PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer hat schon mal was an seinem Helm befestigt?



pinguin
21.11.2007, 16:47
mir ist das unten stehende viel zu wichtig, als das es in einem handelsüblichen standardhelmfred üblicher 0815-machart untergehen muss :rolleyes:

jemand kauft sich ne helmleuchte. zugelassen gem. hastenichtgesehen als zusatzbeleuchtung zur vorschriftsmässigen funzelagage am lenker etc. pp. usw. dingenskirchen.

jetzt badautzt es den kollechen mit seiner behelmten helmlampe (welche am helm befestigt ist mit den zugelassenen, vom lampenhersteller angebotenen adaptern) auffe rübe. helmlampe und/oder adapter zerstören helm, dringen in schädel ein bzw. verursachen wunderbare platzwunde usw.

gutachter sagt jetzt was? selber schuld, weil helmlampen nicht am helm zu befestigen sind oder wie stehen denn die helmhersteller zu diesem thema?

hat da jemand nen schimmer oder ne meinung dazu?

Der Rheinländer
21.11.2007, 16:56
jemand kauft sich ne helmleuchte. zugelassen gem. hastenichtgesehen als zusatzbeleuchtung zur vorschriftsmässigen funzelagage am lenker etc. pp. usw. dingenskirchen.
Keine Schimmer aber den Hastenichgesehen, der Helmlampen "zulässt" gibt es (bisher) nicht. Helme sind im dem Sinne auch nicht zugelassen sndern erfüllen Normen, deren Einhaltung aber nirgendwo gesetzlich verankert sind (außer bei Rennen vielleicht).
Ich denke, wenn es für den Helmlampenträger möglich gewesen wäre, einzuschätzen dass sein Tun eine signifikant höhere Gefahr für seine Gesundheit darstellt, kann man ihm das zum Nachteil auslegen. Der Beweis dafür wird aber nicht einfach sein.

PAYE
21.11.2007, 16:57
mir ist das unten stehende viel zu wichtig, als das es in einem handelsüblichen standardhelmfred üblicher 0815-machart untergehen muss :rolleyes:

jemand kauft sich ne helmleuchte. zugelassen gem. hastenichtgesehen als zusatzbeleuchtung zur vorschriftsmässigen funzelagage am lenker etc. pp. usw. dingenskirchen.

jetzt badautzt es den kollechen mit seiner behelmten helmlampe (welche am helm befestigt ist mit den zugelassenen, vom lampenhersteller angebotenen adaptern) auffe rübe. helmlampe und/oder adapter zerstören helm, dringen in schädel ein bzw. verursachen wunderbare platzwunde usw.

gutachter sagt jetzt was? selber schuld, weil helmlampen nicht am helm zu befestigen sind oder wie stehen denn die helmhersteller zu diesem thema?

hat da jemand nen schimmer oder ne meinung dazu?

War da bei einschlägigen Lampenherstellern nicht immer von "Befestigung an der Zeltstange" die Rede?
Welches Helmlampen-Produkt sprichst du denn an? Sind die Dinger wirklich FÜR DEN HELM vorgesehen oder ist die Befestigung als Stirnlampe (ohne Helm) gemeint?

pinguin
21.11.2007, 17:02
War da bei einschlägigen Lampenherstellern nicht immer von "Befestigung an der Zeltstange" die Rede?
Welches Helmlampen-Produkt sprichst du denn an? Sind die Dinger wirklich FÜR DEN HELM vorgesehen oder ist die Befestigung als Stirnlampe (ohne Helm) gemeint?

Beispielsweise wird hier klar von Helmhalterung gesprochen, obwohl es ja eine Zeltbeleuchtung ist: http://www.bike-discount.de/shop/a5601/betty_12.html

PAYE
21.11.2007, 17:18
Beispielsweise wird hier klar von Helmhalterung gesprochen, obwohl es ja eine Zeltbeleuchtung ist: http://www.bike-discount.de/shop/a5601/betty_12.html

Das mit dem "Helmhalter" stimmt schon. Allerdings muss das nicht zwingend den Rad-Helm meinen!
Es könnte auch z.B. auf einen Kletterhelm bezogen sein, der nicht für den Straßenverkehr gedacht ist.

Z.B. so was:

http://www.bannenberg.at/images/products/320/36PEE66.jpg
Quelle: http://www.bannenberg.at/images/products/320/36PEE66.jpg

martl
21.11.2007, 17:36
Ich tippe auf den Höhlenforscherhelm.

Beppo
21.11.2007, 21:37
Selbstverständlich sollte man sich seine Helmhalterung vor dem Einsatz vom Sachverständigen absegnen lassen. :Angel:

mke
21.11.2007, 21:52
Sachverständigen absegnen lassen. :Angel:

Vom Otis Aufzugsmänchen, oder was??? :Applaus:

Beppo
21.11.2007, 21:54
Vom Otis Aufzugsmänchen, oder was??? :Applaus:

Ne, DEKRA Sachverstand ist die Devise! :D Konstruiert wurde schon in ole Cölle, vor Ort gabs nur Feintuning.

jokiha
21.11.2007, 21:56
Vielleicht wäre das
http://cgi.ebay.nl/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=280161015325&ssPageName=MERCOSI_VI_ROSI_PR4_PCN_BIX_Stores&refitem=190169394114&itemcount=4&refwidgetloc=closed_view_item&refwidgettype=osi_widget
was für dich. Passt jedenfalls ganz gut auf auf Met-Helme und hat meinem Mann bei PBP gute Dienste geleistet.Kann mir nicht vorstellen, dass sich bei diesem Modell was in den Kopf bohrt.

Skua
21.11.2007, 22:01
Ich! meinen Kopf! Der ist aber wie gewachsen und ohne Tüv. Leider hab ich den Helm mal bei einem Abroller kaputt gemacht. Seit 1 Jahr kann ich mich nun nicht entschließen, den Helm einzuschicken wegen Crash-Replacement. Weil das wären dann immer noch 100 Euro für mich und ich kann mir nicht mal die Farbe aussuchen.

So eine Höhlenlampe würde ich für das Geld schon kriegen, oder? Damit könnte ich im Bett Bücher lesen, und müsste nicht in einen Bildschirm glotzen... Und ich wäre voll versichert. :)

martl
21.11.2007, 22:50
So eine Höhlenlampe würde ich für das Geld schon kriegen, oder? Damit könnte ich im Bett Bücher lesen, und müsste nicht in einen Bildschirm glotzen... Und ich wäre voll versichert. :)
Nur wenn Du eine Höhlenlampe mit Prüfsiegel nimmst.

Wie ist das eigentlich, wenn man einen Kopf ohne Prüfsiegel (wie zB meinen) an einem geprüften Helm befestigt, erlischt dann der Versicherungsschutz für den Helm?

Skua
21.11.2007, 23:38
Mal der Versuch einer ernsten Antwort:

Der Text ist ja wahrscheinlich von Lupine. Die dürfen das auch im Prinzip als Fahrradhelm-Lampe bewerben. Weil: das ist die Lücke im Gesetz. Alles was nicht am Rad selbst fest montiert ist, darf leuchten, in allen Farben und egal wie hell.

Was kann Lupine dafür, dass ihre Lampen pfundsschwer sein und die Helme so eine Art Eierkarton? Klar, geh mal Bergsteigen. So ein Helm das hält schon mal einen Stein aus. Oder zur Bundeswehr, da prallen die Kugeln dran ab.

Aber ein Radhelm ist nun mal nur ein bisschen Styropor und sehr, sehr teurer Lack. Was kann Lupine dafür?

Die Geschichte ist von vorne bis hinten verrückt, außer in einem Punkt. Wer sich so einen Klotz an die Birne macht, drauf fällt und dann ein bisschen blutet, ist selbst schuld! So was hat nichts auf dem Kopf im Straßenverkehr zu suchen. Nicht mit, nicht ohne Helm.

velopope
22.11.2007, 00:38
schätzelein, als rhetorisch gewandter gutachter im schadensfall würde ich sagen: machsu loch in helm, dann machsu loch in kopf!

die mechanisch-geometrische verknüpfung einzelner zugelassener produkte muss im zweifelsfall nicht zu einem gesamt-zugelassenen produkt führen.

um es kurz zu machen: lass irgendwelche basteleien am helm, oder jammer nicht nachher, wenn´s weh tut!

velopope
22.11.2007, 00:41
abgesehen davon ist eh martl für den helm-fred zuständig :D und ich weiss gar nix :ä

terzian
22.11.2007, 05:27
mir ist das unten stehende viel zu wichtig, als das es in einem handelsüblichen standardhelmfred üblicher 0815-machart untergehen muss :rolleyes:


Na, das hat ja prima hingehaun...:Applaus:

Mit den Radhelmen bewegst Du Dich letztlich immer - wenns hart auf hart geht - in einer Grauzone.

Hast Du einen, muss er geprüft sein, hast Du keinen, handelst Du fahrlässig (nein, nicht: fahr' lässig!)

Um den Versicherungsschutz zu riskieren, musst Du üblicherweise aber schon grob fahrlässig handeln. Sonst müsste ja jeder besoffene Autofahrer, der im Gehölz landet, seine kompletten Krankenhausrechnungen selbst zahlen (wär Volkswirtschaftlich imo völlig o.k...)

Wenn Du dann an Deinem geprüften Helm was änderst, riskierst Du natürlich, das im Falle des Streitfalles die Helmzulassung erlischt und Du wieder irgendwo im Fahrlässigkeitsbereich landest (vulgo: selbst Schuld).

Dann wird im Zweifel gutachterlich zu klären sein, inwieweit

a) Du das Risiko bzw. das Erlöschen der DIN/EC oder sonstwas Prüfung hättest selbst abschätzen können und

b) inwieweit eine solche Veränderung Deine Verletzungen verursacht oder verschlimmert haben.

Wenn Du mit einem Nato - Stahlhelm mit angeschraubter Karbidlampe (die Schrauben M6 stehen 15 mm nach innen über) nach einem Frontalcrash die Gewinde in der Birne hast, wirst Du kaum einen Gutachter finden, der Dir SChadenersatz DAFÜR zuspricht. (für die anderen SChäden natürlich schon...)

Hast Du einen ordentlichen, geprüften Helm mit einer vom Hersteller als solche angegebenen Radhelmlampe ausgestattet, die sagen wir mal innen mit einem Klettband befestigt wird und durch einen blöden Zufall rammst Du Dir ausgerechnet doch diese Lampe in die Stirn, wird Dir jeder Gutachter erstmal eine positive Absicht zugestehen sowie das Unvermögen, dieses Risiko selbst abschätzen zu können.

Und dann wirds eng für den Hersteller/Versender/Verkäufer der Lampe (Stichwort Produkthaftung).

Aber im Zweifel würde ich - wenn ich mir Sorgen um den Versicherungsschutz mache - keine Veränderungen an Teilen mit Prüfsiegel vornehmen.

Und es gibt ja Fahrradbeleuchtungen, die nicht am Helm befestigt werden müssen.

Klar, uncool, aber eben StVZO...

miki.epic
22.11.2007, 08:34
Und es gibt ja Fahrradbeleuchtungen, die nicht am Helm befestigt werden müssen.

Klar, uncool, aber eben StVZO...

Sicher, aber mit den meisten von diesen sieht man ja kaum was.
Frage mich was passiert, wenn ich mit meiner alten StVZO-Cateye-10Lux-Funzel auf ner kleinen Landstraße unterwegs bin, vor mir auf einmal eine Katze übern Weg läuft (die ich höchstwahrscheinlich mit ner besseren, aber nicht StVZO-konformen Lampe rechtzeitig gesehen hätte) ich drüberfliege und sowohl mir als auch der Katze ein paar Knochen breche.
Gegen wen kann man indem Falle vorgehen?

martl
22.11.2007, 08:37
hast Du keinen, handelst Du fahrlässig (nein, nicht: fahr' lässig!)

Nö.

M.

Skua
22.11.2007, 08:51
Auch dir eine ernste Antwort.

Deine Frage habe ich eigentlich im Katzen-Fred schon beantwort.

1. Für deine Knochen haftest du selbst,
2. für ihre Knochen die Katze.
3. Für den Sachschaden an deinem Rad und deinen Klamotten, der Katzenhalter und seine allgemeine Haftpflichtversicherung. Die sich evt. mit deiner gesetzlichen Krankenversicherung die Kosten teilt. Je nachdem wieviel Papierkram du in Gang gesetzt hast...
4. Für den Tod der Katze und den damit begangenen Sachschaden haftest du, und deine allgemeine Haftpflichtversicherung (die Kosten liegen zwischen 100€ bei normaler Katze aus dem Tierheim, und sind wie beim Rennrad nach oben offen bei Rassekatzen)

Für den gesellschaftlichen und volkswirtschaftlichen Schaden haftet die Solidargesellschaft.

Noch Fragen? Dafür haftet meine Rechtschutzversicherung.


Übrigens: Haftpflichtversicherungen, die grobe Fahrlässigkeit ausschließen sind nicht sittenwidrig, falls du so eine abschließt haftet immer dein Sparschwein. :ä

maximgold
22.11.2007, 09:53
helmlampe und/oder adapter zerstören helm, dringen in schädel ein bzw. verursachen wunderbare platzwunde usw.Wie realistisch ist denn so ein Szenario? Die meisten Helmhalter die ich kenne bestehen aus einer Adapterplatte die mit Klettbändern, Gummiringen oder Kabelbindern am Helm befestigt werden. Da ist nichts spitzes, das in den Helm oder gar den Kopf eindringen könnte. Die Lampe wird vermutlich beim Aufprall abgerissen. Das höchste Risiko ist wahrscheinlich, dass Du Dich mit dem Akkukabel erdrosselst. Vielleicht explodiert der Akku auch? Fragen, die nur ausführliche Crashtests klären können. Freiwillige vor.

Gruß

Maxim

Carazow
22.11.2007, 10:12
ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie zeigt dieser fred exemplarisch, warum es so kompliziert ist in deutschland, bzw. warum hier alles bis ins letzte atom geregelt sein muss...

hartmut :)

ps. stichwort ist "gesunder menschenverstand"

terzian
22.11.2007, 10:20
Frage mich was passiert, wenn ich mit meiner alten StVZO-Cateye-10Lux-Funzel auf ner kleinen Landstraße unterwegs bin, vor mir auf einmal eine Katze übern Weg läuft (die ich höchstwahrscheinlich mit ner besseren, aber nicht StVZO-konformen Lampe rechtzeitig gesehen hätte) ich drüberfliege und sowohl mir als auch der Katze ein paar Knochen breche.
Gegen wen kann man indem Falle vorgehen?

dann bist Du bei schlechten Sichtverhältnissen mit nicht angepasster Geschwindigkeit gefahren = selbst Schuld.

terzian
22.11.2007, 10:26
ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie zeigt dieser fred exemplarisch, warum es so kompliziert ist in deutschland, bzw. warum hier alles bis ins letzte atom geregelt sein muss...

hartmut :)

ps. stichwort ist "gesunder menschenverstand"

Das ist imo ein etwas unfairer Allgemeinplatz.

Du kannst in D, solange Du niemanden behinderst oder gefährdest weitgehend machen was Du willst.

Nur wenns dann mal richtig auf die SChnauze geht, dann werden dirtekt erstmal alle Versicherungen, Unfallgegner, Fahrradhersteller und der liebe Gott auf Schadenersatz verklagt.

Und für den Fall muss man nun mal Regelungen treffen, da unter "gesundem Menschenverstand" nun mal jeder was Anderes versteht.

Ist das so schlimm?

Carazow
22.11.2007, 11:18
Das ist imo ein etwas unfairer Allgemeinplatz.

[...]

Ist das so schlimm?

sorry, you missed the point :)

hartmut

Merlin
22.11.2007, 11:30
Du kannst in D, solange Du niemanden behinderst oder gefährdest weitgehend machen was Du willst.

Ich würde eher behaupten:

Alles was nicht erlaubt ist, ist verboten. (In Deutschland)

Andernorts ist alles erlaubt, was nicht verboten ist.

martl
22.11.2007, 11:41
Das ist imo ein etwas unfairer Allgemeinplatz.

Du kannst in D, solange Du niemanden behinderst oder gefährdest weitgehend machen was Du willst.

Nur wenns dann mal richtig auf die SChnauze geht, dann werden dirtekt erstmal alle Versicherungen, Unfallgegner, Fahrradhersteller und der liebe Gott auf Schadenersatz verklagt.

Irgendwie scheinen es viele verlernt zu haben die Verantwortung für sich selber zu übernehmen.
"ich kann machen, was ich will, aber wenn's schief geht, muß ja jemand da sein (außer mir selber natürlich), dem ich dafür die Schuld geben kann" - genau das war nicht gemeint.

BikeTurtle
22.11.2007, 11:48
Irgendwie scheinen es viele verlernt zu haben die Verantwortung für sich selber zu übernehmen.
"ich kann machen, was ich will, aber wenn's schief geht, muß ja jemand da sein (außer mir selber natürlich), dem ich dafür die Schuld geben kann" - genau das war nicht gemeint.

Ja, ich finde es interessant, daß man so lange über eine Versicherungsfrage diskutieren kann, anstatt sich Gedanken über seine Gesundheit zu machen. Mir wäre primär wichtig, wie mein Kopf nach einem Unfall mit Lampe aussieht :) .

terzian
22.11.2007, 12:23
sorry, you missed the point :)

hartmut

oh, dann hab ichs wohl in den falschen Hals gekriegt - scusi :Angel:

Quillaja
22.11.2007, 18:12
:lol:

so viele ernsthaften Antworten. :Applaus: Weiter so!