Rahmen: (Lapierre) Carbone HR T3, Pure Racing Design
Gabel: Easton Carbon EC70 SL, Pivot Carbone
Laufräder: Mavic Ksyrium Elite
Sattel: Fizik Aliante Delta
Sattelrohr (?): LP Pro Light
Schaltung, Kette, Ritzel, Bremsen etc.: alles Shimano Ultegra (ohne Zusätze wie SL oder so); Bremse Shimano BR-R560
für mich nicht identifizierbares Bauteil: Easton EA70, Cork Ribbon Carbone, Ritchey Pro Integre, LP Pro Light (Vorbau?)

Gewicht wäre 7,7kg

Danke schonmal!

Nur soviel, ich glaube Dein Händler kann gar nicht anders, wenn er an diesem Rad auch etwas verdienen will.

Es scheint mir, dass der Preis von "Lapierre" in diese Richtung festgelegt wird.

Habe genau dieses Angebot in Frankreich, aber auch in Spanien zu 2999 Euros gesehen. In einem Fall in Frankreich auch eine Senkung des des Preises auf 2499 Euros.

Im überigen sind die Teile so schlecht (Ultegra, Ksyrium etc) auch nicht wie einige sie machen. Und zur Bemerkung "premium" muss ich nur lachen.

Ich möchte Dich nicht beeinflussen, wüsste auch nicht warum.
Aber das Angebot des Händlers scheint mir zumindest fair zu sein.

Ciao ...Theo

Brunolp12
21.08.2007, 13:58
Aber das Angebot des Händlers scheint mir zumindest fair zu sein.

mir kommen auch Zweifel, ob die Preisvorstellungen, die hier vorherrschen, nicht ein bisschen durch Preise aus dem Netz "verdorben" sind und mit der Realität nix mehr zu tun haben. 10% sind beim Händler vor Ort doch schon ein guter Rabatt ?! und hier wurde sogar etwas mehr gewährt ...

Allerdings -das ist wichtig !- man sollte nicht vergessen, dass die Saison praktisch vorbei ist und es sich eigentlich deFakto um ein Auslaufmodell handelt.

ThomMoll
21.08.2007, 14:00
Gedankenübertragung mit Theo ;)

Ich habe gerade auch nach dem offiziellen Listenpreis geschaut und bestätige die 3000 EUR. Von daher denke ich auch dass er Dir schon entgegen gekommen ist...

Bzgl. Laufräder: Ich habe im Kopf die Ksyrium Elite und Equipe vertauscht. Soll heissen: die Elite sind eigentlich schon recht hochwertige LR (VK ca. 450 EUR, nachgeschaut auf http://www.bike24.net). Ich denke da musst du (technisch gesehen) erstmal nichts tauschen... Ansonsten kannst Du auch die Suchfunktion bemühen und Dir die 200 Threads die zu jedem auf dem Markt befindlichen LRS existieren zu Gemüte führen :D

Bliebe also die Option (falls das für dich relevant ist) den Umbau auf eine höherwertige KK rauszuschlagen (Campa Chorus UT, Truvativ, etc. - Siehe auch hierzu die Suchfunktion).

Noch eins: Pass auf dass Du die richtige RH bekommst ("Nur" 5 zur Auswahl mit relativ grossen - 3 cm - Sprüngen)!

Viel Spass & Gruss,
ThomMoll

Grand Pedaleur
21.08.2007, 14:17
naja, der ansatz ist weder richtig noch falsch. was hilft mir ein toprahmen, wenn daran minderwertige komponenten verbaut sind?! und was helfen einem top-komponenten, wenn man einen minderwertigen rahmen hat?! ich finde, die mischung muss einfach stimmen. übrigens, es gibt TOP-rahmen sowohl aus alu als auch aus carbon. und einen TOP-rahmen aus carbon wirst du in dieser preisklasse vielleicht nicht so häufig antreffen wie einen TOP-rahmen aus alu.

und seien wir ehrlich, die meisten von uns kaufen sich ein rr, an dem alles stimmt. ich würde mir kein rr kaufen, bei dem ich schon von anfang an vorhabe, sämtliche anbauteile nach und nach auszutauschen. dann lieber gleich was ordentliches - oder eben das gekaufte fahren und in 2-3 jahren was ordentliches kaufen.

ich an deiner stelle würde das gezeigte lapierre nicht kaufen (in einer alten tour war mal n test von einem lapierre carbonrahmen drin; man kann von tests halten, was man will, aber sooo toll hat der da nicht abgeschnitten; aber gut genug für eine tdf dürfte er allemal sein). dann lieber was um 2000 euro wie bspw. das trek oder so n scott o.ä. oder eben was vom versender!

btw, du wohnst doch in nbg., geh mal zu stadler und sieh dich um. vielleicht siehst du ja in natura etwas, das dich anlacht!? außerdem kannst du dort probesitzen und ne kleine runde drehen!

Sorry, nicht zum Thema...

...aber weißte eigentlich, wie sehr Du meine Augen anstrengst?
In jedem zweiten Beitrag von Dir, und das sind viele ;) , welchselste die Schriftfarbe. Stehst Du nicht zu dem, was Du schreibst? ;) ;)

Klär mich mal auf... :D

robelz
21.08.2007, 14:30
Ich habe gerade auch nach dem offiziellen Listenpreis geschaut und bestätige die 3000 EUR. Von daher denke ich auch dass er Dir schon entgegen gekommen ist...

Das ändert aber nicht viel daran, dass der Preis eine Frechheit ist. Es ändert nur, wer in der Kette der Unverschämte ist...

PolarSun
21.08.2007, 14:33
Nur soviel, ich glaube Dein Händler kann gar nicht anders, wenn er an diesem Rad auch etwas verdienen will.

Es scheint mir, dass der Preis von "Lapierre" in diese Richtung festgelegt wird.

Habe genau dieses Angebot in Frankreich, aber auch in Spanien zu 2999 Euros gesehen. In einem Fall in Frankreich auch eine Senkung des des Preises auf 2499 Euros.


mir kommen auch Zweifel, ob die Preisvorstellungen, die hier vorherrschen, nicht ein bisschen durch Preise aus dem Netz "verdorben" sind und mit der Realität nix mehr zu tun haben. 10% sind beim Händler vor Ort doch schon ein guter Rabatt ?! und hier wurde sogar etwas mehr gewährt ...



Ich habe gerade auch nach dem offiziellen Listenpreis geschaut und bestätige die 3000 EUR. Von daher denke ich auch dass er Dir schon entgegen gekommen ist...

Die Preisvorgabe durch den Hersteller kann man natürlich berücksichtigen (wobei selbst neue Modelle zu Saisonbeginn mit Abschlag ggüber UVP verkauft werden) , doch dann sollte es für den Händler kein Thema sein, auf andere Räder auszuweichen und für den Kunden passendere Angebote vorzuschlagen. Wenn jemand das Geld nicht so dicke hat und bei mir dennoch 2000 Euro inverstieren will, würde ich ihm zumindest eine Alternative zu einem 2500-Euro-Ultegra-Rad anbieten, gerade auch mit Bezug auf das Preis-/Leistungsverhältnis. Die Komplettaufbauten der Hersteller sind da sicher nicht die geeignetsten Kandidaten, Look bspw. (hab den Katalog gerade hier) mit dem 555: mit Veloce/Aksium für 2300,- oder Ultegra/Equipe für 2800,- UVP. Wer bitte bezahlt das? Das wäre tatsächlich erst dann preiswert wenn der Händler nichts mehr dran verdient!

Wenn Dir der Händler also tatsächlich nicht mehr entgegenkommen könnte, würde ich mal nach einer Alternative mit besserem Preis-/Leistungsverhältnis fragen. Vielleicht kann er Dir ja auch einen Rahmen mit gleicher/vergleichbarer Aussstattung zum Wunschpreis anbieten an dem Du ebenso Gefallen findest.

Theo
21.08.2007, 14:42
Gedankenübertragung mit Theo ;)



Hallo Thomas,

da wir schon beim Gedankenübertragen sind.

Ist Dir auch aufgefallen, dass die Preise für Radartikel in Frankreich teurer sind als in D. Hab dies kürzlich wieder festgestellt als ich nach Preisen für LRS nachschaute.

Ciao ...Theo

burningsneaker
21.08.2007, 14:53
Für mich sieht das so aus, als ob die 2500 so von Lapierre "festgelegt" sind - also kein Rabatt seitens des Händlers inklusive. Das X-Lite 400 (das im Laden steht) war auch von 2500 auf 2000 Euro herabgesetzt.
Wie gesagt, rede ich morgen nochmal mit ihm. Vielleicht lässt sich von seiner Seite her noch was am Preis machen, zumal ich ja auch noch Pedale und Flaschenhalter brauche...
Mir ist auch klar, dass ein kleiner (und ich meine auch klein ;) ) Händler nicht die Preise aus dem Internet bieten kann. Da ich dann aber z.B. im Rose-Katalog aus meiner Sicht vergleichbare Räder deutlich billiger (600€ und mehr) gesehen habe, wollte ich eben mal fragen ob der Preis - auch für einen kleinen Händler - nicht vielleicht etwas (zu) hoch ist. Ich denke eigentlich auch nicht, dass er mich übers Ohr hauen will - wir haben ja auch persönlichen Kontakt. Aber irgendwo hat halt alles seine Grenzen.

Aber Danke nochmal euch allen für eure Meinungen!

Edit: @PolarSun: meinst du, dass er sich die Teile einzeln besorgt und zusammenbaut? Wäre auch eine Idee...

ThomMoll
21.08.2007, 14:59
Ist Dir auch aufgefallen, dass die Preise für Radartikel in Frankreich teurer sind als in D. Hab dies kürzlich wieder festgestellt als ich nach Preisen für LRS nachschaute.

Ciao ...Theo

Von den Preisen in der CH ganz zu schweigen ;) (Mir ist gerade kürzlich ein "Biker's Basics" -Katalog in die Hände gefallen... Uiuiui :heulend: )

In F kann man mit ein bisschen Glück und Suchen aber auch vernünftige Vor-Ort-Händler finden (kann Dir meine Quelle gerne per PN mitteilen). Dass sich viele deutsch RR'ler nicht bewusst sind dass sie preislich im Paradies leben sieht man ja im Forum immer wieder...

Wenn ich bei meinem örtlichen Schrauber Kleinteile nicht bekomme (nicht lieferbar oder zu teuer) habe ich allerdings auch Null Skrupel die über's Internet in D zu ordern.

On Topic: Was etwas untergegangen ist, ist dass der X-Lite der absolute High-End-Rahmen von Lapierre ist (<900 gr laut Katalog). Das "erklärt" zum einen den Listenpreis und lässt die Gewichtsangabe fürs Komplett-RR doch wieder recht realistisch erscheinen...

Gruss,
ThomMoll

PolarSun
21.08.2007, 15:28
Edit: @PolarSun: meinst du, dass er sich die Teile einzeln besorgt und zusammenbaut? Wäre auch eine Idee...

Entweder das oder er bietet ein Modell eines Herstellers dessen Kompletträder preiswerter vermarktet werden. Für 2000 Euro sollte sich auf jeden Fall ein Rad mit Komponenten auf Ultegra-Niveau finden lassen. Ich weiß nicht ob es das Lapierre-Rahmenset auch einzeln gibt, das kann sein, ich habe bis dato aber nur die FdJ-Replika als Rahmenset gesehen (ist aber nicht weiß). Fragen kostet aber nichts.

cluso
21.08.2007, 16:23
Edit: @PolarSun: meinst du, dass er sich die Teile einzeln besorgt und zusammenbaut? Wäre auch eine Idee...

Das war gerade auch meine Idee.

Ich versteh deine Zwickmühle. Du willst "deinem" Händler was gutes tun und dort kaufen.

Aber wie andere schon geschrieben haben ist der diktierte Preis einfach unverschämt.

Sprich doch mit deinem Händler/Radkollegen. Ich würde ihm klar sagen, dass du das Rad zu teuer findest. Und ob er dir nicht was zusammenstellen kann und das du ihn dann über die Montage "besser" entlohnen kannst.