PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bike24.net --> Versandproblem



zergl1
25.02.2008, 13:44
Hallo

Habe folgendes Problem:

Vor einem Monat habe ich meine Bestellung von Bike24 mit DPD bekommen.
Ich habe das Paket nicht angenommen, sondern eine Verwandte von mir.
Das Paket war schlecht zugeklebt und wie meistens halt leicht demoliert.

Nach Begutachtung des Inhaltes fehlte ein Artikel (Wert Euro ca.22.-). Nach nachfragen bei DPD wurde mir gesagt, ich muß mit bike24 Kontakt aufnehmen.
Die sagten jedoch ich muss mich bei DPD melden ... ging so eine zeit lang weiter.

Nach einer Weile kümmerte sich bike24 um mein Problem.
Letztes E-Mail von denen: DPD hat die Anfrage (fehlender Artikel) abgelehnt, aber sie versuchen es weiter.

Nun meine Frage: Das Paket ist doch versichert und das heißt doch für mich, ich bekomme meinen Artikel sowiso, oder?
Auf alle Fälle, ist dies nicht gerade Kundenfreundlich.

Was meint Ihr?

Beast
25.02.2008, 13:48
Nun meine Frage: Das Paket ist doch versichert und das heißt doch für mich, ich bekomme meinen Artikel sowiso, oder?


Es ist sogar egal ob die versichert versenden oder nicht. Als gewerblicher Anbieter sind sie zur vollständigen Lieferung verpflichtet, die Erfahrung musste ich selber mal schmerzhaft machen.

Bei Bike24 würde ich mir aber keine Sorgen machen, einer der wenigen Läden denen ich höchstes Vertrauen entgegen bringe.

marcofibr
25.02.2008, 13:49
Hallo

Habe folgendes Problem:

Vor einem Monat habe ich meine Bestellung von Bike24 mit DPD bekommen.
Ich habe das Paket nicht angenommen, sondern eine Verwandte von mir.
Das Paket war schlecht zugeklebt und wie meistens halt leicht demoliert.

Nach Begutachtung des Inhaltes fehlte ein Artikel (Wert Euro ca.22.-). Nach nachfragen bei DPD wurde mir gesagt, ich muß mit bike24 Kontakt aufnehmen.
Die sagten jedoch ich muss mich bei DPD melden ... ging so eine zeit lang weiter.

Nach einer Weile kümmerte sich bike24 um mein Problem.
Letztes E-Mail von denen: DPD hat die Anfrage (fehlender Artikel) abgelehnt, aber sie versuchen es weiter.

Nun meine Frage: Das Paket ist doch versichert und das heißt doch für mich, ich bekomme meinen Artikel sowiso, oder?
Auf alle Fälle, ist dies nicht gerade Kundenfreundlich.

Was meint Ihr?

Bei Paketannahme mußt Du Dir es bestätigen lassen, wenn etwas nicht stimmt.

bike24 ist ein echt SUPER LADEN mit Megaservice. Denke Du bekommst die Ware von denen !

Brunolp12
25.02.2008, 13:51
naja, das Problem ist, nun nachzuvollziehen, ob die Ware nie drin war oder ob sie rausgefallen ist. Wenn letzteres passiert ist, dann doch wohl wegen der Beschädigung des Paketes.
Das ist eine Grundregel:
bei beschädigten Kartons die Lieferung nicht annehmen oder gleich (im Beisein des Fahrers) den Inhalt prüfen, weil: Wenn man das nicht macht, dann passieren solche Sachen wie jetzt.
Ist doch klar, dass keiner Bock hat, für die Fehler des anderen geradezustehen und Nachprüfung ist jetzt schwierig, das musst Du zugeben.

froschkoenig
25.02.2008, 13:52
uii den kunden"service" vom DPD kenn ich nur zu gut....

Paket sollte angeblich zugestellt sein.

War es aber nicht.
Auf Nachfrage: Wurde in den Briefkasten geworfen.

-Hätte da nie reingepasst.

Auf neue Nachfrage: Wurde in den Hausflur gelegt
-Ist aber ein Einfamilienhaus ohne Hausflur.

Auf neue Nachfrage: Wurde als zugestellt vermerkt, können wir nichts tun.


Freundlicherweise hat Acton mir nen neues Triot geschickt...

a x e l
25.02.2008, 13:53
.
Das Paket war schlecht zugeklebt und wie meistens halt leicht demoliert.


Wo wohnst du?

Ich habe in den letzten vier Jahren wohl gut 50 Päckchen von den verschiedenen Anbietern BC, H&S, ROSE, Brügelmann, Bike24 und anderen Versendern bekommen und über die unterschiedlichsten Paketdienste.

Die waren immer gut verklebt und nie demoliert. Die Verpackung war manchmal rustikal. BC versendet gerne Schuhkartons. Egal, wenn's reinpasst und zu ist.

zergl1
25.02.2008, 15:39
Natürlich, wenn das Paket stark demoliert oder offen ist, nehme ich es auch nicht an (ich habe es ja auch nicht angenommen!). Pakete wo die Ecken leicht eingedrückt sind, bekomme ich öfters.

Bike24 sagt, das Paket war vollständig verpackt, kann ja auch nichts anderes behaupten, fakt ist jedoch dass bei mir was fehlt.

Negatives kann ich über bike24 eigentlich auch nichts sagen (hab auch schon öfters dort bestellt).

Nur dürfte es doch kein Problem bei einem versicherten Paket sein, das fehlende Teil zu beschaffen.

Brunolp12
25.02.2008, 17:00
Natürlich, wenn das Paket stark demoliert oder offen ist, nehme ich es auch nicht an (ich habe es ja auch nicht angenommen!)

naja, aber Deine Mutter (oder wer auch immer) - glaubst Du ernsthaft, das ändert was ?


Bike24 sagt, das Paket war vollständig verpackt, kann ja auch nichts anderes behaupten, fakt ist jedoch dass bei mir was fehlt (...) Nur dürfte es doch kein Problem bei einem versicherten Paket sein, das fehlende Teil zu beschaffen.

hmm, woher weisst Du das ? Die Versicherungen leben davon, dass sie nicht zahlen, dementsprechend kompliziert könnte der Vorfall sein.
Die Frage ist letztlich eine rechtliche: wo ist die Beweislast und wer hat seinen Teil des Geschäfts nicht eingehalten (dazu hatte *Stefan* schon was geschrieben).

Bei uns im Büro kam mal ein Karton ohne Inhalt an. Wir mussten das mit Fotos dokumentieren und per eidesstattlicher Versicherung (!) erklären, dass der Inhalt gefehlt hat.
Allerdings handelte es sich auch um einen kompletten PC, den offensichtlich jemand entnommen hatte (und zur Vertuschung einen Ziegelstein eingelegt hat).