PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Konkave Gewinde Reinigen - wie ?



q314
03.03.2008, 17:40
Hallo

wie reinigt man am besten konkave Gewinde wie das Gewinde in der Kurbel für die Aufnahme der Pedalachse oder das für den Kurbelabzieher ?

* mit Zahnbürste geht's bei mir nicht - Schmutz bleibt
* mit Lappen komme ich nicht in die Gewindegänge
* mit Pfeifenreiniger geht's auch nicht wirklich
* mit Drahtbürste traue ich mich nicht, da Kurbel aus Alulegierung ist, also
wohl weicher als Bürstendraht
* mit Schraubenzieher traue ich mich nicht, selber Grund
* die Kurbel in Lackverdünner legen traue ich mich nicht, wegen Oberfläche

- oder kann man Teile aus Alulegierungen bedenkenlos in Lackverdünner einlegen, ohne daß die Oberfläche angegriffen wird ?

Grüße

cluso
03.03.2008, 17:43
Hallo

wie reinigt man am besten konkave Gewinde wie das Gewinde in der Kurbel für die Aufnahme der Pedalachse oder das für den Kurbelabzieher ?

* mit Zahnbürste geht's bei mir nicht - Schmutz bleibt
* mit Lappen komme ich nicht in die Gewindegänge
* mit Pfeifenreiniger geht's auch nicht wirklich
* mit Drahtbürste traue ich mich nicht, da Kurbel aus Alulegierung ist, also
wohl weicher als Bürstendraht
* mit Schraubenzieher traue ich mich nicht, selber Grund
* die Kurbel in Lackverdünner legen traue ich mich nicht, wegen Oberfläche

- oder kann man Teile aus Alulegierungen bedenkenlos in Lackverdünner einlegen, ohne daß die Oberfläche angegriffen wird ?

Grüße

Schlag eine Kombination aus Lappen und Schraubenzieher vor.

Wie dadrauf musst aber selber kommen.

:D




(ich helf dir, Lappen über die Spitze eines dünnen Schraubenziehers legen und den Gewindegängen "nachfahren".)

PAYE
03.03.2008, 17:43
Hallo

wie reinigt man am besten konkave Gewinde wie das Gewinde in der Kurbel für die Aufnahme der Pedalachse oder das für den Kurbelabzieher ?

* mit Zahnbürste geht's bei mir nicht - Schmutz bleibt
* mit Lappen komme ich nicht in die Gewindegänge
* mit Pfeifenreiniger geht's auch nicht wirklich
* mit Drahtbürste traue ich mich nicht, da Kurbel aus Alulegierung ist, also
wohl weicher als Bürstendraht
* mit Schraubenzieher traue ich mich nicht, selber Grund
* die Kurbel in Lackverdünner legen traue ich mich nicht, wegen Oberfläche

- oder kann man Teile aus Alulegierungen bedenkenlos in Lackverdünner einlegen, ohne daß die Oberfläche angegriffen wird ?

Grüße

Wozu willst du das Gewinde klinisch rein bekommen?
Eigentlich reicht es doch völlig aus, das Gewinde mit einem öligen Lappen so gut es geht auszuwischen, mehrmals ein sauberes, gefettetes Pedalachsgewinde ein- und auszudrehen und fertig.
Sobald eine Pedalachse eingeschraubt ist, sieht eh keiner mehr das Gewinde in der Kurbel. ;)

[ri:n]
03.03.2008, 17:47
Was ist denn an den Gewinden konkav?

OCLV
03.03.2008, 17:52
Wenn man keine Wurstfinger, dann gehts so (jedenfalls bei mir): Lappen um den kleinen Finger legen und dann diesen ins Pedalgewinde in der Kurbel stecken. Kurbel rückwärts drehen, fertig. Schon hast du ein sauberes Pedalgewinde. :Bluesbrot

Was daran konkav sein soll, frag ich mich zwar auch. Einzige Ausnahme: Kurbeln, die innen nicht durchgebohrt sondern verschlossen sind (sehr selten). Aber ist ja egal. Hauptsache der Fragesteller ist zufrieden gestellt. :)

martl
03.03.2008, 17:54
konkave Gewinde scheint es im Rohrleitungsbau zu geben, am Fahrrad ist mir noch keines begenet. Sähe auch komisch aus, so in der Mitte dünner als außen..?

q314
03.03.2008, 18:05
... das ging ja schnell mit den Antworten, thx :D

@cluso: danke, habe ich schon probiert - mir stößt der Schraubenzieher früher oder später immer durch den Lappen, und ich will nicht, daß die Schraubenzieherklinge das Alugewinde beschädigt

@PAYE:

sauberes Pedal Einschrauben werde ich probieren, mal sehen...
Das Gewinde hätte ich gerne klinisch sauber, weil ich die Kurbel einlagern will - nicht, daß mir der Schmutz über die Jahre hinweg das Alugewinde anfrißt.

@[ri:n]

ich dachte mir, da das Gewinde der Pedalachse konvex ist, ist das in der Kurbel konkav. Bin aber kein Installateur oder Maschinenbauer, kenne also den Fachausdruck für solche Gewindeformen nicht.

@OCLV:

hab' ich probiert - bleibt aber Restschmutz tief in den Gewindegängen :(

@martl: wie nennt man so ein Gewinde denn wirklich ? Innengewinde ?

Grüße

OCLV
03.03.2008, 18:07
@OCLV:

hab' ich probiert - bleibt aber Restschmutz tief in den Gewindegängen :(

WD40 auf den Lappen sprühen. ;) Damit hab ich noch jeden Gewinde so sauber bekommen, dass sie wie neu sind.

Kensington
03.03.2008, 18:11
Hallo q314,
probier es mal mit viel Waschbenzin und festem Pinsel, über einem alten Gurkenglas ( (oder so).

345
03.03.2008, 18:36
Hallo
Ich sag nur Pressluft.Mit ner Pressluftpistole lässt sich der Dreck leicht entfernen.Als alternative geht auch Bremsenreiniger aus der Sprühdose,ordentlich draufhalten verdunstet danach Rückstandsfrei.

Mfg Micha

cdtreiber
03.03.2008, 18:39
;2213675']Was ist denn an den Gewinden konkav?

konkaves Gewinde, klasse.
wie funktioniert das?

:Applaus:

look kg 481
03.03.2008, 18:58
KONKAVE Schrauben, bzw. Gewinde gehören in diesen Themenkreis (http://www.luftpiraten.de/sonderschrauben.html)

Für Dein Problem empfehle ich die DIN 895 aus dem Katalog da oben .....
:rolleyes:

martl
03.03.2008, 19:03
@martl: wie nennt man so ein Gewinde denn wirklich ? Innengewinde ?

Grüße
Das könnte ich Dir sagen, wenn ich wüßte, was Du meinst. Wenn das Loch durchgeht = Innengewinde, wenn es nicht durchgeht, Sackgewinde.

martl
03.03.2008, 19:06
KONKAVE Schrauben, bzw. Gewinde gehören in diesen Themenkreis (http://www.luftpiraten.de/sonderschrauben.html)

Sehr netter Link :Applaus:

pcycle
03.03.2008, 19:26
Das könnte ich Dir sagen, wenn ich wüßte, was Du meinst. Wenn das Loch durchgeht = Innengewinde, wenn es nicht durchgeht, Sackgewinde.

Es ist ein Innengewinde oder auch Muttergewinde genannt.
(immer wenn es in einer Bohrung ist - wie z.B. in der Kurbel)

Das Gegenstück nennt sich Aussengewinde oder auch Bolzengewinde
(also das was die Schraube drauf hat, oder das Pedal, oder...)

So habe ich das mal gelernt, vor langer langer Zeit ;)

q314
03.03.2008, 21:41
ok, danke an alle Replier :)

ich probier's morgen mit WD 40 und hartem Borstenpinsel. Funktioniert das nicht, dann Druckluft. Vielleicht noch eine dünne, harte Flaschenbürste.

Mit einem abgewinkelten Uhrmacher-Schraubenzieher kann es auch gehen
(geht definitiv, gerade probiert) aber die Gefahr, das Gewinde zu zerkratzen und zu verkanten ist mir zu hoch.

Grüße

K,-
03.03.2008, 21:52
KONKAVE Schrauben, bzw. Gewinde gehören in diesen Themenkreis (http://www.luftpiraten.de/sonderschrauben.html)

Für Dein Problem empfehle ich die DIN 895 aus dem Katalog da oben .....
:rolleyes:

und hier die Abb.:http://www.luftpiraten.de/px/screw895.jpg

martl
03.03.2008, 22:50
Es ist ein Innengewinde oder auch Muttergewinde genannt.
(immer wenn es in einer Bohrung ist - wie z.B. in der Kurbel)

Das Gegenstück nennt sich Aussengewinde oder auch Bolzengewinde
(also das was die Schraube drauf hat, oder das Pedal, oder...)

So habe ich das mal gelernt, vor langer langer Zeit ;)
Innengewinde ist beides, aber wenn das Loch nicht durchgängig ist (Sackloch), ist es ein Sackgewinde.

Martl,
heute besonders genau

ejpres
03.03.2008, 23:11
Innengewinde ist beides, aber wenn das Loch nicht durchgängig ist (Sackloch), ist es ein Sackgewinde.

Martl,
heute besonders genau

Wollt gerade auch so pingelig werden und das klären... so kann ich mich aber bei look kg 481 für den Luftpiraten.de Link bedanken.

Eric
geht heute besonders amüsiert ins Bett

q314
04.03.2008, 07:32
@martl:

ich meine tatsächlich beides - das Gewinde für den Kurbelabzieher ist dann wohl ein Sackgewinde, das Kurbelauge ein Innengewinde. Man lernt eben nicht aus :ä

Grüße

twin
04.03.2008, 08:01
:D
Ihr habt Probleme...
Ich lasse beim Radfahren immer ein Pedal im Kurbelauge eingeschraubt, dann kommt erst gar kein Dreck dorthin.



Und falls doch, eine ausgediente Zahnbürste und Waschbenzin oder Petroleum helfen immer.

Grüßle
twin

roberto
04.03.2008, 09:13
@PAYE:

sauberes Pedal Einschrauben werde ich probieren, mal sehen...
Das Gewinde hätte ich gerne klinisch sauber, weil ich die Kurbel einlagern will - nicht, daß mir der Schmutz über die Jahre hinweg das Alugewinde anfrißt.

Auf jeden Fall solltest Du die Kurbel nach der Reinigung einer Spektralanalyse unterziehen, um eventuell noch vorhandene Fremdkörper zu identifizieren, dann im Reinstraum vakumieren und unbedingt im Klimaschrank einlagern.:D
Für die manuelle Reinigung eignen sich hochvergütete Zahntechnische Werkzeuge. Vor der Anwendung aber unbedingt sterilisieren.

q314
04.03.2008, 09:46
@twin:

:D ne is' klar, ich fahre auch selten ohne Pedale weg :D

- aber:
die Substanz im Gewinde ist gar kein Schmutz, wie ich anfangs dachte, sondern ein graues Gemisch von Aluminiumstaub und Titanfett - vermutlich entsteht das gerade beim Ein- und Ausschrauben des Pedals.

Grüße