PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neues Rennrad - Aber Welches???



Actionsports101
02.12.2007, 00:18
Moin Radsportfreunde

Hab mir dieses Jahr vom Verein n gebrauchtes Rad gekauft was allerdings zu klein ist. War eine Art Kompromisskauf aufgrund des niedrigen Preises. Aber bringt mir ja nix wenns mir nich richtig passt. Will Jetzt also 2500€ :Applaus: in ein neues investieren. Worauf es mir ankommt ist folgendes:
1. relative Alltagstauglichkeit außer regen und so
2. gute Komponenten die auch nach 14000Jahreskm den Geist nich aufgeben
3. leichte stabile Laufräder (das zählt bei ner guten beschleunigung)
4. gute Sitzposition und kein Liegerad da ich mich auf Langstrecken
spezialisiere (alles ab 400km)
(5. Carbon wäre nich schlecht - auch wenn einige meinen das wäre nich alltagstauglich --> Carbon muss das nich sein...man hats einfach :D )


hatte mir jetzt mal n paar rausgesucht
-CanyonUltimate CF 8 positiv: Banderole bedruckbar für Sponsoren
-ein Red BuLL
-LOOK 486 mit Easton Tempest :Applaus: (aber die laufräder?)
-Cucuma Foia

Bin Dankbar für jeden Radtipp der sich im Preisbereich befindet =)

MFG Moepper

restloch
02.12.2007, 10:35
Tjoa alle von dir genannten Räder sind sehr gute Räder! Ich würde jetzt besonders auf Angebote achten. Schau mal bei Canyon oder Red Bull vorbei die haben extrem günstige Angebote. Ich habe mir jetzt auch einen Red Bull Carbon Rahmen für 600€ gegönnt (50% gesenkt). Wenn du dir den gut aufbauen willst, kannst du schon auch noch 2500€ auf der Strecke lassen.

coparni
02.12.2007, 10:50
Ich würde zu anderen Versendern greifen:

www.ciclib.de
www.poison-bikes.de
www.bikediscount.de

Diese sind in der Regel bei gleicher Ausstattung günstig oder bei gleichem Preis besser ausgestattet. Achtung, bei ciclib gibt es keine Beratung aber Topware.

Wenn man auf Marken steht kann man mal bei s-tec oder hergarden schauen.

dr.eiweiß
02.12.2007, 10:59
s-tec:
giant tcr advanced isp 06 2399€
fsa os 115, fsa energy, Dura Ace, American Classic Cr 420 slrtt 6,60kg
am classics mit den eastondingern für 399€ verrechnen lassen und feddich ab

Cyclomaster
02.12.2007, 11:41
Hmm es geht mich nichts an aber:

In deinem Alter (19) würde ich mir das mit der Langstrecke nochmals überlegen!

Da kannst du in dem Alter viel kaputt machen!

Es geht nicht um schaffen das kann jeder, nur ist so etwas nihct zuträglcih für deine weitere Leistungsentwicklung!

[ri:n]
02.12.2007, 12:40
also ne banderole für sponsoren braucht man, wenn letztere den rahmen auch bezahlen.

ejpres
02.12.2007, 14:04
Moin Radsportfreunde

Hab mir dieses Jahr vom Verein n gebrauchtes Rad gekauft was allerdings zu klein ist. War eine Art Kompromisskauf aufgrund des niedrigen Preises. Aber bringt mir ja nix wenns mir nich richtig passt. Will Jetzt also 2500€ :Applaus: in ein neues investieren. Worauf es mir ankommt ist folgendes:
1. relative Alltagstauglichkeit außer regen und so
2. gute Komponenten die auch nach 14000Jahreskm den Geist nich aufgeben
3. leichte stabile Laufräder (das zählt bei ner guten beschleunigung)
4. gute Sitzposition und kein Liegerad da ich mich auf Langstrecken
spezialisiere (alles ab 400km)
(5. Carbon wäre nich schlecht - auch wenn einige meinen das wäre nich alltagstauglich --> Carbon muss das nich sein...man hats einfach :D )


hatte mir jetzt mal n paar rausgesucht
-CanyonUltimate CF 8 positiv: Banderole bedruckbar für Sponsoren
-ein Red BuLL
-LOOK 486 mit Easton Tempest :Applaus: (aber die laufräder?)
-Cucuma Foia

Bin Dankbar für jeden Radtipp der sich im Preisbereich befindet =)

MFG Moepper

Hmmm, leichte+stabile Laufräder für die Beschleunigung
...auf der Langstrecke >400km würd ich erstmal an Komfort denken, dann an stabil und dann an leicht.

Relative Altagstauglichkeit außer Regen und so
...bei so großen Distanzen wirst Du um den einen oder anderen Regen nicht drum herum kommen, bei 14000 Jahreskilometern eher auch nicht.

Wenn Du die Verschleißteile (Kette etc.) gut wartest und rechtzeitig tauschst, dürften die Anforderungen die wenigsten (Marken-) Komponenten überfordern.

Auch beim Rahmen sollte der Komfort bei der Langdistanz im Vordergrund stehen. Da ist vor allem, wie Du schon erwähntest, auf die Sitzposition zu achten. Aber auch zeigt sich dann, wie wenig die Steifigkeit eines Rahmens das Maß aller Dinge ist... Da könnte aus Deiner Auswahl ein Look Rahmen besser abschneiden, als z.B. ein auf Steifigkeit optimierter Canyon (fürs neue Jahr haben sie ja offenbar auch den Komfort fürs Marketing wiederentdeckt, ich weiß aber nicht, ob man das auch schon am Rad merkt). Carbon ist mit seinen Dämpfungseigenschaften durchaus für Langstrecken brauchbar.

Ich hatte mit 19 Jahren anderes im Kopf, als >400km auf dem Rad zu sitzen. Aber das muß jeder selber wissen.

Aerml
02.12.2007, 14:06
Es kann nur eins geben. Scott.

Ein CR1 bekommste für deinen angepeiltes Budget allemal.

Rüganer
02.12.2007, 16:10
Für deine Anforderungen reichen auch 1000-2000 €.

Und da findest du sehr viele Räder, die dir auch passen.

Nur für superleicht und exclusiv legst du extra viel Kohle hin.

Ich rate dir nur eins Finger weg von Rahmen für voll-integrierte Steuersätze wenn du auf Nummer sicher gehen willst.

also Quantec, Trek, Cucuma, Cube, Curtis, Scott hätten solche Rahmen (bitte genau gucken ob voll oder teil(semi)-integriert, letzteres geht in Ordnung)

Syntace Vorbau und Lenker (10 Jahre Garantie)

Sattelstütze Thomson oder Syntace

Gruppe

Shimano: 105 aufwärts

Campa: Centauer aufwärts

Laufräder:

Was klassisches mit Dura Ace oder Record Naben und je nach deinem Gewicht 28 oder 32 Speichen. vorne beide Seiten Speichen verjüngt auf 1,5 mm und hinten linke Seite auch und hinten rechts Speichen auf 1,8 mm verjüngt.
Felge CXP 33

bei Sytemlrs:

Campa oder Fulcrum oder wenn es sehr stabil sein soll und muss Citec

Sattel und Pedale müssen zu deinem Hintern bzw. deinen Beinen/Füßen passen.

Reifen: Michelin Krylion Carbon wenn es richtig lange halten soll

ansonsten: Conti GP 4000 S, Schwalbe Ultremo (neue Generation mit voller Schrift)

bedingt:

Michelin Pro2Race (schwächelt bei Nässe - eigene Erfahrung)

Schläuche (75/80 gramm Klasse als Optimum aus Leichtlauf, Druckfestigkeit, Pannensicherheit und Gewicht )

Zusatzinfo:

bald kommt der Michelin Pro3Race (Eigenschaften ?)

Grüße
Rüganer

Rüganer
02.12.2007, 16:11
Putbus + Moepper, hm who could it be

:ä :D

EDIT

Ich sage mal 32 Speichen :D

EDIT 2

Am besten wäre wohl ein Cube von Herrn Richter, da machst du unter Garantie nichts falsch. Das habe ich Dirk auch empfohlen.

Ostlaufrad
02.12.2007, 19:52
s-tec:
giant tcr advanced isp 06 2399€
fsa os 115, fsa energy, Dura Ace, American Classic Cr 420 slrtt 6,60kg
am classics mit den eastondingern für 399€ verrechnen lassen und feddich ab

ich dacht es geht um Alltagstaugliche und stabile Laufräder? :D Gut dafür sind s leicht ^^

Ich würd dann das Canyon hier nehmen:
http://www.canyon.com/rennraeder/ausstattung.html?b=95#ausstattung

Die Ksyriums verkaufen oder als Wintersatz nehmen und mir noch paar ordentliche Laufräder alla Fulcrum 3, Campa Zonda... oder so holen.

Das Red Bull ist Preisleistungsmässig aber auch echt Spitze :-)

dr.eiweiß
02.12.2007, 20:07
ich dacht es geht um Alltagstaugliche und stabile Laufräder? :D Gut dafür sind s leicht ^^

Ich würd dann das Canyon hier nehmen:
http://www.canyon.com/rennraeder/ausstattung.html?b=95#ausstattung

Die Ksyriums verkaufen oder als Wintersatz nehmen und mir noch paar ordentliche Laufräder alla Fulcrum 3, Campa Zonda... oder so holen.

Das Red Bull ist Preisleistungsmässig aber auch echt Spitze :-)

lies doch ma genau du schlaumeier! die amclassics mit den easton ...verrechnen lassen

Actionsports101
02.12.2007, 22:20
danke erstmal für die zahlreichen antworten
jetzt muss ich aber zu einigen beiträgen auch was sagen
-> das mit den Langstrecken soll sich auch langsam entwickeln!!! das heißt
das ich nächstes jahr vll. 4 touren oder so fahre die der entfernung
entpsrechen und dann erst langsam weiter denn das es schädlich ist
immer solche strecken zu bolzen dürfte wohl jedem klar sein vor allem bei
mir da mein körper bestimmt noch nicht 100% fertig ist mit entwicklung
-> das mit dem regen muss ich ergänzen...ich nehm für schlechtwetter mein
jetziges rad um das neue zu schonen :D
-> Das mit den sponsoren was die banderole betrifft ist gerade in Arbeit...ich
hoffe mal das ich vll. ein oder zwei mir gut gesinnte firmen bei denen ich
schon öfter arbeiten war für mich gewinnen kann...das sie nicht das ganze
rad bezahlen ist klar...aber was für 200€ auf der banderole steht ist mir
eigentlich egal :D

PS: Moin Katze....das du deinen Senf dazugeben musst war ja klar :ä aber
das hattest du mir ja vorher auch schon alles gesagt...^^

hab mir nochmal n schickes rad rausgesucht....s-tec
http://www.s-tec-sports.de/media/cases/look_386i05_gross.jpg

bis dahin....=)

Rüganer
02.12.2007, 22:33
[

PS: Moin Katze....das du deinen Senf dazugeben musst war ja klar :ä aber
das hattest du mir ja vorher auch schon alles gesagt...^^

hab mir nochmal n schickes rad rausgesucht....s-tec
http://www.s-tec-sports.de/media/cases/look_386i05_gross.jpg

bis dahin....=)

"Mensch Meier" , habe doch erst gar nicht mit geschnitten, dass du das bist. :D

Der Hobel da unten sieht übrigens ganz schick aus, ich hätte bloß nicht den Mumm als Schüler später Azubi (und ich war Azubi bei der Telekom also nicht unterbezahlt) oder Student, die Kohle dafür raus zu hauen.

Ich habe mir ja nicht umsonst den Quantec Rahmen geholt und eine Ultegra dran geschraubt. Auch wenn mir die Dura Ace (hatte ich ja früher) besser gefallen hätte. Ich habe aber die Erfahrung gesammelt, dass es zu sehr weh tut teures Material zu schrotten (und da muss man noch nicht mal selbst was dafür können, gibt genug Blödies sogar schon bei den RTFs, bei Rennen erst recht).

Geil ist der Hobel trotzdem und wenn ich mal groß bin ... :rolleyes: :D

Actionsports101
03.12.2007, 20:37
JO mag schon stimmen das mit dem Geld...und is ja auch n haufen den man sicher auch anders investieren könnte...aber so is es mir doch bedeutend lieber...und jetzt mal sehr makaber gesprochen...lieber kauf ich mir von dem geld n geiles rad als mit dem geld in der tasche vom bus erwischt zu werden (radfahrer leben halt gefährlicher als läufer ^^)

Rüganer
03.12.2007, 21:12
JO mag schon stimmen das mit dem Geld...und is ja auch n haufen den man sicher auch anders investieren könnte...aber so is es mir doch bedeutend lieber...und jetzt mal sehr makaber gesprochen...lieber kauf ich mir von dem geld n geiles rad als mit dem geld in der tasche vom bus erwischt zu werden (radfahrer leben halt gefährlicher als läufer ^^)

Dann nur los, wenn du keine anderen Verpflichtungen hast. ;) :)