PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Shimano WH-R560 ...



triathlon-micha
01.10.2007, 21:19
.. wo gibts die günstig? sufu hat nichts ergeben...

danke euch

Hochpass
01.10.2007, 22:25
Willst du die wirklich haben?

Tristero
02.10.2007, 00:48
www.zweirad-stadler.de hatt die neulich mal für 111,- Euro

triathlon-micha
02.10.2007, 12:37
warum soll ich mir die nicht kaufen?

triathlon-micha
03.10.2007, 20:20
? weiß keienr was dazu?

bei zweirad stadler gibts die nimma

Rüganer
03.10.2007, 20:35
Ich will auch gern Aufklärung.

Wie sind die 560 und 561 LRS ?

Die 500er und 550er sind jedenfalls Mist. Wabbel Wabbel, sag ich nur

Andre.T
03.10.2007, 21:45
Die WH-R561 gibt/gab es hier für 99€
http://www.s-tec-sports.de/
Da die häufiger Druckfehler haben würd ich vorher mal anrufen.

Hochpass
03.10.2007, 21:54
Hab die 560:
Aerodynamisch gut, Naben besser als der Ruf. Für mich als überdurchschnittlich großen und somit schweren Fahrer nicht stabil genug.
Im Wiegetritt und beim Bremsen in Abfahren fangen die Speichen an zu klingeln.

Bis jetzt aber über 2000km ohne Probleme.

Andre.T
03.10.2007, 21:57
Hab die 560:
Aerodynamisch gut, Naben besser als der Ruf. Für mich als überdurchschnittlich großen und somit schweren Fahrer nicht stabil genug.
Im Wiegetritt und beim Bremsen in Abfahren fangen die Speichen an zu klingeln.

Bis jetzt aber über 2000km ohne Probleme.

Haben die 560 schon die asymtrische HR Felge?

Hochpass
03.10.2007, 21:59
Haben die 560 schon die asymtrische HR Felge?

Eine Seite radial (rechts glaube ich) andere Seite gekreuzt? JA

chris2k
03.10.2007, 22:00
Hab die 560:
Aerodynamisch gut, Naben besser als der Ruf. Für mich als überdurchschnittlich großen und somit schweren Fahrer nicht stabil genug.
Im Wiegetritt und beim Bremsen in Abfahren fangen die Speichen an zu klingeln.

Bis jetzt aber über 2000km ohne Probleme.

Darf ich fragen wie schwer?

mfg.chris

Powder
03.10.2007, 22:01
Ich will auch gern Aufklärung.

Wie sind die 560 und 561 LRS ?

Die 500er und 550er sind jedenfalls Mist. Wabbel Wabbel, sag ich nur

Bei den 561 hat sich nach 900 km Laufleistung eine Delle am Felgenstoss nach aussen gedrückt.:ü Bin normal gefahren(Kein Unfall ,Stein usw.,Reifendruck ca. 8 Bar.Das sollten die Felgen schon aushalten.Werden nun eingeschickt......

Andre.T
03.10.2007, 22:02
Im akktuellen Rose Katalog stehen die WH-RS10 für 109€ drin.
Sind das die Nachfolger der 561?
Laut Bild haben die wieder Speichennippel an der Felge.
Sollen ab Sept. 2007 lieferbar sein.

Hochpass
03.10.2007, 22:03
Darf ich fragen wie schwer?

mfg.chris

NEIN! :D :D :D :D :D




























94 kg. Fahre aber fast immer mit Rucksack (weil zur Arbeit)
Schätze das Gewicht von Fahrer und Gerödel auf 100

chris2k
03.10.2007, 22:04
Ok danke, ich hab selbst auch bischen was ü100kg und fahre mavic cxp 22 seit 6000km ohne einmal anchzentrieren!!! :Applaus:

Komisch das die Shimano das nicht halten?

mfg,chris

Hochpass
03.10.2007, 22:14
Ok danke, ich hab selbst auch bischen was ü100kg und fahre mavic cxp 22 seit 6000km ohne einmal anchzentrieren!!! :Applaus:

Komisch das die Shimano das nicht halten?

mfg,chris

Hehe. Aber ich denke du kommst selbst drauf warum?

chris2k
03.10.2007, 22:30
Hehe. Aber ich denke du kommst selbst drauf warum?

Jap habe 36 Speichen a 2mm :Angel:
Und du nur 24 : P

mfg.chris

Hochpass
03.10.2007, 23:02
20 Speichen meine ich.
Und nur 5 können Antriebskräfte und 5 Bremskräfte aufnehmen.

Rüganer
03.10.2007, 23:38
Meine 550 finde ich steif, entspräche auch den Testwerten aus Tourtests. Habe allerdings zu Beginn einen leichten Seitenschlag am HR herauszentriert und etwas nachgespannt.

Habe den WH-R 550 bei einem 70 kg live erlebt. Beim kleinsten aus dem Sattel gehen schliffen die an den Bremsen und das obwohl er die Bremsen schon halb offen hatte.

Ich habe mal die Naben kontrolliert. Die hatten kein Spiel. Ich hatte die Speichen mal versucht zu fühlen und mit dem einem WH-R 600 LRS verglichen (war nämlich auch ein 90 kg Teammmitglied mit diesem LRS mit bei, bei dem nichts schliff). Ich konnte hier auch keinen fühlbaren Unterschied fest stellen.

Ob es am Rahmen gelegen hat, weiß ich nicht. Der 550 Fahrer war mit dem Ghost unterwegs, was sie mal in der Tour getestet haben (800 € Klasse).

Rüganer
03.10.2007, 23:39
20 Speichen meine ich.
Und nur 5 können Antriebskräfte und 5 Bremskräfte aufnehmen.

Um so mehr wundert es mich wie andere Systemlrs es machen.

uage
04.10.2007, 00:37
Um so mehr wundert es mich wie andere Systemlrs es machen.

Du verbreitest einen Unsinn, dass es nicht mehr in Worte zu fassen ist......................wahnsinn.

Ein 550er Hinterrad ist steif genug. Ja, es ist minderwertig eingespeicht und hält nicht ewig, aber es ist steif genug.
Andere Systemlaufräder können ganz anders aufgebaut sein. Ich sag nur Äpfel und Birnen.....
An den Bremsen schleifende Räder haben ihre Ursache in Gabel und Rahmen, NICHT in den Rädern.
Das Hauptproblem der Systemlaufräder von Shimano(nicht der 500er, das sind ganz andere Räder) sind die Antriebsspeichen, wie von Hochpass angesprochen. Das hat aber mit Seitensteifigkeit nix zu tun.
"Wabbel wabbel" sind weder die 500er noch die 550er. Die 500er gehören neu eingespeicht, dann sind das gute das klassische Laufräder mit weniger Speichen. Die 550er nachzentriert/nachgespannt, dann sind diese auch gut aber halt Systemlaufräder.
Aber schön dass du alles in einen Topf wirfst und miteinander vermengst :huilend:

Rüganer
04.10.2007, 11:09
Du verbreitest einen Unsinn, dass es nicht mehr in Worte zu fassen ist......................wahnsinn.

Ein 550er Hinterrad ist steif genug. Ja, es ist minderwertig eingespeicht und hält nicht ewig, aber es ist steif genug.
Andere Systemlaufräder können ganz anders aufgebaut sein. Ich sag nur Äpfel und Birnen.....
An den Bremsen schleifende Räder haben ihre Ursache in Gabel und Rahmen, NICHT in den Rädern.
Das Hauptproblem der Systemlaufräder von Shimano(nicht der 500er, das sind ganz andere Räder) sind die Antriebsspeichen, wie von Hochpass angesprochen. Das hat aber mit Seitensteifigkeit nix zu tun.
"Wabbel wabbel" sind weder die 500er noch die 550er. Die 500er gehören neu eingespeicht, dann sind das gute das klassische Laufräder mit weniger Speichen. Die 550er nachzentriert/nachgespannt, dann sind diese auch gut aber halt Systemlaufräder.
Aber schön dass du alles in einen Topf wirfst und miteinander vermengst :huilend:

Halt dich zurück Freundchen mit deinen Bemerkungen oder drücke dich gewählter aus.

Was meinst du, warum ich zudem den Rahmenhersteller in meinem Post abgegeben habe? Aus Langeweile?

Hatte gehofft, dass so auch einen Nutzer des Ghost Rades vielleicht zu Wort meldet um auch ein Erfahrung bezüglich des Rahmens zu bekommen (und nicht nur Tourtestwerte).

Und warum denkst du, habe ich versucht das 550 mit dem 600er in der Speichenspannung zu vergleichen?

Und warum meinst du. habe ich das Nabenspiel kontrolliert?


Und warum bekomme ich von einem anderen 550 User in unseren Team ähnliche Rückmeldung?

Und warum bekomme ich nachdem ich den 550 mit so tollen Testwerten (Aerodynamik) gesehen habe und nach Praxiserfahrungen hier gefragt habe, auch wieder eine negative Resonanz?

Und warum sind so viele genervt von den 500er Laufrädern ? AFAIK hat Aegluke sich die Teile zwischendurch als Notbehelf geholt weil einer seiner LRS ausgefallen war. Ich hatte wegen des Preises ebenfalls drüber nachgedacht sie am Crosser zu verschlampen. Nach seiner Rückmeldung habe ich es lieber sein lassen (nicht steif genug). Ganz zu schweigen von den vielen negativen Rückmeldungen in den Foren.

Und soll ich die noch was sagen, das WH-R 600 Hinterrad von dem anderen Teammitglied ist nach 2500 km übelst an der Felge eingerissen vom Speichenloch ausgehend. Lässt für mich die Vermutung aufkommen, dass die ShimanoFelgen auch nicht viel mehr Speichenspannung ab können.

All das, lässt mich gehörigen Abstand von der WH-R Reihe halten.

Mavic Aksium und der Vorgänger-lrs-ausrüster von Bontrager bei Trek dagegen scheinen ganz brauchbare LRS zu sein.

Die Mavic Aksium laufen problemlos sein 8000 km bei einem großen und kräftigen Fahrer im Team. Trotzdem, dass nun bei seinem Stevens Carbon (hatte vorher eine Stevensalu was aber mit ausgeschlagenen Steuersatz ausgefallen ist) die Kette doch immer bedächtig gen Umwerfer geht (was die Vermutung auf kommen lässt, dass Rahmen nicht sonderlich steif ist ), schleifen die Aksium Laufräder nicht an den Bremsen.

Beim Trek Rad schleift trotzdem der schwerste Fahrer von unseren Team drauf sitzt seit über 20000 km nichts mit ein und den selben Systemlrs.

Unser 70 kg Fahrer (mit 550ern) hat zuvor teils mit dem MTB bei den RTFs mit gehalten. Ich vermute daher, dass er im Wiegetritt nicht gerade wenig Leistung bringt.

Sorry ich bleibe dabei für kräftige und schwere Fahrer kannst die WH-R Reihe zumin. bis 600 nicht gebrauchen. Und wenn ich einen Systemlrs kaufe, dann möchte ich den nicht noch erst quasi aufbauen müssen und schon gar nicht teure Nippelspanner dazu kaufen.

Dass es anders geht, zeigen andere S-LRS Hersteller


Grüße
Rüganer

EDIT

Diese Abhandlung wollte ich mir eigentlich ersparen und daher hatte ich es bei Verallgemeinerungen belassen im ersten Post.

uage
04.10.2007, 11:36
Nur ganz kurz.

Ich stimme dir zu, dass die WHR-550 aufwärts durch die spezielle Technik wartungsunfreundlich ist.

Ansonsten bezog ich mich auf dein "Wabbel, Wabbel".
Sorry, aber ich finde diese Bemerkung, undifferenziert und extrem überzogen. Zumal sie sich auf zwei verschiedene LRS bezieht die technisch nichts gemeinsam haben.

Uwe

P.S.
Ums nochmal klarzustellen: Weder der 500, noch der 550 käme mir ans Rad ohne dass ich ihn nochmal "getunt" oder umgebaut hätte (500). Den 560 kenne ich noch nicht aus eigener Erfahrung.

Tristero
04.10.2007, 12:24
Habe letztes Jahr einen Satz 560er bei einem Unfall zerstört (ist ein Auto drübergefahren). Bis dahin war der einige tkm gelaufen: absolut perfekter Rundlauf, keine Probleme mit mangelnder Steifigkeit (wiege im Schnitt 69kg), und vor allem spürbar schneller als mein Standard-LRS auf OpenPro.

Habe mir die für neue Rad (ist auch das Auto drübergefahren) dann noch einmal geholt und bin seitdem wieder einige tkm geradelt: top.

In meinen Augen der LRS mit dem besten P-/L-Verhältnis, zumindest für Fahrer meiner Gewichtsklasse.

P.S.: Wie bei allen Shimanonaben bedarf es eines anfänglichen Service zwecks Konterung und Schmierung.

Brunolp12
04.10.2007, 13:27
20 Speichen meine ich.
Und nur 5 können Antriebskräfte und 5 Bremskräfte aufnehmen.

bei Felgenbremsen nehmen die Speichen garkeine Bremskräfte auf

triathlon-micha
04.10.2007, 13:47
laut tour sind die 560er ja eine der aerodynamischten lrs...
stimmt das? und wo gibts die nun?

Rüganer
04.10.2007, 15:27
laut tour sind die 560er ja eine der aerodynamischten lrs...
stimmt das? und wo gibts die nun?

AFAIK

Die neuen sind die 561e.

Die 1 deutet bei Shimano meist überarbeitet und wenn optimal gelaufen verbessert an.


Von der Theorie können sie sehr aerodynamisch sein, weil Shimano alles vermeidet, was im äußeren Bereich des Laufrades zu Verwirbelungen führt. So liegen die Speichennippel nicht an der Felge sondern an der Nabe.


Qualitätsrückmeldungen bezüglich der 560er und 561er würden mich auch interessieren, vor allem die schwerer Fahrer!

Brunolp12
04.10.2007, 15:33
Praktische Erfahrungen ersetzt dies nicht, zugegeben, aber:

FAQ Paul Lange (http://www.paul-lange.de/produkte/shimano/support/faq/index_html#22):

"Bis wieviel `kg` Körpergewicht sind Shimao-Laufräder ausgelegt ?

Eine genaue Gewichtsbeschränkung gibt es von Shimano keine. Im Labor wurden die Laufräder mit einem simulierten Körpergewicht von 80 kg ohne Probleme getestet."

wie wir aber wissen, heisst das natürlich nicht, dass sie darüber sofort "kollabieren".
Wie Campa es formuliert: Je schwerer der Fahrer, desto mehr Aufmerksamkeit & ggF. Wartung sollte den Laufrädern zukommen.

Hochpass
04.10.2007, 17:58
bei Felgenbremsen nehmen die Speichen garkeine Bremskräfte auf

Da denke ich nochmal nen Moment drüber nach.
:hmm:

Hochpass
04.10.2007, 18:18
bei Felgenbremsen nehmen die Speichen garkeine Bremskräfte auf

So drüber nachgedacht.
Kühne These und mit Selbstbewusstsein vorgetragen. Ist aber falsch! :D

Brunolp12
04.10.2007, 18:23
Kühne These und mit Selbstbewusstsein vorgetragen. Ist aber falsch!

meinste ? hmmm.... da denk ich nun nach... meine aber:

Kühne These und mit Selbstbewusstsein vorgetragen. Ist aber falsch!

nee, im Ernst: was meinste, wo da die Kräfte laufen ? Natürlich wirken immer Kräfte auf die Speichen, aber die eigentliche Bremswirkung (also ein Drehmoment durchs verzögern der Drehbewegung des Rades) wird doch -anders als bei Scheibenbremsen, die auf die Nabe wirken- direkt über die Felgenflanke und die Bremskörper auf den Rahmen abgeleitet ?

Natürlich verschiebt sich die Belastung (das Rad soll ja auch beim Bremsen rund bleiben) und ist höher als beim dahin rollen, aber oben wurden die radial laufenden Speichen ausgeklammert (Zitat: "5 Speichen"), also gings doch ums Drehmoment zwischen Nabe und Felge, oder ?

Edit:
wenn das falsch wäre, was ich mein, dann dürfte ja ein ausschliesslich radial gespeichtes Vorderrad (wo die Speichen wenig bis kein Drehmoment übertragen können) nach einmaligem Bremsen verdrillt und hinüber sein ?!

Lone Wolf
04.10.2007, 19:39
Eigentlich dachte ich, dass ich hier im Forum genug über die WH-R 560 geschimpft habe. Aber ich kann meinen Eindruck gern nochmal wiederholen.:)

Bin den Laufradsatz etwa 4000 km gefahren. Wiege 79 kg. Seitensteifigkeit keine Probleme, Naben laufen besser als die alten 105 zu 9-fach Zeiten. Leider riss nach 3500 km die erste Speiche hinten. Danach noch zwei weitere. Mein Fazit: sehr preiswerter Satz, aber von der Haltbarkeit ganz mies.

Von Campa die Scirocco und Elektron mit jeweils über 25.000 km ohne eine einzige defekte Speiche. Zonda inzwischen über 10.000 km das Gleiche. Bontrager X-Lite nach ca 28.000 km die Felge kaputt, davor auch Null Probleme. :Applaus: An meinem Fahrstil kann es also nicht liegen, dass ich so schlechte Erfahrungen mit den WH-R 560 gemacht habe.

Hochpass
04.10.2007, 19:42
Ich glaube du verwechselst das mit der Gabel. Da gibt es gehörige Unterschiede zwischen Felgenbremse und Scheibenbremse und Belastung auf die Gabel.

Aber wie kommt denn die Bremsleistung auf die Straße? Die Kräfteverteilung im oberen Bereich also zwischen Ausfallende der Gabel und der Bremse ist mal nicht so einfach. Da brauchen wir mal nen Ölfuß, der davon was versteht und mal ordentlich "freischneidet".

Aber unten zwischen Ausfallende und Straße ist es ziemlich eindeutig.

So und nun brauchen wir nochmal nen Schlosser der uns das mit den radialen Laufrädern erklärt.

Aber ich vermute mal die Antriebskräft sind sehr viel höher, als die Bremskräfte die auf eine Speiche wirken können.

Hochpass
04.10.2007, 19:44
Probleme. :Applaus: An meinem Fahrstil kann es also nicht liegen, dass ich so schlechte Erfahrungen mit den WH-R 560 gemacht habe.
Nee du fährst zu viel ;)

Brunolp12
04.10.2007, 20:12
Aber unten zwischen Ausfallende und Straße ist es ziemlich eindeutig.
So und nun brauchen wir nochmal nen Schlosser der uns das mit den radialen Laufrädern erklärt.

ich gebe zu, mein Statement alleine in den Raum gestellt ist absolut anfechtbar. Es kam jedoch als Entgegnung auf diesen Gedanken zustande:

"20 Speichen meine ich.
Und nur 5 können Antriebskräfte und 5 Bremskräfte aufnehmen."

Natürlich sind die Kräfte im Rad & auf die Speichen beim bremsen anders als beim nicht-bremsen.
Aber ich behaupte immer noch, dass es für die Bremskräfte im Rad wurscht ist, ob die Speichen gekreuzt sind oder nicht. Da kein Drehmoment zwischen Felge und Nabe zu übertragen ist. Somit sind beim bremsen nicht bloss 5 Speichen im Shimano Rad beteiligt.

Dies ist eine interessante Frage, die fürs Thema des Threads aber nicht gross ne Bedeutung hat.

Hochpass
04.10.2007, 20:22
Mit dem "kein Drehmoment" liegst du falsch.
Soll ich nen neuen Fred aufmachen oder du? ;)

triathlon-micha
04.10.2007, 20:39
1.Comete Scheibe 17.3 Watt
2.HED 3 19,7 Watt
3.Vuelta Carbon Pro WR 20,8 Watt
4.Shimano DA Hochprofil 22,9 Watt
5.Rose Aerospoke 23,0 Watt
6.Corima Turbospoke 23,1 Watt
7.Fulcrum Racing Speed 23,7 Watt
8.Shimano Dura Ace 24,4 Watt
9.FRM Aerolight 24,6 Watt
10.Shimano WH-R560 26,1 Watt
11.Lightweight Ventoux 27,3 Watt
12.Campagnolo Eurus 27,8 Watt
13.Tune Skyline 28,1 Watt
14.FSA RD-600 28,7 Watt
15.Mavic Aksium Race 30,0 Watt
16.Citec 3000 S 30,6 Watt
17.Campagnolo Hyperon 32,1 Watt
18.Mavic Ksyrium ES 33,2 Watt


wenn man diesem test glauben schenken darf hat ja eigentlich der wh-r560 total überzeugt oder nicht?

Rüganer
04.10.2007, 21:41
Hm, jemand schon Erfahrungen mit den 561ern gesammelt.

triathlon-micha
05.10.2007, 21:46
der test is glaub i sogar aus der tour...

tiinnii
06.10.2007, 10:04
Natürlich werden beim Bremsen Kräfte auf die Speichen übertragen.
Denn die Bremskraft wirkt am oberen Teil der Felge, Diese wird allerdings am unteren Ende erst auf die Straße übertragen. Der Drehpunkt ist in diesem Fall die Nabe. Die Kräfte werden demnach horizontal zur Achse übertragen, sprich vorne treten Druckkräfte auf ( Die durch eine Vorspannung allerdings nur zu einer Zugminderung führen) und auf der hinteren Seite Zugkräfte die über die Speichen
übertragen werden.

Man stelle sich vor was bei einem Bremsvorgang ohne Speichen (oder besser Speichen die keine Kräfte übertragen können) passieren würde.

Das Statitische System sieht in ewtwa folgendermaßen aus:
<- BREMSKRAFT

. Drehpunkt

<- Kraft in Fahrtrichtung

Entgegengesetzte Momente heben sich auf. Deshalb kommt es zum Stillstand!!!

mfg
Dipl.-Ing.

Brunolp12
06.10.2007, 10:21
Natürlich werden beim Bremsen Kräfte auf die Speichen übertragen.

hast Du meinen Beitrag #36 (http://forum.tour-magazin.de/showpost.php?p=2039378&postcount=36) gelesen ?
Ich reagierte hauptsächlich auf die Überlegung "nur 5 können Antriebskräfte und 5 Bremskräfte aufnehmen." (wobei ja offensichtlich die gekreuzten Speichen gemeint sind).

Natürlich ändern sich die Kräfte im Rad, wenn man bremst. Die Speichen halten das Rad ja schliesslich weiterhin in seiner runden Form. Zwar ist die Nabe der Drehpunkt, aber die Zug-Belastung geht doch wohl eher auf alle Speichen, insbesondere die zwischen ungefähr 7 und 2 Uhr ?!
Hierbei ist es unerheblich, wenn nur einzelne Speichen gekreuzt verlaufen sollten. Entgegen der Ausgangsbehauptung sind es nicht nur die, die die Kraft aufnehmen, denk ich zumindest.
Deine Meinung dazu interessiert mich, denn ich bin mir absolut nicht sicher, dass ich recht hab. Allerdings scheint mir Dein Statement nicht so recht zum eigentlichen Problem zu passen.

Von der Nabe geht beim Bremsen kein Drehmoment aus, deshalb funktionieren auch radial gespeichte Räder (nur eben nicht im Hinterrad).

tiinnii
06.10.2007, 11:07
Richtig Im Drehpunkt istr das Moment 0 !!!
Weil Moment= Kraft mal Hebelarm
Hebelarm ist deshalb:

Moment= Kraft mal 0
= 0

Man muss die vertikalen von den horizontalen KRäften unterscheiden.
Bei den Vertikalen Kräften (Eigengewicht) werden die Speichen von ca. 10 - 2 Uhr mit Zugkräften belastet und die gegenüberligenden mir Druckkräften.
Horizontal s.o.

Beim Hinterrad muss das LR Torsionskräfte übertragen!!!
Es kommt demnach zu einem andersartigen Lastfall.
Deshalb sieht die Konstruktion beim hinteren LR idealerweise anders aus als beim Vorderen. MAn versucht das LR dem Kräfteverlauf anzupassen.

Ich fahre übrigens einen WH-R 500 und bin eigentlich zufrieden. Man muss eben Preis 7Leistung sehen. Ein LRS für 1000,00€ wird wohl besser sein als einer für 69,99€.

Brunolp12
06.10.2007, 11:44
Beim Hinterrad muss das LR Torsionskräfte übertragen!!!
Es kommt demnach zu einem andersartigen Lastfall.

du meinst jetzt beim Beschleunigen, oder ? Beim bremsen ist die Situation vorne wie hinten gleich.

Beim Beschleunigen kommt am Hinterrad die Kaft aus der Nabe und insofern kann ich mir da absolut vorstellen, was Hochpass meint. - Keine Frage

Hochpass
06.10.2007, 13:42
du meinst jetzt beim Beschleunigen, oder ? Beim bremsen ist die Situation vorne wie hinten gleich.

Beim Beschleunigen kommt am Hinterrad die Kaft aus der Nabe und insofern kann ich mir da absolut vorstellen, was Hochpass meint. - Keine Frage

Beim Bremsen ist die Situation vorne wie hinten gleich. Radiale Speichen können auch keine Kräfte aufnehmen, es sei denn die Nabe verdreht sich relativ zur Felge. Dies ist nur möglich durch die Elastizitäten der Speichen. Radiale Speichen sind im Zeitpunkt des Bremsens nicht mehr radial.

Hab mal eine vereinfachte Zeichnung angehängt. Vergiss die Bremszangen bei der Betrachtung und nur die Wechselwirkung zwischen Laufrad und Straße ( an den Bremszangen wird es komplizierter). Man kann deutlich sehen, dass ein Drehmoment auf die Speichen wirkt.

(Zeichnung ist nicht Vollständig) Muss mal ein Ölfuß die restlichen Kräfte einzeichnen. Kenne die Namen nicht.

@tiinnii
Das Dipl.-Ing. heißt noch nicht, dass du immer Recht hast ;). (hier aber schon)

Sergi
06.10.2007, 13:59
Hallo alle zusammen!

Ich weiss nicht was ihr habt fahre die WH-R500 schon über 2,5Tkm mit Rucksack über 100kg. Musste schon nachzentrieren und die Nabe fetten

Wie ist es mit LRs von Rose hat jemand die Erfahrungen damit?https://www.roseversand.de/output/pic.aspx?vid=20158

https://www.roseversand.de/output/controller.aspx?cid=155&detail=10&detail2=7125

cc1
06.10.2007, 14:05
Mal on-topic:
Ich fahre seit kurzem die 500er. Und finde sie super. Meine Tune-LR waren mir einfach zu schade für Herbst/Winter. Klar sind sie etwas weicher, das bringt aber auch Komfort;) Und sooo weich, dass es in irgendeiner Form problematisch würde, sind nun definitiv nicht!
Man muss das Gnaze doch einfach mal in Relationen sehen: Die Dinger (500er) kosten ja nicht mehr, als das Gummi drum rum! Wenn die mir bis ins Frühjahr einigermassen halten, ist das für mich ein absolut überragendes Preis-/Leistungsverhältnis...

Knatterton
06.10.2007, 15:36
AFAIK

Die neuen sind die 561e.

Die 1 deutet bei Shimano meist überarbeitet und wenn optimal gelaufen verbessert an.


Von der Theorie können sie sehr aerodynamisch sein, weil Shimano alles vermeidet, was im äußeren Bereich des Laufrades zu Verwirbelungen führt. So liegen die Speichennippel nicht an der Felge sondern an der Nabe.


Qualitätsrückmeldungen bezüglich der 560er und 561er würden mich auch interessieren, vor allem die schwerer Fahrer!

Hallo,

bei meinem Gewicht zwischen 83 und 90 kg fahre ich die 561er jetzt seit ca 3000 km ohne Probleme im Training und Rennen (ca. 1200 Renn-km). Vorher die 550er, die nach ca 6000 km (Training, Rennen: knapp 1000 km, Pyrenäen: ca 1000 km) mal nachzentriert werden müssten.

Fahre noch nicht so lange Renner, deshalb hab ich keinen weiteren Vergleich, bin aber soweit mit beiden LRS zufrieden. Nur die geringe Wartungsfreundlichkeit stört, um es mal euphemistisch auszudrücken.

Nick

Hochpass
06.10.2007, 23:39
Mensch was sehe ich da beim Stöbern.
Die neuen WH-RS10 haben am Hinterrad auch nur 20 Speichen aber keine radialen mehr.
Gilt auch für neuen Dura Ace Laufräder.


http://www.paul-lange.de/produkte/shimano/support/explosionszeichungen_archiv/WH/WH-RS10-R-2746A.pdf