PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sitzlederbahndlung?



Erni
22.09.2003, 10:35
Hallo,

mit welchem Produkt bahandelt ihr die Sitzleder eurer Hosen und wie oft?!

sensole
22.09.2003, 10:41
Sitz"leder"??

Meist handelt es sich gar nicht mehr um Leder sondern um ein Vileda-ähnliches Produkt. Solche Einsätze behandle ich nicht weil ich damit keine Probleme habe. Mehr stört mich der teilweise vorhandene Frottéeinsatz daneben, da wir sehr hartes Wasser haben (und keine Weichspühler verwenden) ripst der ganz anständig.

Erni
22.09.2003, 20:03
Original geschrieben von sensole
Sitz"leder"??

Meist handelt es sich gar nicht mehr um Leder sondern um ein Vileda-ähnliches Produkt. Solche Einsätze behandle ich nicht weil ich damit keine Probleme habe. Mehr stört mich der teilweise vorhandene Frottéeinsatz daneben, da wir sehr hartes Wasser haben (und keine Weichspühler verwenden) ripst der ganz anständig.

Naja das von mir angesprochene Sitz"Leder" befindet sich in einer Nalini Ultra Pro. Da lag ein Zettel bei, dass man Das "Sitzleder" mit einem Produkt von Relief behandeln soll. Da dachte ich, fragst mal was andere so nehmen?!

Rufus
22.09.2003, 20:16
Servus

Also wenn das Leder wirklich Leder ist, dann nimm Fett. Je nach persönlichem Geschmack mit oder ohne Geschmack/Duft. Z. B. Melkfett (billig, gut und schadet auch dem Popo nicht).

Wenn das Leder aber nicht Leder ist, erübrigt sich besondere Pflege nach meiner Meinung. Einfach waschen, so, wie den Rest der Hose, mit einem Feinwaschmittel (nicht zu viel) und bei der Temperatur, die in der Hose auf dem Aufnäher steht. AUF KEINEN Fall aber einen Weichspüler benutzen, der schadet nämlich dem Popo ! Es liegt in der Natur der Kunstfasern, dass die im Laufe der Zeit nicht immer frühlingshaft duften. Dagegen (und gegen die Bakterien, die sich im Lauf der Zeit ansammeln) helfen ein paar Tropfen Teebaumöl anstelle des Weichspülers (nimm ruhig das echte, kostet ein bisserl mehr als die verdünnten Nachahmer, ist aber sehr sparsam im Gebrauch. Ein Fläschchen hält fast ein Jahr und meine Ehegegnerin und ich nehmens auch für die Laufklamotten und manchmal auch für die Wandersocken).


Ein fröhliches Sitzpolster-mit-Hose-pflegen wünscht

Rufus

Rolf
22.09.2003, 22:59
Die Nalini UltraPro hat natürlich kein echtes Leder (gibt es das heute überhaupt noch?) und benötigt daher auch kein Fett. Manche fetten dennoch (aus Gewohnheit?) und es schadet wohl auch nicht. Melkfett ist dabei sicher kein schlechter Tipp. Wichtig bei der Wäsche: Die Hose vorher von innen nach außen drehen (sollte man auch bei Trikots machen), dann bei max. 40°C im Schonwaschgang mit normalem Waschmittel oder auch Feinwaschmittel waschen. Auf keinen Fall Weichspüler verwenden, denn der schadet nicht nur der Umwelt, sondern greift Fasern und Nähte an. Schleudern ist kein Problem, aber Hose auf keinen Fall im Trockner behandeln, sondern feucht auf die Leine hängen.