PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 'Macken' oder 'Kerben' am Freilauf



feinbein
01.03.2008, 11:20
Hallo in die stürmische Gemeinde!

Auf dem Bild unten sind 'Macken' oder 'Kerben' am Freilauf zu sehen, die ich wenig normal finde, aber noch nicht Besorgnis erregend .... dazu kommt aber leichtes Spiel quer zur Nabenachse, eine DA 9x ohne jede Verschleisserscheinung, mit ~8 Mm. Ist das normal, müsste was nachgezogen werden, ist Gefahr in Verzug? Hatte neulich den Abschlussring überzogen,
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=131758
kann das damit zu tun haben, dass ich mit nicht ganz fest sitzendem Abschluss ein paar Runden gefahren bin?

dr.eiweiß
01.03.2008, 11:28
meine DA neunfach nabe hat das nicht...aber die rose wheels ham da auch stress mit

mgabri
01.03.2008, 11:38
Auf dem Bild unten sind 'Macken' oder 'Kerben' am Freilauf zu sehen, die ich wenig normal finde,
Der Herr beliebt zu scherzen. Das ist nix. Willst du mal einen komplett vermackten Stahlfreilauf sehen?

arrabbiata
01.03.2008, 11:43
Der Abschlußring sollte möglichst fest sitzen, damit sich die Ritzel nicht gegeneinander verschieben können. Der Freilauf sieht aber noch sehr hübsch aus, wer will darf die Scharten mit der Feile ein etwas planieren...

marvin
01.03.2008, 11:43
Wenn das Macken sind, dann hast Du noch keinen Alu-Freilaufkörper gesehen. Hab leider grad kein Bild parat.

Da würd ich mir eher schon Gedanken um deine Speichnbögen machen. Da hast Du wohl mal die Kette rübergeschmissen. Sieht zumindest in der Unschärfe so aus.

feinbein
01.03.2008, 11:44
Der Herr beliebt zu scherzen. Das ist nix. Willst du mal einen komplett vermackten Stahlfreilauf sehen?

:smileknik

Das treibt mir natürlich die Schamesröte ins Gesicht!

Die Frage ging auch mehr auf das Spiel quer zur Achse hinaus -wieviel Spiel darf sein?

feinbein
01.03.2008, 11:48
Wenn das Macken sind, dann hast Du noch keinen Alu-Freilaufkörper gesehen. Hab leider grad kein Bild parat.


... dabei war ich so stolz auf mein Foto! Gehe das nächste Mal gleich zum Makro-Fred....

arrabbiata
01.03.2008, 11:52
:smileknik

Das treibt mir natürlich die Schamesröte ins Gesicht!

Die Frage ging auch mehr auf das Spiel quer zur Achse hinaus -wieviel Spiel darf sein?

Gar keines. Wenn das Gewinde hin ist, hast Du ein Problem. Ansonsten vielleicht einen dünnen Spacer hinter das größte Ritzel legen.

feinbein
01.03.2008, 12:07
Hmmm.
Ist Spiel quer, nicht längs zur Achse. Aber vielleicht ganauso normal wie die Macken ...
Werde das ganze mal zusammen setzen und testen gehen.

Besten Dank erstmal für Eure Antworten!

marvin
01.03.2008, 12:21
... dabei war ich so stolz auf mein Foto! Gehe das nächste Mal gleich zum Makro-Fred....
Das Foto ist doch gut. Die Schärfe liegt da wo sie hingehört - auf den Macken. Einwandfrei. Nur die von mir angesprochenen Speichenbögen liegen in der Unschärfe, aber das geht kaum anders bei dem Abbildungssmassstab.

K,-
01.03.2008, 12:22
Sag mal, es ist Samstag. Da ist putzen angesagt und du präsentierst hier ein völlig verdrecktes HR. Geht gar nicht.:D

Im Ernst. Da sollte eigentlich so gut wie kein Spiel sein. Ob das bei dir OK ist kann ich aus deinem Schriftsatz nicht entnehmen. Das Spiel kann 2 Ursachen haben. Es könnte der Freilaufkörper nicht mehr richtig mit der Nabe verbunden sein. M.E. nicht so wahrscheinlich. Gegenmassnahme: Achse demontieren und mit einem 10 Inbus die Gewindehülse im Körper festziehen. Achse wieder rein.
Oder das Spiel kommt aus dem Freilauf. Das wird für den Laien etwas diffizil. Ich weiß gar nicht, ob es die Distanzscheiben, mit denen im Körper das Spiel "eingestellt" wird noch zu kaufen gibt. Wenn man so was hat, kann man den Körper öffnen und durch entfernen der Scheibe mit der richtigen Stärke, das Spiel entfernen.
Sonst bleibt nur der Austausch des Körpers.

marvin
01.03.2008, 12:24
Hmmm.
Ist Spiel quer, nicht längs zur Achse. Aber vielleicht ganauso normal wie die Macken ...
Werde das ganze mal zusammen setzen und testen gehen.

Besten Dank erstmal für Eure Antworten!
Pack mal die Kassette drauf und wackel dann nochmal. Mit dem "Hebel" der Kassette kann man das besser beurteilen. Ausm Bauch raus würde ich mal sagen, dass Du bei einer DA-Nabe das grosse Zahnrad nicht mehr als 0,3mm hin und her bewegen können darfst. Ist aber schwer zu sagen aus der Ferne.

+Berggott+
01.03.2008, 13:05
shimano hat doch immer minimales spiel? mein wh-r500 auf jeden fall. wenn nötig schau ich mal bei meiner ultegra nabe nach ;)

feinbein
01.03.2008, 16:55
Pack mal die Kassette drauf und wackel dann nochmal. Mit dem "Hebel" der Kassette kann man das besser beurteilen. Ausm Bauch raus würde ich mal sagen, dass Du bei einer DA-Nabe das grosse Zahnrad nicht mehr als 0,3mm hin und her bewegen können darfst. Ist aber schwer zu sagen aus der Ferne.

OK, das letzte Ritzel hat mal locker einen halben Milimeter Spiel zu den Speichen. Habe heute nicht das passende Werkzeug um die Achse rauszunehmen, wird am Montag gemacht.

Werde dann nach 'Schema h-k' verfahren.

Danke für Eure Tipps!
@+Berggott+: Danke, mach Dir erstmal keinen weiteren Schaff!

Die Kette durfte übrigens noch nicht auf die Speichen. Was da so verschwommen verschrappelt aussah, sieht man hier besser:

victim of fate
01.03.2008, 17:43
Das mit dem Spiel des Freilaufs ist normal, das kommt bei jedem Freilauf mit der Zeit. Eine Angabe 0,3mm oder 0,5mm ist doch sehr relativ. Da macht der Unterschied 27 Ritzel zu 23 Ritzel bald mehr aus. Ein halber mm ist in meinen Augen ok, da habe ich am MTB mehr (auch Shimano).
Was die Kerben angeht: selber Schuld wenn du Shimano fährst ;)

feinbein
16.03.2008, 15:30
Achse demontieren und mit einem 10 Inbus die Gewindehülse im Körper festziehen. Achse wieder rein.


Die Variante habe ich nun angewendet und 200 km gefahren: hat funktioniert. Die Hülse hat noch eine ganze Umdrehung genommen, das fand ich schon recht viel. War vielleicht nie richtig fest gezogen gewesen? Spiel ist aber immer noch da. Mehr oder weniger als vorher? Ganz schwer zu sagen, ich bild mir natürlich ein, es wäre jetzt weniger ...

Auf jeden Fall: Problem gelöst! Der ganze Stress begann, weils 'hinten knackte', das knacken ist weg!

:Applaus::Applaus::Applaus:

K,-
16.03.2008, 15:41
Das hört sich doch gut an.

Profiamateur
16.03.2008, 18:36
Die Frage ist, ob der Freilauf Spiel hat oder der Kranz auf dem spielfreien Freilauf. In Fall zwei würde ich ggf. einen dünnen Spacer hinter das größte Ritzel platzieren und den Abschlussring ordentlich festziehen. Da Du ja schon einen Abschlussring vergnaddelt hast (siehe Posting #1), vermute ich, dass dieser Spacer auf dem Freilauf bei Dir wohl zwingend notwendig ist. Denn ohne kannst Du u. U. den Ring noch so fest ziehen und der Kranz hat immer noch das gleiche Spiel. Ich habe diverse Laufräder und benötige bei fast allen Freilauf/Kranz-Kombinationen den einen oder anderen Spacer.

PS: Die "Macken" an deinem Freilauf sind echt süß!

Piqniqa
17.03.2008, 09:17
Die Frage ist, ob der Freilauf Spiel hat oder der Kranz auf dem spielfreien Freilauf. In Fall zwei würde ich ggf. einen dünnen Spacer hinter das größte Ritzel platzieren und den Abschlussring ordentlich festziehen. Da Du ja schon einen Abschlussring vergnaddelt hast (siehe Posting #1), vermute ich, dass dieser Spacer auf dem Freilauf bei Dir wohl zwingend notwendig ist. Denn ohne kannst Du u. U. den Ring noch so fest ziehen und der Kranz hat immer noch das gleiche Spiel. Ich habe diverse Laufräder und benötige bei fast allen Freilauf/Kranz-Kombinationen den einen oder anderen Spacer.

PS: Die "Macken" an deinem Freilauf sind echt süß!

Genau das war auch mein Gedanke. Die 10f Kassetten sind schmaler wie die 9f, wenn du eine 10f auf eine 9f kompatible Nabe packst, muss der dünne Ring hinter das größte Ritzel.

feinbein
17.03.2008, 09:25
Die Frage ist, ob der Freilauf Spiel hat oder der Kranz auf dem spielfreien Freilauf. ...
PS: Die "Macken" an deinem Freilauf sind echt süß!

Fall 1 ist der Fall der Fall der Fälle!

Jau, die Macke liegt längst im Fettnapf :D.

Trotzdem frage ich mich, wie's kommt, dass am gesamten Körper gar nichts zu sehen ist, und nur genau das eine Ritzel genau diese Macke reinmackerte. Gaanz theoreddisch müsste doch der gesamte Körper verschrappeln, oder die Kraftübertragung passt und es gibt gar keine Macken ...

feinbein
17.03.2008, 09:27
Genau das war auch mein Gedanke. Die 10f Kassetten sind schmaler wie die 9f, wenn du eine 10f auf eine 9f kompatible Nabe packst, muss der dünne Ring hinter das größte Ritzel.

Ist 9f auf 9f. Passt scho!

Profiamateur
17.03.2008, 09:38
Fall 1 ist der Fall der Fall der Fälle!

Jau, die Macke liegt längst im Fettnapf :D.

Trotzdem frage ich mich, wie's kommt, dass am gesamten Körper gar nichts zu sehen ist, und nur genau das eine Ritzel genau diese Macke reinmackerte. Gaanz theoreddisch müsste doch der gesamte Körper verschrappeln, oder die Kraftübertragung passt und es gibt gar keine Macken ...

Also hat der gesamte Freilauf Spiel (Fall1). Dass mit der Macke liegt dann wohl an Deinem hammermäßigen Bumms in den Beinen, den Du genau bei einer Übersetzung von X/Y entfaltest; und daher die Macke nur an einer Stelle. (Habe dafür halt keine Erklärung)

Ob das mit dem Spiel bei Shimano normal ist, wage ich zu bezweifeln. Ich habe gerade meine Tune und Mavic Freiläufe mit montierten Kranz getestet (also mit Hebel) und da gibt es 0,0mm Spiel.

schnellZug
17.03.2008, 11:51
meine DA neunfach nabe hat das nicht...aber die rose wheels ham da auch stress mit


Deshalb ist auch - um aufzumotzen - bei MAViC der Alufreilaufkörper bei günstigeren Laufradmodellen nicht im Programm. :eek: Mit Tune hab ich meine liebe Mühe, obschon jede De/Montage (Kassettenwechsel ...usw.) nach Anleitung gemacht wird.
Mfg. schnellZug