PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Licht am Rad



arndthom
08.01.2008, 10:35
ich will die neue Saison eröffen und brauche mehr Licht vorne. 40 Lux aufwärts,wer hat mit welchem Produkte Erfahrungen gemacht. Akku oder Nabendynamo usw....
Grüße Arnd Az-Lu-Az=100km

zwanzich
08.01.2008, 10:40
Stadt oder Land?
Ganze Nächte oder nur ein paar Stunden?
Viel und regelmäßig oder nur gelegentlich?
Preis wichtig oder ohne Bedeutung?

frankie-w
08.01.2008, 16:04
Stadt oder Land?
Ganze Nächte oder nur ein paar Stunden?
Viel und regelmäßig oder nur gelegentlich?
Preis wichtig oder ohne Bedeutung?

nu sach schon, sonst können wir nicht helfen !!!:eek:

meint der frankie

pinguin
08.01.2008, 16:10
Ausserdem ist das mit den 40 Lux so ne Sache, neeeech? Werbeversprechen gibt es da viele...

zwanzich
09.01.2008, 07:04
Ausserdem ist das mit den 40 Lux so ne Sache, neeeech? Werbeversprechen gibt es da viele...

Och, naja, Lux, Lumen ....
Ich halte es wie beim Skat, das schon die alten Römer so gern spielten:
quod lux lumen!
Was licht, licht!
:D

Rosen
09.01.2008, 07:18
nu sach schon, sonst können wir nicht helfen !!!:eek:

meint der frankie

Ist doch egal. :D

Die Antwort heißt imma "Wilma"


:Angel:
ro' -nix- 'sen

Speichennippel
09.01.2008, 07:50
SON-Nabendynamo mit 3-4 Luxeon 3 Watt LEDs in Mobdar-Optiken. (Bei Conrad Collimatorlinse 8°) und ein bisschen Fantasie beim Gehäuse.
Statt der Luxeons gibt es mittlerweile noch hellere LEDs, einfach mal bei den MTB-Kollegen beim IBC vorbeischauen.
Man kann auch die Shimano Dynamos nehmen. Elektrisch sind die mit dem SON identisch, aber hässlich und schwer.

Vorteile:
Immer Licht, absolut zuverlässig
Leichter als Akkusysteme
Saubere Optik
Keine Verschleißteile
Schöne Ausleuchtung

Nachteile
Kein Systemlaufrad
Das Stromkabel ist nicht so schön
ca. 15 Watt zusätzlicher Kraftaufwand nötig

Hier ein paar Bilder, wie sowas aussehen kann. (http://www.rennrad-news.de/fotos/showgallery.php/ppuser/165/cat/500)

Döbel
09.01.2008, 08:00
Naja, B&M Ixon IQ, ne?!

pinguin
09.01.2008, 08:01
SON-Nabendynamo mit 3-4 Luxeon 3 Watt LEDs in Mobdar-Optiken. (Bei Conrad Collimatorlinse 8°) und ein bisschen Fantasie beim Gehäuse.
Statt der Luxeons gibt es mittlerweile noch hellere LEDs, einfach mal bei den MTB-Kollegen beim IBC vorbeischauen.
Man kann auch die Shimano Dynamos nehmen. Elektrisch sind die mit dem SON identisch, aber hässlich und schwer.

Vorteile:
Immer Licht, absolut zuverlässig
Leichter als Akkusysteme
Saubere Optik
Keine Verschleißteile
Schöne Ausleuchtung

Nachteile
Kein Systemlaufrad
Das Stromkabel ist nicht so schön
ca. 15 Watt zusätzlicher Kraftaufwand nötig

Hier ein paar Bilder, wie sowas aussehen kann. (http://www.rennrad-news.de/fotos/showgallery.php/ppuser/165/cat/500)

Böhmische Dörfer... An meinem SON hängt ein guter alter E6 mit 3 Watt und das langt fürs Rennradfahren dicke aus. Es gab noch nie ne Situation, wo ich gesagt hätte, damit seh' ich nix.

Ich tät halt einfach vorschlagen: Hundsgemeinen Nabendynamo mit irgendeiner Lampe dran, wenn es um Langstreckennachtradeln geht.

Akkulösungen (Selbstbau, Lupine und Konsorten), wenn es halt aus individuellen Gründen (endlich mal Autofahrer zurückblenden... :D ) so sein soll und die Lampe noch anderweitig im Fahrradfuhrpark oder bei anderen Sportarten seinen Einsatz finden soll.

Speichennippel
09.01.2008, 08:36
Böhmische Dörfer... An meinem SON hängt ein guter alter E6 mit 3 Watt und das langt fürs Rennradfahren dicke aus. Es gab noch nie ne Situation, wo ich gesagt hätte, damit seh' ich nix.

Ich tät halt einfach vorschlagen: Hundsgemeinen Nabendynamo mit irgendeiner Lampe dran, wenn es um Langstreckennachtradeln geht.

Akkulösungen (Selbstbau, Lupine und Konsorten), wenn es halt aus individuellen Gründen (endlich mal Autofahrer zurückblenden... :D ) so sein soll und die Lampe noch anderweitig im Fahrradfuhrpark oder bei anderen Sportarten seinen Einsatz finden soll.

Klar tut es auch der E6 (oder 2 davon), aber LEDs sind einfach noch heller. Nicht die Kaufscheinwerfer, da ist meist nur eine LED drin.

zwanzich
09.01.2008, 10:01
Nachteile
Kein Systemlaufrad


Kann aber dicht dran sein:
http://www.radplan-delta.de/aero/bocchia_race.html



Das Stromkabel ist nicht so schön
ca. 15 Watt zusätzlicher Kraftaufwand nötig

Kabel stimmt, 15 Watt müssen bei weitem nicht sein - bei LED-Betrieb merkst du keinen Unterschied. Der Griff zu Trinkflasche kostet mehr ...

pinguin
09.01.2008, 10:43
Klar tut es auch der E6 (oder 2 davon), aber LEDs sind einfach noch heller. Nicht die Kaufscheinwerfer, da ist meist nur eine LED drin.

Noch heller - wozu? Ich bin letztes Jahr jedem einzelnen Lumen Lichtausbeute für MTB-Belichterung hinterhergelaufen. Da sehe ich's noch ein, richtig Licht am Rad zu haben.

Am Rennrad fahre ich mit näherungsweiser StVZO-Beleuchtung genauso wie mit 20 Watt + Überspannung oder was auch immer.

Egal, wie hell das Licht nach vorne abstrahlt: Passive Sicherheit zw. LED und Halogen ist eh die gleiche und die Problemzone Waldschneise löst mir ein Brachialscheinwerfer auch nicht in Nichts auf.

M*A*S*H
09.01.2008, 10:45
Hi,
ich durfte gestern mal eine Sigma Karma testen (vielen Dank hier nochmal an meinen Händler).

ca. 2 Stunden gefahren in absoluter Finsterniss.

Die Ausleuchtung ist selbst auf der mittleren Stufe so gut das man locker 30 m weit schauen kann.
Im Schnitt bin ich 30,6 kmh gefahren / ca. 60 km.

Ich musste nicht einmal auf highpower umstellen.

Das Preis/Leistungsverhältniss ist somit schwer zu schlagen.

Die Lampe soll im highpower mod. 40 LUX haben....vom Gefühl her stimmt das auch.

***********

pinguin
09.01.2008, 10:47
Kann aber dicht dran sein:
http://www.radplan-delta.de/aero/bocchia_race.html


Ich war damals einer der ersten, die von R-D den Aufbau eines SON-Vorderrades gefordert hatte. Hr. Moskopp hat nur mit dem Kopf geschüttelt ob des Preises vom SON, zähneknirschend wegen mir Händlerstatus bei Schmidt angefragt und geregelt und das Ding gebaut... Und jetzt? Jetzt isser aber fein dabei und lobt vollmundig... :D Ich bin nach wie vor sehr zufrieden mit dem Rad.

bimboo
09.01.2008, 11:04
Ich fahre seit letztem Jahr mit SON und zwei Standard-Halogenscheinwerfern.
Das ist auch als akkuunabhängiges Basislicht wichtig, auf manchen meiner Trainingswege möchte ich wirklich nicht ohne Licht unterwegs sein.
SON ist super, nimm nix anderes.

Für linksseitige Radwege Überland habe ich als Zusatzlicht wegen der Blendung durch entgegenkommende Fahrzeuge noch einen Eigenbau 12 Volt Scheinwerfer.

Zusätzlich ist immer eine kleine Taschenlampe dabei, um einen Platten im Dunkeln reparieren zu können.

zwanzich
09.01.2008, 11:06
ich durfte gestern mal eine Sigma Karma testen (vielen Dank hier nochmal an meinen Händler).

ca. 2 Stunden gefahren in absoluter Finsterniss.

Die Ausleuchtung ist selbst auf der mittleren Stufe so gut das man locker 30 m weit schauen kann.
Im Schnitt bin ich 30,6 kmh gefahren / ca. 60 km.

Ich musste nicht einmal auf highpower umstellen.

Das Preis/Leistungsverhältniss ist somit schwer zu schlagen.

Die Lampe soll im highpower mod. 40 LUX haben....vom Gefühl her stimmt das auch.

***********

Trockener Asphalt ist keine Herausforderung.

Die wahre Stärke offenbart sich auf nasser Straße.
Wenn's dann auch noch auf einem linksseitigen Bundesstraßenradweg mit Gegnverkehr gut aussieht, kann man wirklich nicht meckern.

M*A*S*H
09.01.2008, 11:30
war es bei Euch trocken ?

die Strassen waren teils angetrocknet und teils noch komplett nass, leichter Nieselregen bgleitete mich..

Sicher nicht mit einer Lupine oder ähnlich zu vergleichen aber für den Preis kaum zu schlagen...
Besser als meine zuvor gekaufte BM IXON IQ ist sie auf jeden Fall gewesen im
Vergleich....



Trockener Asphalt ist keine Herausforderung.

Die wahre Stärke offenbart sich auf nasser Straße.
Wenn's dann auch noch auf einem linksseitigen Bundesstraßenradweg mit Gegnverkehr gut aussieht, kann man wirklich nicht meckern.

pinguin
09.01.2008, 11:47
Nässe ist für mich übrigens der Grund, warum ich LED-Licht nicht mag. Die Lichtfarbe der Halogenbirne bringt mir persönlich bei Nässe mehr Licht auf die Strasse als die LED.

greyscale
09.01.2008, 14:41
SON-Nabendynamo mit 3-4 Luxeon 3 Watt LEDs in Mobdar-Optiken. (Bei Conrad Collimatorlinse 8°) und ein bisschen Fantasie beim Gehäuse.
Statt der Luxeons gibt es mittlerweile noch hellere LEDs, einfach mal bei den MTB-Kollegen beim IBC vorbeischauen.
Man kann auch die Shimano Dynamos nehmen. Elektrisch sind die mit dem SON identisch, aber hässlich und schwer.

Vorteile:
Immer Licht, absolut zuverlässig
Leichter als Akkusysteme
Saubere Optik
Keine Verschleißteile
Schöne Ausleuchtung

Nachteile
Kein Systemlaufrad
Das Stromkabel ist nicht so schön
ca. 15 Watt zusätzlicher Kraftaufwand nötig

Hier ein paar Bilder, wie sowas aussehen kann. (http://www.rennrad-news.de/fotos/showgallery.php/ppuser/165/cat/500)

Das geht? Ich dachte immer, aus einem Dynamo käme Wechselspannung und Dioden lassen den Strom nur in eine Richtung durch...

Aber ich bin ja kein Stromfuzzi:D.

g.

pinguin
09.01.2008, 15:15
Das geht? Ich dachte immer, aus einem Dynamo käme Wechselspannung und Dioden lassen den Strom nur in eine Richtung durch...

Aber ich bin ja kein Stromfuzzi:D.

g.

Massen von E-Technik-Freaks machen das wohl schon geraume Zeit - es muss also gehen. Aber für mich ist das nix. Da kriegste nen Stromschlag mit 80.000 MegaWatt und dann biste die halbe Nacht lang tot... :ü

Speichennippel
09.01.2008, 15:26
Das geht? Ich dachte immer, aus einem Dynamo käme Wechselspannung und Dioden lassen den Strom nur in eine Richtung durch...

Aber ich bin ja kein Stromfuzzi:D.

g.

Da muss ein Gleichrichter vor die LED. Ansonsten ist keine Elektronik erforderlich.

black
09.01.2008, 17:27
Da muss ein Gleichrichter vor die LED. Ansonsten ist keine Elektronik erforderlich.

Sollte da nicht noch ein glättender Kondensator mit rein, damit's nicht flackert?

Speichennippel
09.01.2008, 20:50
Sollte da nicht noch ein glättender Kondensator mit rein, damit's nicht flackert?

Um eine anständige Glättung zu erzielen bräuchte man einen riesigen Kondensator. Die Frequenz des Dynamo ist zu gering.
Aber das flackern nimmt man ab ca. 8 km/h nicht mehr war.

Veloce
09.01.2008, 23:12
Ich fahr mit der Kombi SON E6 Doppelscheinwerfer und 2 Batteriediodenrücklichtern mit Blinkmodus . Reicht vollkommen aus .

br4bus
10.01.2008, 07:40
Hat jemand vielleicht mal ein Bild von seinem kompletten System mit Nabendynamo?

Speichennippel
10.01.2008, 08:11
Hat jemand vielleicht mal ein Bild von seinem kompletten System mit Nabendynamo?

>>> K L I C K <<< (http://www.rennrad-news.de/fotos/showgallery.php/ppuser/165/cat/500)