PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : An die Oberchecker - Kurbel/Umwerferproblem



Beast
14.10.2007, 11:08
Moin,

habe an meiner MTB Baustelle ein Problem. Ist aber nicht spezifisch, insofern denke ich mal dass da auch jemand von hier weiterhelfen kann.

Also...

Es handelt sich bei dem Hobel um eine Baustelle an die ich günstig gekommen bin. Vom ursprünglichen Bike (Hardtail) sind nur Rahmen, Federgabel und Schaltwerk übrig, der Rest wurde gepimpt. Nun zu meiner Thematik...

An dem Rad war ursprünglich eine unsäglich schlechte Suntour Kurbel. Bei der waren die Kettenblätter nahezu bündig zur 4-Kant Achsaufnahme, somit waren die Kettenblätter recht weit aussen.

Nachdem ich jetzt auf eine LX Kurbel umgerüstet habe, stellt sich das Problem das die Kettenblätter durch die Kurbelbauart zu nah am Rahmen sind. Zuerst dachte ich, ok, muss ja nur ausreichend Luft zwischen Kettenblättern und Rahmen sein (was auch so ist).

Nach Montage des Umwerfers stelle ich aber fest dass sich das Leitblech nicht weit genug nach innen bringen lässt, selbst mit voll gelöster Einstellschraube.

Problem noch mal in Kurzform: Kettenblätter zu dicht am Rahmen, daher kann Umwerfer das kleinste Blatt nicht sauber schalten bzw. die Kette schleift extrem am inneren Leitblech.

Ach ja, ich habe schon ein neues Tretlager mit 5 mm mehr Achsbreite verbaut (jetzt 115mm, vorher 110).

Gibt es noch breitere Achsen? Oder weiss jemand noch einen anderen Trick? Andere Kurbel?

Hochpass
14.10.2007, 11:11
Es gibt verschiedene Umwerfer für verschiedene Kettenlinien.
Welche LX Kurbel und welchen Umwerfer hast du denn drauf?

Beast
14.10.2007, 11:15
Es gibt verschiedene Umwerfer für verschiedene Kettenlinien.
Welche LX Kurbel und welchen Umwerfer hast du denn drauf?

LX? So eine silberne... :D

Nee, Scherz beiseite. Die LX ist von einer alten 7fach Lösung, der Umwerfer ist eine etwas modernere XT Version.

Foto machen?

Hochpass
14.10.2007, 11:16
Foto machen?

Nee genaue Bezeichnung hier reinschreiben. Steht ja drauf ;)

Welche Innenlagerlänge verwendest du eigentlich? (Nächste Frage)
http://www.paul-lange.de/produkte/shimano/support/kompatibilitaetslisten/MTB_Kurbelgarnitur_Innenlager_Kettenlinie

http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=287510

varenga
14.10.2007, 11:21
Ja, die Sache liegt recht einfach: WEnns die damalige, alte 7-fach Kurbel ist, dann hatte die die gleiche Achslänge wie die alte FC-M730 XT Kurbel, nämlich

122mm. Oder 122,5mm, das weiß ich nicht mehr so genau.

Aber diese Innenlager gibt es noch, heißt BB-UN73 in der XT-Qualität.

Hier ein kurze Info:

http://cgi.ebay.de/Innenlager-Shimano-XT-Vierkant-BB-UN73,-122mm_W0QQitemZ120157409994QQcmdZViewItem

Ansonsten gibts die Dinger auch noch von KINEX, das ist auch ne brauchbare Qualität.

Mann, mann, jetzt hab ausgerechnet ICH (der böse Varenga) dem beast geantwortet...:D Sachen gibts...

Gruß,

Varenga

Beast
14.10.2007, 18:40
Mann, mann, jetzt hab ausgerechnet ICH (der böse Varenga) dem beast geantwortet...:D Sachen gibts...

Gruß,

Varenga

Danke an alle und ein Fleißkärtchen für Varenga. :D