PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kette wechseln, wie?



Flash06
13.01.2008, 11:36
Hallo,

ich habe versucht an meinem Rad die Kette zu wechseln, beim ersten Kettennieter (B.O.C. 4,95€) ist beim Versuch den Splint aus der alten Kette zu drücken, der Metallstift des Nieters sofort verbogen, damit hatte sich das Wechseln direkt erledigt.

Heute hab ich mir bei unserem Fahrradhändler einen Kettennieter gekauft (9,99€), mit diesem konnte ich zumindest schon mal die Kette öffnen und vom Rad abnehmen. Diesmal ist mir der Kettennieter beim ablängen der neuen Kette in zwei Teile gebrochen.

Nun meine Fragen:

1. Bin ich zu blöd?
2. Was für einen Kettennieter nutzt ihr?
3. Ist bei Euch auch schon so etwas beim Kette wechseln passiert.

Gruß

André

TooTall
13.01.2008, 11:46
1., sicher nicht :D
2., schau dich ma nach dem roloff teil um (der typ baut nur geile sachen :) )
3., mit dem roloff teil noch nicht was andres nimm ich ned her^^

+Berggott+
13.01.2008, 11:48
rohloff ist der einzige der "echt" vernietet (laut forum - muss mich mal schlau machen).

kostet abert 100€ ich habe der orginal shimano dder ist ok. wenn du campa hast nimm den, der soll sehr gut sein!

nabi
13.01.2008, 11:49
Hallo,

ich habe versucht an meinem Rad die Kette zu wechseln, beim ersten Kettennieter (B.O.C. 4,95€) ist beim Versuch den Splint aus der alten Kette zu drücken, der Metallstift des Nieters sofort verbogen, damit hatte sich das Wechseln direkt erledigt.

Heute hab ich mir bei unserem Fahrradhändler einen Kettennieter gekauft (9,99€), mit diesem konnte ich zumindest schon mal die Kette öffnen und vom Rad abnehmen. Diesmal ist mir der Kettennieter beim ablängen der neuen Kette in zwei Teile gebrochen.

Nun meine Fragen:

1. Bin ich zu blöd?
2. Was für einen Kettennieter nutzt ihr?
3. Ist bei Euch auch schon so etwas beim Kette wechseln passiert.

Gruß

André

1. Keine Ahnung :Applaus:
2. Auch irgendsoein Billigteil
3. Nein :D

Hast Du immer schoen sorgfaeltig Werkzeug und Kette zuneinander ausgerichtet bzw. die Kette ordentlich eingelegt ?

Vielleicht hattest Du aber auch einfach nur viel Pech...

+Berggott+
13.01.2008, 11:51
1. Keine Ahnung :Applaus:
2. Auch irgendsoein Billigteil
3. Nein :D

Hast Du immer schoen sorgfaeltig Werkzeug und Kette zuneinander ausgerichtet bzw. die Kette ordentlich eingelegt ?

Vielleicht hattest Du aber auch einfach nur viel Pech...

mir ist auch schon ein kettennieter gebrochen.

kettennieten geht leichter, wenn du die kette entspannst indem du einen hacken einbaust!

pirat
13.01.2008, 12:34
Also ich glaube nicht das du "zu blöd" zum Kettewechseln bist. Sicherlich geht es von Zeit zu Zeit besser wenn du es schon öfters gemacht hast.

Mein erster Kettennieter ist mir auch gebrochen, kostete glaub ich zwischen 10 und 15 EuRo war vom Fahrradhändler. Hab mir vor ca. 2 Jahren mal bei Lidl so eine kleine satteltasche gekauft mit Fahrradwerkzeug ich glaub die kostete damals 3,99. da war auch ein Kettennieter mit dabei. Seit dem nehm ich dieses billige Teil her. der geht für meine Verhältnisse wirklich super, das einzige was man dazu aber noch braucht ist ein 5mm oder 6mm Inbusk, hat aber jeder zu Hause rumliegen, da der Kettennieter keine Kurbel besitzt, also muss man mit dem Inbus drehen, ist aber kein Problem.
Noch ein Tipp wie schon mal gesagt Kette auf alle Fälle entspannen, z.B. durch Abnehmen der Ketten von den vorderen Kettenblätter. das ganze auch nicht zu schnell machen.

Lord Vader
13.01.2008, 12:37
Ich verwende immer den Nieter im Topeak-Hummer Multitool. Der funktioniert prima :Applaus:
Hat auch so eine kleine gebogene Drahtklammer dabei, um die Kette während dem öffnen/schließen zusammenzuhalten.

Döbel
13.01.2008, 17:03
Hmm, freut mich, dass ich offenbar nicht der einzige bin, der Kettennieter zerbröseln lässt :eek:.

Ich habe, nachdem ich 2 Stunden mit einem halb kaputten Nieter versucht habe meine Kette zu schließen aufgegeben und stattdessen ein Kettenschloss montiert. Dauert nur 20 Sekunden, ist völlig problemlos im normalen Betrieb und die Kette lässt sich leicht wieder öffnen. den Nieter werde ich nur noch zum kürzen der Kette nehmen, sonst ausschließlich mit Kettenschloss, alles andere ist in meinen Augen Mist (außer vielleicht, man hat Werkzeug für ein paar 100€).

dr.eiweiß
13.01.2008, 17:06
1. ebenfalls keine ahnung:D (vllt. grobmotoriker:Angel: oder so drauf wie holgi?:Applaus:)
2. tacx uralt keine ahung von papi
3. neeee

a x e l
13.01.2008, 17:52
Hallo,

ich habe versucht an meinem Rad die Kette zu wechseln, beim ersten Kettennieter (B.O.C. 4,95€) ist beim Versuch den Splint aus der alten Kette zu drücken, der Metallstift des Nieters sofort verbogen, damit hatte sich das Wechseln direkt erledigt.

Heute hab ich mir bei unserem Fahrradhändler einen Kettennieter gekauft (9,99€), mit diesem konnte ich zumindest schon mal die Kette öffnen und vom Rad abnehmen. Diesmal ist mir der Kettennieter beim ablängen der neuen Kette in zwei Teile gebrochen.

Nun meine Fragen:

1. Bin ich zu blöd?
2. Was für einen Kettennieter nutzt ihr?
3. Ist bei Euch auch schon so etwas beim Kette wechseln passiert.

Gruß

André


http://www.rennrad-news.de/forum/showpost.php?p=691252&postcount=6

Flash06
13.01.2008, 18:05
Danke für die Antworten!

Dieses Mal werde ich mein Rad wohl zum Händler bringen.

In Zukunft werde ich wohl weiter versuchen die Ketten die auf all den Kilometern verschlissen werden, selber zu wechseln, vllt. noch mit ein wenig mehr Lehrgeld, aber irgendwann werde ich es schaffen, IRGENDWANN!

Gruß

PAYE
13.01.2008, 18:10
Danke für die Antworten!

Dieses Mal werde ich mein Rad wohl zum Händler bringen.

In Zukunft werde ich wohl weiter versuchen die Ketten die auf all den Kilometern verschlissen werden, selber zu wechseln, vllt. noch mit ein wenig mehr Lehrgeld, aber irgendwann werde ich es schaffen, IRGENDWANN!

Gruß

Schau dem Mechaniker beim Händler doch einfach zu, wenn er deine Kette vernietet. Wie er es macht und welches Werkzeug er verwendet. Jetzt im Winter ist bei etlichen Händlern nicht so viel los, so dass es schon möglich sein sollte, einen "Sofort-mach-Termin mit Zuschaumöglichkeit" zu bekommen.

Ansonsten würde ich von Billig(st)werkzeug grundsätzlich abraten. Ist meist eh nur fabrikneuer Sperrmüll, der nach kürzester Zeit zu entsorgen ist und meist eine nachfolgende Anschaffung eines Qualitätswerkzeugs nach sich zieht. Also lieber gleich das gute Teil beschaffen!

fossa
13.01.2008, 18:52
gibt's berechtigte gründe gegen kettenschlösser oder warum ging noch nichts in die richtung?
ich will nie wieder eine kette vernieten.

Döbel
14.01.2008, 10:55
Ich will ja nichts sagen, fossa, aber ich habe genau das bereits geschrieben... :D.

MfG

fossa
14.01.2008, 11:13
Ich will ja nichts sagen, fossa, aber ich habe genau das bereits geschrieben... :D.

MfG

sorry, hast recht, ich habe nur die ersten 5-6 beiträge überflogen, mich gewundert und meinen senf dazugegeben. :)

Kjuh
14.01.2008, 12:55
Ein nicht unwichtiger Punkt beim Nieten scheint mir zu sein, dass die Kette im Werkzeug ein Widerlager hat, das die Kraft beim Ausdrücken aufnimmt. Ansonsten biegen sich die Kettenglieder weg und es kann passieren, dass der Ausdrückstift verbogen wird (mir ist das einmal passiert...). Deswegen haben auch manche Kettennieter ein einstellbares Widerlager, man kann dei Kette quasi einspannen.
Kettenschlösser - hab' ich mir noch nie ernsthaftüberlegt (was der Bauer net kennt...). Vorsicht, vielleicht ist die Verwendung von Kettenschlössern aber auch uncool :eek:

Döbel
14.01.2008, 13:02
Bestimmt sind Kettenschlösser uncool! Aber nur dann, wenn die Forums-Style-Polizei auf einem Foto des Rades in dann 1,5Mio-facher Vergrößerung eines findet...

nabi
14.01.2008, 13:16
Was ist den eigentlich die aktuelle Empfehlung fuer ein Kettenschloss fuer Shimano 10fach ?

goflo
14.01.2008, 13:28
gibt's berechtigte gründe gegen kettenschlösser oder warum ging noch nichts in die richtung?
ich will nie wieder eine kette vernieten.

Wenn man Shimano Ketten fahren möchte, müsste man sich das Schloss extra kaufen und hat dann doch nicht einmal eine Herstellergarantie, die besagt, dass diese Zusammenstellung hält.
Warum ein Schloss extra bezahlen, wenn da sowieso ein Nietstift dabei liegt?

showdown
14.01.2008, 14:00
Bestimmt sind Kettenschlösser uncool! Aber nur dann, wenn die Forums-Style-Polizei auf einem Foto des Rades in dann 1,5Mio-facher Vergrößerung eines findet...Isch glaub, es is eher andersrum: die Forums-Polizei befiehlt Kettenschlösser. :D

Aber im Gegensatz zu 8x/9x standen bei 10x gewisse Restrisiken zur Belastbarkeit im Raum. Wie war das noch gleich mit den Pro-Teams, bei denen nicht mehr geschlossen sondern wieder genietet wird, weil es bei Verwendung vom Schloß im Training zu vereinzeltem Öffnen der Kette gekommen war ? :rolleyes:

showdown
14.01.2008, 14:13
Schau dem Mechaniker beim Händler doch einfach zu, wenn er deine Kette vernietet. Wie er es macht und welches Werkzeug er verwendet.
...
Genau so. Oder laß es Dir von nem Kumpel zeigen, der´s drauf hat.

Ketten vernieten ist absolut kein Hexenwerk, wenn man gescheites Werkzeug und ein büschen Gefühl in den Händen hat.


...
Ansonsten würde ich von Billig(st)werkzeug grundsätzlich abraten. Ist meist eh nur fabrikneuer Sperrmüll, der nach kürzester Zeit zu entsorgen ist und meist eine nachfolgende Anschaffung eines Qualitätswerkzeugs nach sich zieht. Also lieber gleich das gute Teil beschaffen!Welchen nimmst Du ? :)

black
14.01.2008, 15:12
Wenn man Shimano Ketten fahren möchte, müsste man sich das Schloss extra kaufen und hat dann doch nicht einmal eine Herstellergarantie, die besagt, dass diese Zusammenstellung hält.
Warum ein Schloss extra bezahlen, wenn da sowieso ein Nietstift dabei liegt?

Je nach Auto und RR-Anzahl nehm ich zum Radtransport gern mal das Hinterrad raus und kann dann dank des Schlosses die Kette in einem Kunststoffbeutel verstauen.

Bei meinem MTB ist mir die Kette mal ganz blöd zw. kl. Kettenblatt und Kettenstrebe (hoffe es heißt so) gerutscht. Damals hätte ich mich über ein Kettenschloss gefreut.

Hab aber 9fach und keinen Antritt wie ein Tier. => Belastung hält sich in Grenzen.

PAYE
14.01.2008, 18:41
...
Welchen nimmst Du ? :)

Am liebsten den Rohloff Revolver. Habe noch die erste Ausführung, also Revolver 1. Er ist definitiv am solidesten gebaut, man kann die Kette auch perfekt darin einspannen, bevor man den Niet schiebt/nietet.

http://www.vaust.com/catalog/images/revolver2_blue.jpg
Quelle: http://www.vaust.com/catalog/images/revolver2_blue.jpg



2. Zum Aufnieten einer Kette nehme ich manchmal auch den normalen Shimano Nieter TL-CN23, der hält auch schon mindestens ein Jahrzehnt.

http://www.raddiscount.de/images/shop/P00723_BILD1GROSS.jpg
Quelle: http://www.raddiscount.de/images/shop/P00723_BILD1GROSS.jpg


3. Habe für unterwegs noch einen zusammenklappbaren Park Tool Nieter CT-6 aus Edelstahl, der ist auch ganz handy.

http://www.bikestuff.nl/catalogus/images/det_CT-6-Open_2005727_75737.jpg
Quelle: http://www.bikestuff.nl/catalogus/images/det_CT-6-Open_2005727_75737.jpg


4. Was mir gar nicht gefällt: der Mini von Tacx. Habe den vor dem Park Tool mal für Radreisen gekauft, doch der Hebel ist viel zu klein, so dass ich Ketten gar nicht aufnieten kann damit. Sozusagen unbrauchbar aus meiner Sicht.
War aber billig. Trotzdem rausgeworfenes Geld, da halt nicht zu gebrauchen. :(

http://www.bike24.net/images/products/p012130.jpg
Quelle: http://www.bike24.net/images/products/p012130.jpg

Catamenia
31.07.2008, 17:37
Ich habe heute auch versucht, zum ersten Mal die Kette selbst zu wechseln.

Die alte ging rel. problemlos runter. Bei der neuen Kette (ist eine 9-Fach Dura Ace) habe ich das Problem, das die etwas zu lang ist, also muss ich sie kürzen.

In der Shimano Anleitung steht dazu folgendes:
"Falls die Kettenlänge wegen Verwendung anderer Zahnkränze eingestellt werden muss, darf die Kette nicht an einer Stelle getrennt werden, an der sich ein verstärkter Verbindungsstift oder ein Endstift befindet."

Soweit ist erstmal alles klar, aber als ich mir die Kette dann genau anschaue muss ich resigniert feststellen, "für mich sehen die Stifte alle gleich aus". :heulend:

Könnt ihr mir sagen, ob es egal ist, welchen ich da jetzt rausdrücke und wenn nicht, wie ich diejenigen erkennen kann?

black
31.07.2008, 17:52
Gilt o.g. nicht nur bei einer alten Kette, die schon mal vernietet wurde?
Bei einer neuen dürfte es keine besonderen Verbindungsstifte geben.

cyan
31.07.2008, 22:46
Und ich würd so kürzen, dass hinterher an dem Ende eine Innenlasche stehenbleibt.

K,-
31.07.2008, 23:04
Gilt o.g. nicht nur bei einer alten Kette, die schon mal vernietet wurde?
Bei einer neuen dürfte es keine besonderen Verbindungsstifte geben.

So ist das. Wenn die Kette einmal vernietet ist, sollte man sie an dieser Stelle nicht wieder öffnen.
In einer ungefahrenen Kette sind alle Niete gleich.

black
31.07.2008, 23:55
Und ich würd so kürzen, dass hinterher an dem Ende eine Innenlasche stehenbleibt.

An beiden Ende. Und dann ein Kettenschloss. (s.o.) :Angel:

cyan
01.08.2008, 00:10
An beiden Ende. Und dann ein Kettenschloss. (s.o.) :Angel:

Ach ja, stimmt :)
Also, mein Vorschlag gilt dann nur für Nostalgie-Nieter wie mich :D

Catamenia
02.08.2008, 00:48
Vielen Dank für eure Hilfe, hat gleich beim ersten Mal alles geklappt. Sogar der Kettennieter ist noch heil. :)

pello120
03.08.2008, 13:38
Hi,
ich verwende für meine 10 Fach Dura Ace Kette den Kettennietentferner von TACX.Funktioniert prima.Man kann damit auch problemlos die Kette wieder vernieten. Kostet um die 10 €.
Mfg. Marco

ktmfahrer
03.08.2008, 16:25
ist jetzt vielleicht eine blöde frage aber:

sind dura ace-ketten im vergleich zu ultegra-ketten irgendwie einfacher zu vernieten?