PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mädchenfahrrad



Grimpeur76
25.09.2007, 16:06
Einer meiner Kollegen sucht für ein 1,40 m großes Mädchen ein "Standard"-Kinderfahrrad. Bekommt man schon ein brauchbares Fahrrad für 200-300 Euro?Hat da vielleicht jemand einen Tip worauf man achten muss, RH etc? Gibt es Hersteller, mit denen ihr gute Erfahrungen gemacht habt? Last but not least wären Händlertipps in Aschaffenburg oder Frankfurt/Main super.

tomso
25.09.2007, 17:13
Hab für meinen Sohn (8 Jahre) über ebay ein focus mountainbike gekauft
für irgendwas um 250 Öre. Finde das Teil ganz okay für den Preis, keine Schrottteile dran und 24Zoll Reifen. 26er ist einfach zu gross. 24 gibt es keine grosse Auswahl. Cube hat noch eins im Programm, hat aber nur ne Rahmenhöhe von 30 cm, das focus hat 36.

Gruss
tomso

rolilohse
25.09.2007, 17:20
Hallo Grimpeur76,

ich habe vo einem halben Jahr für meine Tochter ein Rad gekauft, Modell "Rabeneick Girly Cat". Das hat bei unserem Händer 300 € gekostet (er hat damit aller Internet-Anbieter unterboten :Applaus:).

Wichtig ist:

- Unbedingt Probefahren, erst dann sieht man, ob das Rad passt.
- Kein unnötiger Schnickschnack: Keinen Nabendynamo (die billigen, die meist an Kinderrädern verbaut sind, laufen immer - nicht nur im Dunkeln - zu schwer).
- Ebenso keine Federgabel (ich weiss immer noch nicht, was die bei Kinderrädern soll). Sackschwer und m.E. unnütz.
- Keine 3-Gang, lieber 5- oder sogar 7-Gang-Schaltung. Ist für die Kleinen ungeheuer wichtig :D und kostet relativ wenig Aufpreis. Falls sich jemand um die Wartung kümmert, auch gerne Kettenschaltung.
- Kein Rad von BOC.

Gruß Roland