PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Carbonsattelstütze: Haarspray oder Carbonpaste???



andik110
27.02.2008, 10:08
Soll ich für die Befestigung der Carbonsattelstütze (Aero-Sattelstütze) bei meinem Karbona Rahmen Haarspray oder eine Carbonpaste nehmen? Oder gibt sich beides nicht viel.

Es kann halt noch sein, dass ich kleinere Korrekturen bezüglich meiner Sitzposition machen muss.

marvin
27.02.2008, 10:25
Haarspray ist mir neu. Kenn ich bisher nur zur Befestigung von Lenkergriffen.
Nimm die Dynamic Montagepaste.

http://www.gs-bike.com/shop/images/dynamic-paste-dose.jpg

Beast
27.02.2008, 10:40
Haarspray ist mir neu.

Mr. Marvin, sie sind nicht up-to-date:

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=128157

...und da gleich der erste. ;)

andik110
27.02.2008, 10:50
und was soll ich nun nehmen?

Beast
27.02.2008, 11:11
und was soll ich nun nehmen?

Wenn Du Geld ausgeben willst folge dem Rat des kleinen Roboters, ist auf jeden Fall die sichere Lösung. Ansonsten tut es wohl auch Haarspray. ;)

El Nino
27.02.2008, 11:22
Wie macht man denn eine Alustütze fest ?? Muss man da spezielles Fett nehmen ?? Weil Alustützen doch normal gefettet werden .(Passt hier rein denke ich mal ... will nichz spammen )

marvin
27.02.2008, 11:58
Mr. Marvin, sie sind nicht up-to-date:

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=128157

...und da gleich der erste. ;)
Aber ich hab doch noch ne ganze Dose Montagepaste und meine Frau benutzt kein Haarspray :heulend:
Was soll ich jetzt bloss machen ? :heulend:

PolarSun
27.02.2008, 12:02
Aber ich hab doch noch ne ganze Dose Montagepaste und meine Frau benutzt kein Haarspray :heulend:
Was soll ich jetzt bloss machen ? :heulend:

Dann sag Deiner Frau zumindest, sie soll die Paste sparsam verwenden.

:D

naturcrosser
27.02.2008, 12:14
Ich habe die Montagepaste in Verbindung mit Aluteilen und bin wenig begeistert, das knackt doch ab und an gehörig.

marvin
27.02.2008, 12:21
Dann sag Deiner Frau zumindest, sie soll die Paste sparsam verwenden.

:D
Uääääää :eek:

marvin
27.02.2008, 12:22
Ich habe die Montagepaste in Verbindung mit Aluteilen und bin wenig begeistert, das knackt doch ab und an gehörig.
Da gehört sie ja auch nicht hin.

andik110
27.02.2008, 12:52
ich hab jetzt meine Carbonsattelstütze, die Montagepaste und das Haarspray vor mir liegen.
Bei der ersten Ausfahrt habe ich die Stütze ohne alles festgeklemmt und dann ist sie etwas in den Rahmen gerutscht.

Ich hab nun die Qual der Wahl

Beast
27.02.2008, 12:53
ich hab jetzt meine Carbonsattelstütze, die Montagepaste und das Haarspray vor mir liegen.
Bei der ersten Ausfahrt habe ich die Stütze ohne alles festgeklemmt und dann ist sie etwas in den Rahmen gerutscht.

Ich hab nun die Qual der Wahl

Wenn Du die Montagepaste hast würde ich die nehmen.

HeinerFD
27.02.2008, 13:02
Soll ich für die Befestigung der Carbonsattelstütze (Aero-Sattelstütze) bei meinem Karbona Rahmen Haarspray oder eine Carbonpaste nehmen? Oder gibt sich beides nicht viel.

Es kann halt noch sein, dass ich kleinere Korrekturen bezüglich meiner Sitzposition machen muss.

Die Dynamic-Paste nehme ich nicht mehr. Die Verbindung wird zu fest, fast wie geklebt. Ich nehme Shimano-Montagepaste.

kampfgnom
27.02.2008, 13:08
...fast wie geklebt...
Das ist ja der Sinn der Sache. Je höher die Reibung, desto weniger Anzugmoment bei der Klemmung.

Brunolp12
27.02.2008, 13:21
puh, startet ihr auch nen Thread, bevor ihr euch die Schuhe zubindet ? ("Hilfe, ich habe aber Klettverschlüsse !!?")




Die Dynamic-Paste nehme ich nicht mehr. Die Verbindung wird zu fest, fast wie geklebt
Ansonsten soll die Paste den Reibwert erhöhen, so dass auch bei niedrigem Drehmoment eine haltbare Verbindung entsteht. Ich denke, das kann man ihr also nicht vorwerfen (wobei ich das bei mir so nicht beobachte).


Ich nehme Shimano-Montagepaste.
? es wäre mir neu, dass es eine Montagepaste für Carbon von Shimano gibt

marvin
27.02.2008, 13:49
es wäre mir neu, dass es eine Montagepaste für Carbon von Shimano gibt
Er meint wohl diese:

http://www.paul-lange.de/bilder/shimano/workshop/Montagepaste.jpg

Die ist wirklich gut als Trennmittel auf Gewinden. Aber für den o.g. Zweck Carbon/Carbon bringt sie nicht den gewünschten Effekt die Reibung zu erhöhen und so das Anzugsdrehmoment der Klemmung senken zu können.

Brunolp12
27.02.2008, 14:57
Er meint wohl diese:
Die ist wirklich gut als Trennmittel auf Gewinden. Aber für den o.g. Zweck Carbon/Carbon bringt sie nicht den gewünschten Effekt die Reibung zu erhöhen und so das Anzugsdrehmoment der Klemmung senken zu können.

die kleine Dose hab ich -glaub ich- sogar (ausser es gibt mehrere Shimano-Produkte in ähnlichen Dosen). Das ist aber mehr ein Fett !? Die ist vollkommen ungeeignet für Carbon :eek:?!

marvin
27.02.2008, 15:01
die kleine Dose hab ich -glaub ich- sogar (ausser es gibt mehrere Shimano-Produkte in ähnlichen Dosen). Das ist aber mehr ein Fett !? Die ist vollkommen ungeeignet für Carbon :eek:?!
Das ist so eine beige Paste. Ich denke auch, dass man damit an Carbon eher das Gegenteil erreicht.

naturcrosser
27.02.2008, 17:58
Da gehört sie ja auch nicht hin.

Wird aber immer wieder empfohlen. :Angel:

Und wie sollte ich sonst die Stütze zum halten bekommen ?

Cyclomaster
27.02.2008, 18:30
Nimm Haarspray!

Wenn es nicht halten sollte kannst du immer noch die Montagepaste nehmen!

Anders rum ist nicht so gut da die Montagepaste die Stürze matt werden lässt Haarspray nicht!

PolarSun
27.02.2008, 18:38
Wird aber immer wieder empfohlen. :Angel:

Und wie sollte ich sonst die Stütze zum halten bekommen ?

Ich verwende diese Paste auch an jeglichen Oberflächen die zusammenhalten sollten. Knacken kann es eigentlich nur wenn es noch zu lasch zugeschraubt wurde, so daß es durch minimale Bewegungen zu einem Knirschen (durch die in der Paste enthaltenen Partikel) kommt. Ich hatte das mal als ich meinen Lenker zu locker im Vorbau eingespannt hatte. So beträchtlich ist die Absenkung des nötigen Drehmoments halt auch wieder nicht. Andererseit solltest Du in diesem Fall auch nicht hemmungslos die Schrauben zuknallen. In diesem Fall, käme das Knacken wahrscheinlich als Vorbote des Versagens des geklemmten Teils (Lenker, Sattelstütze, ...) - ganz getreu dem Motto "Nach fest kommt ab.".

Brunolp12
27.02.2008, 19:27
Ich verwende diese Paste auch an jeglichen Oberflächen die zusammenhalten sollten. Knacken kann es eigentlich nur wenn es noch zu lasch zugeschraubt wurde

:confused: kann es sein, dass Du & "naturcrosser" jetzt von 2 verschiedenen Mittelchen redet ?

OCLV
27.02.2008, 19:47
Es gibt seit Mitte/Ende letzten Jahres von Shimano auch diese Montagepaste für Carbonteile. Also auch mit Kunststoffpartikel.

magicman
27.02.2008, 20:01
Aber ich hab doch noch ne ganze Dose Montagepaste und meine Frau benutzt kein Haarspray :heulend:
Was soll ich jetzt bloss machen ? :heulend:

mir die hälfte verkaufen :):)

naturcrosser
27.02.2008, 22:20
:confused: kann es sein, dass Du & "naturcrosser" jetzt von 2 verschiedenen Mittelchen redet ?

Ich rede von dem roten Zeug. Dynamics Montagepaste für Alu und Carbon laut Aufschrift.

Die Teile sind ordungsgemäß angezogen. Mehr geht nicht. (würde sonst über zulässigen Maximalwert sein.)

El Nino
27.02.2008, 23:28
Könnte mir noch jemand mitteilen wie man eine Alustütze korrekt präpariert ??
Also fettet ?? Mit was für einem Mittel ??

Danke

velopope
28.02.2008, 00:00
um mich gänzlich der lächerlichkeit preiszugeben, das hier:

nehmt für die klemmung ...


alu/alu bier (jawohl, richtig gelesen: BIER)
carbon/alu haarspray (oder zuckerwasser)
carbon/carbon mischung aus hydraulikfett und zahnpasta 50/50


hier ein grund zu dieser überlegung für 1. und 2. (http://www.tu-darmstadt.de/fb/ch/Fachgebiete/OC/AKSchmidt/TUD%20Boris%20Schmidt-Dateien/04Vkcstyl.pdf)

eine mechanisch formschlüssige verbindung sollte allerdings für solche überlegungen gegeben sein. wenn mehr als ein zehntel mm gespannt werden muss und die teile an nur 2 oder 3 punkten aufliegen, dann hilft eigentlich nur montagepaste, egal welchen herstellers.

El Nino
28.02.2008, 00:03
Na jo ich meinte das ernst .

velopope
28.02.2008, 00:04
nix zum lachen, ich meine das ebenso "bierernst" :D

PolarSun
28.02.2008, 00:44
Könnte mir noch jemand mitteilen wie man eine Alustütze korrekt präpariert ??
Also fettet ?? Mit was für einem Mittel ??

Danke

Auf der Dynamic Montagepaste wird auch die Eignung für Alu angegeben. Wobei für Alu/Alu-Kontakt natürlich auch die normale Montagepaste (z. B. Shimano) paßt - ist wahrscheinlich auch billiger. Bier, wie velopope vorschlägt, habe ich noch nicht verwendet. Ist wahrscheinlich noch billiger aber es bleibt immer keins übrig. :D

El Nino
28.02.2008, 00:54
Hehe - Ja.

Das läuft dann immer in die Kehle .

Beast
28.02.2008, 09:00
um mich gänzlich der lächerlichkeit preiszugeben, das hier:

nehmt für die klemmung ...


alu/alu bier (jawohl, richtig gelesen: BIER)
carbon/alu haarspray (oder zuckerwasser)
carbon/carbon mischung aus hydraulikfett und zahnpasta 50/50




Der 3. Tipp ist gut. Da hatte ich noch gar nicht dran gedacht. :krabben:

kampfgnom
28.02.2008, 09:19
eine mechanisch formschlüssige verbindung sollte allerdings für solche überlegungen gegeben sein.
Die gibt es bei keiner runden Klemmung ;)
Die ist per Definition immer reibschlüssig. Aber passgenau sollte der Verbund halt schon sein, quasi 'spielarm'.

Widda
17.05.2008, 22:19
Hab meine Carbonstütze im Alu-Rahmen mal mit Haarspray und Haargel eingeschmiert. Hat das jm. schon mal mit Haargel (extrastark) versucht??

victim of fate
17.05.2008, 22:36
Da wird hier ein Haufen Geld für Carbonteile ausgegeben um die dann mit Haarspry zu behandeln?!
Mann, Mann, Mann, ihr seid...























...komisch

Widda
17.05.2008, 23:03
1. ist das nen Alurahmen
2. war die Carbon-Stütze beim Rahmen dabei...
3. ist an meiner Karre sonst kaum Carbon....

kampfgnom
18.05.2008, 14:59
1. ist das nen Alurahmen
2. war die Carbon-Stütze beim Rahmen dabei...
3. ist an meiner Karre sonst kaum Carbon....

Trotzdem, wie wenig hat das Set gekostet, dass man zu geizig ist, 5€ in gute Montagepaste zu investieren?

Cyclomaster
18.05.2008, 16:39
Trotzdem, wie wenig hat das Set gekostet, dass man zu geizig ist, 5€ in gute Montagepaste zu investieren?

Manchmal hat das auch nichts mit Geld zu tun.

Haarspray hatt man zu Hause oder kann schnell uns unkompliziert bei Schlecker und Co besorgt werden.

Mit der Montage Paste ist das eben nicht so.

kampfgnom
18.05.2008, 16:43
Manchmal hat das auch nichts mit Geld zu tun.

Haarspray hatt man zu Hause oder kann schnell uns unkompliziert bei Schlecker und Co besorgt werden.

Mit der Montage Paste ist das eben nicht so.

Klar gibt es immer mal Gründe zu improvisieren. Aber bei einem Neurad oder einer neuen Stütze sollte es kein Problem sein, es direkt ordentlich zu machen und sich eine Dose MP mitzubestellen. Das ist das Gleiche, wie wenn sich jemand über Monate ein Rad zusammenstellt/-kauft und dann _unbedingt_ am Abend der Rahmenankunft alles zusammenkloppen muss, weil ja alles da ist und man ja _so_ ungeduldig ist...
Es rächt sich...

Kevin
04.08.2010, 21:48
um mich gänzlich der lächerlichkeit preiszugeben, das hier:

nehmt für die klemmung ...


alu/alu bier (jawohl, richtig gelesen: BIER)
carbon/alu haarspray (oder zuckerwasser)
carbon/carbon mischung aus hydraulikfett und zahnpasta 50/50


hier ein grund zu dieser überlegung für 1. und 2. (http://www.tu-darmstadt.de/fb/ch/Fachgebiete/OC/AKSchmidt/TUD%20Boris%20Schmidt-Dateien/04Vkcstyl.pdf)

eine mechanisch formschlüssige verbindung sollte allerdings für solche überlegungen gegeben sein. wenn mehr als ein zehntel mm gespannt werden muss und die teile an nur 2 oder 3 punkten aufliegen, dann hilft eigentlich nur montagepaste, egal welchen herstellers.

Gibt es denn Hydraulikfett. Hydraulisch bedeutet doch flüssig. Bitte um Aufklärung. Bei google gibts kein Hydraulikfett.

magicman
05.08.2010, 06:54
hydraulik ÖL muß das heißen.

desweiteren sollen die paar euro die eine montagepaste kostet keinen umbringen:rolleyes:

m4rc0
05.08.2010, 08:57
Bei mir hebt die Carbon Sattelstütze im Carbon Rahmen auch ohne "Hilfsmittelchen". 5 Nm reichen bei mir als Anzugsmoment, 6 Nm sind max. angegeben. Wichtig ist aber, dass Sattelstütze und Sattelrohr (Klemmbereich) absolut sauber und fettfrei sind.

Ansonsten habe ich auch schon die Dynamics Montagepaste verwendet, das hebt auch sehr gut, man sollte nur nicht zu viel davon auftragen. Harspray etc. hab ich noch nie verwendet, aber wenns funktioniert... der Erfolg gibt einem Recht.

Holsteiner
05.08.2010, 09:04
Bei mir hebt die Carbon Sattelstütze im Carbon Rahmen auch ohne "Hilfsmittelchen". 5 Nm reichen bei mir als Anzugsmoment, 6 Nm sind max. angegeben. Wichtig ist aber, dass Sattelstütze und Sattelrohr (Klemmbereich) absolut sauber und fettfrei sind.

Ansonsten habe ich auch schon die Dynamics Montagepaste verwendet, das hebt auch sehr gut, man sollte nur nicht zu viel davon auftragen. Harspray etc. hab ich noch nie verwendet, aber wenns funktioniert... der Erfolg gibt einem Recht.

Warum soll man Haarspray nehmen, wenn es spezielle Pasten gibt?

Teuer sind die letztendlich auch nicht, weil man seinem RR regelmäßige Wartungen zugute kommen lassen sollte. Es gibt schließlich diverse Stellen am RR, die mit Montagepaste bestrichen werden dürfen/sollten.

Ganz ohne "Trennmittel" würde ich eine Stütze nicht montieren, da dann die Gefahr des "Festgehens" besteht.

Syntace empfiehlt für seine P6 sogar Silikonspray, was ja ein "trockenes", weil fettfreies, Trennmittel ist.

Ich würde immer Moontagepaste (egal, von welchem Hersteller) verwenden!

Zanderschnapper
05.08.2010, 09:25
Warum soll man Haarspray nehmen, wenn es spezielle Pasten gibt?

Ich würde immer Moontagepaste (egal, von welchem Hersteller) verwenden!

Weil bei Verwendung von Pasten, speziell bei Carbonsattelstützen, das Carbon regelrecht "angeschliffen" wird!
Sieht man immer wieder auf Bildern von Leuten, die Pasten verwenden.
Ich habe meine AX-Lightness-Sattelstütze mittels Haarspray montiert, hält selbst bei Regenfahrten bombenfest und sicher.

Ich würde es immer wieder so machen :drinken2:

m4rc0
05.08.2010, 09:50
Wie gesagt, der Erfolg gibt einem recht. Ich habe früher auch Carbonpaste verwendet und würde diese im Zweifel auch wieder verwenden. Am Vorbau kommt bei mir nichts anderes in Frage. An meiner Carbon Sattelstütze haben die Kunststoffpartikel der Montagepaste, die für die erhöhte Reibung verantwortlich sind, auch die oberste Schicht angeschmirgelt. Das ist auch gar kein Problem, da diese raue Oberfläche nun dafür sorgt, dass meine Sattelstütze auch ohne Carbon Montagepaste fest klemmt. Das Problem des "festgehens" habe ich persönlich noch nie beobachtet, an keinem meiner Räder, wobei ich mir soetwas bei der Verwendung von Haarspray schon vorstellen könnte ;)

Gruetti
05.08.2010, 10:03
Und wenn man dann trotz Glatze schon mal Haarspray im Haus hat, kann mans auch gleich auf die Bremsfläche der Alu-Felgen aufsprühen, dann bremst es auch im Regen besser :)

+Berggott+
05.08.2010, 10:04
und wie siehts bei carbon aus? :Angel:

Gruetti
05.08.2010, 10:12
Probiers einfach mal aus :)

Als wir das gemacht haben, gabs noch keine Carbon-Felgen, vom Prinzip sollte es aber ähnlich sein, geht ja nur darum, keinen Wasserfilm auf der Bremsfläche zu haben, den man erst wegbremsen muss.

Holsteiner
05.08.2010, 11:32
Weil bei Verwendung von Pasten, speziell bei Carbonsattelstützen, das Carbon regelrecht "angeschliffen" wird!
Sieht man immer wieder auf Bildern von Leuten, die Pasten verwenden.
Ich habe meine AX-Lightness-Sattelstütze mittels Haarspray montiert, hält selbst bei Regenfahrten bombenfest und sicher.

Ich würde es immer wieder so machen :drinken2:

Ist schon richtig! Deshalb finde ich meine neue 3T-Palladio-Sattelstütze so klasse. Da sind die unteren ca. 20 cm mit einer rauen Beschichtung ummantelt, wie man sie bei Carbonlenkern im Bereich der Bremshebel kennt.

Da macht Montagepaste nichts, sieht immer top aus (und nicht so "ungewollt" angeschliffen)!

cirujano
05.08.2010, 16:19
Jeder, der heute über Montagepaste für Carbon redet, denkt nur an Dynamics.

Hab super Erfahrungen hiermit gemacht:

http://www.kauflux.de/server/fs2/slot/591/artimg/normal/23695634_8284092.jpg

Meine quitschige Sattelstütze im Cervelo Soloist SL ist endlich ruhig. :Applaus::Applaus::Applaus: Sie hat scheinbar auch nicht so "kratzene" Partikel wie die Dynamicspaste und mit korrektem Anzugsmoment ist bisher auch alles ausreichend fest.

blackbird
05.08.2010, 21:54
ich nutze auch carbon montage"gel", fühlt sich an wie siliconfreies fett mit feinem sand :D hält sogar alles prima trotz anzugswerte unter vorgabe

macht ihr beim steuerrohr auch paste drauf??

Holsteiner
06.08.2010, 00:53
...macht ihr beim steuerrohr auch paste drauf??

Nee, aber beim Gabelschaft...vor der Montage des Vorbaus.

Kevin
06.08.2010, 05:04
Ich hab meine Paste beim Händler geholt. Ist von Scott in einer 20ml Spritze verpackt. Mit rötlicher Färbung und spürbaren kleinen Partikelchen drin.

blackbird
06.08.2010, 11:02
Nee, aber beim Gabelschaft...vor der Montage des Vorbaus.

ja das ist klar ;)

ich hatte nur gefragt, da ich letztens mein rad zerlegt hatte und keine paste am gabelschaft entdecken konnte, habe es dann auch weggelassen

eben nur:

Bremshebel
Lenker
Vorbau-Lenker
Sattelstütze

am expander war auch keine!?

Holsteiner
06.08.2010, 13:09
ja das ist klar ;)

ich hatte nur gefragt, da ich letztens mein rad zerlegt hatte und keine paste am gabelschaft entdecken konnte, habe es dann auch weggelassen

eben nur:

Bremshebel
Lenker
Vorbau-Lenker
Sattelstütze

am expander war auch keine!?

Muss auch nicht, wenn er so hält (was i.d.R. so sein wird). Am Expander wirken auch keine Kräfte, nachdem der Steuersatz eingestellt und der Vorbau festgezogen wurde. Und das Einstellen des Steuersatzes übt nicht wirklich viel Zug (vielleicht max. 3 Nm) auf den Expander aus.

Das Einzige, was dort für Montagepaste spricht, ist, dass diese auch als Trennmittel dient, sodass ein Demontieren des Expanders vielleicht irgendwann einmal unproblematischer ist.