PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Campa Shamal, Vento, Zonda; Cosmic Pro



F-Racer
13.09.2003, 12:05
Hallo!

Ich habe in ein paar alten Tour Zeiungen die LR-Tests gelesen. Mir haben dort die hohen Alu-Laufräder gut gefallen! (Besser als die Carbon Teile) Bei ebay gibt es ab und zu mal oben genannte Laufradtypen für ca. 200-300€. Sie sind schwer -> beschleunigen sich schlecht, haben aber eine tolle Aerodynamik.

Die silberne Optik gefällt mir auch sehr gut!

Das Problem ist, dass die meisten Teile, die dort angeboten sind, nur ne 8-fach Kassette draufhaben. Was nun? Passt evtl. auch eine 9-fach Kassette drauf?

ernesTo
13.09.2003, 12:40
wenn die teile nen shimano 8fach freilauf haben, dann kannste auch 9fach shimano drauf packen.
wenn allerdings nen campa freilauf drauf ist, müsstest du ihn austauschen (kostet knapp unter 40€).

fahre selber auch alte ventos und bin hoch zufrieden. ich kann damit leben, dass die teile so schwer sind wie aktuelle cosmic carbon :D.


mfg
ernesTo

F-Racer
13.09.2003, 13:28
Bitte schreibt mal eure Erfahrungen zu den oben genannten LR mit hin!

Mich irritiert nur ein wenig der "Langzeittest", den die Tour Zeitschrift mit den Ventos schonmal gemacht hat. Dabei wurden die Ventos ca. 8000km gefahren (ca. 1500 Wettkampfkilometer). Inerhalb dieser Distance ist 2x eine Speiche gerissen. Habt ihr auch solche oder ähnliche Erfahrungen damit gemacht? Kann man denn bei diesen LR die Speichen überhaupt so einfach wechseln (vor allem anspannen)?

ernesTo
13.09.2003, 14:41
es gibt so einige die bei ihren shamal/ventos probleme mit den speichen haben.
das kann man allerdings nicht automatisch auf die qualität der lr zurückführen:

- die speichenspannung ist EXTREM hoch, d.h. schon kleine spannungsunterschiede zwischen den einzelnen speichen können schnell zum problem werden. verstärkt wird das ganze noch durch die geringe speichen anzahl (meistens 16, gibt aber auch welche mit 12). die teile werden/wurden mit exakt gleicher speichenspannung ausgeliefert. wenn nun eine speiche gerissen ist (kann ja mal passieren), tauschen die meisten nur die defekte speiche aus. vernachlässigt dabei wird, dass nun eine gewisse zeit die anderen bzw teile der anderen speichen für die gerissene speiche mitgearbeitet haben. dies kann zu einer schwächung dieser führen. bei konventionellen laufrädern mit 32 speichen und geringerer speichenspannung wirkt hier wesentlich geringere kraft, die kein so großes problem darstellt.
wenn nun speichen gewechselt werden und man die speiche einfach nach gefühl einstellt und die anderen nicht mitnachspannt etc, dann herrschen oft verschiedene speichenspannungen im lr, die unweigerlich früher oder später wieder zu einem bruch führen.

- zu hohes gewicht

- falsche behandlung


also wenn man mit den teilen gut umgeht und im falle eines speichenbruches auch die umliegenden speichen austauscht und auf die speichenspannung beim einsetzen der neuen speichen genauestens achtet, ist das alles kein problem.

ich halte die shamal/ventos immernoch für konkurrenzfähige totschicke aerolaufräder und bin mehr als hochzufrieden mit den teilen.


mfg
ernesTo

pemi
13.09.2003, 21:53
Guten Abend !

Meine ersten Campa Vento, die silberfarbenen, habe ich 1997 erstanden uns sie bis 2001 gefahren bevor ich sie über ebay weiterverkauft habe.
Das waren gut 12000 km ohne Defekt; nur am Vorderad mußte mal eine Speiche nachgezogen werden ansonsten absoluter Rundlauf ohne seiten-oder Höhenschlag.
Heute fahre ich beim Grundlagentraining im Winter/Frühjahr die schwarzen Ventos. Diese sind jetzt auch 4 Jahre und etwa 10000 km alt; ebenfalls immer noch einwandfreier Rundlauf. Nie nachzentriert !! Flanken sind auch noch in Ordnung.
Ich werde mir jetzt bei Brügelmann Ersatzteile bestellen für den Fall eines Falles und weil ja Ventos seit 3 Jahren nichr mehr produziert werden ist dies auch ratsam wegen der Ersatzteilversorgung.

Gut, sie sind sauschwer aber einmal in der Ebene gut beschleunigt wirken sie fast wie ein Schwungrad :D

Grüße vom pemi

F-Racer
14.09.2003, 16:49
Original geschrieben von ernesTo
es gibt so einige die bei ihren shamal/ventos probleme mit den speichen haben.
das kann man allerdings nicht automatisch auf die qualität der lr zurückführen:

- die speichenspannung ist EXTREM hoch, d.h. schon kleine spannungsunterschiede zwischen den einzelnen speichen können schnell zum problem werden. verstärkt wird das ganze noch durch die geringe speichen anzahl (meistens 16, gibt aber auch welche mit 12). die teile werden/wurden mit exakt gleicher speichenspannung ausgeliefert. wenn nun eine speiche gerissen ist (kann ja mal passieren), tauschen die meisten nur die defekte speiche aus. vernachlässigt dabei wird, dass nun eine gewisse zeit die anderen bzw teile der anderen speichen für die gerissene speiche mitgearbeitet haben. dies kann zu einer schwächung dieser führen. bei konventionellen laufrädern mit 32 speichen und geringerer speichenspannung wirkt hier wesentlich geringere kraft, die kein so großes problem darstellt.
wenn nun speichen gewechselt werden und man die speiche einfach nach gefühl einstellt und die anderen nicht mitnachspannt etc, dann herrschen oft verschiedene speichenspannungen im lr, die unweigerlich früher oder später wieder zu einem bruch führen.

- zu hohes gewicht

- falsche behandlung


also wenn man mit den teilen gut umgeht und im falle eines speichenbruches auch die umliegenden speichen austauscht und auf die speichenspannung beim einsetzen der neuen speichen genauestens achtet, ist das alles kein problem.

ich halte die shamal/ventos immernoch für konkurrenzfähige totschicke aerolaufräder und bin mehr als hochzufrieden mit den teilen.


mfg
ernesTo

Danke!

Braucht man zum Zentrieren einen speziellen Zenrierschlüssel, oder ist das ein Standard-Nippel?
Wo bekommst du Aerospeichen für diesen LRS her?

Wie ist die Seitensteifigkeit von Shamal/Vento?

Frankworks
14.09.2003, 17:51
Ich habe einen Satz Cosmic Pro. Die besitze ich seit ca. 5 Jahren. In den ersten Jahren bin ich die fast ausschließlich gefahren. in der Zeit hatte ich dann zwei Speichenbrüche. Auch mußte ich die Laufräder öfters aufwendig zentrieren. Ich muß dazu sagen, das ich einer von der kräftigeren Sorte Fahrer bin und zeitweise bis zu 90 kg wiege. Als ich endlich erkannte, daß es eine Illussion ist, daß 16 Aerospeichen und eine hochflanschige Felge einen Fahrer wie mich über bis zu 10 000 km im Jahr tragen können, war es dann richtig zu spät. Die hintere Felge bekam lauter kleine Risse. Mavic war während der ganzen Zeit immer außerordentlich kolant. Ich habe für all die Schäden, nie einen Cent bezahlt. Zum Schluß wurde die hintere Felge nach knapp vier Jahren auch noch kostenlos ersetzt und die Speichen ausgetauscht.
Ich bin schlauer geworden. Habe inzwischen fünf unterschiedliche Laufradsätze, für die jeweiligen Profile und Herausforderungen. Die Cosmic Pro verwende ich möglichst nur noch, wo es weitgehend flach ist und der Straßenbelag gut. Nichts desto trotz sind es sehr schöne Laufräder mit sehr sehr guten Naben, gedacht für Gechwindigkeiten jenseits der 30 er Marke. Ich möchte sie nicht missen. Es sind aber keine Allrounder, jedenfalls nicht bei meinem Gewicht.

Gruß Frankworks

zip
19.10.2004, 12:59
ich habe die shamal. sie beschleunigen sehr gut. im sprint sind sie sehr stabil. musste sie bis zum sturz nich einmal nachzentrieren über die naben braucht man glaubich nichts zu sagen: campa halt.

kann die laufräder nur empfehlen

gruss zip

MODDERMAN
19.10.2004, 13:47
habe auch CosmicPro in silbrig blauem Eloxal, edle,zeitlose Optik und halt "auch nur" so schwer wie die heutigen Cosmic Carbon.

Die Laufen gut aber wie mein Vorredner beschrieben, wenns über die 90kg geht bei mir, dann werden die schwammige (wie mein Bauch dann)

Allerdings nutze ich die fast ausnahmslos im Flachen und hatte noch nie 'nen Speichenbruch, aber nervige "Arbeitsgeräusche " der Speichen am Hinterrad beim Rollen.
(Viell. weiss wer, was man dagegen tun kann !?)

Sonst fahr ich Mavic Classics Elite, die sind echt panzerstabil !!!

Beast
19.10.2004, 14:02
ich habe die shamal. sie beschleunigen sehr gut. im sprint sind sie sehr stabil. musste sie bis zum sturz nich einmal nachzentrieren über die naben braucht man glaubich nichts zu sagen: campa halt.

kann die laufräder nur empfehlen

gruss zip

Totally agree.

Fahre selber die Shamal mit Campa 9fach, einfach genial, ein Traum Aero LRS. Allerdings überlege ich, mir noch ein Paar Eurus zu holen, da die Shamal am VR doch recht seitenwindanfällig und eher schwer sind.

Tobias
19.10.2004, 14:05
Totally agree.

Fahre selber die Shamal mit Campa 9fach, einfach genial, ein Traum Aero LRS. Allerdings überlege ich, mir noch ein Paar Eurus zu holen, da die Shamal am VR doch recht seitenwindanfällig und eher schwer sind.


hätte ich jetzt auch schreiben können. viele jahre ohne probleme
(tub 26" und shim 8-speed), letztens hab ich aber einem loch nicht mehr
ausweichen können und eine speiche gekillt.
zentrieren ist (wie bei allen innenliegenden nippeln und wenigspeichern) unschön!

sonst kann ich sie uneiingeschränkt empfehlen, bin sogar 2 jahre als alltagslrs (hatte nur den *heul*)
damit gerollt. völlig entspannt und ohne probleme.

http://www3.mtb-news.de/fotos/data/3866/14781roo-med.jpg

http://www3.mtb-news.de/fotos/data/3866/14781shamal-med.JPG