PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Steuersatzmontage beim Scott CR1



svollmer
05.01.2008, 19:14
Hallo!

Zur Montage des Steuersatzes beim CR1-Rahmen habe ich noch ein paar Fragen, bei denen ich mir nicht ganz sicher bin. Die Suche hier im Forum und im Internet hat schon einige Frage beantwortet, aber nicht alle.

Bisher habe ich noch nie einen Steuersatz eingebaut - entschuldigt daher bitte, wenn einige Fragen etwas blöd klingen ... :) Soll jedenfalls kein Holgi-Thead werden. :)

Ich würde in dieser Reihenfolge vorgehen, bitte korrigiert mich, wenn etwas falsch ist.

Ausgangssituation: Die vorhandenen Einzelteile sind in Bild 1. Die anderen Bilder zeigen, die ich die Teile für Ober- und Unterseite anordnen würde. Mittlerweile würde ich aber den goldenen und silbernen Ring vertauschen.
Obere und untere Lagerschale in das Steuerrohr einpressen. Sind die beiden Teile identisch, oder muß ich aufpassen, was oben und unten reinkommt? Auf den ersten Blick sehen sie für mich identisch aus.
Unteren Ring mit der schrägen Seite nach oben auf den Gabelschaft auffädeln und ganz nach unten schieben. Welcher Ring kommt nach unten? Der goldene (kleiner) oder der silberne (größer)? Würde mal auf den silbernen tippen. Ist es egal, wohin später der Schlitz im Ring zeigt?
Unteres Lager mit der schrägen Seite nach oben in die untere Lagerschale drücken (wieder: sind beide Lager identisch?).
Oberes Lager mit der schrägen Seite nach unten in die obere Lagerschale drücken.
Gabel durch das Steuerrohr stecken.
Von oben den anderen Ring (den goldenen?) mit der schrägen Seite nach unten auf den Gabelschaft aufschieben.
Obere Steuersatzabdeckung aufschieben.
Mitgelieferten abgeschrägten Carbonspacer aufschieben. (Muß der zwingend montiert werden, oder könnte man den auch weglassen?)
Vorbau montieren


Sonstiges:

Fetten: Müssen alle Teile beim Einbau gefettet werden, oder gibt es Stellen, die nicht gefettet werden dürfen? In der Canyon-Gabelaustauschanleitung steht, daß überall dort, wo Carbon ein Klemmpartner ist, kein Fett verwendet werden darf. Bezieht sich das nur auf die Klemmung von Vorbau und Gabelschaft (da ist es ja logisch), oder auch auf den Einbau der Lagerschalen ins Steuerrohr?

Schon mal vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe!

- Stephan

Rewel
05.01.2008, 19:26
Schalen einpressen - sind beide gleich.

silberner geschlitzter Ring auf die Gabel
dann Lager
oben erst Lager in Schale
goldener geschlitzter Ring
Steuersatzdeckel

svollmer
05.01.2008, 21:07
So, die Schalen habe ich jetzt eingepreßt. Allerdings ist jetzt noch ein winziger Spalt zwischen den Schalen und dem Steuerrohr zu sehen.

Vermutlich müssen die Schalen ganz plan aufliegen, aber ich traue mich nicht so recht, noch fester zu drücken. Ich habe etwas Angst, daß der Rahmen beschädigt werden könnte.

Bisher habe ich nur die Lager auf eine feste, aber nicht ganz harte Unterlage (Bücherstapel) gelegt und dann von oben mit der flachen Hand gedrückt. An härtere Sachen habe ich mich noch nicht herangewagt. :)

- Müssen die Schalen komplett plan aufliegen?

- Wie fest darf man drücken, ohne etwas kaputt zu machen?

Viele Grüße!

Stephan

345
05.01.2008, 21:46
Hallo

Die Schalen müssen ganz aufliegen,normalerweise muss schon Recht fest gedrückt werden.Kann man mit 2 Hartholzbrettern und einem Schraubstock mit Gefühl einpressen.Bei unsicherheit ab zum Händler und machen lassen.

Mfg Micha

svollmer
06.01.2008, 10:13
Die Schalen müssen ganz aufliegen,normalerweise muss schon Recht fest gedrückt werden.Kann man mit 2 Hartholzbrettern und einem Schraubstock mit Gefühl einpressen.Bei unsicherheit ab zum Händler und machen lassen.Jetzt sieht man an einigen Stellen noch einen kleinen Spalt, aber ich gehe vorsichtshalber lieber noch mal zum Händler.

Einen Schraubstock habe ich nicht, und ich will nicht riskieren, den nagelneuen Rahmen durch irgendeine Bastelaktion zu beschädigen. :)