PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : An die Sram-Fahrer!!!



speedy gonzalez
12.09.2007, 20:28
Nabend,

bin am überlegen, ob ich von Shimano nicht einfach mal auf Sram wechseln soll oder doch lieber auf Campa umsteige, daher meine Frage, wie kommt Ihr mit einer Sram-Gruppe zurecht, bzw. würdet Ihr die Gruppe wieder kaufen?

FraenkTheTank
12.09.2007, 21:27
ich fahre die sram force jetzt eine saison lang und bin mehr als zufrieden! sie funktioniert einwandfrei und das neue schaltgefühl finde ich super.
optisch finde ich sie auch klasse.

robelz
12.09.2007, 21:37
Habe "Force und sehr zufrieden" genommen, würde aber in Wahrheit eher sagen "Force und freue mich auf Force II", denn KLEINE Kinderkrankheiten kann man nicht wegreden. Sie funktioniert, aber dass zB der Schalthebel manchmal nicht auf Zug steht und daher ca. 3mm nach innen steht mag ich nicht 100%ig. Ich bin ein Symmetriefanatiker, da stört es mich halt, wenn rechts und links die Schaltpaddel nicht genau gleich stehen. Ausserdem freue ich mich auf die Red, wo da große Blatt 2 Trimmstufen hat, nicht das kleine. Aber wie gesagt, Kleinigkeiten. Die Abstriche bei Campa sind jedenfalls nicht kleiner. Wer ein perfektes, unausgereiftes Mainstreamprodukt ohne Zicken will, der sollte halt zur Dura Ace greifen...

speedy gonzalez
12.09.2007, 21:42
Sie funktioniert, aber dass zB der Schalthebel manchmal nicht auf Zug steht und daher ca. 3mm nach innen steht mag ich nicht 100%ig.

hmm, von dem problem hab ich noch nie was gehört...



Ich bin ein Symmetriefanatiker, da stört es mich halt, wenn rechts und links die Schaltpaddel nicht genau gleich stehen. Ausserdem freue ich mich auf die Red, wo da große Blatt 2 Trimmstufen hat, nicht das kleine. Aber wie gesagt, Kleinigkeiten.

wann kommt die denn in den handel? ob die "besser" wird?

was zum teufel sind trimmstufen?:krabben:



Die Abstriche bei Campa sind jedenfalls nicht kleiner. Wer ein perfektes, unausgereiftes Mainstreamprodukt ohne Zicken will, der sollte halt zur Dura Ace greifen...

:eek: bäh:eek: :D

robelz
12.09.2007, 21:49
hmm, von dem problem hab ich noch nie was gehört...

wann kommt die denn in den handel? ob die "besser" wird?
Vermutlich, weil es kein Problem ist, sondern eher Ausprägung meiner Macke :ü ;)

Besser soll sie im laufenden Vertrieb werden, zB arbeiten sie an einer Verkürzung der Schaltwege, die einfach ohne Ankündigung in den Verkauf einfließen soll...


was zum teufel sind trimmstufen?:krabben:



:eek: bäh:eek: :D
Kennste doch: Wenn man klein/groß fährt ist der Umwerfer auf der untersten Position, bei klein/klein kann man dann den Umwerfer 1-2mm hochschieben. Bei Shimano geht es, wenn ich mich recht erinnere auf dem großen und dem kleinen Blatt, bei Rival und Force hat das große Blatt nur eine, das kleine Blatt aber 2 Stufen. Bei der Red wird es 2 Stufen auf dem großen und nur eine auf dem kleinen Blatt geben...

speedy gonzalez
12.09.2007, 21:56
Vermutlich, weil es kein Problem ist, sondern eher Ausprägung meiner Macke :ü ;)

Besser soll sie im laufenden Vertrieb werden, zB arbeiten sie an einer Verkürzung der Schaltwege, die einfach ohne Ankündigung in den Verkauf einfließen soll

ok, dass mit dem teil zu langen schaltwegen hatte ich mal gehört, aber gibts das problem z.b. bei der aktuellen force noch!?



Kennste doch: Wenn man klein/groß fährt ist der Umwerfer auf der untersten Position, bei klein/klein kann man dann den Umwerfer 1-2mm hochschieben. Bei Shimano geht es, wenn ich mich recht erinnere auf dem großen und dem kleinen Blatt, bei Rival und Force hat das große Blatt nur eine, das kleine Blatt aber 2 Stufen. Bei der Red wird es 2 Stufen auf dem großen und nur eine auf dem kleinen Blatt geben...

aah:thnx:

chubika
12.09.2007, 22:02
Hallo,

Was fuern Schmarrn.
Warum meint eigentlich jeder* hier irgendwie provozieren zu muessen?
Willst Du wirklich was zu Pos. 5 wissen?

Ciao
Der Frosch - aussen vor wg. Shimano
C.

*fast

robelz
12.09.2007, 22:04
ok, dass mit dem teil zu langen schaltwegen hatte ich mal gehört, aber gibts das problem z.b. bei der aktuellen force noch!?

Hmm, ich kaufe mir nicht jede Woche ne neue zum Vergleich... Ich weiss nichtmals, ob meine noch die langen Schaltwege hat :ü

JEDENFALLS habe ich meine jetzt etwa 5 Monate und ich fand sie nie wirklich zu lang...

rocco
12.09.2007, 22:11
Nabend,

bin am überlegen, ob ich von Shimano nicht einfach mal auf Sram wechseln soll oder doch lieber auf Campa umsteige, daher meine Frage, wie kommt Ihr mit einer Sram-Gruppe zurecht, bzw. würdet Ihr die Gruppe wieder kaufen?

ich habe mal mit shimaNO angefangen... vom preis/leistungsverhältnis evtl in verbindung mit einem komplettrad sicher unschlagbar...

in der zwischenzeit fahre ich an zwei rädern campa und bin sehr zufrieden...
das eine mit record und das andere mit einem veloce-daytona-centauer mix

würde mir derzeit auf jeden fall ein neues rad mit campa aufbauen/kaufen
je nach geplanten anwendungsfall mit einer gruppe von veloce bis record...

(wegen der QS funktion im linken ergopower... jeder shimaNO fahrer muss mit nur einem zwischenschritt pro kettenblatt klarkommen....)

grüße rocco

speedy gonzalez
12.09.2007, 22:12
Warum meint eigentlich jeder* hier irgendwie provozieren zu muessen? *fast

wo liest du denn was von provokation?



Willst Du wirklich was zu Pos. 5 wissen?

nichts, da wird die antwort doch schon vorgegeben!



aussen vor wg. Shimano

von shimano will ich doch weg mensch:rolleyes: ich will doch weder wäscheleinen, noch kurbeln in sägeblatt bzw. brotmaschinenoptik...:rolleyes:

speedy gonzalez
12.09.2007, 22:16
in der zwischenzeit fahre ich an zwei rädern campa und bin sehr zufrieden...

würde mir derzeit auf jeden fall ein neues rad mit campa aufbauen/kaufen


danke für die antwort.

Cubeteam
12.09.2007, 22:24
Die Abstriche bei Campa sind jedenfalls nicht kleiner. Wer ein perfektes, unausgereiftes Mainstreamprodukt ohne Zicken will, der sollte halt zur Dura Ace greifen...

Sagte der Herr, der weder Record noch Dura Ace richtig gefahren ist:ä

Wo bitte ist eine Campa Gruppe asymetrisch?

Beppo
12.09.2007, 23:02
Postet Leute, postet. Der Fred hat das Zeug ein Klassiker zu werden! :Applaus:

speedy gonzalez
12.09.2007, 23:06
Postet Leute, postet. Der Fred hat das Zeug ein Klassiker zu werden! :Applaus:

bitte on-toppic bleiben!:rolleyes:

Beppo
12.09.2007, 23:14
bitte on-toppic bleiben!:rolleyes:

Ok. :Angel:
Ich weiss nicht wieviele Rennräder es genau waren, die wir auf der EB angeschaut haben. Ich weiß aber ganz sicher, (und meine Begleitung Snooze kann das bestätigen) dass an keinem der SRAM ausgestatteten Räder die Griffgummis vernünftig, sauber und vor allem symmetrisch :D:D:D saßen (montiert waren).
Von vernünftiger Haptik möchte ich gar nicht erst sprechen (Griffgefühl, nicht die Schaltlogik; das ist jedoch meine rein subjektive Meinung).

robelz
13.09.2007, 06:55
Sagte der Herr, der weder Record noch Dura Ace richtig gefahren ist:ä

Wo bitte ist eine Campa Gruppe asymetrisch?

Asymmetrisch ist Campa nicht, aber aus keiner Haltung wirklich gut schaltbar (der blöde Daumenhebel) und mit viel Kraftaufwand verbinden (selbst die Record). Zudem kann man die Schaltschritte zwar hören, aber kaum fühlen...

Holsten
13.09.2007, 08:04
Asymmetrisch ist Campa nicht, aber aus keiner Haltung wirklich gut schaltbar (der blöde Daumenhebel) und mit viel Kraftaufwand verbinden (selbst die Record). Zudem kann man die Schaltschritte zwar hören, aber kaum fühlen...

Das muss jemand schreiben der nie Campa Record gefahren ist.
Sonst würde man nicht so ein Schwachsinn schreiben

bernhard67
13.09.2007, 08:06
Mal ganz ohne ideologische Brille: wie gut schaltet sich die Sram Force im Vergleich zur 10-fach Dura ACE, vorallem unter Last?

Shimano hat ja Patente auf der Hyperglide-Technik, die seinerzeit Campagnolo gehindert haben, ein ähnlich gutes Schaltverhalten zu bieten. Ich kann mich noch gut an die Artikel in der tour erinnern, als die 8-fach-Record mit Bremsschalthebeln rauskam.

Das ist wie mit den Look-Pedalen: die SPD-SL wurden erst nach dem Auslaufen des Look-Patent möglich. Oder hat Sram einen Weg gefunden, ohne Patentverletzung ein genauso gutes Schaltverhalten hinzubekommen?

cluso
13.09.2007, 08:15
Mal ganz ohne ideologische Brille: wie gut schaltet sich die Sram Force im Vergleich zur 10-fach Dura ACE, vorallem unter Last?

Shimano hat ja Patente auf der Hyperglide-Technik, die seinerzeit Campagnolo gehindert haben, ein ähnlich gutes Schaltverhalten zu bieten. Ich kann mich noch gut an die Artikel in der tour erinnern, als die 8-fach-Record mit Bremsschalthebeln rauskam.

Das ist wie mit den Look-Pedalen: die SPD-SL wurden erst nach dem Auslaufen des Look-Patent möglich. Oder hat Sram einen Weg gefunden, ohne Patentverletzung ein genauso gutes Schaltverhalten hinzubekommen?

Und wo liegen momentan die Preise (hab die Sache zugegebener massen nicht mehr verfolgt).

robelz
13.09.2007, 08:24
Mal ganz ohne ideologische Brille: wie gut schaltet sich die Sram Force im Vergleich zur 10-fach Dura ACE, vorallem unter Last?

Shimano hat ja Patente auf der Hyperglide-Technik, die seinerzeit Campagnolo gehindert haben, ein ähnlich gutes Schaltverhalten zu bieten. Ich kann mich noch gut an die Artikel in der tour erinnern, als die 8-fach-Record mit Bremsschalthebeln rauskam.

Das ist wie mit den Look-Pedalen: die SPD-SL wurden erst nach dem Auslaufen des Look-Patent möglich. Oder hat Sram einen Weg gefunden, ohne Patentverletzung ein genauso gutes Schaltverhalten hinzubekommen?

Die Kassetten mit dem "Loch" von SRAM schalten sehr gut, allerdings werde ich, wenn sie durch ist, einfach eine DA nehmen... Unter Last jedenfalls ist die Force um Längen besser als Ultegra.

robelz
13.09.2007, 08:25
Das muss jemand schreiben der nie Campa Record gefahren ist.
Sonst würde man nicht so ein Schwachsinn schreiben

Im Fahren erreiche ich also Teile, die selbst im Stand unerreichbar sind?

Ich habe ja wirklich nix gegen Campisti, wenn sie wenigstens so ehrlich sind zu sagen, dass Campa immer einen Kompromiss bei der Ergonomie bedeutet...

PKF
13.09.2007, 08:34
Fahre selbst Campa, überlege aber seit es die SRAMs gibt, umzusteigen. Dies deshalb, weil ich schon stets ne Schaltung haben wollte, die mit nur einem Hebel auskommt. Das finde ich - in technischer Hinsicht - einfach faszinierend. Und natürlich auch was den praktischen Wert im Alltag anbelangt :) .

Schon mal ganz gut, hier was über die Schaltungen zu lesen...

Ach ja, wenn Umstieg, dann auch mit neuem Rad. Vll. zur neuen Saison. Dann dürften sich die Kinderkrankheiten erledigt haben, hoffe ich..

Highp
13.09.2007, 08:34
Ich habe ja wirklich nix gegen Campisti, wenn sie wenigstens so ehrlich sind zu sagen, dass Campa immer einen Kompromiss bei der Ergonomie bedeutet...

Nur ist Ergonomie nie objektiv wertbar sondern individuell.

Sonst gäbe es EINEN Schuh, EINE Radhose, EINEN Sattel....der allen passt.

Cubeteam
13.09.2007, 08:35
Im Fahren erreiche ich also Teile, die selbst im Stand unerreichbar sind?

Ich habe ja wirklich nix gegen Campisti, wenn sie wenigstens so ehrlich sind zu sagen, dass Campa immer einen Kompromiss bei der Ergonomie bedeutet...

Tut mir leid, aber ich hab NIE Probleme gehabt, an die Hebel zu kommen...
Klar, man greift minimal um, aber das merkt man irgendwann gar nicht mehr, ist genauso wie man sich an die Force gewöhnen muss, mit dem weiter drücken zum hochschalten, oder bei Shimano, das sich der Bremshebel bewegt, wenn man schaltet, und man aufpassen muss, dass man dabei nicht bremst.
Das merken die meisten wahrscheinlich gar nicht.
Ich als Campa Fahrer hab bei jeder Probefahrt Probleme damit:eek:
Du musst echt mal 1000km am stück Campa fahren, dann wirst du ein anderes Urteil abgeben:)

PKF
13.09.2007, 08:35
@Robelz:
Da ich Shimano meide, wie der Teufel das Weihwasser, weiß ich natürlich auch nicht, ob Campa ein Kompromiss ist. :ä

Lord Vader
13.09.2007, 08:46
oder bei Shimano, das sich der Bremshebel bewegt, wenn man schaltet, und man aufpassen muss, dass man dabei nicht bremst.

Ich fahre seit Anfang an Shimano und musste da noch nie aufpassen. Schalten und bremsen sind zwei völlig unterschiedliche Bewegungen.

Efix
13.09.2007, 08:46
Von Billo-Shimano auf 2.-Beste-Campagruppe. Fazit: NUR noch Campa. Hatte ewig hinundher überlegt, denn: kleine Hände, evt Nicht-Erreichbarkeit der Daumenhebel beim Unterlenkerfahren, andere Ergos, Umgewöhnung Schaltverhalten ect... nichts von dem stieß negativ auf!

Meine Freundin - eingefleischte Campa-Fahrerin - wurde neulich mit SRAM ausgestattet und ins kalte Wasser geschmissen. Sie will jetzt nur noch SRAM fahren

Cubeteam
13.09.2007, 08:50
Ich fahre seit Anfang an Shimano und musste da noch nie aufpassen. Schalten und bremsen sind zwei völlig unterschiedliche Bewegungen.

Ich bins bei Campa gewohnt, den keline Hebal hinterm Bremshebel beim Schalten nach hinten zu ziehen (Das geht bei Campa nämlich:ä )
Deshalb zeihe ich bei Shimano Beim Schalten am großen Hebel immer automatisch ein bisschen nach hinten:rolleyes:

robelz
13.09.2007, 08:53
Also ICH muss bei Campa in Bremsgriffhaltung den Griff komplett verlassen (und in die Biegung des Lenkers zurück rutschen), um den Daumenhebel zu bewegen...

robelz
13.09.2007, 08:54
Meine Freundin - eingefleischte Campa-Fahrerin - wurde neulich mit SRAM ausgestattet und ins kalte Wasser geschmissen. Sie will jetzt nur noch SRAM fahren

Oh, wer war denn das?

Efix
13.09.2007, 08:56
Oh, wer war denn das?
Eine von denen mit den hässlichen Trikots;) ;) ;) ;)

robelz
13.09.2007, 08:57
Eine von denen mit den hässlichen Trikots;) ;) ;) ;)
Puuuh, da gibts ja mittlerweile sooooo viele von...

Cubeteam
13.09.2007, 09:06
Also ICH muss bei Campa in Bremsgriffhaltung den Griff komplett verlassen (und in die Biegung des Lenkers zurück rutschen), um den Daumenhebel zu bewegen...

Quatsch:ä
Nur den Ballen etwas anheben, und den Daumen zurück drehen;)

robelz
13.09.2007, 09:09
Quatsch:ä
Nur den Ballen etwas anheben, und den Daumen zurück drehen;)

So beweglich bin ich nicht, sonst wäre ich Fußballer :D

... und selbst das ist doch ein Kompromiss...

Rysva
13.09.2007, 09:26
Ich muss auch nicht die Bremsgriffhaltung verlassen um mit Campa den Daumenhebel zu drücken. Ich denke, dass ist nur eine Sache der Gewohnheit Robelz...

Ich muss aber zugeben, dass mir die Bremsgriffhaltung bei Shimano etwas besser gefällt. Die Teile liegen mir besser in den Händen. Was aber bei Shimano (und bei SRAM vermute ich auch, bin bisher nur 1mal kurz mit gefahren) ganz schwer geht ist das Runterschalten im Wiegetritt. Hier hat Campa m.M.n. klar die Nase vorne - und war auch damals einer der vielen Gründe warum ich umgestiegen bin... :D

Kingtom
13.09.2007, 09:34
Was aber bei Shimano (und bei SRAM vermute ich auch, bin bisher nur 1mal kurz mit gefahren) ganz schwer geht ist das Runterschalten im Wiegetritt. Hier hat Campa m.M.n. klar die Nase vorne - und war auch damals einer der vielen Gründe warum ich umgestiegen bin... :D


find ich jetzt überhaupt nicht. das war bei shimano schon problemlos und bei sram jetzt auch. gewohnheit halt...

Rysva
13.09.2007, 09:51
find ich jetzt überhaupt nicht. das war bei shimano schon problemlos und bei sram jetzt auch. gewohnheit halt...

Ich finde, dass ich mich immer so weit runterstrecken musste um im Wiegetritt an die Schalthebel zu kommen. Vll. sind meine Finger aber auch zu kurz. :heulend: Wie Du sagst, es ist alles eine Sache der Gewohnheit...

Auf der IFMA letztes Jahr wollte mir der SRAM-Vertreter klarmachen, dass man in Unterlenkerhaltung den Schalthebel mit in die Hand nimmt und damit rauf und runter schalten kann ohne die Finger von Lenker nehmen zu müssen (nur durch Drehung im Handgelenk). An der Testmaschine hat dies gut funktioniert. Hat dies jemand schon live getestet? Wäre ein Pluspunkt für SRAM imho.

Kingtom
13.09.2007, 10:03
Auf der IFMA letztes Jahr wollte mir der SRAM-Vertreter klarmachen, dass man in Unterlenkerhaltung den Schalthebel mit in die Hand nimmt und damit rauf und runter schalten kann ohne die Finger von Lenker nehmen zu müssen (nur durch Drehung im Handgelenk). An der Testmaschine hat dies gut funktioniert. Hat dies jemand schon live getestet? Wäre ein Pluspunkt für SRAM imho.

:hmm: ja, das geht schon. aber ist doch auch nicht so toll zu halten, wenn da noch der schaltgriffel eingeklemmt ist. :confused:

Alan
13.09.2007, 10:10
Noch habe ich keine sonderlichen Erfahrungen mit SRAM, werde dies aber im kommenden Jahr nachholen. Bisher kann ich nur soweit zu Campa (Chorus 2003) und Shimano (Ultegra 9-f, DA 10-f) etwas sagen. Ich wechsel die Räder und damit die Ausstattungen nach Lust, Laune, Wind und Wetter und habe keine größeren Probleme, von Japan nach Italien und wieder zurück zu tauschen. Bei Campa stört mich nur, dass ich aus der Unterlenkerposition den Daumenhebel nicht zu 100% kontrolliert betätigen kann. Ob ich einen oder zwei Gänge runterschalte, liegt anscheinend nicht in meinem Entscheidungsbereich. Von der Red verspreche ich mir da etwas mehr.

D.

speedy gonzalez
13.09.2007, 10:52
So beweglich bin ich nicht, sonst wäre ich Fußballer :D

dann würdest du eher rhythmische sportgymnastik betreiben, fussballer sind doch nicht beweglich:D


Tut mir leid, aber ich hab NIE Probleme gehabt, an die Hebel zu kommen...

du bist ja auch schon gross.:ä


also zusammengefaßt sei jetzt gesagt, keiner hat den wechsel bislang bereut und es gibt nur burger oder pasta, sushi ist bähhhhh

weiss denn schon einer, wann die neue "red" erscheinen wird? preise wären auch interessant[die force gibts ja schon für gut 800 euro]

Beaver
13.09.2007, 11:00
Hatte erst Dura Ace 9-fach und jetzt Record 10-fach am Rad. Ergonomie der Shimanos war eindeutig besser, da ich viel in der "gestreckten" Bremsgriffhaltung, also mit der Handfläche auf der Spitze des Hebels, fahre. Da sind die Campa auch mit dicken Handschuhen noch etwas zu "spitz". Den Daumenhebel finde ich auch nicht so geglückt, der Druckpunkt ist zu schlecht definiert, da schalte ich auch öfter zwei statt einem Gang.
Für die Campa spricht die Optik und das Carbon ist mit schwitzigen Händen im Sommer griffiger als das Alu der Shimano.
Werde vielleicht auch Schalthebel, -werk und Umwerfer gegen die Red tauschen, aber vorher mal probefahren. Rauf- und runterschalten mit einem Hebel kommt mir noch etwas komisch vor.

speedy gonzalez
13.09.2007, 13:39
irgendwie scheine verschiedene teile der red billiger zu sein, hebel und kurbel z.b., andere sind teurer als bei der force[so hätte man es eigentlich auch erwartet]

merkwürdig...glaub da beobachte ich den markt mal einige wochen, was das noch für züge annimmt...

Cubeteam
13.09.2007, 16:57
An der "Gummie-Krankheit" scheint was dran zu sein... straff sitzen tun die nicht:Applaus:

http://img250.imageshack.us/img250/5413/13092007027rg3.th.jpg (http://img250.imageshack.us/my.php?image=13092007027rg3.jpg)

robelz
13.09.2007, 18:05
An der "Gummie-Krankheit" scheint was dran zu sein... straff sitzen tun die nicht:Applaus:

http://img250.imageshack.us/img250/5413/13092007027rg3.th.jpg (http://img250.imageshack.us/my.php?image=13092007027rg3.jpg)

Sitzen zwar nicht superstraff, aber das sieht eher nach Montagefehler aus...

speedy gonzalez
13.09.2007, 18:11
wenigstens gehen die preise bei der red...

robelz
13.09.2007, 18:17
wenigstens gehen die preise bei der red...

wo finde ich die denn?

Rex500
13.09.2007, 18:27
...Bei Campa stört mich nur, dass ich aus der Unterlenkerposition den Daumenhebel nicht zu 100% kontrolliert betätigen kann. Ob ich einen oder zwei Gänge runterschalte, liegt anscheinend nicht in meinem Entscheidungsbereich...
D.


...Den Daumenhebel finde ich auch nicht so geglückt, der Druckpunkt ist zu schlecht definiert, da schalte ich auch öfter zwei statt einem Gang...

Bei den 2007er Centaur und abwärts gibt es das "Problem" nicht mehr. Ein Daumenklick löst nur einen Schaltschritt aus.
Das Runterschalten mehrerer Gänge hintereinander ist trotzdem sehr schnell erledigt.

Gruß,
Christian

Speichennippel
13.09.2007, 20:08
Die Rival ist klasse!

Die Schaltlogik ist genial. Mir gefällt die besser als die Funktionsweise der anderen beiden Hersteller.
Die Bremsen sind klasse. In Bremsgriffhaltung kann man mit einem Finger bei 60 km/h über den Lenker gehen, wenn man das denn will. Im trockenen fühlt sich der Druckpunkt an, wie bei einer Scheibenbremse vom MTB.
Die Griffergonomie ist fast perfekt. Mich stört hier etwas das "Loch" zwischen Bremshebel und Griffgummi. Im Vergleich aber immer noch besser als Shimano oder Campa.
Der Umwerfer ist genial. Er besitzt 2 Befestigungspunkte. Das eine Befestigungsloch ist für Kompaktkurbeln, das andere für "Heldenkurbeln".
Das Schaltwerk ist auch ganz hübsch anzusehen.

Zu der Kurbel kann ich nichts sagen, weil ich eine Truvativ habe.

Leider musste ich das Rival-Rad verkaufen, da der Rahmen zu groß war. Dummer Fehlkauf. Mein jetztiges Rennrad hat einer 105er Gruppe, die in allen Belangen Schrott ist, im Vergleich zu Rival.
Jetzt wird gespart, das nächste Rennrad hat auf jeden Fall SRAM!

The Scrub
13.09.2007, 20:23
Was habt ihr denn alle für Probleme bei den Daumenhebeln der Campa?
Wenn ich lesen muß,das man nur mit hohem Kraftaufwand schalten kann,muß ich lachen.Dann vielleicht doch mal andere körperteile,als nur Beine,trainieren.
Und wer immer zwei Gänge schaltet:einfach mal etwas Gefühl walten lassen...

;)

Surfer222
13.09.2007, 22:57
Was habt ihr denn alle für Probleme bei den Daumenhebeln der Campa?
Wenn ich lesen muß,das man nur mit hohem Kraftaufwand schalten kann,muß ich lachen.Dann vielleicht doch mal andere körperteile,als nur Beine,trainieren.
Und wer immer zwei Gänge schaltet:einfach mal etwas Gefühl walten lassen...

;)

Der Daumenhebel bei Campa finde ich auch Shizze. Die Ergonomie der Griffe ist für meine Hände nicht gemacht, bei Shimano angenehmer. Dafür sieht Campa wesentlich besser aus. Habe am Renner Campa und am Crosser Shimano.

Manche Zeugen Jehovas hier vergleichen ja Campa mit einem Ferrari. Also wenn ich bei Campa schalte, erinnert mich das eher an eine Traktor.

OCLV
13.09.2007, 23:05
Fahre ja nun auch Campa und Shimano und im direkten Vergleich muss ich sagen: schalten in Bremsgriffhaltung geht bei Shimano leichter (und ergonomisch gesehen etwas besser) aber in Unterlenkerhaltung geht das Betätigen des Daumenhebels IMO besser als bei Shimano. Warum? Weil man bei Campa den Lenker z.B. im Sprint richtig fest halten kann und nur mit dem Daumen schaltet. Bei Shimano muss man immernoch den Zeigefinger nach vorne strecken, was das Griffgefühl etwas lockert.

Bei SRAM kann man ja den Hebel an den Lenker ran ziehen und dann schalten. Wie präzise das ist, kann ich allerdings nicht sagen, denn DAS habe ich bei SRAM noch nicht in der Fahrt ausgetestet.

Gruß Thomas

varenga
13.09.2007, 23:43
Jetzt mal ne Frage an die SRAM-Kenner:

Ist bei der SRAM Red der Schaltweg verkürzt worden gegenüber der Force und Rival? Damit meine ich nicht den Schaltzugweg absolut, sondern den nötigen Schwenk am Brems-Schalthebel. So wie er auch der DA 10-fach gegenüber der 9-fach verkürzt wurde..

Das wurde ja den beiden Gruppen immer angelastet, genauso wie der mangelnde Zwischenschritt beim Schalten des Umwerfers.

Wo wir gerade beim Umwerfer sind: WO ist denn der Zwischenschritt bei der SRAM Red jetzt? Wie bei Shimano auf dem kleinen Blatt, wo man nachjustieren muß, wenn man im 7. und 8. Gang ohne Schleifen fahren will? Also etwa das 14 oder 13 Ritzel, wenn man mal von ner 11-23 Cassette ausgeht.

Oder ist der Zwischenschritt gar nicht beim kleinen Kettenblatt, sondern auf dem großen, wo es weniger Sinn macht?

Und natürlich: Wo sind denn europäische Preise für die Sram Red einzusehen?

Bin scharf auf die Bremsschalthebel und das Schaltwerk der SRAM Red. Und vielleicht noch die Bremsen. Wobei: Meine Dura Ace Bremsen 10-fach hab ich jetzt auf 285g runter, sollte eigentlich reichen.

Gruß,

Varenga

Powder
14.09.2007, 00:27
An der "Gummie-Krankheit" scheint was dran zu sein... straff sitzen tun die nicht:Applaus:

][/URL]
So ein Schmarrn,als ich das Pavo angeschaut habe war das nicht.Da hat halt jemand rumgefingert der das Innenleben unter die Lupe nehmen wollte. Danach war er dann nicht gut genug den Gummie wieder in die Befestigung zu drücken.

varenga
14.09.2007, 00:37
Wo wir schon mal dabei sind: Ist eigentlich so ein SRAM Force, Rival oder Red Umwerfer auch Shimano kompatibel oder haben die auch ein spezielles Umlenkverhalten?

Ich dachte immer, Umwerfer schalten grundsätzlich 1:1. Beim MTB ists nämlich egal, ob ich mit nem Shimano Shifter nun Shimano oder SRAM schalte.

Denn es gibt ne günstige Möglichkeit für mich an einen SRAM Force Umwerfer zu kommen, deshalb frag ich mich, ob das bei mir auch mit meiner Dura Ace 10-fach STI funktioniert.

Gruß,

Varenga

Powder
14.09.2007, 00:55
Wo wir schon mal dabei sind: Ist eigentlich so ein SRAM Force, Rival oder Red Umwerfer auch Shimano kompatibel oder haben die auch ein spezielles Umlenkverhalten?

Ich dachte immer, Umwerfer schalten grundsätzlich 1:1. Beim MTB ists nämlich egal, ob ich mit nem Shimano Shifter nun Shimano oder SRAM schalte.

Denn es gibt ne günstige Möglichkeit für mich an einen SRAM Force Umwerfer zu kommen, deshalb frag ich mich, ob das bei mir auch mit meiner Dura Ace 10-fach STI funktioniert.

Gruß,

Varengaich habe mal irgendwo gelesen das Bremsschaltgriffe Umwerfer und Schaltwerk nicht kompatibel sind. Kurbel ,Kette und Kasette hingegen schon.

Powder
14.09.2007, 00:59
Das Thema hier heißt ja "An die Sram Fahrer".

Das ist schon lustig,mache einen Fred auf "Nur für Frauen" und es schreiben nur Männer ....
Ich kann nur soviel sagen,die Rival schaltet sehr präzise und knackig.Zwischenstufen habe ich noch nie vermisst.

Imho spricht momentan nur der hohe Einzelpreis der Gruppe gegen ein nachrüsten.
An neuen Rädern merkt man den Preisunterschied kaum.Ein gleiches Rad mit Sram Rival kostet ca. 100€ mehr als mit Ultegra.Wobei die Rival auch 100 € Aufpreis wert ist.

Alan
14.09.2007, 09:42
Ein gleiches Rad mit Sram Rival kostet ca. 100€ mehr als mit Ultegra.Wobei die Rival auch 100 € Aufpreis wert ist.

Bei einem mir gut bekannten Hersteller :D kostet ein Rival-Rad soviel wie ein Rad mit 105. Ultegra kostet zwischen Rival und Force. Force kostet zwischen Ultegra und DA. Red kostet (über die restliche Ausstattung des Rades gesehen) geringfügig mehr als DA.

D.

Holsten
14.09.2007, 10:52
SRAM Red 1499 ohne Naben(bike-components)

DURA-ACE 749 ohne Naben (bike-components)

geringfügig?:confused:

speedy gonzalez
14.09.2007, 11:13
SRAM Red 1499 ohne Naben(bike-components)

DURA-ACE 749 ohne Naben (bike-components)

geringfügig?:confused:


dir ist klar, dass alan vermutlich die oem preise meinte?

die red scheint ja noch nciht wirklich überall verfügbar zu sein, sonst wäre die schon in mehreren shops gelistet, schau dir einfach mal den preisverfall der force an! bei der red wird sich da sicherlich noch einiges tun

Alan
14.09.2007, 11:13
SRAM Red 1499 ohne Naben(bike-components)

DURA-ACE 749 ohne Naben (bike-components)

geringfügig?:confused:

Es ging doch um den Preis bei Kompletträdern. Der Aftermarket-Preis ist angesichts der Preisunterschiede bei Kompletträdern nicht nachvollziehbar und in meinen Augen völlig überzogen. Die Preise für die Force beruhigen sich ja gerade, bei der Red wird's wohl noch ein wenig dauern. Lassen wir diese Gruppe erstmal auf dem Markt sein.

D.


Elend, Speedy war schneller. Nomen est omen. :D

speedy gonzalez
14.09.2007, 11:20
Elend, Speedy war schneller. Nomen est omen. :D

¡Arriba! ¡Arriba! ¡Ándale! ¡Ándale!:D

die force lag glaube ich so ab märz diesen jahres bei diversen shops um die 899, um weihnachten bei 999. ich glaub bei der ultegra 10 fach war das ähnlich, die war auch erst ab februar/märz 05 so wirklich im handel gesondert erhältlich und ging dann auch noch ein wenig runter, was die preise betrifft.

bei fahrradteilen ist es halt nicht anders, wie bei anderen elektroteilen z.b[tvs, pcs] zum anfang ist das immer schweineteuer...

bei der red wird doch bestimmt auch zuerst der oem markt bedient und dann kommt der rest...