PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Speichenbruch



Gioslover
22.09.2003, 08:03
ich könnte k****n,

Sonntags extra früh den Wecker gestellt (6.30) um eine schöne Runde fahren zu können und trotzdem noch für die Familie Zeit zu haben.
Dann nach einer 3/4 Stunde gerade warm läßt es einen Schlag am hinterrad. Speiche gerissen und ins Schaltwerk gewickelt.
Resultat: Schaltwerk verbogen und nur noch 3 Gnge hinten schaltbar.
Fahre einen Ritchey Mittelklasse-Laufradsatz (Aero.nochwas) für Listenpreis ca.300 Euronen ca.2 Jahre alt
Ich wiege 88 Kg und das Laufrad hinten hat 28 Messerspeichen.

Ich frage nun die Experten ob ich eventuell komplett auf ein anderes Hinterrad wechseln sollte ( wg. Gewicht von mir ) oder eventuell komplett andere stabilere Speichen einziehen soll?

Hab seither wegen Steifigkeit keinerlei Probleme gehabt auch der Achter nach dem Riß hielt sich echt in Grenzen.
Ist ein Speichenbruch ab und an einfach drin und ich sollte mir nicht zu viel Gedanken machen?

Bitte um antworten und Danke schon im voraus

till

Ich liebe mein Gios ( meine Laufräder liebe ich grad nicht )

Gioslover
22.09.2003, 11:40
Hi Leute,

könnt ihr mir nicht einen Tipp zu diesem Thema geben ?

Bin mir absolut nicht schlüssig , was ich machen soll !

Please help !!


Gioslover

marchisio
22.09.2003, 11:51
88 kg sind ganz schön viel für 28 Speichen. Daß nach zwei Jahren eine davon reisst, finde ich nicht ungewöhnlich. Ein gut gebautes 32 oder 36 Speichen-Laufrad wäre zweifellos stabiler.
An Deiner Stelle würde ich das Ritchey aber erstmal reparieren und mich dann in aller Ruhe nach einem HR mit mehr Speichen umsehen...

AndreasIllesch
22.09.2003, 13:02
wie sieht denn die felge aus?
ist das die halbhohe, oder die ganz leichte mit 20mm höhe?
ich würde es erstmal mit komplett neuen speichen 2-1.8-2 versuchen.
die nabe würde ich auf jeden fall weiter verwenden.
wegen der günstigeren flanschstellung.
mit einer einigermaßen steifen felge (rigida dpx, cxp33, sun venus)
solltest du auch bei deinem gewicht und 28 speichen keine probleme haben.
problem ist natürlich die beschaffbarkeit von 28l felgen.

Gioslover
22.09.2003, 16:51
hallo gandalf,

es ist die halb hohe (leichtes Aeroprofil ca. 30 mm hoch ) mit asymmetrischer (aus der Mitte der Felge) Einspeichung um gleiche Spannung auf beiden Seiten zu erreichen.

War grad beim Händler meines Vertrauens. Der meinte das er vor einiger Zeit bei dem gleichen LR-Satz ähnliche Probleme hatte und das Ritchey auf Garantie das Umspeichen bezahlt hat. Offensichtlich gabs bei den Speichen von DT seinerzeit Probs.
Ansonsten will er mir mit DT 2-1,8-2 das LR neu Speichen.

Habt Ihr eventuell Infos zu den Ritchey LR , hier im Forum werden diese nie erwähnt.

Gruß Gioslover

Alexander(DS)
22.09.2003, 16:58
über FIR Raund. Sind "Aero" aber doch recht stabil, wenn man den Postings und Infos glauben kann

AndreasIllesch
22.09.2003, 18:55
Original geschrieben von Gioslover
Ansonsten will er mir mit DT 2-1,8-2 das LR neu Speichen.



das würde ich auch erstmal machen.

mehr infos zu ritchey lrs gibt's bei www.roadbikereview.com

LKG
23.09.2003, 19:25
Hallo
Es gab doch schonmal einen Bericht über Probleme mit ständigem Speichenbruch in Verbindung mit einer Ritcheynabe (ca. dreiviertel Jahr her).
Gut gebaut halten 28 loch auch 88 kg, speziell mit 30mm Felge !
Kontrollier auf jeden Fall mal die Lochdurchmesser der Nabe. Es gibt Ritcheynaben mit 2,6 mm und größer. Da bedarf es auf jeden Fall Unterlegscheiben (ich würde allerdings auf solch eine Nabe verzichten, das zeugt deutlich von Inkompetenz). Wäre wahrscheinlich der Grund des Ausfalls.
Gruß LKG