PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Außenzüge Bike-Tuning-Service



Olm
13.09.2003, 06:53
Wer hat mit den Kunststoffaußenzügen Erfahrungen gemacht, taugen die was? Habe mir die Aluzüge von tune gekauft, sind aber vom Gefühl her etwas zu weich.

Airborne
13.09.2003, 10:29
Kunststoffaußenzüge? du meinst die ganz stinknormalen Zughüllen mit Kunststoffbeschichtung?!?!?!?!?!?!

Die einfachen Shimano SIS Hüllen sind sehr gut, mit Gore und ähnlichem Gedöns hab ich schlechte Erfahrungen.

Torsten

Olm
13.09.2003, 11:19
Original geschrieben von Airborne
Kunststoffaußenzüge? du meinst die ganz stinknormalen Zughüllen mit Kunststoffbeschichtung?!?!?!?!?!?!

Die einfachen Shimano SIS Hüllen sind sehr gut, mit Gore und ähnlichem Gedöns hab ich schlechte Erfahrungen.

Torsten

Ich meine die reinen Kunststoffaußenzüge, ohne innere Drahtspirale, nix Shimano! Sie wurdemn zB. Verbaut am "Lightbike". Gibt´s bei Bike-Tuning-Parts.
Im übrigen fahre ich seit 3 Jahren die Gore-Fibretec-Züge (Schaltung) und habe bisher keine Probleme damit.
Also nochmal, wer hat diese Dinger am Rad?

Schellerer
13.09.2003, 19:48
Hallo,

was sind das für Alu Züge? Sind das Innenzüge aus Alu? Klar für die Bremsen sind die nichts aber für die Schaltung. Wo gibt's die?

Gruß
Peter

Schellerer
13.09.2003, 19:50
Hallo,

für die Schaltung habe ich die Nokon Carbon (aber keine Alu-Innenzüge). Die sind leicht und fuktionieren gut. Aber für die Bremsen habe ich die normalen Züge.

kapi
13.09.2003, 20:36
Original geschrieben von Schellerer
Hallo,

für die Schaltung habe ich die Nokon Carbon (aber keine Alu-Innenzüge). Die sind leicht und fuktionieren gut. Aber für die Bremsen habe ich die normalen Züge.

Wo gibt's die Nokon in Carbon??
Ich habe nur gerüchteweise gehört dass es so etwas gibt, aber noch nie gesehen, auch auf der Homepage ist nichts zu sehen.

diddlmaedchen
14.09.2003, 09:13
Original geschrieben von Schellerer
Hallo,

was sind das für Alu Züge? Sind das Innenzüge aus Alu? Klar für die Bremsen sind die nichts aber für die Schaltung. Wo gibt's die?

Gruß
Peter

Das sind natürlich keine Alu-Innenzüge, sondern die Außenhülle der BREMSzüge ist mit Alu statt mit Stahlwendel aufgebaut. Bei mir funktioniert es einwandfrei, kann da keinen Unterschied feststelle.

Merlin
14.09.2003, 09:23
Original geschrieben von diddlmaedchen


Das sind natürlich keine Alu-Innenzüge, sondern die Außenhülle der BREMSzüge ist mit Alu statt mit Stahlwendel aufgebaut. Bei mir funktioniert es einwandfrei, kann da keinen Unterschied feststelle.

Hast Du die Alu-Aussenhüllen nur bei den Bremsen oder auch bei der Schaltung verbaut?

diddlmaedchen
14.09.2003, 09:56
Habe die nur als Bremsaußenzüge, Schalthüllen gab es nicht. Auf der HP von Tune sind gar keine Züge mehr zu finden.

Merlin
14.09.2003, 10:30
Habe die Brems-Aussenhülle mit Aluspirale hier gefunden: http://home.t-online.de/home/bts.renz/

Olm
14.09.2003, 14:26
Es ging mir hier nicht um die Alu-Außenzüge, die habe ich selbst, sondern um die Kunststoffaußenzüge!

floh
15.09.2003, 21:21
Original geschrieben von kapi


Wo gibt's die Nokon in Carbon??
Ich habe nur gerüchteweise gehört dass es so etwas gibt, aber noch nie gesehen, auch auf der Homepage ist nichts zu sehen.

war glaube ich so'n kurzzeitiger marketing-gag, es gab doch auch welche aus einfachem plastik, oder irre ich da?
falls es tatsächlich solche aus carbon geben sollte (schöne, glänzende oberfläche) bitte melden! *habenwill*

thanx

marc
16.09.2003, 08:49
nokon ist mm eine elendige frimmelschei**e.
habe die am w/e verbaut an meinen rad. und weil die in ihrem standardset zu wenige schei**kugeln gehabt haben musste ich für die hintere bremshülle die shimano hülle nehmen (danke! und das für den preis). der grund wesshalb ich die dinger genommen habe ist das ich eine tria-hornlenker montier habe mit triabremsen ohne feder (verkäfer hat es mir empfohlen ). der funktion der nokons ist ok. kann aber nicht sagen das sie besser sind als die shimanohüllen.
ja, natürlich das gewicht ......(im hirn)

gruss marc

Light-Bikes
16.09.2003, 09:32
wenns richtig leicht werden soll...
nimm hydraulikschläuche aus kunststoff in der passenden größe !!

Schellerer
16.09.2003, 11:00
Original geschrieben von floh


war glaube ich so'n kurzzeitiger marketing-gag, es gab doch auch welche aus einfachem plastik, oder irre ich da?
falls es tatsächlich solche aus carbon geben sollte (schöne, glänzende oberfläche) bitte melden! *habenwill*

thanx

Hallo,

ich habe bei Nokon nachgefragt und sie mir dann gekauft (waren geringfügig teurer als die normalen). Die wiegen deutlich weniger. Allerdings gibt es die nur für die Schaltung.

Gruß
Peter

Olm
16.09.2003, 18:18
Original geschrieben von Mr. Tune
wenns richtig leicht werden soll...
nimm hydraulikschläuche aus kunststoff in der passenden größe !!

Ich nehme mal an, daß das die "Außenzüge" von bike-tuning-serice sind.
Taugen die was für die Bremse? Und wo gibt es die noch (als Meterware) ?

floh
16.09.2003, 18:22
ne, ich glaub dass hat damit nix zu tun. beim weltrekordrad haben die auch diese hydraulikleitungen verwendet. bei der schaltung kann ich mir gut vorstellen, dass das klappt, aber bei den bremsen?

bekr
16.09.2003, 21:27
alternativ kannst du auch pneumaik schläuche aus dem conrad busnis katalog nehmen oder für starre bereiche z.B sattelstützen bereich oder lenker gabel auch (alurohre ahb ich auch) aus dem baumarkt und dir zu rechtbiegen über eine klorolle, oder nur nokon perlen hintereinander ohne hülsen, teflon rohr bei den rohren nicht vergessen nokon bietet sie auch als meterware an
oder für geraden bereiche carbonrohre aus dem drachenshop
was man aber nicht als hülsen ersatz fürs alte nokon system nehmen kann

bremsausenhüllen sollten etwas nachgeben damit die räder nicht gleich blokieren
und schaltausenhüllen dürfen nur minimal weich sein um das schalten von eienem auf das andere ritzrel abzudämpfen
nach halben jahr hab ich das warten auf die nokon carbon teile aufgegeben

es ist besser 2xshimano zu hollen als 1 nokon, gore&Co kommt man auf den gleichen preis aber hat saubere züge dafür

Igel
16.09.2003, 22:29
Ich hab noch komplette Kunstoffaußenzüge am Rad, die gabs mal von Tune für die Bremsen. Sind vom Gefühl her nicht schlechter als die normalen Außenzüge am Rennrad meiner Frau.

Gruß
Igel

Unregistered Member
17.09.2003, 22:07
Jegliche Art von halbwegs leichten Schläuchen Schläuchen funktioniert definitv NICHT!!!!

Hydraulik UND Pneumatik Schläuche dürfen sich nicht dehnen, aber ziehen sich zusammen, da sie eben genau auf die gegenteiligen Belstungen ausgelegt sind. Der Conrad Business Katalog enthält 100% keine geeignete Ware. Alu Rohre aus dem Baumarkt sind Anfänger Pfusch und kaum in diesen Durchmessern erhältlich, Carbon Rohre Blödsinn, weil mann praktisch keine geraden Stücke hat, bei denen man diese einsetzen könnte.

Unregistered Me
seit laaaaanger Zeit Schlauchexperte.

messenger
17.09.2003, 23:12
Original geschrieben von bekr
.....

bremsausenhüllen sollten etwas nachgeben damit die räder nicht gleich blokieren
...........................

Na sagen wir mal: genau das Gegenteil ist richtig.
Je steifer das Bremssystem ist, desto besser läßt sich die Bremswirkung dosieren und ein überbremsen vermeiden....

Gruß mess.

Unregistered Member
18.09.2003, 00:49
LOL!

Wenn ihr das MTB/RR von bekr, welches hier gepostet wurde,gesehen habt, hat sich die Meinung dieses Fachmannes in weniger als Luft aufgelöst.

pete
18.09.2003, 17:17
Ich hoffe ich bin der Frage in diesem Thread richtig.
Die Vor- und Nachteile, Funktion, Optik etc. der Nokon-Züge geht ja weit auseinander. Kommt mir fast so vor wie die Diskussion um 2-fach oder 3-fach Kettenblatt.
Jetzt mal zu meiner Frage: Wieviele von denen, die Nokon-Züge am Rad haben, sind damit zufrieden? Wieviele von eben diesen haben diese Nokon-Züge selbst verbaut, wieviele davon von einem professionellen Radshop?
Im Umkehrschluss, wieviele von denen, die nicht damit zufrieden sind, haben diese selbst ans Rad geschraubt, wievele davon haben diese vom Radshop rangeschraubt bekommen?

Unregistered Member
18.09.2003, 17:54
@pete
Wie bei allen Produkten: Die einen halten es für das beste, die anderen denken, es ist der größte Müll. Selbst verbaut habe ich sie noch nicht, aber gefahren. Sind in meinen Augen von der Funktion her ganz "normale" Züge.

Aber die Legende um das Gewicht kann man ad acta legen, da die Teile nicht wirklich leichter sind.
Siehe auch hier:
http://weightweenies.starbike.com/listings/components.php?type=cables&sortby=real

pete
18.09.2003, 19:02
Danke, die URL war interessant!
Das verstehe ich natürlich, dass der eine meint, es wär spitze, der andere meint es ist Müll, aber warum? Mir kommt's ja nicht aufs Gewicht an, denn das stimmt bei den meisten Teilen nicht, egal ob's Züge, Sattelstützen, Federgabeln oder sonst was sind.

Mich würde nur die Funktion interessieren und ganz nüchtern und sachlich beurteilt, ob es Vorteile zu Shimano gibt, oder ob ich da nur für die Optik ein Haufen Geld übern Ladentisch schiebe?! Gefallen tun sie mir nämlich, aber allein fürs Aussehen blätter ich nicht 100,-- Euro übern Tisch und das sind nunmal die Kosten für Schaltung und Bremsen.

Unregistered Member
18.09.2003, 20:10
Original geschrieben von pete
Danke, die URL war interessant!
Das verstehe ich natürlich, dass der eine meint, es wär spitze, der andere meint es ist Müll, aber warum? Mir kommt's ja nicht aufs Gewicht an, denn das stimmt bei den meisten Teilen nicht, egal ob's Züge, Sattelstützen, Federgabeln oder sonst was sind.

Mich würde nur die Funktion interessieren und ganz nüchtern und sachlich beurteilt, ob es Vorteile zu Shimano gibt, oder ob ich da nur für die Optik ein Haufen Geld übern Ladentisch schiebe?! Gefallen tun sie mir nämlich, aber allein fürs Aussehen blätter ich nicht 100,-- Euro übern Tisch und das sind nunmal die Kosten für Schaltung und Bremsen.


Ist eben einfach so, wie die 2/3 fach Diskussion, Opel/VW usw. usw.
Fuktion isr wie gesagt nicht besser oder schlechter als bei andere Zügen, zumindest habe ich keine festgestellt oder eingeredet;)

Ich glaube in dem Fall schiebst Du einfach einen Haufen Geld für die Optik über den Ladentisch, und fürs Marketing natürlich auch. Meine aber gelesen zu haben, daß die nach ner Weile ohne "Pflege" ziemlich mies aussehen.
Den letzten Beitrag fand ich am interessantesten:
http://www.dkverlag.de/tour/search.php?action=showresults&searchid=100217&sortby=lastpost&sortorder=descending

lancer
18.09.2003, 20:28
ich hab die kunststoff aussenzüge aber nur an der schaltung, weil sich die aussenzüge sehr schlecht biegen lassen. aber sonst sind die züge sehr gut.

Fabian
18.09.2003, 20:31
Original geschrieben von pete
Ich hoffe ich bin der Frage in diesem Thread richtig.
Die Vor- und Nachteile, Funktion, Optik etc. der Nokon-Züge geht ja weit auseinander. Kommt mir fast so vor wie die Diskussion um 2-fach oder 3-fach Kettenblatt.
Jetzt mal zu meiner Frage: Wieviele von denen, die Nokon-Züge am Rad haben, sind damit zufrieden? Wieviele von eben diesen haben diese Nokon-Züge selbst verbaut, wieviele davon von einem professionellen Radshop?
Im Umkehrschluss, wieviele von denen, die nicht damit zufrieden sind, haben diese selbst ans Rad geschraubt, wievele davon haben diese vom Radshop rangeschraubt bekommen?


ICH...

...habe sie selbst verbaut und will sie nie wieder tauschen. zumindest was die bremse angeht. als schaltung habe ich sie nicht verbaut, weil mir ein kumpel davon abgeraten hat. denn bei shimano sti "wellen" sich die züge durch die länge und fehlende abstützung (inzwischen hat nokon eine im forum bekannte lösung dafür gefunden). bei der bremse aber sind sie besser als shimano original. der druckpunkt ist deutlich besser! das verlegen ist überhaupt kein problem. das ist das größte vorurteil, es sei kompliziert oder fumelig. man darf wie bei allen "selbstschraubarbeiten" am rad, keine zwei linken hände haben.
als schaltzüge verwende ich gore fiber ultralight. gewicht UND funktion sind seit 3 jahren top.
ich behaupte jetzt einfach, daß ich die leichteste und gleichtzeitig funktionellste Kombination habe! no experiments! (es kann nicht sein, daß man sich teure sti oder ergopower ans rad schraubt und dann die funktion durch irgendwelche billigen teile zunichte macht)
zum reellen gewicht: (wen's interessiert)
bremse:
shimano-original: 93g (hüllen und züge kpl. f. mein trek)
nokon: 70g ( " )
ersparnis: -25% (ist das nichts?)

schaltung:
shimano-original (Dura-Ace): 77g ( " )
gore rideon fibretec: 53g ( " )
ersparnis: -31% (und das?)


denk(t) mal drüber nach!


noch zum thema pflege: ohne pflege oxidieren sie recht schnell. aber des öfteren eine portion sprühwachs tut ihnen sehr gut.

gruß
fabian

pete
18.09.2003, 20:41
Vielen Dank für diese nüchternen und sachlichen Antworten!