PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : gefederte Sattelstützen



adiverba
01.11.2002, 16:32
Auch auf die Gefahr hin, dass jetzt Sprüche wie Weicheier usw. kommen, über die Suchmaschine konnte ich nichts finden.
Gibt es Meinungen zu gefederten Sattelstützen?

Thunderbolt
01.11.2002, 17:07
Hallo adiverba,

Es gibt entwender unauffällige Rohr-in-Rohr Stützen, die in Richtung Sattelrohr federn und dadurch nicht ganz in Belastungsrichtung federn.

Oder Parallelogrammteile, die besser funktionieren sollen, aber optisch auffälliger sind, höher bauen und meist schwerer sind.
Und beim Einfedern verschiebt sich der Sattel auch etwas horizontal.

Ich fahre auf Alltagsrad (Ex-MTB) und Rennrad je eine Stütze Typ 1 von Rock-Shocks. Qualität, Sattelklemmung und Haltbarkeit ist in Ordnung, wenn man sie einmal im Jahr zerlegt und neu fettet.
Fett (Judy Butter) ist immer dabei.
Das Elastomer lässt mit der Zeit nach und man muss nachspannen oder austauschen, weil sonst das Teil zu stark nur vom Fahrer einfedert.
Ich hatte am Anfang etwas Bedenken, dass ich mit 90 kg zu schwer bin, ist aber kein Problem. Gäbe aber auch noch härtere Elastomere.
Die Teile gibts zur Zeit recht günstig, anscheinend laufen die aus.
RockShocks ist ja an SRAM gegangen.
Beim RR-Teil war ein Ersatz-Elastomer dabei. Mal sehen, ob man das in fünf Jahren auch noch kriegt.

Funktion ist soweit i.O.. Ist halt keine Federung, sondern eher eine Art zusätzliche Bandscheibe.

Es gab in einer der letzten Tour-Hefte einen Test. Wenn Du willst, schick ich Dir einen Scan per Email.

CU
Ralf

adiverba
01.11.2002, 18:52
Fazit aus dem Test ist eigentlich eher negativ bzw. rausgeworfenes Geld beim RR!!

LKG
01.11.2002, 21:03
Wenn Du Probsleme mit dem Rücken hast, dann besorg Dir eine, und zwar eine Parallelogramm-Stütze ! Die beste war mal die Syntace, gibt es nicht mehr, haben einen Patent-Prozeß gegen CaneCreek verloren :(
Die CaneCreek hatten kürzlich eine Rückrufaktion wegen Bruchgefahr der Sattelklemmung einer Charge, sollen aber im ganzen gut sein.
Mein Tipp: Äußerlich wie die Syntace (Deal mit CaneCreek?), vermutlich ähnlich gut, Steinbach !
http://www.steinbach-bike.com/

Parallelogramm Stützen arbeiten sehr, sehr gut und bringen eine ganz deutlich spürbare Entlastung, das Fahren bleibt aber sportlich, das Fahrgefühl straff. Die Distannz zum Tretlager ändert sich minimal.

Machs !

adiverba
02.11.2002, 19:13
Danke für den Tipp!!

Opa-Bernie
02.11.2002, 21:22
....es ist jetzt schon fast 7 Jahren her, da hatte ich einen Bandscheibenvorfall. Die ersten Kilometer nach der akuten Phase und viel Krankengymnastik waren mit viel Angst und nach einiger Zeit mit Schmerzen im Rück verbunden. Ich habe micht deshalb entschlossen, eine gefederte Sattelstütze zu kaufen. Damals habe ich nur Rohr-in-Rohr Varianten angeboten bekommen.

Seit dieser Zeit fahre diese Sattelstützen ständig, sowohl auf meinem RR als auch auf dem Trekkingrad. Ob meine Beschwerdefreiheit nun von der allgemeinen Genesung des Bandscheibenvorfalles her kommt, oder ob die Sattelstütze wesentlich dazu beigetragen hat, kann man nicht beweisen. Ich bin aber davon überzeugt das es geholfen hat.

Bernd