PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : LR American Classic CR 420



Limited
12.09.2003, 19:33
Hallo,
Will mir einen Laufradsatz Amer.Cla. CR 420 kaufen
Habt ihr Erfahrungen damit ???
Bin um jede Nachricht froh (Positiv oder Negativ)
Danke
Roland :D ;)

tigerchen
12.09.2003, 19:42
lass es, sind nicht zu gebrauchen. Nach jeder Ausfahrt kannst die nachzentrieren, Naben sind Schrott

kleiner Riese
12.09.2003, 19:58
Benutz mal die Such-Funktion... Das Thema wurde hier schon ausführlich behandelt.

kapi
12.09.2003, 20:02
Original geschrieben von tigerchen
lass es, sind nicht zu gebrauchen. Nach jeder Ausfahrt kannst die nachzentrieren, Naben sind Schrott

Das kann nur an der Einspeichung liegen und nicht an den Felgen.

tigerchen
12.09.2003, 20:07
schaue Dir doch die Felgen an, dann weisst alles..., da waere doch Mavic und Campa bloede, wenn so Felgen auch halten wuerden

kapi
12.09.2003, 20:13
Original geschrieben von tigerchen
schaue Dir doch die Felgen an, dann weisst alles..., da waere doch Mavic und Campa bloede, wenn so Felgen auch halten wuerden

Sehr qualifizierte und fundierte Kritik.

Ein Kollege von mir fährt die 420 seit einem Jahr (tausende km) im Training und Rennen. Kein Achter, keine Probleme.

diddlmaedchen
12.09.2003, 20:14
http://www.roadbikereview.com/Wheelsets/American+Classic+Aluminum+Wheelset/PRD_88329_2490crx.aspx

firebolus
12.09.2003, 20:15
Da gibts anscheinend große Qualitätsunterschiede. Die Naben sind jedenfalls nicht zu empfehlen. Mit Hügi-Naben und guter Speichenspannung sind sie bestimmt nicht schlecht.

tigerchen
13.09.2003, 00:52
haben wir versucht, da gibts nach kurzer Zeit Risse in den Felgen, nahe den Nippeln

stecki
13.09.2003, 05:36
Habe die Laufräder jetzt die ganze Saison gefahren, und keinerlei Probleme (ca 8000km) Nichts nachzuzentrieren, kein Schlag oder ähnliches. Naben sind auch okay, Freilauf ist praktisch nicht zu hören.
Also ich kann die Räder bedenkenlos weiterempfehlen !
Fahre 10-fach Campa, wiege 65kg..

Gruss

core 22
13.09.2003, 22:13
Einige sind richtig zufrieden mit dem LRS, andere müssen nach jeder Fahrt nachzentrieren. Das scheint ein ziemliches Glücksspiel zu sein.

Habe die Dinger bis jetzt nur bei cicli-corsa gesehen für 700 Euro. Für 50 Euro mehr bekommst Du auch die Corima Aero, da sind die Qualitätsunterschiede nicht so gravierend.

Ich habe mich auch mal mit dem Gedanken herumgeschlagen mir den LRS zuzulegen. Nachdem ich viel schlechtes vor allem über die Naben gehört hatte, wollte ich ihn mir mit Tune Naben und Sapim Speichen einspeichen lassen, die Felgen scheint es aber nicht einzeln zu geben (der einzige, der gemeint hat er könne sie besorgen war Radsport Geil; E mail geil@web.de ; aber irgendwie habe ich die Idee dann doch fallen lassen, weil ich mir einen Schlauchreifenradsatz zulegen wollte; kannst es ja mal bei ihm versuchen. Teurer wird der LRS dadurch wahrscheinlich auch nicht.)

nicolas
14.09.2003, 15:30
ich und 2 freunde haben die naben jetzt seit je knapp 2500km am rad und niemand kann etwas schlechtes über sie sagen.musste die hinterradnabe einmal neu kontern , aber ansonsten laufen sie super.
für mich ist es ein rätsel , weshalb einige im forum so sehr über die naben herziehen.habe nochnie konkret über ein problem gelesen. immernur irgendwelche pauschalurteile,die wohl andauernd von leuten nacherzählt weden , welche viel mehr geld für ihre laufräder ausgegeben haben und die qualität von komponenten nach dem marketing des herstellers beurteilen.
alu-feilaufkörper bei shimanoritzel sind immer eine riskante sache , dass ist aber bei allen herstellern so. wer damit ein problem hat,muss halt camparitzel fahren.
ausserdem hat die vorderradnabe weder dichtung noch achse.beim einspannen belastet man die industrielager also axial,d.h. die lebensdauer der lager ist vermutlich nicht mit der von konuslagern vergleichbar.aber dafür sind die naben superleicht und günstig.
über die felgen kann ich nichts sagen, wundere mich aber auch darüber , wie die das gewicht erreichen

bis dann nicolas

Ernieundbert
14.09.2003, 16:24
Moin,

2500km Fahrleistung sind sicher kein Wert, nach dem sich die Qualität einer Nabe schon zeigen könnte. Erst recht nicht, wenn die Nutzung in diesen Sommer gefallen ist.

Naben ohne Dichtung finde ich nicht zeitgemäß, ist was für Leute mit Mechaniker, der dem Herrn für jeden Einsatz alles zurechtschraubt.

Die Felgen erreichen ihr geringes Gewicht mit Sicherheit durch minimale Wandstärke, da auch "American Classic" nicht zaubern kann.
EuB

tigerchen
14.09.2003, 17:51
in der nordd. Tiefebene, (fast) ohne bremsen, ohne Wiegetritt und ohne Spurt im Rennen....

nicolas
18.09.2003, 07:57
freunde,
wenn ihr richtig lest,dann sind es 3 mal 2500 km.die belastung würde ich aufgrund meines gewichts und fahrstils als überdurchschnittlich einstufen.
ansonsten vielen dank für eure qualifizierten,wie differenzierten erfahrungsberichte.
nicolas

Ernieundbert
18.09.2003, 10:44
Moin,

wenn du aber richtig läsest :-) was du geschrieben hast, sind es dreimal je 2500 km,
d.h. dreimal je 2500 km,
d.h. dreimal je 2500 km,

die im Hinblick auf Aussagen über langfristige Haltbarkeit ungleich einmal 7500 km sind.

EuB

Einblatt
24.11.2003, 18:21
Hi!

Die LR gibt es laut cicli-corsa in zwei Versionen: einmal mit überdrehten Felgen und einmal komplett schwarz.
Angeblich sollen beide gleich gut bremsen. Kann das sein bei den nicht überdrehten Felgen, keine Probleme mit Bremsrubeln?
Und bleibt die Beschichtung (Eloxal, Lack, anodisierd Was ist das denn?) dauerhaft drauf oder wirds irgendwann häßlich?

danke
mfg
Einblatt

diddlmaedchen
25.11.2003, 20:27
Ich würde überdrehte nehmen, denn die Optik ganz in schwarz hält eh' nich lange. Auch wenn's am Anfang schon ziemlich gut aussieht !

floh
25.11.2003, 20:51
kann mir nicht vorstellen, dass die beschichtung lange bestand hat, das ist wohl keine ceramik-beschichtung. :D

die bremsleistung wird bei den überdrehten wohl auch eher besser sein.