PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Silberne Alu-Stütze lackieren? Geht das überhaupt (Stütze eloxiert) ?



varenga
21.08.2007, 15:53
Nachdem die SuFu nichts brauchbares hergegeben hat.

Ich würde gerne -was für ein Frevel- meine Thomson Sattelstütze lackieren.

Jetzt ist sie silbern, aber ich hätt sie gerne schwarz.

Eigentlich ganz einfach, nur: Hält Lack auf Alu und vor allem: Ist die Thomson Stütze silber eloxiert, sodaß man da erstmal ordentlich schleifen muß? Glänzt nämlich im Original so schön.

Jetzt kommen gleich die ganz Pfiffigen und sagen: Ha! Lass´sie doch schwarz eloxieren!"

Aber: Da ja noch ein Naßschieber mit dem Thomson-Logo in weiß auf den schwarzen Lack soll, bevor da mit Klarlack gearbeitet wird: Es muß so oder so lackiert werden.

Einfach nur schwarz eloxieren lassen könnte ich die Stütze auch ohne Zuhilfenahme Eurer geschätzen Meinung/Tipps.

Oder aber schwarz eloxieren und dann klar lackieren? Auf JEDEN FALL muß da der Naßschieber mit dem Thomson-Logo unter einer Schicht Klarlack aufgebracht werden.

Ach so: Bitte nicht fragen, was ein Naßschieber ist (bitte auch nicht mit Hilfe von Google cheaten), denn wers nicht weiß, wird wohl auch nicht genug Verständnis für mein Anliegen haben.

Von daher: Eure Erfahrungen/Tipps mit Lackieren von Alu bzw. von Lackieren bei bereits vorhandener Eloxalschicht?

Gruß,

Varenga

rocco
21.08.2007, 16:04
schau mal...

hab grad was zum lackieren eines rex rahmens geschrieben... hoffe das hilft dir...

rocco
21.08.2007, 16:12
stellst du die nassschieber selber her?

wenn ja, wie geht das???

kampfgnom
21.08.2007, 16:46
Die Thomson ist recht grob gedreht (das macht diese schönen Rillen) und eloxiert. Warum Du unbedingt das Eloxal runter haben willst musst Du mir erklären, allerdings möchte ich Dir eine Warnung aussprechen was einen 'Nassschieber' auf der groben Oberfläche angeht, der wird nämlich nicht halten oder sch***** aussehen... Willst Du ihn zu flächigem Halt führen muss erst die Struktur der Oberfläche weichen was zu Maßverlust und übelster Schändung führt, welche eigentlich nur noch dadurch gesühnt werden kann, dass man Dich mit dem geschändeten Teil aus der Stadt jagt :D

Was spricht gegen verkloppen und schwarz mit tollem Laserlogo kaufen?

varenga
23.08.2007, 01:13
Gut,

dann mal der Reihe nach:

Klar kann man Naßschieber selbst herstellen: Vorlage einscannen und es gibt bedruckbare, saudünne Tattoo-Folie, die man dann mit der Vorlage bedrucken kann.

Gibts auch bei Conrad-Elektronik.

Zur Sattelsstütze: Ich hab ne Thomson Masterpiece Sattelstütze und die wiegt (mit ein wenig Feintuning genau 125 g (!) bei 28mm Länge, hehe...

Und ich bin nicht bereit, ne abgesägte Stütze für 40 Euro auf Ebay zu verchecken (mehr wirds dafür nicht mehr geben) und im Gegenzug 120 Euro für ne neue Masterpiece in schwarz zu zahlen.

Ich selbst hab 60 Euro für die Stütze gezahlt und hatte damit einige Arbeit. Aber hey: ne stabile 125g-Stütze für 60 Euro krieg ich NIE WIEDER.

Was aber nicht heißt, daß mir die silberne Farbe gefällt.

Deswegen solls schwarz werden.

Die Maßhaltigkeit wird ja nicht in dem Bereich tragend, an dem der Naßschieber/Aufkleber hin soll. Von daher ist das kein Argument. Zumal die recht grob gedrehte Struktur sich ja auch ein wenig mit Lack füllen wird.

Bzw. man den Teil, wo die Aufschrift hin soll, ja auch abkleben und den Untergrund "ebnen" kann.

Deswegen weiß ich jetzt nur soviel: Die Thomson ist eloxiert und das Eloxal ist ab.

Wie das jetzt mit dem Lackieren geht, Grundierung, Art des Lackes, Anzahl der Schichten, Finish-Lack aus der Dose oder Airbrush: Das hat mir bisher noch nieman geschrieben:heulend: :heulend:

Gruß,

Varenga

varenga
23.08.2007, 01:13
Gut,

dann mal der Reihe nach:

Klar kann man Naßschieber selbst herstellen: Vorlage einscannen und es gibt bedruckbare, saudünne Tattoo-Folie, die man dann mit der Vorlage bedrucken kann.

Gibts auch bei Conrad-Elektronik.

Zur Sattelsstütze: Ich hab ne Thomson Masterpiece Sattelstütze und die wiegt (mit ein wenig Feintuning genau 125 g (!) bei 28mm Länge, hehe...

Und ich bin nicht bereit, ne abgesägte Stütze für 40 Euro auf Ebay zu verchecken (mehr wirds dafür nicht mehr geben) und im Gegenzug 120 Euro für ne neue Masterpiece in schwarz zu zahlen.

Ich selbst hab 60 Euro für die Stütze gezahlt und hatte damit einige Arbeit. Aber hey: ne stabile 125g-Stütze für 60 Euro krieg ich NIE WIEDER.

Was aber nicht heißt, daß mir die silberne Farbe gefällt.

Deswegen solls schwarz werden.

Die Maßhaltigkeit wird ja nicht in dem Bereich tragend, an dem der Naßschieber/Aufkleber hin soll. Von daher ist das kein Argument. Zumal die recht grob gedrehte Struktur sich ja auch ein wenig mit Lack füllen wird.

Bzw. man den Teil, wo die Aufschrift hin soll, ja auch abkleben und den Untergrund "ebnen" kann.

Deswegen weiß ich jetzt nur soviel: Die Thomson ist eloxiert und das Eloxal ist ab.

Wie das jetzt mit dem Lackieren geht, Grundierung, Art des Lackes, Anzahl der Schichten, Finish-Lack aus der Dose oder Airbrush: Das hat mir bisher noch niemand geschrieben:heulend: :heulend:

Gruß,

Varenga

Parsec
23.08.2007, 01:24
Das hat mir bisher noch niemand geschrieben:heulend: :heulend:
Gruß,
Varenga

OOCHH, Du Armer!:aaibol: ;)
Google schon wieder kaputt?
Na komm, bei mir gehts..:D
Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 95.700 für Anleitung Lackieren. (0,06 Sekunden)
Z. B.:
http://www.rollertuningpage.de/thread.php?threadid=40285
Weil ich ein Fan bin::D
http://www.corvetteforum.de/thread.php?threadid=9338&boardid=4&sid=
.

kampfgnom
23.08.2007, 01:55
Die Maßhaltigkeit wird ja nicht in dem Bereich tragend, an dem der Naßschieber/Aufkleber hin soll. Von daher ist das kein Argument. Zumal die recht grob gedrehte Struktur sich ja auch ein wenig mit Lack füllen wird.

Bzw. man den Teil, wo die Aufschrift hin soll, ja auch abkleben und den Untergrund "ebnen" kann.
Du hast nicht vor die Stütze nur partiell zu glätten, oder? Mach mich nicht schwach! Eine gute Lackierung hätte in diesem Fall eine Stärke von vielleicht 0,2mm, da verfüllt sich a nicht viel und b wäre sie auch im Bereich der Klemmung sehr kurzlebig, daran kannst Du nichts ändern.


Deswegen weiß ich jetzt nur soviel: Die Thomson ist eloxiert und das Eloxal ist ab.
Warum ist es ab? Bist Du wirklich scharf aufs flächige Abschleifen oder hast Du nur Sorge, dass der Lack nicht halten könnte? Letztere Sorgen kann ich Dir nehmen, guter Lack haftet auch auf sauberem Eloxal.

Insgesamt kann ich nur nochmal bekräftigen, dass Lackieren bei einer Sattelstütze Mist ist, viel zu empfindlich. Ich habe eine Stütze für mein Giant in der Firma pulverbeschichten lassen, das ist aber eine ganz andere Geschichte...

arrakis
23.08.2007, 08:29
Insgesamt kann ich nur nochmal bekräftigen, dass Lackieren bei einer Sattelstütze Mist ist, viel zu empfindlich. Ich habe eine Stütze für mein Giant in der Firma pulverbeschichten lassen, das ist aber eine ganz andere Geschichte...

Wie stark beeinflusst das die Masshaltigkeit? Pulver trägt ja schon ein wenig dicker auf als Lack, oder!?

rocco
23.08.2007, 10:23
also beim nasslack kommt man auf ca. 0,12-0,16mm

da du weist wie weit die stütze rein muss, würde ich den klemmbereich auch nicht lackieren...

kampfgnom
23.08.2007, 11:29
Wir haben in der Firma eine KTL-Anlage, die macht recht präzise 0,1mm Schichtstärke und baut auf Kanten eher auf als Dünnstellen zu lassen (was bei Nasslack und Pulvern unter anodischer Ladung passiert).
Dass Nasslack bei 0,12mm Dicke sauber deckt zweifle ich jetzt mal an, die Stärke bekommt man eher pro Schicht.

varenga
23.08.2007, 11:59
Ich hatte auch nicht gedacht, an der Stelle des Naßschiebers den Lack so dünn zu machen wie rundherum, sondern abkleben und dann etwas mehr zu füllen.

Dabei dachte ich nicht an Feilen, Schmirgeln oder sonstige Ausdünnung.


Gut, dann machen wir es so:

Ich probiere mein Glück bei den örtlichen Eloxierern. Hab zwar keine Ahnung, aber vielleicht geben die gelben Seiten ja was her. Nach was muß ich denn da suchen?

Wenns das hier in der Gegend nicht gibt
zu teuer ist
zu lange dauert


dann probiere ich mein Glück selbst mit Grundierung, schwarzem Lack und Klarlack. Dieser typische Acryl-Lack vom Obi scheint aber weder fein zu sprühen noch scheint er besonders "hart" zu sein.

Gibts da schönen Klarlack, der auch entsprechend aushärtet?

Gruß,

Varenga

kampfgnom
23.08.2007, 12:06
Um neu eloxieren zu können muss das alte Eloxal zu 100% runter (nicht leitfähig und schon zugequollen, Du bekämest silberne Flecken) und jedwede Stahlintarsien runter (kenne die Masterpiece nicht, gibt es da feste Stahlteile?), weil sie sonst weggefressen werden. Besteht der Kopf aus einer anderen Legierung als der Schaft oder wurde anders verarbeitet (z.B. geschmiedet) fällt der Farbton etwas anders aus.
Ein Teil in Größe einer Sattelstütze sollte jeder Eloxierer bewältigen können. Such mal nach 'Metallveredelung' oder dergleichen. Die besten Erfahrungen habe ich damit gemacht bei kleineren Betrieben gleich persönlich aufzulaufen, telefonisch oder gar schriftlich war meistens nicht viel zu machen, so Sachen gehen halt so 'nebenher' und in die Kaffeekasse...

varenga
23.08.2007, 12:28
Die Thomson ist ein super gearbeitetes Stück Alu-Rohr, da wäre das mit dem Eloxieren mal überhaupt gar kein Problem.

Allerdings ist da ein Laserlogo drauf, das müßte wohl auch mit runter...

Aber mal sehen, bin gerade schon am Anfragen, was das kostet.

@ kampfgnom: Was wäre denn die preisliche Obergrenze für sowas, denn wenn die jetzt sagen: 40 Euro, dann kann ich die Stütze gleich verkaufen und mir ne neue holen.

Und das kann ich mir gerade nicht leisten.

Deshalb: Was ist denn ein vertretbarer Preis, mit dem der Eloxierer und auch ich leben könnten?

Gruß,

Varenga

kampfgnom
23.08.2007, 12:35
Kommt darauf an, ich hatte bisher meist Glück, dass die meine Teile an passender Stelle einfach mit anderen (Serien)Teilen ins Bad gehängt haben. Schwarz (bzw. bei mir silbern) ist ebenfalls Standard-Nachbehandlung, sowas war bei mir mit 10€ in die Kaffeekasse immer erledigt. Darfst halt nicht auf schnelle Abwicklung und Rechnung bestehen...

P.S. Wie bekommst Du das Eloxal runter? Schleifen geht, erzeugt aber Spuren, welche am Kopf meist nicht gleichmäßig werden. Man kann sowas runterbeizen (starke Lauge), ob die Oberfläche danach noch glänzt ist aber eine andere Frage.

varenga
23.08.2007, 12:38
Wenn Du die Stütze kennen würdest: KEin PRoblem, alle Stellen sehr gut zu schleifen. Da mach ich mir keine Gedanken, auch die Maßhaltigkeit ist bei meinem Rahmen kein Problem, da ist noch genug Luft beim Rein-und Rausziehen und hab da kein Gewürge.


Sieht wirklich fast aus wie ein Rohr, da mach mich mir keine Gedanken.

Klar, 10 Euro wär ein fairer Deal. Ich halt Dich auf dem Laufenden.

Gruß,

Varenga

rantanplan
23.08.2007, 14:00
Zur Sattelsstütze: Ich hab ne Thomson Masterpiece Sattelstütze und die wiegt (mit ein wenig Feintuning genau 125 g (!) bei 28mm Länge, hehe...
...
Ich selbst hab 60 Euro für die Stütze gezahlt und hatte damit einige Arbeit. Aber hey: ne stabile 125g-Stütze für 60 Euro krieg ich NIE WIEDER.



also wenn das mit der Länge ernstgemeint ist sollte es nicht schwierig sein um den Preis nochmal was unter 125 gramm zu finden ;)

rocco
23.08.2007, 20:22
Dass Nasslack bei 0,12mm Dicke sauber deckt zweifle ich jetzt mal an, die Stärke bekommt man eher pro Schicht.

oh und wie...ich kann ein lied von singen wie schnell ich beim entfernen eines läufers den basislack weg hatte... :(

da heist es dann anschleifen und nochmal lackieren...

varenga
23.08.2007, 22:36
also wenn das mit der Länge ernstgemeint ist sollte es nicht schwierig sein um den Preis nochmal was unter 125 gramm zu finden ;)

Wir reden hier von 125g, 31,6mm Durchmesser und 280mm Länge!!!

Finde mal was für den Preis. Ich muß schon lang überlegen, was da in Frage kommt mit Versatz von 7

Um ehrlich zu sein: Ich kenne keine andere Alu-Stütze, die das schaffen könnte. Am nächsten vielleich die USE, aber da ist die Kröpfung auch keine 7° wie bei der Thomson.

Bleiben in der Gewichtsklasse bei genannten Maßen nur noch KCNC (hm, die ist dann aber auch gerade mit der fiesen Klemmung, fast baugleich mit der Ultimate).

Nee, mir fällt sonst nix mehr ein, was so schön, so leicht und so günstig ist wie die Thomson Stütze, die ich gerade fahre.

Gruß,

Varenga