PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Shimano Dura Ace vs. Campa Record vs. Sram Force



apple2608
19.01.2008, 13:27
Wahrscheinlich schon x-mal diskutiert, aber ich will etwas zielgerichteter die Frage stellen. Ein Frage an die, die mind. 2-Gruppen davon schon einige Zeit gefahren sind. Sram Red interessiert mich nicht, denn die sieht m. E. nicht gut aus.

Welche Gruppe schaltet am besten?

Bitte objektive Meinungen, keine "ich mag das knackige Schalten der Campa" o. ä. - wirklich nur einen objektiven Vergleich über die Schaltqualität. Vielleicht auch eine Rangfolge (wenn möglich) 1. Ca 2. Sh 3. SR o.ä.
Grüße

olemax
19.01.2008, 13:34
Hm, schwierige Frage. Ich glaube die sogenannte Schaltqualität hängt sehr an subjektiven Aspekten wie der "gefühlte Widerstand" der Hebel, ob man halt einen Druckpunkt will, ob das Zeug formtechnisch zu den Fingerchen passt usw.

Ich hatte im letzten Trainingslager die Freude alle 3 vergleichen zu können und seh die Reihenfolge so:

1. Campa
3. Shimano
3. SRAM

Edit: Objektivität ist, wenn unterschiedliche Tester mit dem gleichen Verfahren zum gleichen Ergebnis kommen. Viel Spaß bei der Entwicklung dieses Verfahrens, äh, meine dieser eierlegenden Wollmilchsau. ;-)

fabio77
19.01.2008, 13:36
ich kann nur campa und shimano vergleichen. meiner meinung nach schaltet shimano weicher aber campa präziser.

Wulfstan
19.01.2008, 13:36
GANZ OBEJKTIV:

1. Campa
2. Shimano
3. Sram

Edit: war nicht objektiv genug. Also NOCH OBJEKTIVER:

1. Shimano
2. Sram
3. Campa

Ach ne. Es geht doch NOCH VIEL OBJEKTIVER:

1. Sram
2. Campa
3. Shimano

Ist das so objektiv genug? :D

SPIRITS
19.01.2008, 13:38
Absolute Objektivität ist bei solchen High-Tech Produkten eine ziemlich gewagte Forderung.

Jeder wird tendenziell das Schaltverhalten als am besten wahrnehmen, das ihm persönlich am meisten liegt.

Als Record-Fahrer sage ich aus meiner Sicht: Von der rein technischen Seite würde ich aus eigener Erfahrung die DA 7800 für etwas präziser halten - aber gleich zu behaupten, dass das "objektiv" ist, bei den geringen Unterschieden? Na ja.

Hochpass
19.01.2008, 13:39
1. Dura Ace
2. gibts nichts mehr. Der Rest ist unfahrbar. :quaeldich

drjones
19.01.2008, 13:41
Schalten tun sie alle! Nimm die, die dir ergonomisch oder optisch oder statusmäßig am besten gefällt.

Tron
19.01.2008, 13:46
*geht sich mal nen Eimer Popkorn holen* ...noch jemand was?:D

Hifly
19.01.2008, 13:49
manche leute hier wollen es irgendwie nicht wahr haben das die Topgruppen alle ein perfektes schaltverhalten an den Tag legen. Daher ist diese Frage nur von jedem selbst und nach subjektivem empfinden zu beurteilen. Es kommt darauf an ob die Griffe zur jeweiligen Hand passen und ob das Schaltkonzept zusagt, denn sauber Schalten tut jede der 3 genannten! Das es die Leute nicht lassen koennen solche threads zu eroeffnen.

speedy gonzalez
19.01.2008, 13:49
aber ich will etwas zielgerichteter die Frage stellen. Sram Red interessiert mich nicht, denn die sieht m. E. nicht gut aus.

Welche Gruppe schaltet am besten?

Bitte objektive Meinungen, keine "ich mag das knackige Schalten der Campa" o. ä. - wirklich nur einen objektiven Vergleich über die Schaltqualität.

also irgendwas stimmt hier nicht...:rolleyes:

plus
19.01.2008, 13:52
Stimmt schon das die alle schalten, die Frage ist halt nur wie lang, bin letztes Jahr die Force gefahren und hab es geschafft, so ziehmlich jedes Teil kaputt zu bekommen. Schaltwerk war ausgechlagen, Bremszangen mußten immer wieder demontiert werden, da die Bremsschenkel gegeneinander immer wieder Spiel bekamen, die Gummis über den Bremsschalthebeln sind eingerissen und beim Umwerfer ist mir die Klemmschraube abgerissen. Hört sich jetzt übertrieben an, war aber wirklich so. Fahre jetzt wieder Campa, top Qualität,muß aber sagen das vom Schalten mir die Dura Ace am besten gefällt.

OCLV
19.01.2008, 13:58
Also, ich mag das knackige Schalten der Campa! :Applaus:

Ne im Ernst, Shimano schaltet im Neuzustand sehr leicht und sanft. Campa schaltet hat mit mehr Rückmeldung für den Fahrer. Wenn es da am Hebel knack macht, dann weißt du, dass der Gang wirklich drin ist. Bei Shimano kann es schonmal rattern, wenn die Schaltung dreckig oder die Züge nicht mehr gan neu sind. Dann muss man halt mit dem Schalthebel nochmal nachhelfen. Schönwetterfahrer werden dieses Problem allerdings nicht kennen...

Was mich an Campa ein klein wenig stört: als sie zu den Carbonbremshebeln übergegangen sind, ist das Schaltverhalten des kleinen Hebels hinterm Bremshebel etwas weicher geworden, weil sich der Hebel mehr verwindet als der Aluhebel der alten Ergos (oder jetzt der Veloce). Ist aber jetzt nicht sooo extrem.

Der Druckpunkt der Campa Bremsen ist def. besser, zumind. der die bis 2006 verkauft werden. Die neuen Skeletons stoßen auf geteilte Meinungen. Die Bremsen sind aber in jedem Falle leichter zu betätigen als bei Shimano, weil im Ergo keine Feder drin ist, die den Hebel wieder nach vorne zieht. Bei Shimano ist eine aufgrund der Schaltmechanik mit drin. Ohne würde der Hebel immer klappern, weil die Schaltmechanik am Bremshebel mit dran ist und nicht wie bei Campa im Griffkörper.

Bei den Umwerfern hört man bei Campa nicht so oft, dass die ausgelutscht sind. Bei Shimano kommt das eher schon mal vor. Entweder ist die Feder dann zu weich oder der Käfig hat Spiel.

Die Kurbeln unterscheiden sich hinsichtlich der KB darin, dass diese bei Shimano aufwendigere Schalthilfen drin haben. Das mag u.a. auch dazu führen, dass der KB Wechsel bei Shimano vom kleinen aufs große eindeutig leichter geht als bei Campa. Umgekehrt muss ich allerdings sagen, dass beim Runterschalten Campa im Vorteil ist, weil durch die feinere Rasterung der Umwerfer nicht so abrupt zurück knallt wie bei Shimano. Das kann helfen, ein Herunterfallen der Kette zu verhindern.

Bei den Schaltwerken sieht es so aus: Dura Ace und Record sind gleich schwer. Das Record kostet aber das 3fache. Vorteil Campa: da ist (nahezu) alles geschraubt und kann ggf. getauscht werden. Bei Shimano heißt es dann meist: wegwerfen und neu kaufen. Zudem glänzt das Record Schaltwerk schöner. :) Die Schaltrollen sind bei Campa einfacher gelagert als bei Shimano, laufen deswegen aber nicht schwerer. Wenn man da ein bisschen Öl gleich im Neuzustand rein tut, hat man auch an den Campa Rollen sehr lange Freude. Zudem kostet sie im Ersatz nur fast ein Drittel der Dura Ace Rollen.

Was mir bei Campa absolut nicht in den Kopf will: warum legen die zum Zugset nie Endkappen für die Züge dabei? :confused: Muss man sich immer noch extra kaufen. :rolleyes:

olemax
19.01.2008, 14:03
Immer wieder nett, wenn die Glaubenskongregation des Tour-Forums zusammen tritt. Fehlt uns nur noch ein Papst, der unfehlbar sagt, wo es lang geht.

:D:D:D

OCLV
19.01.2008, 14:10
:Sint: Da vorne links abbiegen! :Sint:


:Applaus:

apple2608
19.01.2008, 14:18
Die Überschrift sagt alles - gib einen ordentlichen Kommentar ab oder lass es und spame mir den Thread nicht voll. Und welchen Thread ich eröffne, lass nur mal meine Sorge sein - wenn er dir nicht gefällt, dann ist doch jede Zeile, die du da schreibst - Quälerei für dich -und das ist an deinem Renner besser aufgehoben.

Mir geht es bewußt um eine ehrlich und objektive Meinung der Forumsteilnehmer, jemand der alle drei Gruppen oder zwei davon gefahren ist wird doch in der Lage sein, seinen Favoriten herauszufiltern - so einfach ist das. Dieser ewige Glaubenskrieg ist doch kacke - mir geht´s hier rein um die technischen Qualitäten. Und wer nicht objektive Meinungen abgeben kann, der hat hier nichts zu suchen und soll sich in den Glaubenskrieg-Threads ausspamen.


manche leute hier wollen es irgendwie nicht wahr haben das die Topgruppen alle ein perfektes schaltverhalten an den Tag legen. Daher ist diese Frage nur von jedem selbst und nach subjektivem empfinden zu beurteilen. Es kommt darauf an ob die Griffe zur jeweiligen Hand passen und ob das Schaltkonzept zusagt, denn sauber Schalten tut jede der 3 genannten! Das es die Leute nicht lassen koennen solche threads zu eroeffnen.

victim of fate
19.01.2008, 15:19
Dazu lässt sich nur sagen: die, jeweils sehr geringen, Unterschiede heben sich gegeneinander auf und am Ende spricht für Shimano das es günstiger ist.
Ich persönlich mag die Campahebel, bin mir aber auch recht sicher, dass die Shimanohelbel ergonomisch zu den meisten Händen besser passen.

edit: zu Sram kann ich nichts sagen, außer das es recht leicht sein soll

edit 2: was mic bei Campa wirklich begeistert: man kommt sehr schnell an wirklich jede Schraube als Ersatzteil ran und im Gegensatz zu den eigentlichen Produkten sind die Ersatzteile auch preislich ok.
Blöd: Campa kommuniziert nicht mit dem Endverbraucher

olemax
19.01.2008, 15:34
Ich persönlich mag die Campahebel, bin mir aber auch recht sicher, dass die Shimanohelbel ergonomisch zu den meisten Händen besser passen.

Das dachte ich auch immer, ich hab rel große Hände. Seit 2 Jahren bin ich wieder bei Campa (wegen der Wäscheleinen, dem geringen Schaltwiderstand der STIs) - wenn ich mich jetzt auf mein altes Rad mit den STIs setze sehne ich mir die Ergos herbei.

Ich meine: da gewöhnt man sich an das eine oder andere. Relativ egal, finde ich.

@ apple2608:

Was sind denn Deine Kriterien für die technische Bewertung/Schaltqualität? Vielleicht hab ich Dich ja nicht so recht verstanden.

robelz
19.01.2008, 15:37
Nimm die, die am besten in der Hand liegt. Bei mir ist es die Force. Verschalter habe ich an meiner Force noch nicht kennen gelernt, auch ist mir nie die Kette runter gefallen. Mit Campa kann ich nicht ernsthaft dauerhaft vergleichen, mit Shimano aber schon: DRECKIG schaltet die Force fast unverändert, während die DA (bzw alle Shimpansos) sehr unpräzise wird...

Abbath
19.01.2008, 18:47
Zur Force kann ich nur sagen, dass sie funktioniert. Wirklich befasst habe ich mich damit nicht, weil sie einfach zu häßlich ist (absolut objektiv, ich habe Recht :D ;)).


Shimano DA vs. Campa Record. Also auf dem Papier spricht vieles für die DA:
Zum einen wäre da der geringere Anschaffungspreis. Investierst Du den z.B. in die Laufräder, Vorbau oder Lenker holst Du den Gewichtsvorteil der Record wahrscheinlich wieder ein.
Dann die Kosten für Verschleißteile. Eine DA Kassette ist deutlich günstiger als die Record Kassette, liegt eher so auf Chorus Niveau. Dafür ist die DA aber leichter.
Ein weiterer Vorteil sind die Naben: DA Naben gibt's in allen möglichen und unmöglichen Bohrungen, sogar schon fertig mit geschlitzten Flanchen für breite Aero-Speichen. Die leichteren Campa Record Naben nur noch in 32 oder 36 Loch.
Die Funktion ist bei beiden perfekt.

DA
+ Anschaffung
+ Betriebskosten
+ Nabenvielfalt
- schwerer

Record
+ leichter
- Anschaffung
- Betriebskosten

Ich find Campa allerdings von der Funktion her angenehmer (Trennung Schalt/Bremsfunktion) und auch die Optik gefällt mir besser. Da das subjektiv ist, hab ich's nicht berücksichtigt. Fahre Campa (Record/Centaur Mix).

Mike Stryder
19.01.2008, 19:19
schönheit:

record !!!


preis / leistung

dura ace


von der schaltung selbst sind beide top.



und schräm ??? was is´n das ???

Rex500
19.01.2008, 19:29
Hallo!

Preislich und gewichtsmäßig sind Dura Ace und Chorus auf einem Niveau, wobei die Chorus immer noch leichter ist.

apple2608
19.01.2008, 19:39
Ganz einfach, die Schaltqualität. Wie die schaltet - ob leicht oder strenger ist egal - aber den Berg rauf muss sie top funzen. Weiteres Kriterium ist für die die Haltbarkeit der Gruppe.
Grüße
Das dachte ich auch immer, ich hab rel große Hände. Seit 2 Jahren bin ich wieder bei Campa (wegen der Wäscheleinen, dem geringen Schaltwiderstand der STIs) - wenn ich mich jetzt auf mein altes Rad mit den STIs setze sehne ich mir die Ergos herbei.

Ich meine: da gewöhnt man sich an das eine oder andere. Relativ egal, finde ich.

@ apple2608:

Was sind denn Deine Kriterien für die technische Bewertung/Schaltqualität? Vielleicht hab ich Dich ja nicht so recht verstanden.

robelz
19.01.2008, 19:45
Ganz einfach, die Schaltqualität. Wie die schaltet - ob leicht oder strenger ist egal - aber den Berg rauf muss sie top funzen. Weiteres Kriterium ist für die die Haltbarkeit der Gruppe.
Grüße

Unter Volllast schaltet die Force meiner Erfahrung nach besser als die DA... Record kann ich nicht beurteilen.

Katze80
19.01.2008, 19:45
Also, ich mag das knackige Schalten der Campa! :Applaus:

Ne im Ernst, Shimano schaltet im Neuzustand sehr leicht und sanft. Campa schaltet hat mit mehr Rückmeldung für den Fahrer. Wenn es da am Hebel knack macht, dann weißt du, dass der Gang wirklich drin ist. Bei Shimano kann es schonmal rattern, wenn die Schaltung dreckig oder die Züge nicht mehr gan neu sind. Dann muss man halt mit dem Schalthebel nochmal nachhelfen. Schönwetterfahrer werden dieses Problem allerdings nicht kennen...

Was mich an Campa ein klein wenig stört: als sie zu den Carbonbremshebeln übergegangen sind, ist das Schaltverhalten des kleinen Hebels hinterm Bremshebel etwas weicher geworden, weil sich der Hebel mehr verwindet als der Aluhebel der alten Ergos (oder jetzt der Veloce). Ist aber jetzt nicht sooo extrem.

Der Druckpunkt der Campa Bremsen ist def. besser, zumind. der die bis 2006 verkauft werden. Die neuen Skeletons stoßen auf geteilte Meinungen. Die Bremsen sind aber in jedem Falle leichter zu betätigen als bei Shimano, weil im Ergo keine Feder drin ist, die den Hebel wieder nach vorne zieht. Bei Shimano ist eine aufgrund der Schaltmechanik mit drin. Ohne würde der Hebel immer klappern, weil die Schaltmechanik am Bremshebel mit dran ist und nicht wie bei Campa im Griffkörper.

Bei den Umwerfern hört man bei Campa nicht so oft, dass die ausgelutscht sind. Bei Shimano kommt das eher schon mal vor. Entweder ist die Feder dann zu weich oder der Käfig hat Spiel.

Die Kurbeln unterscheiden sich hinsichtlich der KB darin, dass diese bei Shimano aufwendigere Schalthilfen drin haben. Das mag u.a. auch dazu führen, dass der KB Wechsel bei Shimano vom kleinen aufs große eindeutig leichter geht als bei Campa. Umgekehrt muss ich allerdings sagen, dass beim Runterschalten Campa im Vorteil ist, weil durch die feinere Rasterung der Umwerfer nicht so abrupt zurück knallt wie bei Shimano. Das kann helfen, ein Herunterfallen der Kette zu verhindern.

Bei den Schaltwerken sieht es so aus: Dura Ace und Record sind gleich schwer. Das Record kostet aber das 3fache. Vorteil Campa: da ist (nahezu) alles geschraubt und kann ggf. getauscht werden. Bei Shimano heißt es dann meist: wegwerfen und neu kaufen. Zudem glänzt das Record Schaltwerk schöner. :) Die Schaltrollen sind bei Campa einfacher gelagert als bei Shimano, laufen deswegen aber nicht schwerer. Wenn man da ein bisschen Öl gleich im Neuzustand rein tut, hat man auch an den Campa Rollen sehr lange Freude. Zudem kostet sie im Ersatz nur fast ein Drittel der Dura Ace Rollen.

Was mir bei Campa absolut nicht in den Kopf will: warum legen die zum Zugset nie Endkappen für die Züge dabei? :confused: Muss man sich immer noch extra kaufen. :rolleyes:

Danke für die gute Einschätzung :)

plus
19.01.2008, 20:21
Dann kauf dir die Dura Ace, wenn du noch die dazu passend die Dura Ace Kette fährst, wirst du lange dran Freude haben...da kannst du echt unter Volllast die die Gänge reinquätschen und du hörst es nicht mal knacken. Bin alle drei Gruppen gefahren, fahre jetzt Record, haupsächlich weil Campa eine passend Compact Kurbel anbietet und sie schön leicht ist. Fazit ist das Shimano und Record so auf dem gleichem Level spielen, was schalten und Langlebigkeit angeht, die Sram Force hat leider in der Verarbeitung große Schwächen

victim of fate
19.01.2008, 20:52
Dann die Kosten für Verschleißteile. Eine DA Kassette ist deutlich günstiger als die Record Kassette, liegt eher so auf Chorus Niveau. Dafür ist die DA aber leichter.

Dafür halten die Campakassetten/Ketten länger. In dem Maße wie sie teurer sind? KA, glaube aber eher nicht.

Beast
19.01.2008, 20:53
*geht sich mal nen Eimer Popkorn holen* ...noch jemand was?:D

...dürfen Moderatoren auch mitmachen? :D

Abbath
19.01.2008, 22:13
Dafür halten die Campakassetten/Ketten länger. In dem Maße wie sie teurer sind? KA, glaube aber eher nicht.

Halte ich fürn Gerücht. Aber der Verschleiß von Kassette und Kette variiert eh von Fahrer zu Fahrer extrem.

Bezüglich der Chorus: Gute Idee. Allerdings finde ich, dass man sich entweder die Topgruppe oder die vernünftigen Centaur oder Ultegra kaufen kann/sollte. Die funktionieren in der Praxis genau so gut (ich find z.B. meine Centaur Alu Ergopower sogar besser als meine alten Record Carbon...) und kosten ca. die Hälfte. Das gesparte Geld kann man dann z.B. in den Kauf eines Plastiklaufradsatzes fließen lassen. Für eine Topgruppe gibt es eigentlich nur zwei (bis drei) Gründe (die beide völlig plausibel sind):
1. Begeisterung für Radtechnik und der Wunsch nach dem Besonderen/Besten.
2. Gewicht. Wird aber erst dann wirklich interessant, wenn fast alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind.
3. Man ist normalgroß und braucht 'ne 180er Kurbel :ä


...ein Campa Vorteil fällt mir aber noch ein: Die gibt's ab Centaur (oder sogar Veloce?) nur mit dem Record Zugset. Das ist besser als die Shimano Standardzüge - und das merkt man nach einiger Zeit bei der Schaltqualität.

Speichennippel
19.01.2008, 23:30
Ist ein tolles Thema :rolleyes:

Ich bin 10 Jahre Campa gefahren Chorus - Dytona - Mirage. Wobei mir die Mirage am besten gefallen hat, da die Ergos am stabilsten waren. Funktionell waren die alle gleich, nur die billigen Gruppen waren stabiler. Wobei man sagen muss, dass es eine Mirage von 2003 war und eine Chorus von 1996.
Dann bin ich eine Saison mit SRAM RIVAL gefahren. Klasse! Super! Schaltet perfekt, bremst super gut! Wenn es trocken ist, wie eine MTB Scheibenbremse!
Leider war das Rad zu groß, weswegen ich es weiterverkauft habe.
Durch diesen Deal ist quasi umsonst eine Shimano 105 Gruppe (9-fach die schwarze) übriggeblieben. Mit diesem Mist quäle ich mich jetzt herum. Schalten tuts, klar, jedoch ziemlich labberig. Die Bremsen sind Schßeie. Klar bremst das, man muss nur kräftig ziehen. Mit dem kleinen Finger aus der Bremsgriffhaltung, wie bei SRAM, ist nicht möglich.
Was noch sehr stört sind die Schaltkabel. Meine Selbstbaulampe sitzt am Lenker. Das leuchtet dann gegen die Kabel, was durch die Reflektion mächtig blendet.
Für Langstrecken benutze ich neuerdings eine Lenkertasche. Da knicken die Kabel ganz schön ab, um sich um die Tasche zu winden.

Aber eins muss man Shimano lassen. Sie bauen die besten Pedale! Das SPD System ist eines der langlebigsten Teile am Fahrrad. Da hat SRAM oder Campa nichts entgegenzusetzen. (Obwohl die Style-Polizei MTB-Teile am RR verbietet, ich tus trotzdem :ä)

Andere Radfahrer haben andere Erfahrungen als ich. Deswegen kann mein geschreibsel dem Shred-Ersteller wohl nicht weiterhelfen.

apple2608
19.01.2008, 23:33
Hallo Leute,
danke für Eure teils sehr aufschlussreichen Einschätzungen. Ich bin bisher Dura Ace Fahrer (2 x) und möchte gerne ein Rad auf Record oder Force umrüsten. Die Dura Ace ist bei der Schaltqualität einfach geil, die knackt den Berg rauf ohne Murren. Kenne allerdings eben die beiden anderen Gruppen nicht. Schräm glaube ich scheidet aus. Die Record wäre derzeit mein Favorit. So könnte ich auf dem Winterrad Shimano und auf dem Sommerrad Campa fahren. Zudem reizt mich die Optik der Campa Record schon, wenngleich mir die Skeleton Bremsen überhaupt nicht zusagen. Aber da kann man ja auf das Vorgängermodell ausweichen -die sollen angeblich sowieso besser zupacken als die aktuellen Modelle. Und für meine Dura Ace bekomme ich mit Sicherheit noch einen vernünftigen Preis.

Noch eine Frage zu Record: Compact: Da braucht es glaub ich den speziellen Umwerfer oder? Ich habe mal irgendwo gelesen, dass es jetzt einen Umwerfer von Campa gibt, der alles schaltet. Stimmt das? Ich würde gerne meine FSA K-Forde Mega Exo Compct Kurbel 50/34 auf der Campa fahren. Das müßte ja gehen. Und jetzt die allerletzte Frage:Wo bekomme ich eine Campa Record Gruppe ohne Kurbel her -darf auch gebraucht in gutem Zustand sein?
Grüße
apple2608

Abbath
19.01.2008, 23:39
Wenn Du eh noch alte Bremsen suchst, würde ich die Teile einzeln bestellen. Gruppe macht nur Sinn, wenn du sie wirklich komplett brauchst.

Campa schaltet unter Last genau so problemlos wie Shimano :)

Für Kompakt gibt's 'nen "CT" Umwerfer.

Rex500
20.01.2008, 01:56
Die 2008er Umwerfer schalten normal und kompakt, es gibt jeweils nur noch einen Umwerfer und keinen extra Kompaktumwerfer mehr. Bis Modell 2007 musst Du den passenden wählen.

Die Skeletonbremsen finde ich im Original viel schöner als auf Fotos.
Meine Chorus Skeleton bremsen gefühlt genauso gut wie meine alten Record, da merke ich keinen Unterschied.

Gruß,
Christian

Mount Ti
20.01.2008, 03:19
Also, ich mag das knackige Schalten der Campa! :Applaus:

Ne im Ernst, Shimano schaltet im Neuzustand sehr leicht und sanft. Campa schaltet hat mit mehr Rückmeldung für den Fahrer. Wenn es da am Hebel knack macht, dann weißt du, dass der Gang wirklich drin ist. Bei Shimano kann es schonmal rattern, wenn die Schaltung dreckig oder die Züge nicht mehr gan neu sind. Dann muss man halt mit dem Schalthebel nochmal nachhelfen. Schönwetterfahrer werden dieses Problem allerdings nicht kennen...

Was mich an Campa ein klein wenig stört: als sie zu den Carbonbremshebeln übergegangen sind, ist das Schaltverhalten des kleinen Hebels hinterm Bremshebel etwas weicher geworden, weil sich der Hebel mehr verwindet als der Aluhebel der alten Ergos (oder jetzt der Veloce). Ist aber jetzt nicht sooo extrem.

Der Druckpunkt der Campa Bremsen ist def. besser, zumind. der die bis 2006 verkauft werden. Die neuen Skeletons stoßen auf geteilte Meinungen. Die Bremsen sind aber in jedem Falle leichter zu betätigen als bei Shimano, weil im Ergo keine Feder drin ist, die den Hebel wieder nach vorne zieht. Bei Shimano ist eine aufgrund der Schaltmechanik mit drin. Ohne würde der Hebel immer klappern, weil die Schaltmechanik am Bremshebel mit dran ist und nicht wie bei Campa im Griffkörper.

Bei den Umwerfern hört man bei Campa nicht so oft, dass die ausgelutscht sind. Bei Shimano kommt das eher schon mal vor. Entweder ist die Feder dann zu weich oder der Käfig hat Spiel.

Die Kurbeln unterscheiden sich hinsichtlich der KB darin, dass diese bei Shimano aufwendigere Schalthilfen drin haben. Das mag u.a. auch dazu führen, dass der KB Wechsel bei Shimano vom kleinen aufs große eindeutig leichter geht als bei Campa. Umgekehrt muss ich allerdings sagen, dass beim Runterschalten Campa im Vorteil ist, weil durch die feinere Rasterung der Umwerfer nicht so abrupt zurück knallt wie bei Shimano. Das kann helfen, ein Herunterfallen der Kette zu verhindern.
Gesülze von jemandem der noch vor kurzem Trek Rahmen in Verbindung mit DA für das nonplusultra ansah...:new_sleep:new_sleep:new_sleep


Bei den Schaltwerken sieht es so aus: Dura Ace und Record sind gleich schwer. Das Record kostet aber das 3fache. Vorteil Campa: da ist (nahezu) alles geschraubt und kann ggf. getauscht werden. Bei Shimano heißt es dann meist: wegwerfen und neu kaufen.
Und was kosten die Ersatzteile bei Campa? Richtig, dafür kann man sich ein DA Schaltwerk kaufen...


Zudem glänzt das Record Schaltwerk schöner. :) Die Schaltrollen sind bei Campa einfacher gelagert als bei Shimano, laufen deswegen aber nicht schwerer. Wenn man da ein bisschen Öl gleich im Neuzustand rein tut, hat man auch an den Campa Rollen sehr lange Freude. Zudem kostet sie im Ersatz nur fast ein Drittel der Dura Ace Rollen.

Was mir bei Campa absolut nicht in den Kopf will: warum legen die zum Zugset nie Endkappen für die Züge dabei? :confused: Muss man sich immer noch extra kaufen. :rolleyes:

Der einzige Grund für Campa ist, daß die Ergos nicht so besch:ssen wie die STIs, die zusätzlich mit Wäscheleinen glänzen, aussehen. Bei den Kurbeln haben beide inzwischen den optischen Tiefpunkt erreicht...
SRAM? Ne Verarbeitungsqualität wie der letzte Dorfschmied gepaart mit Billigstplastikteilen...
@Beast: ob du als Mod mitmachen darfst? Natürlich du könntest den sinnfreien Thread löschen. ;)
Es ist höchste Zeit für eine neue Suntour Superbe...

speedy gonzalez
20.01.2008, 03:38
Gesülze von jemandem der noch vor kurzem Trek Rahmen in Verbindung mit DA für das nonplusultra ansah...:new_sleep:new_sleep:new_sleep

gibt schlimmeres...moots rahmen in verbindung mit campa ergos und weissen lenkerband ist auch nicht gerade so die optische erfüllung...



SRAM? Ne Verarbeitungsqualität wie der letzte Dorfschmied gepaart mit Billigstplastikteilen...
@Beast: ob du als Mod mitmachen darfst? Natürlich du könntest den sinnfreien Thread löschen. ;)
Es ist höchste Zeit für eine neue Suntour Superbe...

bei suntour wird es echt mal wieder zeit, egal ob rr und mtb, aber in sachen sram rate ich dir zum besuch bei einem optiker deiner wahl...:rolleyes:

Mike Stryder
20.01.2008, 11:40
...dürfen Moderatoren auch mitmachen? :D

...du darfst nicht, du bist stark voreingeommen :D

wobei,

ich auch.

*duck und weg*

Hochpass
20.01.2008, 11:43
...du darfst nicht, du bist stark voreingeommen :D

wobei,

ich auch.

*duck und weg*
Jo, ihr fahrt beide Schaltungen die eigentlich unfahrbar sind. Fahrt ihr überhaupt RR?
:hidesbehi

Neues Popcorn machen? Das von gestern ist pappig.

Beast
20.01.2008, 11:43
@Beast: ob du als Mod mitmachen darfst? Natürlich du könntest den sinnfreien Thread löschen. ;)


Aaaach... :D

Ist doch noch alles ganz geschmeidig.

nearly@Topic
Wir haben gerade an das Rad meiner Frau die neue Veloce verbauen lassen, war vorher eine 9fach Ultegra dran.

Heidewitzka kann man da nur sagen. Ich weiss nicht ob es primär daran liegt dass die Gruppe neu ist, aber die Veloce ist ja wohl so was von geil! Für mich eindeutig mein Preis/Leistungsliebling.

Beast
20.01.2008, 11:48
...du darfst nicht, du bist stark voreingeommen :D

wobei,

ich auch.

*duck und weg*

Nix da, wir müssen die Stellung halten! Gegen die Kräfte des Imperiums!!

(*wobei.... :krabben: ich überlege gerade wie viel Shimano Geraffel ich habe... irgendwie nicht konsequent... :D *)

Mike Stryder
20.01.2008, 11:53
...drei räder, alle drei mit campa !!!

centaur 06
centaur 07
record (misch-masch aus 06 und 07).

was anderes kommt nicht ins haus.

:Angel:

und wenn mich einer fragt, warum ich gerade campa fahre ?

sage ich ganz einfach:

weil ich es mir leisten kann !!!

ha, ha, ha

:Applaus:


steffan, werde nicht schwach junger padawan. bleibe bei der guten seite der macht !!!

Beast
20.01.2008, 12:15
steffan, werde nicht schwach junger padawan. bleibe bei der guten seite der macht !!!

Kein Problem. :D

Nach dem Reinfall mit der 105er am Principia ist das nicht schwer.

BTW, Campa ist wohl recht grosszügig wenn Lieferschwierigkeiten auftreten.

Wir hatten ja für mein holdes Weib ursprünglich eine Veloce bestellt. Da die Handwerker aus Vicenza aber wohl gerade mit den Veloce Schaltwerken überlastet sind, haben wir ohne Aufpreis ein Centaur Schaltwerk bekommen.

robelz
20.01.2008, 12:26
Ich habe wirklich kein persönliches Interesse daran, SRAM zu pushen, aber es fällt auf (und nervt gewaltig), dass ein Großteil der Gegenstimmen offenbar von Leuten kommen, die diese Gruppe(n) noch nie gefahren sind...

plus
20.01.2008, 12:45
Warum, wer macht das denn??

robelz
20.01.2008, 13:06
und schräm ??? was is´n das ???


SRAM? Ne Verarbeitungsqualität wie der letzte Dorfschmied gepaart mit Billigstplastikteilen...



Warum, wer macht das denn??

...

In der Tat, es ist in diesem Thread noch gar nicht so weit gekommen wie in anderen. Nimm mal ein paar ältere Gruppenvergleichsthreads zur Hand, nur Hörensagen...

speedy gonzalez
20.01.2008, 13:20
...

Nimm mal ein paar ältere Gruppenvergleichsthreads zur Hand, nur Hörensagen...

im alter hören halt einige leute schlechter...:Bluesbrot, das augenlicht lässt auch irgendwann nach...

Pumare
20.01.2008, 13:42
Also ich persönlich finde die DA sehr ansprechend. Sie arbeitet zuverlässig, hat ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und ist leicht.
Ich finde Record auch sehr schön, vor allem optisch. Ich denke aber, das Campa, die früher die Nummer eins war den Zug ein bisschen verpasst hat :ä
Wirkliche Innovationen haben die nichmehr ausser vllt diese komische zusammensteckbare Kurbel. Aber sonst folgen die schon sehr Shimano, die ich für deutlich innovativer halte. Campa bräuchte mal wieder frischen Wind.;)
Meine persönliche Meinung:ä
Über die Funktion von Sram kann ich leider nix sagen.
So jetz steinigt mich Campafahrer:Angel:

Wasi
20.01.2008, 14:09
bin im immer Shimano DA gefahren und fahre jetzt seit einiger Zeit Centaur am Crosser. Vorteil: Besseres einrasten der Gänge..irgendwie spürbareres Schaltverhalten. Bei Wechsel auf das 34 KB kann man hinten in einem Schwung vier Gänge hochschalten. Übrigens: In Verbindung mit der Mirage V-Brake erhält man das beste Bremsverhalten am Crosser. Deutlich besser als alle Bremsen von Tektro und auch viel besser einzustellen.

Die SRAM lasse ich mal außen vor. Warum? Auf der Straße ist SRAM wirklich klasse, im Gelände taugt die Schaltung aber nix, da die Doppelfunktion des kleinen Hebels beim Crossen einfach zu kippelig ist.

Meine Reihenfolge fürs Straßenrad: Record, Force, DA

speedy gonzalez
20.01.2008, 14:16
Die SRAM lasse ich mal außen vor. Warum? Auf der Straße ist SRAM wirklich klasse, im Gelände taugt die Schaltung aber nix, da die Doppelfunktion des kleinen Hebels beim Crossen einfach zu kippelig ist.

so ein ganz bestimmter crosser, ich will hier jetzt keine namen nennen, findet die gruppe wohl in sachen crossen geil...es gibt halt solche und solche meinungen, generell kann man pauschal schlecht eine aussage treffen, die entscheidung welche gruppe für einen besser ist, bzw. die einem besser gefällt, muss halt jeder für sich selbst treffen! probieren geht über studieren!

Wasi
20.01.2008, 14:22
so ein ganz bestimmter crosser, ich will hier jetzt keine namen nennen, findet die gruppe wohl in sachen crossen geil...es gibt halt solche und solche meinungen, generell kann man pauschal schlecht eine aussage treffen, die entscheidung welche gruppe für einen besser ist, bzw. die einem besser gefällt, muss halt jeder für sich selbst treffen! probieren geht über studieren!

Ich finde SRAM Rival ist der absolute Preistipp. Genau wie Centaur mit Carbon Ultra Torgue. Im Gelände trennen die beiden aber Welten! Geh mal mit einer SRAM ins Gelände, dann wirst du sehen, was ich meine.

speedy gonzalez
20.01.2008, 14:35
Ich finde SRAM Rival ist der absolute Preistipp. Genau wie Centaur mit Carbon Ultra Torgue. Im Gelände trennen die beiden aber Welten! Geh mal mit einer SRAM ins Gelände, dann wirst du sehen, was ich meine.

hab leider keinen crosser...im gegensatz zu dem user o.c.

islaender
20.01.2008, 14:40
im alter hören halt einige leute schlechter...:Bluesbrot, das augenlicht lässt auch irgendwann nach...:D:D

Rex500
20.01.2008, 16:23
Also ich persönlich finde die DA sehr ansprechend. Sie arbeitet zuverlässig, hat ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und ist leicht.
Ich finde Record auch sehr schön, vor allem optisch. Ich denke aber, das Campa, die früher die Nummer eins war den Zug ein bisschen verpasst hat :ä
Wirkliche Innovationen haben die nichmehr ausser vllt diese komische zusammensteckbare Kurbel. Aber sonst folgen die schon sehr Shimano, die ich für deutlich innovativer halte. Campa bräuchte mal wieder frischen Wind.;)
Meine persönliche Meinung:ä
Über die Funktion von Sram kann ich leider nix sagen.
So jetz steinigt mich Campafahrer:Angel:

Keine Frage, dass die Dura Ace eine Topgruppe ist!
Aber was ist jetzt an der Dura Ace innovativer als an einer Record?

Die Dura Ace war 2004 erstmals 10-fach, die Record schon 4 Jahre früher.
Shimano verlegt bis heute die Schaltkabel nicht am Lenker, dafür hat man sich früher als bei Campa vom Vierkant verabschiedet.

Carbon wird bei Campa schon viele Jahre bei Umwerfer, Schaltwerk, Kurbeln und Ergopowern eingesetzt, dadurch ist Campa leichter als Shimano.

Jetzt frage ich mich, was bei Shimano innovativer ist als bei Campa?

Gruß,
Christian

Durstl
20.01.2008, 16:41
Vielen Dank Chris!
Genau das wollt ich auch sagen. Bei Campa gabs schon 10 fach, da hat man in Japan noch gar nicht gewusst wie man das schreibt.
Abgesehen davon eine müßige Diskussion, da einfach nicht wirklich objektivierbar is.

victim of fate
20.01.2008, 17:22
Ich halte auch die differenzierten Bremsen für recht innovativ. Man könnte sogar sagen, dass bei Shimano außer der früheren Einführung außenliegender Lagerschalen und der Doppelfkt. des Bremshebels (die ich gar nicht so toll finde) nicht an Innovationen käme. Aber auch das zu sagen wäre falsch. Shimano hat lange versucht dem Alu zu entlocken was geht. Das war lange Zeit eher Vorteilhaft, weil man mit Carbon noch nicht so gut umgehen konnte. Das Argument mit dem 4-Kant lässt sich bei Campa so entschärfen, dass man eben gewartet hat, bis man eine Lösung hatte, die ähnlich schmale Baubreite zulässt wie 4-Kant (ein Aspekt der nicht jedem mir aber z.B. sehr wohl wichtig ist).

Also zum 45725*10^90 mal: beide Gruppen sind gleichwertig und eide Hersteller haben eine gute Entwicklungsabteilung sowie gute Qualität (Sram kenne ich nicht so)

olemax
20.01.2008, 17:24
Ganz einfach, die Schaltqualität. Wie die schaltet - ob leicht oder strenger ist egal - aber den Berg rauf muss sie top funzen. Weiteres Kriterium ist für die die Haltbarkeit der Gruppe.
Grüße

Hm, und was verstehst Du drunter?

Präzision, Geschwindigkeit, Leichtgängigkeit?

daft21
20.01.2008, 18:07
wie naiv muss man sein um zu glauben, dass man wirklich schlauer ist nach diesem thread.

Guck dir die Preise an, was du zahlen möchtest, überleg dir was du am schönsten findest, schau eventuell noch aufs Gewicht und kauf dir ne Gruppe, am besten nach dem du kurz alles mal angetestet hast.

apple2608
20.01.2008, 19:35
Ganz einfach. Ich fahre Dura Ace 2 x 10; die schaltet den Berg rauf schnell, geschmeidig, zuverlässig, präzise etc. - alles was man sich unter einer Top-Gruppe so vorstellt. Wenn nur diese dämlichen Wäscheleinen nicht wären. Das stört mich an der Dura Ace - und zwar ziemlich. Ich will nur bei dieser Investition, die technisch gesehen unsinnig ist, zumindest keine Einbußen in den Schalteigenschaften hnnehmen - wie das Gefühl beim Schalten dabei ist, ist mir völlig egal. Sie muss einfach top funzen.
Hm, und was verstehst Du drunter?

Präzision, Geschwindigkeit, Leichtgängigkeit?

olemax
20.01.2008, 19:48
Ganz einfach. Ich fahre Dura Ace 2 x 10; die schaltet den Berg rauf schnell, geschmeidig, zuverlässig, präzise etc. - alles was man sich unter einer Top-Gruppe so vorstellt. Wenn nur diese dämlichen Wäscheleinen nicht wären. Das stört mich an der Dura Ace - und zwar ziemlich. Ich will nur bei dieser Investition, die technisch gesehen unsinnig ist, zumindest keine Einbußen in den Schalteigenschaften hnnehmen - wie das Gefühl beim Schalten dabei ist, ist mir völlig egal. Sie muss einfach top funzen.

Dann nimm Campa.

Döbel
20.01.2008, 20:00
Dann nimm Campa.

Würde ich aber auch sagen, bin zwar nur Campa gefahren, aber nach dem, was hier gesagt wurde schalten alle Gruppen sauber und funzen also top.

Damit wird der objektive Teil interessant und da sehe ich von der Optik Campa vorne. Und ich halte die durchaus auch für am langlebigsten, meine alte Xenon/Mirage hat mit ein und derselben Kette problemlos 10000km mitgemacht. Dann habe ich aus optischen Gründen die 07/08er Veloce gekauft und bin damit bisher sehr sehr zufrieden.

MfG

rene06
20.01.2008, 20:07
Was spricht eigentlich gegen die Ultregra. Kostet nur die Hälfte von der DA, und hält auch sehr lange. Ich fahre mit meinem Rennrad nun schon 35000 km, das einzige, was ich mal tauschen mußte, war das 42er. Aber das wird bei jeder Schaltung mal hin. Die paar Gramm, die du bei der DA oder Record einsparst, sind den enormen Mehrpreis meiner Meinung nicht wert!

Auf meinem alten Renner habe ich eine 8fach DA drauf. Die läuft nach 60000km immer noch sehr gut. Wobei gesagt werden muß, daß die 8 und 9fach Schaltungen wesentlich weniger Defektanfällig sind, als die neuen 10fach.
Habe das Rad damals im Ausverkauf günstig erworben, sonst hätte ich es mit der Schaltung sicher nicht gekauft!!!

Was Campa angeht: ich hab mal eine Record probegefahren. Endergebnis war, daß der kleine Hebel recht abgerißen ist. Wahrscheinlich Materialfehler, aber sollte nicht passieren. Ich finde die Hebel von Shimano einfach bedinungsfreundlicher als die von Campa. Außerdem gibts bei Campa und Sram keine 3fach Kurbeln, womit sich das Thema der Komponentenwahl von selbst erledigt hat. Den Ötztaler fahre ich sicher nie wieder mit einer 2fach!!!

Über Sram kann ich nichts berichten: weiß nur, daß es jetzt die neue Red gibt, die vom Preis her alles übertrifft!!

plus
20.01.2008, 20:27
Ultegra ich weiß nicht, soll ja auch Leute geben, die sich mit einem Ei im Sack zufrieden geben.

olemax
20.01.2008, 20:28
Ultegra ich weiß nicht, soll ja auch Leute geben, die sich mit einem Ei im Sack zufrieden geben.

oh mann...:eek:

plus
20.01.2008, 20:30
sorry echt blöder Spruch, mußte jetzt aber irgendwie raus

Rex500
20.01.2008, 20:33
Was spricht eigentlich gegen die Ultregra.


Wenn nur diese dämlichen Wäscheleinen nicht wären. Das stört mich an der Dura Ace - und zwar ziemlich.

Frage beantwortet? ;)


Außerdem gibts bei Campa und Sram keine 3fach Kurbeln
Bei Campa gibt es die Champ Triple, Race Triple und Comp Triple!

Gruß,
Christian

robelz
20.01.2008, 20:38
Über Sram kann ich nichts berichten: weiß nur, daß es jetzt die neue Red gibt, die vom Preis her alles übertrifft!!

... ausser der gleichteuren Record... :rolleyes: