PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verschleißgrenze Bremsflanken



Merlin.Ti
21.09.2007, 14:40
Wie bestimmt Ihr bei herstellerseitig nicht mit Verschleißanzeige ausgestatteten Felgen die Verschleißgrenze, also den Zeitpunkt, an dem die Felge getauscht werden sollte.

Konkret geht es bei mir um eine Campa Electron Felge, die Oberfläche der Bremsflanke ist ohne Riefen und die Felge weitet sich beim Aufpumpen von 0 auf 8.5 bar zwischen 0.28 und 0.30mm.

Wer hat Erfahrungswerte?

Danke!

Isarrider
21.09.2007, 15:21
Ist eine Spannende Frage wie ich finde, da schauen die wenigsten drauf.
Hab es von meinem Radhändler vor ein paar Jahren mal ausmessen lassen.
Denke am besten geht es mit einem Messschieber der an den beiden Messschenkeln jeweils eine "Nase" hat, um an dem Felgenhorn vorbei die Dicke der Bremsflanke ermittel zu können.

Da nicht jeder so einen besonderen Messschieber hat, wäre es natürlich einfacher einen kleinen (möglichst geschliffenen) "Klotz" an die Innenseite der Bremsflanke zu legen und so das Felgenhorn zu umgehen.
Dann muß man nur noch vom Ergebnis der Messung die dicke des "Klotzes" abziehen und hat die dicke der Bremsflanke.
Puh.......:eek:

victim of fate
21.09.2007, 15:50
^und wenn man dann die Breite kennt? woherweiß ich wie dick es noch sein muss? ich habe mich das auch schon oft gefragt

Rüganer
21.09.2007, 16:37
Parktool sagt 0,2 mm dürfen weg sein. Etwas planes über die Felge legen, wenn ein Schnipsel von einer Kreditkarte (etwa 0,2 mm Dicke) unter durch stecken kannst ist der Punkt zum Austauschen erreicht.

Ansonsten gilt: Die Felgenflange sollte mindestens 0,9mm dick sein. Ist aber schwierig zu messen, wenn man nicht das passende Werkzueg hat.
Um die 1,2 mm haben Felgen im Neuzustand.

varenga
21.09.2007, 16:43
Hm, das hab ich mich auch schon gefragt, ob das Aufpumpen mit Dickenanderung was ausmacht.

Soll heißen: Platzt der Felgenring bald ab, wenn sich die Bremsflanke beim Aufpumpen weitet???

Gruß,

Varenga

Rüganer
21.09.2007, 17:01
Hm, das hab ich mich auch schon gefragt, ob das Aufpumpen mit Dickenanderung was ausmacht.

Soll heißen: Platzt der Felgenring bald ab, wenn sich die Bremsflanke beim Aufpumpen weitet???

Gruß,

Varenga

Nach meinem Wissen ist das ein sicheres Zeichen, dass man schleunigst tauschen sollte.

Grüße
Rüganer

Isarrider
21.09.2007, 17:30
http://www.christiani.de/product_info.php/cPath/59_42_288_743/products_id/7647/Bremsscheiben-Messschieber.html
Mit so einem Messschieber müßte es zu messen sein.

Rüganer
21.09.2007, 17:57
http://www.christiani.de/product_info.php/cPath/59_42_288_743/products_id/7647/Bremsscheiben-Messschieber.html
Mit so einem Messschieber müßte es zu messen sein.


Schnäppchen :D

miki.epic
21.09.2007, 18:02
Meine letzte Felge hab ich getauscht, als es beim Luftaufpumpen einen heftigen Knall gab und ein Teil der Bremsflanke in einer Länge von etwa 30 cm rausgerissen wurde:D

Holsten
21.09.2007, 18:03
Wie bestimmt Ihr bei herstellerseitig nicht mit Verschleißanzeige ausgestatteten Felgen die Verschleißgrenze, also den Zeitpunkt, an dem die Felge getauscht werden sollte.
Danke!

Also bei meinem MTB mit Felgenbremsen sind es ca. 1mm.

Fährt zwar immer noch aber ich merke es deutlich beim Bremsen.Geht nur noch vorne zu Bremsen und werde sie jetzt tauschen gegen Scheibenbremsen.

Hab auch noch einen alten ROLF VECTOR PRO uns so wie ich ein "ruckeln"beim Bremsen feststelle werde ich sie außer Dienst stellen.

PAYE
21.09.2007, 18:27
Pinguin hatte mal den sehr vernüftigen Vorschlag gemacht, einfach mit Sekundenkleber eine Kugel an die Mess-Spitze eines elektronischen Mess-Schiebers zu kleben, anstatt einen Spezial-Messschieber zu kaufen. Diese Dinger kann man ja beliebig auf Null setzen.
Den Soll-Wert misst man an einer neuen Felge.
Unter einem Millimeter Wandstärke würde mir bedenklich erscheinen!

Merlin.Ti
21.09.2007, 18:38
Nach meinem Wissen ist das ein sicheres Zeichen, dass man schleunigst tauschen sollte.

Grüße
Rüganer

Ist vielleicht ein wenig undifferenziert ausgedrückt!? :confused:

Hab's ausprobiert: Auch eine brandneue Felge weitet sich beim Aufpumpen auf 8 bar - z.B. Citec 3000 rund 0.20 mm.

Rüganer
21.09.2007, 18:43
Ist vielleicht ein wenig undifferenziert ausgedrückt!? :confused:

Hab's ausprobiert: Auch eine brandneue Felge weitet sich beim Aufpumpen auf 8 bar - z.B. Citec 3000 rund 0.20 mm.

Mit bloßem Auge sollte man schon erkennen, dass sich da was wölbt.

So korrekt?

cc1
21.09.2007, 18:45
Ist wirklich ein interessantes Thema... Faustregeln aufstellen ist wohl schwer. Bei einer Rigida DP 18 ist da sicher mehr an Unterschied drinne, als bei einer Leichtbaufelge. Euch ist schon klar, dass es Felgen gibt, die im Neuzustand bereits DEUTLICH unter 1mm Wandstärle liegen...

Merlin.Ti
21.09.2007, 18:45
Mit bloßem Auge sollte man schon erkennen, dass sich da was wölbt.

So korrekt?

Okay - Mißverständnis. Wenn es sich so wölbt, daß man es mit bloßem Auge sehen kann, ist Austauschen natürlich klar.

messenger
21.09.2007, 21:39
Meine Erfahrung nach 8 durchgebremsten bzw. kurz vorher getauschten Felgen:

Wie es sich äußert hängt stark von der Legierung der Felge ab (und damit auch vom Hersteller:

Bei Campagnolo K2 (MTB) und Rigida 2000 wars harmlos, die biegen sich mit dünner werdender Flanke einfach immer weiter V-förmig auf, bis man freiwillig wechselt. Gerissen sind die Campas selbst beim Kollaps nicht, haben sich beim Pumpen stellenweise 5mm nach außen gebogen, aber das hat sich weit früher angedeutet.

Bei Mavic 223 (oder so ähnlich) ist die Flanke ohne sichtbare Vorankündigung auf 10cm Länge gerissen. Zum Glück nur parallel zum Reifen, so daß es nur geschliffen hat. Mavic scheint da eine deutlich sprödere Legierung zu nutzen.

Im Zweifelsfall mach ich immer den Überdrucktest: Probehalber 20% über Betriebsdruck gehen, wenns hält, wird weitergefahren...

Gruß messi

cfckler
22.09.2007, 07:27
...
Bei Campagnolo K2 (MTB) und Rigida 2000 wars harmlos, die biegen sich mit dünner werdender Flanke einfach immer weiter V-förmig auf, bis man freiwillig wechselt. Gerissen sind die Campas selbst beim Kollaps nicht, haben sich beim Pumpen stellenweise 5mm nach außen gebogen, aber das hat sich weit früher angedeutet.
...

In den Betriebsanweisungen für die Laufräder schreibt Campagnolo Felgenwechsel vor, wenn der Abstand zwischen den Felgenhörnern 15,5 mm übersteigt (Neutron Ultra). Außerdem werden maximale Reifendrücke je nach Reifenbreite genannt.

Viele Grüße aus Hangzhou, China,
Jochen

Joey
22.09.2007, 11:27
Außerdem werden maximale Reifendrücke je nach Reifenbreite genannt.Deshalb schreibt er ja von "Betriebsdruck" und nicht von "Maximaldruck".

Frühaufsteher
22.09.2007, 21:53
zum Felgenhorn, weil das Felgenhorn ja nicht durchgebremst wird.

Nach meiner Erfahrung mit nun 4 durchgebremsten Felgen ist es am sinnvollsten, wenn man einfach fährt und wenn sich die Felge beim Aufpumpen verbiegt, dann ists Zeit zum tauschen.

Aber sagt mal: das Rennrad ist doch eigentlich für den Stadtverkehr zu schade. Bei mir ist das durchbremsen jedenfalls nur beim Stadtradl wegen der vielen Ampelstopps und dem sonstigen Verkehr ein Problem..

Döbel
22.09.2007, 22:06
Hat diese eine große Rille in der Felge irgend eine Bedeutung? Ich habe davon keine Ahnung und habe nicht mal einen Messschieber :eek: .

MfG

pfandflasche
22.09.2007, 22:18
ja....wenn diese rille nicht mehr sichtbar ist,bedeutet das,dass die bremsflanke bis auf das niveau der rille abgeschliffen wurde-mithin also ihre verschleissgrenze erreicht hat.wird auch als "verschleissindikator" in den blumigen werbetexten der firmen genannt.

Döbel
22.09.2007, 22:22
ja....wenn diese rille nicht mehr sichtbar ist,bedeutet das,dass die bremsflanke bis auf das niveau der rille abgeschliffen wurde-mithin also ihre verschleissgrenze erreicht hat.wird auch als "verschleissindikator" in den blumigen werbetexten der firmen genannt.

gut, aber wenn die klötze gut genug weggebremst sind, bremsen die auch in der Rille?!

Isarrider
23.09.2007, 14:42
gut, aber wenn die klötze gut genug weggebremst sind, bremsen die auch in der Rille?!
:Applaus:
Hab zwar keine Felge mit Rille, aber den gleichen Gedanken hatte ich auch schon.
Frag doch den Hersteller mal.

Döbel
23.09.2007, 17:53
:Applaus:
Hab zwar keine Felge mit Rille, aber den gleichen Gedanken hatte ich auch schon.
Frag doch den Hersteller mal.

Ich habs noch nicht probiert, aber glaubst du, Ambrosio wird mir (auf Deutsch) antworten?

MfG