PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Daten beim Rollentraining



Flachfahrer
29.10.2002, 11:48
Moin,

ich bin seit Samstag Besitzer einer Trainingsrolle. Es läuft auch alles ziemlich zufriedenstellend. Das Problem ist das Erfassen der Daten, am Lenker habe ich einen Flight Deck, leider sitzt der Geber am Vorderrad. Kennt jemand von euch eine günstige Lösung zum Erfassen von Trittfrequenz und/oder Geschwindigkeit ? Eine "Verlängerung" für den Flight Deck wird es wohl nicht geben, oder ?

mille grazie

hajott

floh
29.10.2002, 17:09
das problem hatt ich auch mal, montiere jetzt jeweils den trittfrequenzkitt meines alten polar x-trainers mit einem skiriemen ans unterrohr, der magnet hält von selbst innen an der pedalachse (ausser bei titanschsen :D ). so ist das ganze schnell montiert und zeit etc kannst du mit einer uhr leicht erfassen.

verlängerung für den fd gibt's meines wissens nicht, die funkdistanz dürfte für eine hinterradmontage auch nicht ausreichen.

evtl einen günstigen radcomputer (sigma oä) mit hinterradset kaufen und den dann für die rolle schnell draufmachen, irgendwie mit gummiringen oder so.

gut schwitz, floh ;)

Flachfahrer
30.10.2002, 11:38
Original geschrieben von floh
evtl einen günstigen radcomputer (sigma oä) mit hinterradset kaufen und den dann für die rolle schnell draufmachen, irgendwie mit gummiringen oder so.

gut schwitz, floh ;) [/B]


Danke, das mit dem Schwitzen klappt schon ganz gut ;-)

Ich überlege mir einen günstigen Tacho zuzulegen. Mann müsste doch den Radumfang so einstellen können, das die km/h Anzeige gleich der Trittfrequenz ist ???

Katzentod
30.10.2002, 18:24
;) Hi, soweit ich weiß gibt es von Shimano für den Flightdeck auch eine Ausstattung für die Tretachse, anstatt für das Vorderrad. Wird aber wohl nicht häufig verkauft, weil die Kabel am Unterrohr nicht schick aussehen und das Reinigen des Unterrohrs von der Apfelschorle schwerer ist...denk ich mal!

Flachfahrer
31.10.2002, 11:39
Original geschrieben von Effedeluxe


flightdeck hat doch gar keinen magnet...der errechnet die frequenz aus der geschwindigkeit und der übersetzung.....oder irre ich mich ?!



Du hast recht, er zeigt auch beim Bergab fahren im Freilauf die "theoretische" Trittfrequenz an.

Flachfahrer
31.10.2002, 11:43
Original geschrieben von alexey
auch den normalen Tacho könnte man eigentlich abbauen, wenn interessieren schon Geschwindigkeit oder gefahrene km. Sieger ist wer als erster durchs Ziel fährt. Und für den Hobbysportler sollte fahren im Mittelpunkt stehen.
A.

Naja, nicht ganz ;) Ich habe erst im zarten Alter von 39 mit dem Radsport angefangen (dieses Jahr März) und bin schon ein bischen stolz auf meine 4.500 km bis dahin. Der Tacho (als Kilometerzähler) war und ist für mich schon eine Motivation.
Ich habe auch festgestellt dass ich dieses Jahr mehr Kilometer Rad gefahren bin als die ganzen Jahre zuvor.

FF

Flachfahrer
31.10.2002, 11:52
Original geschrieben von Effedeluxe

trittfrequenzkontrolle is doch eh unwichtig. mancher kratzt bei 80 umdrehungen ab, für den anderen fängts da erst an, spaß zu machen. du merkst ja selber, ob du einen runden tritt draufhast. aber zur andauernden kontrolle braucht mans nicht unbedingt...
effe

Nun, da dieses meine erste Heim-Winter-Saison ist und ich Grundlagenkondition aufbauen möchte, ist es interessant zu wissen welche HF bei welcher Trittfrequenz. Aber du hast recht, man muss sich wohlfühlen. Ich habe bei mir festgestellt, dass meine Wohlfühl-Trittfrequenz 90/min ist.

FF

Katzentod
31.10.2002, 12:46
Original geschrieben von Flachfahrer


Naja, nicht ganz ;) Ich habe erst im zarten Alter von 39 mit dem Radsport angefangen (dieses Jahr März) und bin schon ein bischen stolz auf meine 4.500 km bis dahin. Der Tacho (als Kilometerzähler) war und ist für mich schon eine Motivation.
Ich habe auch festgestellt dass ich dieses Jahr mehr Kilometer Rad gefahren bin als die ganzen Jahre zuvor.

FF
Mehr zu fahren als die Jahre zuvor ist überhaupt kein Problem, wenn man dieses Jahr erst angefangen ist!;)

Flachfahrer
31.10.2002, 17:07
Original geschrieben von Katzentod

Mehr zu fahren als die Jahre zuvor ist überhaupt kein Problem, wenn man dieses Jahr erst angefangen ist!;)

Jo, ich meinte aber die 39 Jahre zuvor in Summe :cool:

FF

Hobbyfahrer
31.10.2002, 19:50
rollentraining bringt nix, da wird man langsam so wie ich, ich schwabbel nur noch rum ich bin viel zu fett, aber ich fahr principia das machts wieda wett!!

IIronMikeI
31.10.2002, 21:04
@ Radfahrer

Zu Deinem Problem der Trittfrequenzanzige am Tacho anstelle der Geschwindigkeitsanzeige folgendes:

Geschwindigkeit Tacho = Umfang Rad * Drehzahl Kurbel * Übersetzung

Soll der Tacho exakt die Kadenz wiedergeben, müßtest Du denn Umfang kleiner 1 eingeben, wohl nicht mglich. Aber gibt der Tacho zum Beispiel 1/10 der Kadenz wieder so ergibt sich für den einzugebenden Umfang:

Umfang Rad = 10/ Übersetzung

Auf dem Ergometer (auch tacx basic) fahre ich immer GA etc mit Übersetzung 39/15 oder KA mit 52/15, die Belastung variiere ich über die Magnetbremse, fahre also immer imselben Gang. Demnach also einfach möglich die Kadenz auf diesem Wege anzeigen zu lassen, vorausgesetzt Du kannst so geringe Radumfänge eingeben. Ansonsten 1/100 angeben, aber dann stellt sich die Frage ob Dein Tacho die geringen Geschwindigkeiten angibt von 0,6 - 1,3 km/h?

Flachfahrer
08.11.2002, 11:40
Original geschrieben von IIronMikeI
@ Radfahrer

Auf dem Ergometer (auch tacx basic) fahre ich immer GA etc mit Übersetzung 39/15 oder KA mit 52/15, die Belastung variiere ich über die Magnetbremse, fahre also immer imselben Gang. Demnach also einfach möglich die Kadenz auf diesem Wege anzeigen zu lassen, vorausgesetzt Du kannst so geringe Radumfänge eingeben. Ansonsten 1/100 angeben, aber dann stellt sich die Frage ob Dein Tacho die geringen Geschwindigkeiten angibt von 0,6 - 1,3 km/h?

Hallo IronMike,

sorry für die späte Antwort. Mit welcher Kadenz trainierst du GA und KA ? Bei meiner Trainigsrolle wird der Widerstand über die Trittfrequenz bzw. Schaltung beeinflusst (wie halt auf der Strasse auch), d.h. ich muss unter Beibehaltung der Trittfrequenz hoch oder runterschalten wenn ich die Belastung variiere.

Gruß,

FF