PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brooks-Sattel?



rumplex
05.09.2007, 18:36
Hallo,

nach rund 10 jahren, die ich glücklich mit meinem Flite gefahren bin, hat mich nun auch die Einschlafkrankheit an der "Gießkanne" erwischt.

Nun überlege ich, ob ich mir nicht wieder einen Brooks zulegen soll (Swallow o.ä.).

Hintergrund: auf meinem Reiserad hab ich einen B17. Und auf dem ist mir noch nie was eingeschlafen.

Was haltet Ihr davon?

Gewicht ist insofern wichtig, als der Sattel unter 400 Gramm wiegen sollte.....

cone-A
05.09.2007, 18:39
Sind schon recht teuer und ziemlich schwer, die Teile.

Andererseits passen sie sich ziemlich perfekt an, was Dir die Ausprobiererei spart...

Viel Erfolg,

Gruß cone-A

[k:swiss]
05.09.2007, 19:05
Das Problem hatte (oder habe;) ) ich mit dem Flite auch gehabt. Nach über 10 zufriedenen Jahren mit dem Sattel ging das gar nicht mehr. Ich bin dann auf den SLR gewechselt und habe seitdem keine Probleme mehr. Man verändert sich halt (körperlich) über die Jahre... Da ich das Gefühl habe das der SLR etwas schmaler geschnitten ist, schläft bei mir nichts mehr ein.
Die Brooks Sättel muss man ja erstmal auf die eigene Anatomie anpassen bzw. einfahren. Am Renrad gefallen mir persönlich nicht so gut deshalb bin ich ganz glücklich mit dem SLR. Gibt es den von denen (Brooks) auch sportliche Modelle, bzw. welche die nicht ganz so rustikal aussehen?
Gruss Cosmic

toboxx
05.09.2007, 19:42
ich habe mir nen brooks swallow ans stahlrad geschraubt, eher aus gaudi. aber inzwischen finde ich das teil superbequem. man sitzt bestens, nix reibt und oder kneift. und das leder wird immer schöner. mein lieblingssattel!

PAYE
05.09.2007, 19:48
....
Die Brooks Sättel muss man ja erstmal auf die eigene Anatomie anpassen bzw. einfahren...

Gibt es die Brooks Modelle jetzt nicht auch "aged", d.h. schon "eingeritten"?
Alle oder nur einzelne Modelle? Sind dann nur noch "aged" Sättel erhältlich oder auch noch "steinharte" Modelle im Neuzustand?

Persönlich bin ich schon lange von Brooks zu Flite konvertiert und mag nicht mehr zurück. Selbst am Reiserad toppt (für mich) der Flite den Colt.

Edit: eine neuer Brooks hat mich immer für lange Zeit an den da erinnert:
http://www.sheldonbrown.com/real-man.html

:D

bergfloh
05.09.2007, 19:54
Am besten finde ich von Brooks dem Team Professional - der ist wirklich bequem, leider ziemlich schwer.

Der Swift ist um einiges leichter, vom Komfort her für mich aber schlechter.

Den Swallow finde ich nicht so gut - der hat einfach einen zu kleinen Weg der Nachspannschraube.

Aber jeder der drei ist sicher besser als der Flite was die Gesundheit angeht.

toboxx
05.09.2007, 19:58
saß jemand mal auf brooks sprinter? der sieht ja seeehr cool aus.

rumplex
05.09.2007, 20:02
ich habe mir nen brooks swallow ans stahlrad geschraubt, eher aus gaudi. aber inzwischen finde ich das teil superbequem. man sitzt bestens, nix reibt und oder kneift. und das leder wird immer schöner. mein lieblingssattel!

Was fährst du denn sonst für Sättel?

Ich hadere halt schon sehr, da ich den dann IMMER fahren würde.

Kennst Du welche, die komfort und Leichtigkeit ähnlich vereinen?

[k:swiss]
05.09.2007, 20:43
Gibt es die Brooks Modelle jetzt nicht auch "aged", d.h. schon "eingeritten"?


gibt es, aber lt.Homepage nur für den Touring/ATB Bereich.

Kranich
05.09.2007, 20:46
Nimm doch den Swift mit Ti Gestell!

Aged ist noch nicht eingeritten sondern nur auf alt getrimmt.

BikeTurtle
05.09.2007, 21:10
Nimm doch den Swift mit Ti Gestell!

Aged ist noch nicht eingeritten sondern nur auf alt getrimmt.

Aged ist nicht nur auf alt getrimmt, sondern so behandelt, daß er sich leichter anpasst. Wird aber für Vielfahrer nicht empfohlen (und da gehören wohl mehr oder weniger alle RR-Fahrer zu).

Fitus
05.09.2007, 21:34
Gibt es die Brooks Modelle jetzt nicht auch "aged", d.h. schon "eingeritten"?
Alle oder nur einzelne Modelle? Sind dann nur noch "aged" Sättel erhältlich oder auch noch "steinharte" Modelle im Neuzustand?
:D

Die "aged" sind zwar ein bißchen weicher als die unbehandelten. Anfangs fühlte sich meiner auf kurzen Strecken recht angenehm an, aber auf längeren Strecken war's schon ungequem. Mit der eit wird's.

B-17
05.09.2007, 21:42
Sehr informative Seite zu Brooks:

http://www.wallbike.com/Brookssaddles.html#

Nach 10 jahren ist der Flite wahrscheinlich verschlissen/durchgesessen, mit einem neuen Flite sieht wieder alles anders aus.

Test zum B-17:

http://www.cyclingnews.com/tech.php?id=tech/2004/reviews/brooks_b17

Der B-17 war schon in Produktion, da gab es Campagnolo noch gar nicht...

Welchen Sattel ich fahre, brauche ich sicher nicht näher erläutern :D

Reine Rennradsättel sind: Swift, Swallow, B-17 Narrow und wenn es etwas breiter sein soll, der Team Professional. Dieser gilt aber als der unnachgiebigste Brooks...

rumplex
05.09.2007, 23:35
Test zum B-17:

http://www.cyclingnews.com/tech.php?id=tech/2004/reviews/brooks_b17

Der B-17 war schon in Produktion, da gab es Campagnolo noch gar nicht...

Welchen Sattel ich fahre, brauche ich sicher nicht näher erläutern :D

Reine Rennradsättel sind: Swift, Swallow, B-17 Narrow und wenn es etwas breiter sein soll, der Team Professional. Dieser gilt aber als der unnachgiebigste Brooks...

Ja, genau, der B-17 auf meinem Reiserad ist perfekt. Aber auf dem Rennrad, wo man nu mal anders, gestreckter, draufsitzt, passt der doch eigentlich nicht (habs ausprobiert, für mich nicht "kompatibel").

Der Swift mit Tita-Gestell ist sauteuer.

Der Swallow macht mich sleptisch: Denn da, wo ich letztlich draufsitze mit meinen beiden Sitzknochen, hänge ich - nach Augenschein - wohl eher auf dem Titan-Gestell direkt drauf. Das hieße: Nix mit Leder-Dämpfung.

ODER???

rumplex
05.09.2007, 23:44
saß jemand mal auf brooks sprinter? der sieht ja seeehr cool aus.

:eek: Der kostet 200 Euro-Dollars.

Rüganer
05.09.2007, 23:49
Nach 10 jahren ist der Flite wahrscheinlich verschlissen/durchgesessen, mit einem neuen Flite sieht wieder alles anders aus.



Das stimmt die Schale von meinem 1998er Flite ist inzwischen ziemlich nachgiebig allerdings kann ich keine Vor bzw. Nachteile bezüglich Einschlafen fest stellen.

Das kann allerdings auch daran liegen, dass ich am Crosser (den auch mit Straßenbereifung gefahren bin auf längeren Touren ) aufrechter sitze. Mir scheint als würde dass den Dammbereich um einiges Entlasten.



Aber trotzdem ich bin auch auf der Suche nach einen bequemeren Sattel. Kennt jemand ein gutes Modell für einen 11 cm Ar sch :D ?

Dachte erst an Specialized. Die schlechte Verabeitung, brechende Sitzschalen zu einem Horror Preis waren allerdings kein Kaufargument.
Was ist mit Terry Sätteln taugen die was ?

Ivo
06.09.2007, 07:24
Ja, genau, der B-17 auf meinem Reiserad ist perfekt. Aber auf dem Rennrad, wo man nu mal anders, gestreckter, draufsitzt, passt der doch eigentlich nicht (habs ausprobiert, für mich nicht "kompatibel").



Seit ich etwas aufrechter sitze wegen eine Schulterverletzung pass ich auch nicht mehr so gut auf meinen Team Pro. Auf den B-17 passe ich seitdem viel besser.

Kranich
06.09.2007, 10:26
Aged ist nicht nur auf alt getrimmt, sondern so behandelt, daß er sich leichter anpasst. Wird aber für Vielfahrer nicht empfohlen (und da gehören wohl mehr oder weniger alle RR-Fahrer zu).

Du sparst Dir damit das selber einfetten und die 3 Stunden im Backofen da er bereits mit Fetten und Ölen getränkt wurde.
Eingefahren werden muss er dennoch, ob das jetzt 500 oder 1.000km sind ist eigentlich egal. Mein B17 ist auch weicher geworden als er ursprünglich war obwohl er noch nicht vollständig eingefahren ist.

rumplex
06.09.2007, 11:57
Seit ich etwas aufrechter sitze wegen eine Schulterverletzung pass ich auch nicht mehr so gut auf meinen Team Pro. Auf den B-17 passe ich seitdem viel besser.

Nun, jetzt hänge ich zwischen Swift und Swallow.

Werd wohl würfeln.

Danke für eure Meinungen.

BikeTurtle
06.09.2007, 13:34
Du sparst Dir damit das selber einfetten und die 3 Stunden im Backofen da er bereits mit Fetten und Ölen getränkt wurde.
Eingefahren werden muss er dennoch, ob das jetzt 500 oder 1.000km sind ist eigentlich egal. Mein B17 ist auch weicher geworden als er ursprünglich war obwohl er noch nicht vollständig eingefahren ist.

Da gibt es anscheinend zwei "Philosophien". Die einen fetten stark (+ evtl. Backofen , Fön etc.) die anderen sparen mit Fett (was auch von Brooks selber empfohlen wird).
Das erzeugt dann wohl zwei unterschiedliche Varianten der Sättel:
Viel Fett: entspricht "aged". Lässt sich schneller einfahren, wird etwas weicher und gibt mit der Zeit mehr nach (angeblich für "Vielfahrer" und längere Strecken laut Brooks nicht so geeignet).
Wenig Fett: entspricht "classics". Einfahren dauert länger, wird eigentlich nicht weicher (eigene Erfahrung ) und gibt mit der Zeit kaum nach. Ist für "Vielfahrer" laut Brooks angeblich geeignet.

Joey
06.09.2007, 14:11
Egal welche Variante - ich würde immer nur Wachs nehmen. Das weicht das Leder nicht so auf, schützt es aber dauerhaft und hält es geschmeidig.

@ rumplex
Wenn die 10 Jahre alle auf demselben Flite waren, wundert mich gar nichts. Der muss ja komplett durchhängen. Dass ER dann gerne einschläft, ist völlig normal. Ich tausche Flites genau dann. Wenn Du bisher glücklich warst, würde ich es nochmal mit demgleichen probieren.

Grüße,
Joey

rumplex
06.09.2007, 17:21
@ rumplex
Wenn die 10 Jahre alle auf demselben Flite waren, wundert mich gar nichts. Der muss ja komplett durchhängen. Dass ER dann gerne einschläft, ist völlig normal. Ich tausche Flites genau dann. Wenn Du bisher glücklich warst, würde ich es nochmal mit demgleichen probieren.

Grüße,
Joey

Recht haste....dann mach ich mir jetzt erst mal den vom MTB drauf.

Spar ich vielleicht 200 Euro :Angel: