PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umwerfer Kurbel, was passt in der Praxis



naturcrosser
26.02.2008, 19:14
Hallo

Ich habe bisher eine Campa Triple Kurbel 30 42 53 ohne Innenlager (kann daher nicht testen) und eine Dura Ace Triple Umwerfer.

Ich möchte das kleine Blatt gegen ein 24er tauschen (Reiserad).

Kann ich den DuraAce Umwerfer problemlos nutzen oder muss ich teuer ein kleineres großes Blatt kaufen?


Grüße
naturcrosser

PAYE
26.02.2008, 19:35
Hallo

Ich habe bisher eine Campa Triple Kurbel 30 42 53 ohne Innenlager (kann daher nicht testen) und eine Dura Ace Triple Umwerfer.

Ich möchte das kleine Blatt gegen ein 24er tauschen (Reiserad).

Kann ich den DuraAce Umwerfer problemlos nutzen oder muss ich teuer ein kleineres großes Blatt kaufen?


Grüße
naturcrosser

Vielleicht probierst du es einfach mal aus, ein Innenlager brauchst du ja ohnehin ...?

Ich fahre 26-39-53 am 9fach Antrieb sowie 26-39-52 am 10fach Antrieb, jeweils mit dem DA-Triple Umwerfer der passenden Serie.
Es geht, ist aber grenzwertig.
Weniger wegen dem Umwerfer vorne, eher wegen der teilweise schlappen Kettenspannung bei einzelnen Gängen aufgrund der Kapazitätsüberschreibung (zumindestens bei 12-27 Ritzelpaket) des Schaltwerkes.
Eine tendenziell möglichst kurze Kette sowie das Eindrehen der B-Screw lässt das System bei mir aber problemlos funktionieren.

Der User "Bergschreck" hat 24-38-50 auch problemlos gefahren.
Die Threads dazu findest du mit der Suchfunktion.

K,-
26.02.2008, 19:39
Schau doch mal bei Shimano nach. Dort findest du sog Tech. Documents, in denen steht z.B. was über die Kapazität (Diff. zw. kleinstem und größten Blatt) eines Werfers. Die ist bei DA-3-fach 23 Zähne. da wärst du also drüber.
Nebenbei kann der hintere Umwerfer auch nicht uneingeschränkt Kette aufnehmen. Seine Kapazität setzt sich zusammen aus der Diff. vorn (s.o.) plus der Diff. hinten.
Schau halt mal und konkretisiere deine Frage dann. Mit der Achslängedes Innenlagers hat das nur entfernt was zu schaffen.

naturcrosser
26.02.2008, 19:44
Vielleicht probierst du es einfach mal aus, ein Innenlager brauchst du ja ohnehin ...?

Ich fahre 26-39-53 am 9fach Antrieb sowie 26-39-52 am 10fach Antrieb, jeweils mit dem DA-Triple Umwerfer der passenden Serie.
Es geht, ist aber grenzwertig.
Weniger wegen dem Umwerfer vorne, eher wegen der teilweise schlappen Kettenspannung bei einzelnen Gängen aufgrund der Kapazitätsüberschreibung (zumindestens bei 12-27 Ritzelpaket) des Schaltwerkes.
Eine tendenziell möglichst kurze Kette sowie das Eindrehen der B-Screw lässt das System bei mir aber problemlos funktionieren.

Der User "Bergschreck" hat 24-38-50 auch problemlos gefahren.
Die Threads dazu findest du mit der Suchfunktion.

Danke für deine Antwort!

(Wegen Innenlager, hätte sonst die günstig erworbene Campa Kurbel abgestoßen und wäre zu Shimano gewechselt. Ist ne Kostenkalkulation. 135 LK ist schweineteuer.)

Kassette ist 11-34.

Wollte nen extralangens MTB SW nehmen. Denke das sollte problemlos gehen?!


Grüße
naturcrosser

naturcrosser
26.02.2008, 19:45
Schau doch mal bei Shimano nach. Dort findest du sog Tech. Documents, in denen steht z.B. was über die Kapazität (Diff. zw. kleinstem und größten Blatt) eines Werfers. Die ist bei DA-3-fach 23 Zähne. da wärst du also drüber.
Nebenbei kann der hintere Umwerfer auch nicht uneingeschränkt Kette aufnehmen. Seine Kapazität setzt sich zusammen aus der Diff. vorn (s.o.) plus der Diff. hinten.
Schau halt mal und konkretisiere deine Frage dann. Mit der Achslängedes Innenlagers hat das nur entfernt was zu schaffen.

Danke für den Tipp.

Mir ging es halt darum, was in der Praxis geht und da ist oft mehr möglich als Shimano vorgibt.

K,-
26.02.2008, 19:46
Das sind dann 29 Zähne vorn und 23 hinten.:eek:

naturcrosser
26.02.2008, 19:52
Das sind dann 29 Zähne vorn und 23 hinten.:eek:

Man muss ja 53 und 34 und 30 nicht fahren. Und 11-24 tut auch nicht Not. :Angel:

PAYE
26.02.2008, 20:03
Danke für deine Antwort!

(Wegen Innenlager, hätte sonst die günstig erworbene Campa Kurbel abgestoßen und wäre zu Shimano gewechselt. Ist ne Kostenkalkulation. 135 LK ist schweineteuer.)

Kassette ist 11-34.

Wollte nen extralangens MTB SW nehmen. Denke das sollte problemlos gehen?!


Grüße
naturcrosser

Mit einem Shimano Schaltwerk könnte der Versuch evt. klappen. Wobei die Kapazität des SGS MTB-Schaltwerkes bei ca. 43 Zähnen liegt, du planst aber eine Gesamtkapazität von 52 Zähnen. Das wird sicherlich knapp!
Falls du die Kette so kurz wählst, dass der Extremgang 53-34 nicht mehr schaltbar ist, riskierst du einen Schaltwerksabriss bei Schaltfehler!
Empfehlen würde ich dir eine solch große Kapazität nicht. Nach meiner Reiserad-Erfahrung reicht eigentlich 1:1 meist aus, viel kleiner ist dann mit Gepäck eh nur noch ein Balance-Akt.
Ich würde dir eher zu einer MTB-Kurbel raten mit z.B. 24-34-44 oder aber 24-36-46 Zähnen. Das sollte technisch wesentlich besser machbar sein, die Kurbeln stehen nur 1 cm breiter als bei RR-Triple.

naturcrosser
26.02.2008, 20:11
Mit einem Shimano Schaltwerk könnte der Versuch evt. klappen. Wobei die Kapazität des SGS MTB-Schaltwerkes bei ca. 43 Zähnen liegt, du planst aber eine Gesamtkapazität von 52 Zähnen. Das wird sicherlich knapp!
Falls du die Kette so kurz wählst, dass der Extremgang 53-34 nicht mehr schaltbar ist, riskierst du einen Schaltwerksabriss bei Schaltfehler!
Empfehlen würde ich dir eine solch große Kapazität nicht. Nach meiner Reiserad-Erfahrung reicht eigentlich 1:1 meist aus, viel kleiner ist dann mit Gepäck eh nur noch ein Balance-Akt.
Ich würde dir eher zu einer MTB-Kurbel raten mit z.B. 24-34-44 oder aber 24-36-46 Zähnen. Das sollte technisch wesentlich besser machbar sein, die Kurbeln stehen nur 1 cm breiter als bei RR-Triple.

6 kmh kann man mit Gepäck nicht mehr fahren :ü

Ich will weit über durchschnittlich 10 Prozent Steigung hoch.

Mit 1:1 fällt das schon ohne Gepäck schwer. :heulend:


Hatte gehofft mit Campa bei 150 mm Abstand der Kurbelarme hinzukommen.

Die etwa 170 mm bei MTB Kurbels sind definitiv zu viel für mich.

PAYE
26.02.2008, 20:17
6 kmh kann man mit Gepäck nicht mehr fahren :ü

Ich will weit über durchschnittlich 10 Prozent Steigung hoch.

Mit 1:1 fällt das schon ohne Gepäck schwer. :heulend:


Hatte gehofft mit Campa bei 150 mm Abstand der Kurbelarme hinzukommen.

Die etwa 170 mm bei MTB Kurbels sind definitiv zu viel für mich.

Ich habe auch schon Tempo 3,5 geschafft mit Low-Rider und viel Gepäck hinten drauf.
:D
Sogar Wiegetritt in diesem Geschwindigkeitsbereich.

Ich denke, der Q-Faktor wir allgemein überbewertet. Muss aber jeder selbst wissen.
Alte MTB-Kurbeln haben IMHO aber etwas weniger breit gebaut als die aktuellen, neuen MTB-Kurbeln. Der Grund war wohl, dass damals noch für schlanke Stahl-Hinterbauten konstruiert wurde und heutzutage muss es auch für 2,5"-Reifen im Fully-Hinterbau passen.
Ich habe meine Campa MTB Centaur Kurbel mal im Vergleich zur Dura Ace 7703 Kurbel gemessen und bin auf +1cm bei der MTB-Kurbel gekommen beim Q-Faktor.

naturcrosser
26.02.2008, 21:02
Ich bin mit einer alten MTB Kurbel (4kant Generation) gar nicht klar gekommen. (Beine so weit auseinander)

Habe das MTB verkauft und fahre seit dem nen Crosser im Gelände.

naturcrosser
26.02.2008, 21:06
Danke an alle für die Hinweise :).

Denke ich werde wohl nen bissel rumprobieren müssen.


Grüße
naturcrosser