PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ixon IQ (nicht speed) : schon Erfahrungen?



cervelli
13.11.2007, 02:11
hi habe die normale ixon.

ist ok, aber der citymodus ist zu dunkel.

wer hat die IQ schon, wie ist die halterung, schön satt, kein geklapper (wie bei der ixon alt) ?

schnell geladen, gute ausleuchtung?

DerBergschreck
13.11.2007, 11:06
hi habe die normale ixon.

ist ok, aber der citymodus ist zu dunkel.

wer hat die IQ schon, wie ist die halterung, schön satt, kein geklapper (wie bei der ixon alt) ?

schnell geladen, gute ausleuchtung?

Ich hatte mich hier schon positiv über die IQ ausgelassen:

http://www.rennrad-news.de/forum/showthread.php?t=33159

cervelli
14.11.2007, 18:16
weiss einfach nicht, ob sich das upgrade auf IQ lohnt. habe ixon. 17 lux.. finde ich ganz ok wenn trocken... hält auch 5h..

greglemond
14.11.2007, 18:53
Bei mir macht sie einen sehr guten Eindruck. Bei einem Freund dagegen ging sie während der letzten Ausfahrten mehrfach von allein aus. Das kann dann schon nervig und vor allem gefährlich sein.

cervelli
14.11.2007, 19:13
Bei mir macht sie einen sehr guten Eindruck. Bei einem Freund dagegen ging sie während der letzten Ausfahrten mehrfach von allein aus. Das kann dann schon nervig und vor allem gefährlich sein.

wurde im anderen thread auch schon genannt.. merkwürdig..:confused:

Polarrider
14.11.2007, 22:17
hi habe die normale ixon.

ist ok, aber der citymodus ist zu dunkel.

wer hat die IQ schon, wie ist die halterung, schön satt, kein geklapper (wie bei der ixon alt) ?

schnell geladen, gute ausleuchtung?

Ich habe die normale Ixon und habe mir letzte Woche die Ixon IQ auch zugelegt. Beim ersten Einschalten hatte ich ein Wow-Erlebnis. Mit der Halterung hatte ich keine noch nie Probleme. Ich weiß jetzt nicht, ob die Halterung gleich ist (bin auch im Moment zu faul zum Nachschauen, sorry). Schnell geladen ist sie. Man erkennt in der Stadt auch in welchem Modus die Lampe gerade leuchtet. Man kann zwischen den beide Modi hin- und herschalten, ohne die Lampe auszumachen.
Als ich die normale Lampe das erste Mal benutzt habe, dachte ich, mehr Licht brauche ich nicht. Jetzt möchte ich die Ixon IQ nicht mehr missen.
Die IQ ist mir nach fünf Betriebsstunden noch nicht von alleine ausgegangen. Drei Stunden davon waren bei Dauerregen.
Als einzigen Nachteil, wenn überhaupt, von der IQ könnte ich die schwächere Ausleuchtung der ersten 3-4 Meter im Vergleich zur alten Ixon nennen.

cervelli
15.11.2007, 00:15
ist es eigentlich die gleiche halterung wie bei der alten ixon ? könnte man die von der alten ixon zb brauchen (nur wg. dem system.. die alte ixon hatte leichtes spiel und klapperte, abhilfe schaffte nur mit klebeband spiel verringern)

Polarrider
15.11.2007, 21:48
ist es eigentlich die gleiche halterung wie bei der alten ixon ? könnte man die von der alten ixon zb brauchen (nur wg. dem system.. die alte ixon hatte leichtes spiel und klapperte, abhilfe schaffte nur mit klebeband spiel verringern)

Heute habe ich Lust. Bis auf ein paar oberflächliche Details (Beschriftung), ist es die gleiche Halterung.
Ich weiß nicht was für ein Durchmesser Dein Lenker hat, aber bei mir klappert gar nix.

cervelli
03.12.2007, 19:23
ich hol mir wohl die iQ ixon.

noch weitere kinderkrankheiten oder "ABLÖSCHER" während fahrt?

Polarrider
04.12.2007, 21:14
ich hol mir wohl die iQ ixon.

noch weitere kinderkrankheiten oder "ABLÖSCHER" während fahrt?

Berichte dann mal.

rumplex
04.12.2007, 21:58
ich hol mir wohl die iQ ixon.

noch weitere kinderkrankheiten oder "ABLÖSCHER" während fahrt?

Bei mir funktionieren die Akkus nicht. Anscheinend kein Kontakt.

cervelli
04.12.2007, 22:16
Bei mir funktionieren die Akkus nicht. Anscheinend kein Kontakt.

aus internet ? wieso nicht sofort zurückbringen ? is ja neu ?

rumplex
04.12.2007, 22:21
aus internet ? wieso nicht sofort zurückbringen ? is ja neu ?
Nö, vor Ort gekauft. Leider kein Nachschub....

kogafreund
04.12.2007, 22:32
Ich weiß nicht was für ein Durchmesser Dein Lenker hat, aber bei mir klappert gar nix.

Warte mal ein paar Tage. Irgendwann fliegt sie nach vorne raus. Das Licht ist toll. Die Halterung ist material- und konstruktionsmäßig eine Katastrophe.

Gruß

koga

cervelli
04.12.2007, 22:47
Warte mal ein paar Tage. Irgendwann fliegt sie nach vorne raus. Das Licht ist toll. Die Halterung ist material- und konstruktionsmäßig eine Katastrophe.

Gruß

koga

bleib ich also doch bei der 1. ixon ???????? die reicht mir bei vollicht eigentlich

greglemond
15.12.2007, 19:58
Vor ein paar Tagen ist wiederholt aufgetreten, dass die Lampe während der Fahrt einfach aus geht, und das immer wieder. Zu Hause angekommen leuchtet die Lampe aber im starken Modus noch stundenlang weiter. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

Machiavelli
15.12.2007, 20:08
Habe meine seit 1 Monat fast täglich in Gebrauch und noch keine Probleme gehabt. Toi, toi,toi!

Döbel
15.12.2007, 23:16
Liegt das vielleicht an den Temperaturen? Dass die Akkus dann schlapp machen?

greglemond
16.12.2007, 10:19
Na an den Temperaturen sollte es nicht liegen. Die letzten Tage hatte es bei uns immer Temperaturen über 0°C. Vielleicht ist es ein Wackelkontakt.

greglemond
23.02.2008, 10:42
Ich habe folgendes Problem immer noch.

Vor mehreren Wochen habe ich mir die Ixon IQ gekauft und war anfänglich sehr zufrieden. Nach wenigen Ausfahrten ging die Lampe immer wieder während der Fahrt aus. Dieses Problem besteht nun dauerhaft. Manchmal lässt sie sich wieder einschalten, um kurze Zeit später wieder aus zu gehen. Manchmal bleibt sie aber auch ganz aus. Der Akku ist aber komplett voll, denn zu Hause in der Wohnung leuchtet die Lampe stundenlang weiter. Das ist nicht nur unschön, sondern vielmehr gefährlich.
Ich hatte die Lampe bereits umgetauscht. Das ging auch ok, der Händler meinte, dass es ein Wackelkontakt sei. Mit der neuen Lampe verhält es sich aber genau so.
Was kann man da tun? Was gibt es für Möglichkeiten?

StressKind
23.02.2008, 10:51
bei mir funktioniert sie super - mit einem satz akkus. mit den anderen wackelt es. ich meine es gab mal einen thread in dem diskutiert wurde, welche akkus passen... mein typ nützt dir nix, das sind x jahre alte aus der schweiz, die gibts nimmer...
wenn sie denn funktioniert ist sie aber toll... *seufz*

Darth Timo
23.02.2008, 11:27
Wo der Thread gerade mal wieder hoch kommt:

Im Rennrad News-Forum (http://www.rennrad-news.de/forum/showthread.php?t=37236&highlight=ixon) hat jemand namens Kettenschoner eine scheinbar brauchbare Anleitung zur Verbesserung des Batterie-Problems gepostet.
Grüße
Timo

greglemond
23.02.2008, 18:55
Wo der Thread gerade mal wieder hoch kommt:

Im Rennrad News-Forum (http://www.rennrad-news.de/forum/showthread.php?t=37236&highlight=ixon) hat jemand namens Kettenschoner eine scheinbar brauchbare Anleitung zur Verbesserung des Batterie-Problems gepostet.
Grüße
Timo

Na das ist ein klasse Link. Nur wenn man da selber Hand anlegt, erlischt doch die Herstellergarantie, oder?

siggi
23.02.2008, 20:20
Na das ist ein klasse Link. Nur wenn man da selber Hand anlegt, erlischt doch die Herstellergarantie, oder?

Das Problem hatte ich auch mit einer Akkusorte. Doch ehe ich an der Lampe rumbastele habe ich die Akkus etwas beschliffen das brachte den selben Erfolg.

greglemond
24.02.2008, 10:09
Das Problem hatte ich auch mit einer Akkusorte. Doch ehe ich an der Lampe rumbastele habe ich die Akkus etwas beschliffen das brachte den selben Erfolg.

Wie hast du das gemacht? Nur das Label am Minuspol entfernt oder sogar was vom Metallkörper entfernt?

siggi
24.02.2008, 13:06
Wie hast du das gemacht? Nur das Label am Minuspol entfernt oder sogar was vom Metallkörper entfernt?

Welches Label am Minuspol?
Ich habe den Rand vom Aussenmantel von oben un unten abgeschliffen bis es funktioniert hat.

cervelli
10.04.2008, 01:38
heute fahrt im dauerregen, brachte die lampe kaum mehr an. nur auf der schwachen stufe nach xmal klopfen und an /aus. keine ahnung wieso, vorne ist gewebeband dran (auch wegen der bescheuerten blendung die sich vorne ergibt), sollte also soweit dicht sein.

jetzt daheim geht sie wieder normal.

miki.epic
10.04.2008, 08:53
heute fahrt im dauerregen, brachte die lampe kaum mehr an. nur auf der schwachen stufe nach xmal klopfen und an /aus. keine ahnung wieso, vorne ist gewebeband dran (auch wegen der bescheuerten blendung die sich vorne ergibt), sollte also soweit dicht sein.

jetzt daheim geht sie wieder normal.

Vielleicht ist das eher ne Leselampe und keine Fahrradlampe:D

Im Ernst: Ich hab mit meiner fast den ganzen Winter durch noch gar keine Schwierigkeiten. Funzt perfekt, ist auch deutlich heller als die alte Ixon. (In Kombination mit Fenix L2D Q5 sind für mich keine Lichtwünsche mehr offen - deshalb hab ich auch meine Wilma verkauft.) Und den An-/Ausschaltknopf find ich auch besser als bei der alten. Blos die Halterung, die überzeugt mich nach wie vor nicht richtig.

cervelli
10.04.2008, 10:29
Vielleicht ist das eher ne Leselampe und keine Fahrradlampe:D

Im Ernst: Ich hab mit meiner fast den ganzen Winter durch noch gar keine Schwierigkeiten. Funzt perfekt, ist auch deutlich heller als die alte Ixon. (In Kombination mit Fenix L2D Q5 sind für mich keine Lichtwünsche mehr offen - deshalb hab ich auch meine Wilma verkauft.) Und den An-/Ausschaltknopf find ich auch besser als bei der alten. Blos die Halterung, die überzeugt mich nach wie vor nicht richtig.

was hat es eigentlich an sich, den nachwuchs ins avater zu tun ? bringt das irgendwie eine selbstbestätigung ? oder ein trost? ;)
anyway, wie befestigst du die fenix denn am rad ? gibts da halterungen ? bzw ist die nicht sogar noch heller als sie ixon iq?