PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : erfahrung mit cust tec supertour



piselli
20.11.2007, 18:51
ich möchte mir ein cust tec supertour aufbauen und mich würden erfahrungen mit dem rahmen und cust tec allgemein interessieren. ausserem suche ich eine bezugsquelle für eine alugabel mit lowriderösen( steuersatz 1.125). danke piselli

Rüganer
20.11.2007, 18:58
Custec ist sehr gute Kinesis Qualität.
Das einzige, was mir nicht gefällt ist die Proportion Oberrohr/Steuerrohr. Hier muss man ggf. mit vielen Spacern oder großen Überhöhungen (Sattel-Lenker-Höhendifferenz) rechnen.

Gute Erfahrungen mit diesem Rahmen hat Bergschreck hier aus dem Forum. Frage ihn wegen genaueren Infos.

zerberos
21.11.2007, 08:42
mein erstes rennrad war ein cust tec alu rahmen. der rahmen hat jetzt bestimmt schon 50000-60000 und ist immer noch ok. dur die ganzen anbauteile sind nicht mehr so der hit. läuft deshlab jetzt als winterrad

also der rahmen ist top!

DerBergschreck
21.11.2007, 10:08
ich möchte mir ein cust tec supertour aufbauen und mich würden erfahrungen mit dem rahmen und cust tec allgemein interessieren. ausserem suche ich eine bezugsquelle für eine alugabel mit lowriderösen( steuersatz 1.125). danke piselli

Warum nimmst Du nicht den Cust-tec Cyclocrossrahmen? Dazu passend gibts bei www.mob-bikes.de die Kinesis Crosswind Alugabel mit Lowrider-Ösen und kurze V-Brakes von www.crossladen.de. Genau die Kombination fahre ich. Damit habe ich ein universelles Rad - je nachdem was ich dranbaue ein:

Rennrad (Michelin Pro2Race, keine Gepäckträger und Schutzbleche)
Reiserad (35er Reifen, Schutzbleche, Tubus Fly und Tubus Ergo)
Crossrad (42er Schwalbe Smart Sam)

cone-A
21.11.2007, 10:23
Ehrliche Meinung: Für einen Randonneur oder ein Reiserad sind Alurahmen totaler Käse. Man sieht ja, wie man die harten Böcke durch (meistens nicht funktionierende) Federgabeln und Sattelstützen fahrbar machen will.

Da spielt Stahl (oder Titan) den Vorteil einer besseren Dämpfung voll aus.

Alternative:

Surly Pacer (http://surlybikes.com/pacer.html), der nimmt 32 mm-Reifen oder 28 mm-Reifen mit Schutzblech.

Salsa Casseroll (http://salsacycles.com/casseroll08.html)

Patria Roadster (http://patria.net/bikes/09_roadster/set_roadster.htm) Sehr klassisch!

Patria Randonneur (http://patria.net/bikes/17_randonneur/set_randonneur.htm)

Gruß cone-A

Green Turismo
02.12.2007, 21:47
So eine Randonneurlösung interessiert mich auch. Das Patria find ich lässigst, aber dafür fehlt mir als werdender Vater die Kohle... Cusstec sollte evtl. eine machbare Lösung sein. Hat der Crossrahmen auch Bohrungen für den Gepäckträger? Wo gibts den Supertour irgendwo als Komplettrad? Oder gibts andere günstige Alternativen?

Ciao

GT

DerBergschreck
02.12.2007, 22:00
Ehrliche Meinung: Für einen Randonneur oder ein Reiserad sind Alurahmen totaler Käse. Man sieht ja, wie man die harten Böcke durch (meistens nicht funktionierende) Federgabeln und Sattelstützen fahrbar machen will.

Einspruch!

Das Märchen von den ach so komfortablen Stahlrahmen wird leider nie aussterben. Ich selbst bin 110.000 km mit einem Guylaine Stahlrahmen gefahren und inzwischen 25.000 km mit Kinesis Alurahmen *ohne* Federung. Außer daß die Kinesisrahmen deutlich steifer sind, gibt es keinen Unterschied.

Auch mit Gepäck in vier Packtaschen läuft mein Crossreiserennrad auf Basis einen Kinesis Cyclocrossrahmens ganz hervorragend, das legendäre Guylaine war dagegen öfters mal flatteranfällig. Daß dies bei Stahlrahmen immer noch häufig der Fall ist, dokumentieren etlichen Threads im www.radforum.de.

Das Guylaine habe ich übrigens für EUR 250,- bei ebay verkauft und weine ihm keine Träne nach. In den 90er Jahren war das sicherlich nach dem damaligen Stand der Technik ein gutes Reiserad - doch diese Zeiten sind vorbei.

Rüganer
02.12.2007, 22:49
Ehrliche Meinung: Für einen Randonneur oder ein Reiserad sind Alurahmen totaler Käse. Man sieht ja, wie man die harten Böcke durch (meistens nicht funktionierende) Federgabeln und Sattelstützen fahrbar machen will.

Da spielt Stahl (oder Titan) den Vorteil einer besseren Dämpfung voll aus.

Alternative:

Surly Pacer (http://surlybikes.com/pacer.html), der nimmt 32 mm-Reifen oder 28 mm-Reifen mit Schutzblech.

Salsa Casseroll (http://salsacycles.com/casseroll08.html)

Patria Roadster (http://patria.net/bikes/09_roadster/set_roadster.htm) Sehr klassisch!

Patria Randonneur (http://patria.net/bikes/17_randonneur/set_randonneur.htm)

Gruß cone-A

Stahl kann aber auch "bockiger" sein. Das hat dann nichts mit Komfort zu tuen.

Green Turismo
02.12.2007, 22:56
Habt Ihr Bilder von euren Allzweckböcken?

Rüganer
02.12.2007, 22:59
Habt Ihr Bilder von euren Allzweckböcken?

http://forum.tour-magazin.de/showpost.php?p=2111708&postcount=229

curly
03.12.2007, 00:03
Einspruch!

Das Märchen von den ach so komfortablen Stahlrahmen wird leider nie aussterben. Ich selbst bin 110.000 km mit einem Guylaine Stahlrahmen gefahren und inzwischen 25.000 km mit Kinesis Alurahmen *ohne* Federung. Außer daß die Kinesisrahmen deutlich steifer sind, gibt es keinen Unterschied.



dem kann ich mich anschliessen. fuhr vorher einen alten f.moser stahlrahmen und nun eine billige merida aludose. mir kommt der alurahmen manchmal sogar etwas komfortabler vor, vor allem auf langen strecken (ueber 5 stunden).

cone-A
03.12.2007, 08:42
Klar kann Stahl auch hart sein. Ein gut konstruierter Tourer ist es aber eigentlich nicht. Mein Trek 520 fahre ich mit vollem Gepäck auf 28 mm-Reifen und die Fuhre ist beileibe nicht zu unkomfortabel.

Klar, auch mein CAAD 4-Alurenner hat auch einen Restkomfort, aber der Trek ist Welten davon entfernt.

Schließlich hat ein Reiserahmen eine andere Geo als ein Crosser.

Aber jeder, wie er will.

Gruß cone-A

piselli
03.12.2007, 18:32
crosser kommt für mich nicht in frage weil ich gerne normale felgenbremsen(in fall custtec die lange version, ich glaube52 oder 57 mm) wie beim rnnrad fahren möchte. gruß piselli

piselli
06.12.2007, 05:53
Warum nimmst Du nicht den Cust-tec Cyclocrossrahmen? Dazu passend gibts bei www.mob-bikes.de die Kinesis Crosswind Alugabel mit Lowrider-Ösen und kurze V-Brakes von www.crossladen.de. Genau die Kombination fahre ich. Damit habe ich ein universelles Rad - je nachdem was ich dranbaue ein:

Rennrad (Michelin Pro2Race, keine Gepäckträger und Schutzbleche)
Reiserad (35er Reifen, Schutzbleche, Tubus Fly und Tubus Ergo)
Crossrad (42er Schwalbe Smart Sam)

hallo bergschreck, kannt du ein bild von deinem rad einstellen. danke. gruß piselli

DerBergschreck
06.12.2007, 18:36
hallo bergschreck, kannt du ein bild von deinem rad einstellen. danke. gruß piselli

Hier zwei Bilder. Ist beides mal dasselbe Rad - nur eben mit unterschiedlicher
"Bestückung".

flubber
06.12.2007, 19:08
"Den Kinesis" von Custtec scheints nicht zu geben, mein Crosser ist auch einer, ich denke man sieht den Unterschied: Leicht geslopt und andere Zugverlegung.

Edit: Der Steuersatz ist auch anders...

VG
-Flubber