PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schlauch für Wettkamp LRS



FlyLight
03.03.2008, 11:53
Hallo,
ich bin auf der such nach einem Schlauch für meien Wettkampf LRS.
Dabei bin ich auf folgenden Schlauch gestossen:
http://www.xx-light-bikes.de/shop/pd308521248.htm?categoryId=230

Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht, bzw gibt es noch andere Bezugsquellen.

alternativen wären Conti Supersonic, Schwalbe Ultremo oder Maxxis Flyweight RR-Schlauch.

Grüße
FlyLight

Titan²²
03.03.2008, 13:39
Wie wärs mit nem Michelin AirComp Latex Schlauch.
Recht sicher und gute Walkeigenschaften.
Leichtschläuche wären mir zu unsicher, wobei du hier sicherlich alle für und wieder Stimmen hören wirst.

454rulez
03.03.2008, 13:48
michelin latex - fahr ich auch im "alltag" - absolut problemlos

FlyLight
03.03.2008, 13:49
An den habe ich auch schon gedacht.
Der Vredestein ist halt 5g schwerer wie ein Supersonic und ist aus Latex, somit dachte ich - habe ich beide Eigenschaften in einem - leicht und gute Walkeigenschaften.
In meinen normalen LRS habe ich auch keine leicht Schläuche.
Nicht sicher, ich weis nicht. Ich denke die Pannensicherheit hängt nicht vom Schlauch ab, sondern vom Reifen.

Noch andere Ideen

Grüße
FlyLight

Joey
03.03.2008, 14:33
Ich denke die Pannensicherheit hängt nicht vom Schlauch ab, sondern vom Reifen.Oh nein, wenn es in Richtung Latex oder leicht geht, hängt die auch stark vom Schlauch ab.

Meine Erfahrung: Bei Butylschläuchen <70 g und Latexschläuchen, die nicht von Michelin kommen, wird es riskant. Das heißt nicht, dass sie Dir zwangsläufig um die Ohren fliegen, aber die Chance auf eine Panne steigt deutlich. Wie die ganz neuen superleichten (Ultremos und so) sind, weiß ich nicht.

Empfehlung: Michelin Latex oder Schwalbe XXLight Butyl.

Grüße,
Joey

xcbiker88
03.03.2008, 15:20
michelin latex - fahr ich auch im "alltag" - absolut problemlos

Da stimm ich dir zu! Auch für alle tage (fast) perfekt, das einzige manko ist dass man öfter mal nachpumpen muss!

FlyLight
03.03.2008, 15:52
Oh nein, wenn es in Richtung Latex oder leicht geht, hängt die auch stark vom Schlauch ab.

Meine Erfahrung: Bei Butylschläuchen <70 g und Latexschläuchen, die nicht von Michelin kommen, wird es riskant. Das heißt nicht, dass sie Dir zwangsläufig um die Ohren fliegen, aber die Chance auf eine Panne steigt deutlich. Wie die ganz neuen superleichten (Ultremos und so) sind, weiß ich nicht.

Empfehlung: Michelin Latex oder Schwalbe XXLight Butyl.

Grüße,
Joey

Hi Joey,

ich denke, das es auf jeden Fall schwieriger zu montieren ist. Man muss besser aufpassen das nichts eingeklemmt wird uns das der Schlauch sich gleichmäßig ausbreiten kann. Wenn man den Schlauch gut mit Talkum einpudert müsste es gut klappen.

Grüße
FlyLight

naturcrosser
03.03.2008, 16:13
Ich halte die 75 gramm Klasse Butyl für das Optimum aus Leichtlauf Gewicht und Druckbeständigkeit.

Ich fahre hier die Vittoria seit 1 Jahr und 3600 km und bin pannenfrei in Verbindung mit einem Krylion Carbon Reifen.

Die Vittorias sind bisher auch die zuverlässigsten Schläuche bei mir, was die Dichtigkeit der Ventile angeht.

Ich habe sie im 5er Pack für gerade 10 € erworben.

Mr_Spinalzo
03.03.2008, 16:15
auch in den reifen ordentlich talkum

und ohne reifenheber arbeiten

mfg

naturcrosser
03.03.2008, 16:20
auch in den reifen ordentlich talkum

und ohne reifenheber arbeiten

mfg

Vergesst danach nicht die Felgen zu reinigen. Bei meinem Crosser habe ich es nicht getan und brauchte danach keine Klingel mehr. (für die ersten Kilometer) :D

Joey
03.03.2008, 16:21
Hi Joey,

ich denke, das es auf jeden Fall schwieriger zu montieren ist. Man muss besser aufpassen das nichts eingeklemmt wird uns das der Schlauch sich gleichmäßig ausbreiten kann. Wenn man den Schlauch gut mit Talkum einpudert müsste es gut klappen.

Grüße
FlyLightJa, perfekte Montage ist absolute Bedingung, sonst geht's eh nicht. So kann es mit der Butyl-Supersonic-Klasse klappen, aber wozu das Risiko?

Bei vielen Latex-Schläuchen hat das aber nichts mit Montage zu tun, sondern mit Herstellungsmängeln. Alle, die ich probiert habe außer Michelin (also Conti, Vittoria, Rose-Teile, Name vergessen), sind sehr häufig entlang von Domänengrenzen aufgeplatzt, das Material war nicht homogen. Gab viele ähnliche Berichte im Forum. Einen Latexschlauch, zu dem keine Erfahrungen vorliegen, ob von Dir oder anderen, würde ich nicht im Rennen fahren.

Grüße,
Joey

FlyLight
03.03.2008, 18:02
Ja, perfekte Montage ist absolute Bedingung, sonst geht's eh nicht. So kann es mit der Butyl-Supersonic-Klasse klappen, aber wozu das Risiko?

Bei vielen Latex-Schläuchen hat das aber nichts mit Montage zu tun, sondern mit Herstellungsmängeln. Alle, die ich probiert habe außer Michelin (also Conti, Vittoria, Rose-Teile, Name vergessen), sind sehr häufig entlang von Domänengrenzen aufgeplatzt, das Material war nicht homogen. Gab viele ähnliche Berichte im Forum. Einen Latexschlauch, zu dem keine Erfahrungen vorliegen, ob von Dir oder anderen, würde ich nicht im Rennen fahren.

Grüße,
Joey

Hi Joey,

ich bin ein wenig hin und hergerissen, einmal die technichen Daten (55g und Latex) auf der anderen Seite keine Erfahrungsberichte.
Ich denke ich werde mich dann für einen Butylschlauch in der Supersonicklasse entscheiden. Soviel wird es auch nicht ausmachen und harakiri muss auch nicht sein.

Grüße
FlyLight

Mr_Spinalzo
03.03.2008, 18:17
selbst bei perfekter montage reibts dir die supersonic entweder am felgenstoss oder am ventil auf ( nach einiger zeit )

mit A1 bist du auf der sicheren seite.

mfg