PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wohl ein paar dumme Anfängerfragen



Munson
03.02.2008, 14:50
Hallo,

Ich habe gesucht und gegoogled, finde aber so richtig keine Lösung für mein Problem.
Sorry, falls ich hier total aufm Holzweg bin. :heulend:

ich habe mir folgendes Rahmenset besorgt:

http://www.stevensbikes.de/2008/index.php?bik_id=304&lang=de_DE&sect=equipment#inhalt

Mein Problem ist nun, dass ich mir nicht so ganz sicher bin, wie das mit dem Steuersatz/Steuerlager (???) funktioniert.

Auf der Gabel (Carbon) war unten fest so ein silberner Ring. Das ist wohl der Konus, oder?

Da drüber habe ich dann die breitere Lagerschale gelegt, so dass sie in den Rahmen unten "reinpasst". Oben im Rahmen ist dann das kleinere Lager+Konus. Ist das soweit erstmal alles richtig?

Ist alles ziemlich locker. Oben drauf habe ich dann so eine Kappe von FSA als Abschluss. SO hält dann die Gabel erstmal im Rahmen, aber alles sehr locker. Darüber kann ich dann ja Spacer/Vorbau montieren.

Der Vorbau hält dann erstmal die Gabel relativ gut, wenn man ihn befestigt. Die Gabel hat allerdings noch etwas Spiel, was ja mit dem letzten mitgelieferten "teil" behoben werden kann, oder?
Das ist das Teil, was ins Gabelende kommt und man festziehen kann, indem es sich ausweitet.

Wie funktionert das genau? Ich kann an dem Ding irgendwie nicht feststellen was es genau macht.

Danke schon mal!
Dennis

Crossandreas
03.02.2008, 15:06
Hallo,

Ich habe gesucht und gegoogled, finde aber so richtig keine Lösung für mein Problem.
Sorry, falls ich hier total aufm Holzweg bin. :heulend:

ich habe mir folgendes Rahmenset besorgt:

http://www.stevensbikes.de/2008/index.php?bik_id=304&lang=de_DE&sect=equipment#inhalt

Mein Problem ist nun, dass ich mir nicht so ganz sicher bin, wie das mit dem Steuersatz/Steuerlager (???) funktioniert.

Auf der Gabel (Carbon) war unten fest so ein silberner Ring. Das ist wohl der Konus, oder?

Da drüber habe ich dann die breitere Lagerschale gelegt, so dass sie in den Rahmen unten "reinpasst". Oben im Rahmen ist dann das kleinere Lager+Konus. Ist das soweit erstmal alles richtig?

Ist alles ziemlich locker. Oben drauf habe ich dann so eine Kappe von FSA als Abschluss. SO hält dann die Gabel erstmal im Rahmen, aber alles sehr locker. Darüber kann ich dann ja Spacer/Vorbau montieren.

Der Vorbau hält dann erstmal die Gabel relativ gut, wenn man ihn befestigt. Die Gabel hat allerdings noch etwas Spiel, was ja mit dem letzten mitgelieferten "teil" behoben werden kann, oder?
Das ist das Teil, was ins Gabelende kommt und man festziehen kann, indem es sich ausweitet.

Wie funktionert das genau? Ich kann an dem Ding irgendwie nicht feststellen was es genau macht.

Danke schon mal!
Dennis


du steckst es oben in den gabelschaft rein und schraubt es so weit zu bis der steuersatz kein spiel mehr hat und es sich gut lenken lässt- einfach gesagt
ach ja: vorher vorbau lösen - danach wieder festschrauben

SPIRITS
03.02.2008, 15:08
Klemmkonus.

Dieser wird auf je nach Bautyp unterschiedliche Art im Gabelschaft fixiert.

Damit hast Du ein Widerlager.

Vermittels der Schraube, die Du durch den "Deckel" von FSA schiebst und in das Gewinde im Klemmkonus schraubst, kannst Du jetzt das Lagerspiel einstellen.

(Steuersatz - dadrüber den Vorbau (NICHT festziehen!) - darüber die Kappe - dann Schraube durch das Loch in der Kappe in das Gewinde im Konus drehen. Vorsichtig festziehen.

D.h. jetzt: je fester Du die Schraube zuziehst, mit umso mehr Kraft zieht diese Schraube den Konus und damit die ganze Gabel nach oben - sie stützt sich über den Deckel auf den Vorbau, dieser wiederum auf den Steuersatz.

VORSICHT: Du darfst nur so lange anziehen, bis die Lager im Steuersatz spielfrei sind - wenn Du weiter anziehst, wird die Lenkung schwergängig und Du beschädigst irgendwann die Lager/Lagersitze.

Erst wenn dieses Einstellung vorgenommen ist, darfst Du die Schrauben am Vorbau festziehen - wenn Du sie vorher festdrehst, klappt das Einstellen nicht mehr & Dein Lager behält Spiel.

Diese Reihenfolge ist entscheidend!

Munson
03.02.2008, 15:12
habe gerade gesehen, dass in die Kappe ein 6er-Sechskant passt. Da drunter, also "drinnen" pass zusätzlich noch ein 5er.

Ich sehe mittlerweile eine Funktion, wenn ich mit dem 5er dieses "Ding" (wie heißt das überhaupt?) in der Gabel fixiere. Mit dem 6er kann ich dann quasi die Kappe reinschrauben.

Muss ich dafür dann die Gabel so kürzen, dass das Ende ein klein wenig im Vorbau verschwindet? Wenn die Gabel oben "rausguckt", funktioniert das alles nicht, oder?
Wenn dem so ist, fange ich langsam an es zu verstehen :rolleyes:

Danke übrigens für die flotte Antwort!

Munson
03.02.2008, 15:14
@SPIRITS:

Danke, glaube ich hab es jetzt verstanden. Das funktioniert aber alles erst, wenn ich die Gabel passend gekürzt habe, oder?

SPIRITS
03.02.2008, 15:16
Mit allen Spacern, die Du verbauen willst, mußt Du am Ende theoretisch minimal höher als der Gabelschaft liegen.

Vorsicht allerdings bei weit ausgefrästen Vorbauten, wenn die zu weit überstehen, kann es sein, dass man den Gabelschaft beschädigt.

Munson
03.02.2008, 15:22
um Thema Vorbau hab ich da auch noch ne Frage. Da das ja ne Vollcarbongabel ist, sollte man ja auch noch drauf achten, was das für ein Vorbau ist, oder?

Gibt es da bestimmte "Modelle" die man vermeiden sollte, bzw. sind welche zu empfehlen?

Hätte z.B. an sowas gedacht:

http://www.cycle-basar.de/Leichtbau/Ritchey-WCS-4Axis-Vorbau::1489.html

SPIRITS
03.02.2008, 15:24
Der Ritchey ist kein Problem.

Schwierig sind Vorbauten mit Segmentklemmung (werden langsam selten) und extrem ausgefräste Teile bzw. solche mit scharfen Kanten.

OCLV
03.02.2008, 15:30
Ja ist soweit alles richtig in der Theorie. :)

Damit der Vorbau aber vollflächig am Gabelschaft klemmt (ist besser für den Schaft), solltest du den Gabelschaft so ablängen, dass er bündig bzw. minimals über den Vorbau über steht und dann den 2mm Spacer aus diesem Set hier (http://www.cycle-basar.de/Zubehoer-allgemein/Zubehoer-fuer-Ihr-Rad/Syntace-Universal-Spacer-Set-1-1-8::2497.html) montieren. Das schont den Schaft und macht die ganze Sache noch ein wenig stabiler. Durch den flachen 2mm Spacer wird die Optik nicht zu sehr beeinträchtigt wie dies oft mit den üblichen 5mm Spacern der Fall ist. :)

Ach noch was: den Vorbau und das Widerlager für die "Kappe" bitte fettfrei montieren, da diese sonst auf dem Schaft rutschen können. Die Lager des Steuersatzes (obwohl es gedichtete Rillenkugellager sind) leicht einfetten. Das schützt zusätzlich vor Korrosion.

El Barto
03.02.2008, 15:50
klick mich fest (http://www.bikec.de/technik/index.php?abfrage=steuersatz)

Munson
03.02.2008, 16:43
Super, danke für die Tipps. Denke ich komme dann klar :respekt: