PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Speichenanzahl 24/28 für Zipp 303/404 Kombination



Adam1
26.12.2007, 18:16
Hallo,

bei einer Nachfrage bei meinem Bike Händler hat er mir die Zipp 303/404 Kombination mit 24Speichen vorne und 28 Speichen hinten empfohlen.

Bei 76Kg/182cm erscheint mir die Kombination 20/24 ausreichend.

Jetzt stellen sich natürlich die üblichen Fragen wie:

Steifheit?
Aerodynamik?
Wer hat Erfahrung mit der 24/28 Kombination?
usw.

Ihr könnt mir doch sicher weiterhelfen?

pfalzbube
27.12.2007, 07:26
Hallo,

ich fahre die Olympic Gold mit den Zipp 285 (303) in 24 /28 und bin sehr zufrieden. Ich wiege noch mal 10kg mehr und das haut gut hin. Vorderrad ist über jeden zweifel erhaben, HR musste ich schon mal nachzentrieren lassen, fahre aber auch ab und an mal ein Stück Kopfsteinpflaster.
Ich würde die 24/28 Kombi nehmen.

Pfalzbube

Mr.Hyde
27.12.2007, 10:06
Naja, unter rein aerodynamischen Gesichtspunkten könnte man vorne 6 und hinten 4 Speichen weglassen... Sind halt schon recht viele Speichen, die der Stabilität zwar zu gute kommen, weniger aber der Aerodynamik.

Adam1
27.12.2007, 22:20
Hallo,

nach Adam-Riese ist die Aerodynamik von der Speichenzahl abhängig.
Es stellt sich nur die Frage wie groß ist diese Abhängigkeit und wie wichtig ist die Felge?
Schau ich mir den Laufradtest von Velomotion 03/2007 an, so ist der Zipp Laufradsatz mit 18/24 Speichen trotz gleicher Felge genauso aerodynamisch wie der Easton Tempest II mit 18/20 Speichen.
Bei diesem Test wurde die Gesamtleistung mit Fahrer betrachtet.

Bleibt also die Frage wieviel die Speichenanzahl wirklich ausmacht? :heulend:

rocco
27.12.2007, 23:10
Velomotion 03/2007 an, so ist der Zipp Laufradsatz mit 18/24 Speichen trotz gleicher Felge genauso aerodynamisch wie der Easton Tempest II mit 18/20 Speichen.

wurde eigentlich schon mal überprüft wie stark sich VR und HR auf die aerodynamik auswirken?

das hinterrad steckt nun mal im hinterbau... durch die ganzen rohre drumherum und die beine, die die kurbel in bewegung halten, sollte doch das VR den größten anteil an der strömungsverbesserung tragen.

oder liege ich falsch?

zur ursprünglichen frage 24/28 loch...
wenn du die laufräder nicht ausschließlich zum wettkampf nutzen willst, ist es sicher von vorteil ein paar speichen mehr zu haben...

Mr.Hyde
28.12.2007, 00:13
Hallo,

nach Adam-Riese ist die Aerodynamik von der Speichenzahl abhängig.
Es stellt sich nur die Frage wie groß ist diese Abhängigkeit und wie wichtig ist die Felge?
Schau ich mir den Laufradtest von Velomotion 03/2007 an, so ist der Zipp Laufradsatz mit 18/24 Speichen trotz gleicher Felge genauso aerodynamisch wie der Easton Tempest II mit 18/20 Speichen.
Bei diesem Test wurde die Gesamtleistung mit Fahrer betrachtet.

Bleibt also die Frage wieviel die Speichenanzahl wirklich ausmacht? :heulend:

Nunja, zum einen Steckt das Hinterrad eben hinten, und damit schon in turbulenter Strömung, während das Vorderrad noch in laminare Strömung eintaucht, jedenfalls wenn man allein unterwegs ist. Und zum anderen, war das nicht Easton, die Rundspeichen verbaut haben/hatten, mit der Begründung, bei seitlicher Anströmung, wie man sie meist habe, seien diese Aerodynamisch günstiger als Messerspeichen? Zipp jedenfalls haben CX-Ray, ergo Messer, ergo bei Anströmung von vorne (und womöglich auch noch die ersten ° der seitlichen Anströmung) bessere Aerodynamik durch geringere Stirnfläche und strömungstechnisch sinnvollere Form.
Also diese Testergebnisse machen vielleicht was glauben, was de facto gar nicht so ist. Wie viel jetzt 6 Speichen mehr oder weniger am Vorderrad ausmachen, kann ich Dir jetzt auch nicht wirklich sagen, aber das 18-Speichige VR wird Aerodynamischer sein, gleiche Felge, Speichen, Nabe, Reifen, Gabel, Schnellspanner vorausgesetzt.
Und 76kg sind jetzt noch nicht so viel, dass man drei Zentner Speichen bräuchte, finde ich. Aber da wäre eine Testfahrt vielleicht wirklich mal ganz aufschlussreich, damit Du eventuelle Steifigkeitsunterschiede spüren und bewerten kannst (oder sie eben auch nicht merkst).

Adam1
28.12.2007, 08:59
Hallo,

bezüglich der Frage ob das VR oder das HR wichtiger für die Aerodynamik ist habe ich folgendes gefunden:

http://www.radplan-delta.de/rennradtechnik/aero_messungen.html

Nach dieser Untersuchung sind beide ~ gleich wichtig für eine gute Aerodynamik.

Alle Tests die ich bisher gefunden habe vergleichen leider nicht, bei gleicher Felge, die Speichenanzahl. :heulend:

Betrachtet man nur die zusätzliche Stirnfläche durch die extra Messerspeichen sollte der Aero-Unterschied relativ klein sein. :)