PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Specialized [D] goes Singlespeed



jambo
10.10.2007, 14:43
geht doch. Eine neue Baureihe im 08er Katalog ermöglicht jetzt mal ähnlich preisattraktive Alternativen zu Kona und Fixie.

http://www.specialized.com/OA_MEDIA/2008/bikes/9084-92_d.jpg

http://www.specialized.com/bc/SBCBkModel.jsp?spid=32823

Specialized Langster für 649,- € (Listenpreis)
es gibt auch noch 2 einfachere Varianten mit Flatbar und andere Farben

... blöd finde ich nur das Mega-Sloping und dass das Teil ein modernes integr. Steuerlager hat. Ich habs mir hier grad in Echt angeguckt, macht schon einen richtig guten Eindruck, teilw. lustige silberne Retro-Ornamente aufm Oberrohr, hübscher Bahnlenker, viel Chrom, eine schöne Kurbel... und nicht mal schwer.

Gruss

JB

StressKind
10.10.2007, 14:59
ich finds ziemlich schwach, daß bei den "fertigfixies", die ich kenne oft qualitativ niedrige komponenten verbaut werden. fixie und ssp gehört selbst aufgebaut, ferdich.

gutti
10.10.2007, 15:06
Was wird denn das Seattle kosten? und ab wann zu haben?

jambo
10.10.2007, 15:45
ich finds ziemlich schwach, daß bei den "fertigfixies", die ich kenne oft qualitativ niedrige komponenten verbaut werden. fixie und ssp gehört selbst aufgebaut, ferdich.

... im Prinzip genau richtig :) aber in D läuft man sich für einen Stahl - (bzw. Alu) Bahnrahmen (mit horizontalen Ausfallern) mit Bremsbohrungen oder Cantisockeln in bezahlbarer Dimension (< 400,-) mehr als die Hacken ab. Ideal wäre ein "Scheunenfund" in einer alten Rahmenfabrik mit gemufften Reynolds-Rahmen in den Grössen von 52-58, unlackiert ... aber wo gibts das?

Insofern gehen die Preise m.E. für eine fix & fertige Stadtschlampe schon OK. Man muss ja nicht an alle seine Karren dieselben formalen und techn. highend Anforderungen stellen wie an den Renner, zumal man damit im Winter eh nicht an Eisdielen posen kann. Und vor ner Bratwurstbude tuts auch ein Fertigrad von der Stange :D .

Das Seatle kostet übrigens 649,- (Liste) und steht hier in 33615 schon im Laden.

JB

Laurant
10.10.2007, 15:48
ne ahnung ob es den Rahmen auch alleine gibt?

pinguin
10.10.2007, 16:28
ich finds ziemlich schwach, daß bei den "fertigfixies", die ich kenne oft qualitativ niedrige komponenten verbaut werden. fixie und ssp gehört selbst aufgebaut, ferdich.

dem schliesse ich mich an. ich käme niemalsnicht auf die idee, mir diese art fahrrad von der stange zu kaufen.

zudem ist das spezi brutal hässlich. lieber die 650 eier in einen schönen rahmen investieren und die restlichen paar teile im laufe der zeit zusammentragen.

jambo
10.10.2007, 17:13
ne ahnung ob es den Rahmen auch alleine gibt?

lt. Liste nicht.



dem schliesse ich mich an. ich käme niemalsnicht auf die idee, mir diese art fahrrad von der stange zu kaufen.

nun, ich kaufs mir ja auch nicht, mir ist es nur heute zufällig über die Füsse gefahren und ich dachte, im TF wars noch nicht, also stell es einfach mal rein und werfe es den Löwen zum Frasse vor :D


zudem ist das spezi brutal hässlich

brutal ist vieleicht ein wenig brutal ausgedrückt, aber schön ist es m.E. nicht wirklich, zumindest nicht nach den gängigen formalen Maszstäben.


lieber die 650 eier in einen schönen rahmen investieren und die restlichen paar teile im laufe der zeit zusammentragen

wer warten kann, ist klar im Vorteil, das gilt für vieles im Leben :) Es soll aber - so hört man - auch Leute geben, die mit Anstand und Würde mit ganz normalen und handeslüblichen Dingen glücklich durchs Leben kommen :)

JB

fugazza
10.10.2007, 17:32
also ich finds schön (klar fahr ja auch ansonsten n specirenner:) ), aber kann mich mal jemand aufklären, was man mit so einem rad macht. also ich wüsst nicht was ich so nem qutasch anfangen soll.

was tut man damit, wenn man schon stadtschlampe zum brötchen holen, mtb und rennrad hat ?

Highp
10.10.2007, 17:35
was tut man damit, wenn man schon stadtschlampe zum brötchen holen, mtb und rennrad hat ?

"Anders" sein.

jambo
10.10.2007, 17:36
was tut man damit, wenn man schon Stadtschlampe zum Brötchen holen, Mtb und Rennrad hat ?

dann kannst du logger machen und befreit durchatmen :) denn du brauchst zunächst kein weiteres Rad

JB

fugazza
10.10.2007, 17:42
das beruhigt mich. und geld sparts auch.
:)

robelz
10.10.2007, 17:50
Auch wenn ich mir bei den Fixie-Hardlinern keine Freunde mache: Ich denke gerade über ein Seattle nach...

medias
10.10.2007, 17:52
Auch wenn ich mir bei den Fixie-Hardlinern keine Freunde mache: Ich denke gerade über ein Seattle nach...

Dann denk über was schönes nach und nicht so ein Abklatsch.;)

robelz
10.10.2007, 17:53
Dann denk über was schönes nach und nicht so ein Abklatsch.;)

Aber ich will doch auch Holzschutzbleche :D

Laurant
10.10.2007, 17:55
also ich hab am garda See das Modell London gesehen (weisser Rahmen und Rote Anbauteile, Naben, felgen) Ich fand es FÜR DEN Preis stimmig. Nen paar teile würd ich umbauen. und evtl. bekommt man für nen überschaubaren Preis ein sehr leichtes stadtrad für die Fahrt zur arbeit. natürlcih nur für den sommer und gutes wetter.

Dierk
10.10.2007, 18:17
und Holzlaufräder... :D

StressKind
10.10.2007, 18:32
... im Prinzip genau richtig :) aber in D läuft man sich für einen Stahl - (bzw. Alu) Bahnrahmen (mit horizontalen Ausfallern) mit Bremsbohrungen oder Cantisockeln in bezahlbarer Dimension (< 400,-) mehr als die Hacken ab. Ideal wäre ein "Scheunenfund" in einer alten Rahmenfabrik mit gemufften Reynolds-Rahmen in den Grössen von 52-58, unlackiert ... aber wo gibts das?

Insofern gehen die Preise m.E. für eine fix & fertige Stadtschlampe schon OK. Man muss ja nicht an alle seine Karren dieselben formalen und techn. highend Anforderungen stellen wie an den Renner, zumal man damit im Winter eh nicht an Eisdielen posen kann. Und vor ner Bratwurstbude tuts auch ein Fertigrad von der Stange :D .

Das Seatle kostet übrigens 649,- (Liste) und steht hier in 33615 schon im Laden.

JB

naja, schaust auf ebay nach alten Italienern, da findet sich für ein budget bis 400 EUR auf jeden Fall was gutes, wenn man sich ein paar Wochen Zeit nimmt. Ich hab für meinen Stahlrahmen damals 130 bezahlt. Unterverchromter Rahmen unbekannten Herstellers mit ner Colnago Master Gabel. Ausfallenden sind horizontal nach vorne, die Bahnausfallenden nach hinten braucht man nicht wirklich, ich hatte bisher keinerlei Probleme. Schnellspanner richtig anknallen und nachspannen muss man sowieso von Zeit zu Zeit mal weil sich die Kette längt.
Wenn man so baut, dann kann man die ganz normalen gängigen Teile benutzen und ist nicht aus exotisches Bahnzeug angewiesen.
Insgesamt hab ich so um die 400 ocken ausgegeben für ein mMn schickes Rad (allerdings zu dreckig und alltagsgebraucht für die Gallerie find ich).

Ich finde die 650 EUR definitiv zu teuer für das was geboten wird.

Wenn man SSP/Fixie aus Individualitäts- oder Stylegründen möchte, dann ist es total möchtegern wenn man eines von der Stange kauft.

Wenn man es aus Gründen der Wartungsfreiheit will, kriegt man beim Händler für 500€ ein gutes sehr robustes Sonderangebot mit Nabenschaltung und -dynamo, Cantibremsen und robusten Reifen (ohne Federungsschrott, das braucht mit 35er Reifen in der Stadt kein Schwein). Für die 100€ kann man dann noch den einen oder anderen Service machen lassen und hat auch keinen Wartungsaufwand.

Wenn man es aus Kostengründen will, ist es schlicht und einfach zu teuer. Da nimmt man dann lieber einen gebrauchten ordentlichen Stahlrenner für 250 Eier, reißt die Schaltung ab und rüstet für nochmal 50 ne neue Kette, ein DX Ritzel, ne neue Kette und modernere Bremsen mit modernen Belägen nach.

Fairerweise möchte ich aber anmerken, daß die Räder von Specialized noch mit zu den besseren Angeboten gehören. Aber 650EUR kann ich einfach nicht nachvollziehen, da kriegt man schon ganz andere Sachen dafür teilweise, die Schaltungskomponenten gehören ja eigentlich schon zu den teureren Sachen an einem Fahrrad.

Thomas H
11.10.2007, 08:55
... im Prinzip genau richtig :) aber in D läuft man sich für einen Stahl - (bzw. Alu) Bahnrahmen (mit horizontalen Ausfallern) mit Bremsbohrungen oder Cantisockeln in bezahlbarer Dimension (< 400,-) mehr als die Hacken ab.

...

Wie wäre es mit On-One oder Surly (sind aber keine Bahnrahmen (Geometrie) im eigentlichen Sinne) ?
(Sind zwar aus GB bzw. USA, aber durchaus zu bekommen.)

Tom
11.10.2007, 09:07
Ich muß leider dem (flug)unfähigen Verderfie rechtgeben:
Brutal häßlich.
Warum baut jemand sowas?
Warum sollte jemand sowas fahren wollen?
Warum also sollte jamend sowas kaufen?
Kann es eventuell sein, daß da jemand mit dem Hype leichtes Geld verdienen will?

Tom

jambo
11.10.2007, 09:08
@stresskind

... so genau hatte ich das ganze Thema ehrlich gesagt bislang noch nicht reflektiert :) ... ich stimme dir - nach deinen o.g. Ausführungen - wie sagt man so schön, vollinhaltlich zu :D einzig, dass das mit Rennausfallern und der Kettenspannung so einfach & gut funktioniert glaube ich noch nicht so ganz.

@ Thomas H

... ich würde mir, wenn mich jetzt jemand zu einem SSP zwingen würde, vmtl. das KONA Paddy Wagon als Rahmenset besorgen (weiss aber nicht obs das einzeln gibt) 1. aus Stahl 2. mit klassischen Steuersatz 3. gut gemachtes Design / Typo und sogar als Fertigrad mit 549,- völlig OK. Das Surly-Frameset gefällt mir nicht, irgendwie verfrickelt (optisch und vom Lack her), es hätte aber den Vorteil der Cantisockel, so dass man auch mit CX bereifen könnte. On-One kenn' isch nisch :)

@ Tom

... dein letzter Punkt trifft die Angelegenheit im Kern, finde ich aber nicht weiter schlimm solange niemand zum Kauf gezwungen wird, gehört das Nutzen von Marktbewegungen doch zu den ureigenen Aufgaben eines Unternehmens

Gruss in den kalten und nebeligen morgen,

JB

pinguin
11.10.2007, 09:32
... so genau hatte ich das ganze Thema ehrlich gesagt bislang noch nicht reflektiert :) ... ich stimme dir - nach deinen o.g. Ausführungen - wie sagt man so schön, vollinhaltlich zu :D einzig, dass das mit Rennausfallern und der Kettenspannung so einfach & gut funktioniert glaube ich noch nicht so ganz.


Wie jetzt? Ich spinn... Die haben scheinbar keine Kettenlängungsausgleichsmöglichkeit geschaffen? Was ist denn mit Leuten, die mit 42/16 nix anfangen können? :D :D :D

Spezi, go home... :D :D :D

jambo
11.10.2007, 09:34
Spezi, go home... :D :D :D

sowieso :D

JB

rider
11.10.2007, 09:36
Wie jetzt? Ich spinn... Die haben scheinbar keine Kettenlängungsausgleichsmöglichkeit geschaffen?Verstehe ich nicht... Es ist zwar nicht sehr deutlich zu erkennen, aber ich habe schon den Eindruck, dass horizontale, nach hinten offene Ausfallenden mittlerer Länge verwendet wurden. Täusche ich mich?

jambo
11.10.2007, 09:40
zur Beruhigung, es sind horizontale Ausfaller drin :) technisch hat Speci m.E. nach wie vor das "Fahrrad an sich" im Griff, aber optisch :heulend: der Kracher sind die Unterlenker-Keirin-Griffe und der Verzicht auf Lenkerband v.a. bei den auschliesslich verbauten Oberlenker-Bremshebelchen... reines Posing, der Griff auf blankes Chrom und nicht alltagstauglich.

JB

rider
11.10.2007, 09:44
zur Beruhigung, es sind horizontale Ausfaller drin :) technisch hat Speci m.E. nach wie vor das "Fahrrad an sich" im Griff, aber optisch :heulend: Aussehen tut's schon etwas unsportlich... Allerdings denke ich schon, dass das Ding besser aussehen würde, wenn es z. B. für meine Grösse richtig eingestellt wäre (Überhöhung, Spacer entfernt, längerer Vorbau, Lenkerstellung).

Zudem halte ich den Bahnlenker für die Strasse nicht als gute Wahl - zu grosse Differenz zwischen Ober- und Unterlenker. Die 6-Tage-Spezialisten fahren i.a.R. auch keine Bahnlenker.

rider
11.10.2007, 09:46
Die Bremshebelchen finde ich zwar schon OK. Einerseits fährt man ("ich") mit einem Starrläufer (gut, das Speci hat zusätzlich eine Freilaufseite) weitgehend ohne die Bremsen zu benutzen. Und andererseits wird die leichte "Bahnoptik" nur schwach beeinflusst. Das passt IMO schon.

pinguin
11.10.2007, 10:04
zur Beruhigung, es sind horizontale Ausfaller drin :) technisch hat Speci m.E. nach wie vor das "Fahrrad an sich" im Griff, aber optisch :heulend: der Kracher sind die Unterlenker-Keirin-Griffe und der Verzicht auf Lenkerband v.a. bei den auschliesslich verbauten Oberlenker-Bremshebelchen... reines Posing, der Griff auf blankes Chrom und nicht alltagstauglich.

JB

Ich hab' das nicht erkennen können - auf dem Bildchen. Na gut, dann isses technisch wohl in Ordnung so. Wäre ja doch arg peinlich für Spezi...

maximgold
11.10.2007, 11:00
Warum baut jemand sowas?
Warum sollte jemand sowas fahren wollen?
Warum also sollte jamend sowas kaufen?
Kann es eventuell sein, daß da jemand mit dem Hype leichtes Geld verdienen will?

TomDu hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Die Marketing-Leute von Specialized scheinen dieses Forum nicht zu lesen. Selbst schuld. Sonst wüssten Sie, dass Eingangradfahren völlig bescheuert ist. Oder kann sich jemand vorstellen, dass das Team Gerolsteiner demnächst auf diesen Rädern zur Tour antritt? Sicher nicht. Na also.

Gruß

Maxim

Thomas H
11.10.2007, 11:21
Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Die Marketing-Leute von Specialized scheinen dieses Forum nicht zu lesen. Selbst schuld. Sonst wüssten Sie, dass Eingangradfahren völlig bescheuert ist. Oder kann sich jemand vorstellen, dass das Team Gerolsteiner demnächst auf diesen Rädern zur Tour antritt? Sicher nicht. Na also.

Gruß

Maxim

Nein, sicher nicht.

Damit hätten sie wohl keine Chance im Rennen mitzufahren.


Ich glaube auch nicht, daß das Segment "Fahrräder ohne Gangschaltung" sonderlich groß ist, denn die Gangschaltung (und die Zahl der Gänge) ist ja das Symbol des technisch fortschrittlichen Rades.
Und das auch nicht ohne Grund.



Sogar Baumarkträder werden schon häufig mit 3x8 Gängen angeboten.

carthum
14.10.2007, 20:27
Ich selbst fahre das Langster Seattle seit der Eurobike als Stadtrad. Die verbauten Teile sind entsprechend des Budgets natürlich durchschnittlich, aber deswegen nicht schlecht. Ich sehe keine Komponente, die auf mich den Eindruck "Pfusch" machen würde. Vollintegrierte Steuersätze halte ich heutzutage und vor allem bei diesem Einsatz für völlig unproblematisch. Die Gesamtverarbeitung ist m. E. nach für Specialized typisch, sprich sehr gut, trotz niedrigen Preises.

Ich bin froh, mal ein Rad von der Stange gekauft zu haben, weil ich auf Gebastel einfach keinen Bock mehr hatte, das habe ich lange genug getan. Natürlich geht damit Individualität, Kredibilität und blablabla verloren, aber das ist und war mir jeher egal. Ich fahre Rad ums des Radfahrens willen, was andere Leute von mir oder meinen Rädern denken, geht mir am Popo vorbei.

Die Schutzbleche am Boston sind nicht aus Holz, sondern aus Plaste. Wer schonmal nach Holzschutz"blechen" Ausschau gehalten hat, wird wissen, warum. Nicht schön finde ich die Bremshebel, die sind zu klobig. Das Rad ist ansonsten in meinen Augen ansehnlich, kleinere Dinge (z. B. diverse Aufkleber am Rahmen) ausgenommen. Aber das ist wie so Vieles subjektiv... Gewicht ca. 8,9 kg lt. Schätzeisenwaage.

Übrigens: Mit jedem Hype wird Geld verdient, ob nun Fahrrad, Handy oder sonstwas ;)