PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Cannondale - Gerüchte



sachs dreigang
04.10.2007, 12:01
hallo,

hat jemand ähnliches gehört, aus anderen quellen ?

"SRAM/Zipp, aside, though, that’s not even the juiciest piece of gossip. Rather, what blew us away was the chatter of Pacific Cycle buying Cannondale. Perhaps you've never even heard of Pacific. They own Schwinn, GT, and Mongoose. Rumor is that they're buying Cannondale, shutting down the US factory and turning it into a warehouse, and shifting the production of America's best big bike manufacturing company to Asia. It gives Pacific a high-end performance offering in their portfolio of generally dumbed-down (albeit highly recognized & profitable) brands. Sounds like a smart strategic move to us, though it's sad to see America's final sizeable maker of bikes go offshore."

http://www.competitivecyclist.com/za/CCY?PAGE=WHATS_NEW

gruss

sachs dreigang

LukeNRG
04.10.2007, 12:04
Tja,
die guten alten CAAD4 bzw. CAAD5 Zeiten sind schon lange vorbei... :heulend:

LG LukeNRG

Oliver Corpus
04.10.2007, 12:14
Polemisiert gesagt, ist JEDER Kunde selbst schuld wenn bald alles in Asien gefertigt wird......

triass
04.10.2007, 12:17
man man, damals waren C'dale und GT große konkurrenten im MTB-sektor, bald bruder und schwester.

schade drum, sehr schade sogar.

Herr Sondermann
04.10.2007, 12:21
Polemisiert gesagt, ist JEDER Kunde selbst schuld wenn bald alles in Asien gefertigt wird......Du hast zwer grundsätzlich recht. Aber naja. In diesem Fall kann "der Kunde" ja nur seeeehr indirekt was dafür, wenn überhaupt.
Wenn ein Größerer einen Großen schlucken will, was sollste da machen? Das ist nun wirklich nicht dem Kunden anzulasten, der ja auch bislang fleißg CD kauft. Außer vielleicht, dass "er" den Größeren in diesem Fall zu seiner Größe verholfen hat. Aber das ist ja nu sehr weit hergeholt.... :rolleyes:

P.S.: auch wenn ich Cannondale nicht besonders mag,fände ich so eine Entwicklung sehr schade. Wäre wieder ein Schritt in die (unaufhaltsam?) falsche Richtung...

Oliver Corpus
04.10.2007, 12:23
Du hast zwer grundsätzlich recht. Aber naja. In diesem Fall kann "der Kunde" ja nur seeeehr indirekt was dafür, wenn überhaupt.
Wenn ein Größerer einen Großen schlucken will, was sollste da machen? Das ist nun wirklich nicht dem Kunden anzulasten, der ja auch bislang fleißg CD kauft. Außer vielleicht, dass "er" den Größeren in diesem Fall zu seiner Größe verholfen hat. Aber das ist ja nu sehr weit hergeholt.... :rolleyes:

Es hängt eines am anderen......
Und das wird immer schlimmer.Leider......

LukeNRG
04.10.2007, 12:29
Es hängt eines am anderen......
Und das wird immer schlimmer.Leider......

Nennt sich "Globalisierung"...

Gruß LukeNRG

P.S. C'dale hat sich aber auch durch ein riesen Missmanagement (Quad) sein Bankrott selbst verschuldet und ist nur durch das eingreifen eines Investors am Leben geblieben. Der will nach erfolgter Sanierung Kasse machen.

P.P.S. C'dale fertigt doch Größtenteils (günstige Alurahmen& alle Carbonrahmen) eh schon in Asien. Ändert sich also nicht so wirklich viel...

rumplex
04.10.2007, 12:33
Polemisiert gesagt, ist JEDER Kunde selbst schuld wenn bald alles in Asien gefertigt wird......

Na ja...wer weiss schon, dass selbst Edelschmieden wie de Rosa etc. in Asien fertigen lassen....

und bei Alurahmen zumindest machts wohl auch nix.

Edit: Natürlich abgesehen davon, dass mittelständische Unternehmen immer weniger Luft zum Atmen haben

greyscale
04.10.2007, 12:35
[...]
Wenn ein Größerer einen Großen schlucken will, was sollste da machen? [...]

Generell kann ein größeres Unternehmen ein kleineres nicht einfach so schlucken. Das geht nur, wenn das kleinere Fehler macht. Also z. B. dem in den Neunzigern so beliebten Trend "Wir werden eine AG" nachgelaufen ist oder reichlich Kredite aufgenommen hat und der Gläubiger seine Kredite mittlerweile für unsicher hält.

Ist das Gerücht immer noch ein Nachhall aus diesem Motorrad-Flopp?

Es wäre schade, ich fahre ein CD, weil damals Principia die Biege gemacht hat. Mit CD verschwände die letzte Groß-Instanz in Sachen kompetente, innovative Alu-Verarbeitung.

Was würde dann eigentlich aus den lebenslangen Garantien?

g.

Herr Sondermann
04.10.2007, 12:38
Na ja...wer weiss schon, dass selbst Edelschmieden wie de Rosa etc. in Asien fertigen lassen....

und bei Alurahmen zumindest machts wohl auch nix.Dass die Rahmen, die dort gefertigt werden, in der Regel nicht schlechter sind, als in Italien oder USA produziertes Geröhr ist ja keine Frage.
Aber ich WILL einfach keinen Rahmen, der in Asien gebruzzelt worden ist... :heulend:
Wenn was wie De Rosa, Colnago, Cannondale etc draufsteht, dann möchte ich auch, dass der in Italien oder eben in den USA gebaut worden ist. Warum? Ehrliche Antwort: Keine Ahnung, ist halt so. :D

P.S.: Naja, dir brauch ich das ja nicht erzählen. Wäre Eulen nach Athen tragen....:ä

triass
04.10.2007, 12:38
Es wäre schade, ich fahre ein CD, weil damals Principia die Biege gemacht hat. Mit CD verschwände die letzte Groß-Instanz in Sachen kompetente, innovative Alu-Verarbeitung.


g.

so isset..... :heulend:

habe auch noch ein C'dale mtb mit besagte garantie. die wickelt dann canyon ab! :D

Cervélo
04.10.2007, 13:50
@ Luke & O.C.: Mutig von Euch, sich öffentlich gegen die Globalisierung auszusprechen... Schäubles Bluthunde sind sicher schon auf dem Weg zu Euch...

Ihr seid eine Gefahr für den Kapitalismus!!!

Oliver Corpus
04.10.2007, 13:56
@ Luke & O.C.: Mutig von Euch, sich öffentlich gegen die Globalisierung auszusprechen... Schäubles Bluthunde sind sicher schon auf dem Weg zu Euch...

Ihr seid eine Gefahr für den Kapitalismus!!!

Ich habe keine Angst vor Schäuble:ä :D
Eher vor dem Kapitalismus:rolleyes:

rumplex
04.10.2007, 14:09
Wenn was wie De Rosa, Colnago, Cannondale etc draufsteht, dann möchte ich auch, dass der in Italien oder eben in den USA gebaut worden ist. Warum? Ehrliche Antwort: Keine Ahnung, ist halt so. :D

P.S.: Naja, dir brauch ich das ja nicht erzählen. Wäre Eulen nach Athen tragen....:ä

Nja, vollkommen klar und richtig so....:D

Aber Du wirst kaum mehr einen finden, der ausschließlich im Heimatland produziert. Tommasini ist einer der ganz wenigen:Angel:

Döbel
04.10.2007, 14:12
@ Luke & O.C.: Mutig von Euch, sich öffentlich gegen die Globalisierung auszusprechen... Schäubles Bluthunde sind sicher schon auf dem Weg zu Euch...

Ihr seid eine Gefahr für den Kapitalismus!!!

Was solls denn, man kann zu seiner Meinung stehen. Ich habe meinem Sowi-Lehrer, den ich so in Richtung CDU-FDP einordne gesagt, dass ich mit attac sympathisiere. Und ich habe im Unterricht klar gemacht, was ich von "Made in China" halte dass es nicht sein kann, dass Manager sich die Taschen voll stopfen und der Arbeiter ausgenommen wird. Bislang war das alles zu meinem Vorteil :)

Übrigens war kürzlich im Kölner Stadtanzeiger ein Artikel, in dem es darum ging, dass der Trend zur Rückverlagerung der Produktion Richtung Europa geht. Ich weiß nicht mehr, um welche Produkte es ging, finde es aber interessant, dass man heutzutage auch mal so etwas liest.

MfG

LukeNRG
04.10.2007, 14:15
Hi,
laut Verfassung leben wir, glaube ich, in der Sozialen Marktwirtschaft! :D

Okay ist jetzt Off-topic:

Wir hatten letztens bei uns in der Uni eine interessante Podiumsdiskussion bei der auch folgendes Thema zur Sprache kam:

Beispiel Luftfahrtbranche:
Die Brache befindet sich in eine Boomphase und die beiden Marktführer haben so volle Auftragsbücher wie noch nie. Trotzdem steckt das europäische Unternehmen in erheblichen wirtschaftlichen Schwierigkeiten und das amerikanische schlittert gerade in diese Situation. Beide Unternehmen sind durch erhebliche Fehleinschätzungen der Unternehmensführung in Schieflage geraten. Wohl zum Einen durch den Druck auf "gute Zahlen" der Aktionäre zum Anderen an der Erfolgsbeteiligung des Managements.

Das wirklich Üble ist, dass die Manager (z.B. Herr Noel Forgat) mit Millionenabfindungen (und eingestrichene Provisionen für die kurzzeitig guten Jahre) nach Hause gehen, obwohl sie Ihren Job definitiv schlecht gemacht haben und letztendlich in den Werken schwer arbeitende Familienväter die Zeche zahlen müssen... :eek:

So das war jetzt Kapitalismuskritik! Sollen die Bluthunde nur kommen... :D

Gruß LukeNRG

Holgi68
04.10.2007, 16:35
Hallo

worum gehts denn eigentlich ? Kann kein Englisch :ü

Brunolp12
04.10.2007, 17:16
Polemisiert gesagt, ist JEDER Kunde selbst schuld wenn bald alles in Asien gefertigt wird......

das Problem ist allerdings, dass auch Standorte, die noch rentabel sind, in billigere Produktionsländer verlegt werden. Denn da kann man halt noch rentabler produzieren.
So wars z.B. mit AEG/Elektrolux, die ham Nürnberg dicht gemacht und fertigen jetzt in Polen. Dabei hat das Werk in Nürnberg keineswegs Verluste bedeutet.

Das ist weniger mit dem Verbraucherverhalten zu erklären, denk ich... das ist wirklich das brutale Gesicht des Wettbewerbs.

Andererseits kann natürlich auch da der Verbraucher die Konsequenzen ergreifen und keine Produkte von AEG/Elektrolux mehr kaufen. Da beisst sich die Katze wieder in den Schwanz:
Denn "alle Hausgeräte made in Germany" - das kann sich wahrscheinlich keiner leisten (schon garnicht, wenn er womöglich bei Grundig gearbeitet hat und ebenfalls bereits wegrationalisiert wurde).

cone-A
04.10.2007, 17:21
Ja, es wird einem gar nicht klar, was man macht, wenn man sich jede Woche die neue Tchibo-Welt ins Haus holt.

Ist schon schade, daß tolle Hersteller wie Cannondale oder Principia in der Versenkung verschwinden. Andererseits bekommt der Markt halt was er will. Und ein Rennrad für 2000 € muß heutzutage aus Plastik sein, weil das ja steifer ist.

Tja, wenn mein CAAD 4 irgendwann mal die Flügel strecken sollte (wonach es weiß Gott noch nicht aussieht), wird es wahrscheinlich was aus Eisen oder Titan von einer schönen Manufaktur.

Gruß cone-A

marvin
04.10.2007, 17:34
Der ShareHolderValue lässt schön grüssen.
Genug reicht nicht - es muss mehr sein.

sachs dreigang
04.10.2007, 17:54
hallo holgi,

es geht um gerüchte während der interbike in las vegas letzte woche.
demnach soll die "Pacific Cycle", die eigentümer der firmen GT, Schwinn und Mongoose ist, Cannondale kaufen. Es wird vermutet, dass das werk in den usa dann geschlossen wird und die produktion nach fernost verlagert wird. cannondale wäre dann in den usa nur noch händler. es wird angemerkt, dass das von pc ein kluger schachzug wäre, sich so eine premium marke anzueignen und das bedauern zum ausdruck gebracht und wie traurig man darüber ist, den größten hersteller der usa von guten fahrrädern zu verlieren.

korrigiert mich bitte, wenn ich quatsch geschrieben haben sollte.

gruss

sachs dreigang

LukeNRG
04.10.2007, 18:41
Ja, es wird einem gar nicht klar, was man macht, wenn man sich jede Woche die neue Tchibo-Welt ins Haus holt.

Da musst Du nicht einmal zu Tchibo. Apple Inc. aus Californien ist darin der absolute Meister. Auf der einen Seite erziehlen Sie einen Großteil des Umsatzes in den USA und Europa, die Produktion fertigung findet da statt wo es am billigsten ist. Die Dinger werden zwar in Californien designed, gefertigt aber, unter Teils heftig umstrittenen Methoden, in Asien. Zwar macht sich Apple selbst nicht die Hände schmutzig, aber deren Zulieferer.

Finde es schon widerlich, dass ein Unternehmen, welches pro Quartal 750 bis 1000 Mio Euro Gewinn abwirft (http://www.heise.de/newsticker/meldung/93321), Menschen in Asien in langen Schichten und 6 Tage die Woche für einen Hungerlohn produzieren lässt. Sollte sich jeder mal überlegen, der einen iPod oder Mac toll findet. Spätestens nach den jüngsten Kapriolen (www.spiegel.de/netzwelt/mobil/0,1518,508660,00.html) um das iPhone, ist der glanz ab...

Aber es gibt ja auch positive Beispiele. Allerdings fallen mir da nur Mittelständler ein. Z.B. WMF oder Grohe. Eventuell, wenn auch durch die Benq Geschichte mit angekratztem Image, Siemens. Einer der wenigen PC Hersteller, die noch in Deutschland fertigen. Siemens besitzt bei Augsburg ein Werk mit 3000 Beschäftigten und produziert dort Notebooks, Desktop PCs und Server.

Also hat man hin und wieder doch die Wahl, wo man sein Geld ausgibt und wen man unterstützt...

Zu sagen: Ach wer bin ich schon und was kann ich schon mit meiner Kaufentscheidung bewirken ist auf jeden Fall falsch. Wer auf Europäische Produkte achtet, macht auf jeden Fall nichts verkehrt...

Gruß LukeNRG

greyscale
04.10.2007, 18:50
Der ShareHolderValue lässt schön grüssen.
Genug reicht nicht - es muss mehr sein.

Ich vertrete ja ganz offensiv die Meinung, dass ich jeden anzeige, der mir mehr als zehn Prozent Kapitalrendite anbietet - und schon die zehn Prozent sind eigentlich für mich als alten Kaufmannssohn unrealistisch.

Vor einigen Jahren brabbelte dieser komische Ackermann von der Deutschen Bank, dass er seinen Laden auf 25 % :eek: Kapitalrendite trimmen wollte. Mit seriösen Mitteln geht das nicht:ü und ich werde mich entsprechend von einem solchen "Institut" fernhalten.

Oder ganz großes Kino vor Jahren: Die Allianz, die wollten ihren "Shareholder-Value" erhöhen. Wie geht das bei einer Versicherung? Nur indem man Leistungen am Kunden reduziert! Moment, Moment, denen sind ihre Anteilseigner wichtiger als ihre Kunden (die wiederum den Laden finanzieren und de facto über ihre Versicherungseinlagen selbst Anteilseigner sind). Alles ganz offen Kriminelle, mit solchen Leuten lasse ich mich nicht ein, wenn ich nicht muss:Bluesbrot .

Ich hatte mal eine andere Signatur und wahr ist die heute auch noch: Nur ein toter BWLer ist ein guter BWLer...

Kaufmannssohn und BWLer-Bashing:confused:? Ja, das passt sehr gut zusammen:D!

g.

Herr Sondermann
04.10.2007, 18:56
Zu sagen: Ach wer bin ich schon und was kann ich schon mit meiner Kaufentscheidung bewirken ist auf jeden Fall falsch. Wer auf Europäische Produkte achtet, macht auf jeden Fall nichts verkehrt...Da hast du m.E. recht! Falls du damit aber auch meinen ersten Post meintest: Da bezog sich die Aussage auf einen anderen Sachverhalt. ;)

LukeNRG
04.10.2007, 19:11
Da hast du m.E. recht! Falls du damit aber auch meinen ersten Post meintest: Da bezog sich die Aussage auf einen anderen Sachverhalt. ;)


Nein so meinte ich das auch nicht! Es war für jeden gedacht, der diesen Thread liest... So denkt der Ein oder Andere vielleicht um und je mehr Leute dies tun um so mehr bewegt sich...

Gruß LukeNRG

P.S. Diese Pop-Ups nerven! Ist ja fast ein Grund das Forum zu boykottieren!

jörgl
04.10.2007, 22:14
Neulich dachte ich noch, als ich mal wieder meine Kartons im Keller genervt von einer Ecke in die andere geschoben habe: ''Man warst Du blöde, als Du einen Ersatzrahmen für Dein Crosser auf Halde gelegt hast... selbst den Hauptrahmen bewegst Du eh kaum noch und hier stört der Rahmenkarton ungemein....''. Nun bin ich doch ganz happy, daß ich ihn habe.

Wenn sich diese Meldung bestätigen sollte, finde ich es sehr sehr schade. Nach Klein und Principia fällt dann nun die letzte renommierte Edelschmiede von Aluminiumrahmen dem Zeitgeist zum Opfer.

Jörg

Kralle
04.10.2007, 23:43
Das eine Marke ein neuen Besitzer bekommt, ist etwas ganz Normales und muss in keinster Weise etwas Negatives bedeuten.
Die meisten erfolgreichen Marken fertigen in Asien.
Negative Beispiele andere Marken gleichzusetzen mit dem CA. Gerücht, ist jedenfalls nicht ok.

cone-A
05.10.2007, 08:23
Schon zu Beginn der 90er wurde im MTB Sektor fast alles in Asien gefertigt, bis auf ein paar Nischenanbieter im hochwertigen Stahl und Alusektor. u.a. Cannondale und GT, die die ersten Zaskar noch in USA fertigten, aber ihre WIG Stahlrahmen aus Tange Prestige Concept Rohren auch schon in Asien fertigen liessen. In Asien war schon damals die Qualität so gut, dass man davon sprach, dass in Asien geschweißte Stahlrahmen langlebiger wären wie die mancher Highendhersteller aus dem Stiefelland.

Es bestreitet ja keiner, daß in Asien auch gute Arbeit gemacht wird. Auch wenn ich die Dinger nicht mag, sind Giant-Räder bestimmt sehr gute Ware. Was in Asien auf jeden Fall nur in homöopathischen Dosen zu bekommen ist, ist echte Vorwärtsentwicklung bei den Teilen.

Cannondale und Principia hatten doch schon 2001-2002 wirklich leichte (ca. 1200 g) Alurahmen, im Programm, die jeden Fahrer aushielten. Daß man sowas 5 Jahre später problemlos in Asien nachbrutzeln kann, dürfte keine Überraschung sein. Die Frage ist, was die beiden Hersteller (wären sie noch dazu in der Lage) bei der EB 07 für Aluteile vorgestellt hätten.

Deshalb: Schade drum.

Gruß cone-A

Tempelritter
05.10.2007, 11:19
OH NEIN!

So langsam wird es echt unheimlich: Immer wenn ich ein Rad kaufe, geht die Firma pleite, wird verkauft oder übernommen.

Beweisstück 1: mein Müsing Mares, gekauft Anfang 2000, danach ging es mit der Marke rapide abwärts.

Beweisstück 2: mein Fondriest CarbLevel plus, gekauft im Frühjahr 2006, buchstäblich Tage nach Auslieferung wurde die Übernahme durch Torpado öffentlich.

Tja, und was soll ich sagen: Gerade habe ich mir spontan einen alten Traum erfüllt und mir ein 2002er CAAD5 zugelegt. Das habe ich noch nicht einmal abgeholt, und nun das!

Ich fühle mich so schuldig... :heulend:

Macht doch mal Vorschläge, welche Firma ihr vom Markt haben wollt, dann kann ich schon mal mein nächstes Projekt planen. ;)

Guido

Oliver Corpus
05.10.2007, 11:25
OH NEIN!

So langsam wird es echt unheimlich: Immer wenn ich ein Rad kaufe, geht die Firma pleite, wird verkauft oder übernommen.

Beweisstück 1: mein Müsing Mares, gekauft Anfang 2000, danach ging es mit der Marke rapide abwärts.

Beweisstück 2: mein Fondriest CarbLevel plus, gekauft im Frühjahr 2006, buchstäblich Tage nach Auslieferung wurde die Übernahme durch Torpado öffentlich.

Tja, und was soll ich sagen: Gerade habe ich mir spontan einen alten Traum erfüllt und mir ein 2002er CAAD5 zugelegt. Das habe ich noch nicht einmal abgeholt, und nun das!

Ich fühle mich so schuldig... :heulend:

Macht doch mal Vorschläge, welche Firma ihr vom Markt haben wollt, dann kann ich schon mal mein nächstes Projekt planen. ;)

Guido



Ich weiß schon was jetzt HIER kommt:rolleyes: :D :D

Döbel
05.10.2007, 11:26
OH NEIN!

So langsam wird es echt unheimlich: Immer wenn ich ein Rad kaufe, geht die Firma pleite, wird verkauft oder übernommen.

Beweisstück 1: mein Müsing Mares, gekauft Anfang 2000, danach ging es mit der Marke rapide abwärts.

Beweisstück 2: mein Fondriest CarbLevel plus, gekauft im Frühjahr 2006, buchstäblich Tage nach Auslieferung wurde die Übernahme durch Torpado öffentlich.

Tja, und was soll ich sagen: Gerade habe ich mir spontan einen alten Traum erfüllt und mir ein 2002er CAAD5 zugelegt. Das habe ich noch nicht einmal abgeholt, und nun das!

Ich fühle mich so schuldig... :heulend:

Macht doch mal Vorschläge, welche Firma ihr vom Markt haben wollt, dann kann ich schon mal mein nächstes Projekt planen. ;)

Guido

Pinarello Ne, lass stecken, lieber nicht...

sachs dreigang
05.10.2007, 11:29
hallo tempelritter,

ne ne, da muss wohl mal ein lebenslanges rr-kaufverbot ausgesprochen werden.

gruss

achs dreigang

Tempelritter
05.10.2007, 11:43
ne ne, da muss wohl mal ein lebenslanges rr-kaufverbot ausgesprochen werden.

Ich nehme die Strafe demütig an, sie ist alleine schon für das unvorsichtige Lostreten einer der üblichen Tour-Forums-Ideologieschlachten vollauf gerechtfertigt.

Mea culpa,

Guido