PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufradbau_Fragen



naturcrosser
03.03.2008, 10:44
Szenario:

Ich stelle fest, dass meine Felge auf der einen Hälfte minimal höher steht als auf der anderen Seite.

Was tuen ?

Die flachere Seite entspannen oder die höhere Hälfte spannen?

Bei minimalen Unterschied einfach so belassen?

Was schätzt ihr als minimalen Unterschied ein?


______________________________________

Eine Sache zu Überlegung. Ich habe schon mehrfach fest gestellt, dass das spannen/entspannen der Speichen auf der einen Seite auch Auswirkungen auf die Speichenspannung auf der anderen Seite hat.

Wie kann man diesen Effekt minimieren bzw. logisch in den Griff bekommen?

Gerade bei gekreuzten Einspeichungen hat man hier oft recht diffuse Ergebnisse (Speichenspannung der nicht der genau gegenüberliegenden ändert sich auch). Das beginnt übrigens schon beim Vorspannen, wenn man die Speichen einheitlich auf eine Spannung bringen möchte. Will man die weniger gespannten Speichen auf das Nineau der anderen bringen, erhöht sich auch die Speichenspannung der Speichen, die eigenmtlich schon optimal vorgespannt waren.

pasta basta
03.03.2008, 10:50
Meinst Du jetzt einen Höhenschlag oder einen seitlichen Versatz?

Ob Du das Laufrad alleine durch Spannen von Speichen rund bekommst, hängt ja davon ab, wie hoch die Speichenspannung bereits ist. Falls da noch Spielraum ist, kann es genügen, die Speichen im Bereich des Höhenschlags (z. B.) stärker zu spannen. Bei einem "fertigen" Laufrad, bei dem die Spannung schon ausreichend hoch ist, sollten dann aber auch entsprchend Speichen um etwa den gleich Weg gelockert werden. Welche genau, wieviele, wie stark und welche Spannung ... naja, da hilft vor allem Gefühl, das man durch einige Übung bekommt.

naturcrosser
03.03.2008, 10:52
Meinst Du jetzt einen Höhenschlag oder einen seitlichen Versatz?



Höhenschlag

genau eine Hälfte der Felge steht minimal höher als die andere


Ist ein fertig eingepeichter günstiger Systemlaufradsatz.

pasta basta
03.03.2008, 10:59
Ganz gute Zentrieranleitung gibts hier: http://www.smolik-velotech.de/laufrad/06einsp.htm

naturcrosser
03.03.2008, 11:03
Ganz gute Zentrieranleitung gibts hier: http://www.smolik-velotech.de/laufrad/06einsp.htm

Ich habe einige Zentrieranleitungen gelesen (u.a. diese auch) (habe auch das Buch von Schraner).
Zu diesen Fragen habe ich bisher keine Antwort gefunden bzw. vielleicht überlesen :confused: .

prince67
03.03.2008, 11:30
Szenario:

Ich stelle fest, dass meine Felge auf der einen Hälfte minimal höher steht als auf der anderen Seite.

Welche Hälfte? Links-Rechts oder über Umfang verteilt?

prince67
03.03.2008, 11:34
Eine Sache zu Überlegung. Ich habe schon mehrfach fest gestellt, dass das spannen/entspannen der Speichen auf der einen Seite auch Auswirkungen auf die Speichenspannung auf der anderen Seite hat.

Wie kann man diesen Effekt minimieren bzw. logisch in den Griff bekommen?

Gerade bei gekreuzten Einspeichungen hat man hier oft recht diffuse Ergebnisse (Speichenspannung der nicht der genau gegenüberliegenden ändert sich auch). Das beginnt übrigens schon beim Vorspannen, wenn man die Speichen einheitlich auf eine Spannung bringen möchte. Will man die weniger gespannten Speichen auf das Nineau der anderen bringen, erhöht sich auch die Speichenspannung der Speichen, die eigenmtlich schon optimal vorgespannt waren.
:D
Diesen "Effekt" kannst du nicht minimieren, dass ist das A und O des Laufradbaus. Da die Speichen elastisch über die Felge verbunden sind, hat die Änderung der Spannung einer Speiche immer eine Änderung der Spannung der anderen Speichen zufolge.

Parsec
03.03.2008, 11:49
Mahlzeit! :eek:


Szenario:

Ich stelle fest, dass meine Felge auf der einen Hälfte minimal höher steht als auf der anderen Seite.

Was tuen ?

Die flachere Seite entspannen oder die höhere Hälfte spannen?

Bei minimalen Unterschied einfach so belassen?

Was schätzt ihr als minimalen Unterschied ein?


Systemlaufräder (s. u.) sind im Allgemeinen schwerer zu zentrieren als Standardlaufräder.
Wenn es nur optisch stört, d. h. beim fahren nicht spürbar ist, rate ich Dir es so zu belassen, da Du scheinbar Anfänger bist.
Für eine genaue Beurteilung müsste man das Laufrad sehen.


______________________________________

Eine Sache zu Überlegung. Ich habe schon mehrfach fest gestellt, dass das spannen/entspannen der Speichen auf der einen Seite auch Auswirkungen auf die Speichenspannung auf der anderen Seite hat.

Wie kann man diesen Effekt minimieren bzw. logisch in den Griff bekommen?

Man nennt Dich auch Spaßvogel?! :Applaus:

Ist klar, da alle Teile miteinander (verstellbar) verbunden sind und sich untereinander beeinflussen.



Gerade bei gekreuzten Einspeichungen hat man hier oft recht diffuse Ergebnisse (Speichenspannung der nicht der genau gegenüberliegenden ändert sich auch). Das beginnt übrigens schon beim Vorspannen, wenn man die Speichen einheitlich auf eine Spannung bringen möchte. Will man die weniger gespannten Speichen auf das Nineau der anderen bringen, erhöht sich auch die Speichenspannung der Speichen, die eigenmtlich schon optimal vorgespannt waren.

Es geht nicht um die Speichenspannung sondern darum gut zentrierte Laufräder zu bauen!
Wenn eine schlecht gefertigte Felge oder eine leicht deformierte vorliegt wird man (klarer Fall :respekt:) unterschiedliche Speichenspannungen haben um das Laufrad zum Rundlauf zu "überreden".

Wenn Dir die Auswirkungen zu groß sind löse / spanne die Speichennippel halt nur 1/2 Umdrehungsweise. ;)

Laufradbau ist Übungssache. :5bike:

btw. Bist Du die Wiedergeburt eines Insulaners? :eek: :hidesbehi

pasta basta
03.03.2008, 11:54
btw. Bist Du die Wiedergeburt eines Insulaners? :eek: :hidesbehi

:Applaus: Genau mein Gedanke! :Applaus:

naturcrosser
03.03.2008, 12:11
:D
Diesen "Effekt" kannst du nicht minimieren, dass ist das A und O des Laufradbaus. Da die Speichen elastisch über die Felge verbunden sind, hat die Änderung der Spannung einer Speiche immer eine Änderung der Spannung der anderen Speichen zufolge.


Das es so ist, darüber habe ich mich nicht gewundert.


Deswegen:

Wie kann man diesen Effekt minimieren bzw. logisch in den Griff bekommen?

Bei Radial sind ja mehr oder weniger nur dir genau gegenüberliegenden Speichen betroffen.
Wie verteilt sich das aber genau bei den gekreuzten Varianten? Das zu wissen hilft auch ungemein beim Zentrieren. Wenn ich den einen Höhenschlag heraus habe, dann habe ich im ungünstisgten Fall woanders einen leichte Delle.

naturcrosser
03.03.2008, 12:25
Wenn Dir die Auswirkungen zu groß sind löse / spanne die Speichennippel halt nur 1/2 Umdrehungsweise. ;)



Ich gehe oft nur in 1/8 und 1/4 Umdrehungen vor.

Was schätzt ihr als minimalen Unterschied ein? (mal in mm )

pinguin
03.03.2008, 12:30
Erst Hotwheel, jetzt Rüganer... Was'n Tag... :applaus:

Rügi, komm... Warum nimmste nicht wieder deinen Original-Nick und hörst auf, dich krampfhaft zu verstellen?

Du bist der einzige in dem ganzen ver****ten Forum, der "tuen" schreibt... :D :D :D

naturcrosser
03.03.2008, 12:38
Erst Hotwheel, jetzt Rüganer... Was'n Tag... :applaus:

Rügi, komm... Warum nimmste nicht wieder deinen Original-Nick und hörst auf, dich krampfhaft zu verstellen?

Du bist der einzige in dem ganzen ver****ten Forum, der "tuen" schreibt... :D :D :D

Wovon redest du/ihr eigentlich? :confused:

prince67
03.03.2008, 12:41
Das es so ist, darüber habe ich mich nicht gewundert.


Deswegen:

Wie kann man diesen Effekt minimieren bzw. logisch in den Griff bekommen?

Bei Radial sind ja mehr oder weniger nur dir genau gegenüberliegenden Speichen betroffen.
Wie verteilt sich das aber genau bei den gekreuzten Varianten? Das zu wissen hilft auch ungemein beim Zentrieren. Wenn ich den einen Höhenschlag heraus habe, dann habe ich im ungünstisgten Fall woanders einen leichte Delle.

Da hilft nur, sich Schritt für Schritt (1/8 bzw 1/4 Umdrehungen) der optimalen Spannung und dem Rundlauf heran zu tasten. Von mal zu mal wird dann der "Effekt" geringer.
Genau vorhersagen, welchen "Effekt" das Spannen einer Speichen auf die anderen Speichen hat, kann man nicht genau sagen, da das stark von den verwendeten Speichen, der Felge (flach oder Hochprofil) und der Einspeichart abhängt.

naturcrosser
03.03.2008, 12:51
Da hilft nur, sich Schritt für Schritt (1/8 bzw 1/4 Umdrehungen) der optimalen Spannung und dem Rundlauf heran zu tasten. Von mal zu mal wird dann der "Effekt" geringer.

Mit anderen Worten, man brauch immer viel Zeit und tastet sich heran, mehr oder weniger mit try and error. Ich dachte man kann das son bissel bewußt steuern.


Wäre cool wenn es mal so ein Programm gäbe, wo man die Speichenspannungen und Abweichungen vom Rundlauf eingeben kann und das einem dann sagt an welcher Speichen man drehen muss, um ein Optimum aus Rundlauf und gleichmässiger Speichenspannung zu bekommen. :D

naturcrosser
03.03.2008, 13:08
Gerade mal eine Frage aus der unmittelbaren Praxis (habe das Laufrad im Zentrierständer neben mir).

Hinterrad:

etwas stärkerer Höhenschlag (stärker als an vergleichbaren Stellen (unten beschrieben)) + (nicht am Felgenstoß)


Dieser liegt aber genau an einer Speiche, die zur NICHT Zahnkranzseite hinführt, also beim Justieren auf jeden Fall einen dollen Seitenschlag auslösen würde (was man schlecht mit den Speichen die auf der Zahnkranzseite und desen Felgenbereich voll im Rundlauf schon liegt ).

Wie geht ihr vor?

Uve
03.03.2008, 13:18
Wie geht ihr vor?

das komplette Speichenpaar das an der betroffenen Stelle "ansteht", also eine
Speiche von der Zahnkreinzseite und eine Speiche der "nicht-"Zahnkranzseite um ne 1/4 Umdrehung anziehen. Probieren .... wieder anziehen.... somit entsteht auch kein Seitenschlag

pasta basta
03.03.2008, 13:20
Gerade mal eine Frage aus der unmittelbaren Praxis (habe das Laufrad im Zentrierständer neben mir).

Hinterrad:

etwas stärkerer Höhenschlag (stärker als an vergleichbaren Stellen (unten beschrieben)) + (nicht am Felgenstoß)


Dieser liegt aber genau an einer Speiche, die zur NICHT Zahnkranzseite hinführt, also beim Justieren auf jeden Fall einen dollen Seitenschlag auslösen würde (was man schlecht mit den Speichen die auf der Zahnkranzseite und desen Felgenbereich voll im Rundlauf schon liegt ).

Wie geht ihr vor?

Wenn der Höhenschlag haargenau an einer Speiche liegt, Rügi, dann ist wohl eventuell eher die Felge verzogen, gelle?


... (was man schlecht mit den Speichen die auf der Zahnkranzseite und desen Felgenbereich voll im Rundlauf schon liegt ).

Wie geht ihr vor?

Versteh ich nicht.

naturcrosser
03.03.2008, 13:35
Wenn der Höhenschlag haargenau an einer Speiche liegt, Rügi, dann ist wohl eventuell eher die Felge verzogen, gelle?



Versteh ich nicht.

1.

:confused:

Hm, sollte dann die Felge nicht eine Delle haben?


2.

Die Speichen die rechts und links (also zu Zahnkranzseite führen und damit beim Anziehen eher in die Höhe als zu Seite auslenken) von der betreffenden Speiche sind, ziehen (wenn sie denn zusammen den Seitenschlag ausgleichen sollen, der durch das anziehen der betreffenden Speiche enstanden ist ) einen Felgenbereich weiter zur Nabe, der bereits im Rundlauf lag.

PAYE
03.03.2008, 15:29
Erst Hotwheel, jetzt Rüganer... Was'n Tag... :applaus:

Rügi, komm... Warum nimmste nicht wieder deinen Original-Nick und hörst auf, dich krampfhaft zu verstellen?
...

Unfassbar.
:eek:

pinguin
03.03.2008, 15:54
Unfassbar.
:eek:

Frei nach Calvin & Hobbes, der "Unfassbare"... :D

naturcrosser
03.03.2008, 16:06
Frei nach Calvin & Hobbes, der "Unfassbare"... :D


Was ist hier los ? :confused:

Kindergarten oder pubertierende Jugendliche ? :ü

PAYE
03.03.2008, 16:30
Frei nach Calvin & Hobbes, der "Unfassbare"... :D

Seit 7 Tagen angemeldet, bereits 6 neue Threads aufgemacht.
Wir werden ihn also an seiner Themen-Frequenz erkennen.
Also eigentlich eher der "Erkennbare". :D

naturcrosser
03.03.2008, 16:32


Könnt ihr mich mal einweihen?

PAYE
03.03.2008, 16:45


Könnt ihr mich mal einweihen?

OT:
Na, wenn du so explizit fragst:
du zeigt erstaunliche Übereinstimmungen mit einem berüchtigten User dieses Forums, der alle Nase lang neue Threads aufmachte zu Themen, der ausser ihm wohl niemanden plagen und der alles in Nullkommanix kaputt bekam, was bei anderen Usern Ewigkeiten problemlos funktionierte und hielt.
Da er sich schon mehrfach hat löschen lassen und als Reinkarnation immer wieder auftauchte, kam dem Pinguin wohl ein Verdacht ...

Also, falls du auch noch Andreas heissen solltest, dann ist es bestimmt auch nur eine weitere zufällige Übereinstimmung mit einem berüchtigten Ostseeinsulaner. Falls nicht, wäre die eigenen Enttarnung angemessen.

Kensington
03.03.2008, 17:15
... ach PAYE, was ist denn da zu enttarnen? "ER" ist so unvergleichlich in Sprache, Orthographen, Interpunktion, Stil, Trennung, graphischer Aufteilung seiner Beiträge, so daß ich Dich nur fragen kann: Bist Du naiv?

Edit fragt sich, gibt´s eigentlich andere User, die zwei - drei - vier Beiträge im Minutentakt heraushauen?

PAYE
03.03.2008, 17:17
... ach PAYE, was ist denn da zu enttarnen? "ER" ist so unvergleichlich in Sprache, Orthographen, Interpunktion, Stil, Trennung, graphischer Aufteilung seiner Beiträge, so daß ich Dich nur fragen kann: Bist Du naiv?

Ich will halt an das Gute im Menschen glauben. :Angel:

Ausserdem hat er so explizit gefragt, dass ich nicht widerstehen konnte.

Kensington
03.03.2008, 17:19
ok, verstehe.

naturcrosser
03.03.2008, 21:59
OT:
Na, wenn du so explizit fragst:
du zeigt erstaunliche Übereinstimmungen mit einem berüchtigten User dieses Forums, der alle Nase lang neue Threads aufmachte zu Themen, der ausser ihm wohl niemanden plagen und der alles in Nullkommanix kaputt bekam, was bei anderen Usern Ewigkeiten problemlos funktionierte und hielt.
Da er sich schon mehrfach hat löschen lassen und als Reinkarnation immer wieder auftauchte, kam dem Pinguin wohl ein Verdacht ...

Also, falls du auch noch Andreas heissen solltest, dann ist es bestimmt auch nur eine weitere zufällige Übereinstimmung mit einem berüchtigten Ostseeinsulaner. Falls nicht, wäre die eigenen Enttarnung angemessen.

Ne von der Ostsee komme ich nicht. (schön wäre es aber :) )

Beast
03.03.2008, 22:05
Ne von der Ostsee komme ich nicht. (schön wäre es aber :) )

:hmm:

Woher denn?

naturcrosser
03.03.2008, 22:08
:hmm:

Woher denn?

wo sich Fuchs und Has gute Nacht sagen ;)

Beast
03.03.2008, 22:13
wo sich Fuchs und Has gute Nacht sagen ;)

....

El Nino
03.03.2008, 22:16
....

Ich dachte die Vorratsspeicherung ist noch nicht gestattet - hehe .

Beast
03.03.2008, 22:24
Ich dachte die Vorratsspeicherung ist noch nicht gestattet - hehe .

Hat (zum Glück) nix mit Vorratsspeicherung zu tun. Das ist ein einfaches Logging-System von IP-Adressen das den Mißbrauch des Forums verhindern soll. So bekommt man u.a. im worst case die wirklich bösen Jungs.

el5ond
04.03.2008, 07:57
Hat (zum Glück) nix mit Vorratsspeicherung zu tun. Das ist ein einfaches Logging-System von IP-Adressen das den Mißbrauch des Forums verhindern soll. So bekommt man u.a. im worst case die wirklich bösen Jungs.




Ähm, ich weiß ja nicht, aber ich erachte es als nicht so gut, hier solche Informationen zu veröffentlichen, die eigentlich nur der Forenverwaltung zugänglich sind. Jeder sollte ein Anrecht auf Anonymität haben, wenn er das will.