PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer hat Einpresswerkzeug für Steuersatz abzugeben??



xSandrax
15.01.2008, 17:43
Hallo Wil Mir Das Einpreswerkzeug Fürn Steuersatz Nicht Neu Kaufen Hat Jemand Eins???

Für 1 Und 1 1/8 Zoll

samuel-beckett
15.01.2008, 19:23
Wenn du kein Steuersatzwerkzeug kaufen möchtest geht auch folgendes: Gewindestange die 4 cm länger ist als dein Steuerrohr, 3 Muttern und 2 Unterlegscheiben. Du legst den unteren Teil des St.S. auf die unteren 2 Muttern mit der befestigten Scheibe dazwischen, führst die Gewindestange ins Steuerrohr ein, Scheibe drauf und mit der Mutter oben anziehen. Dann drehst du dein "Werkzeug" um und drehst den oberen Teil rein. Das Werkzeug kostet im Baumarkt ungefähr komplett 4 Euro und funktionniert.

Viel Freude

samuel-beckett

xSandrax
15.01.2008, 19:45
su meinst also eine gewindestange an ein ende 2 schauben miteinander kondern das sie sich nicht mitdrehen und eine große unterlegscheibe die lagerschale abdeckt so das schrauben nicht reinrutschen?? und auf der anderen seite große unterlegscheibe und schrube dan festziehen??

und ganze dan andersrum??

El Barto
15.01.2008, 20:06
@Samuel-Beckett
geniale Idee! :Applaus:

..und jetzt erklär es nochmal so dass auch eine Frau es versteht ;)



*schnell weg *

frankie-w
15.01.2008, 20:07
su meinst also eine gewindestange an ein ende 2 schauben miteinander kondern das sie sich nicht mitdrehen und eine große unterlegscheibe die lagerschale abdeckt so das schrauben nicht reinrutschen?? und auf der anderen seite große unterlegscheibe und schrube dan festziehen??

und ganze dan andersrum??

Hi,

jau, ich denke so meint er das. Mußt nur aufpassen, dass die Lagerschalen nicht verkanten. Mit 4 Händen gehts besser als mit 2 , also lass dir helfen. ;)

meint der frankie

frankie-w
15.01.2008, 20:09
@Samuel-Beckett
geniale Idee! :Applaus:

..und jetzt erklär es nochmal so dass auch eine Frau es versteht ;)



*schnell weg *


Hi,
häähhhh, sie hats doch schon verstanden :confused:.

meint der frankie

xSandrax
15.01.2008, 20:17
mit verkanten meinst du bestimdt das sie nicht schräck/ schif werden??

denke das bekomme ich hin!!

aber mal ne frage diesen steuersatz habe ich den konus habe ich auf gabel raufmachen lassen

ist ein 1 zoll steuersatz 30,2mm der sol in ein müsing rahmen hoffe er past auch verkaüfer des rahmens meinte sol einen klasichen ahead nemen

was meinst du past der dan auch oder gibts da unterschide??

frankie-w
15.01.2008, 20:37
mit verkanten meinst du bestimdt das sie nicht schräck/ schif werden??

denke das bekomme ich hin!!

aber mal ne frage diesen steuersatz habe ich den konus habe ich auf gabel raufmachen lassen

ist ein 1 zoll steuersatz 30,2mm der sol in ein müsing rahmen hoffe er past auch verkaüfer des rahmens meinte sol einen klasichen ahead nemen

was meinst du past der dan auch oder gibts da unterschide??

Hi,

ui ui ui, du bist schwer zu verstehen (dein Problem ist mir aber bewußt :bloemetje ).
Dein Bild zeigt einen klassischen A-Head Steuersatz der genau mit der oben beschriebenen Methode einzupressen ist (das mit dem verkanten hast du richtig verstanden).
Ob der passt kann ich nicht sagen da ich den Rahmen (Steuerrohr) nicht kenne.

meint der frankie

Highp
15.01.2008, 20:38
Bilder sagen mehr...

Klick mich (http://www.besserbiken.at/standard.xml?vpID=414)

;)

frankie-w
15.01.2008, 20:41
Bilder sagen mehr...

Klick mich (http://www.besserbiken.at/standard.xml?vpID=414)

;)



:goodpost::ontopic::oke:

meint der frankie

xSandrax
15.01.2008, 21:07
hir bilder der steuersatz sol da in den rahmen der lakirte ist aus netz aber doch andere steuerstaz drinnen oder???

frankie-w
17.01.2008, 19:16
hir bilder der steuersatz sol da in den rahmen der lakirte ist aus netz aber doch andere steuerstaz drinnen oder???

Hi,

ja der sollte passen.

meint der frankie

Edit meint: Doch der sollte passen, auf dem Bild ist ein anderes Modell, aber das gleiche System.

Beast
17.01.2008, 19:27
Wenn du keinen Steuersatz kaufen möchtest geht auch folgendes: Gewindestange die 4 cm länger ist als dein Steuerrohr, 3 Muttern und 2 Unterlegscheiben. Du legst den unteren Teil des St.S. auf die unteren 2 Muttern mit der befestigten Scheibe dazwischen, führst die Gewindestange ins Steuerrohr ein, Scheibe drauf und mit der Mutter oben anziehen. Dann drehst du dein "Werkzeug" um und drehst den oberen Teil rein. Das Werkzeug kostet im Baumarkt ungefähr komplett 4 Euro und funktionniert.

Viel Freude

samuel-beckett

Mr. Beckett! You have Mail! :viking:

clemenzo
17.01.2008, 19:52
@xSandrax

wenn Du mir versprichst, das Werzeug nach getaner Arbeit zurückzuschicken,
leihe ich Dir gern mein Einpresswerkzeug von PMP.

http://pmpbike.net/image/xec1061026123139.jpg

P.S: PM sind bei mir deaktiviert, schreibe mir lieber eine eMail

rocco
17.01.2008, 22:21
ich nehm immer dieses werkzeug zum einpressen. hatte noch nie probleme :D

http://www.hahn-kolb.de/static/werkzeuglexikon/mp/51028150.htm

xSandrax
21.01.2008, 14:47
@xSandrax

wenn Du mir versprichst, das Werzeug nach getaner Arbeit zurückzuschicken,
leihe ich Dir gern mein Einpresswerkzeug von PMP.

http://pmpbike.net/image/xec1061026123139.jpg

P.S: PM sind bei mir deaktiviert, schreibe mir lieber eine eMail

wenn mir dies leihen tätest wär dir dankbar und natürlich schicke ich es dir sofort zurück!! geb mir mal deine e-mail da schick dir die adresse

clemenzo
21.01.2008, 14:56
die eMail findest Du auf http://clemenzo.com ...

Brunolp12
21.01.2008, 16:00
muss denn nicht anschliessend plangefräst werden ?

was nützt dann das Werkzeug (oder die do-it-yourself-Variante) wenn der zweite Schritt unterbleibt ?

kann man nicht lieber zum Dealer gehen und dort nen Steuersatz mit Einpressen und Planfräsen käuflich erwerben ?

clemenzo
21.01.2008, 16:08
ein guter Rahmenbauer fräst vor dem Lackieren.
Nach dem Einpressen ist es für Planfräsen ohnehin zu spät..

Brunolp12
21.01.2008, 16:20
ein guter Rahmenbauer fräst vor dem Lackieren.
Nach dem Einpressen ist es für Planfräsen ohnehin zu spät..

okay, mit anderen Worten: sollte hier schon erledigt sein.

(war mir nicht bewusst)

Profiamateur
16.02.2008, 16:16
Wenn du kein Steuersatzwerkzeug kaufen möchtest geht auch folgendes: Gewindestange die 4 cm länger ist als dein Steuerrohr, 3 Muttern und 2 Unterlegscheiben. Du legst den unteren Teil des St.S. auf die unteren 2 Muttern mit der befestigten Scheibe dazwischen, führst die Gewindestange ins Steuerrohr ein, Scheibe drauf und mit der Mutter oben anziehen. Dann drehst du dein "Werkzeug" um und drehst den oberen Teil rein. Das Werkzeug kostet im Baumarkt ungefähr komplett 4 Euro und funktionniert.

Viel Freude

samuel-beckett

Besser wäre es aber, obere und untere Lagerschale in einem Arbeitsgang einzupressen. Sollte auch mit dieser low-budget-Lösung möglich sein. Vorteil: oberes und unteres Lager sind garantiert in der gleichen Achse.

rancho77
25.12.2009, 23:15
Wenn du kein Steuersatzwerkzeug kaufen möchtest geht auch folgendes: Gewindestange die 4 cm länger ist als dein Steuerrohr, 3 Muttern und 2 Unterlegscheiben. Du legst den unteren Teil des St.S. auf die unteren 2 Muttern mit der befestigten Scheibe dazwischen, führst die Gewindestange ins Steuerrohr ein, Scheibe drauf und mit der Mutter oben anziehen. Dann drehst du dein "Werkzeug" um und drehst den oberen Teil rein. Das Werkzeug kostet im Baumarkt ungefähr komplett 4 Euro und funktionniert.

Viel Freude

samuel-beckett

Ein mittelgroßer Gummihammer und eine gute Holzunterlage (Werkbank) tuts auch.

Darth Timo
26.12.2009, 03:00
Ja, es klappt mit der Low-Budget-Lösung ;-)

PS: Habe auch einen Izalco CW Rahmen liegen, der einen Steuersatz braucht. Zufälle gibt's ;). Der Rahmen ist übrigens wirklich 1", es sollte also alles passenwie bereits geschrieben.
Das verflixte Teil hat damals mal nach Liste ~1500€ gekostet (würde ich nie bezahlen), was ihn meines Wissens nach zum teuersten Rahmen von Müsing (damals) überhaupt macht. All meine anderen Müsing Rahmen sind plan, selbst das gleich alte Einsteigermodell, also sollte dieser es auch sein.

Bei meinem gelben Rad ist das Einpressen noch nicht lange her (siehe Bild). Am besten, du suchst dir zuerst die Scheiben mit einem möglichst großen Loch (für die Gewindestange) aus, die vom Aussendruchmesser gerade so in die Steuersatzschalen passen (nicht die Lagerflächen mit einbeziehen - nur die plane Fläche!), denn mit einer fetten Gewindestange kann sich weniger verkanten/verbiegen. Sieh auch zu, dass du die genau passende Gewindestange für die Scheiben nimmst, und keine, die deutlich dünner ist, sonst könntest du da auch schief ziehen. Fetten solltest du die Lagerschalen vor'm Einpressen auch.

In meinen Campa Steuersatz (siehe Bild) hat übrigens damals ein Messing-Schrauben- und -Scheiben-Set perfekt gepasst (Praktiker Baumarkt).

http://dontimo.homepage.t-online.de/foren/rio10.jpg

imprincipia
26.12.2009, 08:45
Das Beweisfoto: jetzt ist Fett aufm Teppich ! :D

campamonster
24.09.2010, 01:07
Hallo Technik Gemeinde,


ich habe nun stundenlang alles gängige zum Thema Steuersatzpresse studiert:

Cyclus, Park Tool, Pedros, Mighty, Super B, Unior, Cobra, Campa, und Acros.

Der Pedros ist schön, sieht auch durchdacht aus, der Unior gefällt mir ebenfalls und der Park Tool scheint sein Geld wert. Super B ist glaube ich eine Kopie vom HHP-2. Kostet aber bald genauso viel. Der Acros ist gut angefangen, aber hat schon recht wenig Führung bzw. ein für meinen Geschmack zu dünnes Stäbchen in der Mitte...

Zuviel Auswahl um mich zu entscheiden. Ich tendiere zum Pedros, würde aber die gelben Griffel ändern weil ich die Farbe nicht leiden mag. ( ja ich weiss, es geht vorrangig um die Funktion )

Selbstbau scheidet aus, reicht mir wenn ich dauernd in Radläden stolpere die mit Gewindestangen, Holzplatten und Gummihammer hantieren...

Jedes Pro und Contra wäre hilfreich.

velopope
24.09.2010, 01:53
mei, was spräche gegen selbstbau? m12 gewindestange, 2 alu-rundstücke für 1" und 1 1/8" enstprechend gedreht und gebohrt, 2 12er muttern, fertig.
ich bastel mir am WE mal sowas und mach gleich mehr davon. wennst also willst ...

DuDuDu
24.09.2010, 08:19
Ich werfe mal das hier rein.

Die Spindel ist für den Zweck wirklich genial. Die Mutter ist so gross, dass man den Steuersatz ohne Schlüssel mit der Hand einziehen kann.

http://cgi.ebay.de/Radlager-Werkzeug-Set-Radlagerwerkzeug-Abzieher-19-tlg-/290473616191?pt=Spezielle_Werkzeuge&hash=item43a193a33f

Was spricht eigentlich dagegen, in einen gut sortierten Schrauben-Handel (nicht Baumarkt) zu gehen und sich eine grosse Schraube, Mutter und passende Beilagscheiben zu holen.
Das Parktool ist ja ein schlechter Witz dagegen.

Die Variante mit dem Axiallager muss es nicht unbedingt sein, etwas Fett oder Öl tut es auch.

bob600
24.09.2010, 09:37
Also ich hab das mit der Gewindestange auch schonmal versucht. Meiner Meinung nach ist das n ziemlicher Schrott. Verkantet andauernd.
Mit selbstgedrehten Aluteilen wär das natürlich besser. Aber nur mit den Unterlegscheiben, nee nee.
Mit Holzbrettern und ner großen Schraubzwinge gehts besser.
Mit viel Gefühl gehts auch mit nem (Schon)Hammer ganz gut.
Es kommt nat auch drauf an ob der Rahmen schonmal n Steuersatz intus hatte.
Dann gehts meist einfacher.

Wenn ich mir so n Werkzeug kaufen würde, dann wohl das Cyclus einfach weils für die 40Euro ganz gut aussieht. Auch wenn ich bisher mit meinem Cyclus Zeugs bisher nicht soo zufrieden bin.

@velopope: Also wenn da noch n paar Drehteilchen über hättst... :D

Maxe_Muc3
24.09.2010, 11:52
mei, was spräche gegen selbstbau? m12 gewindestange, 2 alu-rundstücke für 1" und 1 1/8" enstprechend gedreht und gebohrt, 2 12er muttern, fertig.
ich bastel mir am WE mal sowas und mach gleich mehr davon. wennst also willst ...

machste mir eins für 1 1/8tel mit? 1" hab ich.

Danke :)

Holsteiner
24.09.2010, 12:01
Das Beweisfoto: jetzt ist Fett aufm Teppich ! :D

DAS fiel mir als "Gelegenheitshausfrau" (nein, ich bin ein Mann!) auch gleich als erstes auf! :ü :D

Alpensepp
24.09.2010, 14:22
hier mein selbstgebautes Einpresstool für Pinarello:

campamonster
24.09.2010, 21:38
@ velopope: Merci, aber ich möchte tatsächlich ein Fertig Gerät erwerben.

(Ein Eigenbau käme in Frage mit mehrgängiger Rundgewinde Spindel, einstellbarer bzw. schnell-klemmender unterer Handmutter und einem oberen Teil, in dem das Axiallager mit einem O-Ring o.ä. gegen herausfallen gesichert wäre. Das dann optisch noch ansprechend gestaltete Teil würde zu guter Letzt noch ein Oberflächenfinish erhalten. Chrom, Hardcoating, ..wat weiss ich...Ist machbar, aber mit entsprechendem Zeitaufwand ( ...auch Geld, oder wie war das? ) verbunden. Das beschriebene Endprodukt wäre nach meinem Gusto, total übertrieben, vollkommen unnötig, aber eben in meinen Augen schön & gut :eek::eek:

10x10cm Multiplexplatten mit 12er Gewindestange in Baumarktqualität, irgendwelchen wild übereinandergehäuften U-Scheiben von mir aus auch noch 2 Flügelmuttern, welche dann mit der Rohrzange gedreht werden, habe ich auch schon benutzt. Geht auch. Weiss ich.

Habe noch schöne Werkzeuge gesehen von Hozan, Woodman ( wow!!!) und IceToolz. Vor allem wenn ich das Woodman Gerät und den Preis dazu sehe, frage ich nach dem Sinn des Selbstbauens.

Die Preise für Icetoolz Geräte sehen relativ moderat aus. hat jemand mit denen Erfahrung was die Press, Schneidwerkzeuge angeht?

Das Cyclus Teil ist auch gar nicht sooo übel, ielleicht könnte man das etwas tunen...

campamonster
24.09.2010, 22:03
Das sind mal Werkzeuge, wow.

fl-m
24.09.2010, 22:06
hier mein selbstgebautes Einpresstool für Pinarello:

So en Teil kannst Du haben von mir, ich habe damit einen King in einen La Cruz reingetüddelt, -einwandfrei!!!