PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Selbstaufbau mit Centaur



Eisenrad
18.09.2003, 13:02
Halllo,

ich werde mir ein RR mit der kompletten Centaur-Gruppe selbst aufbauen. Zwar bin ich blutiger Anfänger, aber ich bekomme semi-professionelle Hilfe.
Bei ein paar Komponenten bin ich mir noch unsicher, sie sollen farblich (metallisch, silbern), qualitativ und preislich zur Centaur passen und meinem Gewicht von 92kg gewachsen sein.
Wer hat also Vorschläge für Laufräder (meine Favoriten: Centaur-Nabe mit Mavic CXP33 oder Campagnolo Proton oder Scirocco), Sattelstütze, Vorbau und Lenker?

Dank & Gruß, Stefan

TOPCARBON
18.09.2003, 13:12
ich würd die Scirocco Räder nehmen. Sattelstütze , Vorbau und Lenker von Deda, wenns günstig sein muss von
Ritchey.

Gruss Richard

Esco
18.09.2003, 13:18
ääähm ich wuerde die cxp 33 oder open pro (mavic) nehemn bei 92 kg gewicht.
ich bezweifle sehr stark (jezz kommt gleich die campa fraktion angerannt) dass das g3-einspeichsystem was fuer schwere leute ist, stell dir mal vor deine 92 kg, deine ganze kraft ziehen an dem rad, und von der stelle wo das rad am boden ist, sind erst 10 weiter vorne und 10 weiter hinten 3 speichen, die ziehts dir ja so dermasen auseinander die felge... das kann nicht gut sein.

Esco

Sausewind
18.09.2003, 13:27
Original geschrieben von Esco
ääähm ich wuerde die cxp 33 oder open pro (mavic) nehemn bei 92 kg gewicht.
ich bezweifle sehr stark (jezz kommt gleich die campa fraktion angerannt) dass das g3-einspeichsystem was fuer schwere leute ist, stell dir mal vor deine 92 kg, deine ganze kraft ziehen an dem rad, und von der stelle wo das rad am boden ist, sind erst 10 weiter vorne und 10 weiter hinten 3 speichen, die ziehts dir ja so dermasen auseinander die felge... das kann nicht gut sein.

Esco

Oh...das ist wieder was für Sausewind.
Soll ich? :D

TOPCARBON
18.09.2003, 13:28
Original geschrieben von Esco
ääähm ich wuerde die cxp 33 oder open pro (mavic) nehemn bei 92 kg gewicht.
ich bezweifle sehr stark (jezz kommt gleich die campa fraktion angerannt) dass das g3-einspeichsystem was fuer schwere leute ist, stell dir mal vor deine 92 kg, deine ganze kraft ziehen an dem rad, und von der stelle wo das rad am boden ist, sind erst 10 weiter vorne und 10 weiter hinten 3 speichen, die ziehts dir ja so dermasen auseinander die felge... das kann nicht gut sein.

Esco

Da hätte ich keine Bedenken die Räder eignen sich sowohl für den Wettkampf wie für das tägliche Training. Zitat Campagnolo. Und sonst würd ich die neue DT Swiss Felge Chorus Naben nehmen sieht schöner aus und ist leichter. :D

Eisenrad
18.09.2003, 13:45
Original geschrieben von TOPCARBON


Und sonst würd ich die neue DT Swiss Felge Chorus Naben nehmen sieht schöner aus und ist leichter. :D

DT Swiss Felgen habe ich noch nicht gesehen, wo gibt es die? Stimmt schon, bei den Naben tun sich Chorus und Centaur im Preis nicht viel.

Wie sieht es eigentlich mit den Proton-Laufrädern aus, die sind nicht im G3-System eingespeicht, welches ich auch eher häßlich finde...

Gruß, Stefan

TOPCARBON
18.09.2003, 13:51
Original geschrieben von Eisenrad


DT Swiss Felgen habe ich noch nicht gesehen, wo gibt es die? Stimmt schon, bei den Naben tun sich Chorus und Centaur im Preis nicht viel.

Wie sieht es eigentlich mit den Proton-Laufrädern aus, die sind nicht im G3-System eingespeicht, welches ich auch eher häßlich finde...

Gruß, Stefan

wenn die Felgen dann erhältlich sind meinte ich. Proton Räder würden auch gehen wenn Dir das besser gefällt. Sind von der Technik her ähnlich wie die Neutron Laufräder nur günstiger und etwas schwerer.

Grus Richard

Airborne
18.09.2003, 14:33
janee, da ESCO schon recht, die CPX33 ist bei 0,092t Fahrergewicht schon eine Überlegung wert!

Denn man haßt doch nix mehr als wenn sie die Laufräder verziehen und nachgetrimmt werden müssen!

@ eisenrad

laß dir den Steuersatz im Shop einpressen, die untere Lagerschale auf die Gabel drücken und die Kralle in den Schaft einsetzen. Danach solltest du alles zuhause machen können, Innenlager-Schlüssel hat/braucht man ja eh ab und an.

Viel Spaß!

Torsten