PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : WH-R 500 Achsmaterial butterweich



Seiten : [1] 2

Rüganer
06.11.2007, 01:23
Hallo

Ich habe gerade das Nabenspiel meiner WH-R 500 Laufräder einstellen wollen. Die Konterung hat noch nicht mal anähnernd Kraft aufgenommen, da kommt mir das Gewinde der Achse entgegen. :ü

Was soll ich nun tuen, die Laufräder komplett an Rose zurück und auf den Mangel hinweisen? (Wie haben die sich eigentlich bei sowas? Nicht dass die mir so kommen, von wegen zuviel Kraft, was noch nicht mal ansatzweise der Fall war. Die anderen Naben, die ich gewartet habe, die waren so stark gekontert, dass ich mir eher die Finger beim Öffnen kaputt gemacht habe am Konusschlüssel. Und wenn man sie nicht mindestens genauso stark gekontert hat, dann löste sich die Konterung. Da war ich aber noch seeeehr weit weg davon. )

Oder Rose um eine am besten gleich zwei neue Achse anhauen
, die hintere wird vom Material auch nicht besser sein?

Eigentlich habe ich nun so gar keinen Bock mehr auf die Laufräder. Einerseits haben sie viel Wartung nötig, anderseits ist das Material so weich, dass es kaum ein Wartung übersteht.

Das ist aber noch nicht alles. Der eine Schnellspanner hat eine verbogene Achse und an einigen Speichen ist die schwarze Farbe abgescheuert.

Ich bin richtig stinkend sauer :mad:


Grüße
Rüganer

PS

Was und wie schreibt man die Sache am besten auf den Retour Schein?

goflo
06.11.2007, 08:08
(Wie haben die sich eigentlich bei sowas? Nicht dass die mir so kommen, von wegen zuviel Kraft, was noch nicht mal ansatzweise der Fall war. Die anderen Naben, die ich gewartet habe, die waren so stark gekontert, dass ich mir eher die Finger beim Öffnen kaputt gemacht habe am Konusschlüssel. Und wenn man sie nicht mindestens genauso stark gekontert hat, dann löste sich die Konterung. Da war ich aber noch seeeehr weit weg davon. )



Zu Wessis sind die von Rose immer ganz nett, aber ich könnte mir vorstellen, dass selbst die Geduld der Rose-Mitarbeiter irgendwann am Ende ist - du kannst uns dann ja berichten, wie lange du dafür gebraucht hast.

Rüganer
06.11.2007, 08:17
"Ignore"

Mount Ti
06.11.2007, 08:49
"Gar mächtig ist des Schlossers Kraft
wenn er mit Verlängerung schafft"
"Wo rohe Kräfte sinnlos walten,
da kann sich kein Gebild gestalten."

So so die brauchen viel Pflege? Das Achsmaterial ist so weich? Das ist Stahl Junge, vielleicht nicht der hochwertigste aber es ist Stahl!
Als Rose Mitarbeiter würde ich dich freundlich darauf hinweisen, daß wenn du schon meinst an nagelneuen Laufrädern herumdoktern zu müssen, daß du dann das Werkzeug entsprechend nicht für Landmaschinenen sondern für Fahrräder wählen sollst. Anschließend würde ich dir die Bestellnr. für ein Paar neue Achse mitteilen und dir dafür den Preis nennen und dich daraufhinweisen, daß du die auch gerne wieder kaputtpflegen darfst da der Lagerbestand noch mehr als ausreichend ist, da es die letzten 10 Jahre bis auf dich noch keiner geschafft hat die Teile zu schrotten.:respekt:
Selbstkritik ist dir wohl völlig fremd? Zu dämlich zum Schrauben und dann auch noch ne Welle machen anstatt sich vor Scham unter die Bettdecke zu verkriechen - unglaublich.

goflo
06.11.2007, 08:55
"Ignore"

Rügi, das kannst du nicht tun - schluck,
ich war unbedacht, ich habe mich wie ein Wessi benommen, aber nein, diese Strafe, sie ist zu hoch!

HEUL

Georg Elser
06.11.2007, 09:54
"Gar mächtig ist des Schlossers Kraft
wenn er mit Verlängerung schafft"
"Wo rohe Kräfte sinnlos walten,
da kann sich kein Gebild gestalten."

So so die brauchen viel Pflege? Das Achsmaterial ist so weich? Das ist Stahl Junge, vielleicht nicht der hochwertigste aber es ist Stahl!
Als Rose Mitarbeiter würde ich dich freundlich darauf hinweisen, daß wenn du schon meinst an nagelneuen Laufrädern herumdoktern zu müssen, daß du dann das Werkzeug entsprechend nicht für Landmaschinenen sondern für Fahrräder wählen sollst. Anschließend würde ich dir die Bestellnr. für ein Paar neue Achse mitteilen und dir dafür den Preis nennen und dich daraufhinweisen, daß du die auch gerne wieder kaputtpflegen darfst da der Lagerbestand noch mehr als ausreichend ist, da es die letzten 10 Jahre bis auf dich noch keiner geschafft hat die Teile zu schrotten.:respekt:
Selbstkritik ist dir wohl völlig fremd? Zu dämlich zum Schrauben und dann auch noch ne Welle machen anstatt sich vor Scham unter die Bettdecke zu verkriechen - unglaublich.

:goodpost: Radfahren auf Rügen ist offensichtlich ein weitaus komplexeres und komplizierteres Hobby als im Rest der Republik.

[k:swiss]
06.11.2007, 10:02
Guten Morgen,
ohne jetzt genau zu wissen wie sich Rüganer schraubertechnisch da so angestellt hat und ob das auf seine Kappe geht mit der Achse, will ich nur anmerken das Shimano nicht gerade das beste Material bei den Laufrädern verwendet. Mir hat die Materialgüte bei den 5xx LR auch nie gefallen.
Das Alu der Felgen bei den 550 ern ist z.B. eindeutig zu weich. das bekommt ja schon bei scharfem Hinsehen Kratzer...
Gruss Cosmic

Highp
06.11.2007, 10:05
Nicht vergessen: Für den Preis der 500er bekommt man normalerweise 2 ordentliche Felgen...

i-flow
06.11.2007, 10:09
:goodpost: Radfahren auf Rügen ist offensichtlich ein weitaus komplexeres und komplizierteres Hobby als im Rest der Republik.
:goodpost: :prplbiggr :biggrinbo

robelz
06.11.2007, 10:12
Rügi, das kannst du nicht tun - schluck,
ich war unbedacht, ich habe mich wie ein Wessi benommen, aber nein, diese Strafe, sie ist zu hoch!

HEUL

Ich sterbe :Applaus:

robelz
06.11.2007, 10:14
Nicht vergessen: Für den Preis der 500er bekommt man normalerweise 2 ordentliche Felgen...

Ergänze "nicht einmal". Du kriegst einen Satz 500er billiger als 2 Open Pro, wenn Du bei den zeitweise auftauchenden Angeboten zuschlägst... 550er: 59-69€, OP: 80-95€...

HeinerCF
06.11.2007, 10:15
Hatte der sich nicht aus dem Forum verabschiedet?

Wie dem auch sei: Überall gibt es Drehmomentangaben, nur für die Kontermutter nicht. Das kann ja nicht gut gehen.

Und noch schlimmer: Sind Warnhinweise bzgl. Tragens einer Schutzbrille und Lebensgefährlichkeit des Radfahrens vorhanden?

Edit: Admin, bitte lösche mein Account. Ich halte das hier nicht mehr aus.

marvin
06.11.2007, 10:38
Ihr seid ja wieder rischdisch nedd miteinander - kuschelig :D

Wie auch immer der Insulaner die Nabe kaputtgewartet hat...
...das kann doch kein Grund sein, ihn nur in die Pfanne zu hauen.

Billiges Zeug mag ja wirklich ärgerlich sein und die WH-R 500 sind nunmal eher für Leute gemacht die weniger als 500km/Jahr bei Sonnenschein fahren.

Aber so niedrig kann der Anspruch an Material garnicht sein, dass man es als normal abtut, wenn eine Achse beim Kontern kaputtgeht*.
Also zuerst bei Rose anfragen und wenn da nix geht, nochmal an Paul Lange rantreten. Z.B. unter der telefonischen Hotline für Endverbraucher 0711/2588-444 (Mo-Fr 7:30 bis 9:00).


*Halbwegs fachgerechten Umgang mit dem Material vorausgesetzt - ob das der Fall war, kann ich nicht beurteilen.

pinguin
06.11.2007, 10:42
ich tät' gegenüber rose den mund halten, zwei achsen irgendwo besorgen, den ganzen kram umbauen und mich freuen. wegen der farbungenauigkeiten der speichen: edding verwenden.

zum krafteinsatz: ich kontere brachial. und habe es noch nie geschafft, irgendwas an der stelle kaputt zu machen, auch minderwertige alivio-achsen und so billichkram aus dem baumarktumfeld noch nicht...

Rüganer
06.11.2007, 11:13
ich tät' gegenüber rose den mund halten, zwei achsen irgendwo besorgen, den ganzen kram umbauen und mich freuen. wegen der farbungenauigkeiten der speichen: edding verwenden.

zum krafteinsatz: ich kontere brachial. und habe es noch nie geschafft, irgendwas an der stelle kaputt zu machen, auch minderwertige alivio-achsen und so billichkram aus dem baumarktumfeld noch nicht...

Ich habe nicht ansatzweise brachial gekontern, man konnte noch nicht mal von so etwas wie Konterung sprechen.

Die Sache war butterweich, dass ist keine Floskel in den Zusammenhang gewesen. Man könnte meinen die Achse wäre nur aus Plastik.

Ich habe Tiagra Naben, Deore, Deore LX, Deore XT, 105er, Ultegra und Dura Ace Naben gewartet und alles möglichen No Name Zeug aber so etwas ist mir noch nicht unter gekommen.


Verwendetes Werkzeug:

Original Shimano Konusschlüssel

Alleine schon daher, dass der 17er keine Führung hat, sondern man ganz schnell links und rechts Abrutschen kann von der Schraube, sollte zum Nachdenken anregen, ob man überhaupt viel Kraft ausüben ohne Gefahr zu laufen abzurutschen.


Und Wartung an neuen Naben tut schon Not. Die vordere Nabe war total hart eingestellt, Pitting also vorprogrammiert

An der hinteren Nabe habe ich gar nicht gearbeitet, weil die Top eingestellt.

Ich kann mir aber vorstellen, wo mit ein Problem liegt. Die äußere Konterschraube ist so schmal, dass sie ihre Kraft auf nur einen ganz kleinen Teil des Gewindes verteilt.
Mit anderen Worten, wäre nicht nur eine neue Achse fällig sondern auch vernünftige Schrauben.

pinguin
06.11.2007, 11:16
warum verwendest du für die Kontermutter nicht einfach einen normalen 17er Maulschlüssel? Da rutscht du dann nicht ab. Die Konusmutter wird mit dem dünnen Maulschlüssel gehalten, evtl. Handschuhe verwenden und los gehts...

Rüganer
06.11.2007, 11:16
So so die brauchen viel Pflege? Das Achsmaterial ist so weich? Das ist Stahl Junge, vielleicht nicht der hochwertigste aber es ist Stahl!



Den Unterschied zwischen Stahl und Stahl kennst du?

Also keine Sprüche klopfen ;)

Rüganer
06.11.2007, 11:19
warum verwendest du für die Kontermutter nicht einfach einen normalen 17er Maulschlüssel? Da rutscht du dann nicht ab. Die Konusmutter wird mit dem dünnen Maulschlüssel gehalten, evtl. Handschuhe verwenden und los gehts...

Pinguin, es ging darum dass ich gar keine Kraft aufwenden konnte und trotzdem die Achse vielleicht auch das Gewinde der Konterschraube kaputt ist. (so genau habe ich mir das nicht angeguckt sondern gleich danach die Rädern wieder in den Karton eingepackt)

Mit Abrutschen hatte ich daher kein Problem.

Beast
06.11.2007, 11:21
@Rüganer
Mir lag ja schon immer ein Spruch auf der Lippe bzgl. deiner 500er (den besten Ruf haben die definitiv nicht :ü )

Evtl. solltest Du mal einen Abstecher zu einem anderen LR Hersteller machen.

Wen könnte man da nur empfehlen? :hmm: :krabben: :D

Wg. Rose würde ich einfach mal freundlich Kontakt mit denen aufnehmen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das dort z.T. die nettesten Mitarbeiter der Branche sitzen. ;)

kogafreund
06.11.2007, 11:25
...und die WH-R 500 sind nunmal eher für Leute gemacht die weniger als 500km/Jahr bei Sonnenschein fahren.

Ja, man liest öfter, daß die WH-R 500 Probleme machen.
Ich wollte das selber herausfinden und habe mir einen solchen LRS an eines meiner Räder geschraubt. Ich fahre diesen nun seit 5000 km im Stadteinsatz. Ich habe den LRS überhaupt nicht geschont und schon gar nicht gewartet. Mein Gewicht ist ca. 75 kg. Sogar einen Unfall mit anschließend erforderlichem Nachzentrieren haben meine WH-R 500 gut überstanden.
Mache ich irgendwas falsch ?

Gruß

koga

Rüganer
06.11.2007, 11:27
@Rüganer
Mir lag ja schon immer ein Spruch auf der Lippe bzgl. deiner 500er (den besten Ruf haben die definitiv nicht :ü )

Evtl. solltest Du mal einen Abstecher zu einem anderen LR Hersteller machen.

Wen könnte man da nur empfehlen? :hmm: :krabben:

Wg. Rose würde ich einfach mal freundlich Kontakt mit denen aufnehmen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das dort z.T. die nettesten Mitarbeiter der Branche sitzen. ;)

Ich wollte eigentlich einen Laufradsatz für den Winter zum Verschlampen haben.

Da hatte ich mich auf Tiagra Naben Niveau und vielleicht nachspannen der Laufräder eingerichtet.

Ich hatte sogar hier im Forum nachgefragt in genau dieser Richtung.

Dass mich dann aber Spielzeugmaterial aller billigster Art erwartet habe ich nicht gedacht.

In der Preisklasse bekommt man ja im Trekkingbereich auch Deore Naben mit ganz brauchbaren Felgen, die nur etwas Zentrierung und Wartung der Naben benötigen um ihre 10.000 km zu laufen.

Beast
06.11.2007, 11:30
Ich hatte sogar hier im Forum nachgefragt in genau dieser Richtung.



Den Thread hatte ich auch verfolgt und war am überlegen einige ältere Threads zu dem LRS auszugraben, hatte es dann aber gelassen weil man ja ungerne als böser Prophet dastehen möchte.

Das Du jetzt so schnell schlechte Erfahrungen mit dem Satz machst wundert mich aber wirklich, die meisten Probleme macht sonst bei den billigen Shimano-Teilen die wohl recht ungünstige Speichenspannung.

Ist aber alles nur Hörensagen, ich fahre die nicht und werde es auch in Zukunft nicht tun. :D

Mount Ti
06.11.2007, 11:31
Den Unterschied zwischen Stahl und Stahl kennst du?

Also keine Sprüche klopfen ;)

Ich bin mit Geld aus Stahl großgeworden, du mußtest ja mit Aluchips spielen. ;) Ich weiß schon was Stahl ist und kann mich sogar noch grau an Austenit, Martensit, Perlit usw. erinnern. :ä :ä :ä

Rüganer
06.11.2007, 11:37
Habe ich es aber richtig entnommen, dass ich mir nicht viel Hoffnung bei Rose/ Shimano machen kann, da habe ich im Zweifelsfall mehr Aufwand als Nutzen.



Achsen sollten ja sämtliche passen. (bei HR MTB Achse kann man ja kürzen)

Wie schaut es mit den Konen und Kontermuttern aus. Von welcher Serie passen (Breite ist ja entscheidend und Form) die.

Der Konus und seine integrierte Abdeckung erinnern mich stark an 105er und Ultegra Naben der 9X Serien.
Hat da jemand schon mal versucht auszutauschen.

Oder wenn man gleich komplett die Naben tauscht, welche Naben passen vom Flanschdurchmesser? Alle aktuellen 9X MTB Naben und 10 X Rennnaben?

(Bitte falls nötig differenzieren zwischen VR und HR)


Grüße
Rüganer

Beast
06.11.2007, 11:39
Habe ich es aber richtig entnommen, dass ich mir nicht viel Hoffnung bei Rose/ Shimano machen kann, da habe ich im Zweifelsfall mehr Aufwand als Nutzen.



Ruf doch einfach mal bei Rose an! *zwinker* ;)

i-flow
06.11.2007, 11:41
Sehr sehr seltsam, mein WH-R 500 Hinterrad lief immer 1A (das VR habe ich weiterverkauft weil ich vorn nur Nabendynamo brauchen kann), die Nabe habe ich vor der ersten Fahrt eingestellt und gefettet, was kein Problem war, und nach Ersatz durch Ultegra irgendwann mal als Ersatzteilspender weiterverkauft und die Felge fahre ich heute noch - ich fahr aber auch nicht weiter als Paris-Brest-Paris und selbst dafuer lasse ich mir reichlich drei Tage Zeit :eek: :ä :rolleyes:

LG ... Wolfi :D

P.S.: Mit der Suche findest Du den Umbau auf Ultegra 36-Loch-HR-Nabe beschrieben ...

jambo
06.11.2007, 11:41
Rügi hat wohl echte Rüganer Zauberkräfte... warum hast du uns das nicht vorher erzählt?

http://www.jewishjournal.com/images/photos/uf_geller_122206.jpg

Seine Blicke verbiegen alles.

Spaääsle, musste grad sein, Ich nehme an, du hast einfach mal dumm Pech gehabt und die Gewinde waren vorher schon in Axxxx. Kann vorkommen, sollte aber nicht. Evtl. war in Malaysia gerade Feiertag oder der Gewindeschneider hatte gerade von seiner Perle die Kündigung bekommen. Who knows.


JB

pinguin
06.11.2007, 11:42
Habe ich es aber richtig entnommen, dass ich mir nicht viel Hoffnung bei Rose/ Shimano machen kann, da habe ich im Zweifelsfall mehr Aufwand als Nutzen.



Achsen sollten ja sämtliche passen. (bei HR MTB Achse kann man ja kürzen)

Wie schaut es mit den Konen und Kontermuttern aus. Von welcher Serie passen (Breite ist ja entscheidend und Form) die.

Der Konus und seine integrierte Abdeckung erinnern mich stark an 105er und Ultegra Naben der 9X Serien.
Hat da jemand schon mal versucht auszutauschen.

Oder wenn man gleich komplett die Naben tauscht, welche Naben passen vom Flanschdurchmesser? Alle aktuellen 9X MTB Naben und 10 X Rennnaben?

(Bitte falls nötig differenzieren zwischen VR und HR)


Grüße
Rüganer

Brügelmann hat tausende von solchen Ersatzteilen - wenn du dort anrufst: die beraten dich...

Rüganer
06.11.2007, 11:46
Ich bin mit Geld aus Stahl großgeworden, du mußtest ja mit Aluchips spielen. ;) Ich weiß schon was Stahl ist und kann mich sogar noch grau an Austenit, Martensit, Perlit usw. erinnern. :ä :ä :ä


Beim Geld ja musste ich mit Aluchips spielen. Was aber an Werkzeug und Fahrradzeug unter das Volk gekommen ist, das hatte nach meinen Erfahrungswerten Qualität (zumindest die Schraubverbindungen). Das Zeug existiert heute noch und hat auch meine ersten Schraubversuche unbeschadet überstanden. Du vergisst die DDR war eine Planwirtschaft und das was an Metall da war musste auch nachhaltig verwendet werden.

Da konnte man sich nicht so etwas wie Westfalia Qualität, einmal Schraub und kaputt leisten.

Das einzige womit man in der DDR etwas großzügiger war, war mit Plastik, aber auch die hat teils länger gehalten und existiert heute noch.

Insofern ist das Argument ein Schuss in den Ofen und das Thema für mich nicht weiter diskussionswürdig.

Rüganer
06.11.2007, 11:47
Ruf doch einfach mal bei Rose an! *zwinker* ;)

Bin derzeit zu angepi s s t um dort anzurufen. :ü

Rüganer
06.11.2007, 11:48
Rügi hat wohl echte Rüganer Zauberkräfte... warum hast du uns das nicht vorher erzählt?

http://www.jewishjournal.com/images/photos/uf_geller_122206.jpg

Seine Blicke verbiegen alles.

Spaääsle, musste grad sein, Ich nehme an, du hast einfach mal dumm Pech gehabt und die Gewinde waren vorher schon in Axxxx. Kann vorkommen, sollte aber nicht. Evtl. war in Malaysia gerade Feiertag oder der Gewindeschneider hatte gerade von seiner Perle die Kündigung bekommen. Who knows.


JB

Habe kein Problem mit diesen Scherz :)

pinguin
06.11.2007, 11:52
Bin derzeit zu angepi s s t um dort anzurufen. :ü

Kein Rose-Mitarbeiter kann was dafür, dass dieses Problemchen entstanden ist. Von daher, tief durchatmen und einfach dort anrufen...

dresscode
06.11.2007, 11:52
Brügelmann hat tausende von solchen Ersatzteilen - wenn du dort anrufst: die beraten dich...

ein wenig OT:

Wann ruft man die denn am besten an? Versuche schon seit einer Woche die per Telefon zu erreichen - komplette Fehlanzeige. Nur der Anrufbeantworter. Mal alles besetzt, mal ruft man "außerhalb der Geschäftszeiten" an, auch wenn es innerhalb derer ist.

Rüganer
06.11.2007, 11:54
Kein Rose-Mitarbeiter kann was dafür, dass dieses Problemchen entstanden ist. Von daher, tief durchatmen und einfach dort anrufen...

Ich weiß, dass die Rose Mitarbeiter nichts dafür können, deswegen will ich denen auch meine Laune nicht an tuen.

Ich probiere es später mal.

pinguin
06.11.2007, 11:54
ein wenig OT:

Wann ruft man die denn am besten an? Versuche schon seit einer Woche die per Telefon zu erreichen - komplette Fehlanzeige. Nur der Anrufbeantworter. Mal alles besetzt, mal ruft man "außerhalb der Geschäftszeiten" an, auch wenn es innerhalb derer ist.

Weiß ich nicht - das eine Mal, wo ich mit denen mal telefonierte, da hatte ich dann wohl mehr Glück als du?

Per Mail um Rückruf bitten vllt.?

spiderman
06.11.2007, 11:57
Nehmen wir einfach mal an, unser Rüganer hat ordnungsgemäß geschraubt, spricht einiges für einen Materialfehler. Das kann bei den Dingern genauso passieren, wie bei höherwertigen Teilen. In dem Fall dürfte eine Reklamation durchaus Erfolg versprechend sein.

OT (Ironiemodus on): Wirklich ungerecht, dass es immer die Falschen trifft. Schließlich hat sich Rüganer mehr als intensiv mit der Anschaffung der Laufräder befasst....(Ironiemodus off)

hamsterschreck
06.11.2007, 12:00
Kannst Du mal ein paar Bilder von der Bruchstelle schicken?

Philipp

Rüganer
06.11.2007, 12:04
Antwort vom Rose Techniker:

"Bitte schicken sie den Laufradsatz ein, wenn es ein Materialfehler ist, dann tauschen wir den Laufradsatz aus."

...

und ich bekomme wieder den selben Mist und das Spielchen geht erneut los.

Da schone ich lieber meine Nerven und hole mir gleich eine halbwegs ordentlich Achse. Ich glaube bei unseren Radhändler lag eine Deore Nabe für 9 €. Die werde ich mir holen und dann alle brauchbaren Teile umbauen.

Rüganer
06.11.2007, 12:06
Kannst Du mal ein paar Bilder von der Bruchstelle schicken?

Philipp

Würde ich gerne, ich habe keine Digi-Cam hier und auf dem Handy Photo kann man Kleinigkeiten nicht erkennen.

spiderman
06.11.2007, 12:11
Da schone ich lieber meine Nerven und hole mir gleich eine halbwegs ordentlich Achse. Ich glaube bei unseren Radhändler lag eine Deore Nabe für 9 €. Die werde ich mir holen und dann alle brauchbaren Teile umbauen.

....so richtig clever wäre es gewesen, wenn Du von Anfang an vernünftiges Zeuch geholt hättest. Jetzt fuhrwerkst Du an dem neuen Satz `rum, besorgst Teile, bastelst etc. pp. Man, man man....!

goflo
06.11.2007, 12:13
Nehmen wir einfach mal an, unser Rüganer hat ordnungsgemäß geschraubt, ...

:D

Warten wir einmal ab, ob sich noch ein einziger Fahrradfreund meldet, der dieselbe Erfahrung gemacht hat. Obwohl der LRS nicht gerade selten über den Thresen geht, scheint nur Rüganer zwei Lakritz-Achsen geliefert bekommen zu haben.

prince67
06.11.2007, 12:13
Hast du den LRS erst bekommen.
Du hast du bei Internetkauf ein 14tägiges Rückgaberecht. Also einfach den LRS an Rose ohne Angabe von Gründen zurücksenden (Retoure-Aufkleber ist bei jeder Rechnung von Rose dabei) und den Rechnungsbetrag um den Kaufpreis des LRS kürzen. :D

goflo
06.11.2007, 12:17
Hast du den LRS erst bekommen.
Du hast du bei Internetkauf ein 14tägiges Rückgaberecht. Also einfach den LRS an Rose ohne Angabe von Gründen zurücksenden (Retoure-Aufkleber ist bei jeder Rechnung von Rose dabei) und den Rechnungsbetrag um den Kaufpreis des LRS kürzen. :D

Darf man denn vor dem Zurückschicken auch mit dem Hammer auf das Teil schlagen, oder es verbiegen - ich glaube nicht.

prince67
06.11.2007, 12:21
Der Verkäufer hat das Recht eventuelle Wertminderung durch Gebrauch in Rechnung zu stellen! :heulend:
Aber grundsätzlich darf man innerhalb der 14 Tage immer ohne Angaben von Gründen vom Kauf zurück treten.
Und wenn der Rüganer nicht schon bei Rose angerufen hätte, könnte er auch einfach dazu schreiben "Vorderradnabe defekt". das er es war, müsste er nicht erwähnen.

spiderman
06.11.2007, 12:23
Hast du den LRS erst bekommen.
Du hast du bei Internetkauf ein 14tägiges Rückgaberecht. Also einfach den LRS an Rose ohne Angabe von Gründen zurücksenden (Retoure-Aufkleber ist bei jeder Rechnung von Rose dabei) und den Rechnungsbetrag um den Kaufpreis des LRS kürzen. :D

Ja, nee, iss klar! Hast Du dich mal gefragt, warum nicht nur manche online-Buden inzwischen ´rumzicken? Niemand hat etwas gegen eine berechtigte Reklamation, aber was unter diesen Begriff alles so gefasst wird, spottet mittlerweile jeder Beschreibung!

Oliver Corpus
06.11.2007, 12:25
Hast du den LRS erst bekommen.
Du hast du bei Internetkauf ein 14tägiges Rückgaberecht. Also einfach den LRS an Rose ohne Angabe von Gründen zurücksenden (Retoure-Aufkleber ist bei jeder Rechnung von Rose dabei) und den Rechnungsbetrag um den Kaufpreis des LRS kürzen. :D

Klasse.......das ist Deutschland wie es leibt und lebt:rolleyes:

prince67
06.11.2007, 12:27
Es gibt ein "Fernabsatzgesetz". Darin ist alles geregelt und daran muss sich jeder Online-Händler halten.

Beast
06.11.2007, 12:28
Hast du den LRS erst bekommen.
Du hast du bei Internetkauf ein 14tägiges Rückgaberecht. Also einfach den LRS an Rose ohne Angabe von Gründen zurücksenden (Retoure-Aufkleber ist bei jeder Rechnung von Rose dabei) und den Rechnungsbetrag um den Kaufpreis des LRS kürzen. :D

Boah...

Ich glaub's net... :rolleyes:

Beast
06.11.2007, 12:29
Es gibt ein "Fernabsatzgesetz". Darin ist alles geregelt und daran muss sich jeder Online-Händler halten.

Aber nicht wenn man etwas kaputtschraubt! :rolleyes:

prince67
06.11.2007, 12:29
Klasse.......das ist Deutschland wie es leibt und lebt:rolleyes:

Das gilt in EUROPA!

prince67
06.11.2007, 12:31
Aber nicht wenn man etwas kaputtschraubt! :rolleyes:

Doch!
Darin steht ja auch, dass der Käufer dem Händler die Wertminderung (durch Kaputtschrauben) ersetzen muss.

Highp
06.11.2007, 12:32
Das gilt in EUROPA!

Guck mal bei Wikipdia unter "Ehrlichkeit" bzw. "Anstand" nach.

spiderman
06.11.2007, 12:36
Der Fred verspricht, sich ordentlich zu entwickeln.......

Jemand Chips oder Bier?

Beast
06.11.2007, 12:37
Doch!
Darin steht ja auch, dass der Käufer dem Händler die Wertminderung (durch Kaputtschrauben) ersetzen muss.

Aha. :rolleyes:

Ich bestelle mir ein Rad (von der Stange), fahre das für ein Rennen, baue einen Crash und gebe das dann wertgemindert zurück?

Mal im Ernst, auf welchem rotglühenden Planeten lebst Du? :heulend:

Beast
06.11.2007, 12:37
Der Fred verspricht, sich ordentlich zu entwickeln.......

Jemand Chips oder Bier?

Chips. Bier ist zu früh. :D

prince67
06.11.2007, 12:38
Ich weis nicht, warum ihr mich jetzt so annacht! :heulend:

So ist nun mal die gesetzliche Lage!

Und warum soll man nicht auf seine Rechte (und Pflichten) bestehen!
Ich darf den Artikel innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurück geben.
Und der Händler hat das Recht, eine Wertminderung durch (unsachgemäßen) Gebrauch in Rechnung stellen.

Was ist daran so schlimm?

Beast
06.11.2007, 12:38
Doch!
Darin steht ja auch, dass der Käufer dem Händler die Wertminderung (durch Kaputtschrauben) ersetzen muss.

Wertminderung bezieht sich nur auf den ordnungsgemässen Gebrauch, nicht auf Beschädigung.

Widu
06.11.2007, 12:40
Der Verkäufer hat das Recht eventuelle Wertminderung durch Gebrauch in Rechnung zu stellen! :heulend:
Aber grundsätzlich darf man innerhalb der 14 Tage immer ohne Angaben von Gründen vom Kauf zurück treten.
Und wenn der Rüganer nicht schon bei Rose angerufen hätte, könnte er auch einfach dazu schreiben "Vorderradnabe defekt". das er es war, müsste er nicht erwähnen.


Ich weis nicht, warum ihr mich jetzt so annacht! :heulend:

So ist nun mal die gesetzliche Lage!

Und warum soll man nicht auf seine Rechte (und Pflichten) bestehen! Ich halte das für nicht schlimm.


:rolleyes:

Pflicht: Ehrlichkeit!

Beast
06.11.2007, 12:41
Ich weis nicht, warum ihr mich jetzt so annacht! :heulend:

So ist nun mal die gesetzliche Lage!

Und warum soll man nicht auf seine Rechte (und Pflichten) bestehen!
Ich darf den Artikel innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurück geben.
Und der Händler hat das Recht, eine Wertminderung durch (unsachgemäßen) Gebrauch in Rechnung stellen.

Was ist daran so schlimm?

Aus einer (gültigen!) Widerrufsbelehrung:


Ausgenommen vom Widerruf sind unsachgemäß behandelte und beschädigte Ware

spiderman
06.11.2007, 12:46
@ beast

Nicht doch vielleicht ein kleines Bierchen?
Läuft doch gut!
Wir sind jetzt schon

beim Austausch halbwahrer juristischer Feinheiten;
das Ursprungsthema ist im Hintergrund versunken (da gehört es in diesem Fall auch hin!)
und erste Ansätze für vernünftiges Verhalten sind auch schon erkennbar.....

Beast
06.11.2007, 12:49
@ beast

Nicht doch vielleicht ein kleines Bierchen?
Läuft doch gut!
Wir sind jetzt schon

beim Austausch halbwahrer juristischer Feinheiten;
das Ursprungsthema ist im Hintergrund versunken (da gehört es in diesem Fall auch hin!)
und erste Ansätze für vernünftiges Verhalten sind auch schon erkennbar.....


Zugegeben, die juristische Komponente ist immer für eine Eskalation gut. :D

Ich nehme dann aber doch lieber, statt einem Bier, einen Pharisäer.

http://de.wikipedia.org/wiki/Pharis%C3%A4er_%28Getr%C3%A4nk%29

Rüganer
06.11.2007, 12:49
:D

Warten wir einmal ab, ob sich noch ein einziger Fahrradfreund meldet, der dieselbe Erfahrung gemacht hat. Obwohl der LRS nicht gerade selten über den Thresen geht, scheint nur Rüganer zwei Lakritz-Achsen geliefert bekommen zu haben.


von einer Achse ist die Rede, korrekt bleiben ;)

StressKind
06.11.2007, 12:59
Ja, man liest öfter, daß die WH-R 500 Probleme machen.
Ich wollte das selber herausfinden und habe mir einen solchen LRS an eines meiner Räder geschraubt. Ich fahre diesen nun seit 5000 km im Stadteinsatz. Ich habe den LRS überhaupt nicht geschont und schon gar nicht gewartet. Mein Gewicht ist ca. 75 kg. Sogar einen Unfall mit anschließend erforderlichem Nachzentrieren haben meine WH-R 500 gut überstanden.
Mache ich irgendwas falsch ?

Gruß

koga

wenn du schauen würdest, ob die naben perfekt laufen, dann würdest du feststellen, dass sie das nicht tun. und dann kannst du dich aufregen oder es lassen, weil es günstige laufräder waren.

ich versteh die diskussion echt nicht ... günstige teile sind eben nicht so perfekt...
mein mitbewohner fährt seit sicher 5 jahren sein rad mit 8fach RSX gruppe, bei jedem wetter und pflegt es quasi nicht. die schaltung läuft ein bisschen schwergängig, die naben rauh und die bremsen mit den 5EUR Klötzen quietschen ein bisschen.
wenn man mehr will, muss man eben mehr zahlen.

goflo
06.11.2007, 12:59
von einer Achse ist die Rede, korrekt bleiben ;)

Du hast doch geschrieben, dass du mich ignorierst.

prince67
06.11.2007, 13:01
1) 1Wird einem Verbraucher durch Gesetz ein Widerrufsrecht nach dieser Vorschrift eingeräumt, so ist er an seine auf den Abschluss eines Vertrags mit einem Unternehmer gerichtete Willenserklärung nicht mehr gebunden, wenn er sie fristgerecht widerrufen hat.
2aDer Widerruf muss keine Begründung enthalten und schriftlich, auf einem anderen dauerhaften Datenträger oder durch Rücksendung der Sache innerhalb von zwei Wochen erfolgen;
2bzur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.
3Die Frist beginnt mit dem Zeitpunkt, zu dem dem Verbraucher eine deutlich gestaltete Belehrung über sein Widerrufsrecht, die ihm entsprechend den Erfordernissen des eingesetzten Kommunikationsmittels seine Rechte deutlich macht, auf einem dauerhaften Datenträger zur Verfügung gestellt worden ist, die auch Namen und Anschrift des Widerrufsempfängers und einen Hinweis auf den Fristbeginn und die Regelung des Satzes 2 enthält.
4Sie ist vom Verbraucher bei anderen als notariell beurkundeten Verträgen gesondert zu unterschreiben oder mit einer qualifizierten elektronischen Signatur zu versehen.
5Ist der Vertrag schriftlich abzuschließen, so muss dem Verbraucher auch eine Vertragsurkunde, der schriftliche Antrag des Verbrauchers oder eine Abschrift der Vertragsurkunde oder des Antrags ausgehändigt werden.
6Ist der Fristbeginn streitig, so trifft die Beweislast den Unternehmer.

(2) 1Auf das Widerrufsrecht finden die Vorschriften dieses Titels, soweit nichts anderes bestimmt ist, entsprechende Anwendung.
2Die in § 284 Abs.3 Satz 1 bestimmte Frist beginnt mit der Erklärung des Verbrauchers nach § 349.
3aDer Verbraucher ist vorbehaltlich abweichender Vorschriften zur Rücksendung auf Kosten und Gefahr des Unternehmers verpflichtet;
3bdem Verbraucher dürfen bei einer Bestellung bis zu einem Betrag von 40 Euro die regelmäßigen Kosten der Rücksendung vertraglich auferlegt werden, es sei denn, dass die gelieferte Ware nicht der bestellten entspricht.
4aHat der Verbraucher die Verschlechterung, den Untergang oder die anderweitige Unmöglichkeit zu vertreten, so hat er dem Unternehmer die Wertminderung oder den Wert zu ersetzen;
4b§§ 351 bis 353 sind nicht anzuwenden. F
5In den Fällen des Satzes 4 haftet der Verbraucher nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, wenn er über sein Widerrufsrecht nicht ordnungsgemäß belehrt worden ist und auch keine anderweitige Kenntnis hiervon erlangt hat.
6aFür die Überlassung des Gebrauchs oder die Benutzung einer Sache sowie für sonstige Leistungen bis zu dem Zeitpunkt der Ausübung des Widerrufs ist deren Wert zu vergüten;
6bdie durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme einer Sache oder Inanspruchnahme einer sonstigen Leistung eingetretene Wertminderung bleibt außer Betracht.
7Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.


So bitte

Rüganer
06.11.2007, 13:02
Ihr braucht euch nicht zu streiten, so ehrlich, dass ich vorher rum geschraubt habe bin ich. Das ist auch offensichtlich, den auf schwarz lackierten Teilen, sieht man den geringsten Werkzeugansatz.

Ich habe daraus gelernt und werde den Laufradssatz nicht auch noch zudem für mein Team kaufen (für die, die sich an den Speichenthread erinnern).


Ich würde nun halt nur noch gerne wissen, was für einen Durchmesser der Nabenflansch von Shimano MTB Naben haben und das selbe auch von Shimano 10 X Rennnaben.

Wenn jemand auch weiß, ob Teil 6 (Teil 5 wird wohl passen)

http://www.paul-lange.de/produkte/shimano/support/explosionszeichungen_archiv/HB/HB-6500-98.pdf

http://www.paul-lange.de/produkte/shimano/support/explosionszeichungen_archiv/HB/HB_5500_99.pdf

von diesen Naben passt zu meinem LRS.

http://www.paul-lange.de/produkte/shimano/support/explosionszeichungen_archiv/WH/EV-WH-R500-F-2338A_v2_m56577569830573762.pdf


Wäre ich sehr dankbar. :)

kampfgnom
06.11.2007, 13:03
mein mitbewohner fährt seit sicher 5 jahren sein rad mit 8fach RSX gruppe, bei jedem wetter und pflegt es quasi nicht. die schaltung läuft ein bisschen schwergängig, die naben rauh und die bremsen mit den 5EUR Klötzen quietschen ein bisschen.
Wobei diese Generation noch eine andere Qualität bot als die aktuellen, die alte RSX war unzerstörbar und mit brauchbaren Lagern ausgestattet.

Beast
06.11.2007, 13:04
So bitte

Du willst es nicht verstehen.

Ist aber ok. Zieh das mal irgendwann so durch wie Du denkst.

Ach ja, vergiss aber bitte nicht das dann hier zu posten, wir wollen alle was davon haben. ;)

goflo
06.11.2007, 13:05
Rose ist ein anständiger Internet-Laden und ich schicke an anständige Läden nichts ohne Kommentar zurück, weil ich es geschrottet habe und bei unanständigen Läden bestelle ich nichts.

Mir wird langsam klar, warum nicht alle Kunden von Rose auf Rechnung beliefert werden.

Rüganer
06.11.2007, 13:07
Wobei diese Generation noch eine andere Qualität bot als die aktuellen, die alte RSX war unzerstörbar und mit brauchbaren Lagern ausgestattet.

RSX und Exage hatte ich an meinem ersten Renner, das war verglichen zu dem was Shimano heute produziert richtig gute Qualität.

Rüganer
06.11.2007, 13:08
Rose ist ein anständiger Internet-Laden und ich schicke an anständige Läden nichts ohne Kommentar zurück, weil ich es geschrottet habe und bei unanständigen Läden bestelle ich nichts.

Mir wird langsam klar, warum nicht alle Kunden von Rose auf Rechnung beliefert werden.

Die Rechnung habe ich übrigens schon im guten Glauben bezahlt. ;)

Beast
06.11.2007, 13:14
Die Rechnung habe ich übrigens schon im guten Glauben bezahlt. ;)

Rose liefert mir auf Rechnung und zickt auch nicht rum wenn die Bezahlung mal länger als 14 Tage auf sich warten lässt.

Das ist einer der gaaaanz wenigen Läden denen ich sogar Bankeinzug genehmigen würde.

prince67
06.11.2007, 13:16
Rose ist ein anständiger Internet-Laden und ich schicke an anständige Läden nichts ohne Kommentar zurück, weil ich es geschrottet habe und bei unanständigen Läden bestelle ich nichts.

Mir wird langsam klar, warum nicht alle Kunden von Rose auf Rechnung beliefert werden.

Ich bestelle bei Rose auf Rechnung. :)
Und ich habe auch schon Artikel nach kurzem Gebrauch (bei dem ich merkte, dass der Artikel nicht meinen Ansprüchen genügt) zurückgeschickt. War bei Rose kein Problem! :Applaus:

P.S. Wenn Rose nicht merkt, wie die Achse beschädigt worden ist, muss ich mir nochmal überlegen, ob ich weiterhin Rose vertraue.

Beast
06.11.2007, 13:18
Ich bestelle bei Rose auf Rechnung. :)
Und ich habe auch schon Artikel nach kurzem Gebrauch (bei dem ich merkte, dass der Artikel nicht meinen Ansprüchen genügt) zurückgeschickt. War bei Rose kein Problem! :Applaus:

BTW, compadre, wenn Du schon zitierst, dann bitte vollständig!

§ 351 BGB

1Der Rücktritt ist ausgeschlossen, wenn der Berechtigte eine wesentliche Verschlechterung, den Untergang oder die anderweitige Unmöglichkeit der Herausgabe des empfangenen Gegenstandes verschuldet hat.

:rolleyes:

Womit sich deine Argumentation ja wohl in Dampf auflöst.

Rüganer
06.11.2007, 13:21
Rose liefert mir auf Rechnung und zickt auch nicht rum wenn die Bezahlung mal länger als 14 Tage auf sich warten lässt.

Das ist einer der gaaaanz wenigen Läden denen ich sogar Bankeinzug genehmigen würde.

war keine Kritik an Rose ;)

nur der Ärger über das Material

Übrigens scheinen die Achsen fast überall die selben zu sein, wenn man den Teilenummern glauben kann .

Ich glaube im Zuge von Stahlmangel wird in letzter Zeit wohl alles zusammengeschmolzen, was denen dort in die Finger kommt. Da braucht man sich über schwankende Qualität nicht zu wundern.

Oliver Corpus
06.11.2007, 13:23
Das gilt in EUROPA!

Nein mein Freund....DAS Verhalten gibt es NUR in Deutschland;)

Ich habe Kunden aus so ziemlich jedem Land in Europa. Diese seltsamen Vorgehensweisen erlebt man aber NUR mit Deutschen Kunden.Tut mir Leid....aber das ist nun mal so.

Vieleicht wissen die Verbrauer in Resteuropa das ja nicht, was in der Gesetzgebung steht.....ich tippe aber eher darauf das man in Deutschland die Verbrauchergesetze pervertiert hat. Nach dem Motto...."ich habe ja alle Rechte......"
Ist leider so.

prince67
06.11.2007, 13:26
BTW, compadre, wenn Du schon zitierst, dann bitte vollständig!

§ 351 BGB

1Der Rücktritt ist ausgeschlossen, wenn der Berechtigte eine wesentliche Verschlechterung, den Untergang oder die anderweitige Unmöglichkeit der Herausgabe des empfangenen Gegenstandes verschuldet hat.

:rolleyes:

Womit sich deine Argumentation ja wohl in Dampf auflöst.

Bleibt die Frage, ob der Berechtigte die wesentliche Verschlechterung verursacht hat oder ob die Verschlechterung auf einen zuvor schon bestehenden Mangel zurück zuführen ist.

Rüganer
06.11.2007, 23:08
Aegluke war so nett und hat mir eine seine "alte" 105er Achse zukommen lassen.

Ich habe gerade alles eingebaut und gekontert. Nichts mit butterweich, sondern so wie es sein sollte. :)

Die Hinterradnabe hatte ich auch schon auf, um noch etwas mehr Fett rein zu pumpen. Da gab es auch keine Probleme.

Ich denke die Achse (Gewinde) an der Vorderradnabe wurde schon ab Werk beim Kontern angefressen, dass es daher Probleme gab.

Das ist mir inzwischen egal es läuft ja wieder :)

Übrigens laufen die Naben mit ordentlich Fett und genau eingestellt sogar erstaunlich weich. Mal schauen wie das nach dem Winter aussieht. :D

Welche Wartungsintervalle empfehlt ihr bei schlechten Wetter ? 1000 -2000 km ?

Gandalf
06.11.2007, 23:34
Nicht vergessen: Für den Preis der 500er bekommt man normalerweise 2 ordentliche Felgen...
Die Felgen vom WHR-500 sind auch ordentlich.

kogafreund
06.11.2007, 23:49
Welche Wartungsintervalle empfehlt ihr bei schlechten Wetter ? 1000 -2000 km ?

Wir wollen zunächst hoffen, daß Du alles korrekt zusammengebaut hast:
Ist die Felge achsmittig oder hast Du das gar nicht überprüft ?
Ansonsten empfehle ich grundsätzlich überhaupt kein "Wartungsintervall".
Solche "Intervalle" sind eher etwas für Radfahrer, die sich stundenlang über Reibungswiderstände von Kugellagern unterhalten können, obwohl gerade diese in der Praxis vernachlässigbar sind.
Zu dieser letztgenannten Gruppe gehören nach meiner Erfahrung insbesondere die Studenten der Soziologie. :D

Mit der Wartung ist es ansonsten ganz einfach:
Das System wird gelegentlich einer Sichtkontrolle unterzogen.
Wenn es keine Auffälligkeiten gibt, bleibt alles wie es ist.

Das ist der beste Tip, den ich Dir geben kann.

Gruß

koga

Powder
07.11.2007, 00:31
....so richtig clever wäre es gewesen, wenn Du von Anfang an vernünftiges Zeuch geholt hättest. Jetzt fuhrwerkst Du an dem neuen Satz `rum, besorgst Teile, bastelst etc. pp. Man, man man....!Ein bisschen Qualität sollte man im Rennradbereich auch für diesen Preis erwarten können.....
Es ist wirklich traurig,vor 10 Jahren hat man im unteren Preissegment auch noch gute Qualität bekommen
Heute heißt es,was willst du für das Geld erwarten ! Bei Rose sind für den Satz knapp 150 DM fällig. Ist das nichts :confused:


Ja, man liest öfter, daß die WH-R 500 Probleme machen.
Ich wollte das selber herausfinden und habe mir einen solchen LRS an eines meiner Räder geschraubt. Ich fahre diesen nun seit 5000 km im Stadteinsatz. Ich habe den LRS überhaupt nicht geschont und schon gar nicht gewartet. Mein Gewicht ist ca. 75 kg. Sogar einen Unfall mit anschließend erforderlichem Nachzentrieren haben meine WH-R 500 gut überstanden.
Mache ich irgendwas falsch ?

Gruß

koga Die Qualität schwankt scheinbar und du hast Glück gehabt.
Ich war mit meinen 561 er Lrs auch zufrieden bis sich nach 1000km die Bremsfläche an der Schweißnaht nach außen wölbte.

Rüganer
07.11.2007, 01:48
Wir wollen zunächst hoffen, daß Du alles korrekt zusammengebaut hast:
Ist die Felge achsmittig oder hast Du das gar nicht überprüft ?
Ansonsten empfehle ich grundsätzlich überhaupt kein "Wartungsintervall".
Solche "Intervalle" sind eher etwas für Radfahrer, die sich stundenlang über Reibungswiderstände von Kugellagern unterhalten können, obwohl gerade diese in der Praxis vernachlässigbar sind.
Zu dieser letztgenannten Gruppe gehören nach meiner Erfahrung insbesondere die Studenten der Soziologie. :D

Mit der Wartung ist es ansonsten ganz einfach:
Das System wird gelegentlich einer Sichtkontrolle unterzogen.
Wenn es keine Auffälligkeiten gibt, bleibt alles wie es ist.

Das ist der beste Tip, den ich Dir geben kann.

Gruß

koga

Mir geht es halt darum, dass die Naben nicht sonderlich gedichtet sind und ich ab und an mal etwas ausgewaschenes bzw. eingetrocknetes Fett ergänzen bzw. ersetzen wollte.

Das hat IMHO nichts mit Reibungsminimierung sondern Verschleißminimierung zu tuen.
Meinst du nicht?

Tristero
07.11.2007, 03:02
Erstservice ist bei den Shimanonaben leider Pflicht wie inzwischen wohl jeder weiß. Routinemäßige Wartung nach 1000-2000km halte ich aber für Quatsch. Lohnt alles hinten und vorne nicht. Mach sie halt nach 20000km mal auf und schau Dir an, wie's drinnen aussieht. Bei nem wertigen LRS kann man dann bedarfsweise Kugeln und evtl Konen wechseln. 500er würde ich fahren bis Ende.

Zu den Achsen: Ist bei Shimano bis 105/LX alles der gleiche Klumps. Ab Ultegra/XT sind sie brüniert. Neulich habe ich zur Reparatur der 560er ne alte Deorenabe geschlachtet - kein Problem. Konen der Standardnaben (nicht System) sind auch untereinander austaschbar. Ultegra, 105 ist völlig wumpe. Fällt alles hinten aus derselben Maschine.

cc1
07.11.2007, 09:52
Früher früher früher...
Ich verstehe die Aufregung überhaupt nicht. Ich habe mir für Herbst/Winter auch 500er gekauft. Trotz all den Warnungen. Denn: Ich habe gerade mal 100 Sfr. dafür hingelegt! Was kriegt man denn sonst für diesen Preis?! Ein Trikot! Oder Überschuhe! Eine halbe Sonnenbrille... Ne echt he. Seid einfach mal realistisch. Bim LR-Satz erhielt ich: 2 Felgen, 2 Naben, 2Schnellspaner, ganz viele Speichen etc, etc,...
Habe zwar erst 1000 km runter, bin aber sehr zufrieden. Und selbst wenn es schon bald Probs geben würde.. 100Sfr.!!!

Beast
07.11.2007, 10:19
Früher früher früher...
Ich verstehe die Aufregung überhaupt nicht. Ich habe mir für Herbst/Winter auch 500er gekauft. Trotz all den Warnungen. Denn: Ich habe gerade mal 100 Sfr. dafür hingelegt! Was kriegt man denn sonst für diesen Preis?! Ein Trikot! Oder Überschuhe! Eine halbe Sonnenbrille... Ne echt he. Seid einfach mal realistisch. Bim LR-Satz erhielt ich: 2 Felgen, 2 Naben, 2Schnellspaner, ganz viele Speichen etc, etc,...
Habe zwar erst 1000 km runter, bin aber sehr zufrieden. Und selbst wenn es schon bald Probs geben würde.. 100Sfr.!!!

Mit Leuten wir Dir kalkulieren die Firmen.

Gerne bereit in kurzen Abständen etwas weniger auszugeben.

Wie sagte meine Oma so schön: "drei mal billig gekauft kommt dich letztendlich teurer".

Oliver Corpus
07.11.2007, 10:22
WArum war der FRed eigentlich gestern plötzlich geschlossen:confused:

Beast
07.11.2007, 10:29
WArum war der FRed eigentlich gestern plötzlich geschlossen:confused:

Schätze mal Rüganer wollte deeskalieren. :D

cc1
07.11.2007, 10:42
Ja Beast, schon klar. Kauf sonst auch nicht so ein! Aber: Wenn die LR noch 2000-3000km halten, habe ich m.E. ein gutes Geschäft gemacht. Und v.a.: Es weiss ja ein jeder, was er da kauft! Bzw. dass er da keine Topqualität erwarten kann. Ich wollte jetzt einfach mal wissen, wie diese LR sind. Halten sie den ganzen Herbst/Winter, ist das m.E. ein super Satz. Und auf den Veruch hab ich es bei dem Preis jetzt halt ankommen lassen...

HeinerCF
07.11.2007, 10:46
Wenn die LR noch 2000-3000km halten, habe ich m.E. ein gutes Geschäft gemacht.

2000 bis 3000 km - weißt Du wie wenig das ist?

Beast
07.11.2007, 10:47
Ja Beast, schon klar. Kauf sonst auch nicht so ein! Aber: Wenn die LR noch 2000-3000km halten, habe ich m.E. ein gutes Geschäft gemacht.

Min. € 70,- plus Versand für 2.000 - 3.000km ? :confused:

Das wäre für mich kein gutes Geschäft... :ü

Oliver Corpus
07.11.2007, 10:48
2000 bis 3000 km - weißt Du wie wenig das ist?

4 Wochen Training:D

Das mal 12 macht dann 1200 SFr pro Jahr:D :D

HeinerCF
07.11.2007, 10:52
4 Wochen Training:D

Das mal 12 macht dann 1200 SFr pro Jahr:D :D

Naja, jeder wie es ihm gefällt. Aber zumindest so lange wie die Reifen sollten die Laufräder schon halten.

cc1
07.11.2007, 10:58
Wenn es hier Helden gibt, die im Winter in 4 Wochen 4000km machen, meinen tief empfundenen :respekt: Vielleicht sollten die dann mit dem Resnik Seppl radeln...
Übrigens habe ich geschrieben 2000-3000km zu den bereits gefahrenen 1000km. Das mal so nebenbei. Und so wenig ist das für mich Lusche nicht. Jedenfalls genug, um mich durch die garstige Jahreszeit zu bringen.
Und wenn wir schon beim Differenzieren sind: 3000-4000km unter Herbst-/Winterbedingungen sind wohl etwas diametral anderes, als die gleichen km bei eitel Sonnenschein. Und das ganze Jahr würde ich diese schweren und weichen Dinger nie fahren, im Frühling kommen wieder richtige LR ans Rad! Und die sollten dann auch länger halten, das ist ja wohl klar.
Vorausgesetzt die Teiler halten, macht das 100Sfr. pro Winter. Find ich immer noch gut.

Oliver Corpus
07.11.2007, 11:17
Wenn es hier Helden gibt, die im Winter in 4 Wochen 4000km machen, meinen tief empfundenen :respekt: Vielleicht sollten die dann mit dem Resnik Seppl radeln...
Übrigens habe ich geschrieben 2000-3000km zu den bereits gefahrenen 1000km. Das mal so nebenbei. Und so wenig ist das für mich Lusche nicht. Jedenfalls genug, um mich durch die garstige Jahreszeit zu bringen.
Und wenn wir schon beim Differenzieren sind: 3000-4000km unter Herbst-/Winterbedingungen sind wohl etwas diametral anderes, als die gleichen km bei eitel Sonnenschein. Und das ganze Jahr würde ich diese schweren und weichen Dinger nie fahren, im Frühling kommen wieder richtige LR ans Rad! Und die sollten dann auch länger halten, das ist ja wohl klar.
Vorausgesetzt die Teiler halten, macht das 100Sfr. pro Winter. Find ich immer noch gut.



Man beachte die fetten Smileys:D :D

spiderman
07.11.2007, 11:23
Wir lernen:

Rüganer hat Dank der Hilfe der Forumisti seinen LR-Satz wieder zum Leben erweckt! Sehr schön!
Bei den WHR 500 scheint es bessere, mittlere und schlechtere Exemplare zu geben. Eigentlich normal, oder?
Für den einen sind ca. 70,-- € billig, er erwartet nicht sonderlich viel; für den anderen sind 70,-- € zu viel für "Schrott"! Auch nix neues!
Vielfahrer kommen mit den Dingern nicht über den Winter; Wenigfahrer schon eher! Auch gut!

Letztendlich bleibt festzustellen, dass höherpreisige Artikel qualitativ eher besser sind/sein können oder sollten, als billige Teile! Trotzdem können billige Teile u. U. auch ihren Zweck erfüllen! Welch eine Erkenntnis.....

Beast
07.11.2007, 11:25
Wir lernen:

Rüganer hat Dank der Hilfe der Forumisti seinen LR-Satz wieder zum Leben erweckt! Sehr schön!
Bei den WHR 500 scheint es bessere, mittlere und schlechtere Exemplare zu geben. Eigentlich normal, oder?
Für den einen sind ca. 70,-- € billig, er erwartet nicht sonderlich viel; für den anderen sind 70,-- € zu viel für "Schrott"! Auch nix neues!
Vielfahrer kommen mit den Dingern nicht über den Winter; Wenigfahrer schon eher! Auch gut!

Letztendlich bleibt festzustellen, dass höherpreisige Artikel qualitativ eher besser sind/sein können oder sollten, als billige Teile! Trotzdem können billige Teile u. U. auch ihren Zweck erfüllen! Welch eine Erkenntnis.....

Amen!

:)

cc1
07.11.2007, 11:26
Wir lernen:
Letztendlich bleibt festzustellen, dass höherpreisige Artikel qualitativ eher besser sind/sein können oder sollten, als billige Teile! Trotzdem können billige Teile u. U. auch ihren Zweck erfüllen! Welch eine Erkenntnis.....

Genau. Mehr wollte ich auch gar nicht sagen.

@oliver corpus: Schon klar! Ach mein Post war nicht ironiefrei..

Carazow
07.11.2007, 12:14
meine überlegung:

wie teuer dürfen denn die (ersatz-)achsen sein, bei einem systempreis von 70euro? oder schmeißt man die teile (meint laufräder) besser gleich weg? weil: nervenschonender?

hartmut :D

der froh ist, so simpel gestrickt zu sein, wie oscar wilde...

aegluke
07.11.2007, 12:24
meine überlegung:

wie teuer dürfen denn die (ersatz-)achsen sein, bei einem systempreis von 70euro? oder schmeißt man die teile (meint laufräder) besser gleich weg? weil: nervenschonender?

hartmut :D

der froh ist, so simpel gestrickt zu sein, wie oscar wilde...

Machst Du die Umfrage auf? Oder soll ich? Nehmen wir 10€-Schritte? :D

erik

Thomas H
07.11.2007, 14:39
Erstservice ist bei den Shimanonaben leider Pflicht wie inzwischen wohl jeder weiß. Routinemäßige Wartung nach 1000-2000km halte ich aber für Quatsch. Lohnt alles hinten und vorne nicht. Mach sie halt nach 20000km mal auf und schau Dir an, wie's drinnen aussieht. Bei nem wertigen LRS kann man dann bedarfsweise Kugeln und evtl Konen wechseln. 500er würde ich fahren bis Ende.

Zu den Achsen: Ist bei Shimano bis 105/LX alles der gleiche Klumps. Ab Ultegra/XT sind sie brüniert. Neulich habe ich zur Reparatur der 560er ne alte Deorenabe geschlachtet - kein Problem. Konen der Standardnaben (nicht System) sind auch untereinander austaschbar. Ultegra, 105 ist völlig wumpe. Fällt alles hinten aus derselben Maschine.

Mal eine Frage zum Thema Konenwechsel:

Konen werden doch dann gewechselt, wenn die Laufbahn "Einschläge" oder eine tiefe Rille hat?

Wenn ein Konus eine so gerade erkennbare Laufbahn hat, ist der doch noch ok, oder?

el5ond
07.11.2007, 15:32
Dann gebe ich aber doch lieber 160,- EUR für einen LRS CXP33, 105er Naben aus. Der hat bei mir bisher 20.000km gehalten - Sommer wie Winter, auch im Regen und Schneematsch gefahren. Und ein Ende ist nicht abzusehen.
Bei welchem LRS ist da wohl das PLV besser?

Beast
07.11.2007, 15:37
Dann gebe ich aber doch lieber 160,- EUR für einen LRS CXP33, 105er Naben aus. Der hat bei mir bisher 20.000km gehalten - Sommer wie Winter, auch im Regen und Schneematsch gefahren. Und ein Ende ist nicht abzusehen.
Bei welchem LRS ist da wohl das PLV besser?

Exakt.

Aber einige geben halt lieber regelmässig Geld aus um "was neues" zu haben.

Carazow
07.11.2007, 15:38
Machst Du die Umfrage auf? Oder soll ich? Nehmen wir 10€-Schritte? :D

erik

besser du...
du bist näher dran an der der der








gegend :D

hartmut

marvin
07.11.2007, 15:39
Mal eine Frage zum Thema Konenwechsel:

Konen werden doch dann gewechselt, wenn die Laufbahn "Einschläge" oder eine tiefe Rille hat?

Wenn ein Konus eine so gerade erkennbare Laufbahn hat, ist der doch noch ok, oder?
Im Prinzip ja.
Insbesondere bei ungeschliffenen Konen lässt sich eine "Laufbahn" ja sowieso nicht verhindern.

Tom
07.11.2007, 15:40
Bei welchem LRS ist da wohl das PLV besser?
Ganz klar: bei dem, an dem Rügi nicht rumschraubt.

Tom

kampfgnom
07.11.2007, 15:44
Konen werden doch dann gewechselt, wenn die Laufbahn "Einschläge" oder eine tiefe Rille hat?

Wenn ein Konus eine so gerade erkennbare Laufbahn hat, ist der doch noch ok, oder?
Die Brünierung ist schnell runter, das ist kein Argument. Allerdings können Pittings oder feine Linien schon stören,wenn Du sie mit dem Auge noch kaum wahrnimmst. Eine Lupe ist da hilfreich.

kampfgnom
07.11.2007, 15:47
Bitte nicht auf die Werbung achten, aber die Schadensbilder und Beschreibungen sind gut:
http://www.lubcon.com/lagerschadenanalyse.0.html

pinguin
07.11.2007, 16:02
Mal eine Frage zum Thema Konenwechsel:

Konen werden doch dann gewechselt, wenn die Laufbahn "Einschläge" oder eine tiefe Rille hat?

Wenn ein Konus eine so gerade erkennbare Laufbahn hat, ist der doch noch ok, oder?

wenn einschläge (pitting), dann ist es eh schon zu spät für die kugeln, also diese auch unbedingt mitwechseln, da nicht mehr alle und überall rund.

eine gleichmäßig breite laufbahn ohne macken ist kein grund, nen konus zu wechseln. man kann ggf. auf leicht größere kugeln umsteigen, die haben dann eine neue laufbahn auf dem konus.

pinguin
07.11.2007, 16:11
ich wäre bei einem lrs für 70 euro einfach zu faul, den ganzen umbauaufwand durchzuführen. da würde mir jegliche motivation fehlen, zumal es eh öde ist, den ganzen käse von einer auf die andere achse zu schmeissen...

kürzlich erst wieder: bekannter kommt, konen locker an einem XT-hinterrad. ich stelle fest, auf freilaufseite kontermutter locker. kein problem, mach'mer halt schnell links die konterung auf, schieben die achse leicht nach rechts raus und knallen fest. weit gefehlt... XT-kontermutter links hat so ne beknackte form, dass es einen 17er konusschlüssel bräuchte in schmal... habe ich nicht - wozu auch...

also von rechts an das problem ran. kommste natürlich net direkt ran, also erstmal lockring weg (schon mal nervig, wieder zwei werkzeuge notwendig, blos, damit man die Dichtung von der freilaufseite entfernen kann...) und den kram runtergerödelt. achse raus, ja keine kugeln verlieren - nerv-nerv-nerv...

links auf die kontermutter zwei ordentliche schlüsselflächen aufgefeilt, mit 17er maulschlüssel aufgeknört und den käse runtergeschraubt. rechts dann zapfig zugekontert, achse rein mit frischem fett (ich hasse diese sauerei...) und links wieder alles zusammen, neue kontermutter mit brauchbaren schlüsselflächen aufgeschraubt und dann halt wieder das gefummel mit der fast spielfreien einstellung. ich liebe es...

aber immer noch besser als dieser neumodische industrielagerwahn...

Mount Ti
07.11.2007, 16:23
Die Brünierung ist schnell runter, das ist kein Argument. Allerdings können Pittings oder feine Linien schon stören,wenn Du sie mit dem Auge noch kaum wahrnimmst. Eine Lupe ist da hilfreich.

Aber mal die Kirche im Dorf lassen, bei einer Fahrradnabe sind Schäden, die man nicht mit dem Auge wahrnehmen kann, doch wirklich unerheblich. ;)

kampfgnom
07.11.2007, 16:26
Aber mal die Kirche im Dorf lassen, bei einer Fahrradnabe sind, Schäden die man nicht mit dem Auge wahrnehmen kann, doch wirklich unerheblich. ;)

Das feine an Ermüdungsschäden ist, dass man lange nur klitzekleine Risse an der Oberfläche sieht (eben nicht mit dem Auge) bis plötzlich Teile aus der Laufbahn rausbrechen.
Ich tausche lieber angeranzte Konen als mir die fest eingepressten Laufbahnen zu ruinieren...

Mount Ti
07.11.2007, 16:45
Das feine an Ermüdungsschäden ist, dass man lange nur klitzekleine Risse an der Oberfläche sieht (eben nicht mit dem Auge) bis plötzlich Teile aus der Laufbahn rausbrechen.
Ich tausche lieber angeranzte Konen als mir die fest eingepressten Laufbahnen zu ruinieren...

Ich fahr Industrielager und diese einfach bis sie in die ewigen Jagdgründe eingehen. Und bei bei Konuslagern würde ich es nicht anders handhaben - bis die Teile wirklich hinüber und auch nicht mehr durch neue Kugeln oder Konen zu retten sind, haben sie sicherlich irgendwas zwischen 50 - 100 Mm auf dem Buckel und dann gönne ich mir auch gerne mal wieder was Neues. ;) Und ich bleibe dabei, es werden in diesem Forum wesentlich mehr Teile zu Tode gewartet als gefahren. ;)

kampfgnom
07.11.2007, 16:57
Ich fahr Industrielager und diese einfach bis sie in die ewigen Jagdgründe eingehen. Und bei bei Konuslagern würde ich es nicht anders handhaben - bis die Teile wirklich hinüber und auch nicht mehr durch neue Kugeln oder Konen zu retten sind, haben sie sicherlich irgendwas zwischen 50 - 100 Mm auf dem Buckel und dann gönne ich mir auch gerne mal wieder was Neues. ;) Und ich bleibe dabei, es werden in diesem Forum wesentlich mehr Teile zu Tode gewartet als gefahren. ;)
Bei Rillenkugellagern bleibt Dir auch nichts anderes übrig. Allerdings kann man die im völlig zerstörten Zustand einfach austauschen und hat wieder eine erstklassige Nabe, fährst Du eine Konusnabe so lange kannst Du neu einspeichen. Übrigens ist mir bisher nur eine Nabe abgeraucht, der Rest hält.
Ich würde Deine Einschätzung des 'Totwartens' bestätigen, wenn man diejenigen mitzählt, die es nicht können und trotzdem tapfer tun :D

kampfgnom
07.11.2007, 17:02
Das mag herstellungsbedingt 50 cent mehr kosten, aber an sowas wird gespart.
Das Problem dürfte vielmehr darin liegen, dass das Unternehmen a) nicht vom Verkauf von 1/8 Nabe pro Kunde und Jahr leben kann und b) ggf. vorhandene Gewinne mittels kurzlebiger und jedes Jahr schönerschnellerweiter-Produkte solide maximieren kann :(
Die Abschmierung durch die Staubkappe war im Gegensatz zur Abschmierung durch die Nabenmitte (Record) sehr gut, nicht-schleifende Dichtung vorausgesetzt.

Thomas H
07.11.2007, 17:49
Die Brünierung ist schnell runter, das ist kein Argument. Allerdings können Pittings oder feine Linien schon stören,wenn Du sie mit dem Auge noch kaum wahrnimmst. Eine Lupe ist da hilfreich.


wenn einschläge (pitting), dann ist es eh schon zu spät für die kugeln, also diese auch unbedingt mitwechseln, da nicht mehr alle und überall rund.

eine gleichmäßig breite laufbahn ohne macken ist kein grund, nen konus zu wechseln. man kann ggf. auf leicht größere kugeln umsteigen, die haben dann eine neue laufbahn auf dem konus.

Danke für die Antworten. :D

Am Montag hab eine ältere Campa VR Nabe zerlegt und da hatte ich dort eine ca. 0,5 mm breite Linie, wo die Brünierung weg war.
Ich hatte mir dann den Konus mit 25facher Vergrößerung angesehen und dort konnte man eine gaaanz leiche Rinne sehen (vielleicht ein paar hundertstel mm).

Ich hab die Naben mit den alten Konen wieder zusammengebaut und sie so eingestellt, daß sie bei geschlossenem Schnellspanner das Spiel weg ist.

Das Kontern hat die Achse gut überstanden :D





...
Und ich bleibe dabei, es werden in diesem Forum wesentlich mehr Teile zu Tode gewartet als gefahren. ;)

Ich dachte, nach ca. 13 Jahren in meinem Besitz haben sich die Naben mal frisches Fett verdient :D

Rüganer
07.11.2007, 18:29
Ganz klar: bei dem, an dem Rügi nicht rumschraubt.

Tom

Is klar ne, deswegen halten meine Dura Ace Naben schon 40 000 km

Rüganer
07.11.2007, 18:44
Nur mal soviel zum Thema Lagerwartung.


Diese ist davon abhängig wie gut gedichtet die Naben sind also Fett austreten und Feuchtigkeit eindringen kann.

Weiterhin ist die Qualität der Lager an sich entscheidend. Ein von vorne herein super einstelltes Lager und zudem schon von der Oberflächen her glatte Lagerkomponenten werden nie soviel Metallabrieb haben und damit das Fett in eine Schmiergelpaste verwandeln wie die Lager die im Laufrad fast jeden Baumarktrades verbaut sind.


Weiterhin ist die Relation Belastung und Lagergröße entscheidend. (Kraft pro Fläche)


Nicht zu vergessen die Fettqualität und Konsistenz. Hinzu muss der Temperaturbereich beachtet werden.

Tom
07.11.2007, 18:50
Nur mal soviel zum Thema Lagerwartung.


Diese ist davon abhängig wie gut gedichtet die Naben sind also Fett austreten und Feuchtigkeit eindringen kann.

wosisndösfirasatz?


[...]
Weiterhin ist die Relation Belastung und Lagergröße entscheidend. (Kraft pro Fläche)

Kraft pro Flache bei Kugeln? Vieelleicht solltest Du Dich mit dem Thema Kugellager noch mal intensiv beschäftigen, bevor Du Lehrbücher darüber schreibst.

Tom

kampfgnom
07.11.2007, 18:54
Kraft pro Flache bei Kugeln?
So wenig ich Rügis Post kommentieren will, die Hertzsche Pressung (http://de.wikipedia.org/wiki/Hertzsche_Pressung) ist tatsächlich abhängig von Kugel- und Laufbahnradius und Krümmungsrichtung, weshalb auch immer erst der Konus vor der Schale stirbt.

Carazow
07.11.2007, 18:58
[...] die Hertzsche Pressung (http://de.wikipedia.org/wiki/Hertzsche_Pressung) [...]

DIE bekomme ich meistens, wennn ich wieder einen rüganer-ich-ufere-ins-endlose-aus fred erspähe...

hartmut

Zonda
07.11.2007, 19:04
DIE bekomme ich meistens, wennn ich wieder einen rüganer-ich-ufere-ins-endlose-aus fred erspähe...

hartmut

:ligtdubbe :Applaus:

kampfgnom
07.11.2007, 19:06
DIE bekomme ich meistens, wennn ich wieder einen rüganer-ich-ufere-ins-endlose-aus fred erspähe...

hartmut

:Applaus: :quaeldich

Rüganer
07.11.2007, 19:23
1.

wosisndösfirasatz?

2.

Kraft pro Flache bei Kugeln? Vieelleicht solltest Du Dich mit dem Thema Kugellager noch mal intensiv beschäftigen, bevor Du Lehrbücher darüber schreibst.

Tom

1.

Was ist daran nicht zu verstehen. Gut gedichtete Lager haben ,wenn die zudem qualitativ hochwertig und nicht durch Schläge von außen die Achse (z.B. Pedal) einen weg bekommen hat nach 20.000 -30.000 km ein fett was aussieht als käme es gerade aus der Tube.
So geschehen bei meinem einen XTR 747 Pedal von 1998 Das andere Pedal war durch Bodenkontakt mal in der Achse verbogen worden, Lagerfett = schwarz und wird auch nach kurzer Zeit wieder schwarz.



2.

Vorderradnabe kleine Kugeln

Hinterradnabe große Kugeln

(hier muss man aber gucken, ob die 1 Kugel mehr vorn, das an Fläche wett machen kann, ich glaube nicht)

Angelrolle

Rotor = großes Lager

Kurbelachse = relativ kleines Lager

Schnurlaufröllchen noch kleineres Lager


Glaube mir ich schraube zu lange um schlecht beobachtet zu haben.

Rüganer
07.11.2007, 19:28
DIE bekomme ich meistens, wennn ich wieder einen rüganer-ich-ufere-ins-endlose-aus fred erspähe...

hartmut

Liegt wohl daran, dass jeder seinen Lex zu meinen Geschriebenen abgeben will, dabei will ich einfach nur eine Frage beantwortet haben oder nur Erfahrungen austauschen.

Übrigens habe ich versucht diesbezüglich schon Einhalt zu gebieten, indem ich den Thread zwischenzeitlich geschlossen habe, sonst würde man sich wohlmöglich noch immer darüber streiten, was moralisch und rechtlich richtig ist bei Garantie/Gewährleistungsabwicklungen.

Wenn du möchtest, kann ich aber den Thread splitten in viele kleinere Threads, wenn es dir lieber ist. :D


Grüße
Andreas

Carazow
07.11.2007, 22:22
[...]
Wenn du möchtest, kann ich aber den Thread splitten in viele kleinere Threads [...]

isch weiß :D

hartmut

Rüganer
08.11.2007, 00:21
Mal kurz eine andere Frage zu den WH-R 500.

Ich habe mir nach meiner ersten Runde mit den Dingern die Geschichte mal genauer beguckt.

Das Vorderrad hat einige kleine Höhenschläge.

Kann jemand mir mal Tipps bezüglich heraus machen geben?
Das Grundprinzip kenne ich ja und habe ich auch schon an 3 LRS angewandt. Nur habe ich im Kopf, dass Höhenschläge bei Radialspeichung mit sehr viel Gefühl angegangen werden müssen, vor allem wenn man nun an gerade 20 und nicht wie sonst 36 Speichen arbeitet.

kampfgnom
08.11.2007, 00:45
Die Höhenschläge sind nicht zufällig in einem Club mit 20 Mitgliedern? Das wären dann die 'Berge' zwischen den Speichen. Ansonsten müsstest Du ja alles wissen...

Rüganer
08.11.2007, 00:55
Die Höhenschläge sind nicht zufällig in einem Club mit 20 Mitgliedern? Das wären dann die 'Berge' zwischen den Speichen. Ansonsten müsstest Du ja alles wissen...

Wo genau die Höhenschläge sind, kann ich nicht ausmachen, denn Reifen sind montiert.

Was mich auch wundert ist die relativ geringe Spannung der Speichen. Sollte die nicht höher sein, als bei einem Laufrad mit 36 Speichen?
Zudem klingen ein paar Speichen anders, trotzdem sind keine Seitenschläge zu verzeichnen.

Weißt du zufälligerweise die Speichenlängen der WH-R 500 Laufräder? Nach den Erfahrungen, die andere mit den Laufrädern gesammelt haben, will ich mir ein paar Ersatzspeichen mir hinlegen und ggf. neu einspeichen, wenn die ersten Speichen reißen.

EDIT

Speichenlängen habe ich in den Explosionszeichnungen im Web gefunden. Nur wie kann ich ausmachen, welche Generation/Variation von WH-R 500 Laufrädern ich habe. Da sind nämlich mehrere aufgelistet.

kampfgnom
08.11.2007, 01:07
Setze den Taster einfach auf Höhe der Bremsflankenunterkante, dann siehst Du genau, wo und wieviele Schläge es sind. Für die Speichen gilt dasselbe wie für die eines handgespeichten LRs, hohe Vorspannung schützt vor Entlastung. Lediglich könnte es bei einem 20 Speichen-LR dazu kommen, dass die Felge bei höherer Speichenspannung 'eckig' wird.
Die Speichenlänge musst Du selber raussuchen ;)

Rüganer
08.11.2007, 01:13
Setze den Taster einfach auf Höhe der Bremsflankenunterkante, dann siehst Du genau, wo und wieviele Schläge es sind. Für die Speichen gilt dasselbe wie für die eines handgespeichten LRs, hohe Vorspannung schützt vor Entlastung. Lediglich könnte es bei einem 20 Speichen-LR dazu kommen, dass die Felge bei höherer Speichenspannung 'eckig' wird.
Die Speichenlänge musst Du selber raussuchen ;)

Ist schlecht zu sehen (im Rahmen, mit schwarzen Reifen, schwarze Felgen, Dreck, Kabelbinder als Fühler ). Was ich aber sehe ist ziemlich rhythmisch, daher passt es dein Tipp zu 99,99999.. Prozent


Danke!!! :)


PS

Hast du das EDIT gelesen vom Post davor?

Rüganer
08.11.2007, 01:15
Am besten 2. WHR 500 gebraucht (als Ersatzteillager) kaufen bei ebay, bei den Problemen die jetzt schon auftreten, macht sich das schnell bezahlt :rolleyes: :D

Ich kenne solchen Ärger aber ebenso von klassischen LRS, insofern beunruhigt mich das noch nicht.

Rüganer
08.11.2007, 01:19
OT

@ Kampfgnom

AFAIK bist du viel reisemäßig unterwegs.

Meinst du ein hinteres Laufrad mit Alesa X-Plorer Felge, 36 2 mm Speiche (Nabe XT 8X) reicht für eine große Tour von 3000 km?


Vorne wollte ich einen Shimano Dynamo mit einer Rigida DP 18 und 36 DT Comp Speichen aufbauen.

Joey
08.11.2007, 01:25
Nach den Erfahrungen, die andere mit den Laufrädern gesammelt haben, will ich mir ein paar Ersatzspeichen mir hinlegen und ggf. neu einspeichen, wenn die ersten Speichen reißen.Bub, Du musst einfach positiver an die Sache rangehen. Anders als mit schlechtem Karma kann ich mir sowas nicht erklären. Ich hatte in meinem Leben bisher EINEN Speichenriss, vor Urzeiten am Trekkingrad mit 30 kg Gepäck hinten. Rahmen sind mehr gerissen. Fahr doch einfach erstmal und geh davon aus, dass Deine Speichen NICHT reissen werden. Völlig ohne PlanB :eek: :eek:

Nachtrag: Mir fällt gerade ein, es waren doch zwei. Der zweite war aber an einem 12 Speichen Shamal Hinterrad, das zählt nicht.

Rüganer
08.11.2007, 01:30
Bub, Du musst einfach positiver an die Sache rangehen. Anders als mit schlechtem Karma kann ich mir sowas nicht erklären. Ich hatte in meinem Leben bisher EINEN Speichenriss, vor Urzeiten am Trekkingrad mit 30 kg Gepäck hinten. Rahmen sind mehr gerissen. Fahr doch einfach erstmal und geh davon aus, dass Deine Speichen NICHT reissen werden. Völlig ohne PlanB :eek: :eek:

Nachtrag: Mir fällt gerade ein, es waren doch zwei. Der zweite war aber an einem 12 Speichen Shamal Hinterrad, das zählt nicht.


1-2 € für Ersatzspeichen (an der Hinterbaustrebe) sind billiger als mich abholen zu lassen oder gar den ÖPNV oder Taxi in Anspruch. Hatte halt in die Richtung gedacht.

Ist ja schließlich kein 36 Speichen LRS.


EDIT

Rahmen ist bei mir nicht gerissen, nur eine Gabel am Supermarktrad angebrochen

Speichen sind mir insgesamt 2 gerissen an meinem viel zu weich eingespannten 36 Speichen DT Revo Speichen Laufrädern. 1 vorn und 1 hinten nach 25.000 bis 30.000 km

Joey
08.11.2007, 01:31
1-2 € für Ersatzspeichen (an der Hinterbaustrebe) sind billiger als mich abholen zu lassen oder gar den ÖPNV oder Taxi in Anspruch. Musst Du immer Recht behalten? Wirst schon sehen, was Du davon hast :D:D

Ein 20 Speichen Laufrad wirst Du übrigens auch mit 19 Speichen unterwegs so zentrieren können, dass es bis nach Hause langt. Ha! Was fällt Dir dazu ein?

Rüganer
08.11.2007, 01:33
Musst Du immer Recht behalten? Wirst schon sehen, was Du davon hast :D:D

Ein 20 Speichen Laufrad wirst Du übrigens auch mit 19 Speichen unterwegs so zentrieren können, dass es bis nach Hause langt. Ha! Was fällt Dir dazu ein?

:D

Dann überlaste ich wohl möglich die anderen Speichen und dann reißt mir die nächste (bei der Rückfahrt) oder ich ziehe einen extremem Höhenschlag in die Felge (Radialspeichung).

kampfgnom
08.11.2007, 01:34
Das ist weniger eine Frage der Strecke sondern mehr der Region (Art der Wege) und der Last.
Um 1998 hat mir Rose einen LRS mit Sachs Naben, 36 DT Champion und Mavic T217 aufgebaut, der war dann mit 25-30kg Gepäck bei ~82kg Fahrergewicht '98 noch ~800km unterwegs, 99 ~3200km in Schweden. Dort riss mir in der letzten Woche die erste Speiche, die hatte sich aber durch zu wenig Vorspannung gelockert. 2002 war ich dann nochmal für ~2500km in Dänemark, da gaben dann auch wieder 2 Speichen am HR auf und letztes Jahr dürfte ich dann die linken hinteren Zugspeichen nach und nach alle im Tagesrythmus austauschen.
Was ich damit sagen will: Nie wieder DT Champion, wenn es um ein LR im Hochlastbereich geht. Habe ein Foto von den herrlichen Ermüdungsbrüchen gemacht:
http://www.rennrad-news.de/fotos/showphoto.php?photo=51841&cat=500
Der LRS wird demnächst mit DT Alpine III wieder aufgebaut.

Joey
08.11.2007, 01:37
Oh wei, wie soll der Ersatzrahmen denn jetzt auf den Gepäckträger passen?:D:D Das könnte ein wundervolles Forumswochenende werden. Wetter is eh Schaisse.

kampfgnom
08.11.2007, 01:38
So weit sind wir aber noch nicht, da liegen noch volle drei Tage vor uns...:D

Rüganer
08.11.2007, 01:39
Oh wei, wie soll der Ersatzrahmen denn jetzt auf den Gepäckträger passen?:D

der ist aus Stahl, brauche also bloß das Schweißgerät mitschleppen :D

Rüganer
08.11.2007, 01:42
:D Das könnte ein wundervolles Forumswochenende werden. Wetter is eh Schaisse.


Wetter hätte mich nicht abgehalten, aber vielleicht die 3 Weißheitszähne, die mir am Freitag gezogen werden :heulend:

Also nicht wundern, wenn ich am WE etwas gereizt bin. (Schmerzen und noch schlimmer keine 8 h Training :heulend:, wollte doch dieses Jahr endlich die 10.000 km schaffen und bin mit 8200 km nicht weit weg :heulend: ):D

Rüganer
08.11.2007, 01:43
Ich hab heute Winterreifen gekauft in böser Vorahnung, das erstemal überhaupt... auf die Klimaerwärmung kann man sich sowieso nicht verlassen...

hoffentlich mit Spikes :D

Joey
08.11.2007, 01:44
der ist aus Stahl, brauche also bloß das Schweißgerät mitschleppen :DHey, so leicht kommst Du aus der Nummer nicht raus. Geh in Dich und bis spätestens Freitag abend wollen wir hier Resultate in Form eines echten Potenzthreads sehen.

Rüganer
08.11.2007, 01:45
Kinderanhänger mit Schutzgasaustattung, kleiner Fräse, Gewindewerkzeugen und das übliche, was man so braucht, Satz Ersatzlaufräder für den Anhänger und dicke LKW Batterie für Licht etc.., Notration, Zelt, der Schaden kann ja in der Pampa passieren.:D

Wenn ich den Bob ... ? Anhänger nehme brauche ich nur 1 Ersatzlaufrad :D

Rüganer
08.11.2007, 01:49
Ne fürs Auto...
http://www.swissmotor.ch/artikel/151_199/0188.htm

OT

Achso, habe auch einen guten Winterreifen für den PKW, leider durch Lagerung auf Schuppenboden (große Temperaturschwankungen)in der Gummimischung versaut :heulend: Trotz 7 mm Profil hat er kaum mehr Grip bei Schnee und Nässe als mein 3 mm Sommerreifen

haben keinen Keller (werde neue Reifen demnächst einlagern lassen)

Rüganer
08.11.2007, 01:59
Bist du das?

http://www.spinning-circle.at/images/lastenrad_3.jpg

Ne, das Goldkettchen passt nicht zu mir, dafür hätte ich mir lieber noch einen WH-R 500 LRS geholt :D

Rüganer
08.11.2007, 02:02
Glaub ich dir nicht, du hast sicher in diversen Reifenforen vorher über sachgerechte Lagerung Infos eingeholt und willst jetzt nur andere warnen ;)

leider nein

Ich war noch in keinen Forum dieser Art, sondern konnte mir auf das schlechte Verhalten meiner Winterreifen im letzten Winter keinen anderen Reim machen, zumal ich auch mit verschiedenen Drücken rumexperimentiert um die Druckkomponente ausszuschließen

Rüganer
08.11.2007, 02:05
Aber das Gefährt ist cool, im Sommer Kasten Bier hinten rein und bei offener Plane kann sich die Freundin im Bikini sonnen und Baguettes und Bier anreichen... und Treibstoffpreise spielen keine Rolle mehr...ok, vielleicht fährt sie und ich nehm dafür das Bier selber aus dem Kasten... :)

In einen anderen Forum gibt es sogar jemanden, der zieht einen kleinen Planwagen hinter sich her, da ließen sich noch ganz andere Dinge drin anstellen, da kann man den unheimlich schweren Bikini gleich Zuhause lassen :D

Rüganer
08.11.2007, 02:07
Wo lagern denn Fachbetriebe solche Reifen ein? Haben die Klimaanlagen dafür?

In ihren Lagern, da wird es auf jeden Fall keine 50-60 Grad heiß wie auf unseren Schuppenboden wenn die Sonne drauf knallt. (Im Schuppen selber war und ist kein Platz.)

Rüganer
08.11.2007, 02:20
Ok, dann wäre das Forum für Dachstuhldämmung dein nächstes Ziel ;) Flachs oder Hanf oder doch eingeblasene Zellulose?

Das wäre über das Ziel hinaus geschossen. Zudem gibt es dann auf dem Schuppenboden keinen Platz mehr und man stößt sich noch mehr die Birne.

Gandalf
08.11.2007, 19:28
Das Vorderrad hat einige kleine Höhenschläge.



Was mich auch wundert ist die relativ geringe Spannung der Speichen. Sollte die nicht höher sein, als bei einem Laufrad mit 36 Speichen?
Zudem klingen ein paar Speichen anders, trotzdem sind keine Seitenschläge zu verzeichnen.

WHR 500 werden immer nur vormontiert ausgeliefert.
Die Fahrbereitschaft muss man selber herstellen.

Rüganer
08.11.2007, 22:44
WHR 500 werden immer nur vormontiert ausgeliefert.
Die Fahrbereitschaft muss man selber herstellen.

Dass ist ja das, was die Erfahrung mit diesem Laufradsatz lehrt. (und ich auch mit gerechnet habe)

Beruht deine Aussage auch auf vom Hersteller bzw. Vertreibern gemachten Hinweisen?

Grüße
Rüganer :)

Beast
08.11.2007, 23:06
Dass ist ja das, was die Erfahrung mit diesem Laufradsatz lehrt. (und ich auch mit gerechnet habe)

Beruht deine Aussage auch auf vom Hersteller bzw. Vertreibern gemachten Hinweisen?

Grüße
Rüganer :)

:eek:

Rüganer... :heulend:

Rüganer
08.11.2007, 23:13
:eek:

Rüganer... :heulend:

Klär mich auf, kann ja sein, dass bei maschinell gespeichten LRS eine Kontrolle der Speichenspannung vor Fahrtantritt herstellerseitig empfohlen wird.

Meine Bedienungsanleitung, die Rose mir dazu mitgeschickt ist glaube auf Chinesisch und Finnisch. Ich habe keine Lust nach einen Hinweis dieser Art zu suchen.

Einblatt
08.11.2007, 23:28
Gibt es nicht irgendeinen Rechtssprechungspassus, dass Bedienungsanleitung a) dabei sein müssen und b) auf deutsch? Nur so als weitere Reklamationsursache.
Kann mir das bei Rose aber eigentlich nicht vorstellen...

Rüganer
08.11.2007, 23:57
Gibt es nicht irgendeinen Rechtssprechungspassus, dass Bedienungsanleitung a) dabei sein müssen und b) auf deutsch? Nur so als weitere Reklamationsursache.
Kann mir das bei Rose aber eigentlich nicht vorstellen...

Ich habe keine Papiere verschlammt, wenn du das meinst.

Doch ich habe eine Bedienungsanleitung auf Deutsch bekommen. "Wie mache ich meinen Schnellspanner zu.", das war es dann aber auch. Die andere (mit Soll-Werte Speichenspannungen) ist halt in den Fremdsprachen.

kogafreund
09.11.2007, 00:55
Doch ich habe eine Bedienungsanleitung auf Deutsch bekommen. "Wie mache ich meinen Schnellspanner zu.", das war es dann aber auch. Die andere (mit Soll-Werte Speichenspannungen) ist halt in den Fremdsprachen.

:Applaus: :Applaus: :Applaus:
So fremd können die Sprachen dann ja doch nicht gewesen sein...Du hast der Bedienungsanleitung ja immerhin entnehmen können, daß es irgendwie um Speichenspannung und deren Soll-Werte geht.
Sofern die Anleitung in japanisch oder etwa dänisch geschrieben war, wäre ich hier z.B. schon überfordert gewesen.
Respekt !

Hoffentlich hast Du wenigstens den Teil "wie mache ich meinen Schnellspanner zu" gut durchgelesen...:Applaus: :Applaus: :Applaus:
Alter Schwede..."weiche Achsen"..."Soll-Werte bei Speichenspannungen"...
Was kommt als nächstes ?
Etwa "Hilfe, meine Ventilkappe ist weich...wie kommt das ?"
Ich bin gespannt... .

Gruß

koga

Rüganer
09.11.2007, 02:11
:Applaus: :Applaus: :Applaus:
So fremd können die Sprachen dann ja doch nicht gewesen sein...Du hast der Bedienungsanleitung ja immerhin entnehmen können, daß es irgendwie um Speichenspannung und deren Soll-Werte geht.
Sofern die Anleitung in japanisch oder etwa dänisch geschrieben war, wäre ich hier z.B. schon überfordert gewesen.
Respekt !

Hoffentlich hast Du wenigstens den Teil "wie mache ich meinen Schnellspanner zu" gut durchgelesen...:Applaus: :Applaus: :Applaus:
Alter Schwede..."weiche Achsen"..."Soll-Werte bei Speichenspannungen"...
Was kommt als nächstes ?
Etwa "Hilfe, meine Ventilkappe ist weich...wie kommt das ?"
Ich bin gespannt... .

Gruß

koga

habe Norwegisch gelernt, noch Fragen ?

aber selbst dafür braucht man keine Sprache denn:

800 - 1000 N/mm, wat soll das sonst sein außer Speichenspannungen


Übrigens scheint der Schnellspanner (Verschluß) von der Klemmung ganz brauchbar. Zumindest beim Verschließen macht er einen stabileren Eindruck als Dura Ace und XT Schnellspanner (ist mir wichtig wegen horizontalen Ausfallenden bei meinen Surly was später mit zusätzlich 30 kg Gepäck klar kommen soll).

Übrigens habe ich schon zu einen anderen gesagt, dass er sich den Schnellspannerwitz klemmen kann. Denn ich habe ja nun den Vergleich horizontales Ausfallende verchromt und unverchromt.

goflo
09.11.2007, 07:52
... und man stößt sich noch mehr die Birne.

Dagegen würde ich etwas tun, vielleicht hättest du viel weniger Probleme im Leben, wenn du dir nicht so oft die Birne gestoßen hättest.

Rüganer
09.11.2007, 09:21
Dagegen würde ich etwas tun, vielleicht hättest du viel weniger Probleme im Leben, wenn du dir nicht so oft die Birne gestoßen hättest.

Vielleicht würden all deine Rennräder noch heile sein, wenn du diese Bemerkung nicht los gelassen hättest. :D

Thomas H
09.11.2007, 10:18
Vorsicht, ist etwas Off-Topic:




...
Meine Bedienungsanleitung, die Rose mir dazu mitgeschickt ist glaube auf Chinesisch und Finnisch. Ich habe keine Lust nach einen Hinweis dieser Art zu suchen.




...
Die andere (mit Soll-Werte Speichenspannungen) ist halt in den Fremdsprachen.


:Applaus: :Applaus: :Applaus:
So fremd können die Sprachen dann ja doch nicht gewesen sein...Du hast der Bedienungsanleitung ja immerhin entnehmen können, daß es irgendwie um Speichenspannung und deren Soll-Werte geht.
...



habe Norwegisch gelernt, noch Fragen ?



Ja. :D

Was hat Norwegisch mit Chinesisch und/oder Finnisch zu tun?

aegluke
09.11.2007, 10:31
:
Etwa "Hilfe, meine Ventilkappe ist weich...wie kommt das ?"


Du hast noch was vergessen:

Mit wieviel NM sollte man denn eine gelbe Conti-Ventilkappe festziehen? :D

Und welche Ventilkappe hat die beste aerodynamischen Eigenschaften?

*duck&weg*

pinguin
09.11.2007, 10:44
selten so gelacht - ihr bringt den fred langsam in die richtige richtung...

Der Rheinländer
09.11.2007, 11:23
800 - 1000 N/mm, wat soll das sonst sein außer Speichenspannungen

Gute Frage. Sollte man klären. Die Speichenspannung wird nicht in dieser Einheit angegeben.

StressKind
09.11.2007, 11:28
Du hast noch was vergessen:

Mit wieviel NM sollte man denn eine gelbe Conti-Ventilkappe festziehen? :D

Und welche Ventilkappe hat die beste aerodynamischen Eigenschaften?

*duck&weg*

Allein für das Erwägen der Benutzung von Ventilkappen sollte Dich die Stylepolizeit internieren!

Einblatt
09.11.2007, 11:37
Gute Frage. Sollte man klären. Die Speichenspannung wird nicht in dieser Einheit angegeben.

Hm, vielleicht meint Shimano ja folgendes:
Tensiometer für richtig viel Kohle kaufen, Speichenspannung in N messen und dann kann man ganz bequem die korrekte Speichenlänge ausrechnen. Somit kann man sich locker ein paar Speichen auf Vorrat hinlegen.
Eine andere Methode zur Längenbestimmung fällt mir jedenfalls auch nicht ein.

cluso
09.11.2007, 12:27
Sind die Achsen in den Rädern jetzt weich, oder nicht?


So einfach ist das Thema doch nicht zu beantworten.

Schlappe 10 Seiten, da geht noch was.


Schlage übrigens Rüganer als Benutzer des Jahres 2007 vor.

:Applaus:

Joey
09.11.2007, 12:45
Schlage übrigens Rüganer als Benutzer des Jahres 2007 vor.Auch wenn er's nicht offiziell werden sollte, ist er auf jeden Fall Sieger der Herzen der Jahre 2005-07.

aegluke
09.11.2007, 12:53
Allein für das Erwägen der Benutzung von Ventilkappen sollte Dich die Stylepolizeit internieren!

Die hätten mich vorher aber vermutlich wegen dem Spacerturm über dem Vorbau schon gesteinigt.

nabi
09.11.2007, 12:57
Du hast noch was vergessen:

1. Mit wieviel NM sollte man denn eine gelbe Conti-Ventilkappe festziehen? :D

Und 2. welche Ventilkappe hat die beste aerodynamischen Eigenschaften?

*duck&weg*

Das ist nicht vergessen, vielmehr sind die Antworten offensichtlich:

1. 0 Nm

weil

2. gar keine

:Applaus:

goflo
09.11.2007, 12:59
Vielleicht würden all deine Rennräder noch heile sein, wenn du diese Bemerkung nicht los gelassen hättest. :D

Sind sie denn nicht heile?

nabi
09.11.2007, 13:00
Schlage übrigens Rüganer als Benutzer des Jahres 2007 vor.

:Applaus:

Wer eroeffnet die Umfrage ?

Ich trau mich nich :ü

Einblatt
09.11.2007, 13:07
Wer eroeffnet die Umfrage ?

Ich trau mich nich :ü

Nicht so schnell: erstmal müssen weitere Nominierungsvorschläge gesammelt werden! Wir haben doch den 9.November, einen Festtag der Demokratie!

kogafreund
09.11.2007, 13:26
Schlage übrigens Rüganer als Benutzer des Jahres 2007 vor.

:Applaus:

Meine Stimme hätte er.
"Schraubermäßig" kann man vom Rüganer halten was man will.
Er hat jedenfalls eines, was anderen oft fehlt: Humor :Applaus:

Gruß

koga

goflo
09.11.2007, 13:36
Wer eroeffnet die Umfrage ?

Ich trau mich nich :ü

Ich weiß natürlich auch nicht wie das geht, aber es besteht die Gefahr, dass Rüganer diese Wahl ernst nimmt und immer noch nicht verstehen würde, dass seine Art das Forum zu benutzen nur möglich ist, weil Andere für sich nicht dieselbe Bandbreite beanspruchen.

Gäbe es nur 100 Benutzer, die das Forum mit Insulaner-Blödsinn vollmüllen würden, so wäre jeder Nutzen des Forums dahin - es wäre ein Spam-Forum.

Soziales Verhalten, vom Rüganer immer wieder eingefordert, beinhaltet unter Anderem Rücksichtnahme.
Es ist wie so oft - nach Rücksicht schreien ist einfach, sich aber einmal an die eigene Nase zu fassen unmöglich.

Natürlich muß ich zugeben, dass es sehr belustigend ist, sich den Luxus leisten zu können, einen Nutzer dieser Art zu beherbergen. Ich denke, wir haben da fast schon eine soziale Verantwortung für unseren lieben Freund.

Es geht aber nicht, dass durch Umfragen und anderen Blödsinn, die Anzahl der das Forum missbrauchenden Nutzer in einen unangenehmen Bereich vorstößt.
Ich fürchte nämlich, man braucht nicht einmal 100 Rüganer um das Forum zu zerstören, nein, es würden schon 10 genügen.

rolilohse
09.11.2007, 13:38
Nicht so schnell: erstmal müssen weitere Nominierungsvorschläge gesammelt werden! Wir haben doch den 9.November, einen Festtag der Demokratie!

Was ist denn mit Holgi68, da müssen wir uns aber beeilen, der verkauft seinen ganzen Plunder :confused:.

Roland

Joey
09.11.2007, 14:12
@ goflo

Nun mach mal halblang. Es gibt user, die sondern zwei Größenordnungen mehr Müll ab, leider auch außerhalb von Plauder- und Profiecke und rein destruktiv. Dem Rüganer geht's immerhin um die Sache. Würde es den Leuten nicht gefallen, es ist doch meist auch einfach köstlich, würde keiner antworten, und die threads wären in Kürze erledigt. Das reguliert sich schon von selbst im freien Spiel der Forumskräfte.

goflo
09.11.2007, 14:26
@ goflo

Nun mach mal halblang. Es gibt user, die sondern zwei Größenordnungen mehr Müll ab, leider auch außerhalb von Plauder- und Profiecke und rein destruktiv. Dem Rüganer geht's immerhin um die Sache. Würde es den Leuten nicht gefallen, es ist doch meist auch einfach köstlich, würde keiner antworten, und die threads wären in Kürze erledigt. Das reguliert sich schon von selbst im freien Spiel der Forumskräfte.

Damit hast du natürlich recht!
Wir werden ihn weiterhin genießen und uns erfreuen, schließlich gibt es auf der Welt keine 10, geschweige denn 100 Menschen wie Rüganer es einer ist; es besteht also keine Gefahr!

cluso
09.11.2007, 14:29
Damit hast du natürlich recht!
Wir werden ihn weiterhin genießen und uns erfreuen, schließlich gibt es auf der Welt keine 10, geschweige denn 100 Menschen wie Rüganer es einer ist; es besteht also keine Gefahr!

Und ganz wichtig. Er hat Humor.

Das ist hier fast schon als Seltenheit zu bezeichnen wenn man sieht wie bierernst manche die Sache nehmen.

:gut:

pinguin
09.11.2007, 14:31
schließlich gibt es auf der Welt keine 10, geschweige denn 100 Menschen wie Rüganer es einer ist; es besteht also keine Gefahr!

weißt du mehr als wir? :eek: scheinst ja nen überblick über die schäfchen dieser erde zu haben. oder gilt eher der spruch "ich hab' dir schon 10.000 mal gesagt, dass du net immer so übertreiben sollst..." ;)

Joey
09.11.2007, 14:33
...schließlich gibt es auf der Welt keine 10, geschweige denn 100 Menschen wie Rüganer es einer ist...Das ist die wirklich interessante Frage, die ich mir auch schon gestellt habe. Ich war noch nie auf Rügen, teile gefühlsmäßig aber deine Einschätzung. Maximal 3 bis 5, mehr würde der Planet nicht verkraften.

Joey
09.11.2007, 14:37
Und ganz wichtig. Er hat Humor.

Das ist hier fast schon als Seltenheit zu bezeichnen wenn man sieht wie bierernst manche die Sache nehmen.

:gut:Humor, unglaubliche Detailversessenheit und dazu eine Dickfelligkeit und Sturheit wie ein Yak ;) Das eine einmalige Kombination, die dem TF schon Mehrwert bringt. Jetzt aber Schluss mit den Huldigungen, zurück zum Thema.

pinguin
09.11.2007, 14:38
rügen hat mir gefallen, mal abgesehen davon, dass wir im april dort waren und die see bis zum horizont mit eis bedeckt war. strände wegen schnee und eis nicht erreichbar waren und es ******** kalt war. positiv überrascht hat mich der fisch. und diese bimmelbahn, neben der man nebenher laufen kann........... :D

war sonst noch irgendwas? *grübel*

Der Rheinländer
09.11.2007, 14:44
war sonst noch irgendwas? *grübel*
Derzeit ist es dort recht stürmisch.

Tom
09.11.2007, 14:55
Dass ist ja das, was die Erfahrung mit diesem Laufradsatz lehrt. (und ich auch mit gerechnet habe)

Beruht deine Aussage auch auf vom Hersteller bzw. Vertreibern gemachten Hinweisen?

Grüße
Rüganer :)

Oh ja, eine Menge Humor.
Zwar sicher mehr unfreiwilligen als beabsichtigten, aber eine echte bereicherung. Solange es um technik und nicht um Politik geht, finde ich seine sehr spezielle Art zu denken sehr erheiternd. Allerdings warte ich schon darauf, daß er uns erklärt, warum die Wiedervereinigung ein Trauertag für den Osten Deutschlands ist.

Tom

goflo
09.11.2007, 15:01
rügen hat mir gefallen, mal abgesehen davon, dass wir im april dort waren und die see bis zum horizont mit eis bedeckt war. strände wegen schnee und eis nicht erreichbar waren und es ******** kalt war. positiv überrascht hat mich der fisch. und diese bimmelbahn, neben der man nebenher laufen kann........... :D

war sonst noch irgendwas? *grübel*

Das ist die schönste Zeit am Meer!
Im Sommer sind die Strände im Norden mit Touris überlaufen.

Carazow
09.11.2007, 15:26
[...] warum die Wiedervereinigung ein Trauertag für den Osten Deutschlands ist.
Tom

nicht für den osten! für den westen, oder?

hartmut :D

edit: http://www.titanic-magazin.de/typo3temp/pics/3f515a1907.jpg "die endgültige teilung deutschlands - das ist unser auftrag"

pinguin
09.11.2007, 15:28
Das ist die schönste Zeit am Meer!
Im Sommer sind die Strände im Norden mit Touris überlaufen.

hat mir schon gefallen - keine frage. das war eine aussergewöhnliche natur... aber im april muss ich das nicht regelmäßig haben, ist halt schon etwas netter, wenn auch mal die sonne scheinen täte.

Tom
09.11.2007, 15:48
nicht für den osten! für den westen, oder?

hartmut :D

edit: http://www.titanic-magazin.de/typo3temp/pics/3f515a1907.jpg "die endgültige teilung deutschlands - das ist unser auftrag"

...den Denkfehler machen viele. Warum das totaler Blödsinn ist, kannst Du Dir in einer ruhigen Minute (Stunde, Woche) mal vom Rüganer erklären lassen (aber bitte per PN, ich bekomme davon Kopfschmerzen).

Tom

curly
09.11.2007, 15:56
Ich wollte eigentlich einen Laufradsatz für den Winter zum Verschlampen haben.



Nun ist es aber so, dass man gerade im Winter nur das beste Material verwenden soll.

Wenn man all den Posern glauben schenken darf, dann ist doch alles unter Dura Ace und Record, etc. ********.

Ich sehe keinen Grund darin mit schlechtem und wetteranfealligem Material im Winter zu fahren.

Das billige Zeugs kannst du im Sommer bei Schoenwetter verwenden.

Ja ich fahre auch WHR-500 (aber ohne Probleme). Wuerde mir aber fuer den Winter nie etwas schlechtes kaufen. Sollten die WHR-500 nun ihren Geist aufgeben, dann wuerde ich mir fuer den Winter bessere kaufen.


Sehe ich da etwas falsch? Ein Rad und Komponenten sollen ja mir dienen und nicht umgekehrt, so wie es all die Poser falsch verstanden haben wollen.

Jule
09.11.2007, 16:05
Ich sehe keinen Grund darin mit schlechtem und wetteranfealligem Material im Winter zu fahren. Ja gut aber die Dura Ace freut sich bestimmt auch nicht über Kälte, Feuchtigkeit, Salz und Dreck. Klar, sollte sie mehr ab- bzw. länger durchhalten, aber ist doch schade. Müsste man mal durchkalkulieren, wie man besser kommt. Wird sich aber nicht viel nehmen, weil du ja eine Vielzahl von Billigteilen kaufen kannst anstatt teuren Anbauteilen. Und da ist halt auch dieser Grundgedanke, wertvollere Sachen zu schonen. Genau wie man im Alltag/ durch die Stadt zur Mühle greift und nicht zum Sahnestück (gleiches Prinzip eigentlich).

nabi
09.11.2007, 16:06
Die Frage hatte ich auch schon mal frueher gestellt:

Die super gedichtete und haltbare Record / Dura Ace fuers Flanieren im Sommer und das schlecht gedichtete Billigzeugs fuers Arbeiten im Nassen :confused:


Rennradfahrerlogik eben ;)

Zurueck zum Thema:

Sind WH-R 500 Achsen butterweich ?

















































Nö !

:Applaus:

Beast
09.11.2007, 16:13
Ich gestehe das der Kollege Rüganer die bestmögliche Werbung für seine Insel ist.

Ich erinnere mich an einen Thread neulich wo ein User anfing von "Aluchips" etc. zu flamen. Jeder andere wäre da vermutlich die Forumswand hochgegangen, nicht so Rüganer.

Doch, meine Stimme hätte er. :D

MIGO63
09.11.2007, 16:16
Halten schon länger als erwartet.

Fahre die WHR 500 seit 10.000 km. Bin kein Leichgewicht. Hab noch nix gewartet.

Wenn die kaputt gehen werden zwei neue gekauft.

curly
09.11.2007, 16:22
Ja gut aber die Dura Ace freut sich bestimmt auch nicht über Kälte, Feuchtigkeit, Salz und Dreck. Klar, sollte sie mehr ab- bzw. länger durchhalten, aber ist doch schade. Müsste man mal durchkalkulieren, wie man besser kommt. Wird sich aber nicht viel nehmen, weil du ja eine Vielzahl von Billigteilen kaufen kannst anstatt teuren Anbauteilen. Und da ist halt auch dieser Grundgedanke, wertvollere Sachen zu schonen. Genau wie man im Alltag/ durch die Stadt zur Mühle greift und nicht zum Sahnestück (gleiches Prinzip eigentlich).

Ich habe desshalb darauf geantwortet, da ich vorher ja auch der Meinung war man sollte im Winter billiges Material verwenden.

In der aktuellen "Cycling Weekly" (gibt es hier in Edinburgh woechentlich am Kiosk) war gerade dieses Thema aktuell. Und die Antwort der "angeblichen" Experten machte durchaus Sinn: wenn moeglich im Winter das teuerste Material fahren.

Ich sehe nicht ein warum ein Rennrad eine wertvolle Sache sein soll. Mein Leben ist wertvoll und mein Rennrad hat mir zu dienen. Aus.

Ach ja, all die Poser moegen mal nach Schottland kommen um zu sehen was hier so standard ist. Mit Shimano 26 group set ist man hier wahrscheinlich der King. Ich weiss nicht wo die Schotten ihre Raeder kaufen und wer die produziert.

Rüganer
09.11.2007, 16:31
Vorsicht, ist etwas Off-Topic:










Ja. :D

Was hat Norwegisch mit Chinesisch und/oder Finnisch zu tun?


glaube dänisch schwedisch oder so etwas ähnliches war noch drauf, da kommt man mit norwegisch nen bissel weit beim deuten

Rüganer
09.11.2007, 16:32
Allein für das Erwägen der Benutzung von Ventilkappen sollte Dich die Stylepolizeit internieren!

ups, fahre durchsichtige auf dem Crosser :D

Gandalf
09.11.2007, 16:37
Und die Antwort der "angeblichen" Experten machte durchaus Sinn: wenn moeglich im Winter das teuerste Material fahren.

Erstmal sollte man überlegen, wie häufig man bei schlechtem (!) Wetter fährt. Auch im Winter gibt es öfters Tage mit Sonnenschein und trockenen Straßen.
Falls man häufig bei schlechtem Wetter fährt, dann braucht man in der Zeit das robusteste Material, was selten auch das teuerste ist.

curly
09.11.2007, 16:43
Erstmal sollte man überlegen, wie häufig man bei schlechtem (!) Wetter fährt. Auch im Winter gibt es öfters Tage mit Sonnenschein und trockenen Straßen.
Falls man häufig bei schlechtem Wetter fährt, dann braucht man in der Zeit das robusteste Material, was selten auch das teuerste ist.

Okay, dass stimmt sicher. Leichtbau am Winterrad ist sicher nicht gut.

Aber wie ists nun: Shimano Tiagra oder Campa Xenon am Winterrad, da robust.

Record und Dura Ace am Sonntagsrad im Sommer, da teuer aber wenig robust und defektanfaellig.

Schoen langsam tun mir die Poser leid, denn die bekommen immer weniger Argumente fuer ihr Poserdasein.

Tip: Die Dura Ace Bremsbelaege im Winter gegen welche aus dem Baumarkt tauschen.

So, nun bin ich leicht verwirrt.

Rüganer
09.11.2007, 16:43
Nun ist es aber so, dass man gerade im Winter nur das beste Material verwenden soll.

Wenn man all den Posern glauben schenken darf, dann ist doch alles unter Dura Ace und Record, etc. ********.

Ich sehe keinen Grund darin mit schlechtem und wetteranfealligem Material im Winter zu fahren.

Das billige Zeugs kannst du im Sommer bei Schoenwetter verwenden.

Ja ich fahre auch WHR-500 (aber ohne Probleme). Wuerde mir aber fuer den Winter nie etwas schlechtes kaufen. Sollten die WHR-500 nun ihren Geist aufgeben, dann wuerde ich mir fuer den Winter bessere kaufen.


Sehe ich da etwas falsch? Ein Rad und Komponenten sollen ja mir dienen und nicht umgekehrt, so wie es all die Poser falsch verstanden haben wollen.


In der Richtung habe ich auch überlegt, habe für mich aber entschieden und erfahren, dass vorallem die Felgen unter dem winterlichen Dreck leiden.

Die Naben an sich werden es schon mitmachen, ansonsten würden 105er Naben nicht so lange halten (Dichtung(system) schaut nämlich identisch aus,

Gandalf
09.11.2007, 16:46
Record und Dura Ace am Sonntagsrad im Sommer, da teuer aber wenig robust und defektanfaellig.
Die sind defektanfällig und wenig robust???

curly
09.11.2007, 16:47
Die sind defektanfällig und wenig robust???

Warum fahren dann die Leute im Winter nicht damit?

Thomas H
09.11.2007, 16:48
Schoen langsam tun mir die Poser leid, denn die bekommen immer weniger Argumente fuer ihr Poserdasein.


Was möchtest Du damit sagen?




Tip: Die Dura Ace Bremsbelaege im Winter gegen welche aus dem Baumarkt tauschen.


Mein Tip: Bremsbeläge verwenden, die die teuren (Systemlaufrad)Felgen schonen (z.B. KoolStop) und nicht die aus dem Baumarkt verwenden.

Rüganer
09.11.2007, 16:50
Okay, dass stimmt sicher. Leichtbau am Winterrad ist sicher nicht gut.

Aber wie ists nun: Shimano Tiagra oder Campa Xenon am Winterrad, da robust.

Record und Dura Ace am Sonntagsrad im Sommer, da teuer aber wenig robust und defektanfaellig.

Schoen langsam tun mir die Poser leid, denn die bekommen immer weniger Argumente fuer ihr Poserdasein.

Tip: Die Dura Ace Bremsbelaege im Winter gegen welche aus dem Baumarkt tauschen.

So, nun bin ich leicht verwirrt.

Bremsbeläge immer koolstop, man kann auch demWintermaterial was gutes tuen

Für den Winter ist eine Dura Ace zu schade, gerade die
Oberflächen (die u.a. den Unterschied zur Ultegra ausmachen leiden sehr darunter): Ich musste diese bittere Erfahrung leider selbst sammeln. Die Funktion war trotzdem zu jeder Zeit top. Aber das wäre sie auch mit einer 105er Gruppe gewesen (frage mal die Crosser z.B. Aegluke.)

Gandalf
09.11.2007, 16:53
Beim MTB reichen auch LX Naben für 40€... Bei Rennradnaben würde ich ältere Ultegra 6400 nehmen, den neueren Ultegra und 105ern wird schlechtere Qualität nachgesagt, war hier mal Thema im Makro-Thread in der Galerie. Welche nähmst du?
Die ich gerade habe, Sommers wie Winters.
Das sind am Rennrad Ultegranaben ..-6500, am Arbeitsrad Retro LX-Naben noch mit dem schlanken Mittelteil.
Am noch zu bauenden MTB werden es erstmal LX Naben sein.
Und jetzt im Winter fahre ich hauptsächlich mit meinem Arbeitsrad, nicht wegen der Naben, sondern weil Singlespeed, robuste dickere Reifen und Schutzbleche.

Gandalf
09.11.2007, 16:55
Warum fahren dann die Leute im Winter nicht damit?:kweetnie:

Rüganer
09.11.2007, 16:58
Die sind defektanfällig und wenig robust???

Für Dura Ace (9X) gilt das nicht, meine hatte 8 Winter überlebt und ich hatte kein 2. Rad auf dem ich die Kilometer aufteillen konnte. (nur einen 2. LRS mit XT Naben, ja man bekommt auch 135 mm Naben in den Hinterbau eines Rennrades)

Ich bin bei Witterungsbedibgungen gefahren, da haben andere Radler und Autofahrer sowieso mir einen Vogel gezeigt.


Die Dura Ace Naben sind übrigens die am besten gedichtestens von Shimano. Ich hatte aber halt gute Open Pro Felgen dran unnd 80 € plus Einspeichkosten war mir zu happig. Deswegen 2. LRS mit XT Naben und Trekkingfelgen (hatte damals mtb naben allgemein für resistenter gegen Schmutzt gehalten)

i-flow
09.11.2007, 17:04
(...) Allerdings warte ich schon darauf, daß er uns erklärt, warum die Wiedervereinigung ein Trauertag für den Osten Deutschlands ist. (...)
Ich auch ...

Die Verlierer der WV sind doch eindeutig diejenigen Wessis, die zum Zeitpunkt der WV < 25-30 Jahre alt waren.
Denen wurde die komplette berufliche Perspektive zerschossen und zum Dank dafuer duerfen sie Solidaritaetszuschlag zahlen und bis 67 arbeiten.

Ich gehoere leider dazu :mad:

LG ... Wolfi :(

Beast
09.11.2007, 17:07
Ich auch ...

Die Verlierer der WV sind doch eindeutig diejenigen Wessis, die zum Zeitpunkt der WV < 25-30 Jahre alt waren.
Denen wurde die komplette berufliche Perspektive zerschossen und zum Dank dafuer duerfen sie Solidaritaetszuschlag zahlen und bis 67 arbeiten.



Wieso wurde mir die berufliche Perspektiver zerschossen??? :confused:

Glaubst Du ohne WV würden wir noch auf dem kohlschen Planeten der Glückseligkeit leben?? Globalisierung würde spurlos an uns vorbeigehen? Demoskopische Entwicklungen würden nicht stattfinden???

Don't be offended, aber das o.g. ist Blödsinn. :rolleyes:

Rüganer
09.11.2007, 17:08
Ich auch ...

Die Verlierer der WV sind doch eindeutig diejenigen Wessis, die zum Zeitpunkt der WV < 25-30 Jahre alt waren.
Denen wurde die komplette berufliche Perspektive zerschossen und zum Dank dafuer duerfen sie Solidaritaetszuschlag zahlen und bis 67 arbeiten.

Ich gehoere leider dazu :mad:

LG ... Wolfi :(

Glaube mir den Ossis ging es nicht anders, zumal sie (viel eher als in Dtl West) einen festen beruflichen Werdegang geplant hatten.

Und das mit bis 67 arbeiten wäre so oder so gekommen. (Was übrigens AFAIK in Norwegen üblich ist. Die Leute haben dafür aber auch ein menschlich (weniger Mobbing und Existenzangst) wie arbeitstechnisch entspannteres Umfeld.

i-flow
09.11.2007, 17:15
Wieso wurde mir die berufliche Perspektiver zerschossen??? :confused:
Wenn es Dir nicht so ergangen ist, kannst Du froh sein.

Glaubst Du ohne WV würden wir noch auf dem kohlschen Planeten der Glückseligkeit leben?? Globalisierung würde spurlos an uns vorbeigehen? Demoskopische Entwicklungen würden nicht stattfinden???
Ohne WV waere Kohl schon 1990 nicht wiedergewaehlt worden und wir haetten heute nicht die Probleme, die dadurch (Kohl und WV) entstanden sind. Die anderen Dinge kommen dazu, aber diese betreffen mehr oder weniger alle westlichen Laender, und wie man sehen kann, geht es denen heute besser als 'uns'.

Don't be offended, aber das o.g. ist Blödsinn. :rolleyes:
Ist es IMHO nicht :ä

LG ... Wolfi ;)

curly
09.11.2007, 17:25
Für Dura Ace (9X) gilt das nicht, meine hatte 8 Winter überlebt und ich hatte kein 2. Rad auf dem ich die Kilometer aufteillen konnte. (nur einen 2. LRS mit XT Naben, ja man bekommt auch 135 mm Naben in den Hinterbau eines Rennrades)

Ich bin bei Witterungsbedibgungen gefahren, da haben andere Radler und Autofahrer sowieso mir einen Vogel gezeigt.


Die Dura Ace Naben sind übrigens die am besten gedichtestens von Shimano. Ich hatte aber halt gute Open Pro Felgen dran unnd 80 € plus Einspeichkosten war mir zu happig. Deswegen 2. LRS mit XT Naben und Trekkingfelgen (hatte damals mtb naben allgemein für resistenter gegen Schmutzt gehalten)

So, schoen langsam kommt die Welt ja wieder in Ordnung.

Ansonsten wuerde ich sagen: wir spinnen hier alle (mich mit eingeschlossen). Dann poste ich hier mal als Neuling: "Hallo, will mir Rennrad kaufen und muss auf den Preis schauen. Waere Tiagra gut fuer den Anfang".

Dann die Poser: Um Gottes Willen kein Tiagra: a) schlechtes Oberflaechenfinish, defektanfaellig, wenig robust und nur etwas fuer Sonntags- und Scheonwetterfahrer.

Dann kommt wieder ein Neuling und will sich auch ein Rad fuer den Winter kaufen: "Hallo, will mir Rad fuer den Winter kaufen, ist Dura Ace okay?".

Die Poser: Um Gottes Willen ja kein Dura Ace fuer den Winter.

Nach der ganzen Aufregung brauche ich jetzt mal eine Zigarre.

Carazow
09.11.2007, 17:26
[...] Genauso die versäumte Preisbindung für eine Übergangszeit bei der € Einführung. Was da an Vermögen kurzzeitig vernichtet wurde...

geschaffen , mein lieber, geschaffen*!
du musst dir nur die richtigen stellen angucken...

hartmut :D

besser: "umgeschichtet"

Rüganer
09.11.2007, 17:32
Ich glaube inzwischen, egal, wer am Ruder ist, die schiessen den Vogel trotzdem ab. Genauso die versäumte Preisbindung für eine Übergangszeit bei der € Einführung. Was da an Vermögen kurzzeitig vernichtet wurde...

Hm, jemand kam neulich mit der Theorie wenn zuviel Geld im "Volk" ist, dann kommt es zu einer Inflation. (ist von mir völlig wertfrei und nur eine Idee/Behauptung, die ich dem Zusammenhang erwähnen möchte, zumal die Teuerungsraten nicht ohne sind)

Gandalf
09.11.2007, 17:43
Also kannst du die nachlassende Qualität der Ultegranaben nicht bestätigen,
Ich habe keine Probleme mit den ..-6500.

Joey
09.11.2007, 17:45
Hm, jemand kam neulich mit der Theorie wenn zuviel Geld im "Volk" ist, dann kommt es zu einer Inflation. (ist von mir völlig wertfrei und nur eine Idee/Behauptung, die ich dem Zusammenhang erwähnen möchte, zumal die Teuerungsraten nicht ohne sind)Seit wann hängt Inflation bitte mit der Geldmenge zusammen??

Gandalf
09.11.2007, 17:46
Denen wurde die komplette berufliche Perspektive zerschossen und zum Dank dafuer duerfen sie Solidaritaetszuschlag zahlen und bis 67 arbeiten.

Ich gehoere leider dazu :mad:

LG ... Wolfi :(Welche berufliche Perspektive wurde dir denn durch die Wiedervereinigung zerschossen? Was wolltest du denn werden/machen?

Jule
09.11.2007, 17:53
Dann poste ich hier mal als Neuling: "Hallo, will mir Rennrad kaufen und muss auf den Preis schauen. Waere Tiagra gut fuer den Anfang".

Dann die Poser: Um Gottes Willen kein Tiagra: a) schlechtes Oberflaechenfinish, defektanfaellig, wenig robust und nur etwas fuer Sonntags- und Scheonwetterfahrer.

Dann kommt wieder ein Neuling und will sich auch ein Rad fuer den Winter kaufen: "Hallo, will mir Rad fuer den Winter kaufen, ist Dura Ace okay?".

Die Poser: Um Gottes Willen ja kein Dura Ace fuer den Winter. Wie wär's mit einem Rad für Sommer und Winter? So mit 105er oder älteren Teilen. So wird das jetzt bei mir gemacht. Man kann auch mit einem low budget Rad Freude am Radeln haben :)

Und deinen so genannten Posern ist es doch nicht so wichtig, wieviel es kostet, hauptsache "hochwertig". Von daher brauchen da auch keine Korinthen gekackert werden, um das Material möglichst effektiv einzusetzen :)

Mount Ti
09.11.2007, 18:35
Glaube mir den Ossis ging es nicht anders, zumal sie (viel eher als in Dtl West) einen festen beruflichen Werdegang geplant hatten.

Und das mit bis 67 arbeiten wäre so oder so gekommen. (Was übrigens AFAIK in Norwegen üblich ist. Die Leute haben dafür aber auch ein menschlich (weniger Mobbing und Existenzangst) wie arbeitstechnisch entspannteres Umfeld.

Wenn ich so eine gequirlte Sche:ße lesen muß, hätte ich große Lust einmalig 20% meines (Brutto)Jahresgehalts für den Wiederaufbau der Mauer zu spenden. Lieber ein Ende mit Schrecken als...
Deine geliebte DDR wqürde es auch ohne Wiedervereinigung nicht mehr geben, der Staat war pleite so etwas von pleite, kapier das mal! Und so wäre es auch mit der geplanten Stasi Karriere nichts geworden. Frag mal die Rumänen oder sonstwen ob sie nicht vielleicht gerne in eurer Lage wären, mit einem großen Bruder der Unmengen von Kohle rüerwachsen läßt. Aber vielleicht ist das ja auch der Fehler an dem ganzen. Alle anderen Staaten des ehemaligen Ostblocks haben kapiert, daß ein politischer Umbruch die Zeit ist, in der es gilt den Finger aus dem Ar$ch zu nehmen und in die Hände zu spucken. Da ist dann auch nichts mit Mindestlohn und Rente - zum Glück hat dies ja aber auch die Mehrzahl der Bürger in den neuen Ländern kapiert.

curly
09.11.2007, 18:39
Wie wär's mit einem Rad für Sommer und Winter? So mit 105er oder älteren Teilen. So wird das jetzt bei mir gemacht. Man kann auch mit einem low budget Rad Freude am Radeln haben :)

Und deinen so genannten Posern ist es doch nicht so wichtig, wieviel es kostet, hauptsache "hochwertig". Von daher brauchen da auch keine Korinthen gekackert werden, um das Material möglichst effektiv einzusetzen :)

Ich habe ja eh noch nie etwas anderes oder besseres als 105 oder Mirage gehabt.

mein rad muss auch im winter durchhalten (okay hier in edninburgh gibt es ja keinen schnee) und wenn die 105 diesen winter nicht durchhaelt, dann kaufe ich mir nachstes jahr dura ace oder ultegra oder centaur oder record. und wenn die dann auch nicht durchhalten, dann will ich nicht vom handler, sondern von den posern mein geld zurueck.

wie gesagt: fuer mich macht es sinn, wenn man im winter die besten komponenten und auch die robustesten faehrt. es macht sicher keinen sinn fuer den winter geld fuer billiges zeugs auszugeben. ich will naemlich nicht wegen der baumarktbremsen im fruehling bei der einfussolympiade teilnehmen.

so, in zukunft werde ich mein rad auch nicht mehr putzen. oberflachenfinish hin oder her.

Einblatt
09.11.2007, 19:14
Hier an dieser Stelle müsste wieder ein politischer, möglichst beleidigender Beitrag stehen, um die bisherige Alternation mit Technikbeiträgen fortzuführen.

Reißt euch zusammen Leute!
Klar profitieren die ehmaligen DDR Bürger von der Aufbauhilfe, aber Rumänien war auch zu Blockzeiten bedeutend ärmer dran als die DDR.

uage
09.11.2007, 19:16
Wenn ich so eine gequirlte Sche:ße lesen muß, hätte ich große Lust einmalig 20% meines (Brutto)Jahresgehalts für den Wiederaufbau der Mauer zu spenden. Lieber ein Ende mit Schrecken als...
Deine geliebte DDR wqürde es auch ohne Wiedervereinigung nicht mehr geben, der Staat war pleite so etwas von pleite, kapier das mal! Und so wäre es auch mit der geplanten Stasi Karriere nichts geworden. Frag mal die Rumänen oder sonstwen ob sie nicht vielleicht gerne in eurer Lage wären, mit einem großen Bruder der Unmengen von Kohle rüerwachsen läßt. Aber vielleicht ist das ja auch der Fehler an dem ganzen. Alle anderen Staaten des ehemaligen Ostblocks haben kapiert, daß ein politischer Umbruch die Zeit ist, in der es gilt den Finger aus dem Ar$ch zu nehmen und in die Hände zu spucken. Da ist dann auch nichts mit Mindestlohn und Rente - zum Glück hat dies ja aber auch die Mehrzahl der Bürger in den neuen Ländern kapiert.

Was willst du uns damit sagen? Klar der Rüganer ist etwas strange, mag sein, aber deine Äußerungen sind ganz unabhängig davon unterste Schublade. Denkst du, der Ort deiner Geburt gibt dir das Recht so zu urteilen? Hast du allein das westdeutsche Wirtschaftswunder geschaffen? Willst du auf ewig Dank von jedem Ossi und sei er noch nicht mal auf der Welt....tzzzz

@ Wolfi: Du kannst nich im Ernst so naiv sein zu denken, dass die anderen westeuropäischen Staaten besser dran sind, oder? Und dass das "Konzept Deutschland" Ende der 80er innerhalb der Weltwirtschaft längst zu kippen drohte weiß doch heut jeder. Junge Junge Junge, starkes Stück was man hier so liest.....

Uwe

P.S. Wäre es möglich das Rüganer es einfach immer schafft nen Polittalk zu provozieren?

Einblatt
09.11.2007, 19:21
...
P.S. Wäre es möglich das Rüganer es einfach immer schafft nen Polittalk zu provozieren?

Hat er doch gar nicht gemacht! Nur einmal einen vernünftigen Einwand gebracht. Aber wenn eien der Ruf voraus eilt ist es manchmal auch schon schwer das zu vermeiden.

uage
09.11.2007, 19:26
Hat er doch gar nicht gemacht! Nur einmal einen vernünftigen Einwand gebracht. Aber wenn eien der Ruf voraus eilt ist es manchmal auch schon schwer das zu vermeiden.

Sorry, ich hab den ;) vergessen (war nicht ganz ernst gemeint). Den gesamten Thread hab ich nicht gelesen nur von wem er ist und wo das Problem liegt.

Nochmal zum Thema:

Meine 500 (umgespeicht auf Sapim Laser/Race) haben keine butterweichen Naben. Die Felgen sind OK !!!! Wenn jemand nen Kratzer ins Eloxal macht, heißt das noch lange nicht, dass das Alu weich ist, wie hier jemand schrieb!

Grüße
Uwe

Mount Ti
09.11.2007, 20:05
Was willst du uns damit sagen? Klar der Rüganer ist etwas strange, mag sein, aber deine Äußerungen sind ganz unabhängig davon unterste Schublade. Denkst du, der Ort deiner Geburt gibt dir das Recht so zu urteilen? Hast du allein das westdeutsche Wirtschaftswunder geschaffen? Willst du auf ewig Dank von jedem Ossi und sei er noch nicht mal auf der Welt....tzzzz


Wo habe ich Dankbarkeit erwartet? Ich kann nur das verklärende früher-in-der-DDR-war-ja-alles-toll-und-alle-haben-den-anderen-geholfen-und-die-Einheit-hat-uns-strahlende-Sieger-zu-Verlierern-gemacht-ohne -die-Einheit-würde-es-uns-besser-gehen-Gesülze nicht mehr hören. Da sag ich dann eben nur schau mal die über den Tellerrand wie schwer es andere Staaten des ehemaligen Ostblocks haben und vor allem deren Bevölkerung hat. Ein Neuaufbau ist niemals leicht und immer mit Anstrengungen, Fehlern und Ungerechtigkeiten verbunden aber ich zahle meinen Solibeitrag gerne und glaub mir, ich fände es auch besser wenn es in den neuen Ländern keine ganze Bezirke in denen leider und berechtigterweise die Hoffnungslosigkeit regiert geben würde.

Rüganer
09.11.2007, 20:45
Wenn ich so eine gequirlte Sche:ße lesen muß, hätte ich große Lust einmalig 20% meines (Brutto)Jahresgehalts für den Wiederaufbau der Mauer zu spenden. Lieber ein Ende mit Schrecken als...
Deine geliebte DDR wqürde es auch ohne Wiedervereinigung nicht mehr geben, der Staat war pleite so etwas von pleite, kapier das mal! Und so wäre es auch mit der geplanten Stasi Karriere nichts geworden. Frag mal die Rumänen oder sonstwen ob sie nicht vielleicht gerne in eurer Lage wären, mit einem großen Bruder der Unmengen von Kohle rüerwachsen läßt. Aber vielleicht ist das ja auch der Fehler an dem ganzen. Alle anderen Staaten des ehemaligen Ostblocks haben kapiert, daß ein politischer Umbruch die Zeit ist, in der es gilt den Finger aus dem Ar$ch zu nehmen und in die Hände zu spucken. Da ist dann auch nichts mit Mindestlohn und Rente - zum Glück hat dies ja aber auch die Mehrzahl der Bürger in den neuen Ländern kapiert.

Sie sind sowas von raus ...

(denn das hat nichts mehr mit Sachlichkeit zu tuen und stellt übrigens auch nicht meine Meinung dar, auch wenn du es gerne so aus meinen Aussagen entnommen hättest)

PS



Mein Bruder ist Baujahr 1970 wollte Oh Wunder nicht zur Stasi sondern Tiermediziner werden.
Und wenn ich die Lebensläufe vieler seines Jahrganges verfolge, würde ich ebenso von einer Lost Generation sprechen.

Und wenn du dich mal mit Ostlern unterhälst wirst du feststellen, dass die einen sehr geradlinigeren Bildungsweg hatten, gerade so wie es sich die heutige Wirtschaft wünschen würde. Schade nur dass nach der Wende versäumt wurde genau in diese Richtung hinzuarbeiten, denn dann wären wir alle schon viel weiter. Die Tatsache war leider, dass alles nach der Wende, was den Touch DDR hatte, grundsächlich als schlecht und untauglich (insofern es nicht zur schnelle Gewinnmaximierung bzw. Kostenminimiereung gedient hätte, wie z.B. hoch gebildetete Arbeitskräfte Ost in die Firmen geholt) angesehen wurde und dementsprechend kaputt gemacht wurde. Das ist keine Vereinigung sondern Vereinahmung.
Ich wünsche mir also keine DDR zurück sondern ein Würdigung der Leistung der Menschen in diesem Staate. Aber wie könnt ihr diese Leistungen würdigen wenn ihr sie nie erfahren habt, es wurde ja wie gesagt konsequent an der Unnkenntlichmachung dieser Leistungen gerarbeitet. Und nun so viele Jahre nach der Wende scheinen einige Ideen und Wirklichkeiten Ost die Lösung unserer derzeitigen Probleme zu sein, nur wird sich ein Großteil davor hüten zuzugeben, woher diese eigentlichen Ideen stammen.

Ich spreche hier vornehmlich vom Bildungssystem...

(Wo ich als angehender Lehrer und mit einem großen Anteil Lehrer und Pädagogen im Verwandtenkreis:___

(Mutter, Vater, Oma, Tante, Vater, Bruder (fast (weil ihm ein Fach nicht anerkannt wurde aus seinen zuvor abgeschlossen Diplomstudiengang) und zudem sehr beliebt war (bei den Schülern) als er seine Praktikas an der "Freien Schule Rostock gmacht hat. )

___ und Bekanntenkreis in einen gewissen Maße verankert bin.)

...und der hervoragenden Familienfreundlichkeit, also der eigentlich Grundstock auf dem eine Gesellschaft und ihre Wirtschaft aufbaut.

Und das all diese Menschen nicht falsch liegen wurde mir anhand der Lehren meines Profs. bestätigt, der u.a. mit mehreren Unversitäten in Deutschland un den alten Bundesländern zusammen.

Übrigens weißt du was die deutsche Gesellschaft noch behindert und sie über die Geschichte schon immer an gehemmt hat. Das ist ihre Kleinstaaterei. 15 Bildungsminister, die alle was zu sagen haben wollen anstatt mit verbindlichen
Gesetzgebungen endlich aufzuräumen. Und weiß du was noch dabei das unfaire ist der Bildungsminister hat immer nur dir Kohle zu Verfügung, die die Wirtschaftskraft des Bundeslandes erlaubt. So haben wir schon mal keine wirkliche Einheit sondern sogar Disparitäten zwischen den einzelnen Bundesländern. Vielleicht sollte man sich doch mal überlegen ob in gewissen Rahmen nicht doch mehr Zentralität zu gelassen sein sollte.

Und vielleicht sollte man sich auch überlgen, ob man die Sahnestücken einer Wirtschaft nicht doch mehr unter staatlicher Hand beläßt und so zuverlässige Einnahmen hat, die mehr Kontrolle unterliegen als in privater Hand. Das selbe gilt übrigens auch für den Besitz von Land

Und halt Stopp, da brauche ich nicht in die DDR zu gucken. Siehe da die Niederlanden haben so gut wie kaum privates Land, ganz einfach weil sie so ihren Hochwasserschutz besser planen können und nicht über irgendwelche langjährigen Genehmigungsverfahren den Umweg nehmen müssen.

Und weitere Beispiele können gerne Folgen ...

Dafür habe ich ja als 2.Fach Geographie und dort sind wir mit hervoragenden Kräften aus West (NRW, Schleswig Holstein) und Ost ausgestattet, die zum Glück kein Blatt vor den Mund nehmen.

Achso, erwähnte ich es du bist als Diskussionspartner gestorben :D

Gandalf
09.11.2007, 21:33
Gutes Post.

C´dale
09.11.2007, 21:51
Also, ich kann Rüganer nur empfehlen: Wechsle zu Campagnolo. Kaufe Neutron-Laufräder und vergiss den Ärger mit den WH-R 500.

Beast
09.11.2007, 22:20
Wenn ich so eine gequirlte Sche:ße lesen muß, hätte ich große Lust einmalig 20% meines (Brutto)Jahresgehalts für den Wiederaufbau der Mauer zu spenden. Lieber ein Ende mit Schrecken als...
Deine geliebte DDR wqürde es auch ohne Wiedervereinigung nicht mehr geben, der Staat war pleite so etwas von pleite, kapier das mal! Und so wäre es auch mit der geplanten Stasi Karriere nichts geworden. Frag mal die Rumänen oder sonstwen ob sie nicht vielleicht gerne in eurer Lage wären, mit einem großen Bruder der Unmengen von Kohle rüerwachsen läßt. Aber vielleicht ist das ja auch der Fehler an dem ganzen. Alle anderen Staaten des ehemaligen Ostblocks haben kapiert, daß ein politischer Umbruch die Zeit ist, in der es gilt den Finger aus dem Ar$ch zu nehmen und in die Hände zu spucken. Da ist dann auch nichts mit Mindestlohn und Rente - zum Glück hat dies ja aber auch die Mehrzahl der Bürger in den neuen Ländern kapiert.

Du bist so was von daneben, da ist es einem fast peinlich Westdeutscher zu sein.... :heulend:

Schon mal überlegt gewisse Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten? :rolleyes:

Tom
09.11.2007, 23:02
P.S. Wäre es möglich das Rüganer es einfach immer schafft nen Polittalk zu provozieren?

In dem Fall war das ich :ä :ä

Tom

i-flow
10.11.2007, 07:18
Welche berufliche Perspektive wurde dir denn durch die Wiedervereinigung zerschossen? Was wolltest du denn werden/machen?
Ich befand mich 1987-92 im Studium (Ingenieursfach).

Vor dem Studium: Ingenieure gesucht wie die Sau
Nach dem Studium: Kein Interesse, wir haben ja die ganzen DDR-Absolventen eingestellt :(

Das hat sich zwar inzwischen wieder gegeben, aber das Gehaltsniveau ist nachhaltig im Eimer :mad:

@uage: Danke fuer das Kompliment, aber wenn hier einer realitaetsfremd ist, dann bist Du das. Schau Dir die anderen Laender an, frueher kamen die Leute nach DE zum Arbeiten, heute gehen junge Deutsche ins Ausland.
Frueher war das Einkommensniveau in DE am Hoechsten (unter den 'normalen' Laendern Europas, d. h. Kleinstaaten, Steuerparadiese etc. sind nicht mitgerechnet), heute liegt DE irgendwo im hinteren Mittelfeld.

Ja, aber die heilige WV, der darf natuerlich keiner ans Bein pinkeln. Es ist alles die Globalisierung, und das ist auf der ganzen Welt so. Schwachsinn sowas :ä
Was ist denn die Ursache der explodierenden Sozialabgaben, hmm?
Zahlen wir fuer die Chinesen? Nein, wir zahlen fuer Millionen Ostrentner, die nie Beitraege bezahlt haben. Wir zahlen fuer Millionen Ost-Arbeitslose, denen Hartz IV lieber ist als in den Westen arbeiten gehen.

Ich kenne einen Haufen Ossis, die wirklich gut drauf sind, die ebenfalls arbeiten und heute genauso mit bezahlen muessen fuer den Saustall den das Kohl-Regime hinterlassen hat.
Wenn aber irgendwer die DDR schoenreden will, dann platzt mir echt der Kragen :mad:

LG ... Wolfi :D

spiderman
10.11.2007, 11:25
Es ist schon ein Weilchen her, als ich angeboten habe Chips und Bier zu holen.
Da habe ich geglaubt, dass der Fred sich nur etwas vom Thema - welchem ? - entfernt!

Das Dingen hier wird langsam aber sicher rekordverdächtig.......

Über einen Billig-Laufradsatz-Posen-Ventilkäppchen-Wiedervereinigung-Globalisierung bis wohin?

kampfgnom
10.11.2007, 12:04
... Was ist denn die Ursache der explodierenden Sozialabgaben, hmm?
Zahlen wir fuer die Chinesen? Nein, wir zahlen fuer Millionen Ostrentner, die nie Beitraege bezahlt haben. Wir zahlen fuer Millionen Ost-Arbeitslose, denen Hartz IV lieber ist als in den Westen arbeiten gehen...
Das ist doch Augenwischerei.
Unsere Gesellschaft (und da nehme ich die neuen Länder mal bis zur WV aus) hat seit dem Krieg konsequent daran gearbeitet, den Zustand zu erreichen, den Du hier beklagst. Einerseits durch die fortschreitende Automatisierung und Effizienzsteigerung, andererseits durch die Nichtförderung der Familie und die daraus resultierende demografische Entwicklung.
Wir schaffen es mittlerweile so toll ohne die Millionen einfacher Arbeitskräfte auszukommen, dass wir uns den Luxus leisten, diese Menschen lieber via Hartz IV mitzufüttern und ihrer Depression zu überlassen, statt sie wie früher am Bruttosozialprodukt teilhaben zu lassen. Betriebswirtschaftlich ist es unglaublich geschickt, einen Monteur in der Industrie durch einen klaglos 24h durcharbeitenden Industrieroboter zu ersetzen, volkswirtsschaftlich ist das ein gewagter Akt, da der Betrieb selbst den Roboter und seine Mitarbeiter trotzdem noch die wegrationalisierte Arbeitskraft bezahlen müssen.
Dieses Land bietet nicht mehr genügend Arbeitsplätze für alle arbeitsfähigen Einwohner. Wo die Millionen von Arbeitslosen (und davon haben wir z.B. im Pott mehr als reichlich) dann wohnen ist auch egal, ob in Ost oder West.
Dass viele in den neuen Ländern sitzen dafür dürfen diese sich bei dem Kahlschlag nach der WV, unter anderem durch westliche Unternehmer, bedanken.

Wenn Du also über das niedrige (NETTO!-)Einkommensniveau jammern willst, dann fasse unserer Berufsgruppe an die eigene Nase und fang an Kinder in die Welt zu setzen, damit wir a) nicht noch die letzten einfachen Arbeiter vor die Tür setzen und b) sich die verbleibenden, hoch- und höchstqualifizierten Arbeitskräfte nicht zu den Milliionen Arbeitslosen auch noch im Verhältnis 2:1 Rentner leisten müssen.

Nützel
10.11.2007, 14:34
@uage: Danke fuer das Kompliment, aber wenn hier einer realitaetsfremd ist, dann bist Du das. Schau Dir die anderen Laender an, frueher kamen die Leute nach DE zum Arbeiten, heute gehen junge Deutsche ins Ausland.
Frueher war das Einkommensniveau in DE am Hoechsten (unter den 'normalen' Laendern Europas, d. h. Kleinstaaten, Steuerparadiese etc. sind nicht mitgerechnet), heute liegt DE irgendwo im hinteren Mittelfeld.

Ja, aber die heilige WV, der darf natuerlich keiner ans Bein pinkeln. Es ist alles die Globalisierung, und das ist auf der ganzen Welt so. Schwachsinn sowas :ä
Was ist denn die Ursache der explodierenden Sozialabgaben, hmm?
Zahlen wir fuer die Chinesen? Nein, wir zahlen fuer Millionen Ostrentner, die nie Beitraege bezahlt haben. Wir zahlen fuer Millionen Ost-Arbeitslose, denen Hartz IV lieber ist als in den Westen arbeiten gehen.

Ich kenne einen Haufen Ossis, die wirklich gut drauf sind, die ebenfalls arbeiten und heute genauso mit bezahlen muessen fuer den Saustall den das Kohl-Regime hinterlassen hat.
Wenn aber irgendwer die DDR schoenreden will, dann platzt mir echt der Kragen :mad:

LG ... Wolfi :D

Es mag zwar sein, dass Dein Rentenversicherungsbeitrag ohne WV etwas niedriger wäre, aber der Hauptgrund für die schlechte Lohnentwicklung liegt doch darin, dass die deutschen Unternehmen plötzlich Billiglohnparadise vor der Haustüre hatten (Tschechien, Ungarn, Polen...) und dass wir von der Politik auf diese Herausforderung nicht vorbereitet wurden - von Kohl nicht ("blühende Landschaften..."), und von der Lafontaine-SPD schon gar nicht ("die Millionäre sollen mehr Steuern zahlen, dann ist genug Geld da, und dann verteile ich noch viel mehr Wohltaten als der unsoziale Kohl/Blüm" oder so ähnlich)!

Kannst Du Dich noch an unsere westdeutschen "Problemchen" zum Ende der 80er Jahre erinnern?
Atomkraft nein danke, wann wird die 35h-Woche bei vollem Lohnausgleich eingeführt usw.....wirtschaftliches Wachstum für ein vorrangiges Ziel zu halten, war ziemlich unmodern :rolleyes:

Der Politik ist vorzuwerfen, dass sie den Leuten zu sehr aufs Maul geschaut hat - nicht mehr und nicht weniger! Wir hatten die Politiker, die wir verdient hatten - mit einer aus heutiger Sicht vernünftigen Politik wäre es Ende der 80er Jahre sehr schwer gewesen, Wahlen zu gewinnen.

Wie @kampfgnom glaube deshalb auch ich, dass das in Westdeutschland sowieso nicht mehr lange gut gegangen wäre - wahrscheinlich hätten wir ohne WV z.B. die Frühverrentung einfach noch viel weiter getrieben und hätten jetzt den gleichen Salat :ä


Gruß - Nützel

uage
10.11.2007, 14:37
Das ist doch Augenwischerei.
Unsere Gesellschaft (und da nehme ich die neuen Länder mal bis zur WV aus) hat seit dem Krieg konsequent daran gearbeitet, den Zustand zu erreichen, den Du hier beklagst. Einerseits durch die fortschreitende Automatisierung und Effizienzsteigerung, andererseits durch die Nichtförderung der Familie und die daraus resultierende demografische Entwicklung.
Wir schaffen es mittlerweile so toll ohne die Millionen einfacher Arbeitskräfte auszukommen, dass wir uns den Luxus leisten, diese Menschen lieber via Hartz IV mitzufüttern und ihrer Depression zu überlassen, statt sie wie früher am Bruttosozialprodukt teilhaben zu lassen. Betriebswirtschaftlich ist es unglaublich geschickt, einen Monteur in der Industrie durch einen klaglos 24h durcharbeitenden Industrieroboter zu ersetzen, volkswirtsschaftlich ist das ein gewagter Akt, da der Betrieb selbst den Roboter und seine Mitarbeiter trotzdem noch die wegrationalisierte Arbeitskraft bezahlen müssen.
Dieses Land bietet nicht mehr genügend Arbeitsplätze für alle arbeitsfähigen Einwohner. Wo die Millionen von Arbeitslosen (und davon haben wir z.B. im Pott mehr als reichlich) dann wohnen ist auch egal, ob in Ost oder West.
Dass viele in den neuen Ländern sitzen dafür dürfen diese sich bei dem Kahlschlag nach der WV, unter anderem durch westliche Unternehmer, bedanken.

Wenn Du also über das niedrige (NETTO!-)Einkommensniveau jammern willst, dann fasse unserer Berufsgruppe an die eigene Nase und fang an Kinder in die Welt zu setzen, damit wir a) nicht noch die letzten einfachen Arbeiter vor die Tür setzen und b) sich die verbleibenden, hoch- und höchstqualifizierten Arbeitskräfte nicht zu den Milliionen Arbeitslosen auch noch im Verhältnis 2:1 Rentner leisten müssen.

Danke!!!

@Wolfi
Ich wohne im Zentrum Leipzigs nur wenige hundert Meter von der Erich-Kästner-Straße entfernt. Da wurden vor gut 20 Jahren im stillem Kämmerlein noch verurteilte "Staatsfeinde" hingerichtet. Glaub mir, ICH will die DDR bestimmt nicht schönreden. Nur dein für einen bestimmten (!!) Teil der Westdeutschen typisches Stammtischgewäsch ist unerträglich. Denkst du nur in den alten Bundesländern wird der Solizuschlag geleistet? Ob und wie Westdeutschland Ende des letzten Jahrtausends ohne die Wiedervereinigung wirtschaftlich in die Knie gegangen wäre ist eine Frage mit der sich unzählige Wissenschaftler über Jahre auseinandergesetzt haben und dabei eher ernüchternde Ergebnisse vorlegten. WOLFI hat die Anworten, Frohe Ostern...........:heulend:

Joey
10.11.2007, 14:42
Wir haben kein Wohlstandsproblem und schon gar kein Effektivitätsproblem, sondern ein kräftig wachsendes Scherenproblem. Das liegt neben drastischen Steuerungsfehlern der nationalen Politik seit den 80ern auch an Koreanern und Tschechen. Die sind nunmal auch ganz schlau und können vieles so gut wie wir, manches besser. Dagegen, dass die ihren Teil vom Kuchen wollen, ist nichts einzuwenden. Umso wichtiger wäre es aber, das Zeug, das wir hier beeinflussen können, richtig zu machen.

wil
10.11.2007, 14:43
Wenn ich das alles so lese, muss ich es mal wieder rausflüstern:
136 Jahre Deutschland sind genug.

Tom
10.11.2007, 14:48
...ob wir "die Tschechen" und "die Koreaner" als Konkurrenten oder als Markt sehen, bleibt ganz alleine uns überlassen.

Gezielte Steuerung unser Entwicklung (z.B. Bildung) wäre allerdings dringend nötig. Hier schlfen alle unsere Politiker (was auch verständlich ist, Qualifikation kennen sie ja nur vom Hörensagen).

Tom

Joey
10.11.2007, 15:16
...ob wir "die Tschechen" und "die Koreaner" als Konkurrenten oder als Markt sehen, bleibt ganz alleine uns überlassen.Deswegen geht's uns ja prächtig, weil sie ein Markt sind. Dass sie aber auch Konkurrenten sind, trägt mit dazu bei, dass das Scherenproblem noch komplizierter wird. Plakativ: Reallöhne sinken, Gewinne von Unternehmen und Kapital explodieren, 10% der Deutschen verfügen über 90% des Vermögens usw. Das sind gefährliche Prozesse. Die "Globalisierung" macht ein Gegensteuern schwieriger, weil der Einfluss nationaler Politik noch geringer wird.

Grundsätzlich sehe ich bei uns aber in verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen ein Moralproblem. Ob das Ursache oder Folge des schärferen Wettbewerbs etc. ist? Oder nur eine Zeitgeisterscheinung? Finaler Sieg der Hip-Hop-Kultur? Weiß nicht so recht. Ich glaube auch, dass uns z.B. die Norweger hier viel voraus haben. Allerdings ist der Vergleich nicht fair, denn die haben Öl. Sowas wandelt sich auch, Werte verschieben sich ständig. Vielleicht ist das zur Zeit der lokale peak einer hochmaterialistischen Phase, vielleicht aber auch erst der Anfang.

triass
10.11.2007, 15:39
:goodpost: Radfahren auf Rügen ist offensichtlich ein weitaus komplexeres und komplizierteres Hobby als im Rest der Republik.

:Applaus: :Applaus: :Applaus: :Applaus:
rüganer hat aber auch immer probleme, auf die ich auch mit 3,8 auf dem kessel unter wasser bei vollmond nicht komme...

uage
10.11.2007, 15:44
Deswegen geht's uns ja prächtig, weil sie ein Markt sind. Dass sie aber auch Konkurrenten sind, trägt mit dazu bei, dass das Scherenproblem noch komplizierter wird. Plakativ: Reallöhne sinken, Gewinne von Unternehmen und Kapital explodieren, 10% der Deutschen verfügen über 90% des Vermögens usw. Das sind gefährliche Prozesse. Die "Globalisierung" macht ein Gegensteuern schwieriger, weil der Einfluss nationaler Politik noch geringer wird.

Grundsätzlich sehe ich bei uns aber in verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen ein Moralproblem. Ob das Ursache oder Folge des schärferen Wettbewerbs etc. ist? Oder nur eine Zeitgeisterscheinung? Finaler Sieg der Hip-Hop-Kultur? Weiß nicht so recht. Ich glaube auch, dass uns z.B. die Norweger hier viel voraus haben. Allerdings ist der Vergleich nicht fair, denn die haben Öl. Sowas wandelt sich auch, Werte verschieben sich ständig. Vielleicht ist das zur Zeit der lokale peak einer hochmaterialistischen Phase, vielleicht aber auch erst der Anfang.

Das sehe ich zu 100% genauso. Leider entsteht Moral, glaube ich, eher in bzw. nach schlechten Zeiten. Von daher sind wir wohl ganz am Anfang dieser Phase und erst nach der nächsten Krise (Börsencrash, Krieg....) wird sich da was ändern..... Als Optimist hoffe ich, dass es anders/besser kommt.

Nützel
10.11.2007, 16:19
Deswegen geht's uns ja prächtig, weil sie ein Markt sind. Dass sie aber auch Konkurrenten sind, trägt mit dazu bei, dass das Scherenproblem noch komplizierter wird. Plakativ: Reallöhne sinken, Gewinne von Unternehmen und Kapital explodieren, 10% der Deutschen verfügen über 90% des Vermögens usw. Das sind gefährliche Prozesse. Die "Globalisierung" macht ein Gegensteuern schwieriger, weil der Einfluss nationaler Politik noch geringer wird.

Grundsätzlich sehe ich bei uns aber in verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen ein Moralproblem. Ob das Ursache oder Folge des schärferen Wettbewerbs etc. ist? Oder nur eine Zeitgeisterscheinung? Finaler Sieg der Hip-Hop-Kultur? Weiß nicht so recht. Ich glaube auch, dass uns z.B. die Norweger hier viel voraus haben. Allerdings ist der Vergleich nicht fair, denn die haben Öl. Sowas wandelt sich auch, Werte verschieben sich ständig. Vielleicht ist das zur Zeit der lokale peak einer hochmaterialistischen Phase, vielleicht aber auch erst der Anfang.

Ich bin recht optimistisch, dass diese hochmaterialistische Phase schon in einem fortgeschrittenerem Stadium ist :)

Wir suchen als Gesellschaft seit der Wiedervereinigung nach einer Antwort auf die Globalisierung - Anfangs dachten wir, wir machen als Exportnation die Marktgrenzen auf, dann gewinnen wir unterm Strich; daraus ist das entstanden, was Du recht treffend als Moral- und Scherenproblem beschrieben hast.

In den letzten paar Jahren ist aber schon klar der Wille der Deutschen erkennbar, den Kurs grundlegend zu ändern. Und das schlägt sich auch schon in der aktuellen Politik nieder: z.B. in Maßnahmen zur Abwehr von ausländischen Heuschrecken, die vor ein paar Jahren noch als Rückfall in den Sozialismus bezeichnet worden wären. Und auch wenn es bei den derzeit stark steigenden Benzin-, Strom- etc. kosten (noch?) nicht danach aussieht: Auch die Zeit der großen Einschnitte geht langsam vorbei, soll heißen, sie wären nicht mehr durchsetzbar (vorausgesetzt es gibt keine Weltwirtschaftskrise - auch da bin ich optimistisch)

Wir haben bloß einen Hang dazu, uns an Symbolthemen festzubeißen, bei denen man eh (fast) nichts ändern kann (z.B. Managergehälter) und übersehen dabei die vielen kleinen Privilegien, die sich "die Wohlhabenden" im Laufe der letzten Jahrzehnte genehmigt haben, und die das "Scherenproblem" verschärft haben.

Ich meine damit die mangelnde Chancengleichheit, so wie sie z.B. dieser Gesundheitsexperte der SPD, Karl Lauterbach anprangert - seine Thesen wären meiner Meinung nach übrigens eine viel bessere Wahlkampfgrundlage für als die "Weiterentwicklung" der Agenda 2010 :rolleyes:


Gruß - Nützel

Rechtsgewinde
10.11.2007, 17:24
ich habe mich gerade mit einigem Befremden durch die 14 Seiten gelesen.....


mein Fazit:

@Rüganer: die Räder taugen nix!!! (Hast du aber sicher auch schon realisiert)

@vieleandereweltverbessererunddummrumlaberer: führt eure Ost-/West-Pseudo-Politdebatten an anderer Stelle ( ich empfehle diverse Ortsvereine /-gruppen der gängigen Polit-Gruppierungen) und kommt zum Thema zurück

kampfgnom
10.11.2007, 17:29
@vieleandereweltverbessererunddummrumlaberer
Ein Einstieg mit Pauschalbeleidigung... Wunderbar!
Ich hoffe, dass ich nie auf Dein Niveau falle.

frank71
10.11.2007, 17:35
ich habe mich gerade mit einigem Befremden durch die 14 Seiten gelesen.....


mein Fazit:

@Rüganer: die Räder taugen nix!!! (Hast du aber sicher auch schon realisiert)

@vieleandereweltverbessererunddummrumlaberer: führt eure Ost-/West-Pseudo-Politdebatten an anderer Stelle ( ich empfehle diverse Ortsvereine /-gruppen der gängigen Polit-Gruppierungen) und kommt zum Thema zurück

Schon erstaunlich, dass hier keiner von den Modskis zwischengehauen hat... Normalerweise wittern die doch off-topic, lange bevor der User überhaupt dran denkt, abzuschweifen :rolleyes:

Ich habe an den Rädern nichts auszusetzen. Waren ursprünglich nur als billige Trainingslaufräder gedacht, ich habe sie dann aber auch bei diversen Alpenmarathons gefahren. Einmal das HR ein wenig nachzentriert, ansonsten keinerlei Probleme.

Joey
10.11.2007, 18:22
Mädchen und Buben, wir sind hier auf der VIERZEHNTEN Seite eines - bitte genau zuhören - RÜGANER-Freds. Hier on-topic einzufordern ist so sinnvoll wie Sonnenschein bei Nacht. Das ist das Forum! Und das ist gut so :D

@Rechtsgewinde
Lass doch die Beleidigungen oder geh meinetwegen dahin, wo Du schon bist.

Rüganer
10.11.2007, 19:42
Ich denke auch, dass alles gesagt ist, auch wenn es wieder viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel zu weit ging. Ich danke allen, die sich konstruktiv beteiligt haben (dazu zähle ich auch stilvollen (nicht beleidigenden) Humor und all die, die versucht haben zu beschwichtigen bzw. sachlich diskutiert haben egal ob Ontop oder Offtop ). :)

Ich werde das Thema nun schließen. Wer sich noch zu den WH-R 500 Laufrädern äußern möchte, kann mir ja eine PM schreiben oder ggf. ein WH-R 500 Selbsthilfe Thread aufmachen.

Rüganer
12.11.2007, 19:18
Hallo

Ich habe es getan. Und es mir auch völlig egal, was für eine Meinung zu diesem Gerät herrscht. Manche sind sicher der festen Überzeugung, ich habe mir das Ding nur geholt, um einen billigen LRS zu "tunen". Das ist mir auch egal, denn ich weiß, dass das Ding schon seit meinen ersten Fragen zu Laufrädern, ich glaube Ende 2005, auf meiner Wunschliste stand, als es noch um meinen ersten richtig guten Laufradsatz ging, der nach c.a. 25.000 km mit gebrochenen Speichen auffiel, trotzdem dass er 36 Speichen pro Laufrad hatte. Der Diskussionspartner war übrigens damals AndreasIlesch (oder so ähnlich geschrieben), der schon eine Weile nicht mehr registriert ist, zumin. unter diesen Namen.

Es ist also nun da und ich habe lange darauf gespart, das Parktool Tensiometer. Schon ich habe alleine 4 LRS, die ich damit überprüfen möchte. Zudem möchte ich demnächst 3 LR mit Nabendynamos aufbauen und zum nächsten Jahr ein haltbares hinteres Laufrad für einen Lastesel. Das Tensiometer hat also schon einiges an Aufträgen vor sich, die einige von euch sicherlich mit Links und 40 Fieber erledigen würden. Ich möchte aber nach meinen ersten gesammelte Einspeichübungen und Zentriererfahrungen ein Messinstrument, was sicherlich nicht immer sehr genaue Absolutwerte liefert aber immerhin Vergleichswerte, die doch sehr stark zwischen den einzelnen Speichentypen variieren. Auch habe ich fest gestellt, dass mein Gefühl und mein Gehör nicht ausreichend geschult sind, um bezüglich Speichenspannungen ein sicheres Urteil zu treffen.
Wer (und da wird es einige geben, wenn man Meinungen zu Tensios und zur mir verfolgt) überzeugt ist, dass ich mit meinen Überlegungen den totalen Bock abgeschossen habe, der möge sich bei "Dies und Alles" sich darüber auslassen.
In diesem Rahmen kommen wir zum OnTop-Teil also den einzigen diskussionswürdigen Teil in dieser Rubrik.

Speichenspannung auf nur einer Seite des vorderen WH-R 500 Laufrades:

Hier messe ich, laut Parktool, Werte von c.a. 23-27. Bei den verbauten 2 mm Speichen entspricht das Werten von ca.
1000 -1500 N. Also einer Streubreite von weit über 20 %.
Zudem liegen Werte mit 1500 NM an der absoluten Kotzgrenze der Felge, wenn ich man den angegebenen Werten (von Shimano) von maximal 1500 N für die Zahnkanzseite als diese betrachtet.
Ich habe um Fehler zu vermeiden, gerade die Extrema mehrmals gemessen mit leichter Verlagerung des Messzentrums auf der Speiche.

Da wundert es mich ehrlich gesagt nicht, dass einige solche Probleme mit diesem Laufradsatz haben, zumal wenn man bedenkt, dass die Lastwechsel auf gerade in etwas die Hälfte (20) der Speichen meiner klassischeren Laufradsätze (36) verteilt wird.


Im Gegensatz dazu wartet mein nachzentrierter Laufradsatz mit 36 DT Comp Speichen (Speichenmitte 1,8 mm) mit einer Streuung von 19 bis 20,5 auf. Das entspricht in etwas 800-950 N.


Ich hätte nach Gefühl (also 2. Speichen greifen), dem 36 Speichen Laufradsatz, mit insgesamt geringerer Spannung, viel größere Spannungsunterschiede nachgesagt als dem 20 Speichen Laufrad mit einer insgesamt viel höheren Spannung.
Da liegt für mich die Vermutung nahe, dass gerade bei höher gespannten LRS es schwerer fällt nach Gefühl die Speichenspannungen zu bestimmen. (Nach Gehör fällt bei mir aus, ansonsten hätte ich ansatzweise meine Gitarre damals gestimmt bekommen ohne Stimmgerät.)

Grüße
Rüganer

wil
12.11.2007, 21:34
:eek: :eek: :eek:

Rüganer
12.11.2007, 21:49
:eek: :eek: :eek:

Du hast recht, bei den dicken WH-R Speichen spielt zudem erschwerend beim Fühlen und Differenzieren der Speichenspannung mit der Hand noch die Dicke der Speichen mit rein.

Dadurch, dass die Angabe x N sich ja auf N/mm² bezieht hat eine dickere Speiche ja bei x N/mm² eine leicht höhere Spannung ingesamt als eine dünnere Speiche.