PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rose Nishiki Shadow die 2.



LebazEte
25.08.2007, 17:48
hallo ich bin´s nochmal, ich habe ja im unten folgenden link mehrere fotos vom istzustand meines nishiki shadow rose gepostet im zusammenhang mit einer umfrage an welcher sich auch welche beteildigt haben,
ich habe aber auch ein parr fragen gestellt die unbeantwortet blieben!

mein rad diente als arbeitstier zum kurierfahren, desh. auch der mountainbikelenker und der bequemere sattel!
nun möchte ich das rad aber wieder zum rennrad umrüsten, sozusagen als winterfahrrad und fortbewegungsmittel welches man auch ruhig mal vorm supermarkt anketten kann!

da ich kein experte bin, habe ich noch ein parr fragen;
1.ist es möglich die schalthebel vom unterrohr abzumontieren und eine lenkerschaltvorrivchtung zu montieren?
wenn ja, was kann ich dann an der stelle machen an welcher einmal die schalthebel gesessen haben?
2. im link unten sind ja fotos vom jetztzustand zusehen,was würdet ihr mir empfehlen zu verändern, z.b. sattel, gabel, lenkervorbei?
zipp laufräder könnte ich, wenn ich glück habe gebraucht bekommen, zum umbau habe ich mir so 400 euro eingeplant!

hoffe auf einige tipps,
mfg, LebazEte




http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=116327
hi allerseits,
ich brauche expertenmeinungen, u. zwar habe ich ein nishiki rennrad wiedergefundenm welches eigentlich recht gut in schuss ist, ich muß allerdings auch zugeben nicht sehr viel plan zuhabem!

ich habe ein parr anhanänge mit fotos zugefügt, das rad hat eine 600ér shimano ausstattun, bremsen von shimano, kurbel von shimano usw.

ich sah gerade die fotos für dei anhänge sind zu gr´ß ich werde es aber ändern und nachreichen!

ich hätt egern eure meinung ob es sich lohnt das rad wieder aufzubauen, dazu sei gesagt, ich möchte weder rennen fahren noch im verein mitfahren, ich möchte lediglicht ein älteres rad als 2. rad fürn schlechtwetter benuitzen!

alle tips, meinungen, anleitungen wie ich ohne "sehr" viel geld ein relativ gutes rad hinbekomme sind erwünscht!

vielleicht gibt´s ja leute die mir einwenig mehr über mein rad erzählen können?

bis dahin, E´LebazEte

ich werde mich jetzt einlesen wie ich fotos hierher bekomme!

schon vorab vielen dank, LebazEte


ich möchte euch auch d´rum bitten mir laien tips uns anweisungen zu geben, wir ich darsus ein schönes rennrad machen kann!?

so wie´s momentan aussieht, siehts noch aus meiner fahrradkurierzeit aus, desh. auch der mountainbikelenker und der gelsattel, nicht zu vergessen die normalen pedalen, da rennradlenker,,knochenharter sattel und natürlich klickpedalen für´n kurier nicht gerade funktional geschweige denn bequem sind!

ich bitte wirklich für den allergeringsten tip und geringste anleitung/erklärung dankbar (vielleicht hat sogar noch jemand etwas im keller, was er nicht mehr gebracht, das für mich aber gerade richtig wäre, so das beiden geholfen ist, der eine bekommt noch ne mark für seine teile, und der andere (ich) bekommt etwas praktisches für einwenig geld)


ach so, und wer etwas über mein rad zusagen hat (geschichte, baujahr, material, güte, damaliger preis, usw, bitte alles schreiben!





und noch ´ne andere frage, wäre es machbar u. wenn ja, ein rieses ding von rahmenschaltung auf lenkradschaltung aufzurüsten?
das aber nur als zweitrangige frage, zuerst möchte ich ersteinmal ein schönes rennrad daraus machen!

ps.: ich werde auch demnächst keine klickpedalen montieren wollen, da ich dieses rad auch als fortbewegungsmittel nutzen möchte!

mfg, euer nervender LebazEte

projekt nach

Dii Eitsch
25.08.2007, 19:23
Zu 1.) Geht schon. An die Stelle, wo die Rahmenschalthebel sitzen kommen dann die Zuganschläge.

HolgiH
25.08.2007, 21:35
@LebazEte

Das Nishiki Shadow stammt wohl aus Anfang bis Mitte der 90er Jahre. Ich schätze mal 1992-94.
Damals war das ein ziemlich hochwertiges Rad (NP. ca. 2200,-DM -> d.h.: heute müßte man fast den gleichen Betrag in Euro zahlen)). Der Rahmen hat einen Tange-Rohrsatz. Welchen genau, kann ich heute nicht mehr sagen, war auf jeden Fall einer der besseren Sorte.
Auch die Felgen sind nicht die damals üblichen Mavic MA2, sondern schon die Open 3 CD oder Open 4 CD (Vorgänger der heutigen Open Pro)

Von der Geometrie her ist das eher ein Randonneur, denn ein reinrassigen Rennrad. Das Bremsmaß ist etwas größer (47-57mm), so daß auch dickere Reifen + Schutzbleche mobtiert werden können.

Umbau auf Rennlenker ist überhaupt kein Problem (das war ja auch der Originalzustand des Rades). Schwieriger könnte es mit den Bremsschalthebeln (STI) werden. STI gibt es erst ab 8-fach Schaltung. Es sieht so aus, als wenn Du noch 7-fach hättest.
Normale Rennbremshebel ohne Schaltfunktion gibt es aber immer noch (Schimano BL-R600, ca. 50,-€)

http://www.bike24.net/images/products/p0166.jpg

Zu bekommen z.B. hier : http://www.bike24.net/1.php?content=8;product=66;group=5;page=1;ID=bbc63 884aaad320110d67ea72fa9df8d

Auch Schaftvorbauten kann man immer noch bekommen.
http://fahrradteile.cc/vorbauten-klassisch-c-59_279.html

Bei der Sattelstütze muß Du erstmal den Durchmesser bestimmen. Der wird höchstwahrscheinlich geringer als 27,2mm sein. Da wird die Auswahl dann schon etwas beschränkt.

Sattel mußt Du einfach ausprobieren. Nur eins: dick gepölstert heißt nicht automatisch bequem. Oft ist es sogar eher umgekehrt-

Pedalen:
So, wie es sich anhört, möchtest Du trotz allem auch immer noch gut zu Fuß sein. Mit richtigen RR-Schuhen ist das nicht wirklich möglich. Da brauchst Du dann schon MTB-Schuhe und entsprechende Pedale,
Gut und günstig sind z.B. die Schimano PD-A520. Die benutze ich an meinem Treckingrad.

http://www.bike24.net/images/products/p013251.jpg

Gruß
Holgi

rocco
25.08.2007, 23:23
du könntest versuchen alte "rsx" Sti´s zu bekommen... die haben noch eine 7fach rasterung... evtl. auch von der "rx100" gruppe...

wenn du dich für reine bremshebel am rennlenker entscheidest, kannst du die rahmenschalthebel weiterverwenden... alternativ kannst du dir lenkerendschalthebel oder alte grip shift schalthebel ans lenkenende montieren...

bevor du jetzt aber anfängst neue/gebrauchte teile zu kaufen... schau dir erstmal verscheisteile (Laufräder: bremsflanke, speichenösen, lager; Antrieb: Kette, Ritzel, Kettenblätter) am rad genauer an... nicht dass das ein fass ohne boden wird...

Grüße Rocco

LebazEte
27.08.2007, 05:57
danke für eure sehr ausführlichen antworten, endlich mal leute die nicht nur vollprofis akzeptieren, ich meine vorallem diejenigen, die mit dem bauch auf dem oberrohr ihres "5,5 Kg" rennrades hängen und sich hier über alles lustig machen was weniger als 5000 euro kostet, obwohl es gerade diejenigen sind, die ich nach fast 6 jahren kurierfahren mit ´nem klapprad (für alle jüngeren, klappräder kann man in der mitte zusammenklappen und im kofferraum verstauen) nass mach auf ihren 5,5 Kg rädern :D !

wißt ihr eigentlich wie ich meinen arbeitsesel wiederfand; als ich mit meinere ausbildung fertig war und mir ein mountainbike kaufte, zeigte ein alter kumpan von mir riesiges interesse an dem rad (vor allem was er alles vorhatte damit, umbautechnisch)
jetzt wo ich ihn nach fast 8 jahren wiedertraf u. ihn besuchte entdeckte ich mein nishiki, und es sah genauso so aus wie ich es bei ihm seiner zeit ablieferte, ich glaube; der ist nicht eiun kilometer gefahren damit!

und da ich es ihm schenkte, man geschenkte aber nicht zurücknimmt, deutete ich an; "schade um das rad, hat mir so viel geld eingefahren u. nun hängt es hier unter der decke und staubt voll"

und schwup die wup war es wieder mein rad (ge****t eingeschädelt :Applaus: )

aber wenn ich an die verkehrsverstösse mit dem rad denke, würde mein fahrverbot noch bis ins jahr 2057 reichen, durch ´ne MPU könnte ich es vielleicht auf 2037 abmildern!?

1:
lieber holgi und rocci (und alle anderen), wie sehe es genau aus die schalthebel ans lenkerende zu setzen (so wie ganz, ganz früher bei fahrzeiträdern?
2:
ich habe sogar nur 6 ritzel hinten, das große vorn hat 53 zähne, und das kleineres war ich zu faul zu zählen, habe ich gerade eben gemacht!
3:
ist es denn möglich hinten einen satz mit 8 ritzel zu montieren ohne alles komnplett umbauen zu müssen?

4:
ich habe gerade mal mit schieblehre meine sattelstütze gemssen, sie hat genau 26,8 mm

mit dem tange rohrsatz hattest du natürlich recht, die aufkleber sind noch d´rauf, "tange-infinity", kann das sein?
und noch zu meinen bremshebeln, das sind nnoch die originalen vom rennradlenker (shimano), die könnte ich doch übergangsweise bis ich das mit der lenkradschaltanlage in angriff nehme (sollte es funktionieren anstelle eines 6ér ritzelsets ein 8ér set zu montieren) noch verwenden , oder ?

sorry für die vielen fragen, und wenn´s nervt bitte bescheid sagen, ich wäre auch nicht beleidigt, bin ein typ der offenen worte!

bis dahin ersteinmal danke vom immer nervigwerdender LebazEte

rocco
28.08.2007, 00:52
1:lieber holgi und rocci (und alle anderen), wie sehe es genau aus die schalthebel ans lenkerende zu setzen (so wie ganz, ganz früher bei fahrzeiträdern?



mit den Grip Shift könnte das so aussehen....

http://www.tritechmultisport.com/EBAY/GripShift8.JPG

die lenkerendschalthebel werden wie der name schon sagt in das ende des lenkerrohrs gesteckt....

rocco
28.08.2007, 00:59
2:
ich habe sogar nur 6 ritzel hinten, das große vorn hat 53 zähne, und das kleineres war ich zu faul zu zählen, habe ich gerade eben gemacht!
3:
ist es denn möglich hinten einen satz mit 8 ritzel zu montieren ohne alles komnplett umbauen zu müssen?


dazu müsste man wissen ob du eine schraubnabe oder eine kassettennabe hast...

bei der ersten weis ich nicht ob es 8fach schraubkränze gibt... wenn ja musst du sicherlich lang suchen, bis du einen laden findest der sowas noch hat...

auf einen kassettenfreilauf solltest du noch ein 7fach packet montieren können... für 8fach braucht du einen anderen freilauf...

LebazEte
15.10.2007, 15:22
@LebazEte

Das Nishiki Shadow stammt wohl aus Anfang bis Mitte der 90er Jahre. Ich schätze mal 1992-94.
Damals war das ein ziemlich hochwertiges Rad (NP. ca. 2200,-DM -> d.h.: heute müßte man fast den gleichen Betrag in Euro zahlen)). Der Rahmen hat einen Tange-Rohrsatz. Welchen genau, kann ich heute nicht mehr sagen, war auf jeden Fall einer der besseren Sorte.
Auch die Felgen sind nicht die damals üblichen Mavic MA2, sondern schon die Open 3 CD oder Open 4 CD (Vorgänger der heutigen Open Pro)

Von der Geometrie her ist das eher ein Randonneur, denn ein reinrassigen Rennrad. Das Bremsmaß ist etwas größer (47-57mm), so daß auch dickere Reifen + Schutzbleche mobtiert werden können.

Umbau auf Rennlenker ist überhaupt kein Problem (das war ja auch der Originalzustand des Rades). Schwieriger könnte es mit den Bremsschalthebeln (STI) werden. STI gibt es erst ab 8-fach Schaltung. Es sieht so aus, als wenn Du noch 7-fach hättest.
Normale Rennbremshebel ohne Schaltfunktion gibt es aber immer noch (Schimano BL-R600, ca. 50,-€)

http://www.bike24.net/images/products/p0166.jpg

Zu bekommen z.B. hier : http://www.bike24.net/1.php?content=8;product=66;group=5;page=1;ID=bbc63 884aaad320110d67ea72fa9df8d

Auch Schaftvorbauten kann man immer noch bekommen.
http://fahrradteile.cc/vorbauten-klassisch-c-59_279.html

Bei der Sattelstütze muß Du erstmal den Durchmesser bestimmen. Der wird höchstwahrscheinlich geringer als 27,2mm sein. Da wird die Auswahl dann schon etwas beschränkt.

Sattel mußt Du einfach ausprobieren. Nur eins: dick gepölstert heißt nicht automatisch bequem. Oft ist es sogar eher umgekehrt-

Pedalen:
So, wie es sich anhört, möchtest Du trotz allem auch immer noch gut zu Fuß sein. Mit richtigen RR-Schuhen ist das nicht wirklich möglich. Da brauchst Du dann schon MTB-Schuhe und entsprechende Pedale,
Gut und günstig sind z.B. die Schimano PD-A520. Die benutze ich an meinem Treckingrad.

http://www.bike24.net/images/products/p013251.jpg

Gruß
Holgi
hallo holgi,
wenn auch spät, ein 2. mal danke für deine erklärung, da ich nun noch 2 rennräder kaufte, und am 1.11 noch ein koga dazukommt, dachte ich mir, ich baue das nishiki zu einem trekkingrad um (du sagtest ja es wäre eher ein randonneur als ein rennrad) weißt du vielleicht gerade aus dem stehgreif bis zu welche radstärke ich dort einbauen könnte ohne daß ich v-bremsen montieren müßte?
die bilder von dem nishiki sind nicht mehr aktuell, ich habe mitlerweile eine selle sattel und einen anderen mountainbikelenker mit hörnchen montiert, die rahemschalthebel habe ich durch drehgriffschaltung ersetzt.
nun müssen nur noch die rennradräder weichen, damit ich bequemer auf waldwegen fahren kann, denn mein baldiger wohnort in portugal bietet mehr befestigte waldwege als asphaltierte straßen!

falls mein vorhaben ohne bremsenaustausch nicht funktioniert, habe ich auch noch mountainbikebremsen auf lager aber die lassen sich wohl nur schwer bis gar nicht an diesem rad montieren, oder?
die von dir empfohlenen pedalen habe ich übrigens schon gekauft, montieren werde ich sie sobald ich schöne schuhe gefunden habe!

aber wiegesagt, jetzt stehe ich vor dem problem welche räder sich problemlos einbauen lassen, die dann auch für befestigte und matschige waldwege geeignet sind!

vielen dank schon im voraus, L.E.

Beast
15.10.2007, 15:25
Anmerkung. Das Koga das auf Dich wartet hat noch die alten RSX STI's... ;)

victim of fate
15.10.2007, 16:33
Ach plötzlich machen deine Bandscheiben (waren's die?) wieder einen Rennradlenker mit?
Hast du eigentlich mitlerweile dein 55er Kettenblatt besorgen können?

LebazEte
15.10.2007, 16:36
Anmerkung. Das Koga das auf Dich wartet hat noch die alten RSX STI's... ;)

ich weiß, aber trotzdem danke für den hinweis!
aber dein rad ist so gut in schuß und gepflegt (ich hoffe die fotos stammen nicht aus der zeit als du es neugekauft hast ;) ), daß ich es nicht verändern werde, oder es als ersatzteillager für die anderen räder benutzen werde!
das einzige was eventuell mal passieren wird mit "deinem" rad ist, daß ich es von einem befreundeten airbrusher richtig schön lackieren lasse, wegen dem vielen rosa im vorderen bereich!

nochmal zurück zu meiner nishikifrage; heißt das mit dem bremsmaß daß ich bis 57 mm felgendicke einbauen kann?

LebazEte
15.10.2007, 16:46
Ach plötzlich machen deine Bandscheiben (waren's die?) wieder einen Rennradlenker mit?
Hast du eigentlich mitlerweile dein 55er Kettenblatt besorgen können?
ne, das cervelo ist ja noch in einzelteilen, ich werde es auch erst in portugal zusammenbauen, wegen platzgründen beim umzug.
das mit meinen bandscheiben muß ich halt ausprobieren, seit meiner letzten op bin ich ja beschwerdefrei, wenn´s so bleibt, dann werde ich mich auch an den rennradlenker trauen, bzw., an die räder die einen rennradlenker haben!

vielleicht hast du ja noch die lenkerstange, bzw den lenkervorbau mit dem mountainbikelenker des nishiki vor augen, er war ja bis zum anschlag herausgezogen, sprich so hoch wie es gerade fahrmäßig noch ging, mitlerweile habe ich ihn auch wieder ganz tief eingestellt, und bisher macht´s der rücken mit!

aber wer schon mal ´nen bandscheibenvorfall hatte und die schmerzen kennt (zahnschmerzen sind kindergeburtstag dagegen) derjenige kann verstehen warum ich mich mm für mm an die aerodynamische position heranarbeite!

nochmal zu den dicken gängen;
ich bin ja nicht ratschlagsresitent, und nehme desh. tips gerne entgegen und versuche sie auch umzusetzen, d.h. ich fahre sehr leichte gänge und versuche die frequenz hochzuhalten, es macht mich zwar konditionell ganz schön fertig aber ich sehe schon kleine fortschritte!
nur bisher konnte mir noch niemand sagen, wie ich es vernüftig angehe die frequenz umzustellen!?!?

Oberschorsch
15.10.2007, 16:50
bei der ersten weis ich nicht ob es 8fach schraubkränze gibt.

Ja gibt es bei Ebay (http://cgi.ebay.de/Ventura-8-fach-Megarange-Schraubkranz-mit-13-32-Zaehnen_W0QQitemZ120132607621QQihZ002QQcategoryZ10 0243QQrdZ1QQssPageNameZWD1VQQcmdZViewItem).